Verbio KZ 11,50

Seite 103 von 108
neuester Beitrag: 22.04.21 16:30
eröffnet am: 18.12.12 23:38 von: Bafo Anzahl Beiträge: 2697
neuester Beitrag: 22.04.21 16:30 von: chris1968 Leser gesamt: 742323
davon Heute: 231
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | ... | 101 | 102 |
| 104 | 105 | ... | 108   

30.01.21 18:09

34 Postings, 84 Tage KZ1150Verbio US 3

“There is a big opportunity for RNG because the quantities [California] wanted were not being produced,” Northrup said. “They wanted billions of

gallons. Last year they produced about 5% to 10% of that. That’s why we think it’s a good market.”

Mark Mba-Wright, an associate professor of mechanical engineering at Iowa State University, said there is “definitely” potential for a robust

renewable natural gas industry in Iowa.

“There is tremendous [momentum] towards renewable natural gas. California has set an example but I think a lot of states are looking towards

clean energy plans and climate change, and are realizing that reducing the carbon footprint of fuels is a major factor in meeting those goals.”

Critics of RNG say it’s a high-cost carbon solution that will be difficult or downright impossible to scale up to a meaningful level. Meanwhile, they

say it’s prolonging investment in gas infrastructure that would be better steered toward electrification efforts. Growing corn also takes a toll on the

environment beyond climate concerns.  

30.01.21 19:53

34 Postings, 84 Tage KZ1150Analysten-Konferenz

Am 23.09.20 hatte Verbio seine letzte Analysenkonferenz.


Wisst ihr, ob es für die Q2-Zahlen auch so eine Konferenz gibt und kann man da sich irgendwo registrieren lassen  

31.01.21 09:32

34 Postings, 84 Tage KZ1150Umsatz Q1 vs. Q2

Hab' mir mal die Q1/Q2-Umsätze im Vergleich angesehen; scheint so, dass Q2 i.d.R. > Q1 ist, sowohl bei Biodiesel als auch beim 2. Segment Bioethanol/Biomethan; da gleichzeitig die die Biodiesel-Preise Nahe ihrem Rekordhoch sind, sollte auch das Biodiesel-Ebit deutlich besser ausfallen und die gesunkenen Ethanol-Preise mehr als kompensieren.

Ich habe überall nach Biomethan-Preisen gesucht, aber nichts gefunden. Hat hier jemand einen link?  

31.01.21 13:32
4

3 Postings, 88 Tage SilverSurver01Pressemitteilung Verbio HV 29.01.

auf der Verbio-Homepage:

Pressemitteilungen
VERBIO Hauptversammlung: Außergewöhnliches Geschäftsjahr mit Erfolgsbilanz - VERBIO AG weiter auf Wachstumskurs



VERBIO-Vorstand Claus Sauter erläutert den Aktionären im Detail die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2019/20 und die Geschäftsziele sowie Wachstumsperspektiven des Unternehmens im Livestream.



Leipzig, 29. Januar 2021. Auf der heutigen ordentlichen virtuellen Hauptversammlung der Aktionäre kommentierte der Vorstandsvorsitzende der VERBIO Vereinigte BioEnergie AG nochmals im Detail die Ergebnisse des abgeschlossenen Geschäftsjahres 2019/2020 und erläuterte die kurz-und mittelfristigen Geschäftsziele und Wachstumsperspektiven des Unternehmens.




Den Aktionären wurde unverändert zum Vorjahr eine Dividendenausschüttung von 0,20 Euro je dividendenberechtigter Aktie vorgeschlagen. Der Vorschlag wurde von den anwesenden stimmberechtigten Aktionären bestätigt.



Vorstandsvorsitzender Claus Sauter zum Jahresergebnis: „Die Pandemie hat wieder einmal die spezifische DNA von VERBIO offengelegt: schnell und flexibel auf veränderte Rahmenbedingungen zu reagieren.“ Das sei im Wesentlichen der Verdienst der engagierten 725 Mitarbeiter weltweit, der Vorstandskollegen und der Aufsichtsräte, so der VERBIO-Vorstandsvorsitzende.



„Die zweite Hälfte unseres am 30. Juni 2020 abgeschlossenen Geschäftsjahres wurde von der Corona-Pandemie beeinflusst. Wir waren gezwungen, neue Wege zu beschreiten und neue Ideen zu entwickeln“, berichtet der Vorstandsvorsitzende Claus Sauter. „Wir haben kurzfristig auf die Produktion von Desinfektionsmitteln auf Basis von Ethanol und Glycerin umgestellt. Damit haben wir nicht nur gesellschaftliche Verantwortung übernommen, sondern auch Arbeitsplätze in einem durch die Pandemie unter Druck geratenen Biokraftstoffmarkt gesichert“, ergänzt Sauter.



Rekordergebnis des Vorjahres konnte wiederholt gesteigert werden



Trotz der Marktverwerfungen im Kraftstoffsegment als Folge der eingeschränkten Mobilität konnte VERBIO wieder ein Rekordergebnis erzielen. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Konzernumsatz von 872,4 Mio. Euro (2018/2019: EUR 779,3 Mio.). Mit einer Gesamtproduktion in Höhe von 796.411 Tonnen Biodiesel und Bioethanol hat VERBIO an den Produktionsrekord des Vorjahres noch einmal gesteigert. Im Segment Biomethan stieg die Biomethan-Produktion ebenfalls deutlich auf 784 Gigawattstunden und liegt damit 11 Prozent über dem Vorjahreswert.



Das EBITDA lag trotz schwieriger Rahmenbedingungen im Biokraftstoffmarkt bei 122,1 Mio. EUR und damit 27 Millionen über dem Vorjahresergebnis sowie deutlich über der ursprünglichen Prognose zu Geschäftsjahresbeginn.



Kluge Investitionen für Innovation und Stabilität



Das Investitionsvolumen lag im Geschäftsjahr 2019/2020 mit 66,7 Millionen Euro auf Vorjahrsniveau (2018/2019: EUR 64,6 Mio.). Die Mittel wurden in den strategischen Ausbau der internationalen Wachstumsprojekte sowie die kontinuierliche Anlagenoptimierung und Weiterentwicklung der Technologien eingesetzt.



Konzernweit arbeiten inzwischen mehr als 40 Mitarbeiter in den verschiedenen F&E-Bereichen und treiben die Position von VERBIO als Technologieführer im deutschen und europäischen
Biokraftstoffmarkt erfolgreich voran.



Langfristig verfolgt VERBIO eine Strategie internationalen Wachstums und zunehmender Diversifikation: Das Hauptgeschäft mit erneuerbaren, biogenen Energieträgern wird durch die Entwicklung neuer ertragsstarker Produkte außerhalb des Biokraftstoffmarktes ergänzt. Dazu gehört z. B. die in den letzten Jahren am Standort Bitterfeld erfolgreich etablierte Sterolproduktion.



Ebenfalls im Segment Biodiesel arbeiten die Biokraftstoffexperten unter anderem mit der ungarischen Tochterfirma XiMo an der großtechnischen Herstellung eines Katalysators und der
Entwicklung industrieller Produktionsprozesse, um aus Biodiesel Grundstoffe für die Produktion von Schmierstoffen, Lösungsmitteln, Kunststoffen und Duftstoffen herzustellen. Die Diversität des Produktportfolios trägt zur Stabilität und Wachstumskraft des Unternehmens bei.



Neuer Produktionsrekord im Segment Biodiesel



Das Segment Biodiesel verzeichnet im Geschäftsjahr 2019/2020 im Vergleich zum Vorjahr einen deutlichen Umsatzzuwachs auf 588,2 Millionen Euro (2018/2019: EUR 514,5 Mio.). Die Biodieselproduktion erreichte erstmals einen Wert von über 500.000 Tonnen und stieg auf 559.735 Tonnen (2018/2019: 476.211 Tonnen). Das Segment Biodiesel trug mit einem EBITDA in Höhe von 46,1 Millionen Euro zum Unternehmensergebnis bei.



Im Segment Bioethanol/Biomethan wurden im Berichtszeitraum 2019/2020 Umsatzerlöse in Höhe von 275,2 Millionen Euro (2018/2019: EUR 254,7 Mio.) erzielt. Mit 236.676 Tonnen Bioethanol erreichte die Produktion ein ähnliches Niveau wie im Vorjahr (2018/2019: 239.846 Tonnen). Das Segment Biomethanol/Biomethan trug mit einem EBITDA in Höhe von 74 Mio. Euro zum
Gesamtergebnis bei. Die Produktion von Biomethan wurde um 11 Prozent auf 784,4 GWh (2018/2019: 706,6 GWh) gesteigert und verzeichnet damit einen neuen Produktionsrekord.



Gute Rahmenbedingungen für internationale Wachstumsprojekte



Im Herbst 2021 werden die neuen Stroh-Biomethan-Anlagen in Indien und den USA planmäßig in Betrieb genommen. Sie bilden die Grundlage für weitere Projekte in diesen Ländern.

„Die Marktbedingungen für unsere Expansionsprojekte in Asien und Nordamerika sind äußerst positiv. Die indische Regierung fördert zum einen den Ausbau der Gasmobilität als günstige Alternative zu teuren fossilen Kraftstoffen im Land. Zum anderen muss und will sie dringend das Problem der massiven Luftverschmutzung durch das großflächige Abbrennen der Strohreste auf den Feldern eindämmen. Unsere Stroh-Biomethan-Technologie ist bisher die einzige konkrete Antwort auf beide Herausforderungen“, sagt Claus Sauter.



In den USA stellt Präsident Biden den Klimaschutz in den Mittelpunkt seiner Präsidentschaft und verfolgt ehrgeizige Klimaziele. Das schafft positive Rahmenbedingungen für das Ausrollen der VERBIO Stroh-Technologie und den Ausbau der Biodieselproduktion in Kanada.



Positive Signale für weiteres Wachstum in Deutschland und Europa



Auch die Rahmenbedingungen in Deutschland entwickeln sich günstig. Nach massiver Kritik an der im September 2020 vorgelegten ersten Fassung des Gesetzesentwurfs zur Umsetzung der RED II in deutsches Recht hat das Bundesumweltministerium im Dezember 2020 eine überarbeitete Fassung vorgelegt.


Diese sieht eine Erhöhung der THG-Quote von aktuell 6 Prozent auf 22 Prozent als Ziel für 2030 vor und definiert eine attraktive Unterquote für fortschrittliche Biokraftstoffe, wie Biomethan aus Stroh. VERBIO reagiert auf dieses positive Signal und wird seine Entwicklungs- und Investitionstätigkeit verstärkt auf Biomethan ausrichten. Dieser fortschrittliche Biokraftstoff hat sowohl im Verkehrsbereich als auch in der industriellen Verwendung großes Potential.



„CNG und Biomethan aus Restoffen und Stroh sind die einzige verfügbare, praktikable und kostengünstigste Lösung zur maximalen CO2-Reduktion im LKW-Güterverkehr“, ist Claus Sauter überzeugt. VERBIO treibt die Umstellung der eigenen LKW-Flotte deshalb mit Nachdruck voran. Inzwischen fahren bereits 20 der 80 VERBIO-LKW mit CNG bzw. Biomethan. Bis Ende 2021 soll die gesamte Flotte auf Fahrzeuge mit Gas- und Biodieselantrieb umgestellt werden. Im Sommer wird VERBIO die ersten LNG-Fahrzeuge in den Fuhrpark aufnehmen.



Gleichzeitig investiert VERBIO mehr als 10 Mio. Euro in den Aufbau der entsprechenden Infrastruktur, um ab Mitte 2021 zum größten Anbieter von Bio-LNG (flüssigem Biomethan) im deutschen und europäischen Markt aufzusteigen.



Biomethan mit großen Potenzial im Rahmen der Nationalen Wasserstoffstrategie


In seiner Rede betonte Claus Sauter außerdem die zukünftigen Potentiale von Biomethan in der Industrie. Die im letzten Jahr verabschiedete Nationale Wasserstoffstrategie legt die Grundlagen dafür. Sie fördert neben dem Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur für Wasserstoff auch die Herstellung von grünem Wasserstoff. Diese Herstellung kann entweder durch die Verwendung von grünem Strom durch Elektrolyse oder durch den Einsatz von Biomethan erfolgen.


„Während sich VERBIO heute bei Biomethan hauptsächlich auf den Verkehr konzentriert, werden in den nächsten zehn Jahren ganz andere Kunden aus der Stahl-, Chemie- und Zementindustrie mit riesigem Bedarf auf uns zukommen. Das unterstützt unsere Strategie zunehmender Unabhängigkeit vom Kraftstoffmarkt. Die Frage, wie lange es den Verbrennungsmotor im gewerblichen Güterverkehr noch geben wird, wird damit nicht zur Überlebensfrage für VERBIO“, erklärt Sauter.



Prognose für das Geschäftsjahr 2020/2021



Unter Zugrundelegung des aktuellen Absatz- und Rohstoffpreisniveaus sowie der angestrebten Produktionsauslastung, aber ohne Berücksichtigung potentiell ergebniswirksamer Effekte durch das Andauern der Corona-Pandemie geht der Vorstand davon aus, im Geschäftsjahr 2020/2021 ein EBITDA in der Größenordnung von 130 Mio. Euro zu erzielen Der Konzern beabsichtigt, im laufenden Geschäftsjahr weitere Investitionen in Kapazitätserweiterungen und Internationalisierung zu tätigen. Dazu werden freie Finanzmittel aus Vorperioden sowie der laufende operative Cashflow herangezogen. Zum Geschäftsjahresende 2020/2021 erwartet der Vorstand ein Nettofinanzvermögen in der Größenordnung von 50 Mio. EUR.  

01.02.21 14:03
1

34 Postings, 84 Tage KZ1150Söllners HotStock Report 01.02.

Heute u.a. mit Verbio:

Wer schon dabei ist, bleibt dabei, Gewinne laufen lassen.

Link: unter der www Punkt deraktionaer Punkt tv -> video Söllner Hot Stock Report  

03.02.21 10:19
2

34 Postings, 84 Tage KZ1150KZ 50

Neues KZ 50, auf der Verbio Homepage, Analyse

https://www.verbio.de/investor-relations/aktie/  

03.02.21 14:32

183 Postings, 2092 Tage StevenBoyMorgen ...

Kommen dann die Halbjahreszahlen ... wird spannend!  

03.02.21 19:11
4

34 Postings, 84 Tage KZ1150Q2-Zahlen / Prognose

...letztes Jahr wurde in Q2 ein Ebita von 30 Mio. erzielt; dabei war der Ergebnisbringer auf eine "wesentlich verbesserte Marge bei Bioethanol" zurückzuführen; das wird sich in Q2/21 nicht wiederholen. Auf der anderen Seite konnten wahrscheinlich die Produktionsmengen über alle Segmente gesteigert werden. Sollte in der Summe ein Q2-Ebita in der Range von 25 - 28 Mio. rauskommen, wäre das Top.

Mit den 53 Mio. aus Q1 lägen wir bei round about 80 Mio. Und für den verbleibenden 2-Quartale jeweils ca. 25 Mio., sind wir bei den von Verbio prognostizierten 130.

Q2-Ebita 25 - 28  Mio. = story intakt, investiert bleiben
Q2-Ebita > 28 Mio.     = lässt deutlich Luft nach oben, auch weil für das 2. HJ die good-news ja erst noch anstehen

- Produktionsaufnahme Indien/US
- Weiteres Hochfahren der Canada-Anlage
- End of lockdown, mehr Nachfrage nach Biodiesel
- Ethanol-Preise steigen seit Anfang Januar
- weitere mögliche Expansionspläne nach Tschechien, Polen, etc. je nachdem, was die Regierungen da an Biofuel-Förderprogrammen
  verabschieden

 

04.02.21 08:03
1

3752 Postings, 4125 Tage JulietteVERBIO AG: Erstes Halbjahr 2020/2021

erneut mit deutlicher Produktions- und Ergebnissteigerung abgeschlossen

- EUR 80,4 Mio. EBITDA., Steigerung um 49,2 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode

- Biomethananlagen in USA und Indien ab Herbst 2021 in Betrieb:

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...eschlossen/?newsID=1421186  

04.02.21 08:16
1

743 Postings, 2085 Tage CDee...

Schwächer als erwartet  

04.02.21 08:51
1

35369 Postings, 7595 Tage Robinsell

on good news heute . EUro 38 ?????  

04.02.21 08:57
1

743 Postings, 2085 Tage CDee...

naja, ein eps von 0,2 EUR find ich nicht so gut fürs 2. Quartal.... und im 3. Quartal wird es wohl auch nicht besser, da Corona weiterhin die Mobilität einschränkt... Crop Energies hatte ja auch bereits seine Prognosen gesenkt Ende letzten Jahres. Also ich rechne erst einmal mit fallenden Kursen. In 2-3 Monaten sollte es wieder aufwärts gehen...  

04.02.21 09:08

3188 Postings, 531 Tage Aktiensammler12Gut, bei dem

Anstieg ist auch irgendwann eine stärkere Korrektur fällig. Gehört eben auch mal dazu.

Die Doppeltops sehen auch bärisch aus... Dies werden Shortseller erkennen...  

04.02.21 09:11
4

4326 Postings, 3809 Tage philipoblödsinn

steigerung um 49% auf 80mio.,wo ist das rückläufig???
verbio mit crop zu vergleichen,ist der 2fehler.

die entäuschung von einigen akteuren ist gängige praxis und sollte niemanden kurzfristig irritieren.

der kurs wird wieder zeitnah an die 50 laufen.


nmm.
 

04.02.21 09:42
1

325 Postings, 175 Tage Knuthwenn man sieht, wie gerade Gevo

bewertet wird, und wenn man Verbio dann auch mal nach Potential bewertet, dann ist 60 Euro noch günstig.  

04.02.21 09:43
2

743 Postings, 2085 Tage CDee@philipo

dir ist aber schon klar, dass der wert im letzten jahr 300% gestiegen ist, oder?  

04.02.21 09:47
1

4326 Postings, 3809 Tage philipo@CDee

ja natürlich,aber der umsatz und gewinn auch und verbio läuft weiter auf hochtouren und an der börse wird dem MEISTENS vorweg genommen,das ist dir wohl klar??

nmm.


 

04.02.21 09:57
1

35369 Postings, 7595 Tage Robinletzte

Woche hat Verbio die ? 37,6 getestet und dort gedreht  

04.02.21 10:08
1

325 Postings, 175 Tage Knuthdas dreht heute noch ins grün

Heute letzte Chance, den Wert noch mal zu drücken, bevor es Richtung 50 geht.

Dass der Kraftstoffverbrauch in Corona nicht so doll ist, war ja wohl klar. Völlig uninteressant. Es geht hier um die Aussichten. Die sind in Europa schon bombig. Verbio macht inun n den USA und Indien Werke auf. Wenn es auf diesen Märkten richtig abgeht, dann sehen wir hier ganz andere Kurse.  

04.02.21 10:30

28 Postings, 2829 Tage Blond24Dividende Gutschrift?

Im letzten Jahr war gleichfalls Freitags 31.01.2020 HV und drei Werktage später Mittwoch 5.2.2020 erkannte ich die Gutschrift/Valuta. Wurde die Dividende ausgesetzt, oder was könnte der Grund sein? Ich habe die Beschlüsse der HV noch nicht gelesen bzgl. Abstimmungsergebnis.  
 

04.02.21 11:14

133 Postings, 3320 Tage sesselpupser@Blond24

ein wenig Geduld bitte. Da gibt es neue Verfahrensweisen. Zwischen Ausschüttung durch Verbio und Gutschrift durch die "Hausbank" vergehen einige Werktage. Die 0,20? kommen schon!  

04.02.21 11:28

61 Postings, 135 Tage GreenwinDividende

Ich habe die Dividende bereits erhalten, also gar nichts los.
Außerdem habe das Minus zum nachlegen genutzt. Die Zahlen gefallen mir in der jetzigen Lage und Indien und die USA kommen ja erst noch. Eigentlich hätte schon viel früher aufstocken sollen, aber habe da irgendwie geschlafen.  

04.02.21 11:43
1

133 Postings, 3320 Tage sesselpupserPost #2558

Erstes Halbjahr super, zweites Quartal so naja, aber voll innerhalb der Prognose. Der KZ1150 im post #2558 hat es toll vorgerechnet.
Falls Erwartungen enttäuscht wurden, waren die einfach zu hoch, wie immer, wenn der Kurs mal gut läuft und dann gehyped wird.
Für mich alles im Grünen Bereich mit besten Aussichten langfristig.  

04.02.21 11:51

28 Postings, 2829 Tage Blond24Neue Verfahrensweise?

Wie jetzt? Wird das nunmehr ökologisch CO²-neutral per Postkutsche von Leipzig->Depotbank (in meinem Fall Nürnberg) gekarrt? SORRY, aber die Mär vom achso grossen Arbeitsaufwand mag ich nicht wirklich glauben. Das sind imho ein paar Mouseclicks auf beiden Seiten (Absender<->Empfänger) Normale SEPA-Überweisungen dauern heutzutage eher Minuten bis Stunden als "Tage". Egal. Ich wollte halt nurmal kurz nachfragen, da ich nicht allzuviel DE-Positionen mit Diviausschüttung halte, die zudem z.T. in 2020 ausgesetzt wurden.  

04.02.21 11:59

322 Postings, 320 Tage FS001@Blond24 Dividende gestern gutgeschrieben

Die Dividende ist gestern bei mir mit Valuta 03.02.2021 gutgeschrieben worden ....  

Seite: 1 | ... | 101 | 102 |
| 104 | 105 | ... | 108   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln