finanzen.net

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 4138 von 4220
neuester Beitrag: 21.02.20 07:53
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 105484
neuester Beitrag: 21.02.20 07:53 von: Therion Leser gesamt: 14185353
davon Heute: 931
bewertet mit 103 Sternen

Seite: 1 | ... | 4136 | 4137 |
| 4139 | 4140 | ... | 4220   

23.01.20 19:35

59635 Postings, 5769 Tage Anti LemmingZucker geht steil

fwiw  
Angehängte Grafik:
hc_2676.jpg (verkleinert auf 73%) vergrößern
hc_2676.jpg

23.01.20 19:38

5265 Postings, 909 Tage Shlomo SilbersteinIst eben ein Zucker Latte

23.01.20 20:02

59635 Postings, 5769 Tage Anti LemmingLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 24.01.20 11:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

23.01.20 20:46
5

890 Postings, 3988 Tage patsmelvEzb ist Allzweckwaffe der Eurozone

"Trotz des Rekordniveaus an billigster Liquidität, kommt die Kreditnachfrage in der Eurozone nicht wirklich in Schwung" , meint Robert Halver.

"..Wenn trotz all dieser geradezu revolutionären Maßnahmen der Erfolg ausbleibt, droht der ohnmächtigen EZB eine Glaubwürdigkeitskrise. Viel Vertrauen ist ohnehin verspielt, da der ?Kapitalismus ohne Zins? die Altersvorsorge der Zinssparer schmelzen lässt wie Eis im Sommer. Und auch auf Banken wirkt die Zins-Diaspora wie der Meteorit auf die Dinosaurier: Das ?Bankensterben? hat eingesetzt. Auch das EZB-Direktorium selbst ist mittlerweile konsterniert und tief gespalten..."

".Die offizielle Preissteigerung im Euro-Raum liegt zwar notorisch unterhalb des Inflationsziels. Doch würde die Kaufhäufigkeit von Produkten und Dienstleistungen und die Vermögenspreisinflation bei Immobilien stärker berücksichtigt, wäre die 2-Prozent-Schallmauer längst durchbrochen.  
Dann hätte die EZB keine Begründung mehr für ihre überexpansive Geldpolitik...
..Hilfe ist auf dem Weg: Europa soll nach dem festen Willen der EU-Kommission zum grünsten Kontinent der Welt werden. Mit Klimaschutz und der ihn umsetzenden Umwelttechnik soll Europa ein neues Geschäftsmodell aufbauen, um sich gegen Amerika und China wirtschaftlich zu wappnen.

Und die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern der EU-Kommission, dass auch die Geldpolitik beim Klimaschutz mitspielt...."

https://www.ariva.de/news/kolumnen/...maechtig-klima-maechtig-8120033  

23.01.20 21:07
4

59635 Postings, 5769 Tage Anti Lemming# 429 Jeder weiß, dass der Notenbanker-Spruch

"Wir machen QE, um die Kreditvergabe zu erhöhen" eine Lüge war, ist und immer sein wird. Jedenfalls jeder, der halbwegs bei Sinnen ist. Einziger Zweck von QE war, ist und wird sein die Vermögenspreis-Inflationierung, um Reiche noch reicher zu machen. Es ist Klassenkampf von oben.  

23.01.20 21:21

59635 Postings, 5769 Tage Anti Lemmingäh, außer Fill

23.01.20 21:24

59635 Postings, 5769 Tage Anti LemmingFill ist Spezialist

für Klassenkampf von der Seite.  

23.01.20 21:25

59635 Postings, 5769 Tage Anti LemmingWarum steigt der Kurs einer Brems-Aktie?

 
Angehängte Grafik:
hc_2678.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
hc_2678.jpg

23.01.20 21:30
2

59635 Postings, 5769 Tage Anti LemmingFills Antwort (vorweggenommen)

Es gibt auf der Welt genauso viel Beschleunigung wie Bremsung, sonst würde ja alles hyperventilieren oder stillstehen.

Der Kursanstieg von Knorr-Bremse (Brems-Aktie) ist die erforderliche Beschleunigung, ohne die in der Bilanz keine Null herauskäme.  

23.01.20 21:50
4

890 Postings, 3988 Tage patsmelvDer dritte Weltkrieg

?True Grit mit Frank Meyer?

US-Präsident Donald Trump ließ den iranischen General Qasem Soleimani töten. Der Vergeltungsschlag Teherans ließ nicht lange auf sich warten. Weltweit war die Sorge groß, der dritte Weltkrieg stünde bevor. Donald Trump wurde heftig kritisiert. Kolumnist Frank A. Meyer sieht die Berichterstattung kritisch. Er meint, eigentlich ging es nur darum, Trump möglichst schlecht aussehen zu lassen.

https://www.focus.de/politik/ausland/...uehrt-werden_id_11584938.html  

23.01.20 22:11
6

1598 Postings, 759 Tage yurxAL

Dein Klassenkampf, wenn ich mich recht erinnere, heisst doch, die Schuldenblase endlich platzen zu lassen, die tausenden von Zombiefirmen endlich pleite gehen zu lassen, Pleitewelle und Massenarbeitslosigkeit inklusive. Was ist denn bei dir oben und unten?

Zudem bist du dir ja eh ganz sicher, dass das einen riesen Crash geben wird. wegen den ganzen QEs.
Also die ganz reichen wird das nicht so kratzen, bei denen gehen dann diese ganzen Buchgewinne ja wieder verloren, welche sie wegen der EZB gemacht haben, doch verhungern werden die nicht, doch die können nicht so einfach aussteigen aus ihren Assets bei einem crash .
Doch die ganzen Arbeitslosen werden auch die Allgemeinheit viel kosten bei gleichzeitigem Einbruch der Steuereinnahmen bei einer alternden Gesellschaft.

Zudem würde es die Mittelschicht treffen, die haben sich zum Teil auch verschuldet, und haben Verpflichtungen, wie auch die ganzen Arbeitslosen Verpflichtungen haben.

Deine soziale Ader scheint mir nun auch nicht gerade im Vorsergeund zu stehen, bei deiner Vorstellung was Geldpolitik machen sollte, ......rauf mit den Zinsen, egal was dann komme. Du könntest dann ev. auch endlich voll auf Puts setzen....?

Ich bin nicht verantwortlich für diesen ganzen Schulden-Schlamassel und mich erschreckt er und ich bekomme Angst, wenn ich zufest darüber grüble, was denn nun zu tun wäre und gleich dann mal passieren wird, kann ich aber gar nix tun dafür oder dagegen. Vielleicht sind das wirklich Volldeppen und Betrüger, die das alles veranstalten, um sich zu bereichern. Eine Mafia hat die EZB gekappert.

Dann ruf die Revolution aus!
Vielleicht ist ja die Zeit gekommen. Es sollen alle ärmer werden. Die Reichen sind dann aber immer noch die Reichen und die armen halt noch viel ärmer.

Glaubst da werden die Proletairer-und Rentner-Massen aufstehen dafür?
Den, ihr Geldhahn, endlich abzustellen?

Die Mafia ist doch viel grösser als man ev. denkt.


 

23.01.20 22:48
2

44568 Postings, 4276 Tage Fillorkillder yurx kriegt noch die kurve

Trotz des komischen Namens. Das hab ich schon ne Weile im Urin, dass der sich freischwimmt. Roundabout tut es echt gut, mal wieder Zeuge einer persönlichen Emanzipationsgeschichte zu werden. Die kann übrigens auch anderen frischen Mut geben. Sind doch schon so manche am verzagen. Weiter so!
-----------
Die alte Welt liegt im Sterben, die neue ist noch nicht geboren: Es ist die Zeit der Monster

23.01.20 23:07

59635 Postings, 5769 Tage Anti LemmingWenn es wahr ist, dass die Notenbank-Politik

Reiche noch reicher macht, müsste doch eine Abkehr von dieser Politik die Effekte mildern oder rückabwickeln.

Dass dann "alle arm werden", halte ich für eine Spinstory.  

24.01.20 08:17
2

1598 Postings, 759 Tage yurxAL

Als selbsternannte Oekonomen sollte man ja schon ein bisschen eine Ahnung haben wie die Wirtschaft funktioniert und die Zusammenhänge versuchen zu verstehen. Was passiert mit den Steuereinnahmen und den Löhnen bei steigender Arbeitlosigkeit? Steigen sie oder sinken sie?
Werden die Renten wohl angehoben oder ev.. stark gesenkt werden müssen bei einbrechender Kojunktur und steigender Zahl von Rentnern? Werden die Sozialausgaben für den Einzelnen angehoben , wenn viel mehr darauf angewiesen sind und viel weniger einzahlen? Werden die Bestellungen bei den Firmen einbrechen oder steigen, werden die Leute einstellen oder entlassen?
Soviel zur Spinstory  

24.01.20 08:34
1

4097 Postings, 3495 Tage Murmeltierchenyurx

du drehst dich im kreis, kommst aus den wachstumswahn nicht raus....auch keine lösung in sicht ausser verzweifelter.... es muss einfach weiter gehen!

massenarbeitslosigkeit?
wenn es so kommt - 20h woche, 10h woche...


 

24.01.20 08:39
2

4097 Postings, 3495 Tage Murmeltierchend.h.

der staat muss regulieren,  hellikoptergeld, BGE, neue Verteilung. ansonsten zerfällt die Gesellschaft m.m
 

24.01.20 09:05

1598 Postings, 759 Tage yurxMurmel

Ja, da hast du schon recht mit dem Kreis.
Doch gehe ich von der Realität aus, nicht von einer Phantasie oder Utopie.
Helikoptergeld wird aber wohl auch nur dazu eingesetzt werden, um den Konsum anzukurbeln.
Ebenfalls ein BGE, was bisher nur eine Utopie ist und nicht geht bei zusammen gebrochen Kojunkturen, sonst hätten die armen Länder das doch schon lange eingeführt.

Also aus diesem Kreis würde nur Massenarmut führen.
Dann gäbe es kein Wachstum mehr, auch die reichen würden viel viel ärmer sein, Hurra.

Ich vermute bald, das ist eine Sehnsucht von Dekadenz.
Armut.
Doch die geht oft einher mit seelischer und geistiger Verwahrlosung und Verrohung.


 

24.01.20 09:20
3

6220 Postings, 4636 Tage relaxed#103423

"Staatsoberhäupter werden überbewertet mAn, es geht auch ohne. "

In der Schweiz geht das ... Deutsch*Innen benötigen politisch-moralische Führung, da ihr Verstand zu anfällig für böses Gedankengut ist.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

24.01.20 10:23
4

18817 Postings, 4966 Tage Malko07Nur das effektive

Arbeiten, die laufende Erhöhung der Produktivität hat Wohlstand für viele gebracht, also die Leistungsgesellschaft. Und dieses funktioniert nur wenn man die Leistungsträger, die mit Fleiß und Glück  viel erwirtschaften, nicht frustriert  weil man ihnen alles nimmt. Messen tut man dann das Ergebnis am wirtschaftlichen Wachstum, wobei ich dafür wäre diese Messung etwas zu ändern. Ich würde das Wachstum nicht auf die jeweilige Volkswirtschaft beziehen sondern je Kopf Mensch in dieser Volkswirtschaft. Nicht unwichtig, da wir in entwickelten Regionen weniger werden, was sicherlich nicht schlecht für Umwelt und andere Arten ist, und durch diese positive Entwicklung keine Panik bei geistig begrenzten Volkswirtschaftler auslösen wollen, die besser Taxifahrer geblieben wären.

Es gab auch Gesellschaften, in den das Leistungsprinzip nicht so galt, wo angeblich alle gleich sein sollten. Sie sind alle restlos bis heute gescheitert und den Menschen erging es dreckiger als den Armen in funktionierenden Leistungsgesellschaften.

Man mag davon träumen, dass man ohne Arbeit  und Leistung, also ohne Wirtschaftswachstum in einer besseren Welt leben würde. Ist allerdings eine große Illusion. Man würde im Elend dahin vegetieren. Der Mensch ist eben Teil der Natur und die Natur belohnt Leistung und Glück. Andere Welten sind etwas für Märchenerzähler aber nicht für das reale Leben.

Die Umweltverhältnisse und die technologische Entwicklung könnten temporär auch so sein, dass kein Wachstum möglich ist, trotzdem wäre die Leistungsgesellschaft notwendig um nicht eine Rückwärtsentwicklung zu erleben. Nicht mehr funktionieren würde dann allerdings die heutige Umverteilung die viele Menschen, die nicht leistungsfähig oder leistungswillig sind, durchschleppt. Derartige Perioden gab es z. B. im Mittelalter. Große Fortschritte gab es dann mit der industriellen Revolution. Und je mehr Energie zum Einsatz gelangte umso stärker stieg der Wohlstand. Vorher konnte man nämlich nur das Ergebnis durch den Einsatz von immer mehr schlecht behandelten Menschen (Sklaven) verbessern. Jetzt hatte man endlich den Verstärkerhebel in Kohle und dann Erdöl und Erdgas. Die vorindustrielle Wasserkraft und Windenergie reichte eben nicht zum stopfen aller Mäuler.  

24.01.20 10:35
2

2406 Postings, 1209 Tage QasarHelikoptergeld und BGE = Kommunismus

Niemand würde mehr arbeiten wollen.
Ein Land mit diesen Segnungen ist international dem Untergang geweiht, da es nicht mehr konkurrieren kann.
Das Problem dieses Planeten ist ja gerade das Fiatgeld, das i.M. unbegrenzt fließt und statt gesundem Wachstum Zombiewirtschaften und Umweltzerstörung (zB Lithiumabbau für ein falsches Mobilitätskonzept, Regenwaldabholzung für Viehweiden, weil der Mensch noch immer nicht willens ist, weniger Fleisch zu essen)
Durch die von den Regierungen kontrollierte Geldschöpfung steigt auch deren Macht bei der Verteilung. In Deutschland haben wir bereits Planwirtschaft: Subventionen für Energiewende, e-Autos, staatlich verordnete Digitalisierung, 5G-Diskussionen (auch bzgl. Huawei). Alles will der Staat lenken.
Innovative Unternehmen werden unterdrückt. Methanol, Wasserstoffelektrolyse, Brennstoffzelle.

Im Gegenteil wird die Gesellschaft an noch mehr staatlicher Lenkung zu Grunde gehen.
Nichts anderes bedeutet BGE.

Menschenwürde muss man lernen und sich erarbeiten, das BGE wird sie zerstören, siehe Hartz4-Schicksale von Menschen, die einfach keine Lust mehr auf Arbeit haben. Seht sie euch doch an auf RTL2. Wollt ihr so werden wie die?  

24.01.20 10:39
3

18817 Postings, 4966 Tage Malko07Als ob etwa die muslimische Welt

?Die immergleichen Worte ? kein Wunder, dass kaum noch jemand zuhört?, kritisiert der Historiker Michael Wolffsohn Frank-Walter Steinmeiers Rede beim Holocaust-Gedenken in Jerusalem. Er fordert außerdem eine neue Gedenkkultur in Deutschland.
 

24.01.20 10:42
3

2406 Postings, 1209 Tage QasarWeltuntergangspropheten überall

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/...katastrophe-16597767.html
"Untergangsuhr vorgestellt : 100 Sekunden vor der Katastrophe

Das amerikanische Wissenschaftsmagazin ?Bulletin of the Atomic Scientists? hat die Zeiger seiner symbolischen Weltuntergangsuhr von zwei Minuten auf 100 Sekunden vor Mitternacht gestellt. Demnach ist eine globale Katastrophe näher gerückt als jemals zuvor. Die Welt sei in einer ?wahren Notsituation?, erklärte ?Bulletin?-Geschäftsführerin Rachel Bronson am Donnerstag in Washington. ... "

Kann es sein, dass man damit viel Geld verdienen kann?  

24.01.20 10:54
1

59635 Postings, 5769 Tage Anti LemmingGabriel kommt in den Deutsche-Bank-Aufsichtsrat

"Erfolg ist die Summe richtiger Entscheidungen" (DB-Werbung, LOL)

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...bb-be57-a2748749a5c2

Ex-SPD-Chef

Sigmar Gabriel wird Aufsichtsrat der Deutschen Bank

Der frühere SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel wechselt in die Wirtschaft: in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank.  

24.01.20 11:17
1

4152 Postings, 2498 Tage gnomondie von den Regierungen kontrollierte Geldschöpfun

toll was die regierung so alles kann.  

24.01.20 11:25
1

59635 Postings, 5769 Tage Anti LemmingIm Link in # 448 steht:

Bei Gabriel handele es sich um einen "überzeugten Europäer und Transatlantiker", wird Aufsichtsratschef Paul Achleitner in einer Mitteilung der Bank zitiert. Als früherer Umwelt-, Wirtschafts- und Außenminister werde Gabriel aufgrund seiner Erfahrungen einen besonderen Beitrag leisten. In "geopolitisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich herausfordernde Zeiten" müsse sich eine globale Bank "ganz neuen Erwartungen und Anforderungen stellen".

A.L.: Ein überzeugter Europäer ist für Nullzinsen und QE der EZB, was gerade allen Banken in Europa das Genick bricht (kaum noch Fristentransformationsgeschäfte mehr möglich). Ein überzeugter Transatlantiker kriecht Trump in den Hintern, dessen Ziel es ist, die deutsche Industrie durch Zölle und Auflagen in den Abgrund zu fahren.

Beispiel: Kurzarbeit bei Continental
https://www.automobil-produktion.de/zulieferer/...kurzarbeit-330.html

"Herausfordernd" trifft es daher.  

Seite: 1 | ... | 4136 | 4137 |
| 4139 | 4140 | ... | 4220   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Andreas S., Drattle, Ergebnis, Instanz, MM41, Romeo237, Shenandoah

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
PowerCell Sweden ABA14TK6
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
ITM Power plcA0B57L
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Amazon906866