S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 1 von 314
neuester Beitrag: 13.05.21 15:03
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 7826
neuester Beitrag: 13.05.21 15:03 von: Klei Leser gesamt: 2078408
davon Heute: 563
bewertet mit 26 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
312 | 313 | 314 | 314   

31.05.13 20:25
26

4938 Postings, 6629 Tage KleiS+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
312 | 313 | 314 | 314   
7800 Postings ausgeblendet.

11.05.21 17:06

212 Postings, 1473 Tage gpphjsHannes hat 6000 gekauft!

11.05.21 17:28

20771 Postings, 7120 Tage lehnaNa

da konnte das ARP ja heute wieder günstig eigene Papiere einsacken.
ariva.de

 

11.05.21 18:04

4938 Postings, 6629 Tage Klei@McFarlane und Transtrader

Dass bereits eine ganze Weile Privatdetektive, die von den Shortsellern angagiert sind im Umfeld von vor allem "ehemaligen" Kontronmitarbeitern nach Negativindizien suchen erfährt JEDER von Euch wenn er ein paar Kontronmitarbeiter kennt oder Leute kennt die die kennen .... dass hat sich mittlweile in und um München bereits rumgesprochen und kann entsprechend auch angefragt werden.

Vielleicht würde man es euch sogar bestätigen, wenn Ihr dies offiziell bei der IR von S&T anfragt, da diese dort natürlich nicht gerade erfreut sind, dass man zu solchen Schritten greift.

u.a. DESWEGEN kann ich auch mit Fug und Recht sagen, dass man bei WEITEM nicht genug gegen die Shortseller gemacht hat!  

11.05.21 18:52

2124 Postings, 5009 Tage rotsGibt es dazu eine Quelle, Klei?

Also in Medien? Das hat ja Ausmaße wie bei Wirecard, da hätte ich ehrlich gesagt keinen Bock mehr auf die Aktie. Warum sollten Shortseller Detektive engagieren, wenn rein gar nix  zu finden wäre? Oder wird das Gerücht von S&T gestreut, so war es ja auch bei WDI.......Sehr komisch!  

11.05.21 18:55

2124 Postings, 5009 Tage rots@ Klei

Könntest du dies hier nochmal genau umreißen , was wird denn S&T und vor allem scheinbar Kontron vorgeworfen? Wäre dir sehr dankbar dafür. Und woher hat Hannes eigentlich soviel Geld für seine ganzen Käufe?  

11.05.21 20:35

151 Postings, 5226 Tage rabautzIch kann nur noch den Kopf schütteln

jetzt betätigt sich hier einer als Superspreader für Shortseller-Gerüchte.

Buhhh!!!  

11.05.21 21:04

20771 Postings, 7120 Tage lehna#07 Naja rabautz

Fakt ist, wir haben heute den 200er mit Schmackens gerissen-- und das trotz ARP und den guten Zahlen.
Und unter dem 200er schwimmen wir nach meiner Weltanschauung im Baisse Modus.
ariva.de
Ich versteh das nicht und deshalb geh ich nun erstmal raus.
Kann natürlich eine kurzfristige Bärenfalle sein.
Aber ich raff ich eben nicht, weshalb sich der Markt bei S&T so verdammt fickerig anstellt.
Deshalb erst mal Adios Amigos...

 

11.05.21 21:39
1

4938 Postings, 6629 Tage Klei@rots

Das Gute ist, dass die Leerverkäufer offensichtlich SELBER nicht wissen wonach sie suchen!

Sie haben einfach alle (AUCH DIESE) Hebel in Bewegung gesetzt um S&T ans Knie zu pi.... !

Es wird einfach alles auf den Kopf gestellt und dazu gezielt ehemalige und ggf. auch aktive Kontron Mitarbeiter kontaktiert. (Ob auch S&T MAs kontaktiert wurden weiß ich nicht!)

Es gibt unter den ehemaligen Kontronmitarbeitern natürlich einige die nicht gut auf den ehemaligen Arbeitgeber zu sprechen sind und andere die trotz allem nach dem Kontakt mit den beauftragten Detekteien empört, interessiert oder amüsiert in ihrem Umfeld und auch an S&T bzw. Hannes berichtet haben.... daher weiß man bei S&T auch offiziell von diesem Vorgehen.

Schreib doch einfach mal an die IR oder an Hannes und rege an, dass es von der Comunity gewünscht wäre zu diesem Thema mal Stellung zu beziehen und "schlimme Befürchtungen" optimaler weise zu entkräften!

