Steinhoff Informationsforum

Seite 1 von 2173
neuester Beitrag: 05.12.22 09:23
eröffnet am: 18.11.21 15:55 von: LdPTdK Anzahl Beiträge: 54320
neuester Beitrag: 05.12.22 09:23 von: Makei Leser gesamt: 25248902
davon Heute: 26689
bewertet mit 117 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2171 | 2172 | 2173 | 2173   

18.11.21 14:14
117

254 Postings, 1838 Tage DEOLSteinhoff Informationsforum

So liebe Steinhoff Gemeinde,

da der Thread von BackHandSmash leider komplett gestorben und unleserlich geworden ist und alle die etwas zu Steinhoff beitragen konnten und wollten in der Versenkung verschwunden sind, versuche ich mal einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich weiß, dass das schon einige versucht haben, aber ich hoffe, dass ich etwas erfolgreicher bin damit.

Threadstart ist der 18.11.2021 und der Kurs liegt bei 0,1221 ?.
Hoffen wir einfach mal, dass der Kurs in der Zukunft öfters darüber wie darunter liegt,
denn die Basher kommen ja oft damit den Kurs, wenn er darunter liegt, gleich damit schlecht zu reden wie zum Beispiel Steinhoff seit Threadstart ? 91,456 % usw.

Im Januar 2022 wird es wieder sehr spannend, aber zu denken Steinhoff wäre bis dahin tot, halte ich schlicht für falsch. Nehme man nur den heutigen Tag.
Von 8:37 ? 8:58 Uhr gab es 5.468.970 Aktien Umsatz zu 0,1221?, die sich jemand zueigen machte, um sie dann zwischen 9:05 ? 9:07 Uhr wieder zu verkaufen. Zumindest gab es da 3.400.000 Aktien Umsatz. Ein nettes Tradingsümmchen.
Dass aber der Kurs trotz der großen Stücke auf 0,1221 festgetackert war, war definitiv beeindruckend. Wäre interessant zu wissen wer das war.

Nun zu den Threadregeln !!!

1.) Wir sind Menschen und alle Menschen sollten gleich behandelt werden.
Bitte KEINE Anfeindungen, kein Spott, keine Häme, keine Diskriminierungen und BITTE versucht normal miteinander umzugehen. Schimpfwörter kann man sich im Kopf denken und im Raum, wo man gerade steht raus schreien, aber bitte nicht hier, da es gesittet zugehen soll.
2.) Wir sind alle hier, um Geld zu verdienen und Börse ist ein Haifischbeckenn wie viele leidvoll erfahren mussten, aber BITTE nicht um jeden Preis!!! Daher wird Lug und Betrug, Falschinformationen und Verunsicherung nicht geduldet und sofort gemeldet.
Sich kriminell bereichern geht gar nicht und viele sind einfach nicht lang genug an der Börse, um schlechte Nachrichten von bewusst gewählten Falschinformationen zu unterscheiden und genau solche Leute verlieren dann viel Geld und dass ohne Grund.
3.) Ein Forum soll dem Informationsaustausch dienen und nicht, um sich selber zu feiern, andere Aktien zu empfehlen oder Dinge, die nicht Steinhoff betreffen kundzutun.
4.) Steinhoff ist ein perfektes Beispiel dafür, dass es nicht nur POSITIVE Nachrichten gibt, sondern auch NEGATIVE. Was ich damit sagen will ist, dass man auch kritische Äußerungen akzeptieren muss, wenn sie angebracht sind und dass positives Geschreibsel unangebracht ist, wenn gerade die Nachricht raus kommt zum Beispiel, dass Jooste betrogen hat und es keine Einbildung war. Nur so kann man für sich selber ein Bild im Kopf kreieren, ob man bei 0,1221 ? Potential sieht , weil es sich gerade eher positiv entwickelt oder die Risiken überwiegen und man eher denkt, dass günstigere Kurse kommen könnten.
Viele wollen ja negative Aussagen nicht hören, da solche natürlich klar schlecht sind, wenn man investiert ist, aber Augen zu und RACKETE, BOOM und Morgen 1,49 ? hören sich gut an, aber werden im Fall einer negative Entwicklung so schnell nicht kommen.
Dasselbe gilt für die Basher Fraktion. Wenn Steinhoff gute Fortschritte erzielt kann man sich Kommentare, wie morgen 4 Cent, Insolvenz oder Delisting sparen.
Hatten wir alles schon und weder Inso noch 1,49 ? sind bisher eingetroffen.
Bitte diskutiert gesittet und vor allem mit Niveau und keiner muss gelöscht, gesperrt oder sonst was werden.
5.) Rtyde, DirtyJack, Jackson Coleman und wie sie alle heißen liefern Informationen, die 95 % der Forenteilnehmer niemals eigenständig erlangen könnten, da den meisten die Quellen und das KnowHow fehlt. Also bitte zollt solchen Foristen bitte etwas Respekt. Sie werden nur gefeiert, wenn Steinhoff mal wieder zweistellig im Plus liegt, aber kommen kritische Meldungen und Äußerungen von diesen Personen, dann werden diese oft angefeindet und Sprüche wie bist wohl ausgestiegen usw. an den Kopf geworfen
Genau davon lebt doch unser Forum oder?!
Informationen verarbeiten, analysieren und dann bewerten.
Positive wie auch Negative.
Und selbst im besten Stall gibt es nicht nur gute Pferde.
6.) Ich weiß, dass es unmöglich sein wird, die Störenfriede davon abzuhalten auch hier Mist zu posten, um an günstigere Kurse zu kommen oder einfach, um die Zahl der Beiträge hochzuhalten, aber ich hoffe, dass etwas Vernunft auch in diesen Personen vorhanden ist, um hier wieder halbwegs sinnvoll über Steinhoff zu diskutieren.

Auf eine rosige Zukunft mit Steinhoff und dass es weiter bergauf geht, denn dann wird diese Aktie ein sehr gutes Beispiel sein, dass man selbst in der aussichtslosesten Position das Ruder herumreißen kann.

DEOL  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2171 | 2172 | 2173 | 2173   
54294 Postings ausgeblendet.

04.12.22 19:49

19978 Postings, 3705 Tage silverfreakyHast du auch mal was zur Sache?

04.12.22 19:59
2

3975 Postings, 6493 Tage manhamLassen wir mal Stundenlöhne außen vor

Tatsache ist, das bei Kauf oder Verkauf von großen Aktienpaketen entweder ein Auf- oder Abschlag auf den aktuellen Kurs gezahlt wird.
Der seinerzeitige Verkauf von Peokor Anteilen von Steinhoff (Abschlag; so erinnere ich mich)
Wollte jemand groß bei der Perle Pepco einsteigen, ein Aufschlag von bis zu 40% wäre wahrscheinlich erforderlich.
Insofern ist der Wert einer Fa. Nicht unbedingt in Aktienzahl mal aktueller Kurs.

Legt man dies zu Grunde,  dürften die Assets bei Steinhoff deutlich über den Bilanzierten Werten liegen.  

04.12.22 20:32

2034 Postings, 1037 Tage dermünchnerMorgen Montag gehts wie bei Monopoly

zurück auf Los Nr. 8 Cent.... was meint ihr. Das wird wieder nichts....leider gibts keine guten Nachrichten von Steinhoff ausser nur gute Wünsche, die kosten halt nichts....  

04.12.22 20:56

1532 Postings, 4369 Tage Junited2002Steinhoffbeteiligung MattressFirm

hab mal wieder im Onlineshop von MF vorbeigeschaut und hätte wenn ich dort wohne sofort den 50$ Gutschein aktiviert.
Aber aufgefallen ist mir der  Onlineshop Sleep.com, den hatte ich bei meinen letzten besuchen dort noch nicht entdeckt!
Dort werden alle möglichen Produkte für einen besseren Schlaf angeboten, und nicht mal billig.
Gibt es den schon länger?  

04.12.22 21:20
2

1802 Postings, 1397 Tage atempause1Und Silver

Außer Wiederholungen 7x24 und Leute melden hast nicht viel geleistet.
 

05.12.22 05:44
39

1873 Postings, 1850 Tage Klaas Klever5. Jahrestag

Liebe Mit-Leidende, Mit-Bangende und Mit-Hoffende Steini-Aktionäre,

ich melde mich ja nur noch selten, heute ist es aber wieder mal soweit. Der Grund ist eigentlich ein (für mich zumindest) trauriger: der 5.Jahrestag des Kurs-Crashs, als am Nikolaus-Vorabend der Bilanz-Skandal durch den Jooste-Rücktritt in Gang gesetzt wurde und ich damals den Crash sogar "live" vor dem PC sitzend mitbekam, starr vor Schreck und den Kurs sekündlich beobachtend und hoffend, dass das Ganze nur ein Alptraum für mich sein würde, aus dem ich bitte doch baldmöglichst erwachen würde ... Aber: es war die bittere Realität. Ich hab damals buchstäblich zugesehen (da leider zu dem Zeitpunkt schon sehr dick - also sechsstellig - investiert), wie sich mein Vermögen in "Wohlgefallen" auflöste. Natürlich hätte ich sofort verkaufen sollen, aber da ich zum Zeitpunkt des Crashs ohnehin schon gut in den Miesen steckte (seit Ende Mai 2017, also ich bei Steinhoff einstieg, war es im Prinzip permanent bergab gegangen und ich war somit niemals im grünen Bereich) und ich wirklich einige Minuten wie vom Schlag getroffen da saß, war es danach irgendwie auch schon egal (dachte ich zumindest). Im Nachhinein hätte ich dennoch auch zu Kursen von 1,xx Euro besser verkaufen sollen. Naja, ich hab in den Tagen danach meinen Bestand zwar tatsächlich komplett verkauft - aber sofort wieder zurück gekauft, weil hier im Forum damals schon recht viele "Untergangs-Propheten" zugange waren und ich hatte ehrlichweise große Angst vor einem plötzlichen Delisting (also wertlosem Ausbuchen, wohlgemerkt). Also hab ich mein Riesen-Minus realisiert und es bei diesen schnellen Verkauf-Wiederkauf-Aktionen natürlich auch noch vergrößert (zum einen wegen den vielen Gebühren die ich meiner Bank zahlen mußte, zum anderen weil ich wegen dem Spread natürlich selten zum gleichen Kurs wieder zurückkaufen konnte). Dennoch konnte ich nach dieser Aktion zumindest etwas besser schlafen, weil ich meinen "Verlust-Topf" gefüllt hatte und ich keine Angst mehr vor diesem damals von so manchem heraufbeschworenen Delisting hatte. Dumm nur, dass der Kurs in den Folge-Monaten weiter fiel, und ich diese "Verkauf-Wiederkauf"-Aktion nochmal machen "mußte" (zumindest war mir damals danach, um nicht ganz zu verzweifeln). Gleichzeitig begann ich zu "verbilligen", um meinen horrenden Durchschnittskurs zumindest etwas zu senken. Naja, man kennt das ja: man kauft eine Aktie, und sie geht weiter runter. So war es auch meistens bei mir. Und erst recht bei Steinhoff.  Also verbilligte ich und verbilligte weiter, und weiter und immer weiter .... Damals war ich "Ultra All In", aber ich hatte (für mich zumindest) keine andere Wahl, weil ich es als einzige Hoffnung und Chance sah, hier nochmal mit einem blauen Auge raus zu kommen. Irgendwann war mein Minus dann eine gute Viertelmillion oder sogar noch etwas mehr (Euro, nicht Rand) ... und das war genau der Zeitpunkt, als der Kurs es sich monatelang um die 5 Cent oder sogar darunter "bequem" gemacht hatte. Nun muß ich dazu sagen: ich bin weit davon entfernt Millionär jemals gewesen zu sein und im Prinzip war zu dem Zeitpunkt trotz aller Verbilligungen gut 90% meines Vermögens weg. Diese Monate damals, als der Kurs wie festgefroren war, oder höchstens zwischen 4-5 Cent pendelte bei minimalem Umsatz, und dann sogar bis auf 3,6 Cent irgendwann runterging (die gaaanz kurzfristigen 1,5 Cent auf XETRA lass ich mal außen vor) - sie waren die schwersten meines Lebens. Vergleichbar mit dem Abend von vor 5 Jahren, allerdings als Dauerzustand. Niemals zuvor hab ich so lange so schlecht geschlafen, niemals zuvor hatte ich solche Existenzängste. Dazu kam, dass ich ausgerechnet zu dem Zeitpunkt, als wir so lange um die 4-5 Cent rumkrebsten, mein finanzielles Pulver schon weitgehend verschossen hatte und nichts oder kaum noch was zuzulegen hatte. Oft hab ich mich damals gefragt, warum um alles in der Welt ich mir im Mai 17 ausgerechnet Steinhoff aussuchen mußte, um meine Kohle darin zu verpulvern ? Die Antwort: zum einen schien mir der Kurs damals "günstig" (mein erster Kauf war bei 4,753 Euro), zum zweiten war die Aktie immerhin im MDAX gelistet und zum dritten ließ ich mich von den angeblich bis zu 700 (!!!) Töchtern blenden, die damals herum kursierten im Netz. Und natürlich ließ ich mich auch von Jooste blenden :-((  Dennoch hätte ich natürlich niemals so viel Geld in diesen Wert hineinballern dürfen, keine Frage. Und am 5.12.17 wurde ich dann eiskalt auf dem falschen Fuß erwischt. Ich hab mich dann in meiner Verzweiflung damals dem VEB angeschlossen und war dort 2 Jahre Mitglied, weil ich dachte, da hat man gewisse Vorteile wegen der Sammelklage. Nun, im Nachhinein hab ich dem VEB 2 Jahresbeiträge von jeweils 125 Euro abgedrückt, hatte aber null Vorteile dadurch. Das Geld hätte ich mir wirklich sparen können (es gab ja noch ein paar andere Alt-Aktionäre, die auch dort Mitglied wurden). Es war auch so (durch Steinhoff selber) möglich, seine Ansprüche anzumelden. Das hab ich dann auch gemacht, alle Transaktionen bis zum 5.12.17 genau dokumentiert, zig weitere Fragen beantwortet und nach fast einem Jahr mußten offenbar alle Altaktionäre das Ganze nochmal wiederholen (die Frist wurde nochmal kräftig verlängert bis zum 15.5.22). Die Firma "Computershare", die mit der Schadensabwicklung beauftragt war, hatte offenbar die gesammelten Daten verschlampt, gelöscht .... keine Ahnung was das passiert war. Nun gut, die Kohle soll frühestens erst im 1.Quartal 2023 fließen. Vermutlich zu 50% als Geld und zu 50% als Pepkor-Aktien (eine Wahl haben wir jedenfalls nicht). Ich glaub es aber erst, wenn es wirklich "passieren" sollte. Ich trau denen inzwischen zu, dass wir Anfang 2023 zum dritten Mal die Frage- und Antwortprozedur über uns ergehen lassen müssen. Es waren wirklich 5 sehr harte Jahre bisher, und dennoch bin ich aktuell wesentlich optimistischer als VOR Step 1 und auch VOR Step 2. Ich auch ganz ehrlich sagen, ich hätte auch auf jede Entschädigung verzichtet (trotz aller seelischer Qualen), wenn mir dafür einer einen Kurs von 40-50 Cent garantieren würde. Denn ab 30 Cent würde ich in den grünen Bereich kommen (ich war also schon mal kurz im grünen Bereich, leider hab aber auch ich im Januar 22 keine einzige Aktie verkauft, was ich natürlich auch bereue !). Ich hätte auch auf eine Entschädigung verzichtet, wenn es so gewesen wäre, dass die Chancen, Steinhoff dadurch zu retten, größer geworden wären. Nur es war halt so, dass für die Entschädigung die Summe "X" zur Verfügung gestellt wurde, egal wieviel Altaktionäre ihre Ansprüche anmelden würden. Je mehr sich anmelden, desto kleiner wird dann der Kuchen. Insofern hätte Steinhoff nichts davon gehabt, wenn ich darauf verzichtet hätte (nur die anderen Geschädigten hätten sich wahrscheinlich gefreut, weil ihr Anteil dann automatisch gestiegen wäre) ;-) Bitte also nicht böse auf mich sein, denn ich beeinflusse dadurch den Kurs in keinster Weise ;-)
Wäre es nicht schön, wenn ausgerechnet heute, am 5.Jahrestag, mal DIE News zu Step 3 kommen würde ?? Würde doch irgendwie passen. Aber ich persönlich rechne leider erst nächstes Jahr damit und hoffe dann inständig, dass sich der Kurs dann wieder ordentlich nach oben bewegen wird. Natürlich wird das von den ausgehandelten Konditionen abhängen. Abschließend möchte ich mich bei den "üblichen Verdächtigen" bedanken (sorry dass ich keine Namen nenne, weil ich Angst habe, den einen oder anderen zu vergessen), die mir in diesen 5 Jahren sehr geholfen haben, diese nervliche Tortur bis heute durchzuhalten. Eure tollen Recherchen haben mir sehr dabei geholfen, vielen Dank dafür und macht bitte weiter so ! Ich bin aufgrund des wirklich enttäuschenden Kurses nicht euphorisch, allerdings vorsichtig optimistisch. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass mich nach den Erfahrungen dieser 5 Jahre nichts mehr umhauen kann (außer eine Inso, aber wahrscheinlich würde der Kurs dann erstmal richtig abgehen). Habt Vertrauen, es wird schon - auch wenn es wieder mal länger dauert als erhofft. So, jetzt wünsche ich ALLEN (auch den Bashern, denn selbst die waren nie richtig bösartig zu mir) eine schöne Vorweihnachtszeit, Gesundheit und Frieden. Und jetzt schon ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2023 (in welchem dann wohl auch DIE Meldung kommen wird). Bin dann mal wieder weg.
Euer Klaas Klever  :-)  

05.12.22 06:26

16741 Postings, 3704 Tage H731400Marktkapitalisierung genau 400 Mio Euro

bei einer Inso Meldung fällt das Ding wie ein Stein, soviel Ahnung sollte man haben an der Börse.

Ja Klass wenn Du Dich nicht verarscht fühlst vom inkompetenten Management step 2 und 3 laufen parallel usw. dann weiß ich auch nicht, aber auf einmal steht im Bericht man braucht wieder neue externe Berater.

Was sich der inkompetente Vorstand geleistet hat ist pure Unfähigkeit.

Kein Geld der Welt ist Dein Alptraum wert.  

05.12.22 06:49
1

16741 Postings, 3704 Tage H731400Insolvenz Nachtrag

ich gehe weiterhin nicht von einer Insolvenz aus bzw hoffe es nicht, auch wenn man mich hier als basher bezeichnet. Wobei die natürlich kommen kann, allerdings sind die Vorstände dann die Deppen hoch 3. Aber dann heißt es die markoökonomischen Umstände waren schuld und nicht sie selber.  

05.12.22 06:49

19978 Postings, 3705 Tage silverfreakyIch sehe hier nur noch ein Szenario

Es wird Alles verkauft werden müssen was verkauft werden kann und Steinhoff wird eine ganz kleine Beteilgungsgesellschaft.Der Kurs wird dann wenn es soweit ist bei max. 25 Cent liegen können.Gelegentliche Übertreibungen mal ausgeschlossen.
Das ein Managment nach dem SH noch was aus dem Köcher zieht wäre die 2 Variante.Es fallen mir 2 Dinge auf.Wer unterschreibt solche Verträge ohne Lösu gskonzept  nach dem SH Abkommen?Ich nenne das korrupt.Oder sie sie sind so unfähig?Das kann ich mir bei dem Gehalt nicht vorstellen.Meine erste Variante scheint zustimmen.Man hat die Aktionäre ein zweites Mal BETROGEN, WENN NACH DEM SH KEINE LSG. vereinbart war.Es war quasi Absicht.  

05.12.22 07:09

404 Postings, 1576 Tage Silverfoxboy@atempause

du solltest mal deinem Namen alle Ehre machen und eine Atempause einlegen, am besten für immer.
Deine Hetzte ist unerträglich. Beschäftige dich lieber mal mit dir selbst als immer mit anderen Usern. Danke  

05.12.22 07:12
2

404 Postings, 1576 Tage SilverfoxboySo und nun zu Steinhoff

Sieht aus, als ob das endgültige AUS jetzt langsam naht.
Der Laden ist kaputt. Das sollten auch mal die Dauerspammer bzw. Dauerpusher endlich begriffen haben.
Mehr brauch man nicht zu sagen. Der Kurs spricht Bände und da ist es auch egal ob es 8, 9, 10 oder 11 Cent hat. RIP Steinhoff
 

05.12.22 07:28
2

1802 Postings, 1397 Tage atempause1Silverfoxboy

Pause wäre für dich angebracht . Deine andauernde negativität macht dich kaputt.
Sieht man ja schon am Ausdruck deines Gedichts  

05.12.22 07:29

1802 Postings, 1397 Tage atempause1Gesichts sorry Boy

05.12.22 07:57

1802 Postings, 1397 Tage atempause1Wo ist denn

Silverfreaky der die ganzen investierten retten will mit seinen Schreiberlingen  

05.12.22 08:02
2

255 Postings, 1505 Tage Mer stonn zo dirPrimark

hat wohl ernste Schwierigkeiten;

https://www.express.de/ratgeber/verbraucher/...n-bereits-dicht-375967

war schon früher einmal aus reiner Neugier mit meiner damals noch kleinen Tochter in einem dieser riesigen Läden; ein reines Chaos; überall lagen Klamotten herum; der Aufenthalt war für mich zeitlich leider nur begrenzt möglich; bekam nach kurzer Zeit von den unterschiedlichen Plastikausdünstungen Kopfschmerzen und Übelkeit;

und bevor bestimmte Personen meinen das jetzt als Argument gegen Pepco nutzen zu können?..
ein Zitat aus dem Bericht:
??.
Eigentlich profitieren die Discounter derzeit von der hohen Inflation, sind die Kundinnen und Kunden doch vermehrt auf der Suche nach günstigeren Waren. Doch, so heißt es in der Analyse des Branchenmagazins, Primark habe zu ehrgeizig expandiert, riesige Ladenflächen gekauft, die in den Innenstädten viel Geld kosten. Zudem ist die Konkurrenz im Internet gewaltig, dort wird längst ebenfalls aggressiv mit Billig-Preisen geworben???

Steini long, the best is yet to come!
 

05.12.22 08:02
1

155 Postings, 356 Tage Only Meatempause1:

Ich kann drauf verzichten. Diese verklärte Sichtweise und gezielte Stimmungsmache ist in meinen Augen überflüssig  

05.12.22 08:05

1802 Postings, 1397 Tage atempause1Danke

Only Me. Hast recht solche Schreiberlinge sollten auf ewig mit allen Doppel ids gesperrt werden  

05.12.22 08:09
4

255 Postings, 1505 Tage Mer stonn zo dirPrimark;und noch ein Artikel

https://www.wiwo.de/my/unternehmen/handel/...7lhPl1-cas01.example.org

bald ein Konkurrent weniger?

Steini long, the best is yet to come!
 

05.12.22 08:40
2

2034 Postings, 1037 Tage dermünchnerheute in der früh beginnt

die Anfütterung, mal sehen wer alles drauf aufspringt......  

05.12.22 08:48

25 Postings, 95 Tage horst10Primark steigert Umsatz kräftig um 38 Prozent, nur

Der irische Textildiscounter Primark hat das Geschäftsjahr 2021/22 wie erwartet mit kräftigen Zuwächsen beim Umsatz und Ergebnis abgeschlossen.
in Deutschland ist der Umsatz rückläufig.  

05.12.22 08:54

839 Postings, 1293 Tage MühlsteinFür die einen ist es die Anfütterung,

für den Longie einfach ein weiterer Ausbau seiner Position...Jemand der nicht 24/7 hier schlechtschreiben muss, hat halt Zeit zum Geldverdienen und nachkaufen...
Ps. Schön mal wieder von dir zu lesen Klaas Du alter Steinirecke ;-)  

05.12.22 08:57

579 Postings, 425 Tage rusure73Sehr schwach, ich warte schon

seit Wochen, dass wir endlich die 8 Cent sehen, wie viele ehrenwerte Pessimisten seit Wochen schreiben,  damit ich schön aufstocken kann, aber nichts zu machen. Finde ich sehr schwach, solche Prognosen zu machen und täglich gegen den Kurs anzubrüllen, damit dieser nach unten durchrutscht und palim palim wir pendeln permanent zwischen 9-11 Cent.  

05.12.22 09:06
1

579 Postings, 425 Tage rusure73Der Münchner nur rein Interressenhalber,

bist Du nicht der ehrenwerte ehemalige Schreiber "Schweizer" der relativ viel vor Jahren gegen Steinhoff gewettert hatte. Ist nur eine einfache Frage?  

05.12.22 09:23

705 Postings, 2512 Tage Makei22490

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2171 | 2172 | 2173 | 2173   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln