finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11109
neuester Beitrag: 07.04.20 06:21
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 277703
neuester Beitrag: 07.04.20 06:21 von: Silverhair Leser gesamt: 19899725
davon Heute: 1184
bewertet mit 349 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11107 | 11108 | 11109 | 11109   

02.12.08 19:00
349

5866 Postings, 4528 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11107 | 11108 | 11109 | 11109   
277677 Postings ausgeblendet.

06.04.20 13:38
2

1606 Postings, 2214 Tage tienaxSabr007

lass dir dein bei der Euwax hinterlegtes Gold liefern und du weist woran du bist  

06.04.20 13:45
9

7986 Postings, 3373 Tage farfarawayStehst Du nicht Pfeife

man darf aber abschätzen, ab wann es mehr Opfer gibt. Retten können wir die Welt nicht, ob wir eine oder zwei oder 100 Millionen Flüchtlinge rein holen, das werden sich immer mehr dran hängen, bis Deutschland als Gast Land überfordert ist und es nicht mehr lohnt, die Risiken einer Flucht auf sich zu nehmen. Ich spreche nicht von Syriern, die vor dem Krieg fliehen, sondern den obligaten Opportunisten aus überall her.

Mit der Corona ist es doch ähnlich. Wollten wir alle Retten, was eh nicht möglich ist, da in Deutschland so oder so eine Million Menschen jedes Jahr sterben, müssten wir irgendwann andere sterben lassen, weil die zwar kein Sars2 haben, es gibt auch andere tödliche Krankheiten, die mittlerweile in den Medien zufolge aber gar nicht mehr existieren.

Wird der Notstand weiter so gepflegt wie jetzt, wird es bald auch eine erhöhte Rate an Suizid  geben. Es wird mehr Gewalt an Frauen geben. Das Grauen findet dann nicht mehr auf den Straßen statt, sondern in viel zu kleinen Wohnungen mit zu vielen Menschen. Der Mittelstand wird kollabieren. Die Menschen sich auf Jahre verschulden.

Hier muss und wird sich ein Konsens finden müssen - Gefühls Dusseleien hin oder her. Gefährdete müssen isoliert werden, die Gesunden müssen wieder arbeiten gehen dürfen. Schlimm wird es für die Alten, was es jetzt schon ist. Ich wünsche keinem in einem Pflege oder Altersheim jetzt sterben zu müssen - ein Trauma wenn man sieht was sich da abspielt. Die Ärzte und Helfer tun mir leid, sie gehören auch zu den Opfern, auch verursacht durch den Spahn, der alles verniedlichte und bis dato keine Materialen besorgen konnte um die Krankenhäuser und Praxen zu beliefern - ein Schmieren Komödiant.  

06.04.20 14:44
3

14894 Postings, 5607 Tage pfeifenlümmelDiese Corona Grippe

führt bei vielen Menschen zum Ersticken nach einer Lungenentzündung, wenn nicht genügend Plätze mit Beatmungsgeräten vorhanden sind.
Dementsprechend sind die Maßnahmen Kontaktsperre ausgerichtet, um eine zu hohe Steigerung der Infektionen zu verhindern und die Krankenhäuser nicht zu überlasten.
Löst man diese Maßnahmen zu schnell auf,  kommt es zwangsläufig zu einer Aussortierung.

Ideal wäre ein Weg, die Personen mit Vorerkrankungen und die Alten entsprechend durch eine weitgehende Isolierung zu schützen, wobei dann auch ein Anlaufen der Wirtschaftstätigkeiten möglich wäre.
Hierzu hat man sich bislang  aber zu wenige Gedanken gemacht.
Das Virus wird erst dann "bekämpft" sein, wenn ca. 70% der Bevölkerung "verseucht" sind und ihr Immunsystem auf das Virus eingestellt ist. Das Virus findet dann kaum noch neueOpfer.

Übrigens ist ein Irrtum zu glauben, dass nach einer "Gesundung" keine Viren mehr im Körper vorhanden sind. Es ist nur so, dass die Viren vom Immunsystem an der "kurzen Leine" gehalten werden.
Man kann dies beispielsweise an der Hepatitis sehen, die immer wieder ihr Krankheitsbild zeigt und in Schüben verläuft. Die Viren werden nicht vollständig "ausgerottet".
 

06.04.20 15:10
1

18326 Postings, 2318 Tage Galearises ist ein Hoax

06.04.20 15:20
1

9672 Postings, 4715 Tage 1ALPHAunser Problem ist, wir

wissen nicht, ob und wenn ja, wie gefährlich die Infektion ist, denn wir hatten seit Jahren gelernt, dass man diesem System nicht trauen kann - andererseits wird eben aus Südkorea von "51 Re-Infektionen" berichtet. https://world.kbs.co.kr/service/...iew.htm?lang=e&Seq_Code=152565

 

06.04.20 15:35

12066 Postings, 3096 Tage julian goldVorschau ?

Wenn die Läden wieder offen sind, die Flieger wieder fliegen dann nehme ich an das ein wieder wachsendes Angebot zum Konsum lockt. Einem Konsum welcher sich, unüberlegt, finanziell verheerend auswirkt wahrscheinlich vor, spätestens in der nächsten Krise.
Ein Konsum von welchem klar ist wie er auf Mensch und Umwelt wirkt.
Für Transparenz wird gesorgt werden.
Ein Konsum gar welcher, ähnlich Zigaretten und Alkohol, oft als schädlich in der Gesellschaft angesehen wird und von dem gemieden wird welcher es versteht.
Allerdings diesmal Produkte und Dienstleistungen von A-Z.
Wer es versteht und zurecht trotzdem tut braucht ein gesundes Selbstbewusstsein.
Davon sollen alle leben ???
Wer es versteht und nicht mehr tut wird sich wahrscheinlich vom Staat retten lassen wollen.
Viel Glück  !
 

06.04.20 15:46
6

3278 Postings, 1013 Tage ResieIn der EU ...

ist Geld unbegrenzt da - fast keiner braucht mehr arbeiten . Mit dieser Blödheit und dem Sozialismus fährt man auf den Abgrund zu . Jetzt geben´s sogar noch Vollgas . Es gibt nämlich 2 Arten von Leuten - die Linken stammen vom Affen ab und haben die Bedienungsanleitung vom Karl Marx bekommen und dann gibt´s noch die Andren , die Menschen , welche durch die göttlichen Schöpfung auf die Erd inkaniert sind .  

06.04.20 16:50
2

718 Postings, 243 Tage KK2019pfeiffenlümmel

Der Mensch sortiert garnichts aus. Es ist die Natur, die Evolution, die aussortiert. Und genauso wird das in der Wirtschaft passieren. Es wird aussortiert. Das sind Fakten. Es werden die best-angepassten überstehen.

Und dieses Aussortieren in der Wirtschaft kann größer sein als das Aussortieren durch die Natur. Aber das werden wir in ein paar Jahren besser wissen.

Deine Moral sei dir belassen, hilft nur Niemanden!

Die Mehrheit der Bevölkerung hat Beides zugelassen, bzw. aktiv gewählt:
Die Politik hat mindestens seit 2012 gepennt, was den Virus angeht.
Was die Wirtschaft angeht, pennt die Politik mindestens seit Euro-Einführung.
Beides wird abgestraft. die Ursache ist jedoch eindeutig: CDU/CSU/FDP/SPD/Grüne/Linke waren daran alle beteiligt.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0199500.html?feed=ariva

----

Merkel: "Deutschland wird es auf Dauer nur gutgehen, wenn es Europa gut geht" - Blanke Lüge!  

06.04.20 16:50

333 Postings, 65 Tage ScheinwerfererDarf man sich

dann noch ruhig unter einem Baum oder auf einer Bank setzen ohne das ein Knüppeltrp losgeschickt wird Resie? <  

06.04.20 16:58
3

718 Postings, 243 Tage KK2019Survivial of the fittest

Fit ist man in diesen Tagen mit Gold und einem guten Immunsystem.

Wer beides vernachlässigt, ist in größerer Gefahr, aussortiert zu werden. Wünschen tät ichs mir auch anders, alles reich, alle brauchen nicht arbeiten sondern können wenn sie wollen, alle würden ewig leben, usw. Aber die Welt sieht anders aus.

 

06.04.20 17:35
3

718 Postings, 243 Tage KK2019Krall:

Wenn der Linke denken könnte, wäre er kein Linker!

 

06.04.20 19:40

7081 Postings, 1791 Tage Vanille65sorry Herr KK2019,

noch mehr Liberalität ? Wer ist denn für den Engpass verantwortlich ?
Ich halte es mehr mir Herrn Otte, sorry !  

06.04.20 20:03

14894 Postings, 5607 Tage pfeifenlümmelFür die Aktienkurse

ist die Krise anscheinend vorbei, 6% an einem Tag zulegen, alle Achtung vor soviel Mut.
 

06.04.20 20:16

333 Postings, 65 Tage ScheinwerfererGold hält sich auch

ganz gut,möchte zur Sonne hinauf.?< Beim Silber weis ich noch nicht. Knappe 5%,..Sieht so aus dass der Markt ist zu klein und konnte beliebig abverkauft und gesteuert werden. Gut das sie sich mal am schnellen Ösi festkrallt, er hat womöglich eine bessere Führungsexpertise in einer Krise.  

06.04.20 20:56
2

3201 Postings, 5126 Tage 58840pBei Anlagegold 24.de gibt es noch C.Hafner ...

Goldbarren ! Hat jemand Erfahrungen mit der Firma?

 

06.04.20 22:28

333 Postings, 65 Tage ScheinwerfererWo ist Galearis?

muss sich doch am Besten auskennen mit den Händlern. ??  

06.04.20 22:36
2

9542 Postings, 2597 Tage Canis AureusGold wird aufgrund der Corona-Krise knapp

In der Weltwirtschaft braut sich die schlimmste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg zusammen. Während Investoren aus Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie massenhaft Geld in sichere Anlagehäfen verlagern, sorgt ausgerechnet ein Lieferengpass bei der Krisenwährung Gold für Schlagzeilen.

Edelmetallhändler berichten von Schwierigkeiten beim Nachschub von Goldmünzen und von Goldbarren, weil auch der Handel mit dem Edelmetall unter den Folgen der Corona-Pandemie leidet. Dabei dürfte die aktuelle Geldflut führender Notenbanken im Kampf gegen die Krise den Goldpreis nach Einschätzung von Experten weiter in Richtung Rekordhoch treiben. ...

https://www.20min.ch/finance/news/story/...m-Edelmetall-Gold-16221788  

06.04.20 22:49

333 Postings, 65 Tage ScheinwerfererLaden dicht, Schaufenster zu

Wo ist nun der Run? >  ...und es gibt keine Hochzeit. <  

07.04.20 00:11

333 Postings, 65 Tage ScheinwerfererZum Tracking

immer vorsichtig, sollten die Sender in ihrer Überlegung und Überlegenheit eventuell mündige Bürger überwachen wollen, könnte der Schuss in den Ofen gehen. Schönen Gruß an Blau und Rot<  

07.04.20 01:31

333 Postings, 65 Tage ScheinwerfererGold Run, Laden dicht

Schaufenster zu, Jalousien sind unten. Die Krankheit mit Gold ihren Clowns nimmt ihren Lauf... Verrückt, fast 1700 $/0z . Die Schaufensterpuppen zittern, leiden designiert unter der Krise. Kein schönes modisches Medienspektakel. <  

07.04.20 01:43

1335 Postings, 3567 Tage Advamillionär58840p: Die Firma Anlagegold.24...

...gibt es schon sehr lange und ich halte sie für eine sehr seriöse Firma, mit der ich schon seit einem Jahrzehnt in Geschäftsverbindung bin. Immer zuverlässig bisher.

Das bei Vorkasse trotzdem immer ein Restrisiko besteht, versteht sich allerdings von selbst. Daher kann ich nur meine BISHERIGEN Erfahrungen weitergeben.

Habe übrigens am letzten Freitag auch nochmal dort nachgekauft, C.Hafner-Goldbarren und Silberpandas. Der Preis war verlockend und ich denke mal, das wir von solchen Preisen bei Gold als auch Silber bald nur noch träumen können. Erst treibt die Angst um die Werthaltigkeit des Geldes die Leute in die physischen Edelmetalle, später wohl die zu erwartende starke Inflation.

Gruß vom
Advamillionär  

07.04.20 05:50

12066 Postings, 3096 Tage julian goldfari, 1, 2 oder 100 Millionen Flüchtlinge ?

Wäre die EU/ Deutschland nicht so unfähig in Konflikte auch mal handfest einzugreifen dann würde sich diese Frage zumindest anders stellen. Wenn man aber jede Agression von Unrechtsregimen an oft genug der eigenen Bevölkerung hinnimmt braucht man sich nicht zu wundern wenn die Menschen sich letztlich auf die Reise machen. Wie kann man dermaßen blind sein ja tod das nicht zu erkennen ?
Geht halt nicht sich aus allem immer raus zu halten. Sieht man ja.
Da steht das Leben des Einzelnen eben dann im Zweifel über dem Wohlbefinden in den Zielstaaten.
Richtig so.  

07.04.20 06:10

12066 Postings, 3096 Tage julian goldInflation. Immer wieder Inflation...

Überall fehlt das Geld, Pleiten drohen, die Altersversorgung könnte wackeln etc.
Was hört man ???
Inflation.
Kein Geld im Sack, unentwegt Gedanken daran ob es reicht- sogar verändertes Konsumverhalten Und wieder wird erkannt: Inflation. Irre.
Nicht nur bei diesem Thema scheint die Wahrnehmung gefährlich irre zu laufen.

Wie oft noch, Geldmangel bedeutet Deflation!!!

Nur weil Geldscheine theoretisch unbegrenzt gedruckt werden können heißt das nicht das dies auch tatsächlich in den Auswirkungen auch getan wird in einem System welches dies vom Aufbau her gar nicht hergibt.

Es. Sind. Doch.Keine. Geschenke!!!

Es sind zum größten Teil Kredite. KREDITE !!!
Und zwar immer knapper im Verhältnis zu den Perspektiven.

Also wird Geld wertvoller, werden Preise eher sinken, die Anstrengungen Geld zu verdienen ja überhaupt noch verdienen zu können immer höher.

Wie oft noch  ???  

07.04.20 06:19

12066 Postings, 3096 Tage julian goldUnd wenn Preise steigen,

wenn es der persönlichen Situation nicht gerecht wird dann bedeutet das eben eine persönliche DEFLATION. Und die ist mir doch zehnmal näher als alles Inflationsgelaber.
Besonders derer die um ihre Geschäfte fürchten. Aber bei diesen vielen D.......ist das ja keine Gefahr.
Diese Irrungen treiben doch gerade die Leute in die Verschuldung ( die oft gar nicht mehr ins Verhältnis zur gesamten Situation und der eigenen dazu ins Verhältnis gesetzt wird ) dann, wenn die Leistung, die eben ständig steigen MUSS, nicht mehr erbracht werden kann und in die Insolvenz führt.  

07.04.20 06:21
1

5623 Postings, 3222 Tage Silverhair@#...685

Ich weiß ja nicht, wer hier vom Affen abstammt, Resi.
Ein nüchtern analysierender Marx mit den Grundlagen des einfachen Kapitalismus, eingebunden in Armut und Not
oder die Heutigen, die den Turbokapitalismus der ausschweifenden Währungen, incl jene der Dekadenz Verfallenen, die auf der Rasierklinge tanzen - bis zum absehbaren Untergang ?

Oh, Ihr Besten der Evolution ever .... ich nehme doch an, dass Du Dich zur letzteren Gattung rechnest.
Dieser Schwachsinn, der hier immer mehr um sich greift, verleitet vernünftige Diskussionen.
Vor allem der bayrische Raum, scheint da mangels deutscher Sprache sehr anfällig.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11107 | 11108 | 11109 | 11109   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001