Potential ohne ENDE?

Seite 1 von 1760
neuester Beitrag: 12.04.24 12:04
eröffnet am: 11.03.09 10:23 von: ogilse Anzahl Beiträge: 43987
neuester Beitrag: 12.04.24 12:04 von: Frieda Friedl. Leser gesamt: 8399054
davon Heute: 1319
bewertet mit 74 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1758 | 1759 | 1760 | 1760   

11.03.09 10:23
74

19 Postings, 5551 Tage ogilsePotential ohne ENDE?

Kann mir mal jemand erklären warum dese Aktie in Deutschland so weinig gehandelt wird?
Wenn ich das richrig raus gelesen habe ist der Laden doch nen halbstaatlicher Immobilienfinanzierer, das heißt doch er kann defakto nicht Pleite gehen. Und bauen werden die Leute in den USA wenn der Spuck vorbei ist auch wieder. Also müsste der Laden doch in eins zwei Jahren wieder richtig abgehen! Oder was meint Ihr?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1758 | 1759 | 1760 | 1760   
43961 Postings ausgeblendet.

01.04.24 11:25

863 Postings, 287 Tage Frieda FriedlichMehr als 15 Dollar dürften für die

Stammaktien selbst im besten Fall (nur Warrants-Ausübung, SPS-Löschung) nicht drin sein, sofern die Freilassung in nächster Zeit erfolgt:

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=174149321

Das liegt an der kursverwässernden Kapitalerhöhung, mit der die Kapitallücke geschlossen werden muss.

Eine Kapitalerhöhung ist erst ab etwa 2040 nicht mehr erforderlich, weil die Firmen dann genug Eigenkapital durch den Gewinneinbehalt aufgebaut haben, um die SPS zurückzukaufen und gleichzeitig die Basel-3-Kapitalanforderungen zu erfüllen.

Basel 3 ist natürlich völlig unnötig. Aber die interessierten Kreise (inkl. Calabria) beharren darauf, weil damit eben bis 2040 Zeit geschunden werden kann.  

03.04.24 22:37

863 Postings, 287 Tage Frieda FriedlichLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.04.24 14:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

05.04.24 21:14

863 Postings, 287 Tage Frieda FriedlichFNMA testet 50-Tage-Linie

Ich bin inzwischen wieder in die Vorzugsaktien FNMAS und FNMAT investiert. Wiedereinstieg erfolgte ca. 10% unter dem Verkaufspreis vor einigen Wochen.

 
Angehängte Grafik:
ertrzserr.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
ertrzserr.png

05.04.24 21:21

863 Postings, 287 Tage Frieda FriedlichFNMAS scheint sich bei 3,90$

zu stabilisieren. Bislang hat noch keine Seite eine Revision im Lamberthprozess verlangt. Die Berufungsfrist dürfte nach meiner Kenntnis um den 19. April herum ablaufen. Mir wäre am liebsten, es gäbe keine Berufung, obwohl der Auszahlungsbetrag mickrig ist. Falls Berufung eingelegt werden sollte, gibt es immer noch die Möglichkeit eines überraschenden Vergleichs, bei dem mehr gezahlt werden dürfte (ca. das Doppelte) als von Lamberth.  

05.04.24 21:22

863 Postings, 287 Tage Frieda FriedlichChart FNMAS

 
Angehängte Grafik:
uriusrr5rt.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
uriusrr5rt.png

05.04.24 21:34

863 Postings, 287 Tage Frieda Friedlich50-Tage-Linie bei FNMA hält nicht

Wahrscheinlich guckt die eh keiner an. Sind fast nur Zocker am Werke, oft am Smartphone.

 
Angehängte Grafik:
serfaweerrtr.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
serfaweerrtr.png

05.04.24 22:19
1

622 Postings, 4960 Tage supra1Frieda

musst du nicht die Vorzugsaktien
seit einer gewissen Zeit gehalten haben um in den Genuss des Lamberthpr­ozess-Ausganges zu kommen?
Bei einem jetztigem Einstieg zählt das auch?  

06.04.24 10:28
Lamberth hat unterschrieben, aber rechtskräftig wird das Urteil erst, wenn keine Berufung eingelegt wird. Die Frist zum Einlegen einer Berufung beträgt 30 Tage. Lamberth hat am 20. März unterschrieben. Also hat man noch Zeit bis Stichtag ca. 18. April, um die Entschädigung zu erhalten.

Nach Auffassung kenntnisreicher iHub-Poster soll es allerdings sehr wahrscheinlich sein, dass mindestens eine Seite Berufung einlegt. Dann wird das Urteil erst rechtskräftig, wenn der Folgeprozess (samt Fristen) abgeschlossen ist, Geld gibt es dann wohl erst 2025 (eher Ende 2025). Im Folgeprozess kann das Jury-Urteil nicht rückgängig gemacht werden; es geht da nur noch um die Höhe der Entschädigung.

Dritte Möglichkeit ist, dass nach Einlegen der Berufung(en) ein Settlement (Vergleich) erfolgt. Bei einem Vergleich gibt es keine Schonfristen. Man muss die Aktien an dem Tag, an dem der Vergleich vorgenommen wird, im Depot haben. Zahltag ist dann wenige Wochen später.

Hamish Hume hat in einer Email an NavyCommander (iHub) geschrieben, dass er damit rechnet, dass die FHFA Berufung einlegen wird. Er selbst hat wohl nicht vor, in die Berufung zu gehen. Wozu auch? Seine Kanzlei erhält ca. 25% von den erstrittenen 800 Millionen (wird den Aktionären abgezogen). Wo sonst verdient man 200 Mio. in wenigen Wochen?  

06.04.24 10:37

863 Postings, 287 Tage Frieda FriedlichBei iHub labern sie mal wieder

empört, dass "gierige Hedgefonds" und Shortseller die Kurse der Stammaktien gedrückt hätten (Marktmanipulation). Tatsächlich ist mMn folgendes passiert:

Uninformierte Zocker (Momo Trader) haben Fannie-Stammaktien aufgrund von Gerüchten hochgekauft. Sie kennen weder JPS noch Freddie-Stämme (daher das stark gewachsene Kurs-Gap zwischen FNMA und FMCC). Jetzt verlassen sie das sinkende Schiff in Scharen und nehmen Gewinne mit.
 
Angehängte Grafik:
eq45wea4a54.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
eq45wea4a54.png

06.04.24 15:49

863 Postings, 287 Tage Frieda Friedlich#969 (2)

Kürzere und klarere Antwort:

Wer die JPS oder Freddie-Aktien bis ca. 18. April kauft (30 Tage ab Lamberths Unterschrift vom 20.3), der ist zum Empfang von Schadensersatzzahlung aus dem Lamberth-Prozess berechtigt.

Das Urteil ist unterschrieben, wird aber erst nach Ablauf der Frist von 30 Tagen rechtskräftig, sofern keine Berufung eingelegt wird.

STICHTAG ist in jedem Fall derjenige Tag, an dem das Urteil rechtskräftig wird. Der Stichtag könnte, falls es eine Revision gibt, auch auf einen Tag z. B. im Oktober 2025 fallen.  

06.04.24 15:51

863 Postings, 287 Tage Frieda FriedlichUnd "gehalten haben"

muss man die betreffenden Aktien auch nicht. Man kann sie im Prinzip einige Tag vor dem Stichtag kaufen. Entscheidend ist, dass sie am Stichtag im Depot sind (Clearing beachten!).  

07.04.24 14:13
4

28769 Postings, 3991 Tage Max84Also am Freitag war nur eine unbegründete

Überreaktion wegen der Erwähnung von Fannie Mae im Beyonce neuem Song.
Emotionale Verkäufe.
Obwohl nicht die Fannie selbst kritisiert wird sondern die Versicherungen auf Immobilen, die bei einem Schadensfall die Zahlung nicht im vollen Umfang leisten.

Also denke ich nächste Woche steht der Wert wieder nahe 1,80€

Politische und emotionale Börsen haben oft kurze Beine!  

08.04.24 11:53
1

863 Postings, 287 Tage Frieda FriedlichHoffe du bist kein Kontraindikator

08.04.24 12:05
2

863 Postings, 287 Tage Frieda FriedlichFest steht:

Wer bei 1,99 $ nicht verkauft hat, ist bereits 30% im Minus. Mit Pech werden es sogar 50% Minus, falls es noch mal unter 1 $ geht.  

08.04.24 14:07

10588 Postings, 6906 Tage pacorubiomoin

ja fnma ,in der tat , Frieda hatte recht, bei 1,99 zu verkaufen war sinnig........  

08.04.24 14:44
2

266 Postings, 2326 Tage heyho lets goHätte hätte Fahrradkette

08.04.24 14:56
2

111 Postings, 602 Tage pawpatrlwenn es

nach Frieda gegangen wäre, hätten die Stämme niemals bei 1,99 gestanden und hätten auch niemals die Berechtigung dazu. Aber an der Börse kommt es meist anders als man denkt.  

08.04.24 19:03

863 Postings, 287 Tage Frieda FriedlichDie Stämme könnten

spekulativ auch auf 6 Dollar oder höher steigen. Das ist jedoch kein Indiz für inneren Wert, weil FNMA überwiegend von Zockern bewegt wird - ähnlich wie z. B. bei Steinhoff oder Wirecard.

Die Stämme werden nach der KE höchstwahrscheinlich nur noch 5 Cents wert sein. 10 Dollar oder mehr wären nur drin, falls die SPS "for free" aus die Bilanz gelöscht werden. Das ist sehr unwahrscheinlich, selbst unter Trump.
 

08.04.24 19:27
1

111 Postings, 602 Tage pawpatrlBeyonce

war für  heute früh jedenfalls eine gute Kaufentscheidung, danke Max.  

10.04.24 01:16
2

2361 Postings, 993 Tage Walther Sparbier 2Das hier sind kultpapiere, und damit

Unbezahlbar. Hat hier noch keiner auf m schirm. Vorzüge sind da wie ne fehlprägung.  

10.04.24 11:01
1

863 Postings, 287 Tage Frieda FriedlichGlückwunsch

zum schwachsinnigsten Posting ever.  

11.04.24 10:53
3

2361 Postings, 993 Tage Walther Sparbier 2Ich sammel auch euro-münzen.

Da sind die fehlprägungen sehr wertvoll. So wars gemeint.  

11.04.24 11:28
5

863 Postings, 287 Tage Frieda FriedlichGibt es denn welche,

die keine Fehlprägungen sind?  

11.04.24 17:38
1

111 Postings, 602 Tage pawpatrljetzt weiß ich endlich wer

hinter all diesem Quatsch steckt...
Gerade bei #Kleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/...amp;utm_content=app_android
 

12.04.24 12:04
2

863 Postings, 287 Tage Frieda Friedlich2-Euro-Münze

Die Kundenfreundlichkeit des Anbieters ist nur "ok" (womöglich ein Grieche, der mit Kneifzange und Schraubstock selber nachgewerkelt hat?).

FHFA hätte bei Kleinanzeigen übrigens nur das Zufriedenheits-Level "na ja".  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1758 | 1759 | 1760 | 1760   
   Antwort einfügen - nach oben