finanzen.net

CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 212 von 238
neuester Beitrag: 02.06.20 10:10
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 5930
neuester Beitrag: 02.06.20 10:10 von: oranje2008 Leser gesamt: 998753
davon Heute: 1166
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 210 | 211 |
| 213 | 214 | ... | 238   

16.03.20 18:15
1

1584 Postings, 1597 Tage knmnIst Klar

Massiver Abbau der Leerverkäufer, fast 500.000 Aktien die letzten Tage und der Kurs steht fast 40% tiefer als vor einer Woche ...  

17.03.20 10:17

2630 Postings, 3988 Tage ExcessCashMezzanine

ich hatte die IR vor einiger Zeit angeschrieben und um die Anzahl der Mezz-Kreditnehmer gebeten.
Man hat mir nur die Anzahl der Projekte genannt, über 60 meine ich. Genau da lauern m.E. erhebliche Klumpenrisiken, wenn es einem (der wenigen?) Mezz-Kunden den Hut wegnimmt. So ein Corestate Jahresüberschuß ist dann ein Tropfen auf den berühmten...

Aber noch läufts ja.

25,25

 

17.03.20 12:32

1584 Postings, 1597 Tage knmnLV

Portsea schon wieder -0,38% der Aktien gestern zurückgekauft --> ca. 80.000 Aktien.


Aktuell jetzt nur noch 6,5% leerverkauft.


Wie gestern gesagt, Kurs in den letzten Tagen -40% und Leerverkäufer haben trotzdem 600.000 Aktien zurückgekauft. Ein Wahnsinn!  

17.03.20 13:50

13 Postings, 230 Tage Mocki87Ja, es ist der Wahnsinn

die LV kommen mit Gewinnen raus und der Kurs geht auf Grund der aktuellen Marktlage den Bach runter.

Die große Frage ist jetzt, ob das  jetzt Nachkaufkurse sind oder es noch weiter runter geht.

Glaubt Ihr dass  eine Eintrübung der Konjunktur oder eine Rezession großen Schaden bei Corestata hätte und darauffolgend auch nicht mehr die Dividende gehalten wird? Fraglich ob die Ziele noch erreicht werden können.... andererseits denke ich mir auch, dass insbesondere bei den europäischen Aktien schon ziemlich viel eingepreist ist mittlerweile im Vgl. zu amerikanische. Dazu würde ich corestata auch zählen.  

17.03.20 14:28

108 Postings, 1238 Tage velocAlso

Ich könnte mir vorstellen, dass die ganze freigewordene Liquidität irgendwo hin muss - da könnte Corestate mit den Fonds durchaus von profitieren - Ob sich die Krise überhaupt auf das Ergebnis auswirkt, muss man erstmal sehen. Die Mietverträge und sonstigen Projekte sind ja eigentlich eher langfristige Dinge. Ob das Ganze überhaupt Einfluss auf die Mieten und den Wohnraum hat, wird sich ebenfalls noch zeigen - ich würde vermuten, eher nein - oder zumindest nicht in dem Maße, dass es einen 50% Absturz rechtfertigt.

 

17.03.20 14:57

13 Postings, 230 Tage Mocki87@ veloc

sehe ich genauso wie du. Aus diesem Grund habe ich zu 25?  nachgekauft in einer ersten Tranche. Sollte es unter ? 25 noch einmal gehen kaufe ich mit der nächsten Tranche nach.

Corestata sehe ich für die Langfristanlage als Perle .  

17.03.20 16:53

105 Postings, 986 Tage moneyheadImmobilien ...

17.03.20 16:58
3

98642 Postings, 7385 Tage Katjuschawie gesagt, bezüglich Corestate sehe ich

weniger die Gefahr hinsichtlich Immobilienmarkt, sondern eher, ob sich die ganze Sache auf die Finanzwirtschaft bzw. die Nachfrage nach Finanzprodukten auswirkt. In meinem Umfeld wird die letzten 1-2 Wochen alles verkauft was nicht niet und nagelfest ist, vor allem Fonds aller Assetklassen (Mischfonds halten sich ja noch ganz gut, weil Renten/Anleihen bisher nicht unter Druck kamen).

Solange sich das alles in Grenzen hält, ist das für Corestate gar kein Problem. Wenn das sich aber fortsetzt, auch in den oberen Finanzkreisen, dann wird's auch für Corestate ungemütlich.

