finanzen.net

Chance: Fortec ( 577410) und Fortec-OS ( 577419)

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 18.02.07 10:44
eröffnet am: 20.09.05 13:48 von: ulrich14 Anzahl Beiträge: 63
neuester Beitrag: 18.02.07 10:44 von: Waleshark Leser gesamt: 14727
davon Heute: 6
bewertet mit 6 Sternen

Seite:
| 2 | 3  

20.09.05 13:48
6

2538 Postings, 6804 Tage ulrich14Chance: Fortec ( 577410) und Fortec-OS ( 577419)

Bei Fortec tut sich was, man könnte auch munkeln: .."da ist was im Busch"

die Aktie hat in den vergangenen Monaten einen soliden Aufwärtstrend etabliert, aktuell, ca. 42,90 Euro...der trend ist unaufgeregt, quasi linear, also in den letzten Monaten ohne größere Sprünge..

jüngst wurde die Aktie vom Euro am Sonntag mal wieder empfohlen..der Empfehlungseffekt..ging erfreulicherweise im Wahltheater sozusagen unter,..

..es steht wohl eine größere Roadshow des Unternehmens bei größeren Investoren an...und auch von einem 3: 1 Aktiensplit wird gemunkelt..

..der eigentliche " Kick" bei diesem Unternehmen ist jedoch der vom Unternehmen selbst emittierte Optionsschein, Bezugspreis bei 45.- Euro..das Unternehmen scheint sehr daran interessiert zu sein..den Kurs der Aktie deutlich über 45.- Euro zu ziehen, damit der OS ausgeübt wird und dem Unternehmen neues Kapital zufließt..

..im Gegensatz zu sonstigen Optionsscheinen hat man hier als OS-käufer eine Mitspieler und keine Gegenspieler-Rolle wie bei den Banken..OS-Käufer und der Emittent( das Unternehmen) sitzen sozusagen im gleichen Boot..

..unter Chance -Risiko Aspekten ist der OS aktuell besonders reizvoll, weil er wegen seiner Unbekanntheit..und seiner schlechten Liquidität den jüngsten Kursanstieg der Aktie fast völlig verschlafen hat, bei Kursen um 42,90 und 2,60 errechnet sich eine Prämie von nur noch ca 11% bei einem riesigen Leverage-Effekt von ca. 16,5!! Der OS hat erheblichen Nachholbedarf. Meine Vermutung ist, daß der OS nunmehr auf jeden weiteren Euro Kursgewinn in der Aktie mit 0,30-0,40 Kursanstieg reagiert..eher mehr..

..aber eine Warnung soll auch sein: den OS soll nur jemand kaufen, der jahrelange Erfahrung mit OS-Investments hat...

..und ja: ich bin sowohl in Aktie wie OS investiert..jeweils nur in kleineren Beträgen..doppelte Portokasse sozusagen...

und letzte Warnung: Limitiert arbeiten...und mit kleineren Beträgen..die Liquidität in dem Titel ist gering!!  

20.09.05 15:17

2538 Postings, 6804 Tage ulrich14UP!

..für die wenigen Freunde, die fast alle nur noch stille Leser sind...Wolfgang im Jagsttal, Peter in London..

.und für die Ariva-Urgesteine wie Pichel, sbroker etc..  

20.09.05 17:21

2538 Postings, 6804 Tage ulrich14Aktie ..

.."rennt"....und der Optionsschein pennt...

..so baut sich ein umso größeres Potential auf...

..Gruß an Happy End....auch wenn ich Mainz den Sieg auf dem Betzenberg gönnen würde..  

21.09.05 10:02

2538 Postings, 6804 Tage ulrich14smile.

..Aktie in der Spitze heute schon bei 44.- Euro

..und der Market-Maker in FFM versucht den Kurs des OS in FFM nach unten zu manipulieren..durch seine Kursstellungen....vermutlich ist er im OS short..das war auch lange Zeit ein einträgliches Spiel für den MM....aber jetzt wirds teuer....

..OS ist inzwischen viel zu billig....bei 43,70 in der Aktie und 2,70 im OS ergibt das 16,2 Leverage bei einer Miniprämie von 9,1%..  

04.10.05 11:41
1

2538 Postings, 6804 Tage ulrich14Aktie bei 45.-

..nun ist die Aktie bei 45.-,  und am vergangenen freitag war für Fortec-verhältnisse richtig Volumen in der Aktie..

..Optionsschein schläft, aktuell 2,50 zu 2,80 mit 12% bid-ask Spread gestellt, selbst beim Briefkurs von 2,80 errechnet sich ein riesiger Leverage von weit über 15 bei einem Aufgeld von ca. 6,2 %...

..wie immer..es ist am besten, wenns keinen interessiert...dann ist keiner dabei..und der Titel unterspekuliert...  

12.10.05 07:56

4329 Postings, 6768 Tage GuidoHallo Ulrich14

also das mit dem OS mußt Du mir nochmal erklären.
Die Aktie steht zur Zeit unter 45, der OS ist also aus dem Geld und soll um die 2,40 Euro kosten.
Das heißt, wenn ich den jetzt kaufe, dann muß die Aktie mind. bis 47,40 steigen, um überhaupt bei 0 rauszukommen oder die Aktie kaufen zu können.
Hab ich da was falsch verstanden, vielleicht bin ich auch nicht schlau genug?
Der Reiz liegt also nur in der Spekulation, dass die Aktie weit über 45 laufen wird?

Gruß
Guido  

07.11.05 09:57

2538 Postings, 6804 Tage ulrich143,10

..man muss nur warten können, Fortec-Optionsschein ist jetzt bei 3,10..das ist noch nicht das Ende..aber für einen Einstieg zu spät..jedenfalls meine Meinung..

..und wie immer: die Iden, die kein Schwein interessieren, funktionieren an der Börse am besten..

..Ariva ist dafür gute Testplattform: Vorsicht bei den Ideen, auf die viele anspringen..interessiert es niemanden....ideal....

..Grüße an alle Freunde hier..ganz besonders Kicky....wäre gern beim Berliner cous-cous dabei..aber es ist zuweit...  

15.11.05 18:19

2538 Postings, 6804 Tage ulrich14OS bei 3,40

..gestern wurde der OS erstmals bei 3,40 gehandelt....Aktie stagniert unter der 45.-, OS spielt jetzt catching up...steigt und baut seine Unterbewertung ab...

..aktuell Halteposition...weder Kauf noch Verkauf..  

15.11.05 21:51

2428 Postings, 5445 Tage graceFEV.DE -44.00 verkaufen s45 z30 ausgetoppt

bloss raus damit  

17.11.05 14:31

673 Postings, 5657 Tage westcliffder OS

wenn die Aktie nicht bis irgendwann im Januar 06 min. ich glaube 10 oder 20 Tage über 45 ? steht, dann wird der OS um 1 Jahr verlängert und muß nicht ausgeübt werden.
Vermutung, der kurs soll bis Jan unter 45 bleiben, um danach "freigelassen zu werden"....Potential angeblich bis ca. 60/70 Euro....der OS wandert dann in Regionen um die 10-20? und man kann dann nach dem Split 3 Aktien beziehen
So macht das doch Spass :-))  

22.11.05 15:09

2538 Postings, 6804 Tage ulrich14OS bei 3,75

...und das ist noch nicht das Ende...smile..

..@Westcliff: wenigstens einer hat sich etwas genauer mit dem OS beschäftigt..deine Betrachtung ist goldrichtig, deshalb: aktuell ist Freude mit Vorsicht angebracht...

..und das beste ist: es interessiert immer noch keinen, deshalb läuft es weiter...Dieser OS ist immer noch "unterspekuliert"...  

25.11.05 10:35

2538 Postings, 6804 Tage ulrich14OS bei 3,85 Geld

..es geht weiter..aber wenn sich die Aktie im januar über 45 hält, dann wird die laufzeit kurz...März 2006

..vorläufig halten und auf Kurssprung spekulieren, wenn die Aktie im Dez. 3:1 gesplittet wird..

..Kurse um 4,50 sind dann nicht unrealistisch...

..und da weiter niemand dabei ist..gibts auch keinen VK-Druck..

..hohe Geldkurse kommen vom MM, den seine Shorts zum Jahresende viel Geld kosten werden..  

25.11.05 15:19

2538 Postings, 6804 Tage ulrich14Hohe Verkäufe ins BID!

..so , die letzten Stunden hat jemand heftig ins Bid hinein verkauft..

..insgesamt ca. 11700 Stücke, ungewöhnlich hoher Umsatz in diesem Titel..

..nun stehen wir wieder bei 3.00 zu 3.05...smile..  

13.01.06 11:06

2538 Postings, 6804 Tage ulrich14Teilverkauf erwägen!

..gestern explodierte der OS auf 4,60 Euro...am 25.11., siehe oben, habe ich Kurse um 4,50 als realistisch angekündigt..

..nachdem nun der Optionsschein soo viel bessser läuft als die Aktie..und sich dadurch die Kennzahlen drastisch verschlechtert haben..sollte jeder, der investiert ist einen Teilverkauf erwägen..

..derzeit explodiert der OS so stark, weil erst jetzt einige merken, daß die Laufzeit um ein Jahr bis März 2007 verlängert wird, da die Aktien jetzt vor dem 23. januar in der "Prüfphase" unter 45.- Euro notiert...

..außerdem wird im wallstreet-online der OS massiv empfohlen..von einigen die sich gern reich rechnen, wo der OS steht, wenn die Aktie auf 60.- geht..etc...

..immer ein gutes Zeichen: wenn mit anderen die Phantasie durchgeht, sollte man übers teil-verkaufen nachdenken..  

21.02.06 18:02
1

3186 Postings, 5949 Tage lancerevo7strong buy

FORTEC strong buy
21.02.2006 13:28:03
 
Die Experten von "neue märkte" stufen die Aktie von FORTEC (ISIN DE0005774103/ WKN 577410) mit dem Rating "strong buy" ein.
Die FORTEC Elektronik AG sei Systemzulieferer von industriellen High-Tech-Produkten und in den wachstumsstarken Nischenmärkten Power Supplies, Displays und Embedded Computer Technology tätig. Das Unternehmen sei in den Geschäftsbereichen Automotive, Industrieautomation, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt und Informationsmedien aktiv.

Das in Landsberg am Lech ansässige Unternehmen könne auf eine erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken: Seit 20 Jahren erwirtschafte die Gesellschaft bei steigenden Umsätzen ununterbrochen Gewinne. Auch habe sich das ehemalige Neuer Markt-Unternehmen nicht von der damaligen Akquisitions-Euphorie anstecken lassen, was die hohe Managementqualität unterstreiche.

Strategische Partnerschaften mit Toplieferanten, die jeweils Weltmarktführer in ihrem Bereich seien, würden nach Aussagen von CEO Dieter Fischer auch weiterhin die hohe Marktakzeptanz von FORTEC und das überdurchschnittliche Wachstum sichern. Ziel sei es nun, nicht nur einzelne Produkte an die Kunden zu verkaufen, sondern durch Systemintegration dieser Produkte zusätzliche Wertschöpfung zu erzielen. Eine weitere Kundenbindung erbringe der zukünftige Bereich Ingenieurdienstleistung.

Wettbewerber in den drei von FORTEC abgedeckten Produktsegmenten gebe es zahlreiche. Was die Gesellschaft jedoch einmalig mache, sei die Fähigkeit der Systemintegration, wodurch Komplettlösungen angeboten werden könnten. Den potenziellen Systemlösungen seien wegen des optimalen Produktmix aus Stromversorgung, Displays und Embedded Computer (Minigehirne) nahezu keine Grenzen gesetzt. Die Umsatzziele des Vorstands für 2010: Produkte 60 Mio. Euro, Systemintegration 25 Mio. Euro, Komplettlösungen 15 Mio. Euro.

Der kostenbewusste Systemintegrator stehe vor einer großen Übernahme. "Wir können dann sämtliche Stufen der Wertschöpfungskette abdecken", so Fischer. Der Kunde müsse dann im Grunde nur mehr die Vermarktung übernehmen. Die Übernahme solle aus dem ausgegebenen Optionsschein finanziert werden. Bei Wandlung spüle der Schein 13,5 Mio. Euro in die Portokasse. Liege die Kursnotierung der Aktie, die genau letzten zehn Börsentage vor dem 22. Januar 2007, bei über 45 Euro, ende die Optionsfrist zum 15. März 2007.

Vorstand Fischer habe die Experten am Firmensitz in Landsberg davon überzeugt, dass das schuldenfreie Unternehmen über ein äußerst ausgeklügeltes Geschäftsmodell verfüge. Dass daher der Firmengründer den klar formulierten Umsatzzielen für 2010 gelassen entgegensehe, sei für die Experten verständlich. Zudem sollte ein in Kürze anstehender Aktiensplitt im Verhältnis 3:1 und die geplante Übernahme für Kursfantasie sorgen. Auf einen Anlagehorizont von 10 Jahren habe der Dividendenwert Mid Cap-Potenzial bei geringem Risiko.

Die FORTEC-Aktie wird von den Experten von "neue märkte" mit dem Rating "strong buy" bewertet. Das Kursziel sehe man mittelfristig bei 70 Euro.
Analyse-Datum: 21.02.2006


 

11.03.06 00:29

2644 Postings, 5449 Tage boersenjunkySplit - Wann?

Bin schon seit einigen jahren in Fortec drin.
Freut mich, dass wieder Bewegung reinkommt. Sehr guter Wert ( finde ich ).

Nur, wann ist eigentlich der Split? Ich hab nix darüber gefunden, oder ich bin einfach zu doof dafür ;-)

Servus
boersenjunky

-- reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.--  

12.03.06 15:41

2 Postings, 6779 Tage HinrichFortec AG

Der Aktiensplit erfolgt noch im März 2006  

12.03.06 15:46

2 Postings, 6779 Tage HinrichFortec

neue märkte Premium, Oktober 2004 www.neue-maerkte.ch 2
FORTEC: strong buy
Geschäftstätigkeit
Die FORTEC Elektronik AG ist
Systemzulieferer von industriellen
High-Tech-Produkten und in den
wachstumsstarken Nischenmärkten
Power Supplies, Displays und
Embedded Computer Technology
tätig. Das Unternehmen ist in den
Geschäftsbereichen Automotive,
Industrieautomation, Medizintechnik,
Luft- und Raumfahrt sowie
Informationsmedien aktiv.
Geschäftsentwicklung
FORTEC steigerte im 1. Halbjahr
2005/06 (01.07.-31.12.2005) im
Vergleich zum selben Vorjahreszeitraum
den Umsatz um 9% auf
16,9 Mio Euro. Das EBIT erhöhte
sich in der selben Vergleichsperiode
um 9% auf 1,18 Mio Euro.
Der Auftragseingang im 2. Quartal
des laufenden Geschäftsjahres
lag aufgrund eines Grossauftrags
in Höhe von ca. 5 Mio Euro
deutlich über 12 Mio Euro und
damit um mehr als 40% über dem
Vorjahresvergleichswert. Insgesamt
konnte der Auftragseingang
im ersten Halbjahr auf über 20
Mio Euro gesteigert werden.
Bild: Embedded Computer System
Ausblick
Für das gesamte Geschäftsjahr
2005/06 wird eine Umsatzsteigerung
von 35 Mio Euro auf 42 Mio
Euro erwartet. Der geplante Aktiensplitt
von 1:3, welcher inzwischen
im Handelsregister eingetragen
ist, soll Ende März 2006
umgesetzt werden. Vorstand Dieter
Fischer informierte uns, dass
der Grossauftrag aus dem Bereich
der Sicherheitstechnik
kommt. Bei den georderten Komplettsystemen
kommen rund 80%
des Materialeinsatzes aus dem
Hause FORTEC. ?Die derzeitigen
Treiber für die FORTEC sind die
Bereiche Sicherheitstechnik, aber
auch die Fussball-WM im Bereich
der digitalen Grossanzeigen?,
fährt Fischer fort.
Einschätzung
Die Elektronikbranche steht vor
einer deutlichen Marktbelebung,
von welcher FORTEC ganz erheblich
profitieren wird. Im Bereich
der Sicherheitstechnik gehen
wir davon aus, dass bis 2007
allein von dem neuen Grosskunden
weitere Aufträge in Höhe von
ca. 15 Mio Euro geordert werden.
Die Security-Branche im Small
Cap-Segment wird an der Börse
mit dem 2-4-fachen des Jahresumsatzes
bewertet. Sollte es zu
den erhofften Grossaufträgen
kommen, würde FORTEC vor einer
Neubewertung stehen. Unser
Kursziel erhöhen wir von 70 auf
90 Euro. ?strong buy?.
Grossauftrag in der Sicherheitstechnik Website: www.fortec-ag.de
WKN: 577410
Kurs: 44,75 ? (03.03.)
Rating: strong buy
Kursziel: 90 ? (mittelfristig)
Potenzial: 100%
© www.ariva.de
Ergebniszahlen, Vergleich
gleicher Zeitraum Vorjahr
1. Halbjahr 2005/06
Umsatz: +9%, 16,9 Mio ?
Gewinn: +9%, 0,7 Mio ?
Jahr ´04 ´05 ´06e ´07e
Umsatz, Mio ? 32,9 34,8 42,6 50,0
Gewinn, Mio ? 1,3 1,6 2,2 3,0
EPS in ? 1,44 1,72 2,44 3,3
KUV 0,8 1,0 0,9 0,8
Umsatzrendite, % 4,0 4,5 5,2 6,0
PE 19 24 18 13
Umsatzwachstum p.a. 2004-07e: +15%
Eigenkapitalwert: 13,7 Mio ?
Marktkapitalisierung: 40,3 Mio ?
Kurs-Buchwert-Verhältnis: 2,9
märkte, März 2006 www.neue-maerkte.de  

27.03.06 09:47

604 Postings, 6649 Tage JackyAktiensplit müßte diese Woche kommen! o. T.

31.03.06 15:06

2644 Postings, 5449 Tage boersenjunkyhmmm, wohl nix mit Split

Servus
boersenjunky

-- reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.--  

26.04.06 20:16

604 Postings, 6649 Tage JackyFortec in Zürich

Die Fortec AG stellt sich am 28.04.2006 in Zürich einem größeren Puplikum aus Fonds und Schweizer Banken vor ! Das könnte dem Kurs wieder mächtig auf die Beine helfen .Und wenn der Split dann wie von Herrn Fscher angekündigt anfang Juni kommt müßte das für einen schönen Sommer reichen!  

13.09.06 12:57
1

7114 Postings, 6877 Tage KritikerHabe jetzt Fortec gekauft.

Das solideste Unternehmen am Aktienhimmel (577410).
Hohe Technik wird von nur 70 Mitarbeiter mit je über 470ooo,- Umsatz hergestellt! Das ist Spitzen-Effektivität!
Einstiegskurse nutzen! - rät Kritiker.  

21.09.06 15:33

17100 Postings, 5435 Tage Peddy78News von Fortec,Kritiker lag richtig.Gute Zahlen.

Schade das ich nicht auf Dich gehört habe,
aber wer zu vorsichtig ist und lieber wartet bis fakten da sind muß unter umständen ein paar ? mehr bezahlen,
Sicherheit hat seinen Preis.
Zahlen sind aber gut,
Aktie zieht stark an,
hoffe habe noch welche bekommen,
und versuche mal früher Tipps von Kritiker selbst zu analysieren und auf die Lauer zu legen.
Danke nochmal.

News - 21.09.06 14:55
DGAP-News: FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft (deutsch)

FORTEC:Geschäftsjahr 2005/06 wieder mit Rekordergebnis abgeschlossen. (01.07.2005-30.06.2006)

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft / Jahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis

21.09.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Der Umsatz erhöhte sich von 35 Mio. Euro im Vorjahr um 10 Mio. Euro auf 45 Mio. Euro. Die Steigerung konnte ausschließlich durch organisches Wachstum erreicht werden.

Der im Geschäftsjahr 2005/06 erzielte Jahresüberschuss von 1,68 Mio. Euro reiht sich wieder ein in die Folge von ununterbrochen gestiegenen Gewinnen in der Vergangenheit. In den letzten 5 Jahren konnte der Jahresüberschuss im Geschäftsjahr 2001/02 mit 1,02 Mio. Euro über 1,19 Mio. Euro im Gj. 2002/03, dann 1,33 Mio. Euro im Gj. 2003/04 und 1,55 Mio. Euro im Gj. 2004/05 auf jetzt 1,68 Mio. Euro kontinuierlich gesteigert werden. Das Gewinn-Wachstum von 65% in den letzten 5 Jahren konnte ohne Kapitalmaßnahme allein aus dem Cash flow finanziert werden.

Die Gesellschaft arbeitet weiterhin praktisch nur mit Eigenmitteln. Die Eigenkapitalquote liegt bei einer Bilanzsumme von 20,4 Mio. Euro bei 72%. Die Eigenkapitalverzinsung nach Steuern beträgt 12%.

Wir sehen aus heutiger Sicht auch für die nächsten Quartale eine Fortsetzung unseres bisherigen stabilen Gewinnwachstums.





DGAP 21.09.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft Lechwiesenstrasse 9 86899 Landsberg/Lech Deutschland Telefon: +49 (0)8191 91 172-0 Fax: +49 (0)8191 91 172-22 E-mail: aktie@fortecag.de WWW: www.fortecag.de ISIN: DE0005774103 WKN: 577410 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hannover, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
FORTEC Elektronik AG Inhaber-Aktien o.N. 13,50 +5,47% XETRA
 

21.09.06 15:40

17100 Postings, 5435 Tage Peddy78Überraschende Übernahme noch nicht vermeldet,kann!

ja noch kommen.

ExtraChancen - FORTEC mit Überraschungspotenzial  

09:07 11.07.06  

Hagen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "ExtraChancen" sehen für die Aktie von FORTEC (ISIN DE0005774103/ WKN 577410) Überraschungspotenzial.

Bereits im letzten September vor dem Aktiensplitt hätten die Experten in den "ExtraChancen" FORTEC als "Aktie des Tages" empfohlen - zu 13,23 Euro. Danach sei es hoch bis auf 16,43 Euro gegangen. Mittlerweile sei die Aktie wieder fast auf das Einstiegsniveau zurückgefallen. Nicht ganz verständlich, denn das Unternehmen habe noch viel vor: Um das Umsatzziel von 100 Mio. Euro zu erreichen, sei eine großen Akquisition erforderlich, mit der laut Fischer "in absehbarer Zeit zu rechnen ist".

FORTEC sei ein Vorlieferant für die Investitionsgüterindustrie: Gerätehersteller würden die FORTEC-Systeme in ihre eigenen High-Tech-Produkte einbauen. Die Produktpalette umfasse industrielle Display- (Flachbildschirme) und Powerlösungen (Stromversorgung) sowie Embedded-Lösungen für die Medizintechnik und professionelle Informationstechnologie im industriellen Bereich.

Für das Ende Juni zu Ende gegangene Geschäftsjahr werde FORTEC zum 15. Mal in Folge einen Umsatzrekord ausweisen. Wie sich bereits nach neun Monaten abgezeichnet habe, werde die Umsatzplanung von plus 20% für das Gesamtjahr (entspreche gut 50 Mio. Euro) aller Voraussicht nach übertroffen.

Allerdings werde der Einfluss der Fußball-Weltmeisterschaft auf das FORTEC-Geschäft dabei etwas überschätzt. Tatsächlich dürfte die WM rund 2 Mio. Euro Extra-Geschäft gebracht haben. Wichtiger würden indes die Auswirkungen der Beteiligung an Profi-Informationssystemen wie Info-Terminals auf Flughäfen und Bahnhöfen oder Fahrgastinfosystemen in Zügen, S-Bahnen oder Bussen erscheinen. Sie würden nämlich wichtige Referenzobjekte für künftige Projekte im In- und Ausland darstellen.

Nach den ersten neun Monaten habe sich abgezeichnet, dass die Gewinne mit der Entwicklung der Umsätze nicht mithalten könnten. Analysten hätten daher in den letzten Wochen ihre Schätzungen von 0,81 Euro je Aktie auf 0,66 Euro (nach Split) zurück genommen. Ein Grund - neben der allgemeinen Marktschwäche - für den Kursrückgang seit März um nahezu 27%.

Das Ziel von 100 Mio. Euro Umsatz bis 2010 sei mit rein organischem Wachstum allein nicht zu schaffen. Firmenchef Fischer gehe davon aus, dass 40 Mio. Euro Umsatz durch Akquisitionen generiert würden. Bleibe die Frage, ob dies mit einer großen oder mehreren kleinen Übernahmen bewerkstelligt werde. Schon 2007 werde FORTEC in die Erfolgsspur zurückkehren: 0,78 Euro Gewinn je Aktie würden realistisch erscheinen. Mit einem KGV von 16,7 sei die Aktie nicht zu teuer.

Im Kurs der FORTEC-Aktie nicht eingepreist ist zudem das Überraschungspotenzial einer möglichen großen Übernahme, so die Experten von "ExtraChancen". Sobald eine solche über die Ticker verbreitet werde, dürfte es für einen Einstieg schon zu spät sein. (11.07.2006/ac/a/nw)



 

21.09.06 18:10

17100 Postings, 5435 Tage Peddy78Fortec Kurs wieder zurück gekommen

Fortec noch/wieder unter 13 ? zu haben.

Bin mal gespannt bis hier wieder die ersten positiven Analysteneinschätzungen kommen.
Vielleicht/hoffentlich mit realistischeren Einschätzungen als Kursziel 90 ?.
Bin um 13 ? mit einer kleinen Position zum zuge gekommen,
bin mal gespannt ob es genauso ein Erfolg wie Bavaria wird.

Habt ihr eine Meinung zu Fortec oder zu den Zahlen?
Haltet ihr den Wert interessant,
und wenn ja was für Kursziele seht ihr hier?
Natürlich auch gerne kritische Stimmen falls es hierzu welche gibt.  

Seite:
| 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
TeslaA1CX3T
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Carnival Corp & plc paired120100
CommerzbankCBK100