finanzen.net

S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 1 von 266
neuester Beitrag: 04.06.20 12:55
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 6646
neuester Beitrag: 04.06.20 12:55 von: pinktrainer Leser gesamt: 1723251
davon Heute: 31
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
264 | 265 | 266 | 266   

31.05.13 20:25
24

4734 Postings, 6287 Tage KleiS+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
264 | 265 | 266 | 266   
6620 Postings ausgeblendet.

01.04.20 19:47

30 Postings, 779 Tage Max40 0Neue Präsentation ist online

02.04.20 08:32

30 Postings, 779 Tage Max40 0JEFFERIES MIT 'BUY' - ZIEL 26 EUR

02.04.20 09:49

930 Postings, 1759 Tage matze91S&T hilft...

Wie S&T rund um Homeoffice, Teams und VPN hilft

https://email.t-online.de/...1596743852995810&method=showReadmail
 

23.04.20 15:22

452 Postings, 4281 Tage pinktrainerKönnen sie durch S+T

besonders viele Hebelscheine verkaufen, oder warum nervt dieser "Börsendienst" ständig mit fragwürdigen S+T- Meldungen?
http://boersendienst-verlag.de/...hoffnung-vor-wochenende-beachten-2/

Hat sich schon mal jemand überwunden, und sich dort angemeldet?  

23.04.20 16:50

1115 Postings, 6985 Tage trottelDieser Verein (Boersendienst)

nervt leider bei vielen Aktien. Solche Dienste gehören verboten, keine sachlichen Analysen. Da wird nur  versucht, die Leute verrückt zu machen. Ob NEL, AFC, Plug oder hier, überall der gleiche Verein am Blödsinn schreiben.  

24.04.20 12:57
1

39936 Postings, 5190 Tage biergottVorschlag Dividendenaussetzung

PTA-Adhoc: S&T AG: ADHOC: VORSCHLAG ZUR AUSSETZUNG DER AVISIERTEN DIVIDENDENZAHLUNG FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2019

vor 3 Min

S&T AG18,870 ?-0,63%  

24.04.20 14:46

452 Postings, 4281 Tage pinktrainerHier ist die Meldung dazu:

https://www.ariva.de/news/...ussetzen-vorstand-verzichtet-auf-8371370

WIEN/LINZ (dpa-AFX) - Der börsennotierte Softwareanbieter S&T will doch keine Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr zahlen. Geplant war von den Oberösterreichern eigentlich eine Ausschüttung von 19 Cent je Aktie. Doch die Corona-Krise und einhergehende Regeln für Staatshilfen haben Vorstand und Aufsichtsrat nun vom ursprünglichen Plan abgebracht. Der Vorstand verzichtet auf einen Teil seines Gehalts, teilte das Unternehmen am Freitag mit. S&T will mit der geplanten Aussetzung der Dividende die Flexibilität für die Inanspruchnahme weiterer staatlicher Zuschüsse oder Garantien erhalten. Auch die Kurzarbeit zählt dazu.

Die Auswirkungen der weltweiten Corona-Pandemie auf die S&T und ihre Tochtergesellschaften seien "gegenwärtig nur schwer zu bewerten". Solange die Pandemie andauert, verzichtet der Vorstand der S&T zudem auf 20 Prozent seines Gehalts, "um auch seinen individuellen Beitrag in der aktuellen Situation zu leisten"./phs/kan/APA/jha  

26.04.20 10:26

173 Postings, 2019 Tage McFarlaneOriginalmeldung Dividendenaussetzung

klingt noch besser:
- evtl. Zusatzdividende für 2019
- "...finanzielle Ausstattung der S&T AG würde eine Dividendenzahlung jederzeit ermöglichen"

https://ir.snt.at/news/...orschlag_zur_Aussetzung_der_avisier.de.html  

26.04.20 23:23

4734 Postings, 6287 Tage KleiAlles klar ....

Deswegen wurde auch das Aktienrückkaufprogramm gestoppt oder???

Hierzu habe ich gar keine Meldung gefunden.... nur die Tatsache, dass es in den Medien heißt, wenn ein Unternehmen Förderungen vom Staat möchte, darf es keine Dividende ausschütten und keine Aktien zurück kaufen... und heirzu passend der letzte Rückkauf bei S&T am 06.04. hier:

https://www.pressetext.com/news/1586880000175

Aber im Endeffekt schon vernünftig, dass man sich die Möglichkeit der Förderung nicht verbauen möchte!  

27.04.20 00:16

452 Postings, 4281 Tage pinktrainerUnd wie sieht es mit Übernahmen aus?

Wäre schade, wenn man wegen Staatshilfen keine Übernahmen mehr durchführen dürfte.  

27.04.20 02:04

129 Postings, 42 Tage AristanaLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 27.04.20 08:38
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

27.04.20 11:07

4734 Postings, 6287 Tage Klei@pinktrainer

streng genommen, sind die auf Eis gelegt.

Es sei denn man kann dirkete Kosten reduzierende Effekte nachweisen.

Hintergrund ist die Tatsache, dass bei der Beantragung von Staatshilfen unter Vorlage der Ausgaben die Abschreibungen rauszurechnen sind und Investitionen daher erst Recht nicht wirksam in die Antragstellung eingearbeitet werden dürften. (Übrigens/P.S.: Löhne und Gehälter sind ebenfalls rauszurechnen, da für diese Kurzarbeit beantragt werden könnte)

Im Umkehrschluss wäre das aufbauen solcher Positionen in erster Linie in jedem Fall eine Gefährdung für eine Zusage von Zuschüssen.

Es ist ja aber nicht aufgehoben.... vielleicht kommen ja zum Jahresende dann eine ganze Reihe von Übenahmen!  

03.05.20 20:29

1756 Postings, 4667 Tage rotsUnd wie sehen die Experten die neue Prognose?

 

03.05.20 20:34

1756 Postings, 4667 Tage rotsNeue Prognose

Der Linzer IT-Dienstleister S&T traut sich nach dem ersten Quartal trotz der Corona-Krise wieder eine Prognose für das laufende Jahr zu. Auf Basis der vorliegenden Zahlen des ersten Quartals und nach Analyse der vorläufigen Zahlen den April wird 2020 ein Umsatz von rund 1,15 Milliarden Euro angestrebt, wie das Unternehmen am Sonntag in Linz mitteilte. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sollen es rund 115 Millionen Euro werden. Das wären den Angaben zufolge Zuwächse von rund drei Prozent im Vergleich zu 2019.  

03.05.20 20:35

1756 Postings, 4667 Tage rotsAlte Prognose

Erst im März hatte das im Nebenwerte-Indes SDax notierte Unternehmen den Ausblick wegen der Unsicherheit durch die Corona-Krise kassiert. So hatte S&T im Januar für 2020 noch einen Umsatz von 1,25 Milliarden Euro sowie ein Ebitda von 130 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Die Zahlen für das erste Quartal 2020 sollen wie geplant am 7. Mai 2020 veröffentlicht werden./mis  

03.05.20 21:00

930 Postings, 1759 Tage matze91Progose-Änderung 2020

Unter den gegebenen Gesamtumständen (globale negative Coroa-Auswirkungen) sehe ich die korrigierte Prognose 2020 als positives Signal für 2020 an.

 

03.05.20 23:31

173 Postings, 2019 Tage McFarlaneNeue Prognose

Daß S&T überhaupt eine Prognose herausgegeben hat ist schon mal extrem positiv, denn sehr viele Unternehmen trauen sich nicht,  während S&T über ausreichend Visibiltät verfügt, dies zu tun. Nach den Erfahrungen aus der Vergangenheit kann man wohl auch davon ausgehen, daß die Ebitda-Prognose evtl. sogar übertroffen wird, obwohl die Situation diesmal fragiler ist.
Über Vj. war auch nicht unbedingt zu erwarten.
H&A rechnete mit 113,9  beim Ebitda und 1205 beim Umsatz, was durch Übernahme(n) vielleicht in Reichweite kommen könnte.
Warburg erwartete nur 110 und 1148,9.  

07.05.20 09:12
1

452 Postings, 4281 Tage pinktrainerSchönes Ergebnis:


S&T legt im ersten Quartal zu und sieht sich mittelfristig als Corona-Gewinner.
LINZ (dpa-AFX) - Der Linzer IT-Dienstleister S&T hat im ersten Quartal trotz Corona-Krise weiter zugelegt. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 20 Prozent auf 270 Millionen Euro und hat damit die eigenen Erwartungen übertroffen, wie das im Nebenwerte-Index SDax notierte Unternehmen am Donnerstag in Linz mitteilte. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) zog um 18,2 Prozent auf 25 Millionen Euro an. Das Konzernergebnis stieg nach Minderheiten um 1 Prozent auf 9,5 Millionen Euro.

Das erste Quartal sei ab März durch die ersten signifikanten Einflüsse der Corona-Pandemie belastet worden. Ohne Corona-Krise wäre das Ergebnis der S&T-Gruppe rund 1,8 Millionen Euro höher ausgefallen, hieß es. Mittelfristig sieht sich das Unternehmen aber als einen Gewinner der Krise. S&T sei finanziell gut aufgestellt und wolle die Situation nutzen, um schwächer dastehende Konkurrenten günstig zu übernehmen.

Bereits am vergangenen Wochenende hatte S&T wieder eine Prognose fürs laufende Jahr ausgegeben, nachdem der ursprüngliche Ausblick im März kassiert wurde. Nun traut sich S&T einen Jahresumsatz von 1,15 Milliarden Euro zu. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sollen es rund 115 Millionen Euro werden. Das wären Zuwächse von rund drei Prozent im Vergleich zu 2019. Für das abgelaufene Geschäftsjahr will S&T allerdings keine Dividende zahlen./niw/jha/  

07.05.20 18:35

146 Postings, 1910 Tage AssetpflegerInternet - und Softwarefirmen trotzen Corona

Schöne Zahlen bei S & T. Viele Internetfirmen laufen trotz Corona gut. Manche Social-Media Anbieter wie Facebook, Tencent und Snap dürften sogar von Corona profitieren, da die Leute gezwungen sind zuhause zu sitzen wo sie dann spielen und chatten zum Zeitvertreib. Facebooks Kurs legte im Jahreszeitraum um +7,52 % zu, Tencent + 9,01 % und Snap gar um 47,23 %. 


Da Corona wohl noch lange Zeit aktiv bleiben wird und schon Varianten mutiert sind, wird Corona wohl die Karten in der WIrtschaft neu mischen. Reisegesellschaften, Kreuzfahrtanbieter und Event-Firmen dürften die grössten Verlierer sein. Softwarefirmen und Systemhäuser bleiben zumindest stabil, Social-Mediafirmen dürften 2020 und vielleicht noch länger zulegen.

 

27.05.20 12:58
2

379 Postings, 1566 Tage 906866 AKleine Nachfrage

Ich bin jetzt schon einige Jahre bei S&T investiert und lese hier im Forum sehr gerne die informativen Beiträge. Schon seit Längerem stehen hier Kursziele bei 30,40 und 50 im Raum. Ich bin ein großer Fan von dem Unternehmen und dem Geschäftsmodell, allerdings bin ich doch etwas verwundert, dass das Wachstum in den kommenden Jahren relativ spärlich ausfallen soll. Bei Erreichen der Agenda 2023, welche wohl nur durch weitere Übernahmen zu erreichen ist, wäre die EBITDA-Marge bei gerade einmal 11%, die Nettomarge wahrscheinlich dann etwa bei 5%. Das jährliche Umsatzwachstum liegt bei 16%, was natürlich nicht schlecht ist, aber irgendwie wirkt es angesichts der Aussagen wie toll die Geschäfte laufen und der etlichen Übernahmen etwas mager. Die Marge soll sich laut Schätzungen in Zukunft nicht nennenswert verbessern, was demnach auch keine höhere Bewertung beim KUV erlaubt. KGV von 22 bei einem Gewinnwachstum von 15,5% ist in Ordnung und die finanzielle Stabiliät ist sehr gut. Aber ich frage mich, woher in den nächsten Jahren die Fantasie für weitere Kurssteigerungen kommen soll? Was macht euch so optimistisch, dass ihr Kurse bei 30-40 für realistisch haltet. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass das organische Wachstum bei S&T deutlich an Dynamik verloren hat und das durch die Übernahmen etwas verschleiert werden soll. Aber vielleicht schätze ich das ja vollkommen falsch. Ich wäre euch sehr dankbar für eine Einschätzung von euch!  

04.06.20 10:08

452 Postings, 4281 Tage pinktrainerDie COBA mit erster Analyse:

Bewertung von Commerzbank: Kaufen04. Juni 2020

Commerzbank stuft S&T neu mit der Empfehlung Kaufen ein - und nennt als Kursziel 29,0 Euro. Womit das bis dato höchste Kursziel eingestellt wird.  

04.06.20 12:55

452 Postings, 4281 Tage pinktrainerNachdem der Widerstand bei 24,30

geknackt ist, sollte jetzt eigentlich das Vorcorona-Niveau zügig erreicht werden. S&T profitiert schließlich auch von der Krise.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
264 | 265 | 266 | 266   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
TUITUAG00
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BayerBAY001