Du kannst mir glauben, dass ich mir seit Wochen / Monaten den Kopf zerbreche, was man gedenkt zu finden und ich überlege sogar, ob jemand die Leerverkäufer bewusst auf die "falsche" Fährte gelotst hat, um mit deren Hilfe den S&T Kurs auf dem kümmerlichen "Pendelniveau" der letzten Jahre zu halten!

Am Rande sei nur kurz erwähnt, dass auch dieses "auf die Fährte lotsen" von einer Person erfolgt sein könnte, die man ganz bewusst darauf angesetzt hat, die LVs "heiß" zu machen und nun stehen sie da und NICHTS tut sich ... keine Insolvenzmeldung und auch sonst kein Skandal .....

Also fragt man sich wenn dann offensichtlich (und hoffentlich) nichts hinter den "Untersuchungen" steckt, WER steckt denn dann dahinter .... so ganz "koscher" war die Studie von The Analyst ja nicht.... Es waren aber viele verständliche Ansatzpunkte der S&T Konzern bedingten "Unverständlichkeiten" in der Analyse, auf die man quasi reagieren MUSSTE! ....

Unterm Srich ist es m.M.n. nicht "mal halt so" dass man sich S&T diesmal "rausgesucht" hat, sondern die Positionierung der Leerverkäufer ist auf "unnatürliche" Art entstanden und ausgelöst worden.

Theoretisch könnte natürlich der Vorstand von S&T selber dahinter stecken (kein Vorwurf nur reine Theorie!), um noch eine zeitlang attraktive Optionsschein Bezugspreise zu generieren, es könnte aber auch Ennoconn oder ein anderes Unternehmen dahinter stecken, welches eine Übernahme von S&T in Betracht zieht.....

Es ist zumindest fraglich, WENN tatsächlich die LV Positionen einen "atypischen" Hintergrund haben, wer oder was genau steckt dahinter!

In jedem Fall tut man m.M.n. LEIDER!!!! NICHT genug um die LVs (notfalls mit Gewalt!!) los zu werden.

Ein gedeckeltes ARP ist auf jeden Fall (bitte verzeiht!) etwas lächerlich (daher der Ausdruck ARP für "Schwuchteln" oder besser für "Anfänger") ...., um etwas Druck gegen die LVs aufzubauen und es ist einfach NICHT verständlich, wieso es dem Vorstand dummerweise auch nicht gelingt Investoren für die Aktie zu gewinnen.

Man kann hier viele Argumente finde aber immer wieder kommt man zum Schluss, dass hier irgendwas nicht stimmen KANN!

Hannes mach ja tatsächlich eine extrem gute Arbeit. Er ist sogar ein "Genie"! .... Leider lässt die Einsatzfreude und die Loyalität zu seinen Aktionären aber zu wünschen übrig, was man alleine deshalb äußern darf, da es seit 4 Jahren nur seitwäts geht! .... Dies ist eine lange Zeit und man kann nicht von allen Aktionären verlangen, dass diese so geschult sein "sollten", bei 24 / 25 zu VERKAUFEN und bei 18 / 20 wieder aufzustocken und dass seit 4 Jahren! .... zumal es ja logisch ist, dass es unvertändlich ist und die Erwartung bei 24 / 25 dass es ja sowieso bestimmt wieder auf 18 / 20 geht ist ja eher UNNATÜRLICH, weil man ja zu Recht erwarten würde, dass sich gerade WEGEN der guten Arbeit von Hannes ein Trend auch in der Weise im Sinne der aktionäre fortestzeng MUSS, dass immer wieder neue Hochs erreicht werden. Zumindest bei der Historie passt die Kursentwicklung ganz einfach nicht dazu.

Ein Vorstand KANN doch nicht zufrieden sein mit so einer Kursentwicklung und schuldet seinen Aktionären gewissermaßen deutlich mehr Einsatz und das erneute Deckeln des ARP bei 22,50 als der Kurs schon höher stand war ein Schuss vor den Bug!

Dazu dann noch das gekünstelte Herabsetzen des Kurszieles von Weggefährten Malte alias Schaumann, was absolut JEDER Grundlage entbehrt! .... Das Kursziel ist ja immer auf Sicht von 12 - 18 Monaten in dem Moment, in dem es ausgesprochen wird. .... Das Malte Schaumann nun "temporäre Lieferengpässe" als Begründung für die Herabsetzung des Kurszieles nennt ist pure Willkür!

Nach soooo langer Zeit, wo man ein Kursziel hatte dann doch nochmal zwischendurch wegen eines temporären Einflusses dieses Kursziel zu kürzen ist sowas von unlogisch und unnötig und Blödsinnig.... im Gegenteil wäre es nach dessen Agenda ja bald an der Reihe das Kursziel wegen Voranschreiten der Zeitachse das Krursziel eher mal rauf zu setzen. ... Es war Malte Schaumann als bewusst, dass der Einfluss der Lieferengpässe auf das mittel- und langfristige Kursziel gar keinen Einfluss haben konnte!

Daher bin ich mir auch ziermlich sicher, dass auch das Herabsetzen des Kurszieles von Malte Schaumann genauso wie das Deckeln des ARP bei 22,50 zu manipulativen Maßnahmen gehören "KÖNNTE" !! .....

(ich habe gesagt KÖNNTE!)

Wenn ich dann noch überlege, dass die LVs aus "atypischen" Motiven agiert haben, sollte man überlegen, wer oder was hinter derartigen Vorgehen stecken könnte!

In jedem Fall bin ich mehr als unzufrieden mit dem Engagement und der Loyalität des kompletten Vorstandes gegenüber seiner Aktionäre und des Sharholder Value.

Alleine mangelnde Loyalität ist für mich eine Form von Betrug. ...

Man fühlt sich betrogen, hintergangen .... vom Vorstand nicht als Aktionär gewürdigt und respektiert.

Da ja aber ohnehin schon Destektive im Unternehmensumfeld ermitteln, kann man sicher sein, dass die LVs keinen Aufwand scheuen werden, auch noch so versteckte Umstände aufzudecken!  

11.05.21 21:54

20771 Postings, 7120 Tage lehna#09 Klei

LV hin oder her intressiert mich nicht.
Diese Billigmacher sind auch nur ganz normale Wasserkocher mit Fehlerquote.
Und wenn trotz all der guten Nachrichten der Kurs wieder unter den 200er Schnitt dusselt, mauern die kursrelevanten Multis und hab keine Ahnung, weshalb.
Bin deshalb als Kleingeldler erstmal raus.
Und wenn das heut eine Bärenfalle war, hab halt gelost...


 

11.05.21 22:03
1

151 Postings, 5226 Tage rabautzGegen ein kurzes Abtauchen

unter die 200er im Tageschart hab ich nichts. Viel wichtiger für mich sind die GDLs ob sie in der richtigen Formation sind und das Potential, was die Indikatoren hergeben..Und die Geschäftszahlen sind hervorragend im Peer Group-Vergleich, wie McFarlane immer wieder bestens analysiert. Ich hab die S&T jetzt seit 2014 und bin bestens damit gefahren. Schaue ich auf den Monatschart sind wir gerade mal an der 38er abgeprallt. Dazu ein Golden Cross der 100er mit der 200er und einen Aufwärtstrend von März 20, der momentan so bei 18 liegt.
Im übrigen befinden sich eine Cancom, Software AG, Bechtle und auch der ganze Software Index in der gleichen Seitwärtsphase. Ich halte die ganze Shortsell-Diskussion für völlig überzogen.

ariva.de  

11.05.21 22:32

20771 Postings, 7120 Tage lehna#11 rabautz

Das ist aber aktuell schon bizarr.
Nämlich dass der Kurs trotz guter Zahlen und ARP abschmiert.
Ok, der "Hund" läuft oft eigenbrötlerisch vor und zurück, das sind Emotionen.
Das markante Reissen des 200er Schnitts ist heute trotzdem eine Rasur.
Wobei das natürlich auch nur ein kurzfristiger Abkacker sein könnte...



 

11.05.21 23:34
1

151 Postings, 5226 Tage rabautzLehna

Ich glaube der Hund ist einfach noch ein bisschen am Ausschnaufen nach dem fünf Jahre langen Vorneweglaufen. Aber ich sehe ihn schon Schwanz wedelnd wieder Losstürmen, sobald er sein Geschäft erledigt hat. Längstenfalls kann das noch ein zwei Jahre dauern, doch gut im Auge behalten sollte man ihn schon den Hund. Ich vertraue ihm und gebe ihm auch die Zeit. Soviel jetzt zu Emotion von Herrchen und Hund.  

12.05.21 00:58

116 Postings, 1274 Tage Nimmersatt78xZwischenbericht

Ich verstehe nicht wie man sich seit mind. 4 Jahren so hart auf diese Aktie einschießen kann. Mach mal ne Therapie und werd mal lockerer.  

