"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 13102
neuester Beitrag: 14.04.24 21:58
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 327529
neuester Beitrag: 14.04.24 21:58 von: Robbi11 Leser gesamt: 41649104
davon Heute: 2244
bewertet mit 376 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13100 | 13101 | 13102 | 13102   

02.12.08 19:00
376

5878 Postings, 5997 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13100 | 13101 | 13102 | 13102   
327503 Postings ausgeblendet.

10.04.24 22:09

4040 Postings, 1534 Tage ScheinwerfererDer Zauberer und seine Zinserhöhung

Kurzfristig war es schon furchteinflößend aber halt nicht nachhaltig. Beeindruckend war das schon was er lieferte. Tösend mit einem ansteigend progressiven Krawall. Es flachte danach ab und ich dachte Mir es war dann doch nur ein Zauberlehrling und Rollenspieler. Die Show war phänomenal und diese behalten die Meisten für ewig im Kopf. Den Hintergrund auf dem sich dies aufbaut kennt im Prinzip niemand. Gold, Silber, der Zaubertrick, die Show, den Himmel und der brennend magische Abgrund.  

10.04.24 22:16

4040 Postings, 1534 Tage ScheinwerfererDie Sonne wird uns küssen

Gold und Silber treten in expotentielle Phase ein

07:00 Uhr  |  Egon von Greyerz
“Das Verlangen nach Gold gilt nicht Gold selbst. Es gilt ihm als Mittel zur Freiheit“ - Ralph Waldo Emerson

Gold hat es jetzt eilig und Silber noch viel eiliger. Die Kursbewegungen der kommenden Monate und Jahre werden wahrscheinlich spektakulär ausfallen. Die Kombination aus technischen und fundamentalen Faktoren könnte den Goldpreis ohne Weiteres über 3.000 US$ steigen lassen und dafür sorgen, dass Silber oberhalb der 50 US$-Marke neue Höchststände markiert.

https://www.goldseiten.de/artikel/...-in-expotentielle-Phase-ein.html


 

10.04.24 22:25
2

248 Postings, 200 Tage enrgDer gewissenhafte Beobachter

der FED-Aktionen stellt heute einmal mehr fest, dass die FED sich lächerlich macht. Diese angeblichen Währungshüter versprechen Zinssenkungen, die sie wieder verwerfen müssen. Warum tun sie das? Sie treiben damit die Märkte vor sich her, und solange das Spiel funktioniert, gibt es auch keine Rezession.
Die Inflation wurde importiert durch die hohen Rohstoffpreise, und die stammen vom Krieg und den Sanktionen. Ob die Zinsen da helfen?

Der schlaue Beobachter stellt deshalb fest, dass die FED politisch handelt. Heute drehte der Dollar nach oben wie eine Rakete, in den meisten Währungen um 1% oder mehr. d.h. die USA können billig einkaufen, wo immer sie wollen. Der Dollar wird wieder zum sicheren Hafen. Vielleicht kaufen die Ausländer dann wieder T-Bonds? Die BRICS vermutlich nicht.
Der schlaue Beobachter hält dies für ein perfides Machtspiel. Zuletzt verlieren alle, zumindest im Westen und wer gewinnt? Gold u.a. EM, Rohstoffe, solide Unternehmen. Denn die Abwertung des Dollar ist unaufhaltsam, sobald die FED wieder Geld drucken muss.
 

10.04.24 22:57

4040 Postings, 1534 Tage ScheinwerfererBald auf Augenhöhe

der Pyramiden-Dollar steigt auf 1 zu 1. Wir werden sehen.  

11.04.24 10:32
2

248 Postings, 200 Tage enrgWer die US-Politik der verg. Tage

ein wenig verfolgt hat, hat vermutlich mitbekommen, dass die Frau yellen (kleingeschrieben, weil sie ja sehr klein ist) in China war, um neue Käufer zu suchen für ihre Schulden, und glz. die Geschäfte mit Russland zu reduzieren.
Aber Herr Xi (großgeschrieben, weil er sehr groß ist) ließ sie abblitzen.

Man kann nicht gleichzeitig drohen und eine Insel vor China für sich deklarieren und Bittsteller sein.

Interessant ist heute die Reaktion im HangSeng-Index, nach dem einem denkwürdigen Tag wie gestern. Früher hätten sich die Chinesen auf die T-Bonds gestürzt und der HangSeng wäre abgeschmiert, heute jedoch nichts dergleichen. Sie kaufen die eigenen Aktien.

Fraglich ist, wie die EZB heute reagiert mit Zinsentscheid. Vermutlich freuen sie sich über einen schwachen Euro zwecks Export, doch evtl übersehen sie dabei, dass die EU-AGs Rohstoffe und Zulieferteile teurer einkaufen müssen

 

11.04.24 18:29
2

4040 Postings, 1534 Tage ScheinwerfererJeder Reservist muss bald zur Ostfront

Der Scheinwerferer glaubt weiterhin das die politische Elite keinen Ausweg sucht und gezielt den leichten Weg zur Weimarer Republik 1923 gehen wird. Gut für G/S physisch.  

11.04.24 22:39
1

4040 Postings, 1534 Tage ScheinwerfererKeine Rast im Grünen gegönnt

und schon wird gepuscht und gepowert. Gold geht hoch zur 2400 USD/Oz. Der schwarzgraue Edelmann kommt nun mit.

Quelle Kitco Chart Silver.
https://www.kitco.com/price/precious-metals/silver

 
Angehängte Grafik:
img_4555.jpeg (verkleinert auf 69%) vergrößern
img_4555.jpeg

12.04.24 17:12
3

3053 Postings, 6649 Tage SilberlöweIch bin gerade nochmal

die Bewertungen der Währungen in Gold bewertet durchgegangen.

Es gibt jetzt keine einziege Währung mehr von einem Land dieser
Welt, wo Gold nicht einen neuen Höchststand erreicht hat.

Demnach verlieren derzeit alle Währungen ihre Kaufkraft.
Gold ist hier der Seismograph, der die Realität wiederspiegelt.  

12.04.24 19:40
2

3053 Postings, 6649 Tage SilberlöweMärkte: Gold und Silber stark

https://www.goldseiten.de/artikel/...xt-zu-Lagardes-Einlassungen.html

Märkte: Gold und Silber stark – EZB: Ruhige Hand – Klartext zu Lagardes Einlassungen
08:42 Uhr  |  Folker Hellmeyer

Märkte: Gold und Silber stark

An den Finanzmärkten bleibt eine nervöse Grundhaltung gegeben. Risikoaversion nimmt zu, das Vertrauen der Marktteilnehmer nimmt ab.

Die Datenfront lieferte zarte Entspannung. Die negative Wirkung von 0,1% höher als erwartet ausgefallenen US-Verbraucherpreisen auf Monats- und Jahresbasis konnte gesamtmarkttechnisch (Devisen, Gold, Aktien- und Rentenmärkte) nicht durch 0,1% geringere US-Erzeugerpreise auf Monats- und Jahresbasis wettgemacht werden.

Der Vertrauensverlust der Marktteilnehmer ist vor allen Dingen messbar an den neuen Rekordständen der Währung ohne Fehl und Tadel, Gold. Wie sagte schon John Pierpont Morgan (1837 – 1913) so treffend: "Gold ist Geld und alles andere ist Kredit!" Daraus leitet sich eine unbestechliche Attraktivität ab.

Auch Silber konnte weiter zulegen. Aber anders als Gold ist Silber noch weit von den historischen Höchstmarken bei knapp 50 USD pro Unze entfernt. Dabei nimmt die industrielle Nutzung und damit der Verzehr des Silbers, dem "Gold des kleinen Mannes und der kleinen Frau" latent durch IT und anderen Anwendungen zu. Zurück zum Gold: Wir sind hier mit einer Anomalie konfrontiert. Kam es zuletzt zu Zinsanstiegen in den USA verlor Gold zum Teil signifikant an Boden, jetzt ist es umgekehrt. "Food for thought!"

Die Rentenmärkte bleiben unter Druck. Die 10-jährige Bundesanleihe rentiert aktuell mit 2,46%. Gestern wurden in der Spitze Höchstrenditen bei 2,48% erreicht. 10-jährige US-Staatsanleihen werfen eine Rendite in Höhe von 4,57% ab. Es ist der höchste Renditewert seit dem 13. November 2023. Vorausschauend kann konstatiert werden, dass diese Entwicklungen für die US-Baubranche, den US-Immobilienmarkt, für die US-Verbraucher und für den US-Staat (Zinskosten) belastender als erwartet wirken werden, sollten sie sich so fortsetzen.

An den Aktienmärkten gab es Anomalien. Normaler weise verlieren Tech-Werte bei steigenden Zinsen. Gestern konnte der Citi-US-Tech 100 um 1,80% zulegen und zog den S&P500 mit sich (+0,98%). Dagegen verlor der Tech-arme Dow Jones 0,21%.

Der USD testet derzeit die Unterstützungszone bei 1,0700 – 1,0730. Das Bild für Widerstandskraft des Euros wird labiler.  

12.04.24 21:15
7

8233 Postings, 3652 Tage Robbi11Wenn Gold redet, schweigt die Welt

Leider redet Gold bei mir nicht , und ich kann auch die Welt nicht zum Schweigen bringen. Aber das versucht die Regierung wohl zu machen, aber ohne mir Gold zu geben.  Auch wertloses Papier nicht.  Also versuche ich mir selbst Gold zu beschaffen, damit wenigstens bei mir die Welt schweigen möge . . Außerdem bin ich nicht korrupt und müßte deswegen eigentlich verboten werden.
Die Welt redet so oft von Klima und verbietet am liebsten unser geliebtes Autofahren . Aber wenn man von einem von Menschen gemachten Klima sprechen will, sollte man erst mal in den Himmel gucken :
Und siehe , er ist nicht mehr da , die Flugzeuge sprühen mit Absicht unsere Aussicht zu.  Gehört es eigentlich zu den Menschenrechten, den Himmel  sehen zu dürfen  ?  Die Frage wird gar nicht gestellt, weil  das versprühte Gift heimlich in unseren Körper wandert und uns lähmt.   Die Angst vor einem Klimawandel durch CO2 ist dagegen wahrscheinlich vor allem ein Geschäftsmodell.  Da wandert das Gold auch nicht in des normalen Bürgers Tasche.   Also die Welt schweigt nicht  ?  Eigentlich sollte sie schreien  !    Aber sie schweigt sogar ohne Gold.  

12.04.24 21:26
4

3053 Postings, 6649 Tage SilberlöweRobbi11

du hast leider recht,

Die Menschen sind wie Schafe, nur wenige können die Wahrheit sehen, erkennen.
Die meisten vollkomen verblendet von den Medien und der Politik.

Hier kann man leider nichts dagegen machen.
Der Lauf der Welt, wie er schon immer war in der Geschichte.  

12.04.24 21:44

4040 Postings, 1534 Tage ScheinwerfererHalt auch eine Elf

am Ende kommt man sich bestimmt etwas verarscht vor. Gold redet nicht und ist im Schein wie ein Auge. Aber sie besitzen mindestens auch eins und die gleiche Fähigkeit.  

13.04.24 14:16
2

3053 Postings, 6649 Tage SilberlöweDas müssen Sie vor dem Crash wissen

Das müssen Sie vor dem Crash wissen!!
07:23 Uhr  |  Jan Kneist

Aufarbeitung des Dauerthemas? Der bayerische Ministerpräsident Söder hat daran kein Interesse, es sei Aufgabe der Wissenschaft. In Deutschland steigen die Insolvenzen dynamisch weiter an. Verkehrsminister Wissing warnt vor Einschnitten für Autofahrer, wenn das "Klimaschutzgesetz" nicht reformiert würde. Die Grünen bestreiten seine Befürchtungen.

Was ist im Crash-Fall mit Ihren Vermögenswerten, die bei "Lagerstellen" verwahrt werden? Der Anfang wurde mit der Umstellung von Eigentumstiteln auf Ansprüche auf Eigentum gemacht und dann wurden diese noch in Sammelverwahrung verbrieft. Laut ex-Hedge Fund Manger Webb könnte es der Plan der globalen "Elite" sein, sich sogar unbelastetes Eigentum anzueignen und dann ein CBDC-System der totalen Kontrolle einzuführen. Vermögenswerte außerhalb des Bankensystems werden damit immer wichtiger.

Gold und Silber sind nicht mehr zu bremsen, doch bisher ist die Exter Pyramide nicht kollabiert. Mit wachsendem Chaos werden unvorstellbare Edelmetallpreise immer realistischer.

Video hier unter
https://www.goldseiten.de/artikel/...en-Sie-vor-dem-Crash-wissen.html  

13.04.24 14:28
2

248 Postings, 200 Tage enrgDie FED macht die Banken fett

und pumpt weiter Geld in den Markt https://www.gurufocus.com/economic_indicators/6168/fed-net-liquidity-
Ich glaube nicht, dass da ein Crash kommt, auch für Gold sieht es weiter gut aus.
Wie sie es schafften, den Dollar als sicheren Hafen anzupreisen, ist mir ein Rätsel, hat aber für die USA den Vorteil dass sie billiger in China und Russland einkaufen können, zB. seltene Erden und Rohstoffe und angereichertes Uran
Das Säbelrasseln ist mMn nur Ablenkung vom Ukrainedesaster (russ.Ultimatum, fortlaufende Zerstörung der Energieinfrastruktur)
 
Angehängte Grafik:
netliqu.png (verkleinert auf 27%) vergrößern
netliqu.png

13.04.24 19:24
1

8233 Postings, 3652 Tage Robbi11Aufgrund

der Verschuldung ist das Funanzsystem gefährdet.  Inflation zerstört das Vertrauen und treibt die Zinsen.
Aber vielleicht bekäme Herr Höcke einen Orden, wenn er sagen würde :" Alles für Amerika "   ,aber nutzen dürfte das auch nicht.  In jedem Fall ist die Goldpreishausse so etwas wie eine Warnung oder auch Verwarnung.  

14.04.24 15:56
2

8233 Postings, 3652 Tage Robbi11Krieg in nahen Osten

findet nicht statt. Iran ist zu stark. Deshalb wird es beim Schmollen bleiben  . ( wie ich das sehe )
In einer Nacht mal eben über eine Milliarde Dollar zu verschießen , ist auch kein Pappenspiel. Die USA  werden bei Angriffen Israels nicht helfen !   Damit wird eine Verschiebung der Machtblöcke sichtbar.
Zu oben : Tennessi in den USA ist der einzige Staat, in dem Wetterbeeinflussung verboten ist.
Das versprühte Gift  hat auf Dauer verheerende Auswirkungen , dazu mal später vielleicht.
( die Redwood Bäume gehen ein,nachdem sie große Kälte - als auch Wärmeperioden erlebt haben.)  

14.04.24 19:14
5

248 Postings, 200 Tage enrgGut dass wir in Deutschland leben

das einen Krieg nicht eine Stunde überstehen würde. Wir haben diese Gedanken und Vorstellungen weit hinter uns gelassen.
Wir legen auch alle Kraftwerke still, die wir noch hatten, um auf e-Autos und e-Heizungen zu setzen.
Wir finanzieren Fahrradwege in einem Land ohne Straßen
Und Genderklos in einem Land ohne Essen
Wir sind bereits im Paradies. Ich bin mir aber nicht sicher, wie lange es anhalten wird und ob es nur ein luziferisches Paradies ist, weil die Realität immer näher kommt, uns sozusagen umzingelt.

Die Kursziele im Gold steigen inflationär, ich wunderte mich nur am Freitag, dass Gold gefallen ist trotz der Eskalation, vielleicht hat Robbi recht.
Netanj. hatte ein frühes traumatisches Erlebnis und lebt seitdem sein Trauma auf der Weltenbühne aus. Das könnte schiefgehen, für Is rael  

14.04.24 21:58

8233 Postings, 3652 Tage Robbi11527

Kein Krieg    Bzw in Zukunft  kleinkrieg von den  Palistinänsern vom Libanon aus , den Iarael  möglicherweise auf Dauer nicht gewinnen wird , zumal  Gazah nicht absolut wie vielleicht gewünscht  " befriedet" ist.  Das ist nur eine Vision .  An einem großen Krieg  noch ? kein Interesse  .
Börse Ath  bzw 20  ?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13100 | 13101 | 13102 | 13102   
   Antwort einfügen - nach oben