Deutsche Post

Seite 1102 von 1109
neuester Beitrag: 17.06.21 18:27
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 27718
neuester Beitrag: 17.06.21 18:27 von: Kostolany A. Leser gesamt: 5784486
davon Heute: 191
bewertet mit 42 Sternen

Seite: 1 | ... | 1100 | 1101 |
| 1103 | 1104 | ... | 1109   

09.05.21 15:15

7482 Postings, 3712 Tage ChartlordSo weit hat Ralfine recht, aber

der entscheidende Faktor wurde nicht erwähnt :

Zur Zeit wird in der EU die gänzliche Abschaffung der Kapitalertragssteuer diskutiert.
An ihre Stelle soll etwas anderes kommen, was nicht an den Kapitalertrag gebunden sein soll.
Für alle, die Postaktien nach dem 1.1.2009 gekauft haben, würde so auch eine Nachversteuerung beim Verkauf entfallen, da das immer nur während einer vorhandenen Rechtsordnung möglich ist, die aber wegen des Verbots der Doppelbesteuerung nur auf eine Art zulässig ist.

Wer also keine Zeitnot hat, der wartet mit dem Verkauf der Postaktien ab, ob/bis/solange sich die Rechtslage ändert. Insbesondere vor einem Kurs von 318 € !
Wegen der Wahlperioden im EU-Raum sollte eine Entscheidung darüber erst nach der Abwahl Merkels und der Ernennung Le Pen´s ergehen.
Daran wird auch eine Quotentussi als Kanzlerin nichts ändern.

Vorläufig ist und bleibt das steuerfreie Einlagenkonto leer, weil zeitgleich auch Aktien zurückgekauft werden, die dividendenberechtigt sind. Da spart man sich lieber den Betrag, der auf dieses Konto vorgeschossen werden soll, und zahlt nur die noch tatsächlich fällige Dividende.

Alles Gute

Der Chartlord  

09.05.21 17:16
1

8 Postings, 117 Tage RastamannChartloard

318€ ??? Wann soll das denn erreicht werden, 2050?
Rechnen wir mal der Bestand an frei verfügbaren Papieren wird durch die Aktienrückkäufe auf 1 Mrd. Reduziert, dann hätte die Post eine Marktkapitalisierung von 318 Mrd. Also sicher in diesem Jahrzehnt nicht mehr erreichbar! Ich frage mich wie man auf ein Kursziel von 318€ kommt?!  

10.05.21 00:13
3

7482 Postings, 3712 Tage ChartlordEinfach

mal zurückblättern, das habe ich schon mehrfach vorgerechnet.

(80, 160, und dann nicht ganz 320 also 318)

Und wie ich die Geschäfte einschätze, werden wir die 80 noch in diesem Jahr sehen und ohne viel Glück auch noch mehr, denn die Post hat ihre Rückkäufe strategisch genau richtig in zwei Margen so plaziert, so dass (oh, welch Zufall!) ausgerechnet die Zahlen des zweiten Quartals dazwischen liegen, so dass der Markt sich zuerst bedienen kann, wenn die Post anschließend dafür sorgt, dass es nicht mehr wieder zurück geht.

Mit der 1,0 Milliarde Aktien liegst du vermutlich richtig.
Ich rechne mit ca. 16 Mio. Aktien für den nachher beginnenden Rückkauf in diesem Jahr.
Nächstes und übernächstes Jahr werden jeweils mehr als 2,5 Milliarden € für den Rückkauf zur Verfügung stehen. Damit wird die Anzahl in Richtung 1,1 Milliarden Aktien sinken. Doch da auch in den dann folgenden Jahren die Post keine sinkende Geschäftstätigkeit einfahren wird, wird es für mich zumindest schon jetzt ersichtlich auch in den dann folgenden Jahren zu Rückkäufen kommen. Ich schätze, dass die 160 mit den Rückkäufen des Jahres 2022 erreicht werden und entsprechend 4 bis 5 Jahre danach (spätestens) auch die 318 €.
Ich liege da ganz weit vorne, aber das tue ich ja auch mit den Zahlen des prognostizierten EBIT´s für dieses und die folgenden Jahre. Niemand hat es bisher gewagt (so wie immer) meinen Schätzungen zu folgen, aber dafür haben es alle ja später schon vorher gewusst. Wie ich in diesem Forum auch vorgerechnet habe, liege ich ja mit über 9400 Mio. € EBIT für dieses Jahr nur "leicht" über den Schätzungen aller anderen.

Wir werden ja sehen. HAHAHA !

Der Chartlord

P.S. Übrigens geht der RKI-Chef Prof. Wiehler davon aus, dass die Impfstoffe auch noch nach 2022 geliefert werden müssen. Entweder zum Nachimpfen oder als Vorrat für spätere Wellen von Mutationen. Aber so weit können Analysten nicht denken - nur ich.

P.P.S. Und wehe die Post liefert sogar über meinen Schätzungen !
Dann ist selbst der Anstieg von Bitcoin ein Scheißdreck und das Ziel liegt dann bei 635 €.

P.P.P.S. Und noch mehr wehe, wenn die kommende Anhebung der CO2-Steuer Auswirkungen auf die Preisgestaltung der Konkurrenz hat.  

10.05.21 00:27
4

7482 Postings, 3712 Tage ChartlordSchneller Nachtrag

Und bitte beachten, dass die Rückkäufe der Post schematisch nicht genau so verlaufen wie bei Firmen, die zu 100% Aktien frei im Umlauf haben. Bei der Post sind ca. 21% beim Bund, 5% bei Blackrock, 2,44% bei norwegischen Staatsfond und ca. 3% beim LA Fond. Diese Aktien sind nicht frei im Markt unterwegs und sorgen dafür, dass die Wirkung von Rückkäufen bei der Post erheblich stärker auf das Preisniveau im freien Handel ausfällt.

Der Chartlord  

10.05.21 10:19

5081 Postings, 2832 Tage ForeverlongPost schon wieder am ATH

und die Dividende ist noch nichtmal auf dem Konto. Läuft.  

10.05.21 10:21
1

322 Postings, 2353 Tage postkutscheDie Börsenaufsicht wird auch immer nachlässiger

Der Dividenabschlag wurde vergessen dieses Jahr am Kurs der Post abzuzuiehen ;-)  

10.05.21 10:30

7482 Postings, 3712 Tage ChartlordUnd nochmals zur Erinnerung

Welch Aufschrei gab es hier im Forum als ich nach den Zahlen des dritten Quartals 2020 mit EBIT 1377 Mio. € auf "irre" 1600 Mio. € für die Quartale dieses Jahres gepostet habe. Geliefert hat die Post 1900 Mio. €.

Da die Auslastung der Post in vielen Bereichen sehr stark ist, und die Kapazitäten ständig erweitert werden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die 1900 des ersten Quartals zumindest wieder erreicht werden, wenn nicht sogar übertroffen werden.

Aber zu dieser Einschätzung muss man kein Chartlord sein. Die Aussage des Vorstandes, dass die Post weiter wächst, spricht für sich und gegen die Schätzung der Analysten.

Für mich gilt daher nur :

Abwarten der nächsten Zahlen und alle bemitleiden, die nicht gekauft haben.

Der Chartlord  

10.05.21 10:37

3048 Postings, 3825 Tage TheodorSSo sei es

zumindest wahrscheinlich in etwa so. (Abschn. 3, Vers 4a)
Allen einen schönen Tag.
Und Grüße in den Nordem aus dem tiefen Süden.
TheodorS  

10.05.21 10:59

1344 Postings, 3282 Tage MindblogPostkutsche

Nein, den Dividendenabschlag hast Du offenbar nicht bemerkt,
er wurde rasch wieder aufgeholt (vergleiche Kursentwicklung in der letzten Woche)  

10.05.21 11:15
1

1602 Postings, 2877 Tage LaterneMindblog

Das war von postkutsche sicherlich mit einem ironischem
Augenzwinkern gemeint.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

10.05.21 11:21
4

726 Postings, 1985 Tage DHLer 2020Dividendenabschlag

Ich kann mich nicht erinnern dass der Dividendenabschlag in den letzten 20 Jahren jemals schon nach 2 Tagen wieder aufgeholt war.

Grüße!  

10.05.21 19:18

110 Postings, 74 Tage Mr. MillionäreDeutsche Post

INDEX-MONITOR: Deutsche Post mit Chance auf Stoxx-50-Aufnahme im September



NEW YORK/PARIS (dpa-AFX) - Erst zur regulären Index-Überprüfung im September erwarten Index-Experten wieder ein Stühlerücken im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 und dem Stoxx Europe 50 .

Dann aber könnte mit der Deutschen Post das zehnte deutsche Unternehmen in den letztgenannten, währungsgemischten Index einziehen.


 

10.05.21 21:07

2380 Postings, 1590 Tage AktienvogelWie geil ist das denn

..der Markt knickt abends ein  die Post steigt noch  ein bisschen.  

11.05.21 00:13

7482 Postings, 3712 Tage ChartlordNa, was hab´ ich gesagt ?

6.5.2021 (Der Chartlord) :

"Selbst der Dividendenabschlag wird schon jetzt vergehen wie ein kalter Furz im Wind."

Und sieht man auf die heutigen Xetraumsätze, dann wird man verstehen, warum das alles so gelaufen ist.
Bei so stark steigenden Kursen, ist die Post numerisch gehindert nachzukaufen. Nicht einmal 1,9 Mio. Aktien im Xetrahandel bedeuten, dass jeder die Post kaufen will, aber keiner verkaufen will. Jeder der kaufen will, ist sich bewußt, dass er tiefer in die Tasche greifen muss um wenigsten ein paar Aktien zu bekommen. Dennoch steigt der Kurs, und jeder ahnt, dass die Geschäfte der Post besser laufen als die Kurse es einpreisen wollen. Das erzeugt im Zusammenhang mit den Rückkäufen quasi eine Unterbewertungsblase, die nicht mehr lange halten wird.

Begleitet wird das ganze aber duch Zahlen der Kunden der Post besonders von Biontec und deren Ausblick, der den Ausblick der Post automatisch mit in die Höhe treibt, und was noch besser ist, auch die nächsten Zahlen der Post expoldieren lassen wird. Die Coronalieferungen waren im ersten Quartal noch recht verhalten, werden aber massiv im zweiten Quartal ansteigen. Und nicht vergessen, was die Post geschrieben hat : Im ersten Quartal wurde ca. 172 Mio. € an Coronalieferungen verdient. Das sind nur die Impfdosen, denn die Ausrüstung wie Einwegspritzen kommen natürlich nicht vom Impfstoffhersteller. Ich gehe von wenigestens 50% mehr im zweiten Quartal aus. Das betrifft die Impfdosen und natürlich auch die Ausrüstung. Dazu die längerfristigen Aussichten, die ausgerechnet bei Biontec durch den neuen Vetrag mit der EU auch die Aussichten der Post schon jetzt bis zum Jahresende 2022 anheben.

Allen Spöttern sage ich : So sehen Firmen aus, deren Geschäfte den Bach runter gehen ! (hähähähä)
Anlagestrategisch bedeutet das, dass für immer mehr Großanlegern die Post auch ohne die nächsten Zahlen selbst dann zu einem blinden Kauf wird, wenn der Kurs dabei steigt, und man mehr bezahlen muss. Mit dem neuen Vertrag von Biontec werden die Aussichten ausgerechnet in dem Bereich der Post sowohl zeitlich als auch mengenmäßig erweitert, der wegen der Kühltransporte sehr ertragreich ist. Und am Abend wird bekannt, dass die Zusammenarbeit mit Astraseneca in Europa nicht verlängert wird. Also wird die Post automatisch mehr "Tiefkühlware" liefern. Das bedeutet für viele Fonds, dass die Must-buy-order (=selbst bei Kursteigerung limitiert in Preis und Stück wird gekauft) faktisch auf mindestens schon ein Jahr im voraus verlängert wird. Genau das war heute schon im Markt.

Es gibt keine noch so gute Postwelt, die nicht noch besser werden könnte.

Alles Gute

Der Chartlord  

11.05.21 00:19

7482 Postings, 3712 Tage Chartlord@DHL

Ich kann dich beruhigen und trösten :

1. Beruhigen
Du hast völlig recht, das hat es noch nie gegeben.

2. Trösten
Es wird das letzte Mal gewesen sein, dass es solange gedauert hat !

Der Chartlord  

11.05.21 09:05
1

745 Postings, 5586 Tage sudoDividende

soeben in mein persönliches Aktienrückkaufprogramm investiert.  

11.05.21 10:48

148 Postings, 3157 Tage ich willdito

11.05.21 13:28
2

1344 Postings, 3282 Tage MindblogPostkutsche

Der Dividendenabschlag kam heute (mit ein paar Tagen Verzögerung)  

11.05.21 14:30

2734 Postings, 3078 Tage adi968nachgekauft

schöne Gelegenheit !  

11.05.21 15:22
1

84 Postings, 131 Tage BuyLowIch bin da noch etwas vorsichtiger.

Dabei macht mir eher der Gesamtmarkt Sorgen als die DP.
Die Stimmung kann sich zwar sehr schnell wieder ändern aber manche fetten Rücksetzer haben genau so begonnen. Aktionäre sind Hasenfüße. Bin selber schon einige Male zu spät aus dem Markt und musste es dann wieder lange aussitzen.
Außerdem ist Mai - da wächst sich eine Panik besonders schnell aus.
Habe zwar keine Ahnung was die Leute alternativ mit ihrem Geld machen, aber hier sind viele mit dabei die überhaupt keins haben ...
Also vorsichtig bleiben. Meine Meinung.
Wünsche trotzdem allen Mutigen viel Erfolg.  

12.05.21 08:02

919 Postings, 824 Tage Revil1990wollte grade sagen

auf kante steht noch n bisschen, wenn es fällt kauf ich rein... hilft ja nix, was will ich mit bargeld oder konto guthaben momentan denn gross machen ausser strafe dafür zahlen das es da liegt ?!? andererseits ist die dividende durch  

12.05.21 11:29

726 Postings, 1985 Tage DHLer 2020Digitalisierung nimmt Fahrt auf...

12.05.21 13:26
2

148 Postings, 3157 Tage ich willbald geht die Post ab

guck ich mir die Börsen dieser Welt an sehe ich warum die Aktie nicht steigt

Niemand verkauft nur ein Stück

wir stehen somit vor einer historischen Kursexplosion

die soweit geht das nicht nur der wahre Wert bei 318 erreicht wird sondern es eine
irre Übertreibung nach oben gibt

ich sag nur

Dausend  

12.05.21 17:15

1602 Postings, 2877 Tage LaterneDP

So langsam drehen hier wohl einige durch.
Für Newbies sind solche Kursziele  318/dausend nicht gerade förderlich.
Ich find die Kurspflege der DP wird z.Zt.gerade vernachlässigt.
Dafür das es Dividende gab wurde nach dem 11.05. nicht gerade viel
investiert. Bayer heute mit 7% Steigerung und die DP schleppt sich mehr
schlecht als recht durch das Forum.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

12.05.21 17:15

501 Postings, 921 Tage uno21träum weiter - ich will !!

natürlich verdienen die mit jedem tag lock down mehr...........aber dennoch ist das ding träge wie n öltanker !!  

Seite: 1 | ... | 1100 | 1101 |
| 1103 | 1104 | ... | 1109   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln