Grenke Leasing

Seite 4 von 84
neuester Beitrag: 23.11.20 07:55
eröffnet am: 30.10.06 19:25 von: nuessa Anzahl Beiträge: 2098
neuester Beitrag: 23.11.20 07:55 von: Ciriaco Leser gesamt: 295192
davon Heute: 60
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 84   

02.07.08 08:46
1

369 Postings, 4675 Tage sebastianmsGute News

GRENKELEASING weitet Neugeschäft aus
Baden-Baden (aktiencheck.de AG) - Die GRENKELEASING AG (ISIN DE0005865901/ WKN 586590) konnte ihr Neugeschäft im
Leser des Artikels: 7


Baden-Baden (aktiencheck.de AG) - Die GRENKELEASING AG (ISIN DE0005865901/ WKN 586590) konnte ihr Neugeschäft im ersten Halbjahr 2008 erwartungsgemäß um 13,2 Prozent steigern.


Wie der im SDAX notierte Anbieter von Verträgen im Small-Ticket-IT-Leasing am Mittwoch erklärte, erzielte die Gruppe (inkl. Franchisepartner) ein Neugeschäftsvolumen - das ist die Summe der Anschaffungskosten neu erworbener Leasing-Gegenstände und Factoring-Volumen - von 284,1 Mio. Euro, nach 251 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2007.



Die Jahresprognose für 2008 - ein Wachstum des Neugeschäfts in der GRENKE Gruppe inklusive Franchise-Partner von mehr als 10 Prozent zu erreichen - wird bestätigt.


Die DB1-Marge des Leasinggeschäftes der GRENKE Gruppe (Deckungsbeitrag 1 zu Anschaffungswerten) hat auf das erste Halbjahr 2008 gesehen mit 10,8 Prozent die Zielmarge von 10 Prozent überschritten und einen Wert von 28 Mio. Euro erreicht, nach zuvor 22,9 Mio. Euro. Der entsprechende DB2 beträgt 39,3 Mio. Euro und ist gegenüber dem Vorjahr mit 32,8 Mio. Euro um 19,8 Prozent gestiegen.


Gestern verloren die Anteilscheine von GRENKELEASING 2,79 Prozent auf 20,52 Euro. (02.07.2008/ac/n/nw)  

17.07.08 17:14
3

92 Postings, 7043 Tage Machohehe, was nu los

28.07.08 08:44
2

17100 Postings, 5610 Tage Peddy78GRENKELEASING: Quartalsfinanzbericht zum 30.06.08

www.comdirect.de

News - 28.07.08 07:46
DGAP-News: GRENKELEASING AG (deutsch)

GRENKELEASING AG: Quartalsfinanzbericht zum 30.06.2008

GRENKELEASING AG / Quartalsergebnis/Quartalsergebnis

28.07.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

-Gewinn nach Steuern steigt um 5 % auf 16,3 Mio. EUR -Steigerung des Neugeschäfts der GRENKE Gruppe um 13,2 %

Baden-Baden, den 28. Juli 2008: Der Konzern-Gewinn nach Steuern der GRENKELEASING AG ist um 5 % auf 16,3 Mio. EUR im ersten Halbjahr-2008 (1. HJ-2007: 15,6 Mio. EUR) gestiegen. Das Konzern-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) beträgt im ersten Halbjahr 2008 23,1 Mio. EUR (1.HJ-2007: 22,8 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie stieg von 1,14 EUR auf 1,19 EUR im 1. HJ-2008.

Das hohe Wachstum und die Profitabilität des Neugeschäfts der vergangenen Jahre schlagen sich inzwischen sichtbar auf der Einnahmenseite nieder und kompensieren die Steigerungen auf der Aufwandsseite aus unserer zügigen Auslandsexpansion. Gleichzeitig haben wir im ersten Halbjahr keine spürbaren Belastungen aus der internationalen Finanzmarktkrise verzeichnet. Somit konnte sowohl im zweiten Quartal wie auch im ersten Halbjahr 2008 der Periodengewinn gesteigert werden.

Die Ertragslage des GRENKELEASING AG Konzerns wird nur begrenzt vom jeweiligen wirtschaftlichen Umfeld beeinflusst. Dieses schlägt sich im Wesentlichen in der Entwicklung der Schadensquote nieder. Darüber hinaus beeinflussen insbesondere das Wachstum des Neugeschäfts und dessen Profitabilität in der Vergangenheit sowie das Tempo und die Kosten der Auslandsexpansion die aktuelle Ertragslage. Dies ergibt sich aus der besonderen Charakteristik unseres Geschäfts, die darin besteht, dass die Erträge aus einem neuen Leasingvertrag nicht bei seinem Abschluss, sondern erst während seiner Laufzeit entstehen und dem Konzern zufließen.

Insgesamt konnten wir das Zinsergebnis vor Schadensabwicklung im Konzern erneut ausweiten. Hier wirkt sich die konsequente Steigerung der Profitabilität unseres Neugeschäfts aus, die sukzessive in die Gewinn- und Verlustrechnung einfließt. Auch inklusive der aktuell zu verzeichnenden höheren Schadensabwicklung konnte das Zinsergebnis im ersten Halbjahr 2008 um erfreuliche 6,3 Prozent gesteigert werden.

Steigende Schäden sind eine normale Entwicklung in Phasen rückläufigen gesamtwirtschaftlichen Wachstums. Entsprechend ist dies in unseren Preisen und Ergebnisprognosen berücksichtigt. Im ersten Halbjahr 2008 liegen wir weiterhin unter unserem kalkulatorischen Wert und unterstreichen damit unsere Fähigkeit, Risiken richtig zu identifizieren und zu messen.

Auch in allen anderen Bereichen unserer Geschäftstätigkeit - dem Versicherungsgeschäft, dem Neugeschäft und der Verwertung von Leasinggegenständen - konnten wir steigende Ergebnisbeiträge erzielen. Damit ist es gelungen, das EBIT leicht auszuweiten, obwohl wir im Jahr 2008 mit außergewöhnlich hohem Tempo unsere Auslandsexpansion vorantreiben. Entsprechend steigen die Aufwandspositionen zum Teil kräftig an. Größter Einzelposten ist dabei der Natur unseres Geschäfts entsprechend der Personalaufwand.

Wie bereits vorab berichtet wuchs das Neugeschäft der GRENKE Gruppe (inkl. Franchisepartner) - das ist die Summe der Anschaffungskosten neu erworbener Leasinggegenstände und Factoringvolumen - im ersten Halbjahr 2008 um 13,2 % auf 284,1 Mio. EUR (1. HJ-2007: 251 Mio. EUR). Das Auslandsgeschäft der GRENKE Gruppe erreichte gegenüber dem Vorjahr ein Wachstum von 35,1 % und hat mit einem Anteil von 47,6 % (1. HJ-2007: 39,9 %) zum Neugeschäft der GRENKE Gruppe beigetragen.

Die DB1-Marge des Leasinggeschäftes der GRENKE Gruppe (Deckungsbeitrag 1 zu Anschaffungswerten) hat auf das erste Halbjahr 2008 gesehen mit 10,8 % unsere Zielmarge von 10 % überschritten und einen Wert von 28 Mio. EUR erreicht (1. HJ-2007: 22,9 Mio. EUR - Vergleichszahl Leasinggeschäft). Sowohl die erreichte DB1-Marge als auch das Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum zeigen vor dem Hintergrund des starken Zinsanstieges im zweiten Quartal eine recht erfreuliche Entwicklung, wenngleich sich die DB1-Marge im zweiten Quartal gegenüber dem Vorquartal in Folge des Zinsanstieges reduziert hat.

Der entsprechende DB2 beträgt 39,3 Mio. EUR und ist gegenüber dem Vorjahr ebenfalls erfreulich um 19,8 % gestiegen (1. HJ-2007: 32,8 Mio. EUR). Hier wird unsere Fokussierung auf das Deckungsbeitragswachstum deutlich und die Steuerung des Neugeschäfts nach Profitabilitätsgesichtspunkten.

Das Ergebnis wurde von 481 Mitarbeitern erwirtschaftet gegenüber 410 im ersten Halbjahr 2007 (auf Vollzeitbasis ohne Vorstand). 59 Mitarbeiter sind in den Franchisegesellschaften tätig (1. HJ-2007: 90).

'Wachstum und Profitabilität des Neugeschäfts der GRENKE Gruppe inklusive Franchisepartner haben sich im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres erfreulich und plangemäß entwickelt. Im zweiten Quartal konnten wir die DB2-Marge gegenüber dem ersten Quartal sogar noch einmal deutlich ausweiten. Wir haben damit wie angekündigt die Chancen genutzt, die sich aus einer spürbar restriktiveren Kreditvergabepolitik der Banken ergeben sowie der erkennbaren Tendenz, dass einige Banken sich aus dem Small-Ticket-Leasinggeschäft sukzessive zurückziehen wollen und damit eine gewisse Entspannung der Wettbewerbslage eintritt. Auch im weiteren Jahresverlauf werden wir unsere Wachstumschancen konsequent nutzen. Wir sind damit auf gutem Weg, im Geschäftsjahr 2008 in der GRENKE Gruppe inklusive Franchisepartner unser anvisiertes Neugeschäftswachstum von mehr als 10 Prozent zu erreichen. Weiterhin bleibt dabei der Fokus klar auf die Stärkung der Ertragskraft und damit auf das Deckungsbeitragswachstum gerichtet.' erläuterte Dr. Uwe Hack, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der GRENKELEASING AG, das Ergebnis.

Weiter kommentierte er: 'Der GRENKELEASING AG Konzern hat im ersten Halbjahr 2008 eine erfreuliche Steigerung des Periodengewinns auf 16,3 Mio. EUR erzielt. Dabei haben wir davon profitiert, dass wir keine spürbaren Belastungen aus der internationalen Finanzmarktkrise hinnehmen mussten. Für die Zukunft hat dieses Risiko jedoch weiterhin Bestand. Darüber hinaus sind Detailfragen bei der Besteuerung von Forfaitierungen nach wie vor nicht geklärt, so dass unverändert eine Prognoseunsicherheit bezüglich unserer Steuerquote im laufenden Geschäftsjahr besteht. Unter Berücksichtigung dieser Risiken bestätigen wir daher unsere Prognose einer stabilen und positiven Entwicklung des Periodengewinns innerhalb einer Spannbreite von 30,6 bis 33 Mio. EUR.

Trotz der anhaltenden Krise an den internationalen Finanzmärkten konnten wir im ersten Halbjahr 2008 die Verfügbarkeit von Liquidität weiter verbessern: Nachdem im ersten Quartal das Volumen der verfügbaren Refinanzierungsmittel sehr kräftig um 213 Mio. EUR erhöht werden konnte, haben wir das Volumen im zweiten Quartal erneut um rund 32 Mio. EUR ausgeweitet. Wir sind damit gut aufgestellt, um unsere erfolgreiche Geschäftsentwicklung im zweiten Halbjahr 2008 fortzusetzen und etwaige Unwägbarkeiten aus der Entwicklung der gesamtwirtschaftlichen Konjunktur oder der Finanzmärkte abzufedern.'

Die GRENKE Gruppe (inkl. Franchisepartner) ist nunmehr in zwanzig europäischen Ländern tätig.

Der GRENKELEASING AG Konzern (ohne Franchisepartner) ist in Deutschland in 20 Städten vertreten. Neben acht Niederlassungen in Frankreich, drei Niederlassungen in der Schweiz und zwei Niederlassungen in Italien arbeitet das Unternehmen mit Tochtergesellschaften in Österreich, Tschechien, Spanien, den Niederlanden, Dänemark, Schweden, Irland, Großbritannien, Polen und Belgien.

In Norwegen, Ungarn, Rumänien, Spanien (Madrid), Portugal, der Slowakei und Finnland sowie in Deutschland im Bereich Fahrzeugleasing und Factoring ist GRENKELEASING mittels eines Franchise-Systems präsent.

GRENKELEASING bietet vorwiegend Verträge im Small-Ticket-IT-Leasing, für Produkte wie PCs, Notebooks, Kopierer, Drucker oder Software mit relativ kleinen Objektwerten an.

Die GRENKELEASING AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und gehört dem SDAX an.

Die Aktien der GRENKELEASING AG sind im SDAX der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel GLJ, ISIN DE0005865901, notiert.

Informationen zum Unternehmen und zu den Produkten sind im Internet unter http://www.grenke.de abrufbar.

Der vollständige 6-Monatsbericht 2008 ist im Internet abrufbar unter www.grenke.de Investor Relations - Finanzdaten.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Renate Hauss Tel: 07221/5007-204 Fax: 07221/5007-112 Email: investor@grenke.de Internet: http://www.grenke.de

28.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: GRENKELEASING AG Neuer Markt 2 76532 Baden-Baden Deutschland Telefon: +49 (0)7221 50 07-204 Fax: +49 (0)7221 50 07-112 E-Mail: investor@grenke.de Internet: www.grenke.de ISIN: DE0005865901 WKN: 586590 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Düsseldorf, Hamburg

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
GRENKELEASING AG Inhaber-Aktien o.N. 25,05 +4,72% XETRA
 

15.10.08 22:14
1

107 Postings, 4555 Tage Gastschreiberabsurd

15 % Umsatzwachstum, höherer Gewinn, KGV unter 10 und die DB stuft ab.

Die Aktie wurden unter weit schlechteren Bedingungen im Jahr 2006 mit 50-60 Euro bewertet.  

22.12.08 00:44
1

107 Postings, 4555 Tage GastschreiberFairer Wert: 48 Euro

Für mich ist die Aktie mit einem KGV von 20 fair bewertet. Trotz Finanzkrise weiter ein Umsatzwachstum von 15 % und ein Gewinnwachstum von 10%, da ist ein KGV von 20 nur angemessen.

Der Gewinn pro Aktie liegt etwas über 2,40 ? im Jahr -> Fairer Wert 48 Euro, was einer Verzinsung von 5 % entspricht.

Bei der Wachstumsdynamik kann man aber ruhig auch ein KGV von 25 ansetzen.  

06.01.09 11:24
1

107 Postings, 4555 Tage Gastschreiberunter 50 Euro nicht verkaufen

unter 50 Euro pro Aktie würde ich hier nicht verkaufen, habe Grenke stark übergewichtet, für Langfristanleger ein Muss  

05.02.09 10:28
1

107 Postings, 4555 Tage GastschreiberFairer Wert weiter ca. 50 Euro

Nach den Zahlen (2,42 Euro Gewinn 2008) und der fortschreitenden Wachstumsdynamik würden ich den fairen Wert weiterhin mit 50 Euro pro Aktie ansetzen. D.h. ein KGV knapp über 20, was sich in den kommenden Jahren drastisch reduzieren wird, da spätestens wenn in 1-2 Jahren die Krise vorbei ist , mit einer Gewinnexplosion zu rechnen ist.

Weiterhin verspricht die Expansion im Ausland gute Wachstumsraten, so dass für Langfristanleger die Aktie zu diesen Kursen eingesammelt werden sollte, wo es nur geht.  

28.05.09 10:42
1

107 Postings, 4555 Tage Gastschreiberdie am krassesten unterbewerteste Aktie

kenne solide Aktie, die dermaßen stark unterbewertet ist wie Grenkeleasing. Mein Kursziel liegt weiter bei 50 Euro. Jetzt hilft der Aktie auch noch die Charttechnik  

03.07.09 15:32
1

297 Postings, 5882 Tage BFoierlOrderbuch

Xetra-Orderbuch GLJ / DE0005865901   Stand: 03.07.2009 15:16  
02.07.:  09:00  | 10:00  | 11:00  | 12:00  | 13:00  | 14:00  | 15:00  | 16:00  | 17:00  
03.07.:  09:00  | 10:00  | 11:00  | 12:00  | 13:00  | 14:00  | 15:00  | 16:00  | 17:00  
Aktueller Aktienkurs + Xetra-Orderbuch von GRENKELEASING AG O.N.
Stück    Geld  Kurs Brief     Stück  
           26,50       300  
           26,35       600  
           26,30       213  
           26,20       300  
           26,15       600  
           26,10       500  
           26,00       500  
           25,97       541  
           25,96       117  
           25,90       150  
 
Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/GLJ.aspx [/URL]  
 
186        25,63    
600        25,60    
67        25,46    
600        25,40    
346        25,00    
150        24,01    
500        24,00    
500        23,50    
100        23,49    
500        23,40    
 
Summe Aktien im Kauf    Verhältnis    Summe Aktien im Verkauf
3.549                   1:1,08          3.821  

28.07.09 15:56
1

3817 Postings, 5770 Tage SkydustGrenkeleasing: Minus beim Gewinn

28.07.2009 - Im ersten Halbjahr sinkt der Gewinn von Grenkeleasing von 16,3 Millionen Euro auf 13,1 Millionen Euro ab. Für das Gesamtjahr wird ein Plus beim Deckungsbeitrag2 im Neugeschäft von 5 Prozent bis 10 Prozent prognostiziert. Der Nachsteuergewinn soll zwischen 25 Millionen Euro und 28 Millionen Euro liegen.
-----------
biodata AG 542270

08.02.12 08:03
1

4472 Postings, 5084 Tage SarahspatzPrognose übertroffen

07:23 08.02.12

GRENKELEASING AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

GRENKELEASING AG: Mit einem Gewinnanstieg um 41 % die Prognose übertroffen
- Konzern-Gewinn beträgt 39,3 Mio. EUR

08.02.2012 07:21

--------------------------------------------------


Mit einem Gewinnanstieg um 41 % die Prognose übertroffen - Konzern-Gewinn
beträgt 39,3 Mio. EUR

* Konzern-Gewinn 2011 beträgt 39,3 Mio. EUR - ein Wachstum von 41 %
gegenüber 27,8 Mio. EUR im Vorjahr
* Anstieg des Zinsergebnisses um 16 % auf 92,7 Mio. EUR
* Eigenkapitalquote mit 16,1 % trotz kräftigen Wachstums auf dem Niveau
unserer Zielgröße von 16 %
* Dividenden Vorschlag lautet 0,75 EUR pro Aktie
* 2012: Neugeschäftswachstum von rund 15 % angestrebt; Konzern-Gewinn von
41 bis 44 Mio. EUR

Baden-Baden, den 8. Februar 2012: Im Geschäftsjahr 2011 ist es uns
gelungen, die Ertragskraft des GRENKE Konzerns mit einem Gewinnanstieg um
41 % auf 39,3 Mio. EUR (Vorjahr: 27,8 Mio. EUR) in eine neue Dimension zu
heben und somit unsere im August 2011 angehobene Gewinnprognose zu
übertreffen.

Der Erfolg des Jahres 2011 ist das Resultat des hohen und margenstarken
Neugeschäfts der vergangenen Jahre und unterstreicht unsere Fähigkeit
Risiken zu messen. Dessen Erträge fließen uns mit der fortschreitenden
Laufzeit der Verträge nun sukzessive zu, gleichzeitig erhöhten sich die
Aufwendungen nur unterproportional, während sich die Schadenquote gegenüber
2010 ermäßigte. Dies bestätigt unsere Erwartungen und dadurch erneut die
Qualität unseres Scoring-Modells.

In 2011 konnten wir das Zinsergebnis gegenüber Vorjahr um 16 % auf 92,7
Mio. EUR ausweiten. In Zukunft ist zwar ein moderates Abflachen der
Zuwachsraten zu erwarten, zum einen aus Basiseffekten und zum anderen, da
wir mit dem Verlassen der letzten Rezession unsere Vorgaben für die
DB2-Margen gezielt zurückgenommen hatten, um die sich bietenden
Marktchancen konsequent nutzen zu können. Die DB2-Marge des
Leasinggeschäfts lag mit 16,0 % in 2011 dennoch weiterhin über dem
Vorjahresniveau von 15,6 %.

Der Aufwand aus Schadensabwicklung und Risikovorsorge erhöhte sich
lediglich um 2% und führte zu einem Anstieg des Zinsergebnisses nach
Schadensentwicklung von 26% auf 58,3 Mio. EUR (Vorjahr: 46,3 Mio. EUR).
Diese Entwicklung unterstreicht sehr deutlich den Erfolg unseres
Scoring-Modells sowie unsere Fähigkeit Risiken zu messen und in adäquate
Preise umzusetzen.

Die Ergebnisse aus dem Versicherungs- und dem Neugeschäft legten ähnlich
wie das Zinsergebnis um 16 % auf 25,7 Mio. EUR bzw. um 18 % auf 31,0 Mio.
EUR zu. Das Ergebnis aus der Verwertung zeigt das über dem kalkulierten
Wert liegende Verwertungsergebnis. Als saldierte Größe liefert es zumeist
nur einen geringen Beitrag zum Ergebnis und ist darüber hinaus tendenziell
volatil. In 2011 ermäßigte es sich gegenüber Vorjahr und betrug 1,7 Mio.
EUR. Insgesamt stiegen die operativen Erträge um 20 % auf 116,7 Mio. EUR.

Der Personalaufwand  erhöhte sich im Berichtsjahr um 12 % auf 36,7 Mio. EUR
und folglich stärker als die Anzahl unserer Mitarbeiter, die um 9 %
zulegte. Dies resultiert neben üblichen jährlichen Gehaltserhöhungen
insbesondere aus der Zahlung von Erfolgsvergütungen. Der Vertriebs- und
Verwaltungsaufwand blieb mit einem Anstieg von 9 % auf 26,4 Mio. EUR
erheblich unter der Zunahme der operativen Erträge.

Der Gewinn vor Steuern in 2011 wuchs gegenüber Vorjahr um 38 % auf 50,4
Mio. EUR. Der Konzern-Gewinn erhöhte sich um 41 % auf 39,3 Mio. EUR. Das
Ergebnis je Aktie belief sich auf 2,87 EUR nach 2,03 EUR im Vorjahr.

Die Eigenkapitalquote blieb trotz des erneut kräftigen Wachstums in 2011
mit 16,1 % auf dem Niveau unserer langfristigen Zielgröße von mindestens 16
% (Vorjahr: 17,2 %). Wir haben auf diese Weise  gleichzeitig die leichte
Überkapitalisierung, die wir in der letzten Rezession zur Risikoabsicherung
gezielt aufgebaut hatten, zurückgeführt und die Mittel in das laufende
Geschäft investiert.

Somit sind sowohl aus bilanzieller als auch Ergebnissicht die
Voraussetzungen für eine Erhöhung der Dividende gegeben. Für das
Geschäftsjahr 2011 werden  Aufsichtsrat und Vorstand, zum zweiten Mal in
Folge, eine Erhöhung der Dividende auf 0,75 EUR je Aktie vorschlagen
(Vorjahr: 0,70 EUR).

'Wir sind davon überzeugt,  dass die gute Entwicklung der GRENKE Gruppe
auch künftig anhalten wird und wir unsere langfristige Zielmarke von
mindestens zehn Prozent Neugeschäftswachstum erneut übertreffen. Für 2012
erwarten wir ein Wachstum des Neugeschäfts von  rund 15 % bei weiterhin
attraktiven und risikoadäquaten DB2-Margen und sichern so langfristig die
Ertragskraft der GRENKE Gruppe. Der Konzern-Gewinn soll auf 41 bis 44 Mio.
EUR zulegen. Dazu wird auch unsere breite internationale Aufstellung
beitragen. Sie macht es möglich, dass wir gezielt Chancen in einzelnen
Regionen wahrnehmen können. Zusätzlich denken und planen wir bereits über
Europa hinaus und bereiten intensiv den Markteintritt in Brasilien vor -
dem bevölkerungsreichsten Staat Südamerikas und der sechstgrößten
Volkswirtschaft der Welt.', beschreibt Wolfgang Grenke,
Vorstandsvorsitzender der GRENKELEASING AG die Unternehmensstrategie.

Zur weiteren Erläuterung:

'Die GRENKE Gruppe kann sich vor allem deshalb ausschließlich an den
Chancen auf ihren Märkten ausrichten, weil sie über umfangreiche
finanzielle Ressourcen verfügt. Mit unserer hohen Reputation hatten wir
schon in den vergangenen Jahren jederzeit die Möglichkeit, unter
verschiedenen Finanzierungsalternativen zu wählen. Dazu gehören unsere
Programme mit Banken, unseren Direktzugang zum Kapitalmarkt oder das aktiv
gesteuerte Einlagengeschäft der GRENKE Bank. Im Oktober 2011 haben wir die  
Refinanzierung der Gruppe mit  einem neuen Commercial-Paper-Programm und
einem Volumen von 250 Mio. EUR erweitert. In 2012 und 2013 werden insgesamt
nur unterdurchschnittliche Volumina zur Rückzahlung fällig und wir haben
mit der  im Januar 2012 erfolgreich begebenen Anleihe in Höhe von 100 Mio.
EUR weiteren Spielraum gewonnen.', erläuterte Dr. Uwe Hack,
stellvertretender Vorstandsvorsitzender der GRENKELEASING AG.

Die durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter im GRENKE Konzern betrug 585
in 2011 gegenüber 538 in 2010 (auf Vollzeitbasis ohne Vorstand).

Der Finanzbericht des GRENKELEASING AG Konzerns 2011 ist im Internet
abrufbar unter www.grenke.de - INVESTOR RELATIONS - Finanzberichte 2011.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Renate Hauss
Telefon: +49 7221 5007-204
Telefax: +49 7221 5007-112
E-Mail: investor@grenke.de
Internet: http://www.grenke.de, http://grenkeleasing.de,
http://www.grenkebank.de, http://www.grenkefactoring.de

GRENKE Gruppe

Die GRENKE Gruppe ist ein breit diversifizierter Anbieter von
Finanzdienstleistungen für kleinere und mittlere Unternehmen sowie für
Privatkunden.

Die Service-Palette der GRENKE Gruppe deckt das Small-Ticket-IT-Leasing und
Factoring ab sowie - über die GRENKE Bank - klassische
Online-Bankdienstleistungen.

Im Bereich des Small-Ticket-IT-Leasing, für Produkte wie PCs, Notebooks,
Kopierer, Drucker oder Software mit relativ kleinen Objektwerten, nimmt die
banken- und herstellerunabhängige GRENKE Gruppe eine führende Marktposition
in Europa ein. Die GRENKE Gruppe ist in 24 Ländern aktiv und beschäftigt
über 650 Mitarbeiter.

Die GRENKELEASING AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse
notiert und gehört dem SDAX an. Die Aktien der GRENKELEASING AG sind im
SDAX der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel GLJ, ISIN
DE0005865901, notiert.

Informationen zur GRENKE Gruppe und zu den Produkten sind im Internet
abrufbar unter: http://www.grenke.de, http://grenkeleasing.de,
http://www.grenkebank.de, http://www.grenkefactoring.de

08.02.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,  
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,  
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de


--------------------------------------------------  

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  GRENKELEASING AG
             Neuer Markt 2
             76532 Baden-Baden
             Deutschland
Telefon:      +49 (0)7221 50 07-204
Fax:          +49 (0)7221 50 07-112
E-Mail:       investor@grenke.de
Internet:     www.grenke.de
ISIN:         DE0005865901
WKN:          586590
Indizes:      SDAX
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
             in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

08.02.12 08:16

812 Postings, 3871 Tage galwayErgebnis

Ja - so habe ich mir das vorgestellt - aber man kann sich ja nie sicher sein -  wunderbar - Dieses Management ist einfach vorbildlich. Bitte weiter so - da ist noch viel Luft nach oben 

 

09.02.12 14:34
1

812 Postings, 3871 Tage galwayHSBC hebt Ziel auf 50 Euro Overweight

Die HSBC hat das Kursziel für Grenkeleasing nach Zahlen zum Schlussquartal von 48,00 auf 50,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Der Leasingspezialist habe gute Resultate vorgelegt und einen überraschend positiven Ausblick für 2012 gegeben, schrieb Analyst Jesko Mayer-Wegelin in einer Studie vom Donnerstag. Lediglich die vorgeschlagene Dividende von 0,75 Euro je Aktie habe enttäuscht. Da dies aber im Zusammenhang mit dem 2012 angestrebten Wachstum stehe, sollte es nicht negativ gewertet werden. Die Neudefinition der Eigenkapitalquote habe das Wachstums- oder Dividendenpotenzial vergrößert.

http://www.finanznachrichten.de/...f-50-euro-overweight-322.htm 

 

16.02.12 13:21
1

4472 Postings, 5084 Tage Sarahspatzkrass gerade

wieder 14% up ohne news.  

16.02.12 14:46
1

165 Postings, 3660 Tage vladuk22Monster- Rally

Grenkeleasing - WKN: 586590 - ISIN: DE0005865901
Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 47,10 Euro
Rückblick: Die Grenkeleasing Aktie befindet sich seit Anfang letzter Woche im Rallymodus und sticht steil nach oben, der Ausbruch über 40,00 lockt massiv Käufer in den Wert.
Heute durchbricht der Wert entgegen dem schwachen Marktumfeld dynamisch das 2011er Hoch bei 46,00 Euro und ist mit +3,5% aktuell größter Gewinner im SDAX. Das Chartbild ist durchweg bullisch zu werten.
Charttechnischer Ausblick: Die Grenkeleasing Aktie eröffnet sich weiteres Rallypotenzial in den Bereich bei 50,00 - 52,00 und mittelfristig zum Allzeithoch bei 63,53 Euro.http://www.godmode-trader.de/nachricht/...Grenkeleasing,a2760761.html  

16.02.12 15:56

812 Postings, 3871 Tage galwayEine Perle die noch nicht entdeckt wurde

kurz vor den Zahlen; wo ja schon angedeutet wurde, daß Sie gut ausfallen werden - gab es ja noch einen insider Kauf -

Das alles wurde ja gar nicht wahrgenommen. Umso mehr erfreut es mich, daß die Rally nun endlich begonnen hat. 

Prima - so kann es gern weitergehen. 

 

28.02.12 13:06

812 Postings, 3871 Tage galwayInsider Käufe gehen weiter

s. vom 24.02  

 

03.04.12 11:15
1

812 Postings, 3871 Tage galwayund wieder gute Nachrichten

bei einen neutralen bis guten Umfeld ist das Überschreiten der 50Euro Marke wohl nur noch "eine mini Hürde"

well done..................... 

 

17.04.12 16:26

812 Postings, 3871 Tage galwayQuartalszahlen am 26.04

Da werden mit Sicherheit nun schon die Positionen aufgebaut.............

Ich freue mich schon auf die Zahlen.................... 

 

26.04.12 11:16

812 Postings, 3871 Tage galwayDeutliches Ergebniswachstum im ersten Quartal

 

 

Baden-Baden (www.aktiencheck.de) - Die GRENKELEASING AG , ein Anbieter von Small-Ticket-IT-Leasing, Factoring sowie klassischen Online-Bankdienstleistungen, konnte ihr Ergebnis im ersten Quartal 2012 klar verbessern.

 

Konzernangaben vom Donnerstag zufolge verzeichnet das operative Ergebnis einen planmäßigen Anstieg um 16 Prozent auf 13,1 Mio. Euro, nach 11,3 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Der Konzerngewinn lag mit 9,4 Mio. Euro um 12 Prozent über dem Vorjahreswert von 8,4 Mio. Euro.

Die Eigenkapitalquote bezogen auf das Finanzierungsvolumen liegt mit 18,7 Prozent nahezu auf dem Niveau zum Jahresende 2011 (18,8 Prozent) und damit weiterhin deutlich über der Zielmarke von 16 Prozent.


"Das erste Quartal 2012 hat für die GRENKE Gruppe einen Anstieg des Neugeschäfts von 24,5 Prozent auf 238,9 Mio. Euro nach 191,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum gebracht. Zugleich ist unsere Ankündigung eingetreten, dass sich unsere konsequente Wachstumsorientierung schnell in zunehmenden Erträgen niederschlagen wird. Tatsächlich können wir erneut über steigende Beiträge fast aller Ertragskomponenten berichten. Damit liegt der GRENKE Konzern auch hinsichtlich der Gewinnentwicklung für das Geschäftsjahr 2012 voll auf Kurs. An unserer Prognose, nach der der Gewinn des GRENKE Konzerns sich im laufenden Geschäftsjahr weiter sichtbar verbessern und die Spanne von 41 bis 44 Mio. Euro erreichen soll, halten wir fest.", kommentiert Wolfgang Grenke, Vorstandsvorsitzender der GRENKELEASING AG.

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...im-ersten-Quartal-1821091

 

08.05.12 09:46
3

6447 Postings, 3192 Tage TrinkfixAlternative zu den Blue Chips?

von Christian Stern
Montag 07.05.2012, 17:00 Uhr Download -
+ Grenkeleasing - WKN: 586590 - ISIN: DE0005865901

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 48,35 Euro

Rückblick: Schon seit Januar 2009 kann die Aktie stetig, innerhalb eines Trendkanals, steigen. Nach einer Korrektur Mitte bis Ende des Jahres 2011 konnte der Widerstandsbereich um 43,00 Euro erfolgreich zurück erobert werden.

Zuletzt konnten die jüngsten Hochs erfolgreich überwunden und ein neues bei 51,00 Euro etabliert werden. Es fehlte jedoch noch an Nachhaltigkeit.

Charttechnischer Ausblick: Getragen von der nahen Trendlinie könnten demnächst neue Kursgewinne anstehen. Über dem Hoch bei 51,00 Euro winken Kursgewinne bis an die obere Kante des Trendkanals bei ca. 60,00 Euro.

Geht den Bullen jedoch die Kraft aus, so wäre das Unterschreiten der Unterstützungszone um 43,00 Euro ein erstes Verkaufssignal mit Zielen im Bereich der 200-Tage-Linie, welche nahe an der unteren Trendkanalbegrenzung bei ca. 35,73 Euro verläuft.

Kursverlauf vom 30.11.2011 bis 06.05.2012


http://www.godmode-trader.de/nachricht/...nkeleasing,a2822616,b1.html  

31.08.12 09:38
3

6447 Postings, 3192 Tage TrinkfixNeu Hochs noch nicht in Sichtweite !

Grenkeleasing - Hürden bremsen den Bullenmarkt
von Rene Berteit
Freitag 31.08.2012, 09:33 Uhr Download -
+ Grenkeleasing - WKN: 586590 - ISIN: DE0005865901

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 50,10 Euro

http://www.godmode-trader.de/nachricht/...ullenmarkt,a2911305,b1.html  

21.02.13 12:23
2

4472 Postings, 5084 Tage SarahspatzKapitalerhöhung

04.07.13 14:03
3

812 Postings, 3871 Tage galwayEs bleibt ein starkes Investment

26.07.13 10:09
1

34424 Postings, 7446 Tage Robingroße Unterstützung

bei Euro 62,50 ( inklusive 90 Tage Linie )  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 84   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln