K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2440
neuester Beitrag: 27.05.22 14:49
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 60976
neuester Beitrag: 27.05.22 14:49 von: 229397681v. Leser gesamt: 10870625
davon Heute: 7699
bewertet mit 42 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2438 | 2439 | 2440 | 2440   

28.01.14 12:31
42

96 Postings, 4351 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2438 | 2439 | 2440 | 2440   
60950 Postings ausgeblendet.

26.05.22 09:25
3

1096 Postings, 4657 Tage sun66Charttechnik ?

ich wende die charttechnik in dieser außergewöhnlichen Zeit nicht an.
Der Tech- Sektor ist total überbewertet und die großen Investoren werden sich in den kommenden Jahren mit hohen Zinsen auf die Unternehmen konzentrieren, die eine gute Marge haben. Dieses KGV und die Aussichten, bei der die gesamte globale Lage FÜR K&S spricht, werden sich in Kürze auch im Kurs widerspiegeln. Wer kauft denn noch eine Netflix, Alpha oder andere „Highflyer“ die beliebig in Zukunft Kopierbar sind und nicht überlebensnotwendig sind ?

K&S hat Rohstoffe die nur Wenige haben. Das werden die Investoren zu schätzen wissen.

Nur meine Meinung - und Ahnung habe ich keine.  

26.05.22 11:43
1

3933 Postings, 2356 Tage Torsten1971Invest

Ach Gottchen die Buben von godmodes...
Mir fehlen für deren ct-Analysen derzeit einfach die bunten Stifte. Hat alle meine kleine Tochter eingesammelt... ;))

Aber gut malen können die schon. Das muss man denen lassen...Was soll das eig immer mit den blauen Pfeilen? :))  
Angehängte Grafik:
sdf.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
sdf.png

26.05.22 13:32
1

918 Postings, 394 Tage investadvisorTorsten1971

die bedeuten gar nichts...
 

26.05.22 19:37
kann man aber so nicht sagen..........auf jeden Fall gehts erstmal weiter gen SÜDEN!  

26.05.22 20:40

65 Postings, 3028 Tage Investor_DanDüngerexport

Was meint ihr zur weiteren Entwicklung beim Thema Düngerexport aus Russland. Welche Auswirkung nehmt ihr an, wenn Russland wieder Dünger exportieren würde. Wie weit würden die Preise nachgeben? Wer würde den Dünger kaufen? Und seht ihr eine Chance, dass Belarus wieder ins Spiel kommt? Ich sehe das als unwahrscheinlicher an als die ? Rückkehr? Russlands. Wäre mal an einem breiten Fächer an Meinungen interessiert.
Vielen Dank im Voraus
Gruß ins Forum
Investor _Dan  

26.05.22 22:54
2

209 Postings, 4404 Tage mückenstichInvestor-Dan

Die Russen werden/würden  mit Sicherheit ihr  Kali nicht mehr zu den Dumping-Preisen verkaufen ,so wie sie es vor  2-3 Jahren getan haben . Warum sollten sie auch , wo doch die Nachfrage sehr groß ist......  

26.05.22 23:28

470 Postings, 6595 Tage harrys39der Höhenflug ist vorerst gestoppt

Natürlich werden die Sanktionen nicht lange aufrecht erhalten. Bei Scholz habe ich dauernd das Gefühl er will nicht wirklich dass die Ukraine gewinnt, deshalb das Zögern mit den Waffen. Ihm ist so ziemlich egal was dort passiert, sollen doch die Russen das  Land übernehmen, Hauptsache es ist möglichst bald vorbei damit man zu den alten Geschäften zurückkommen kann. Eine Wirtschaft am Boden ist nicht im Interesse der Regierung., es muß möglichst schnell Gas und ÖL wieder billig werden, und das gilt auch für andere Dinge wie eben Dünger.
Scholz 100 Mrd für die Bundeswehr war ein Kurzschlussreaktion in der 1. Panik, und jetzt wird er nur ´noch von EU und Nato voran getrieben.
Es gibt so ein paar Leutchen, die sollte man auf einen Stuhl binden und auf einen Marktplatz irgendeiner Stadt in der Ukraine stellen und abwarten was passiert.  

27.05.22 07:55

38003 Postings, 7994 Tage Robinnächste

Unterstützung  - inkl. 90 Tage LInie  - bei ? 25,62  

27.05.22 09:20

170 Postings, 707 Tage Franz EberhardtJa, das soll die Aktie halt machen

27.05.22 09:21

38003 Postings, 7994 Tage Robinwenn

die nicht hält , dann EUro 24,7 - 24,92  

27.05.22 09:23
2
Putin möchte, dass die Sanktionen gegen RU aufgehoben werden, dann können Weizen und Düngemittel exportiert werden.

Denkt Putin wirklich, dass die Sanktionen aufgehoben werden? Meiner Meinung nach NEIN! Meiner Meinung stellt er bewusst diese Forderung, weil er weiß, dass das nicht passieren wird. Er trollt gerade den Westen (und nein, das finde ich nicht gut, ich versuche nur zu äußern, was ich dazu denke).

https://www.businessinsider.com/...s-ukraine-war-2022-5?r=US&IR=T  

27.05.22 09:24

3238 Postings, 5294 Tage DerLaieDa fragt man sich

schon, wo sind all die netten Nicks geblieben, die vor der Hauptversammlung, jeden Tag neue Wetterstandsmeldungen verbreiten mussten. Und immer höhere Kurse sehen wollten, und bei jedem Rücksetzer selbstverständlich günstige Einstiegskurse gesehen haben.

Ich pers. vermute ja, diese Nicks ruhen zur Zeit, um Anfang Juli (vor den nächsten Zahlen im August) ihre Rolle wieder aufzugreifen.
Z.B. unter '229...derGewinner' oder '229...superDividende' oder '229...Übernahme' oder '229...kennedieKantine"...

Hat doch die Vergangenheit mehr als deutlich gezeigt, wie das Management ihre Ankeraktionäre, sprich die Kleinaktionäre einschätzt.

Gruß an:

229360526C
TimTom1011
229.... irgendwas
Nessitrelli

"hugo1973  Immer mit der Ruhe. Es gibt aktuell keine Anzeichen dafür, die einem Anstieg des Kurs auf 50  ? widersprechen."  

27.05.22 09:37

3933 Postings, 2356 Tage Torsten1971Laie

Die sind mit den geplatzten Call-OS ins Ausland geflüchtet und der Filialleiter der Citi hats sich von den Prämien einen neuen Schreibtisch gekauft...Das Geld ist noch da, es hat bloß ein anderer...:))  

27.05.22 09:41
1

596 Postings, 6840 Tage MickymirandaAch

der Laie. Immer wieder unterhaltsam. So jetzt drehen wir die Tage. Und wenn wir wieder über 30 stehen, frage ich mich , was hat der Laie gemacht? Nur hier rumstänkern ohne investiert zu sein oder massiv Geld verbrannt, weil auf der falschen Seite?  

27.05.22 09:49

918 Postings, 394 Tage investadvisorDieLeier

kapiert einfach nicht, oder ignoriert, dass eine Aktie auch korrigiert :D (von 5 Euro kommend)

da kann man oft darüber schreiben, dass es bis 25 Euro überhaupt nichts einer guten charttechnischen Lage ändert, ja sogar 22 wären noch drinnen.
aber sie kapiert halt nicht, dass zB EMAs nicht ewig fast senkrecht verlaufen können (werden).

und dann wird irgendein User herausgegriffen, der von 100 Euro Kursziel schreibt, um damit zu zeigen, dass das ganze Forum so denkt (pusht)! :o)


 

27.05.22 10:31

2729 Postings, 8284 Tage AlpetSo, bin jetzt massiv long

Ziel 30 ? in 2 Wochen.
 

27.05.22 10:43

38003 Postings, 7994 Tage RobinKonsolidierung

läuft noch . Godmode schreibt:

" Die K+S-Aktie dürfte noch einige Zeit konsolidieren. Ausgehend von der Unterstützungszone um 25,89-24,95 EUR dürfte es zwar einen ersten Rallyversuch geben. "

Ich denke auch läuft bis  24,7 - 25  

27.05.22 11:09

4 Postings, 2219 Tage insureTechSignale

Die EMA 90 haben wir heute erstmal gerissen, die liegt bei ca. 26,10. EMA 200 liegt im Moment bei etwa 21,25. Ausgehend vom Start der Rallye seit Jahresanfang (Kurs 15,00) befinden wir uns momentan genau im 50er Fibo Retracement.

Der RSI ca. 31 (Stand 11:00) zeigt einen möglichen Überverkauf der Aktie an. Kurzfristig könnte also demnächst mit einer zeitweisen Trendumkehr gerechnet werden. Auch Korrekturen korrigieren ;-)

Alles Spekulation, keine Handlungsempfehlung.  

27.05.22 11:21

1153 Postings, 1006 Tage Brauerei 66Das sind immer noch Nachwirkungen von Getreide

gegen Sanktionen. Cleverer Schachzug von Putin , die USA und Ukraine haben das schon abgelehnt, begründet hatte ich das schon. Jetzt wird noch Abgefischt und weiter geht es .

          Glück der Ukraine und allen Investierten  

27.05.22 11:43
... zeigt ein Niveau, welches seit Ende März 2020 nicht tiefer gewesen ist, kurz vor überverkauft
... der EV liegt bei ca. 6,5 Mrd. EUR
... der Buchwert je Aktie liegt bei ca. 29,90 EUR/Stck. (er war bislang nie höher)

was will man mehr?

VG  

27.05.22 13:04

449 Postings, 4890 Tage ralfine_sSanktionen

Welche Sanktionen? Außer ?uns?, dem Westen, macht da niemand mit. Weder China, noch Indien, noch Afrika noch Südamerika.
Bleibt???  

27.05.22 13:15

33 Postings, 64 Tage NessitrelliDie obskuren "Erfolgserlebnisse" eines Laien

Ach, Laie!

1. habe ich schon vor Wochen geschrieben, dass man beim Kalipreis eine mögliche Hungerkatastrophe in der 3. Welt im Auge behalten sollte.

2. habe ich ebenfalls geschrieben, dass ein EBITDA von 2,3 - 2,6 Milliarden Euro natürlich erst einmal eingefahren werden muss.

Wir haben einen Krieg mit globalen Auswirkungen. Leider! Wie sieht die Welt in 3 Monaten aus? Niemand weiß es. Kein Wunder, dass satte Gewinne mitgenommen werden und eine "Risikoaversion" herrscht.

Derzeit sieht es aber für K+S fundamental ziemlich gut aus. Und auf das kommt es letztendlich an.

Was soll also dein ständiges Gebashe? Wir wissen doch längst, dass du diese Firma nicht magst. Haben die dich vielleicht mal rausgeschmissen? Nur so machen deine hoch merkwürdigen Einlassungen Sinn.  

27.05.22 13:24
1

3238 Postings, 5294 Tage DerLaieWem der unten stehende

Text bekannt vorkommt ("Immer mit der Ruhe. Es gibt aktuell keine Anzeichen dafür, die einem Anstieg des Kurs auf 50  ? widersprechen.") , sollte einmal beim Freund vom Pförtner nachschlagen. Der Freund vom Pförtner durfte sogar exklusiv im Firmenvideo anlässlich einer HV, seine Begeisterung über die fallenden Kurse und die herausragenden Perspektiven berichten.

Warum ich das erwähne? Die Geschichte wiederholt sich halt immer wieder bei K+S. Damals wie heuer überschlugen sich die postings: gesunde Kurskorrektur, Einstiegskurse, auf den richtigen Weg, usw.... Geendet hat das bei Kursen im einstelligen Bereich.

Freilich war die notwendige Wertberichtigung über 2 Mrd Euro ebenso irrelevant, wie der Notverkauf der US Salzsparte. Heuer wird die Entschuldung gefeiert, ohne zu berücksichtigen welcher Netto Jahresüberschuss im 3-stelligen Bereich mit des Salzsparte verkauft wurde.

Vergessen auch die Tatsache, dass K+s seit > 10 Jahren keinen Ankeraktionär findet. Warum wohl? Die Profis sind alle blöd, gell. Ausschl. die unkritischen postings in diesem Forum, die ausschl. auf den Krieg abstellen und glauben, sie könnten, nein müssen diesen Effekt in die Zukunft fortschreiben fühlen sich kompetent.

Das letzte Jahr hat doch ordentliche Durchschnittspreise ermöglicht. Was kam davon bei den Aktionären an? 20 Cent !!! Da durfte sich der Vorstand schon glücklicher schätzen, gell. Aber warum eigentlich?

Darüber sollte man einmal nachdenken, statt von 50 Euro oder gar 100 Euro ohne Sinn und Verstand zu posten.

Und denjenigen, die nimmer müde werden, den Schnee von gestern zu belächeln, sollten lieber erklären, warum die deutschen Standorte bei Durchschnittspreisen immer noch keinen positiven Jahresüberschuss erwirtschaften können und von Canada subventioniert werden müssen.
Aber halt, darüber braucht man ja nicht nachzudenken, weil die exorbitanten Preise braucht man ja nur in die Zukunft fortzuschreiben. Und auch in diesem Punkt wiederholt sich die Geschichte.... Bis zum nächsten Verkauf von Tafelsilber und der nächsten Wertberichtigung.  

27.05.22 14:49
dem vorigen Post fehlen mir die Worte!!!

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2438 | 2439 | 2440 | 2440   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln