finanzen.net

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 391
neuester Beitrag: 29.05.20 16:35
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 9761
neuester Beitrag: 29.05.20 16:35 von: divestor Leser gesamt: 1243153
davon Heute: 8575
bewertet mit 42 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
389 | 390 | 391 | 391   

23.11.06 19:09
42

11326 Postings, 5980 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
389 | 390 | 391 | 391   
9735 Postings ausgeblendet.

29.05.20 14:40

119 Postings, 5844 Tage Chico79sollte der Kurs noch

einmal unter 4.00? fallen dann wäre TUI auch für mich wieder interessant.
Wunschdenken halt.  

29.05.20 14:51

28 Postings, 16 Tage michi_1Chico79

Also in meinen Augen ist das nicht so unrealistisch und könnte sogar in der nächsten Stunde passieren.
Allerdings hätte ich glaube ich nicht den Mumm Freitag kurz vor Schluss einzusteigen, da der Montag morgen nicht vorhersehbar ist und ich keine Überraschungen mag.
Ok ich mag Überraschungen, aber nur welche die mir gefallen:D  

29.05.20 14:55
1

24902 Postings, 3832 Tage WeltenbummlerNächster halt bei 2,8-3 ?

Die GroKo ist ein Wendehals und heuchlerisch.

Die Regierung ist die getriebene und reagiert nur, weil sie keinen Plan haben.
Absetzen diese Hirnamputierten  Schmarrotzer.

Nach Thomas Cook die 2. Pleite in der Reisebranche tatsächlich sind es 764 Mio ? Verlust statt 264 Mio
?uronen geworden. Also späterstens bei 2,8-3 ? sollte der Abverkauf paussieren.

Die Experten haben mit 264 Mio Verlust gerechnet und das Kursziel lag bei 3,10 ? zuletzt. Jetzt sind die verluste tatsächlich bei 764 Mio ? angelangt und was machen die Experten diese Schwachköpfe!

Sie erhöhen das Kursziel von 3,10 ? auf 4,5 ? und sagen Verkaufen.

Diese Anal-Lysten sollte man einsperren.  

29.05.20 14:56

1 Posting, 0 Tage cycasneu

Habe mich neu angemeldet, lese schon lang mit u. finde diese TUI-Ralley sowas von spannend - danke an einige die hier immer wieder seriös ihre Meinung abgeben.
Habe mit Durchschnitt 4 EK. diese Woche verkauft, jetzt bei unter 5 wieder eingestiegen, klein, aber mal Abwarten wohin es geht...
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen (Kleinanleger)...  

29.05.20 14:57

21925 Postings, 2575 Tage Max84es war von Anfang an klar, dass solche

Anstiege von 20% jeden Tag, nur auf Shortcoverings zurück zu führen sind. Und wenn diese sich eingedeckt haben, dann muss der Kurs sich entspannen  

29.05.20 15:04
2

332 Postings, 2613 Tage divestorMan kann den Kurs immer von 2 Seiten sehen

Wenn der Kurs fällt kehren die Aktien wieder zu Ihrem rechtmäßigen Besitzer zurück

Man kann von beiden Seiten profitieren der Übertreibung mach oben und der nach unten. Die Kunst ist es zu erkennen wo man sich gerade befindet.

Ich würde mich freuen wenn es heute nochmal auf 4,60 fällt.

Unter 4 glaube ich heute nicht mehr dran.

Wenn alle auf 3 Euro hoffen wird die 3 Euro nicht mehr kommen. Wir wissen, dass die Corona Krise tendenziell ein Ende haben wird. Das an Impfstoffen geforscht wird. Regierungen sind gewillt die Restriktionen abzubauen.
All das spricht für steigende Kurse in Zukunft sprich 12 Monate sagen wir mal max 24 Monate.
Plus der Faktor Leerverkäufer. Natürlich will ich als LV möglichst bei 2? meine Aktien einkaufen aber sollten nun mehr positive Nachrichten erscheinen als negative, wovon ja auszugehen ist, dann gucken die Shorties langfristig in die Röhre.
Plus wir wissen, dass Frau v.d.L ganz Europa speziell Spanien und Italien mit einem gigantischen Rettungspaket (sprich Schulden) unterstützen möchte. Wir wissen wie es läuft. Neue Schulden, neues Wachstum. Wer profitiert davon? Die Unternehmen dh das ganze wird wieder hoch kommen. Geld drucken ist die neue Leidenschaft der Zentralbanken. Deshalb werden Aktien auch mittelfristig immer weiter steigen. Ach schon wieder zuviel ausgeholt.

 

29.05.20 15:19

21925 Postings, 2575 Tage Max84alles plausibel was du schreibst, nur das Reisen

ist das erste worauf man verzichten kann. Und die Arbeitslosen bzw. Leute mit Angst um ihr Job reisen gar nicht. Das ist Tatsache...  

29.05.20 15:19

250 Postings, 508 Tage Helius3000Bei nächsten Mal

zu 2,50 bin ich auch dabei.

 

29.05.20 15:23

175 Postings, 3324 Tage MaibrauseLeerverkauf

Aktuell zu gestern immer noch SI Shares: 123.06 M, kann mir eher vorstellen wir sehen bald eine Mittelung zu den Stimmrechten.  

29.05.20 15:24

28 Postings, 16 Tage michi_1divestor

Wenn die 4,6 fällt wären wir schon bei der 4,25 .
Es bleibt spannend.
Mal eine Frage in die Runde. Wer würde Freitags vor dem Wochenende noch einsteigen?  

29.05.20 15:26

784 Postings, 4377 Tage famherzigKörbchen bei 3,90 aufgehängt.

29.05.20 15:26
1

24902 Postings, 3832 Tage WeltenbummlerDie GroKo muss weg und die Lügenpresse auch

Die GroKo ist ein Wendehals und heuchlerisch.

Die Regierung ist die getriebene und reagiert nur, weil sie keinen Plan haben.
Absetzen diese Hirnamputierten  Schmarrotzer.

Nach Thomas Cook die 2. Pleite in der Reisebranche tatsächlich sind es 764 Mio ? Verlust statt 264 Mio
?uronen geworden. Also späterstens bei 2,8-3 ? sollte der Abverkauf paussieren.

Die Experten haben mit 264 Mio Verlust gerechnet und das Kursziel lag bei 3,10 ? zuletzt. Jetzt sind die verluste tatsächlich bei 764 Mio ? angelangt und was machen die Experten diese Schwachköpfe!

Sie erhöhen das Kursziel von 3,10 ? auf 4,5 ? und sagen Verkaufen.

Diese Anal-Lysten sollte man einsperren.  

29.05.20 15:29
1

24902 Postings, 3832 Tage WeltenbummlerBankencrasch steht bevor

Kreditkäufer-Verband: Bankbilanzen droht großes Ungemach


Von Andreas Kißler


BERLIN (Dow Jones) - Im Zuge der Corona-Krise wird die Zahl der notleidenden Kredite nach Berechnungen der Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing (BKS) stark steigen. Der Kreditkäufer-Verband befürchtet ein Plus von mehr als 200 Prozent, gab er in einer Pressemitteilung bekannt. "Vor allem im vierten Quartal 2020 und im gesamten Jahr 2021 werden wir durch die Rezession eine Welle an notleidenden Forderungen erleben", sagte BKS-Präsident Jürgen Sonder. Dies könnte das gesamte Finanzsystem überlasten.


"Anders als in der Finanzkrise 2008 ist die Finanzindustrie nicht das Problem, sondern wird von der Politik als Teil der Lösung genutzt", erklärte Sonder. Über die Banken würden Hilfsmaßnahmen und Unterstützungsprogramme für Unternehmen ausgereicht. "Die gegenwärtige Krise hat das Potenzial, die Bilanzen der Banken so stark zu belasten, dass sie diese Aufgabe nicht mehr erfüllen können", warnte Sonder.


2019 habe das Volumen der notleidenden Kredite (Non-performing Loans, NPL) bei rund 33 Milliarden Euro gelegen, betonte der Verband. "Dieses Volumen könnte auf rund 100 Milliarden Euro steigen", erwartete Sonder. Auch der Anteil der NPL an allen Krediten werde stark zunehmen. "Wir rechnen mit einer Verdreifachung auf rund vier Prozent." Das könnte die deutschen Banken vor substanzielle Herausforderungen stellen. "Diese Einschätzung halten wir je nach Verlauf und Länge der Krise sogar noch für moderat", meinte der BKS-Präsident. Die Kapital- und Liquiditätspuffer würden bei Weitem nicht ausreichen und den Bankensektor an seine Leistungsfähigkeit bringen.


"Der Staat wäre wieder einmal gezwungen, die Finanzwirtschaft mit Staatshilfen zu stützen", sagte Sonder. Auch wenn der Staat großzügige Staatsgarantien auf herausgegebene Kredite vergebe, könne er diese nicht für alle Kredite gewährleisten. Unternehmenskredite, Immobilienkredite und Konsumentenkredite stünden daher in den nächsten Monaten besonders auf dem Prüfstand. Bereits 2020 würden sich die Rückstellungen für ausfallende Kredite erheblich auf die Risikokosten und die Bilanzen der deutschen Banken auswirken. Aber auch der Staat sollte heute schon Strategien zum Ausfall von gebürgten Krediten entwickeln, forderte der Verband.

 

29.05.20 15:36

332 Postings, 2613 Tage divestorMax84

Ich weiß jedoch beachte. TUI hat hauptsächlich deutsche Kunden, die nicht so stark finanziell getroffen wurden, dank Kurzarbeitergeld etc.

Die Regionen wo Urlaub gemacht wird vorallem in Spanien warten sehnsüchtig danach wieder aufzumachen. Plus es wird wahrscheinlich auch eine Unterstützung /Subvention kommen, in welcher Form auch immer.

Daher würde ich das ganze nicht so negativ sehen, wie es der Kurs gerade zu vermitteln versucht.

Das Problem ist die Psychologie. Warum wurde der Wert auf 7 Euro hochgepuscht in kurzer Zeit.
Die 3? Käufer waren doch bei 6-7? wahrscheinlich euphorisch. Mittlerweile ist die Meinung ja umgeschwungen. Zeigt für mich aber es ist nicht rational.

7 Euro nach oben in 3 Tagen ist nicht rational aber 4,70 in 2 Tagen ebenso nicht. Die Aktien werden nun neu sortiert und wenn sich das Wasser aufklärt kann es wieder nach oben gehen.  

29.05.20 15:38

21925 Postings, 2575 Tage Max84so, habe meine 2000 Scheinchen zu 1,97?

verkauft! Gekauft zu 0,67?

Danke

 

29.05.20 15:38

163 Postings, 3319 Tage Kai2209obiger Artikel ist

über 4 Wochen alt du Schwachkopf. Deine Posting Nerven gewaltig...  

29.05.20 15:39

175 Postings, 3324 Tage Maibrause@Max 84,

Dann kannst du ja jetzt weiterziehen du Lügner.  

29.05.20 15:43

21925 Postings, 2575 Tage Max84wieso? Ich werde gleich noch 1000 Long

auf TUI kaufen, warte mal ab  

29.05.20 15:47

21925 Postings, 2575 Tage Max84denke wir sind an einem sehr starken

Widerstand angekommen und werden gleich mit Schmackes abheben  

29.05.20 15:50

175 Postings, 3324 Tage Maibrause@Max84

armselig.  

29.05.20 15:58
1

28 Postings, 16 Tage michi_1lage

Der Wiederstand ist in der Tat stark gewesen, alerdings wurde er schon unterschritten.
Ich sehe jetzt der 4,25 entgegen denn:
Ende des Tages---> Daytrader steigen vermehrt aus.
und Ende der Woche ---> einige steigen aus.
Die nächsten 1,5 h werden spannend.  

29.05.20 16:25

107 Postings, 423 Tage Casinoroyal@achterbahn

Bringt jetzt nichts zu kaufen oder zu verkaufen.  Es ist wie auf der Achterbahn, es geht hoch und runter. Und die von persönlichen Interessen geprägten widersprüchlichen Kommentare machen die Leute nur verrückt. Über die Medien kommt auch täglich was Anderes. Für die vielen Kleinanleger ist es ein viel zu hohes Risiko, denn gegen die Profis hat man sowieso keine Chance.  

29.05.20 16:29
1

123 Postings, 3375 Tage imhotep 71Oh Welti

Überall muss man deine Untergangs Szenarien lesen ja die welt geht unter und du gehst hoffentlich mit .  

29.05.20 16:31

21925 Postings, 2575 Tage Max84Habe die hier SR8U5V 500 Stück zu 0,16 als Zock

29.05.20 16:35

332 Postings, 2613 Tage divestorSind schon wieder welche zurück

gekommen. Einige Mutige kaufen sich gerade ein. Aber vom Umsatz wird es den übergeordneten Abwärtstrend erstmal nicht stoppen denke ich.

Ich denke für heute wird es gewesen sein.

4,70-4,60 vorrübergehend Bodenbildung.

Denke aber auch es wird noch einen Selloff Richtung 3,90 geben, dann würde auch das Gap unten geschlossen werden. Am besten mit einem fetten langen Hammer.

Macht Sinn. Aber nicht mehr heute. Entscheidung vertagt.

Schönes Wochenende.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
389 | 390 | 391 | 391   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Claudimal, dlg., neu-bert

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
ITM Power plcA0B57L
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Carnival Corp & plc paired120100
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M