Noch bin ich aber verhalten optimistisch, dass sich die ganze Krise bald erledigt hat. Erst wenn es wirklich schlimme Bilder aus den USA geben würde, wie ein kollabierenden Gesundheitssystem mit entsprechend armen Menschen, die auf die Barrikaden gehen, dann wäre die Kacke am dampfen, und dann sollte man auch schleunigst aus Corestate raus. Wer sowas aber nicht erwartet, kann auf dem Kursniveau wohl eher zukaufen, wenn er nicht andere generelle Bedenken hat.
-----------
the harder we fight the higher the wall

17.03.20 17:25

13 Postings, 230 Tage Mocki87@ Katjuscha

wenn das Gesundheitssystem in den USA kollabiert dann betrifft das den DOW Jones und den gesamten Markt. Die Konsequenz wäre dann aus allen Aktien rauszugehen  bzw. es aus zu sitzen, weil die meisten dann auf enorme Verluste sitzen würden...  

18.03.20 09:57

33137 Postings, 7270 Tage Robinin den

Werten ist doch keiner drin , kann man blind shorten  

18.03.20 10:12

33137 Postings, 7270 Tage Robinschaut

euch das mal an  . Lag kaum was im BId , deshalb 15% minus . Jetzt Vola und Bid aufgefüllt mit großen Stücken  und jetzt kaum noch was im ASK  .
Alles Verarschung hier mit den Maschinen  

18.03.20 10:19
1

98642 Postings, 7385 Tage Katjuschabei dir ist aber auch alles auf die Maschinen

zurückzuführen.

Da es auch bei etlichen anderen Nebenwerten solche leeren Orderbücher gibt, wo Maschinen naturgemäß gar keine Rolle spielen, gehe ich davon aus, dass auch bei Corestate das derzeit schlicht eine Frage von extrem unsicheren Märkten ist, so dass sich nun mal ständig solche Orderbücher ergeben, die auch zu entsprechenden Kursbewegungen führen. Wenn dann noch Shorties mitmischen, die solche Orderbücher leicht ausnutzen, dann erklärt sich alles ganz ohne angebliche Maschinen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

18.03.20 10:20

295 Postings, 182 Tage EmKay74ekelhaft

was bei der Aktie abgeht... nervt mich etwas an.  

18.03.20 10:51

108 Postings, 1238 Tage velocHV Verschoben

CORESTATE verschiebt Hauptversammlung Hauptversammlung wird wegen Corona-Pandemie nicht wie geplant am 29. April 2020 stattfinden und auf späteren Termin verschoben Frankfurt, 18. März 2020. CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein führender unabhängiger Investment-Manager für Immobilien in Europa, hat heute mitgeteilt, dass aufgrund der pandemischen Verbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) und der damit verbundenen umfassenden Reise- und Versammlungseinschränkungen die für den 29. April 2020 geplante ordentliche Hauptversammlung verschoben und den Finanzkalender entsprechend angepasst werden muss. Infolge des neuen Hauptversammlungstermins kann die geplante Dividende nicht wie bislang vorgesehen am 30. April 2020 ausgezahlt werden. Voraussetzung hierfür ist ein entsprechender Gewinnverwendungsbeschluss der Hauptversammlung. Ein neuer Termin wird baldmöglichst bekanntgeben, sobald Planungs- und Durchführungssicherheit gewährleistet sind. In Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben in Luxemburg strebt die Gesellschaft an, die Hauptversammlung bis zum 30. Juni 2020 abzuhalten.



Waren da nicht eh immer nur eine Hand voll Leute?
Wenigstens steht die Dividende so wie sich das anhört.



 

18.03.20 11:05

1788 Postings, 871 Tage HonigblumeGab noch nicht einmal was zu futtern auf der HV

18.03.20 12:17
1

112 Postings, 454 Tage Neu2019HV abgesagt. Ergebnis Kurssturz siehe auch BASF

Verfolge diese Aktie seit dem etwa 15 Monaten. Weshalb die Mehrheit der Anleger hier nicht versteht, dass solange der ASK auf XETRA nicht abgearbeitet wird der Kurs nicht steigt, mithin Käufe an den Nebenbörsen für den Kurs ohne Relevanz  sind (bitte nicht auf Arbitrage verweisen), konnte ich schon damals nicht vermitteln und musste mir hier einiges an Schelte anhören.

Unabhängig davon, bei dieser Aktie ist nichts normal. Spekulation auf short squeeze hat sich in Luft aufgelöst, Aktie fällt obwohl die LV zurückkaufen, institutionelle Anleger bei 30 ? eingestiegen sind und das Management die Zahlen (über)erfüllt.

Wie auch immer, Ursache für den heutigen Kurssturz dürfte die abgesagte HV (siehe auch BASF) sein. Auf die Divi wird man jetzt mindestens bis zum 30. Juni warten müssen, sein. Hinzu kommt die allgemeine Panik am Markt. Für Corestate ist dies natürlich gut, da man jetzt länger mit dem Dividendengeld arbeiten kann.

Herr Schnidirg wird wohl weiterhin gute Arbeit leisten, zumal er, soweit ich mich erinnere, zu 28 und 29 ? selbst hier eingestiegen ist.

Bleibt also abzuwarten, ob der Vorstand bzw. Aufsichtsrat hier weitere Insiderkäufe tätig.

Für Langfristanleger bietet sich hier, meiner Meinung nach, eine gute Einstiegschance. Bleibt die Divi stetig bei 2,60 ?, hat sich die Aktie in 9 Jahren, bezogen auf einen Kaufkurs von 23,40 ? ohne Nebenkosten, selbst bezahlt. Natürlich keine Kaufempfehlung meinerseits.

In diesem Sinne, viel Erfolg allen die hier investiert sind. Aktien wird es auch nach Corona geben, die Zinsen werden in den nächsten Jahren nicht steigen. Für das Kapital gilt daher immer noch TINA.  

18.03.20 13:49

112 Postings, 454 Tage Neu2019Stabile Geschäfts u. Bilanzaussichten

09:52 Uhr

Experte zu Krise: Immobilienpreise steigen nicht mehr

Experten rechnen angesichts der Corona-Krise mit einem Einfrieren der Preise für Wohnimmobilien. "Die Preise werden sich in den nächsten Monaten kaum bewegen", sagte der Generalbevollmächtigte Andreas Schulten vom Marktforscher Bulwiengesa, auf dessen Daten sich etwa die Bundesbank stützt.

"Die Preisentwicklung ist ausgesetzt." In den großen Städten habe sich die Aufwärtsdynamik schon vor der Krise verlangsamt. "Das wird sich jetzt auf ganz Deutschland übertragen." Allerdings dürfte dieser Zustand nicht ewig anhalten. "Gerade im Wohnimmobiliensektor wird es eine Weile sehr ruhig zugehen", sagte Schulten. "Aber dann wird es auf dem gleichen Niveau wie vor der Krise weitergehen."

Quelle: https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle21650011.html  

18.03.20 14:06
1

2993 Postings, 1022 Tage CoshaNoch mal aufgestockt

das muß dann aber auch reichen.Hier werden Investoren das Risiko scheuen bis man einigermaßen Gewissheit hat wie es sich mit Corona verhält und die Folgen abzuschätzen sind.  

18.03.20 14:07

12227 Postings, 3351 Tage crunch time#5291 glaubst du das wirklich?

Neu2019: HV abgesagt. Ergebnis Kurssturz.. Ursache für den heutigen Kurssturz dürfte die abgesagte HV  sein. ..."
=================
Das glaubst du wirklich?!?! Wie lange bist du schon an der Börse unterwegs. Klingt ja fast wie der Erklärungsansatz von jemandem der noch relativ frisch an der Börse ist und nicht so ganz versteht was wirklich Dinge bewegt.. Das ist doch Nonsens zu glauben die HV Verschiebung wäre heute der große Kursdrücker. Wer das glaubt, der glaubt auch der Mond  ist aus Käse. Die Aktie fällt seit Tage überdurchschnittlich, wie viele andere Aktien auch die aus dem Bereich Immo/Immo-Finanzierung kommen. Es gibt nunmal gewisse Interdependenzen im Markt die bestimmte Branchen miteinander verknüpfen und gewisse Veränderungen bei wichtigen makroökomische Faktoren durch die jüngsten Entwicklungen, was  in den nächsten Quartalen unvorteilhaft auf viele Branchen wirken wird, u.a. auch in der von Corestate.

Hier übrigens  mal ein ganz frisches Beispiel von der Dt. Telekom, daß belegt eine HV-Verlegung  treibt keinen Anleger  deswegen besonders zum Verkauf. Von daher bitte nicht weiter solche postfaktischen Erklärungen verbreiten und mehr die wahren Günde eruieren
Montag, 16.03.2020 - 17:10 - Ad hoc: Deutsche Telekom AG: Deutsche Telekom verschiebt Hauptversammlung - https://www.ariva.de/news/...m-ag-deutsche-telekom-verschiebt-8259585

 
Angehängte Grafik:
chart_free_deutschetelekom.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_free_deutschetelekom.png

18.03.20 14:20

4778 Postings, 4719 Tage Obelisk"Immobilienpreise steigen nicht mehr"

Nach meiner Meinung werden die sinken. Ich glaube, dass die Rezession schlimmer wird als viele erwarten und die Arbeitslosenzahlen nach oben schnellen. Wie hoch, wird abhängig davon sein, wie lange der shutdown dauert. Aber wir reden hier über 7 stellige Bereiche. Die fette Rezession wird den Mietenanstieg ausbremsen und den Preisanstieg sowieso.
Wie stark der Einfluß auf corestate sein wird, kann ich nicht einschätzen. Aber die Erfüllung der 2020 Prognose halte ich nicht mehr für realistisch.  

18.03.20 14:29

108 Postings, 1238 Tage velocIch fands eher beruhigend

.. das nicht von Dividenden-Kürzung o.Ä. berichtet wurde. Die Verschiebung der HV finde ich nicht unbedingt negativ, hab eigentlich schon damit gerechnet - aber weil einige Teilnehmer hier letztes und vorletztes Jahr berichtet haben, dass kaum jemand da war hatte ich eigentlich eher gedacht, dass sie es durchziehen.

Letztes Jahr gab es vor der HV noch ein ARP um den Kurs etwas zu pflegen ( Wandelanleihe) - vielleicht steht das nun auch wieder ins Haus und kann dementsprechend länger laufen.

Es kann viele Gründe geben warum grade Corestate überdurchschnittlich fällt. Die LV die zurück kaufen haben bestimmt auch so ihre Methoden um Intraday noch etwas mehr zu drücken. Die Umsätze in den letzten Tagen sind ha schon ziemlich heftig - und vielleicht gibt es ja doch noch ein Leerverkaufsverbot so wie in vielen anderen Ländern auch schon.

Dann müssen noch Fonds liquidieren, ETFs werden verkauft, allgemeine Unsicherheit - derzeit ist einfach nix normal und der Kurs spiegelt in keiner Weise den Wert der Unternehmen wieder. Das ist zurzeit einfach eine Panikstimmung - die unsichtbare Hand des Marktes hat sich mit ungewaschenen Händen ins Gesicht gegriffen :)

Wir sind jetzt glaube ich über 50% gefallen - und ob Corestate tatsächlich so viel weniger verdienen wird glaube ich persönlich kaum. Ich hab auch nochmal zugegriffen.

Es ist außerdem heute zum ersten Mal von einem "Rettungsschirm" für Mieter und Vermieter gesprochen worden. Sollte das kommen, geht es wahrscheinlich ziemlich flugs nach oben so als sichere Bank / relativ unabhängig / nicht zyklisch.  

18.03.20 16:40

2708 Postings, 3715 Tage AckZieMega Zock

Hier bin ich nun volle Lotte rein, denn die 11% Divi-Rendite sind ja alleine schon ein Wort.  

18.03.20 17:22

4778 Postings, 4719 Tage Obelisk" Rettungsschirm"

wen soll der Staat alles retten? Alle Selbständigen, die gesamte Freizeit- und Tourismusbranche,  Mieter u. Vermieter und jedem Bürger noch tausend Euro, wie in den USA?
Und das alles auf Pump?
 

19.03.20 11:00

397 Postings, 3921 Tage urlauber26also z.B. die KfW-Kredite

in Sachen Corona sind keine Zuschüsse, sondern Überbrückungskredite mit Zinsen entsprechend dem Markt (also im Moment sehr gering, ein Beispiel ist mit 1% genannt) und häufig im ersten Jahr tilgungsfrei.  
https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/...Unternehmen.html


 

21.03.20 11:45

295 Postings, 182 Tage EmKay74hmmm

mit den derzeitigen Buchverlusten kann ich leben. Wichtiger ist, überlegt der Laden? oder kann das hier auch im Totalverlust enden ? Hier wurden ja schon Meinungen geäußert das es schwer werden könnte.

Wie seht ihr das ? Chance zum Nachkaufen oder Rette sich wer kann ?  

Seite: 1 | ... | 210 | 211 |
| 213 | 214 | ... | 238   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
ITM Power plcA0B57L
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Carnival Corp & plc paired120100
BASFBASF11
BayerBAY001