Potential ohne ENDE?

Seite 1 von 1616
neuester Beitrag: 11.04.21 17:42
eröffnet am: 11.03.09 10:23 von: ogilse Anzahl Beiträge: 40378
neuester Beitrag: 11.04.21 17:42 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 6121774
davon Heute: 1277
bewertet mit 71 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1614 | 1615 | 1616 | 1616   

11.03.09 10:23
71

19 Postings, 4453 Tage ogilsePotential ohne ENDE?

Kann mir mal jemand erklären warum dese Aktie in Deutschland so weinig gehandelt wird?
Wenn ich das richrig raus gelesen habe ist der Laden doch nen halbstaatlicher Immobilienfinanzierer, das heißt doch er kann defakto nicht Pleite gehen. Und bauen werden die Leute in den USA wenn der Spuck vorbei ist auch wieder. Also müsste der Laden doch in eins zwei Jahren wieder richtig abgehen! Oder was meint Ihr?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1614 | 1615 | 1616 | 1616   
40352 Postings ausgeblendet.

06.04.21 14:04

3711 Postings, 2156 Tage s1893Übersetzung RobertFromYahoo

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=162994548

Deutsch übersetzt...


Dies ist interessant:

"35. In Fannie Maes Formular 8-K vom 11. September 2008 heißt es, dass "FHFA, als
Conservator die Befugnis hat, Verträge, die von Fannie Mae vor der Ernennung von FHFA als Conservator abgeschlossen wurden, abzulehnen
FHFA als Conservator die Befugnis hat, Verträge abzulehnen, die von Fannie Mae vor der Ernennung von FHFA als Conservator abgeschlossen wurden, wenn FHFA nach eigenem Ermessen feststellt, dass
die Erfüllung des Vertrages belastend ist und dass die Ablehnung des Vertrages die
ordnungsgemäße Verwaltung der Angelegenheiten von Fannie Mae fördert. Das Recht des FHFA, einen Vertrag abzulehnen, muss innerhalb eines angemessenen Zeitraums nach seiner Ernennung als Conservator ausgeübt werden." Diese
Diese Aussage spiegelt das wider, was ausdrücklich im HERA in Bezug auf die Befugnis des FHFA zur Ablehnung von Verträgen festgelegt ist.
Verträge. 12 U.S.C. § 4617(d). Wenn FHFA also die Verträge zwischen den Unternehmen und ihren Anteilseignern ablehnen würde
Unternehmen und ihren Anteilseignern ablehnen sollte, musste der FHFA dies "innerhalb einer angemessenen Zeitspanne
Zeit nach seiner Ernennung zum Konservator" am 6. September 2008 zu tun.


36. FHFA hat weder innerhalb einer angemessenen Zeitspanne nach seiner
Ernennung zum Conservator oder zu irgendeinem anderen Zeitpunkt vor dem 17. August 2012, behauptet, dass er
Verträge, die die Vorzugsaktien der Gesellschaften regeln, oder andere Aktionärsbeziehungen
Beziehungen.


37. Zum Zeitpunkt der Verhängung der Vormundschaft erklärte der Direktor der FHFA, dass
dass es von entscheidender Bedeutung sei, wichtige Vorschriften zur Umsetzung des HERA abzuschließen, die Mindestkapitalstandards
Mindestkapitalstandards, aufsichtsrechtliche Sicherheits- und Soliditätsstandards und Portfoliolimits, "so dass jeder neue Investor das
Investor das Investitionsangebot versteht", was deutlich zeigt, dass FHFA beabsichtigt, dass
dass private Investoren weiterhin Wertpapiere von Fannie Mae und Freddie Mac kaufen würden. Aussage
of FHFA Director James B. Lockhart (Sept. 7, 2008) (verfügbar unter goo.gl/xMjTse)."


"44. Die Befugnis des Finanzministeriums unter HERA, die Wertpapiere der Unternehmen zu kaufen
ist am 31. Dezember 2009 ausgelaufen
. Siehe 12 U.S.C. §§ 1455(l)(4), 1719(g)(4). Nach diesem Datum hat HERA
das Finanzministerium nur noch berechtigt, "zuvor gekaufte Wertpapiere zu halten, in Verbindung mit ihnen erhaltene Rechte auszuüben oder zu verkaufen".
zuvor gekauften Wertpapieren. Id. §§ 1455(l)(2)(D), 1719(g)(2)(D)."

"49. Tatsächlich hat bereits am 8. November 2011 die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsfirma
Grant Thornton LLP einen Bericht für das Finanzministerium erstellt,
in dem bestätigt wird, dass "[f]rom December 31,
2012 bis zum 30. September 2018, Freddie Mac voraussichtlich nicht auf die Liquiditätsverpflichtung zurückgreifen wird, um seine Dividendenzahlungen zu leisten
aufgrund erhöhter Erträge, die durch deutlich geringere Kreditausfälle in den Jahren 2012 und 2014 erzielt wurden, nicht auf die Liquiditätszusage zurückgreifen muss, um seine Dividendenzahlungen zu leisten." (GT007342.) Ein internes Memorandum des Finanzministeriums vom Dezember 2011
Memorandum bestätigte, dass "sowohl Fannie Mae als auch Freddie Mac voraussichtlich ein positives Netto
Einkommen (vor Dividenden) auf einer stabilen, kontinuierlichen Basis nach 2012 positiv sein werden ..." (UST00473633.)"

"56. Anstatt jedoch Schritte zu unternehmen, die es den Unternehmen ermöglichen, die Senior
Vorzugsaktien einzulösen oder zumindest Kapital zugunsten der Unternehmen und ihrer privaten Aktionäre zu akkumulieren
Aber anstatt Maßnahmen zu ergreifen, die es den Unternehmen ermöglichen, die vorrangigen Vorzugsaktien einzulösen oder zumindest Kapital zugunsten der Unternehmen und ihrer Privataktionäre zu akkumulieren, unternahm die Regierung den beispiellosen Schritt, den Deal, den FHFA und das Finanzministerium
FHFA und das Finanzministerium hatten ursprünglich eine Vereinbarung getroffen, um 100 % aller Werte, die die Unternehmen jemals erwirtschaften könnten, zu beschlagnahmen
zu beschlagnahmen und jede Möglichkeit auszuschließen, dass die privaten Aktionäre jemals etwas erhalten würden.
anything. Am 17. August 2012 einigten sich FHFA, der angeblich als Konservator für die Unternehmen agierte,
und das Finanzministerium einem sogenannten "Dritten Nachtrag" zu den PSPAs "zugestimmt". Diese dritte
Amendment war nicht wirklich eine "Vereinbarung" zwischen zwei verschiedenen Einheiten, die auf Augenhöhe verhandelten
sondern war stattdessen eine einseitige Aktion von zwei Regierungsstellen, die gemeinsam handeln. Es
sieht vor, dass anstelle des 10%igen Kupons, der auf die vorrangigen Vorzugsaktien des Schatzamtes gemäß den
PSPAs fälligen 10%igen Kupon auf die vorrangigen Vorzugsaktien des Schatzamtes eine Dividende in Höhe von 100% des Nettovermögens der Unternehmen
Nettovermögens der Unternehmen (abzüglich einer kleinen Reserve, die 2018 auf Null schrumpft). Und, da die PSPAs vorsahen
dass im Falle einer Liquidation von Fannie Mae oder Freddie Mac die Regierung eine
eine Liquidationsausschüttung erhält, die den Betrag aller vorherigen, nicht gezahlten Dividenden enthält, garantierte die dritte
Nachtrag garantierte, dass das Finanzministerium auch im Falle einer Liquidation der Unternehmen
100 % ihres Nettovermögens bei der Liquidation erhalten würde. Unabhängig davon, wie viel Wert die Unternehmen generieren,
der dritte Nachtrag sieht vor, dass 100 % davon an den Fiskus gehen müssen."

"61. Die Entschlossenheit der Regierung, private Aktionärsrechte zu beseitigen
geht auf die Zeit vor 2012 zurück
, obwohl dies nicht öffentlich bekannt war. Zum Beispiel hat die gerichtliche
dass bereits am 20. Dezember 2010 der damalige Staatssekretär für
Domestic Finance Jeffrey A. Goldstein ein "ACTION MEMORANDUM" für Secretary
Geithner verfasst hat, das sich auf "die Verpflichtung der Verwaltung bezieht, sicherzustellen, dass bestehende Stammaktien
Aktieninhaber in Zukunft keinen Zugang zu positiven Gewinnen der GSEs haben werden." Siehe 13-
cv-1053 (D.D.C.) ECF No. 23-5 at TREASURY-0202."

 

06.04.21 14:17
1

3711 Postings, 2156 Tage s1893Fairholme 900 Seiten

...auch wenn ich nochmal das lese mit Punkt 127 im Link von AL und mit einbeziehe zu den Fragmenten von RoberFromYahoo im IHub (sind noch mehrere) Uiuiui...
Wenn das der US Staat bzw. die Gerichtsbarkeit durchgehen lässt dann ist deren Legislative am Arsch...sorry für das Wort.

Bin ich mal gespannt....aber echt cool das dies einfach mal so schwarz auf weiss niedergeschrieben bei einer Klage steht ;-)



Keine Handlungsempfehlung!
 

07.04.21 16:32

3711 Postings, 2156 Tage s18932,16 $ aufwachen Leute

Tageshoch. Die Fannie klettert ganz unbemerkt hoch. Seit Mitte Ende März von 1,90 bis jetzt 2,16....

Was noch nicht passt ist das Volumen. Sei es drum...stetiges klettern ist auch ok. Glaube schon dass mit näher rücken von SCOTUS mehr einsteigen werden.


Keine Handlungsempfehlung!  

07.04.21 16:40
1

2184 Postings, 3575 Tage oldwatcherIch traue dem Frieden noch nicht

07.04.21 16:51
2

3711 Postings, 2156 Tage s1893Oldwatcher

Ja, wäre auch verfrüht? Sagen wir mal ein pflänzchen...

Aktuell viele buys...eher mal ein gutes Zeichen.
Fast 2 Mio gehandelt in einer Stunde. Das ist auch deutlich mehr wie die letzten Tage teilweise am ganzen Tag.

Schau mer mal...  

07.04.21 18:29
2

67680 Postings, 6185 Tage Anti Lemming200-Tage-Linie nach oben durchbrochen.

Volumen nimmt zu, könnte aber gern etwas höher sein.

(Die JPS bewegen sich übrigens ähnlich wie die Stammaktien. Wir sitzen im selben Boot.)

 
Angehängte Grafik:
fghsdfghh.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
fghsdfghh.png

07.04.21 19:10

9110 Postings, 5808 Tage pacorubioso cool

letzte woche den zusatzeinstieg  herausposauniert und perfekt zugekauft wie man heute sieht bin aktuell wieder bei ca 75% bestand, mal schauen wie es weitergeht denke ich lege heute noch nach und werde bis freitag bestraft.....  

07.04.21 19:28

2184 Postings, 3575 Tage oldwatcherAL

Wenn ich mir den Verlauf anschaue,  sieht man nach jeder Kerze eine Abwärtsbewegung  

08.04.21 09:28
1

9110 Postings, 5808 Tage pacorubiomoin

wie zu erwarten .....  

08.04.21 17:30

67680 Postings, 6185 Tage Anti LemmingRallye nimmt Fahrt auf

Markttiming-Versuche kurz vor der SCOTUS-Entscheidung führen nur dazu, dass man zu früh raus geht und dann staunend-ungläubig den weiter steigenden Kursen hinterhersieht.  
Angehängte Grafik:
sdrztsdrtt.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
sdrztsdrtt.png

08.04.21 17:33

127 Postings, 4692 Tage Don_Doninach wie vor ...

frage ich mich, "wieso ..." es "... denn bloß" es zu diesem steten Anstieg kommt.
Ich kann aktuell keine Faktoren hierfür erkennen, bis auf die anstehende Scotus-Opinion.  

08.04.21 17:33

67680 Postings, 6185 Tage Anti LemmingGilt auch für die JPS

FNMAS bereits fast 11 % Plus heute.

 
Angehängte Grafik:
fgtadraa.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
fgtadraa.png

08.04.21 18:33
1

3711 Postings, 2156 Tage s1893Zug fährt :-)

SCOTUS kommt näher und der Zug beginnt zu rollen. Von mir aus...kann er ins Paradies fahren ich bin gut drin.

Für die wo auf Kurse um 1,50 gehofft haben schaut's
aktuell eher schlecht aus. Wie einige hier gepostet haben ...viele viele buys.

Entweder deckt sich wer ein oder die Shorties hauen endlich ab. Vermutlich beides...

Yessssss!

Keine Handlungsempfehlung!  

08.04.21 18:45

2184 Postings, 3575 Tage oldwatcher1893

Bin leider auch überrascht worden.
Teuer wieder drin.
Nach meinen Erfahrungen sinkt der Kurs meist DANN wieder
Hoffentlich nicht  

08.04.21 18:55

510 Postings, 1631 Tage SimonTeeEs kribbelt

unter dem Gehänge!

FREE FANNIE!  

08.04.21 19:03
4

268 Postings, 5691 Tage luxi1Da hilft nur

08.04.21 19:08
2

3711 Postings, 2156 Tage s1893Heute 2,50 $

Wenn wir heute die nächste Hürde nehmen und bei 2,50 + x $ schliessen wäre das sensationell.

Free Fannie!


Keine Handlungsempfehlung!  

08.04.21 20:50
3

747 Postings, 801 Tage Bigbqqda ist luft nach oben

09.04.21 09:49

3711 Postings, 2156 Tage s1893BIGBQQ

Wird spannend heute. So nen echten Grund für den Anstieg hat keiner. Keine Ahnung ob da teilweise die HF den Kurs vorher unten gehalten haben? Buywalls? Shortquote?

Das sieht eher nach "Bullish" Long aus. Bereiten sich da einige mit überschaubaren Volumen auf SCOTUS vor?

Da können sehr viele Dinge ne Rolle spielen. Da müssten man sich mal mit dem Kursverlauf seit dem Kurshoch im Dezember bis zum Tief vor 2-3 Wochen beschäftigen.

Jedoch die letzten Tage ein brutaler Trend nach oben. Gefällt mir sehr gut. Lieber viele Tage kontinuierlich hoch wie an einem Tag solch ein Anstieg.

Schauen wir mal heute Abend um 22 Uhr.


Keine Handlungsempfehlung!  

09.04.21 12:07
1

9110 Postings, 5808 Tage pacorubioGestern

Habe i h mich nicht getraut zu zukaufen heute noch weniger ;-)  

09.04.21 16:02

2184 Postings, 3575 Tage oldwatcherPaco

Vielleicht kriegen wir nochmal eine Chance  

09.04.21 16:35
1

473 Postings, 1110 Tage The_ManLeider

an 2,50 Dollar gescheitert und direkt die Gewinne mitgenommen. Könnte man fast meinen, dass zum Start schnell noch das Maximale rausgedrückt wurde und dann schnell verkauft wurde.

Hoffentlich dreht Fannie heute wieder ... sieht aber für mich eher wie ein Zock aus! So Situationen hatten wir schon paar Mal in den Jahren. Schnell hoch und dann wieder schnell runter.  

09.04.21 18:10

804 Postings, 2938 Tage cash-money-brotherIst doch eigentlich nur

der übliche "Wir-ziehen-vor-dem-Wochenende-unsere-Kohle-raus-Mist".

Wer jetzt aussteigt, hat die Kontrolle über sein verloren und kann vom nächsten Anstieg kalt erwischt werden...  

11.04.21 17:42
3

67680 Postings, 6185 Tage Anti LemmingSchönes Posting bei iHub

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=163109240

DeepL + edit

Mir will nicht in den Kopf, warum sich Stamm- und JPS-Aktionäre streiten. Wenn SCOTUS unseren Weg geht, profitieren beide. Beide Papiere werden von hier aus nach oben gehen... Persönlich denke ich, dass JPS auf lange Sicht mehr Wert sein könnten, aber dass Stammaktien einen höheren prozentualen Anstieg hinlegen, wenn die Dinge wie erwartet laufen. [Umgekehrt fallen Stammaktien auch stärker], wenn die Dinge NICHT so laufen wie erwartet. Stammaktien sind mehr Risiko/mehr Belohnung und JPS weniger Risiko, aber wahrscheinlich weniger Belohnung*. Aber wenn die JPS von jetzt 20 % auf Par-Wert steigen, ist das schon ein riesiger Gewinn. Steigen die Stammaktien von ihren jetzigen 2 Dollar auf 10 Dollar, ist das derselbe Gewinn. Die Leute werden die Stammaktien als Handelsvehikel nutzen, um in beide Richtungen Geld zu verdienen. Und weil Millionen Trader vor allem die Stammaktien traden, könnten wir sogar einen Anstieg bis auf 20 Dollar sehen.....

* A.L.: mein Reden seit Wochen, auch in meinem neuen JPS-Thread...

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Original:

I'm confused why common and JPS are bickering. if SCOTUS goes our way it benefits everybody. Both will go up from here and make money for those who haven't been here 'before' it all went down in 2008. Personally I think JPS will be worth more in the long run but that commons will get a higher % run when things happen. That's also to the downside if things DON'T go shareholders way too. Commons are more risk/more reward and JPS less risk but probably less reward but to get par when they were trading 20% below is a huge gain. If commons run from their 2 bucks to 10 that's the same % gain and people will use it as a trading vehicle to make money both ways, but wityh millions more trading it, I could easily see a run to 20. ....

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1614 | 1615 | 1616 | 1616   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln