finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11095
neuester Beitrag: 31.03.20 22:27
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 277369
neuester Beitrag: 31.03.20 22:27 von: Galearis Leser gesamt: 19846122
davon Heute: 7668
bewertet mit 349 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11093 | 11094 | 11095 | 11095   

02.12.08 19:00
349

5866 Postings, 4521 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11093 | 11094 | 11095 | 11095   
277343 Postings ausgeblendet.

31.03.20 15:58

5594 Postings, 3215 Tage SilverhairNoch besser

"Ich habe ist besser als ich hätte"
Das ärgert vielleicht  :-(  

31.03.20 16:08
3

679 Postings, 236 Tage KK2019Gold hat man immer

Gold braucht man immer.

Von Gold kann man nie genug haben.

Man lebt entspannter mit. Wenns am sicheren Ort liegt. Also am Ende des Regenbogens ...  

31.03.20 16:11
2

3237 Postings, 1006 Tage ResieWichtig ist die ...

Gesamtzahl der Todesopfer insgesamt , und da haben wir in Schland weniger Tote als in den Vergleichszeiträumen der letzten paar Jahre . Na soo ein pöhses Virus , welche die Todesrate herabsetzen tut . Oder liegt es gar daran , weil jetzt wenige Ureinwohner auf der Strasse sind und deswegen nicht von den Fleischereifachkräften gexxxxxxt werden können ? Ja egal , hauptsach es sind weniger .
Hab heut in den Nachrichten gehört dass das Mörkel trotz 3er negativen Coronatests weiter in häuslicher Karantäääne bleibt . I brich nieda . Die ist sicher von der SHAEF-Militärpolizei schon einkassiert . Jetzt kommen nacheinander ALLE Volkszertreter , Ausbeuter , Umvolker , Schuldenmacher , Wirschaftszerstörer und Steuergeldverschenker der 1. Etage dran . Die Mitläufer , A.kriecher , Wasserträger u. Steigbügelhalter der 2. Liga sind dann als nächster dran . In einem Monat wird wahrscheinlich die Verhaftungswelle abgeschlossen sein und dann braucht ma auch den Virus nimmer . Dieser kann sich dann auch vertschüssen wie das BRD-Simulationskonstrukt . Dann werden wieder die alten Gesetze des Deutschen Reichs aktiviert und das provisorische Grundgesetz in den Papierkorb gestampft . Vielleicht ist die Welt in 2 Monaten schon eine gaaaanz andre .  

31.03.20 16:14
3

7972 Postings, 3366 Tage farfarawayAn den Finanzminister

von Groko Dtl:

wäre es nicht an der Zeit, endlich mal das zu machen, was Sie schon längst tun wollten und versprachen? Nämlich die Hochfrequenz Steuer endlich umzusetzen. Es gibt keine Entschuldigung mehr, jetzt ist es an der Zeit, dass die Oligarchen auch das Blechen, was andere schon immer mussten. Sie leben ja nicht auf dem Mars, sondern profitieren ja auch von Gesundheitssystem, in welches sie am wenigsten einzahlen.

Man könnte auch endlich mal eine Steuer auf die elenden Leerverkäufe einführen, aber nein, sie zocken immer bei den Kleinen ab, und so was ist in einer Sozialen Partei auch noch ganz oben eingesetzt. Scham kennt man bei Ihnen wohl nicht!
 

31.03.20 16:45
2

679 Postings, 236 Tage KK2019zu unserer

gloreichen vom Mainstream gehuldigten gottgleichen Regierung:

Kein Risikomanagement
Kein Krisenmanagement

Aber die Kohle der Steuerzahler wild aus dem Fenster werfen und sich dafür selber auf die Schulter zu klopfen. Das erfordert schon einen Narzismus, den ich mir garnicht mehr vorstellen kann. So verkommen.

Liegt wohl daran, dass der Kleine Minderwertigkeitskomplexe hat. Wen ich meine? Na den G20-Zampano.

Senor Inkompetenzia Scholz. Grinse-Bubi

Die da oben werdens aber nicht mehr lange machen.

Ja, der Lastenausgleich, der bald kommt, wird grausam werden. Versprochen!

 

31.03.20 17:51
1

21166 Postings, 3406 Tage charly503wo gibt es eigentlich zur Zahnbehandlung,

Prophylaxe etc., spezielle Mundmasken oder aber nur bei neuartigen Zahnärzten zu haben, welche Roboter beschäftigen äh, ich meine ja solche KI Maschinen, welche Karies und Zahnstein auseinanderhalten können, sich dabei nicht selber infizieren. Wer wäscht dann den Automaten?? Oder ob der sich dann selber auch waschen kann?  

31.03.20 18:01
3

21166 Postings, 3406 Tage charly503lieber 1Alpha

habe in einem anderen Thread jemanden zurückgepfiffen, der mir einfach zu laut gegen die R. gepredigt hatte. Hat mir einen Tag karantäne eingebracht. Nun wieder frei, kann wieder Corona saugen, bislang ohne Maske. Langsam drehens durch in Berlin. Man will " Maskenaufsetzpflicht" bei REWE z.B., einführen hat aber keine dergleichen. Hättens wir nur nicht die Dinger bei de Fahne abgegeben in der Tragetasche, lol. wat nu! Das tollste aber, man will die Durchsetzung dessen per mit Handyortung und Gesichtserkennung durchführen. Toller Witz, mußte so lachen, ganze Zimmer voll Feuchtigkeit.  

31.03.20 18:08
4

18277 Postings, 2311 Tage Galearisauch der "Heil " gestern

bei " hart aber....."
Er kündigte an, dass jemand dafür bezahlen muss, nachdem das vorbei ist.
Also kommens zur Sache , Herr Sozi, nichts mit Bazooka rausholen, denn die Rechnung müssen die Bürga wie es aussieht,  selber zahlen.
 

31.03.20 18:19
3

18277 Postings, 2311 Tage Galearis....das funktioniert so

Problem aufbauschen, Geldscheisser anschmeissen, Versprechungen machen, wir retten alles und jeden ,
wir lassen niemanden fallen, hört man hier und dort, dann kommt sofort eine Beliebtheitsskala von Politicos, wer am besten ankommt, diese Beliebtheitsskala hat niemand angefordert  und die auch  nicht angebracht ist, dann
sich vordergründig als Retter aufspielen, dann billig oder umsonst Geld leihen, bei der Kopfstelle , dort wo Geld entsteht, mit gezogenen Staatsanleihen,  dann die Rechnung nachher  den Bürgern präsentieren,  dann den Staatssäckel füllen und abkochen.
Folge: weitere Verarmung und Substanzbesteuerung der Mittelschicht, denn wer hat denn noch was im Land ?  Viele wirklich reiche und vermögende sind längst weg. Übrig bleibt ein Bauch von noch relativ gut Situierten.
Nur meine Vermutung.  

31.03.20 18:33
3

21166 Postings, 3406 Tage charly503hoffentlich bald wieder

19:30 und Post vom Müller!  

31.03.20 18:45
2

1680 Postings, 3645 Tage StarbikerNatürlich

gibt es diese ganze Coronageschichte nicht umsonst. Jeder der das überlebt und gesund bleibt wird darüber froh sein, das die Maßnahmen der Regierung greifen. Und sie scheinen zu greifen! Und das sollte es uns doch Wert sein, vorallem den ganzen alten Säcken hier, einschließlich mir!
Und hier, nur genörgel, aus alter Tradidion!  

31.03.20 19:08
1

21166 Postings, 3406 Tage charly503na dann suche mal im Internet den Beitrag

Sinn und Zweck der Biolabore, Starbiker!!  

31.03.20 19:49

302 Postings, 58 Tage ScheinwerfererMüller ist ein sehr seltener

spanischer Name. Zu #54  

31.03.20 20:12
5

5594 Postings, 3215 Tage SilverhairDu darfst das nicht verallgemeinern

Starbiker.
Ich rege mich zB nicht über die Maßnahmen der Regierung auf.
Ich rege mich über die Verschleierungen, die "Notlügen" die schleppende Organiastion, das Fehlen von Plätzen, Material, Fachkräften auf.    Über deren Versorgung, Bezahlung.
Die polizeilichen Maßnahmen, die Überwachung der Regeln, die Sperren, die Regulierung der Menschenströme, das Reiseverbot uvm werden hier - soweit ich das gelesen habe - von NIEMAND abgelehnt. Selbst die sonst so freien Demokraten, nehmen Beschränkungen der Bewegungsfreiheit hin.
Also: Über die Maßnahmen meckert fast keiner.
Es liegt an den Typen selbst. Leute, die einfach nur anderen etwas nachmachen ( - müssen !, weil sie allein das nicht hinkriegen würden - wie die Politik der letzten Jahre zeigte).
Und diese Leute sind auch für die Beschränkung der Medienfreiheit, bzw den Inhalt der verbreiteten Meldungen verantwortlich.
Und so wie man das in der DDR gewohnt war - ständige Erfolgsberichte und Porgnosen -  so händelt man es zunehmend hier.
Ein Bsp, das keiner auf der Uhr hat, aber symptomatisch dafür zeichnet, ist die Diskussion um den Mundschutz. "Der soll ab gleich da und da getragen werden!" Einverstanden - und wo krieg ich son Ding her? Wer sowas anordnet, aber keinerlei Voraussetzungen hat, schafft, anbietet - mit Verlaub : Der ist unten durch!    DAS ist das Problem unserer Schaumschläger.
Oder das ständige Zeigen mit dem Finger auf andere.
Von Spanien, Italien den USA erfährt man die Todesraten stündlich. Ich war erstaunt heute die
128 Toten / 24h von Dtl zu lesen. Zu den Gesamt-Verstorbenen ist das ein gewaltiger Anstieg .... wenn es hier auch niemand interessiert.
Wer sich jetzt mit Gold beschäftigt, vergißt vllt vor langer Weile die Pietät.  

31.03.20 20:52
1

14865 Postings, 5600 Tage pfeifenlümmelzu #358

"Zu den Gesamt-Verstorbenen ist das ein gewaltiger Anstieg .... wenn es hier auch niemand interessiert."
------------
Die jetzt sterben haben sich wahrscheinlich schon vor 14 Tagen angesteckt.
Die Todeszahlen werden deshalb logischerweise noch wesentlich stärker ansteigen, weil die Zahl der Infizierten sich gegenüber den Zahlen vor 14 Tagen vervielfacht haben.
"niemand interessiert"
Leider liest man immer noch  Verharmlosungen, Schweden ist ja geradezu ein Vorbild bezüglich der Unverantwortlichkeit.  

31.03.20 20:55
1

517 Postings, 1125 Tage InstanzCorona-Hotspot Italien

Einige anregende Infos hierzu:

Italien hat in der jüngeren Vergangenheit bedenkliche Nachrichten bzgl. seines Gesundheitssystems aufzeigen lassen dürfen. Die anschwellenden Mortalitätszahlen hier nur auf das Corona-Virus zurückzuführen, dies erscheint in Anbetracht der nachfolgenden Meldungen aus der Vergangenheit als wahrscheinlich nicht konsistent.

"Vielzahl an Lungenentzündungen beunruhigen Behörden in Norditalien" (2018)

Nach gehäuft auftretenden Fällen von Lungenentzündungen in Norditalien suchen die Gesundheitsbehörden im Wasser nach der Ursache. Seit Monatsbeginn seien in der Lombardei in der Region etwa 60 Kilometer südlich des Gardasees und 100 bis 120 Kilometer östlich von Mailand 138 Menschen mit Lungenentzündung ins Krankenhaus gekommen.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/97750/...oerden-in-Norditalien

"Infektionen mit dem multiresistenten Keim MRSA, wobei Italien auch in dieser Liga ganz vorne mitspielt."

Chart dazu anbei.

https://www.hausarzt.digital/medizin/...e-erfolgsmeldungen-43950.html
 
Angehängte Grafik:
krankheitslast_multiresitente_bakterien-1-....jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
krankheitslast_multiresitente_bakterien-1-....jpg

31.03.20 20:59
1

3237 Postings, 1006 Tage ResieDer Toitsche ...

is soo obrigkeitshörig und folgsam wie ein gut abgerichteter Deutscher Schäferhund . Wenn man zu dem sagt "sitz" , bleibt er sitzen bis er verhungert ist . Gut abgerichtet der Dödel .  

31.03.20 21:41
1

14865 Postings, 5600 Tage pfeifenlümmelzu #360

Spanien steht aber ziemlich weit unten und ist trotzdem neben Italien ein Hotspot.  

31.03.20 21:46
3

7972 Postings, 2614 Tage Sternzeichen#277323 Eigenverantwortung der Selbstständigen?

Zitat: "ist fast schon ein Fremdwort geworden.
Nun gibts den Geldsegen für die selbständigen, bis zu 14000 Euro ohne Rückzahlung.
Der "normale" Arbeitnehmer muss selbst sehen, wie er über die Runden kommt, wenner rausgeschmissen wird."

Das mit dem Geldsegen für die vielen Selbständigen die nicht selbständig handeln hat einen mächtigen Haken. Die echten wirklich selbständigen werden kaum, genauso wie ich auf dieses Angebot eingehen. Den bekanntlich frißt die Gier das Hirn.

Also es haben nach so kurzer Zeit Millionen von selbständigen einen Antrag gestellt der ihre Selbständigkeit subventionieren soll. Die jeninigen die bis zum 31.12.2020 in die insolvenz gehen dürften die kleinsten Problem haben im Jahr 2021 auch wenn sie es heute nicht glauben.

Für den Rest der selbständigen die einen genehmigten Antrag haben und dieser Antrag war nicht sehr schwer auszufüllen werden nach dem sich die Coronapandiemie  gegen Ende des Jahres gelegt hat, gefragt werden was aus der staatliche Subvention geworden ist. Es wird bestimmt welche geben die diese Subvention nicht richtig oder gar nicht bilanziert haben. Also ein Steuer- und Subventionvergehen. Dann wird es welche geben die falsche angaben gemacht haben und wie das gleiche Doppelvergehen. Wieder andere werden das Familieneinkommen der häuslichen Gemeinschaft mal nicht so genau genommen haben und wieder das gleiche vergehen.

Mir fallen da noch einige mehr Varianten ein. Wir werden spätestens Frühjahr 2021 ein große Subventionbetrugspandemie von angeblich Selbständigen erleben wie es noch nie in Deutschland gegeben hat.

Echte unternehmerische Selbständige wissen, dass dieser Staat niemanden was schenken wird und ich kann das als ein Steuerzahler, der dies seit fast 50 Jahren mit macht, bestätigen.

Man kann auch über die Runden kommen, wenn man stundet und das geht auch bei der Einkommensteuer genauso wie bei der Vorsteuer. Und dort braucht es erheblich weniger nachweise weil der Staat weiß das diese Person oder Unternehmer zu einen sehr hohen  Prozentzahl auch zahlen wird.

Jeder ist selber verantwortlich und erst recht als Selbständiger die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Sternzeichen




 

31.03.20 21:54
3

14865 Postings, 5600 Tage pfeifenlümmelSkepsis

Das Ende Februar angekündigte Aktienrückkaufprogramm über eine Milliarde Euro werde wegen der Unsicherheiten nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie ausgesetzt, teilte der Konzern weiter mit. Das gelte solange, bis man klarer sehe, wie teuer die weltweiten Virusinfektionen für den Rückversicherer würden.
https://www.handelsblatt.com/finanzen/vorsorge/...WXWOBdY4Bsgc0oV-ap3
----------------
Auch dort ist man skeptisch geworden, Aktienrückkauf könnte nach hinten los gehen, wenn die Kurse trotz Rückkauf nicht mehr zu halten sind.
Heute morgen waren DOW und Dax noch in Jubelstimmung, als ob nix passiert wäre, aber die Realität wird auch die Hochzocker noch einholen.
Bin mal auf Schweden gespannt.  

31.03.20 21:56
1

679 Postings, 236 Tage KK2019Krall und Homm

31.03.20 21:57
3

7972 Postings, 2614 Tage Sternzeichen#277362 Hotspot enstehen dort wo das System

um es vorsichtig zu sagen "ein Fehler vorliegt"!

Und die liste der Fehler ist sehr lang in Krankenhäuser und in den Altenheimen.

Man versuchen den Systemfehler durch strecken der Zeit zu verbergen und ein update zu machen.

Ein Systemfehler liegt bereits vor wenn kein Material einfach nicht da ist.

Und wer hat die meisten Systemfehler gemacht?

Ich denke dazu gehören auch fast alle westliche Staaten dazu.

Das letzte mal das dieses System geprüft wurde war..............................................
.........................richtig 2007.

13 Jahren lang haben alle unser tollen Politiker in der EU, Bundesregierung, Landesregierung, Gemeinde und Städte diese Thema verpennt und auch noch nach dem 26.1.20 diese Pandemie versucht zu vertuschen.

Sternzeichen









 

31.03.20 22:04
4

14865 Postings, 5600 Tage pfeifenlümmelzu #363

"Echte unternehmerische Selbständige wissen, dass dieser Staat niemanden was schenken wird und ich kann das als ein Steuerzahler, der dies seit fast 50 Jahren mit macht, bestätigen."
----
Die 14000 Euro werden verschenkt ohne Nachzufragen, wenn er seinen Laden schließen muss, bekommt er das Geld,  soll doch so in den Bedingungen stehen, unabhängig davon, wie groß sein "angefressener" Speckgürtel durch seinen Laden inzwischen geworden ist.
In der Zwischenzeit auf Kreuzfahrt zu gehen und die 14000 Euro zu verjuxen ist aber auch gefährlich.
Beschissene Zeiten, man kann es verstehen.  

31.03.20 22:24

7972 Postings, 2614 Tage Sternzeichen#277367 Schwarzer Humor...

mag ich sehr!

Gute Nacht!

Sternzeichen  

31.03.20 22:27

18277 Postings, 2311 Tage GalearisEichi Cartoon Donald T. soll sofort landen und

aufräumen !
Quelle: hartgeld.com
Link: https://hartgeld.com/cartoons.html
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11093 | 11094 | 11095 | 11095   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Amazon906866
BayerBAY001
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8