12.05.21 01:20

2749 Postings, 7778 Tage fwsOffene Shortsellerquote immer noch bei 6,9%, ...

... mal sehen, ob es in den nächsten Tagen dabei bleibt.  https://shortsell.nl/short/S&T

Mit denjenigen, die nicht mehr berichten müssen, weil sie unter die 0,5%-Quote gefallen sind, sind es sogar 9,73% (s. folgenden Link) und da sind diejenigen Shortseller noch nicht dabei, die bisher kein Interesse hatten, über 0,5% zu kommen, damit sie ihre Positionen erst gar nicht offenlegen müssen.
https://shortsell.nl/short/S&T/90/archived

Also bei S&T wird offensichtlich ganz heftig leerverkauft und wer sich seine Aktien durch Setzen von Stopp-Losses abluchsen lässt, ist selbst schuld. War heute wieder sehr gut zu sehen, wie offensichtliche Unterstützungen erstmal gerissen wurden, um darunter vermutete SL einzukassieren. Fehlt jetzt nur noch, daß ein Shortseller irgendeinen dubiosen Bericht über Betrug oder Bilanzmanipulation lanciert. Das Wort Betrug wurde hier ja schon gepostet. Mit solchen (falschen) Anschuldigungen sollte man sehr vorsichtig sein, denn dies kann sehr teuer werden - nicht nur für Poster bei ariva, sondern auch für die üblichen Shortseller.

Die Zielkurse der Analysten liegen in letzter Zeit für S&T meist zwischen 29 und 32 Euro. https://www.ariva.de/s-t-aktie/analysen  
Man sollte also nicht gleich in Panik ausbrechen, nur weil es mal etwas abwärts geht. Die Leerverkäufer müssen je mehr sie jetzt leerverkaufen, um so mehr irgendwann auch wieder zurückkaufen. Ich selbst war früher auch schon bei der S&T-Tochter Kontron investiert und habe es trotz Schwankungen nicht bereut. Ich bin jedenfalls ganz entspannt und freue mich schon auf die notwendigen Rückkäufe der LV.

 

12.05.21 01:44
1

2749 Postings, 7778 Tage fws#7811: Langfristiger Chart: Zwischen 2010 und ...

... 2014 gab es schon mal eine ziemlich lange Seitwärtsphase und erst beim circa fünften Versuch wurde sie geknackt. Falls es dieses Mal ähnlich läuft und danach ein ähnlicher Anstieg wie zwischen 2015 bis 2018 folgen würde, hätte ich absolut nichts dagegen einzuwenden.

 

12.05.21 07:29
1

382 Postings, 260 Tage InvesthausMACD liefert Verkaufssignal

Kann also ruhig nochmal ein paar Stufen runter gehen, trotz ARP. Gesamtmarkt gibt ebenfalls nach.
 
Angehängte Grafik:
s_t.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
s_t.png

12.05.21 14:39

8979 Postings, 4399 Tage MulticultiAlso,bevor

die 29 oder 32Euro öommen kommen eher die 18-16 Euro das ist Fakt  

12.05.21 17:40
2

2749 Postings, 7778 Tage fwsFakt ist lediglich der Kurs der Vergangenheit, ...

... alles andere ist reine Spekulation - insbesondere, wenn von Postern solche Kursvorhersagen ohne jegliche plausible Begründung gemacht werden.


 

13.05.21 10:20

8979 Postings, 4399 Tage MulticultiNaja,die 20 Euro

sind nun weg raret halt wos jetzt hingeht  

13.05.21 10:55
2

1389 Postings, 1937 Tage Werner01@fws #7819

Die posts sind immer so qualtitav hochwertig.
Eine kleine Auswahl, wer ihn noch nicht kennt.... und hätte er sich mal an #7217 gehalten, wäre uns viel erspart geblieben !




Multiculti: Völlig richtig 06.05.21 05:59#7718    
seit 3 Jahren dümpelt das Teil zwischen 23 und 18 Euros hin und her ich bin ja auch noch mit
50st.drin den andern Teil von 300 hab ich schon Etappenweise verkauft,die 50 halt ich mal
um zu sehn was den Managern einfällt,aber es scheint auch niemand Interresse an dem Teil
zu haben zwecks Übernahme oder was weiss ich.

Multiculti: Ein Trauerspiel2 20.02.21 07:22#7488    
diese Aktie hat die Seuche und das seit 3 Jahren hoffnungslos auch in Zukunft,Legt der Dax
5% zu schmiert sie 3% ab.Also nix wie raus.Wünsche euch viel Glück.

Multiculti: Ausserdem warum 06.02.21 12:37#7459    
müssen wir auch gerade in die am meisten geshortete Aktie neben Evotec und K&S investieren
Kaum ist S&T 5% gestiegen prügeln Sie die Leerverkäufer wieder 20% runter.Das geht seit
3Jahren so.Langsam aber sicher reichts mir und bei 25Euro fliegt sie raus und zwar endgültig.Amen

Multiculti: Die 15 Euro 17.12.20 17:10#7234    
lassen grüssen

Multiculti: Wumm,und schon 10.12.20 14:12#7209    
krachts wieder unter die20 das Teil hat die Seuche u.ist der zweit schlechteste Wert im Tec.           was muss passieren dass das Teil wenigstens die 20 auf Dauer hält?

Multiculti: Da geb ich Dir 11.12.20 13:34#7216    
föllig Recht,da ist die Betrügeraktie von Wirecard tausen mal stabiler im kurs als dies Null Nummer
seitdrei Jahren.Nicht zu glauben

Multiculti: Sollte sie jemals noch 11.12.20 13:37#7217    
über 20 steigen fliegt sie aus dem Depot

Multiculti: Ja,wenns so 26.11.20 06:10#7162    
weitergeht landen wir unter16 Euro,leider wird nur verkauft,keiner kauft auch wenns noch
so billigist

Multiculti: Da kommt man 21.11.20 10:49#7145    
aber schon ins Grübeln,der Tec steigt über 1% und das Teil fällt ,wie immer, komisch oder?
 

13.05.21 11:15
Hallo Werner. Irgendwann kam mal raus, dass Multi eine Dame ist. (Bin mir fast sicher) Also vielleicht lieber in Schuhe investieren. Die fallen aber auch mit der Zeit im Wert.  

13.05.21 13:11

1389 Postings, 1937 Tage Werner01#

Hallo Friedhelm,
Wer das ist spielt wirklich gar keine Rolle,  nur die Qualität der Aussage.
Obwohl das Forum diesbezüglich verloren hat, ist der ein oder andere Beitrag für die eigenen Überlegungen noch hilfreich. Und obwohl ich anderer Meinung  als Klei bin, dass der Aktienkurs immer so einfach "manipuliert" wird, gibt es der IR Abteilung, einen gewissen Hinweis auf die Marktstimmung, falls sie überhaupt die Zeit haben, das alles zu verfolgen. Auch vor diesem Hintergrund braucht es nicht wirklich jeden Kommentar.  

13.05.21 13:21
2

4938 Postings, 6629 Tage KleiWerner, Friedhelm und McFarlane

ich finde es nicht korrekt, dass Ihr den Leuten die hier kritisieren ernstahft empfehlt, sie sollten doch aussteigen, andere Aktien kaufen oder hier am Besten verschwinden .... man DARF AUF KEINEN FALL immer alles TOLL reden! .... Auch Hannes und Richard sind keine heiligen und Sie haben schwere und unverzeihliche Fehler begangen! Das DARF und MUSS Ihnen ewig nachhängen. Erst recht wenn die Aktie in eine lethargie der Schockstarre verfällt.

Es ist natürlich nicht gehaltsvoll zu schreiben die wird fallen, die wird fallen, die wird fallen usw....

Aber auch ein Investor (z.B. ICH!!) der so einen Wert wie S&T im Depot hat, schaut auf seine Depotwerte und dann ist da immer noch so ein Titel, der gar nicht so will, wie teilweise andere Werte und nach diesem wirklich JAHRELANGEN rumgeeiere, zwischen 18 und 26, ist es doch verständlich, wenn es einem gehörig auf die Eier oder die Eierstöcke geht .... (sorry für Gender gibt es da noch nix...)

Fehler sind:

- Mangelhaftes Shareholder Value

- Aktienverkäufe durch Vorstände (drauf geschi...., dass man das Geld für Steuern bräuchte... das MÜSSEN die anders regeln!)

- Kapitalerhöhungen plötzlich und doch mit vorher misteriös gefallenem Kurs, so dass andere es schon vorher wissen mussten .... erst RECHT KE ohne Bezugsrecht für AA

- schlappes ARP ohne Power ohne Energie

- fehlende Joint Venture mit gegenseitiger Kapitalverpflechtung zur Steigerung der Börsenumsätze mit gegenseitigen Käufen über den Markt (Nebeneffekt schürt die Phantasie)

- Fehlende Transparnz.... man arbeitet mit aufwendigen Programmen daran, die Ewigkeiten andauern. Problem ist nur am Kapitalmarkt hat man nicht ewig Zeit!

- Bauchladen mit Produktpalette, die die Einordnung in eine Sparte verhindert, in der man höhere Bewertungsansätze zugebilligt bekäme (umgehende Verkauf der Margenschwachen Unternehmensteile ... Es sei denn sie gehören zur Cross-Selling Strategie ... hier könnte man aber mit dem abgebenden/annehmenden Unternehmen ein Joint Venture fahren)

- mangelnde oder zu geringe Aktienkäufe der Vorstände auf BREITER FRONT .... hier müsste auch ein Richard und auch die anderen Vorstände zu käufen und zum Halten verpflichtet werden.  Ein Vorstand MUSS an sein Unternehmen glauben und er MUSS sein Loyalität auch durch massive Aktienkäufe zeigen! .... auch die Hanneskäufe sind eher homöopatisch .... Ich habe schon sehr lange gesagt Hannes sollte DAUERHAFT mindestens 5,01% halten! ... das HATTE ich schon IMMER für SEHR wichtig befunden!

- Auch im Aufsichtsrat würde ich die Mitglieder rauschmeissen, die keine Aktien kaufen ... ebenso im Vorstand ....

- Es sind auch entschieden zu viele AR Plätze von "asiatischen" Teilnehmern "BESETZT" und hier PASST das Wort "BESETZT" wie die Faus aufs Auge!

Bitte unterlasst es hier diejenigen, die DIESE unde ANDERE Aspekte vorbringen und krisitsieren, so lange diese nicht völlig falsch sind. Auch jene die KEINE Aspekte hervorbringen und sich einfach nur über fallende und stagnierende Kurse ärgern haben das Recht, hier ihrem Ärger Luft zu verschaffen.

Eur Meinung das hier Kritiker nichts zu suchen haben und verkaufen sollen ist NICHT akzeptabel.

Euer Argument "Dann verkauft doch" ist immer das Argument der letzten Wahl, weil auch Euch die Argumente ausgehen und dies Kritik absolut angebracht ist!

Der Vorstand KANN und MUSS gefälligst Gas geben und ganz ehrlich sollte Hannes da sofort andere Saiten aufziehen, damit mal frischer Wind in der Bude weht ....  

13.05.21 14:21

1389 Postings, 1937 Tage Werner01@Klei

Hallo Klei, nur ganz kurz:
Ich habe niemandem geraten zu verschwinden.#7217 ist nicht von mir.
Ich fände es nur gut wenn das Niveau wieder steigen würde.

Deine Kritik ist ok, auch wenn ich nicht alles teile, das spielt letztendlich auch keine Rolle. Die Frage ist, mit welcher Strategie der eine oder andere Kritikpunkt vom Management ernst genommen wird.
Ich persönlich würde als CEO den Stil, der sich die letzten Wochen hier eingeschlichen hat nicht gut finden, selbst wenn der ein oder andere Vorschlag vielleicht umsetzbar wäre.

Und die Vermutung das Management würde versuchen Kurse zu drücken um etwas günstiger an Optionen zu kommen, halte ich persönlich für Unfug. Ausschließen kann es natürlich niemand, damit magst Du Recht haben.
 

13.05.21 15:03

4938 Postings, 6629 Tage KleiOk werner

Entschuldige wenn ich dich zu Unrecht mit etwas beschuldigt haben sollte! Deine Beiträge klangen aber teilweise so als würdest du am Ende nicht verstehen warum wir denn niemand investiert ist wenn er nur zu meckern hat.

Das alleine werde ich auch schon als eine Aufforderung zu verschwinden.

Und das was hier in den letzten Wochen geschrieben wird das soll und muss das Management auch nicht gut finden! Das ist mir offengestanden völlig egal, um nicht zu sagen gerade recht!

Sollte es so sein dass man manipulativ sich Vorteile auf Kosten anderer (insbesondere Aktionäre) verschafft, werde ich dafür sorgen dass es ans Tageslicht kommt!

Einige meiner Kritikpunkte, die umsetzbar wären, sollten schleunigst aufgegriffen werden, um alleine derartige Spekulationen wie die von mir hier teilweise kommuniziert werden, überflüssig zu machen!
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
312 | 313 | 314 | 314   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln