finanzen.net

Cyan AG

Seite 1 von 31
neuester Beitrag: 17.11.19 15:23
eröffnet am: 15.07.19 21:53 von: Purdie Anzahl Beiträge: 772
neuester Beitrag: 17.11.19 15:23 von: Purdie Leser gesamt: 82725
davon Heute: 236
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 | 31   

15.07.19 21:53
4

1000 Postings, 3080 Tage PurdieCyan AG

ich eröffne hiermit einen neuen Cyan Thread. Alle sind hier eingeladen sich an der Diskussion und am Informationsaustausch zu beteiligen, jedoch bitte in einer Art und Weise, die den Forenregeln entspricht.

Auch kritische Meinungen sind immer willkommen, aber bitte sachlich und konstruktiv, so wie dies hier z.B. von Jörg9 oder Katjuscha gemacht wurde. Wer hier vorsätzlich den Thread nur stören will, muss mit einer Sperre rechnen.

Auf eine gute Zusammenarbeit.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 | 31   
746 Postings ausgeblendet.

14.11.19 00:33
4

18 Postings, 816 Tage think tankPurdie

ich bin ein stiller Mitleser und habe deine + Saarlännas Beiträge und auch die Pflege dieses Forums sehr genoßen.
Lass dich (euch) bitte nicht durch diverse kritische Stimmen (welche Interessen verfolgen diese?) abbringen und begleite weiterhin dieses Forum.
Gemeinsam wurden diverse zukunftsorientierte Informationen zusammengetragen, welche auch noch ihre Wirkung entfallten werden.

Das ist meine Unterstützung für informative und sachliche Beiträge.  

14.11.19 12:25
2

94 Postings, 117 Tage Toff@Purdie

Ich bedaure Deinen - für mich überraschenden - Rückzug aus diesem Forum sehr. Die tollen Analysen und Informationen, gerade auch mit technologischer Expertise werden kaum zu ersetzen sein.
Falls die Ariva Moderatoren bzw. deren Entscheidungen Dich geargert haben, dann solltest Du einfach darüber stehen und den jungen Leuten, die das vermutlich machen mit Nachsicht begegnen...

Danke für alles und wäre toll, wenn Du Deinen Meinung nochmal ändern könntest!
Gruß, TOFF  

14.11.19 15:10

1565 Postings, 3655 Tage GegenAnlegerBetru.die ganze pusherei umsonst

take a guess who sold his shares ?

gab  

14.11.19 15:29

980 Postings, 881 Tage Saarlänna@Purdie

Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Dich kann hier wirklich keiner ersetzen. Außerdem kann man den geistigen Dünnschiss von Gehirnamputierten wie gab echt keinem zumuten!  

14.11.19 15:59
6

1000 Postings, 3080 Tage Purdie@Saarlänna & Co.

bei so viel netten Worten (auch per BM) bleibe ich dann doch dabei, besten Dank !!

In Zukunft jedoch mit deutlich weniger Beiträgen, eher als Unterstützung für den Saarlänna.

Die CYAN Aktie hält ein mehr auf Trap als 10 "normale" Aktien, dann wollen mir schauen, dass sich jemand die 16k Order auf 20,85 schnappt. Solche Orders werden gerne reingestellt, wenn sich die Verkaufsposition dem Ende neigt.  

14.11.19 17:09
1

1000 Postings, 3080 Tage PurdieACN Deal

die große Frage ist es nun, wieviel verdient CYAN mit diesem neunen Lizenzdeal mit ACN, evtl. kann der Saarlänna noch einige mehr  Infos zu ACN beschaffen. ACN gehörte über viele Jahre zu den Top 500 wachstumsstärkten Unternehmen weltweit. ACN kommt aus den USA (North Carolina). Der Jahresumsatz dürfte inzwischen über 1 Mrd. USD liegen.

Der Deal ist der erste "all in" MVNO deal für CYAN, d.h. MVNO Plattformtechnologie + Security. Der Vertrag umfasst über 60 mio Lizenzen für Endkunden. Ich würde für 2019 mit ca. 8 mio. ? Umsatz rechnen und käme dann, ebenso wie der Junolyst, auf 28 mio ? Umsatz für 2019. https://www.junolyst.de/studien/updates/cyan/  
In den Folgejahren dürfte evtl. eine feste Lizenzgebühr von ca. 3-4 mio (auch für die Plattform) anfallen. Hinzu dürften Lizenzerlöse je aktivem Endkunden für CYAN hinzukommen.

Am 25.-27. Nov ist CYAN auf dem EK Forum in Frankfurt. Dort ist auch immer die gesamte Finanzpresse, so dass es im Anschluss wohl auch Details zu diesem Deal geben sollte.  

14.11.19 17:55
3

1000 Postings, 3080 Tage Purdie"all in" MVNO Deals

im H1 Bericht steht übrigens, dass CYAN in den nächsten Monaten mit den 3 großen MVNO Kunden die Geschäftsbeziehungen selektiv auszubauen möchte:

"Innerhalb unserer MVNO Services (BSS/OSS) entwickeln sich unsere wichtigsten Kunden
sehr gut. Hier planen wir in den nächsten Monaten einen selektiven Ausbau der
Geschäftsbeziehung mit Kunden wie ACN in Lateinamerika, Skitto in Bangladesch oder
auch Spark/Skinny in Neuseeland."

Somit sind ähnliche Deals mit Skitto und Spark/Skinny zu erwarten. Sehr positiv bewerte ich daran, dass auch hier eine Erweiterung der MVNO Plattformen zu erwarten ist. Da gibt es feste Lizenzgebühren pro Jahr, die Erlöse sind schnell im Zahlenwerk und im Cashflow. Die Plattformtechnologie ist jetzt an einem Punkt, wo man die Kosten deckt und alle neuen Aufträge bei dieser Cloud Technologie fast voll in den Gewinn gehen.  

14.11.19 20:49

31 Postings, 271 Tage Finanzsenf@Saarlänna

Bitte jetzt nicht steinigen, aber dennoch der Hinweis:

Der Halbjahresabschluss wurde nicht vom Wirtschaftsprüfer geprüft. Für mich ist daher Misstrauen angesagt. Ich würde auch nicht so viel auf Cyan-Präsentationen oder Aussagen der IR geben.  Die werden im Zweifel immer positive Darstellungen enthalten und Prognoseaussagen stützen.
----
"Es ist aber Fakt, dass Cyan sehr viel Glaubwürdi­gkeit verspielt hat."
"Richtig, aber mit der heutigen Meldung wurde wieder ein gutes Stück Glaubwürdigkeit zurück gewonnen." -> Das sehe ich und der Markt anders. So eine Meldung wurde ja nun lange genug erwartet worden und war daher überhaupt keine Überraschung.

-----
Wenn man wenige Wochen vor Geschäftsjahresende von signifikanten Umsatzbeiträgen spricht, dann erwarte ich auch mal konkrete Zahlen zum Umsatzpotential, zumindest mal eine grobe Hausnummer. Das würde für echte Glaubwürdigkeit sorgen.
----
Grundsätzlich finde ich es auch etwas befremdlich, dass es zwar für 2021 eine Umsatzprognose gibt, für 2020 aber nicht. Das sagt mir doch, dass man gar nicht richtig einschätzen kann, wann denn sich nun das volle Umsatzpotential eines Neukunden entfalten wird. Was wiederum für die Umsatzprognose 2019 nichts positives bedeutet.

Ich bin bei Cyan long. Nur damit keine Missverständnisse entstehen. Ich habe nur die große Befürchtung, dass sich das  vielfach vorhergesagte Unternehmenswachstum durch unzulängliche Kapitalmarktkommunikation in Kombination mit weiteren Kapitalerhöhungen nicht in einem signifikanten Kurswachstum niederschlagen wird.  

14.11.19 21:40
2

980 Postings, 881 Tage SaarlännaFinanzsenf

Wenn etwas eintritt, was erwartet wurde, dann erhöht das selbstverständlich die Glaubwürdigkeit - auch dann, wenn es nicht unbedingt eine Überraschung ist. Der Markt sieht es nur scheinbar nicht, weil der Kursanstieg durch eine massive Shortattacke ausgebremst wurde. Ich bin mir sicher, dass Dir das auch nicht entgangen ist.

Die IR bzw. den Head of IR muss ich in Schutz nehmen. Offene und dennoch angemessen zurückhaltende Kommunikation. An dieser Stelle auf jeden Fall die richtige Besetzung.  

Ich könnte mir vorstellen, dass für 2020 bisher keine Umsatzprognose abgegeben wurde, da sich ja herausgestellt hat, dass diverse Projekte (z.B. Orange) später als erwartet starten bzw. gestartet sind. Höchstwahrscheinlich kann man für 2020 noch nicht 100%ig antizipieren, wie schnell der Rollout bei Orange geht. Von daher ok, jetzt noch keine Prognose zu geben bevor sich später dann wieder jeder auf das Management stürzt.

Warum bei aktuell vollen Kassen in Kombination mit jetzt anlaufenden nachhaltigen Erträgen  (z.B. Orange, Aon, Wirecard) ständig von Kapitalerhöhungen geredet wird, will mir auch nicht einleuchten.
 

14.11.19 22:41
2

980 Postings, 881 Tage SaarlännaSkitto

Purdie hat es ja bereits erwähnt. Nach ACN in Lateinamerika geht es wohl auch in Bangladesch voran. Auch hier wird Personal aufgebaut, siehe aktuelle Stellenausschreibung.


We are now looking for a Lead Engineer, Operations in Dhaka, Bangladesh.
RESPONSIBILITIES:
Interface to customers (one of the leading Telecom Operators)...

https://www.linkedin.com/jobs/view/1608539251/...enkUvF8Jtx%2Fw%3D%3D  

14.11.19 22:59
3

94 Postings, 117 Tage ToffThema Kapitalerhöhung

Aktuell sehe ich auch keinerlei Bedarf und das kann ja durchaus auch noch längere Zeit so passen. Es ist aus meiner Sicht erst dann sinnvoll, über das Thema nachzudenken, wenn man einen konkreten Ankerinvestor einbinden will, z.B. im Zuge eines Up- und /oder Dual-Listing.

Bis das soweit ist, wird hoffentlich noch der ein oder andere Roll-Out erfolgreich durchgeführt sein und wir reden dann vermutlich schon von ganz anderen Kursen. Wichtig werden halt in 2020 die wiederkehrenden Einnahmen werden, die bei weniger Schwankung ein gutes Fundament bieten und damit ganz andere Bewertungen rechtfertigen. Daran muss man jetzt arbeiten und natürlich dafür den Kunden auch was bieten. Wiederkehrend heißt ja nicht kostenfrei, das muss man sich auch klar machen. Du musst schon Maintenance Services bieten, die der Kunde schätzt und eine vorteilhafte Innovationsstrategie für die Branche vermitteln und liefern. Das bedeutet Invest.  

15.11.19 07:53
1

980 Postings, 881 Tage SaarlännaUmsatzbeitrag ACN 5-10 Mio. Euro

15.11.19 10:00
3

1000 Postings, 3080 Tage PurdieMVNOs

ich hatte ja schon in Beitrag #650 spekuliert, dass es sich bei den avisierten Lizenzdeals wohl nur um I-New handeln kann. Da hier die Erstintegration in die I-New Plattform sehr aufwendig ist, ist es natürlich auch richtig, dass im ersten Jahr höhere Lizenzeinnahmen anfallen. Ganz wichtig ist es jedoch, dass hier natürlich im lfd. Betrieb jährliche feste wiederkehrende Erlöse anfallen.

ACN hatte bereits im Frühjahr Clean Pipe installiert und somit das ganze Geschäftsmodell durch rd. 10-15% Einsparung beim Datenkauf auf eine ganz andere Basis gebracht. Nun wird das Geschäft in LatAm massiv ausgebaut und CYAN dürfte dreifach profitieren, Starke Erweiterung der MVNO Plattform, Security + CleanPipe.

Sehr gut ist es auch, dass die Security Lösungen von CYAN bereits in die cloudbasierte Plattform von I-New integriert ist. Diese muss für die MVNO Kunden nur noch aktiviert werden. Alles aus einer Hand für die Kunden und somit kann der Kunde auch sicher sein, dass alle Produkte miteinander kompatibel sind und harmonieren. Auch der Support liegt nur bei einem Unternehmen (CYAN).

Es gibt weltweit übrigens rd. 4.000 MVNOs. Mit den CYAN Lösungen, insbesondere Clean Pipe, können sie ihr gesamtes Geschäftsmodell in eine ganz andere Dimension bringen. Allerdings focussiert sich CYAN nur noch auf profitable MVNOs. Dies war ja auch ein großer Teil der Restrukturierung in den letzten 12 Monaten.  

15.11.19 11:03
3

980 Postings, 881 Tage SaarlännaKooperation

Ich hatte mich bei Cyan nach Details zur Kooperation mit Roamsys erkundigt bzw. warum es hierzu keine Meldung gab.
Es gab keine Mitteilung, da es sich um eine "einfache" Kooperation handelt (bei Aon und Wirecard handelt es sich hingegen um strategische Partnerschaften).

Aufgrund der weltweiten Kontakte von Roamsys zu über 700 MNOs handelt es sich um eine sehr bedeutende und vielverspreche Kooperation. Cyan ist ja bereits mit Roamsys auf Kundenfang (wie vor einigen Wochen auf der Messe in Valencia). Wenn ich die Antwort von Cyan richtig interpretiere, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis man hier Erfolge vorweisen kann.  

15.11.19 12:55
4

980 Postings, 881 Tage SaarlännaHauck & Aufhäuser

Schätzt Deal auf 7,5 Mio. ?, 2. Deal wohl ebenfalls kurz vor Abschluss

License deal puts FY guidance in reach
Cyan today announced it has closed its largest licensing deal ever with MVNO
operator ACN for the Latin American business, which should put the
company?s FY guidance in reach (? 35m sales and ? 14m EBITDA).
Here is what?s key:
? ACN has purchased 60m MVNO licenses (incl. data optimization
technology) for its Colombian/ Mexican business and the planned roll-out in
Peru and one additional Latin American country.
? Cyan should receive a ? 7.5m license payment in Q4 this year (eH&A),
which comes at a nearly 100% EBITDA margin. Importantly, incremental
costs necessary to service these licenses going forward are low given the
cyan?s existing and well-running IT infrastructure.
? In addition, management remains confident to be able to sign another
similar deal still this year (contract value: low single digit ?m, eH&A).
FY 2019 targets are well in reach driven by the closed licensing agreement
with ACN, the very likely second similar deal as well as the contributions from
Orange and the full consolidation of i-New.
Furthermore, management also decided to mandate Lazard in order to
evaluate potential strategic options in the US. These include a dual-listing,
M&A but also a JV or even being acquired by a local competitor. As this
process has just been initiated, the actual outcome remains to be seen but
should be expected by Q2/3 2020 in our view.
We regard the licensing deal and the potential second agreement as very
positive. Not only will it put the company?s FY guidance in reach but also it
also serves as proof-of-concept and further increases Cyan market
perception.
Cyan is a BUY with a ? 35 PT based on DCF.  

15.11.19 13:02

1000 Postings, 3080 Tage PurdieEdison

Edison geht übrigens davon, dass es sich beim Lizenzdeal mit ACN im Wesentlichen um einmalige Lizenzerlöse handelt. Bei der Ausweitung des Geschäftes auf weitere Länder in LatAm (Start in Peru) sollte CYAN m.E. aber auch durch wiederkehrende Erlöse profitieren.

Da wir diese Erlöse bisher gar nicht auf dem Radar hatten ist dies natürlich trotzdem sehr positiv, und es wird ja auch gut Cash in die Firmenkasse fließen.  Und da es im MVNO Bereich wohl weitere dieser Lizenzdeal geben wird, haben sie dann auch eine gewisse Regelmäßigkeit, die natürlich nur schwer planbar ist.

Edison erwähnt auch nochmal, dass es bei Tel. ARG neben Security auch um Netzoptimierung geht.

@Saarlänna (H&A).... da lag ich mit meinen geschätzten 8 mio ? Umsatz ja nicht schlecht  

15.11.19 14:02

18 Postings, 816 Tage think tankShortquote

Hat jemand verlässliche Informationen dazu?

Wer hat die größeren Aktienpakete gekauft?

Vielen Dank, auch für die anderen Informationen!  

15.11.19 14:35

1000 Postings, 3080 Tage PurdieShortquote

im Bundesanzeiger werden ja nur LV Positionen  > 0,5 % ausgewiesen.
Hier wird aktuell nur TT International mit 1,23 % geführt.  

15.11.19 14:54

94 Postings, 117 Tage ToffWelcher Spassvogel...

verkauft da gerade einzelne Aktien zum Dumpingpreis?? Ein total durchgedrehter LV kurz vor dem Zusammenbruch oder ein Kleininvestor, der mal für ein paar Minuten ein richtig Großer sein will? Beides legitim, aber sinnlos...  

15.11.19 18:43
2

1000 Postings, 3080 Tage PurdieACN Deal

H&A berichtet ja in seinem Update davon, dass der ACN Deal bereits im GJ 2019 rd. 7,5 mio ? zum Umsatz beitragen soll. Ich gehe mal davon aus, dass CYAN in den folgenden Jahren in der Summe ein Betrag in mindestens ähnlicher Höhe zufließen wird. Somit hätte der ACN Deal einen Gesamtumfang von mind. 15 mio. ?.

Der Auftrag umfasst insgesamt 60 mio Lizenzen für MVNO und Security (lt. H&A auch Clean Pipe, wohl in Peru & weiteren neuen Ländern in LatAm).

Wie die IR mir mitgeteilt hat handelt es sich bei den Lizenzen um 60 mio MONATS-Lizenzen mit theoretisch unbegrenzter Laufzeit, d.h. ACN könnte für 1 Jahr 5 mio Kunden (bzw. für 5 Jahre 1 mio Kunden) über die Plattform laufen lassen. Nach 1 resp. 5 Jahren müsste nachgekauft werden.  

So viel zum Thema Einmaligkeit der Umsätze. Also, ganz starker Deal den CEO Arnoth hier abgeschlossen hat.

Es ist sehr schwer zu schätzen, wieviel Lizenzen für die einzelnen Kundenbereiche verkauft werden können. Angesichts des Markteintritts in Peru und weiteren Ländern in LatAm kann das allein mit den MVNO + Clean Pipe Lizenzen schon recht schnell gehen. Ich vermute auch, dass ACN bisher gar keinen Interneschutz anbietet, d.h. CYAN muss sich die Kunden nicht teilen, wie z.B. bei Magenta mit Norton.Ich würde die Laufzeit somit mal bei ca. 3-4 Jahren ansetzen für die 60 mio Monatslizenzen.

Bei Skitto in Bangladesch dürfte es wohl zu einem ähnliche Deal kommen, ca. 2,5 mio Umsatz in 2019 + mind. 2,5 mio in den Folgejahren.  

15.11.19 19:51
1

980 Postings, 881 Tage SaarlännaLizenzdeal

Danke für die Information, Purdie.
Dass es sich zm monatliche Lizenzen handelt, lässt den Deal in einem noch deutlich positiveren Licht erscheinen. Anscheinend gehen ja sogar die Analysten bisher davon aus, dass es sich mehr oder weniger um einmalige Umsätze handelt.  

15.11.19 20:43

44 Postings, 504 Tage GrantelbartDas sind etwa

1,50 ? pro Kunde pro Jahr. Damit hat man nun auch einen ersten Anhaltspunkt, was preislich in dieser Region so zu erwarten ist.  

16.11.19 13:39

1000 Postings, 3080 Tage PurdieCYAN

CYAN hat bei mir diese Woche mit dem ACN Deal wieder sehr viel Vertrauen zurück gewonnen, selbst die Prognose ist wieder machbar. Wie die IR  mir ja auch mitgeteilt hat sind diese MVNO Lizenzdeal auch alles andere als einmalige Umsätze. Ganz im Gegenteil, bei diesem Lizenzmodell hat der Lizenznehmer ein höchstes Interesse an einer schnellen Umsetzung der Projekte. So soll ja schon Anfang 2020 die Expansion in Peru starten, wo dann ganz schnell MVNO + Clean Pipe Lizenzen eingelöst werden. Auch beim Security Rollout dürfte ACN mächtig Gas geben.

