Deutsche Post soll Briefe von Arbeitslosen öffnen

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 24.06.15 09:12
eröffnet am: 23.06.15 12:06 von: 1st.one Anzahl Beiträge: 40
neuester Beitrag: 24.06.15 09:12 von: Tony Ford Leser gesamt: 3606
davon Heute: 1
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2  

23.06.15 12:06
9

1831 Postings, 2679 Tage 1st.oneDeutsche Post soll Briefe von Arbeitslosen öffnen

Die Deutsche Post soll künftig die Briefe von Arbeitslosen und Kindergeldempfängern an die Arbeitsagenturen öffnen und einscannen dürfen.
Permanente werden die Grundrechte und Menschenwürde durch G7, TTIP etc... angegriffen...Verschwörungstheoretiker warnten euch und ihr lacht immer noch? Ihr könnt es täglich sehen, wie man eure Rechte versucht in Salamitaktik zu nehmen...

Vorratsdatenspeicherung, Datenschutz, Briefgeheimnis, Zwangsimpfungen, privatisierung von Wasser oder dem Geldsystem...Parlamentsvorbehalt, welches den Frieden sichern soll, soll von der Nato bestimmt werden, also andere entscheiden, wo die Deutschen in den Krieg wandern...Ich könnte noch ewig erzählen...

Ich könnte euch auch schon sagen, was als nächstes kommt, weil bereits alles mal gesagt wurde und es ist alles eingetroffen...Ich verabschiede mich langsam, weil die Bevölkerung für mich nicht mehr normal reagiert. Viel Spaß hier weiter auf Ariva...Ciaoi

Meine persönliche Meinung!  
Seite: 1 | 2  
14 Postings ausgeblendet.

23.06.15 12:49
2

16760 Postings, 7416 Tage ThomastradamusIch will Dir noch einmal antworten, bevor Du

gehst:

Manchmal muss man sich entscheiden, und je komplexer die Interessenlagen und Verbindungen, desto größer die Kompromisse. Entweder bist Du dabei oder nicht - es gibt kein "bisschen schwanger". Es steht Dir frei, zu wählen, aber Du musst dann auch mit den Konsequenzen leben. Es ist stets eine Abwägung des Tuns und Lassens.

Gurke hat in #6 die Optionen dargelegt - Such Dir eine aus, mache es aber konsequent. Solange Du das nicht tust, hilft auch Dein missionarisches Jammern nicht. Sich von Ariva abzumelden reicht allerdings nicht aus - Du musst auch Deine Bankkonten auflösen, die Telefonverträge kündigen, das Land verlassen und noch vieles mehr. Viel Glück!
-----------
Es gibt immer mindestens zwei Wahrheiten: Deine und meine.

23.06.15 12:53

1831 Postings, 2679 Tage 1st.one@Thomastrada

habe diverses schon getan...;-) Ich ziehe mich erstmal zurück, danke für deine Worte! LG  

23.06.15 12:54
3

14737 Postings, 4808 Tage Karlchen_VNiemand sonst als der Adressar darf Briefe öffnen.

Das erwartet auch der Absender - und er kann es erwarten. Das gehört zum Briefgeheimnis.

Und da kann nicht einfach die Arbeitsagentur daher kommen, die Briefe von Dritten öffnen zu lassen. Diese Behörde sollte sich anderenfalls nicht wundern, wenn ihnen überhaupt niemand mehr schreiben würde. Wenn ich wüßte, dass Dritte meine Post an die öffnen würde, gäbe es keine Post mehr an die.

Der Höhepunkt der Dreistigkeit ist aber, dass gerade die Arbeitsagenturen sich von Arbeit entlasten wollen. Denn diese Behörde hat einen riesigen Personalüberhang.  

23.06.15 13:28
3

19522 Postings, 7623 Tage gurkenfred#18: das mit dem personalüberhang mag stimmen,

leider sind die alle zu doof, um briefe zu öffnen........  

23.06.15 13:32
1

7062 Postings, 2488 Tage BorsaMetin#1 klar!

...hier könnte bald Polizei-Staat werden oder ist schon Polizeistaat?  

23.06.15 13:44
1

21410 Postings, 3046 Tage potzzzblitzAuch in den 1960ern wurde millionenfach

das Postgeheimnis gebrochen.
Das kam doch durch Josef Foschepoths Forschungen heraus.

Die beiden "Volksparteien" benutzen das Grundgesetz wie eine Handpuppe, um Geschichten zu erzählen.
 

23.06.15 14:02

32151 Postings, 6888 Tage Börsenfan#1 das is ja wie bei´n Ammi´s, die skännen ja ah

jeden Brief den des Folk da schraibt. Hammer widdo ne Ard Staasi ?  

23.06.15 14:22

26893 Postings, 4460 Tage hokaiIn Schweden sieht man das unverkrampft

Steuererklärung: Der nahezu gläserne Schwede | ZEIT ONLINE
In Schweden ist die Steuererklärung jedes Bürgers öffentlich. Dass die Lohnunterschiede zwischen Männern und Frauen gering sind, hat aber andere Gründe.
-----------
"born free"

23.06.15 14:31
1

32151 Postings, 6888 Tage Börsenfandie Schweden sind uns eh meilenweit voraus, das

fängt schon alleine mit der Kinderbetreuung an, da sind wir ja Dank der "Alte-an-den-Herd"-Politik von der Partei mit dem C vorne dran noch halb im Mittelalter ...  

23.06.15 14:32
2

14559 Postings, 5592 Tage Nurmalso#1 Ähh, Last One, die Meldung ist von 2010.

Siehe hier:
http://www.n-tv.de/politik/...ll-BA-Briefe-oeffnen-article939515.html

Teil doch mal bitte mit, was aus der Aktion geworden ist, jetzt so nach 5 Jahren ...  

23.06.15 14:33

21410 Postings, 3046 Tage potzzzblitz#23 Das ist ziemlich schlecht

Stigmatisierungen aufgrund des Einkommens sind dadurch vorprogrammiert.  

23.06.15 14:36

69031 Postings, 6609 Tage BarCodeIch schreib meine Postings noch mit dem Füller!

-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!

23.06.15 14:36

21410 Postings, 3046 Tage potzzzblitz#27 Du bist ja auch ein

Teletubbyzurückwinker....  

23.06.15 14:37

26893 Postings, 4460 Tage hokai#26 no worry, würden Dich nicht anders sehen

-----------
"born free"

23.06.15 14:39

21410 Postings, 3046 Tage potzzzblitz#29 Billiger Lowblow

Kaum setzt man sich für die Rechte einer bestimmten Gruppe ein, wird man mit ihr gleichgesetzt. Das ist typisch deutsch.

Ich bin ja auch ein Terrorist und Schwerverbrecher, weil ich nicht möchte, dass man die Bürger in Deutschland ausspioniert.  

23.06.15 14:41

26893 Postings, 4460 Tage hokai#30 für #28?

-----------
"born free"

23.06.15 14:43

21410 Postings, 3046 Tage potzzzblitzSiehst Du wieder doppelt?

Es ist doch noch nicht mal vier Uhr.  

23.06.15 14:44

26893 Postings, 4460 Tage hokaidem Glücklichen schlägt keine Stunde

-----------
"born free"

23.06.15 14:47

24654 Postings, 7522 Tage Tony Ford#1 zeigt einmal mehr ...

wie weit entfernt man von innovativen Prozessen ist.

Ich verstehe nicht, weshalb man die Prozesse nicht vollständig digitalisiert.

Warum sollte der Sozialempfänger sich nicht ins Jobcenter einloggen und entsprechend kommunizieren können?

Warum muss man da noch irrsinnigerweise Postbriefe verschicken?

 

23.06.15 14:49

24654 Postings, 7522 Tage Tony Fordvor allem...

was uns dieses permanente hinterhergerenne hinter den technischen Möglichkeiten kostet, da kann man nur mit dem Kopfe schütteln, weil es in die Milliarden gehen wird.  

23.06.15 14:57
1

4679 Postings, 4286 Tage Monsieur HulotMail vom BA

Sehr geehrter Herr xy,

leider wurden Ihre HartzIV-Daten verändert und daraufhin anstatt 786?
versehentlich 786.000? überwiesen.

Wir bitten um sofortige Rücküberweisung des zuviel ausgezahlten Betrages.

Mit freundlichen Grüßen - Ihr BA
 

23.06.15 14:59
1

26893 Postings, 4460 Tage hokaihier Tony, wenns mal im Job nicht mehr so läuft

23.06.15 23:01

24654 Postings, 7522 Tage Tony Ford#37...

nutzt wahrscheinlich aber kaum Einer.  

23.06.15 23:12

2268 Postings, 4044 Tage tobiraveWeiss nicht wo das Problem ist

Da die Post AG privatrechtlich organisiert ist, wird sie das Öffnen und einscannern, als Dienstleistung für die  Arbeitsagenturen machen. Also Brief an die Arbeitsagentur werden dann auch da hingeschickt bzw. zu der Organsiation die für die Arbeitsagentur,  die Post bearbeiet, das könnt auch eine andere privat Firma sein, und ob nun Mitarbeiter der Arbeitsagentur die Post öffnen und scannen oder Mitarbeiter der Firam "Schulz Kommunikatoinsdienste" oder "Post Dienstleistungen" ist doch völlig egal.

Es ist nciht so, dass jeder bei der Post, mal eben gucken kann, wenn er lust hat, was da drin steht.  

24.06.15 09:12

24654 Postings, 7522 Tage Tony FordArtikel aus 2010 ...

Die Deutsche Post soll künftig die Briefe von Arbeitslosen und Kindergeldempfängern an die Arbeitsagenturen öffnen und einscannen dürfen.
warum der alte Mist?  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln