finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 8997 von 9434
neuester Beitrag: 22.02.20 22:46
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 235850
neuester Beitrag: 22.02.20 22:46 von: A14XB9 Leser gesamt: 29109657
davon Heute: 27138
bewertet mit 247 Sternen

Seite: 1 | ... | 8995 | 8996 |
| 8998 | 8999 | ... | 9434   

20.01.20 10:42

1055 Postings, 3301 Tage MSirRolfiOrderbuch 1:1

Aber Stückzahl Bid 0,052-0,053 und Ask 0,054-0,059
;-)
Long Dong
SIR  

20.01.20 11:11

11913 Postings, 2687 Tage H731400GP und Wiese

Bin mal gespannt ob Wiese mitspielt ?! Ich denke SH hat durch den PWC Bericht etwas gegen ihn in der Hand, deswegen wird er nicht veröffentlicht.  

20.01.20 11:18

1888 Postings, 744 Tage DerFuchs123@Regenzapfer

Es geht mittlerweile nicht mehr um die formelle Rechtslage, sondern um einen Vergleich.
Und wenn ein Vergleich geschlossen wird, dann werden die Ansprüche eben mit der Summe XY abschließend bereinigt und verglichen.
Wenn ein Beitretender oder Kläger also die Summe XY erhält, dann wird er im Gegenzug auf sämtliche allfälligen darüberhinausgehenden Ansprüche unwiderruflich verzichten müssen.
Das ist die gängige Rechtspraxis und Standart. Wer, wieviel erhält, spielt dabei grundsätzlich keine Rolle.

Und genau so wird es kommen.
 

20.01.20 11:23

404 Postings, 433 Tage Regenzapfer80ich sprach ja auch von denen,

die mit dem Vergleich nicht einverstanden sind. Die können sehr wohl noch klagen...auch  nach einem Vergleich.
So stehts auch in der Mail von TILP: Ein Vergleich kann auch ohne die Berücksichtigung von Anmeldern geschlossen werden. Ein Anmelder müsste also ggf. im Nachhinein eine Klage erheben, um seine Ansprüche zu verfolgen  

20.01.20 11:26
1

4853 Postings, 722 Tage STElNHOFFwww.businesslive.co.za/fm/fm-fox/2020-01-16-steinh



Steinhoff hat ein Angebot dieser Veröffentlichung und des amaBhungane Center for Investigative J
Medien wurden nicht blockiert ?, sagt Steinhoff
Ein Bericht über den Unternehmenszusammenbruch wurde nicht erstellt, um den Durst von investigativen Journalisten wie dem FM-Redakteur zu stillen, so die Firma
BL PREMIUM
16. Januar 2020 - 05:00 Uhr Warren Thompson

ournalism abgelehnt, um eine Kopie eines vollständigen forensischen Berichts über die Probleme des Unternehmens zu erhalten. als Steinhoff einen verkürzten 11-seitigen "Überblick" über den vollständigen 7.000-seitigen Bericht veröffentlichte, der nach einer Untersuchung von PwC erstellt wurde. Sogar die Kurzfassung bestätigte, dass der Einzelhändler, der immer noch 71% von Pepkor vor Ort besitzt, sowie Marken in Übersee wie Conforama, Harveys und Mattress Firm der Schauplatz des größten Unternehmensbetrugs in der Geschichte von SA waren. Insgesamt fand PwC das heraus R106 Mrd. in "fiktiven oder irregulären Transaktionen" waren über mehr als ein Jahrzehnt in Steinhoffs Gewinn enthalten - ein Betrug, den der frühere CEO Markus Jooste und eine Reihe von Komplizen angeführt hatten. Kritiker argumentierten jedoch, dass die Veröffentlichung einer knappen Zusammenfassung nicht gut genug sei. Craig Butters, ein ehemaliger Analyst bei Prudential, sagte damals: "Ich fürchte, sie verstecken sich ...

 

20.01.20 11:31

4853 Postings, 722 Tage STElNHOFFH7

CEO Markus Jooste und eine Reihe von Komplizen ....................

zu deiner Vermutung "Wiese"  

20.01.20 11:35

3633 Postings, 4320 Tage XL10@regenzapfer

Die Beteiligten der Sammelklage können nicht mehr individuell klagen zumindest nicht zum gleichen Sachverhalt. Der Vergleich wird ja mehrheitlich beschlossen. Alle die individuell klagen möchten dürfen nicht an der Sammelklage teilnehmen.  

20.01.20 11:37
1

1095 Postings, 767 Tage iudexnoncalculatVerlust realisiert...

gerade meinen gesamten Bestand verkauft und zurückgekauft....KEST gibts heuer keine von mir :-)  

20.01.20 11:40

3633 Postings, 4320 Tage XL10Verluste realisiert?

Warum realisiert man seine Verluste Anfang des Jahres??? Das ergibt doch keinen Sinn!?  

20.01.20 11:48
1

404 Postings, 433 Tage Regenzapfer80XL10

Ein "Anmelder" ist kein Kläger und somit kein Beteiligter des Verfahrens und dass die im Nachhinein klagen könnten, hat TILP ja selber geschrieben.
Wir müssen es nun auch nicht kaputtdiskutieren. Mir ging es nur darum, dass man aus der Mail von TILP nicht nur das Positive rausliest.
Und ich bin ja voll dabei, wenn es heißt, dass die Wahrscheinlichkeit vermutlich gering ist, dass irgend ein Vogel hinterher noch ne Klage einreicht. Auszuschließen ist es aber nicht zu 100%. Wir sind uns aber sicher einig, dass der Vergleich generell den Knoten vermutlich platzen lässt.
(Und eine etwaige Klage von Lieschen Müller danach sicher nicht das weitere Fortbestehen der Firma oder den Kurs beeinflussen würde ;-)  

20.01.20 11:48
1

1614 Postings, 1150 Tage Wolle185XL10

doch es ergibt einen Sinn --- wenn ich eine Aktie im Depot habe mit viel Gewinn ,
dann wird der Gewinn mit dem Verlust verrechnet und muss somit weniger oder gar
keine Steuer zahlen.  

20.01.20 11:50
3

439 Postings, 723 Tage A14XB9#224935

...Du sollst keine Aktien neben den Steinis haben! ;-)  

20.01.20 11:54

60 Postings, 1814 Tage Sash1909Vergleich / Vergleichszeitraum

Hey,

also in Anbetracht der Mail von TILP bin ich sehr positiv was einen Vergleich angeht.

Realistisch wird der jedoch dann erst zwischen 10. Februar und Ende Februar offiziell kommen.

Für mich liest es sich so, dass die Vergleichsdaten quasi ausgehandelt sind.
Nun wird noch geschaut, wer oder wie viele auf den Zug mit aufspringen und dann wird Anfang Februar zusammengefasst.

Dann muss das noch entsprechend gerichtlich protokolliert und festgestellt werden, so dass das im Laufe des Februar nach außen dringt und verkündet wird.
Und ehrlich gesagt kommt es auf die 4 Wochen nun auch nicht mehr an. Lieber eine rechtssichere und vernündtige Lösung und dan ndie Klarheit Ende Februar bevor die scheinbar sehr weit fortgeschrittenen Gespräche noch scheitern.

Just my 2 cents

Sash  

20.01.20 11:54

527 Postings, 590 Tage SNH_FanApril

Nur weil TILP eine kleine Welle macht, bedeutet das noch lange nichts für das GP. Es gibt einfach zu viele Parteien. Ich rechne erst im April mit einer Einigung, wenn´s früher kommt um so besser.  

20.01.20 12:09
4

822 Postings, 142 Tage steinihopeSieht nach einem long Ausbruch im Chart aus

20.01.20 12:19

956 Postings, 463 Tage Herr_RossiDanke @ Steinhupe

....für diesen...ähm.....hüstel.......Schenkelklopfer zwischendurch....  

20.01.20 12:21

189 Postings, 3442 Tage Sniper1985Termine

Kann mir jemand die nächsten anstehenden Termin sagen?  

20.01.20 12:22
2

445 Postings, 73 Tage NoCapUmsatz...

....mir fällt heuer folgendes auf....möchte man mehr Stück haben, muss man etwas mehr bezahlen....:o)  

20.01.20 12:25

3633 Postings, 4320 Tage XL10@wolle

Ich weiß das sowas Sinn macht, aber Verlust realisiert man am besten Ende des Jahres. Ich habe meine Steinis selbst im Dezember verkauft und sofort wieder gekauft. Anfang des Jahres macht das in meinen Augen wenig Sinn. Ich weiß ja nicht wieviel Spekulationsgewinn in im Jahr 2020 einfahren werde. Wenn er 2020 oder 2021 keinen Gewinn macht, dann kann er die Realisierung unter den Motto "außer Spesen nichts gewesen" abtun.  

20.01.20 12:32
1
Ein Verlustausgleich ist ausschließlich mit positiven Einkünften aus Kapitalvermögen innerhalb des selben Kalenderjahres möglich. Ein Verlustvortrag in andere Kalenderjahre ist in Österreich nicht möglich....daher macht´s für mich im Jänner Sinn, lg  

20.01.20 12:54

421 Postings, 2844 Tage positiv5@Iudexnon....

Das ganze funktioniert auch andersherum . Zuerst gewinne erzielen und kest bezahlen und später(Dez) mit Verlusten gegenrechnen und kest zurückbekommen.
Sonst müsstest du jetzt schon wissen wieviel Gewinn du heuer machst?  

20.01.20 13:11
5

1888 Postings, 744 Tage DerFuchs123Trauma . .

. . wenn ich mir die Zahl 0,053x noch lange anschauen muss, erleiden ich ein Trauma.
0,054x  . . für den Anfang, soviel ist das doch nicht.
Wer muss jetzt noch unbedingt für 0,053x verkaufen ?  Vor allem wenn man bald viel mehr bekommen kann.
Ich ersuche höflich, den Verkauf zu 0,053x ab sofort einzustellen. Smiley.
Es wird sich lohnen . . .
 

20.01.20 13:22
1

426 Postings, 268 Tage CoppiDer Markt

schläft, wir wachen, einsam...  

20.01.20 13:23
1

4853 Postings, 722 Tage STElNHOFFDer Markt

schläft nicht, er liegt im Koma!  

20.01.20 13:36
1

605 Postings, 1145 Tage Gipfel71@Fuchs

Hab seit letzter Woche ein Posi mitlaufen mit EK 5,29 cent,darum ist 5,3 für mich nicht mal schlimm:)

Ist nur wichtig,dass es nicht zu fallen beginnt;))

Ich Spekuliere nicht auf eine Einigung mit den Klägern,ich spekuliere nur um die ganze Spekulation darum....

Ist die Einigung verkündet,ist es wieder wie bei den anderen Ereignissen....LUA ,CVA,Zahlen und ihr wisst ja wie der Kurs jeweils danach reagiert hat,obwohl es vorher immer als essentiell angesehen wurde.

Eine nachhaltige Trendwende kann es nur mit einer sinnvollen und signifikanten Umschuldung geben,und da sind wir noch lange nicht...

Na dann hoffen wir mal bald auf das Erreichen von 5,4 cent;)  

Seite: 1 | ... | 8995 | 8996 |
| 8998 | 8999 | ... | 9434   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Allianz840400
PowerCell Sweden ABA14TK6
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9