Ganz interessant könnte sich auch Skitto in Bangladesch entwickeln. Dieses Unternehmer hat ein ganz cleveres, intelligentes Geschäftsmodell, gerade für ein recht armes Land wie Bangladesch entwickelt. Allerdings ist Bangladesch mit seinen rd.165 mio Einwohnern auf einem sehr erfreulichen und erfolgsversprechendem Weg.
https://www.dw.com/de/...tiger-mit-gro%C3%9Fen-pl%C3%A4nen/a-46782102

 

17.11.19 09:57

1000 Postings, 3080 Tage PurdieIFRS 15

ich habe mich dann gestern auch nochmal mit dem, natürlich sehr guten, Einwand von Finanzsenf zur Bilanzierung beschäftigt. Ich weiß ja, dass er aus der Branche kommt und sich insbesondere mit den neunen IFRS Vorschriften wohl besser auskennt als jeder andere im Ariva Forum.

Es ist vollkommen richtig, dass dieses Thema sehr komplex ist und man es von außen auch kaum eindeutig lösen kann. Der neue Lizenzvertrag mit ACN ist jedoch überhaupt nicht dem Orange Vertrag vergleichbar. Beim Orange Vertrag sind die Lizenzeinnahmen an jeden aktiven Kunden gekoppelt, d.h. auch, dass man bei Abschluss des Vertrages die mögl. Lizenzeinnahmen gar nicht genau kennt und sie auch nur bilanzieren kann, wenn sie anfallen.

Ganz anders ist ACN Vertrag gestaltet. Hier erhält  CYAN für 60 mio Lizenzen einen festen Betrag X. Bei diesem Vertrag handelt es auch NICHT um einen "Software as a Service" Vertrag. Es ist ein ganz klassischer Lizenzvertrag in der Kategorie "Lizenzvertrag mit sehr häufigen Updates". Evtl. gilt es das gesamte Vertragspaket noch aufzuteilen nach MVNO, Clean Pipe + Security Lizenzen. M.E. dürften jedoch alle Varianten bilanziell  gleich zu behandeln sein.

Aus der Pressemeldung von CYAN geht auch eindeutig, dass CYAN nur einen Teil der Erlöse  in 2019 bilanziert und somit seiner konservativen Bilanzierung treu bleibt.
https://www.pwc.de/de/newsletter/kapitalmarkt/...oftwareindustrie.pdf

 

17.11.19 15:23

1000 Postings, 3080 Tage PurdieIFRS 15 Ergänzung

nach meinem Verständnis der IFRS 15 Vorschriften beim ACN Vertrag sollte hier wie folgt bilanziert werden (dass die regelmäßigen Updates für die Funktionalität der Software unerlässlich sind, dürfte unbestreitbar sein):

Für die aktuellen Bestandskunden von ACN kann die Security (OnNet, Endpoiont, Kinderschutz) von CYAN umgehend für ACN aktiviert werden und somit in die Verfügungsgewalt von ACN übergehen. Diese Security Lizenzen (rd. 80% der Security Lizenzen) sollten somit in 2019 bilanziert werden. Die MVNO und Clean Pipe Verträge bleiben für die Bestandskunden ja unverändert.

Die neuen Lizenzen für den Mobilfunk in Peru sowie weiteren Ländern in LatAm können natürlich erst bilanziert werden, wenn die Software geliefert bzw. aktiviert wird. Dies gilt dann für alle neuen MVNO + Clean Pipe Lizenzen sowie den Security Lizenzen in den Ländern.

Insofern glaube ich , dass die von mir geschätzte 50:50 Aufteilung für 2019 + Folgejahre in etwa stimmen sollte.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 | 31   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: freefine, GegenAnlegerBetrug, Jörg9

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
K+S AGKSAG88
Amazon906866
BASFBASF11
AramcoARCO11