Deutsche Bank - Richtung Süden

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 15.02.08 14:26
eröffnet am: 25.01.08 19:40 von: Bosanceros Anzahl Beiträge: 83
neuester Beitrag: 15.02.08 14:26 von: Croby Leser gesamt: 17639
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4  

25.01.08 19:40
7

91 Postings, 4990 Tage BosancerosDeutsche Bank - Richtung Süden

Die momentane Marktsituation erlaubt es vielen Werten nicht, sich positiv zu entwickeln! Darüberhinaus kommt die Krise aus den USA, die wiederum den Finanztiteln noch mehr Probleme bereitet als anderen! So kommen wir zur Deutschen Bank, die seit ihrem Jahreshoch bei 118 ? einen eindeutigen Abwärtstrend über meherere Monate hingelegt hat.

Focus Money schrieb am 24.01.08 in Ihrem Artikel über die Deutsche Bank, worin sie eindeutig erwänht einen Stopp bei 75 ? zu setzten!! Außerdem machen sie deutlich das, wenn die 75 ? Marke ein weiteres mal gebrochen wird, dass Kurse bis 48 ? möglich sind. Anzuhängen ist das die Analysten diesen negativ Trend als wahrscheinlicher sehen!!!

Quelle: http://www.aktiencheck.de/artikel/analysen-DAX%20100-1686009.html



Freue mich schon über zahlreiche Postings!! Viel Spaß!!!  

25.01.08 19:46
3

1894 Postings, 5699 Tage Fintelwuselwixam 7.2. wissen wir mehr

aber wenn schon so deutlcih ein stopp vorgegeben wird, na da stelle ich doch mal ne kauforder bei 70 und fische ab :-))  

25.01.08 19:54
2

91 Postings, 4990 Tage BosancerosWieso warten bis 70? ??

Geh doch dann lieber put... wenn der Kurs dann fällt bis 70? hast du schöne gewinne abgeräumt ;)
Ja genau, und am 7.2 kommen Zahlen... okay die dürften wahrlich nicht rosig ausfallen, bei den letzten Ereignissen in letzter Zeit die geschehen sind!! Ich glaube Ackermann hat gesagt die Abschreibungen dürften sich um die 2 Mrd. ? belaufen - mal schauen ob dies eingehalten wird!!??
Ich denke mir entscheident wird auch der Start der kommenden Woche sein! Heute zumindest war  es das erstmals mit gewinnen. Nun wird sich zeigen ob die Bewegung von dem DAX und den Finanzwerten Substanz hatte oder rein technisch war/ist und domit wieder eine korrektur nach unten anfallen wird!?

MFG Bosanceros  

25.01.08 20:47
1

195 Postings, 4990 Tage BoersenBoyDeutsche Bank - es wird eng

Der Kurs der Deutschen Bank AG wurde im Vergleich zu anderen Finanztiteln weniger in Mitleidenschaft gezogen als andere Finanztitel.
Jedoch bleibt auch dieser Wert von der Krise nicht verschont.
Die laufenden Abschreibung und die steigende Angst der Anleger wird zu einer Kursfall führen.
Ich werde mich auf jeden Fall mit "Put" beteiligen und rate jedem, der nicht langfristig investiert bleiben will zu verkaufen.  

25.01.08 20:51
1

91 Postings, 4990 Tage Bosanceros"PUT"

Hier ein möglicher "PUT" mit einem gutem Hebel, wer will kann sich den mal anschauen.

http://optionsscheine.onvista.de/...MENT=17823687&SEARCH_VALUE=CB7KLN  

25.01.08 21:12
2

91 Postings, 4990 Tage BosancerosHier der "PUT" mit dem heutigen Intraday...

25.01.08 21:44
1

91 Postings, 4990 Tage BosancerosFinanzsektor weiter unter Druck!!

Wieder neue Gerüchte!!! Angeblich sollen US-Hedge-Fonds in finanziellen nöten sein und könnten somit am Montag unsere Finanzwerte weiter ins minus treiben!!! Vorsicht ist weiter hin geboten und man sollte auf Grund dessen auf Finanzwerte lieber verzichten.


"Die New Yorker Börse gab am Freitag anfängliche Kursgewinne zunächst weitgehend wieder ab. Gerüchte über finanzielle Schwierigkeiten eines Hedge-Fonds ließen einen Zuwachs von zunächst mehr als 100 Punkten beim Dow-Jones-Index abschmelzen."

Quelle: http://www.rp-online.de/public/article/aktuelles/...chaft/news/525675

MFG Bosanceros
 

26.01.08 19:26
4

3256 Postings, 5438 Tage loshamoonDB-Chef Fitschen bestätigt keine weitere Abschreib

Gegenüber der Badischen Zeitung erklärte Fitschen: "Wir haben bei der Vorstellung der Zahlen für das 3. Quartal gesagt, das wir mit unserer Abschreibung von 2,2 Milliarden Euro diesem Thema ausreichend Rechnung getragen haben. Dem ist nichts hinzuzufügen.  

26.01.08 23:02

91 Postings, 4990 Tage Bosanceros@ loshamoon

Also was ist den nun dein Tipp für die deutsche Bank?? Was tippst du wie es weiter geht?
Würde mich interessieren - kurzfristig gesehen (2-3 Wochen)!

MFG Bosanceros  

27.01.08 01:20
4

3256 Postings, 5438 Tage loshamoonMeine Prognose ist.......

die DB-Aktie befindet sich seit ihrem höchsstand von 118 Euro in 2007 in einem ausgeprägten Abwärtskanal. Läuft seitdem idealtypisch nach unten. Wir haben einen ausgeprägten Widerstandsbereich nach unten bzw. nach oben zwischen 74,70 und 83,10. Der Widerstandspunkt ist 78,95.

Ich glaube das wir uns bis zum 7 Februar, zeitpunkt der Zahlenbekanntgabe für Quartal 4, in diesem Widerstandsbereich bewegen werden.

die meisten analysten rechnen mit weiteren abschreibungen, und anpassung der zukünftigen gewinnerwartungen nach unten. das ist nachvollziehbar, weil man sich nicht vorstellen kann, das eine grosse investmentbank sich diesem chaos entziehen kann. Aber:

insbesondere nach der Aussage von Fitschen, glaube ich an eine überraschung. auch ackermann ist optimistisch was die Erholung des weltweiten Finanzmarktes betrifft, auch wenn er dabei an monate denkt.

ich glaube an eine massive erholung der Aktie nach den Zahlen und fortdauer der erholung mit zunehmender gesamtmarktberuhigung. Meine Prognose ist 83,10, dann 85,90, dann 92,50, dann 120 bis ende des jahres.

ich glaube auch, das wir im Dax dieses jahr noch einen stand von 10000 erleben werden, was sich heute niemand vorstellen kann (deshalb wirds passieren).

was mich auch so optimistisch macht ist die tatsache, das die subprime-abschreibungen von heute, die stillen reserven von morgen sind, weil hinter den hypothekenkrediten immer noch immobilien stehen, deren preise sich erholen werden. am ende des jahres werden die banken und investmenthäuser genau das gegenteil von heute machen: sie werden ausserordentliche gewinne aus der subprime krise ausweisen. was sich heute auch kein schwein vorstellen kann (deshalb wirds so kommen).

vielleicht passiert das alles auch erst in 2009 , aber es wird mit sicherheit kommen.

diese panik die wir hier erleben driftet bereits ins absurde. wir sind bereits soweit das schon blanke gerüchte die finanzwelt schocken, ein typisches zeichen für panik. Kostolanys panikmarkt ist voll im gange: die zittrigen werden immer zittriger.

die DB hat im gegensatz zu anderen instituten, etwas entscheidendes richtig gemacht, sie haben sofort alles offen gelegt, weil sie wissen, das vertrauen der anleger und kunden viel wichtiger ist als die höhe der abschreibungen. Siehe Beispiel HRE. Ich werde niemals in zukunft aktien der HRE kaufen, weil ich jetzt weiss das die gut lügen können. was die in zukunft berichten werden ist für mich schon im vorfeld alles lüge. die müssten aus dem dax fliegen, das wäre eine richtige und vertrauensbildende massnahme.






 

27.01.08 12:08
2

3256 Postings, 5438 Tage loshamoonJP Morgan: Subprime ist zur Hälfte vorbei

Der Chef von JPM sagte in Davos: "Das heilt von selbst". Na also, der Wind dreht, wird auch zeit, schnauze voll von dem blödsinn.  

27.01.08 12:19
3

4021 Postings, 5219 Tage MikeOSnoch hat die Krise den deutschen Bankensektor

nicht voll erfasst. Wenn man dem FOCUS glauben schenken darf, sind die deutschen Landesbanken mit mehr als 90 Mrd. Euro in riskanten Papieren wie CDOs, ABS etc. investiert.
Bis zur Mitte des Jahres werden wir noch sehen wo unsere Banken im Subprimemarkt stehen werden.  

27.01.08 13:38
2

3256 Postings, 5438 Tage loshamoonDie Landesbanken werden sterben

Landesbanken sind staatliche unternehmen oder scheinprivate unternehmen, die von unfähigen politikern geführt und ausgenutzt wurden, siehe z. b. die berliner landesbank. die Verluste bei der Westlb und bayerische lb werden die steuerzahler tragen müssen. den rest werden sich die geschäftsbanken unter den nagel reissen. dieses staatsbankensystem in deutschland ist ein längst überholter anachronismus. Weg damit.  

29.01.08 12:53

91 Postings, 4990 Tage BosancerosDas wars??!

Sollte das schon alles gewese sein, oder denkt ihr das die Krise noch nicht vorbei ist??
Was sagt ihr dazu??

MFG  

30.01.08 09:57
1

447 Postings, 5214 Tage DerBergRuftDeutsche Bank - Kursziel gesenkt

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Dr. Georg Kanders, Analyst der WestLB, stuft die Aktie von Deutsche Bank (ISIN DE0005140008/ WKN 514000) unverändert mit "buy" ein.

Die Schätzungen zum Ergebnis je Aktie seien für 2007 von 13,81 auf 13,40 EUR, für 2008 von 12,18 auf 11,51 EUR und die für 2009 von 12,75 auf 12,56 EUR reduziert worden.

Im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern dürfte die Deutsche Bank im vierten Quartal wahrscheinlich ein positives Ergebnis erzielt haben. Die Bank sollte auch wesentlich weniger von den Marktturbulenzen betroffen sein als andere Banken.

Das Kursziel werde von 123 auf 106 EUR nach unten gesetzt, um einer höheren Risikoprämie Rechnung zu tragen. Die gesenkten Gewinnerwartungen würden weniger eine Rolle spielen.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten der WestLB die Aktie von Deutsche Bank weiterhin zu kaufen. (Analyse vom 29.01.08) (29.01.2008/ac/a/d)

http://www.ariva.de/news/article.m?id=2486142
-----------
friss meine shorts, ich geh long

30.01.08 11:50

91 Postings, 4990 Tage BosancerosWest LB

Na dann denen glaub ich so wieso nichts!!  

30.01.08 13:29

91 Postings, 4990 Tage BosancerosFBI

Jetzt ermittelt schon das FBI in der Sache "Finanzkrise"!!!  

30.01.08 15:01
3

91 Postings, 4990 Tage BosancerosTechnische Analyse DAX 30 Index

Hier findet ihr eine interessante Analyse zu der DAX-Entwicklung.

http://www.eltee.de/researchinvesttech.php

MFG  

31.01.08 13:58
2

787 Postings, 7231 Tage Milu_IIam 07.02

kommen die Zahlen für das Jahr 07. Kurs heute ist schon sehr verlockend,
aber wie so oft gibts vielleicht welche, die mehr wissen wie wir!!  

31.01.08 14:31
3

91 Postings, 4990 Tage BosancerosQuartalzahlen

Guckst du kein N-TV; die Zahlen sollen schlecht ausfallen. Das einzig Positive für die Deutsche Bank ist, dass der Ackermann Geburtstag hat.
Heute kam eine Gewinnwarnung für Nächste Woche.

MFG  

31.01.08 14:35
1

91 Postings, 4990 Tage BosancerosDax wieder vor einbruch!!

Den Dax erwarten wieder schwere Zeiten laut Analysten von N-TV und diversen anderen Unternehmen soll der Dax kurzfristig unter die Marke von 6400 fallen. Siehe auch meinen Post mit der dax 30 Entwicklung.

MFG  

31.01.08 16:17
1

787 Postings, 7231 Tage Milu_II@bosan

nein ich muß zwischendurch noch einen Fuhrpark von 30 Fahrzeugen disponieren, der chef würde mir was erzählen, wenn ich noch NTV laufen hätte.... :-)

Meine Infoquellen: Internet, und morgens mal "Bloomberg und N-TV, N24" das reicht mir auch.

wenn du NTV alles glaubst wäre der Dax schon Geschichte :-)  

31.01.08 18:13

91 Postings, 4990 Tage Bosanceros@ Milu_II

Glauben tu ich den auch nicht alles... aber vieles ;) mal schaun..  

02.02.08 14:24
1

91 Postings, 4990 Tage BosancerosHier bildet euch eure eigene Meinung dazu!

DAX technische Analyse

01.02.2008
MERIDIO Vermögensverw. AG

Köln (aktiencheck.de AG) - Der DAX kämpft nach seinen vehementen Abschlägen im Januar nun schon seit 7 Handelstagen an der Aufwärtstrendlinie aus dem Jahre 2003, so die Experten der MERIDIO Vermögensverwaltung AG.

Sollte dieser Trend, der derzeit bei 6.777 Punkten verlaufe, nachhaltig durchbrochen werden, wäre das ein deutlich negatives Signal für den DAX, welches allerdings zunächst noch unter dem Vorbehalt der aktuell wichtigeren Marke bei 6.384 Punkten stehen würde. Im Bereich dieser Marke werde sich nach Meinung der Experten der MERIDIO Vermögensverwaltung AG das technische Schicksal des DAX im Februar entscheiden. Man gehe dabei kurzfristig zunächst noch von sich leicht erholenden Kursen bis in den Bereich 7.040 bis maximal 7.190 Punkte aus. Mit einem erfolglosen Test dieser Widerstände sollten die Abschläge dann aber wieder aufgenommen werden und zu einem Test der Marke 6.384 führen.

Entfalte diese Marke ihre Unterstützungswirkung und die Kurse würden in der Folge deutlich anziehen, bestehe eine gute Chance für eine Bodenbildung. Endgültig geschafft wäre ein solcher Boden aus Sicht der Technik mit einem anschließenden Überwinden der Marke 7.040 bzw. 7.190. Die dann ausgebildete Bodenformation hätte zunächst ein Potenzial bis knapp an die 8.000er Marke (nicht favorisiert).

Wahrscheinlicher sei in den Augen der Experten der MERIDIO Vermögensverwaltung AG allerdings angesichts der Dynamik der im Januar erfolgten Abschläge ein Scheitern an der Marke 6.384 mit einer sich anschließenden Fortsetzung des jüngsten mittel- und kurzfristigen Abwärtstrends. Für eine solche Entwicklung sehe man Kurse bis zunächst in den Bereich von 6.000/6.162 Punkten (favorisiert). (Ausgabe Februar 2008) (01.02.2008/ac/a/m)  

Seite:
| 2 | 3 | 4  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln