finanzen.net

Danke Frau Dr. Merkel, daß sie wieder kandidieren!

Seite 5 von 7
neuester Beitrag: 02.12.16 18:37
eröffnet am: 25.11.16 13:31 von: Grinch Anzahl Beiträge: 153
neuester Beitrag: 02.12.16 18:37 von: teutonica Leser gesamt: 14935
davon Heute: 2
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7  

27.11.16 15:06

11579 Postings, 2818 Tage XL___P.S.

""ch habe aber von einfachen Bundestags oder Landtagsabgeordneten gesprochen. Den Unterschied muss ich Dir sicherlich nicht erklären.""

Wie setzt sich die Afd denn dort so zusammen?

 

27.11.16 15:10

11579 Postings, 2818 Tage XL___P.P.S.

""Diese Liste liest sich etwas anders als Deine nicht wahr?""

Nein. Tut sie nicht. Merkel, Gauck, Gabriel und Co haben vor ihrer Politikerkarriere auch etwas anderes gemacht. Wo sitzt denn bei der AfD die Fleischfachverkäuferin oder die Putzfrau im Landtag oder Europaparlament?  

27.11.16 16:02

3336 Postings, 1796 Tage teutonicaXL

Sorry aber sicherlich nicht nur ich habe den Anspruch das in einer Demokratie die politischen Interessenvertreter in etwa der Zusammensetzung der Bevölkerung ( Religion, Geschlecht, Berufsgruppe, Stand u.s.w.) betrifft. Wozu z.B. sonst die Quotenregelungen bei Frauen?Aus meiner Sicht eine Selbstverständlichkeit.Der Bundestag als Volksvertretung sollte den Anspruch haben, Mehrheitsmeinungen der Bevölkerung in wichtigen politischen Fragen abzubilden. Nicht zufällig heißt es am Bundestagsgebäude ?Dem deutschen Volke?. Doch in vielen politischen Fragen entscheidet der Bundestag anders als dies von der Bevölkerung gewünscht wird. Dies ist aus meiner Sicht eine Ursache für den großen Vertrauensverlust der Bevölkerung gegenüber der Politik. Wenn sich der Bundestag zunehmend nur aus Beamten und Juristen zusammensetzt dann ist das natürlich nicht im Sinne einer Demokratie. Die gebündelte Lebenserfahrung sämtlicher Bundestagsabgeordneter entspricht nicht der durchschnittlichen Lebenserfahrungen der Bevölkerung. Daher nehmen immer mehr Wähler die Politiker als abgehoben und realitätsfremd wahr. Mit ein grund warum sich immer mehr Menschen den "Populisten" zuwenden. Ich könnte Dir jetzt viele Zitate bringen in denen kluge Leute die Forderung erheben die sich mit meiner Meinung deckt. Ich verzichte darauf da Du in Deinem Meinungsbild zu verfestigt bist. Es lohnt nicht.  

27.11.16 16:07
5

23062 Postings, 7301 Tage mod@XL

Primär geht es immer um Inhalte und nicht um Personen.

Unabhängig davon kann man doch feststellen, dass es in D kaum eine Opposition gibt.
Daher ist man hilflos dem Grössenwahnsinn und der Machtgeilheit der Herrschenden
ausgesetzt.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

27.11.16 16:15

3336 Postings, 1796 Tage teutonicaXL

Ich habe Dir bereits eine Liste mit sechs führenden Politikern der AfD gebracht, einige davon hattest Du aus "versehen" vorher in Deiner Liste als Gegenbeispiel angeführt. Für eine kleine Partei mir wenigen Landtagsfraktionen ohne Bundestagsvertretung schon einmal nicht schlecht. Ich sehe meine Behauptung dadurch ausreichend untermauert. Ich sehe keinen Sinn darin mir die Mühe zu machen andere Politiker der AfD herauszusuchen die ähnliche Lebensläufe vorweisen. Klar ist das die AfD frischen Wind in die Parteienlandschaft bringt und das hat natürlich etwas mit dem politischen Personal zu tun. Die deutsche Politik ist derzeit realitätsfern.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ten-das-deutsche-Volk.html Diese-Berufsgruppen-vertreten-das-deutsche-Volk  

27.11.16 16:22
4

3336 Postings, 1796 Tage teutonicamod

Du hast Recht aber ich finde es wichtig das mehr Realität in den Bundestag einzieht. Gut situierte Beamte, Juristen u.s.w. haben eben andere Probleme als Leute die im Kiez täglich "bereichert" werden. Beamte schicken ihre Kinder sicherlich nur an die "guten" Schulen mit integrierten Migrantenkindern. Die Mehrheit der Deutschen hat diese Wahl ggf. nicht. Die Häuser von Juristen und Beamten sind sicherlich nicht in sozialen Brennpunkten mit dem entsprechenden Umfeld. Beamte und Juristen konkurieren sicherlich auch nicht mit den Neuankömmlingen um die Jobs im Billiglohnbereich. Zumindest die SPD, PDS, CDU sollten einfache Leute in ihren Reihen haben.  Erfahrungswerte sind wichtig um Politik zu machen.  

27.11.16 16:23
1

176835 Postings, 6958 Tage GrinchEy! Dieser Thread ist dafür da um sich

bei Frau Merkel zu bedanken! Nicht dafür irgendwelche Wahlwerbung für rechte Splitterparteien zu machen. Und Mod möchte ich hier schon gar nicht lesen! Solche Leute brauch ich nicht!  

27.11.16 16:32

11579 Postings, 2818 Tage XL___@Teutonica

Die sind nicht "aus Versehen" in meiner Liste gelandet. Die haben eben vor ihrer Politikerlaufbahn das gemacht was du den politikern der "Etablierten" vorgeworfen hast.

Um nochmal auf deine ursprüngliche Bheuaptung zurückzukommen:

""Es ist von der AfD gewollt das wesentlich mehr Menschen als Quereinsteiger aus dem realen Leben in die Politik drängen""

Schon eingefallen wo das steht?

 

27.11.16 16:41
4

49644 Postings, 3637 Tage boersalinoDanke, dass Sie die Welt retten wollen, Dr. Merkel

- außer vor Ihnen selbst :-((  

27.11.16 16:42
8

23062 Postings, 7301 Tage modGrinch

Offensichtlich fehlt dir etwas "menschliche Grösse" und Souveränität.
Eine Haltung, die du angeblich z.B. gegenüber Zuwanderern ausweist.
Merke bitte endlich:
Bei Ariva geht es um ABSOLUT nix.
... reine Spielwiese.

Ich wünsche auch dir einen angenehmen Rest-Sonntag.

Alles Gute für dich.
m.  
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

27.11.16 17:05

52517 Postings, 5368 Tage RadelfanUnd wenn es tatsächlich nur um Inhalte geht,

(siehe #104), dann ist es doch eh egal, ob im Parlament nun die von @teutonica angeprangerten "Beamten und Juristen" geht, oder?
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

27.11.16 17:22
2

11579 Postings, 2818 Tage XL___@mod

""Unabhängig davon kann man doch feststellen, dass es in D kaum eine Opposition gibt.
Daher ist man hilflos dem Grössenwahnsinn und der Machtgeilheit der Herrschenden
ausgesetzt.""

Nicht anders als bei der AfD. Da werden die Posten auch schon vorab verschachert.  

27.11.16 17:46
2

3336 Postings, 1796 Tage teutonicaXL

Sie haben vor oder nach Ihrer Politikerlaufbahn aber auch das gemacht was ich mir von vielen Politikern wünschen würde. Du hast Dich in Deiner Liste aber nur auf die Teile des Lebenslaufs beschränkt die Dir nützen. Menschlich verständlich aber eben nicht korrekt. petry hat eben nicht nur "Chemie studiert" sondern war selbstständig und hat nebenbei bemerkt promoviert und das Bundesverdienstkreuz bekommen. Gauland war eben (laut Deiner Liste) Nicht nur "Volljurist" sondern Herausgeber, Publizist und Verantwortungsträger in einer Firma u.s.w Andere wie Poggendorf oder Holm hattest Du natürlich nicht in Deine Liste. Nun schlussfolgerst Du anhand Deiner Liste, die AfD würde das tun was sie den Etablierten vorwirft. Na ja... Hey mir egal. Weiter so, alles gut, Mutti richtet es bestimmt... Schuldenkrise, EU Krise, Flüchtlingskrise, Brexit, Trump,Wahlen in Frankreich und Italien...Alles chic. Weiter so. Die AfD wird so stärker und stärker. Mir ist es recht.  

27.11.16 17:54

3336 Postings, 1796 Tage teutonicaXL

Ungerne zitiere ich mich selbst "Ich könnte Dir jetzt viele Zitate bringen in denen kluge Leute die Forderung erheben die sich mit meiner Meinung deckt"...

Habe ich behauptet das es irgendwo stehen muss? Nein. Steht auch irgendwo das ich zur Begrüßung "Guten Tag" sagen muss? Tue ich es trotzdem? Die AfD möchte den Menschen wieder Politik nahe bringen, wieder "Politik für das Volk machen". Einige nennen das populistisch, ich nenne das volksnah. In der AfD sind zwangsläufig mehr Quereinsteiger als bei den Etablierten weil es eine neue Partei ist. Das war in der Gründungsphase der Grünen ähnlich. Du siehst das anhand Deiner Liste natürlich nicht.  

27.11.16 17:59

11579 Postings, 2818 Tage XL___@Teutonica

""Habe ich behauptet das es irgendwo stehen muss? Nein.""

Nunja, wenn jemand behauptet das etwas von einer Partei gewollt sei sollte es schon irgendwo stehen. Ansonsten ist es irgendeine Behauptung von dir.

""Die AfD möchte den Menschen wieder Politik nahe bringen, wieder "Politik für das Volk machen""

Yupp. Dazu gehört dann das "Hinterzimmergeschachere". Interessant.  

27.11.16 18:03

11579 Postings, 2818 Tage XL___"P.S."

""Die AfD möchte den Menschen wieder Politik nahe bringen, wieder "Politik für das Volk machen""

Das hat man übrigens schön in Thüringen gesehen. Kaum waren sie im dortigen Landtag stellen die eine Anfrage wieviel gleichgeschlechtliche Paare es denn so gäbe. Was bezweckt man damit?  

27.11.16 18:19

3336 Postings, 1796 Tage teutonicaXL

Das "Hinterzimmergeschachere" ist menschlich und keine alleinige Eigenschaft der AfD. Ich habe dazu bereits genügend geschrieben.

"Nunja, wenn jemand behauptet das etwas von einer Partei gewollt sei sollte es schon irgendwo stehen. Ansonsten ist es irgendeine Behauptung von dir." Die AfD will Politik für das Volk machen. Ich habe Leute aufgezählt die in der AfD politische Spitzenämter innehaben und politische Quereinsteiger sind. Deren Biographie bestätigt das, daher muss das nirgendwo "stehen".  

27.11.16 18:25
1

3336 Postings, 1796 Tage teutonicaPS

Es hat Corinna Herold von der AfD interessiert, an welchen Zahlen sich die Landesregierung bei ihren Programmen für Schwule, Lesben und Transgender orientieren würde.  https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/...n-homosexuellen/

Bei weiteren Intersse zur Thematik solltest Du vielleicht AfD-Bundesvorstandsmitglied Alice Weidel fragen.Ihre sexuelle Orientierung ist Dir hoffentlich bekannt.  

27.11.16 18:43

11579 Postings, 2818 Tage XL___..

""Die AfD will Politik für das Volk machen. ""

Echter Knaller. Aus dem Grund war man wohl auch anfangs GEGEN den Mindestlohn. Als man dann gemerkt hat das es der WIRTSCHAFT dadurch nicht schlechter ging hat man für die Beibehaltung des Mindestlohnes votiert.
Ihr müsst der AfD Propagandaabteilung nicht jeden Mist glauben.  

27.11.16 18:45

11579 Postings, 2818 Tage XL___Schwule

Da sich Homosexuelle nicht mehr registrieren lassen müssen dürfte es auch keine genauen Zahlen geben. Da hat die Anfrage der AfD Steuergelder verbrannt. Ebend Politik für das Volk.  

27.11.16 19:05

3336 Postings, 1796 Tage teutonicaXL Homosexuelle

Ich finde es schon interessant wieviel Geld für einzelne Maßnahmen ausgegeben wird. Stichwort z.B. geschlechtsneutrale Toiletten, Gender u.s.w. Kontrolle kostet Geld. Vielleicht sollte ich dem Finanzamt vorschlagen weniger Außenprüfungen durchzuführen damit zukünftig weniger Steuergelder "verbrannt" werden. Weiterhin sollte man der Opposition verbieten Fragen zu Ausgaben zu stellen damit keine Steuergelder "verbrannt" werden. Dann könnte man theoretisch die Opposition gleich abschaffen.  

27.11.16 19:12

3336 Postings, 1796 Tage teutonicaXL Mindestlohn

Die CDU war noch vor wenigen Jahren gegen den Mindestlohn, wirfst Du dieser Partei nun ebenfalls "Propaganda" vor? Nein das tust Du nicht. Die AfD war anfangs ebenfalls dagegen und nun ist sie dafür. Fall bitte nicht auf die Propaganda der Etablierten rein....

https://www.welt.de/politik/deutschland/...f-den-Mindestlohn-kam.html "Wie-Angela-Merkel-auf-den-Mindestlohn-kam"...

Ich bin im übrigen weiterhin gegen den Mindestlohn, aber das ist ein anderes Thema.  

27.11.16 19:56

11579 Postings, 2818 Tage XL___@Teuronica

es geht mir um deine Heuchelei. Politik fürs Volk. Und dann gegen den Mindestlohn sein. Und wieder vergleichst du die AfD mit einer Etablierten Partei und stellst Gemeinsamkeiten fest. Dann macht die CDU eben auch Politik für Volk.  

27.11.16 19:59

36749 Postings, 6242 Tage TaliskerÄh,

welche Partei sagt denn nicht von sich, sie mache Politik für das Volk? Das sagt sogar die FDP.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

27.11.16 20:23

3336 Postings, 1796 Tage teutonicaXL

Mich nennst Du Heuchler weil ich gegen den Mindestlohn bin? Von Meinungsvielfalt in einer Partei hast hast Du wohl noch nie gehört. Als Fan von Frau Merkel kein Wunder... Die AfD hat viele Flügel und ich respektiere demokratische Mehrheitsentscheidungen innerhalb einer Partei. Das macht mich nicht zu einem Heuchler! Selber bezichtigst Du die AfD der Propaganda weil sie erst gegen und nun für den Mindestlohn steht. Bei der CDU war es das gleiche und das ist für Dich dann aber kein Widerspruch...Deine Heuchelei ist deutlich und Deine Argumente schwach. Am besten wir lassen es.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
CureVacA2P71U
Plug Power Inc.A1JA81
HelloFreshA16140
NIOA2N4PB
Ballard Power Inc.A0RENB
XiaomiA2JNY1
Siemens Energy AGENER6Y