finanzen.net

Blockchain Aktie, die man haben sollte?

Seite 1 von 101
neuester Beitrag: 20.03.19 07:52
eröffnet am: 12.10.17 17:08 von: Gadric Anzahl Beiträge: 2515
neuester Beitrag: 20.03.19 07:52 von: Maridl81 Leser gesamt: 310655
davon Heute: 294
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
99 | 100 | 101 | 101   

12.10.17 17:08
3

1733 Postings, 4921 Tage GadricBlockchain Aktie, die man haben sollte?

Was meint ihr zu der Aktie? Ich habe die in einem Artikel gefunden, in dem es um 10 Aktien aus dem Bereich Blockchain ging.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
99 | 100 | 101 | 101   
2489 Postings ausgeblendet.

07.03.19 19:09

23 Postings, 283 Tage Gerry 41Live

habe ich verpasst. Aber soviel Ruhe wie hier herrscht, gab es wohl nichts zu den Zahlen hinzuzufügen.
Schauen mal was die Cryptos so machen.
 

07.03.19 19:16

28 Postings, 397 Tage qwertz123Webcast

Hier ist der Webcast zum nachlesen

https://seekingalpha.com/article/...-results-earnings-call-transcript

Der Frage-Antworte-Teil am Schluss ist interessant  

07.03.19 19:20

23 Postings, 283 Tage Gerry 41Danke

08.03.19 07:45

56 Postings, 690 Tage homerun66Geht's jetzt los?

Hier mal eine mutmachende Nachricht für die gescholtene Lonngseele:
https://ambcrypto.com/...ive-with-a-select-group-of-eligible-clients/
HR66  

08.03.19 15:39

56 Postings, 690 Tage homerun66Fake News?

Mich wundert, dass die oben zitierte Meldung von den einschlägigen Blättern noch nicht wiederholt wurde. Fake News? / falsch verstanden? Eure Meinung? HR66  

08.03.19 19:38
1

23 Postings, 283 Tage Gerry 41Der Markt

ist so überstrapaziert. Und die Meldung kommt zu früh. Ich denke das die Lenker des Marktes noch nicht so weit sind. Siehe die Krypto-Ausschläge nach oben und gleich wieder "Abverkauf".
Die Meldung wird wahr sein. Die Frage ist natürlich: "Wer sind die Ausgewählten Kunden". Können Große sein, kann aber auch nur Onkel und Tante sein.
Zum Webcast: so wie vermutet bei den Krypto- Preisen ist das Überleben schwer, wenn die Preise  steigen und Ethereum 2.0 umgesetzt ist + Nachfrage nach Rechenleistung steigt. Sehe ich, (nur meine persönliche
Meinung) eine "Gold Grube" auf lange Sicht für lange Zeit.
Allen ein Schönes WE.  

08.03.19 23:30

56 Postings, 690 Tage homerun66Danke Gerry

das ist eine hilfreiche Einschätzung".

Lieber Ixurt, ich hoffe es geht Dir gut und es ist nichts Ernsthaftes passiert. Hoffentlich hast Du Urlaub oder bist einfach auf Geschäftsreise. Ich freue mich auf Deine Einschätzung!

Ich hatte mich zum Call dazugeschaltet, konnte aber die Stimmung nicht wirklich deuten! Entweder deutliche Unsicherheit was die Zukunft anbelangt, oder aber - ganz deutlich zu spüren bei der Beantwortung der Frage, was denn aus Kolos wird - bloß nicht zu viel sagen.

Was die Schulden anbelangt, so hatte ich es vernommen, sind es Abschreibungen und nicht einem Cash Flow geschuldet. Da kann ich mich aber gut irren - deshalb: was meint ihr?
Allen Hive Longies ein schönes Wochenende! HR66  

09.03.19 17:49
1

23 Postings, 283 Tage Gerry 41mh

seit dem die Drei gesperrt sind, ist Ixurt auch nicht mehr aufgetreten. Das Quartalsergebnis
ist wie erwartet schlecht ausgefallen. Dieses sollte ihn also nicht verschrecken.
Die "CEO´s" die sich im Webcast bedeckt gehalten haben (keine euphorie), die Zukunft ist
nicht berechenbar. Bei Hive ist Politikt minimale Infos. Sie sagen nur soviel wie nötig (AG).
Ist für eine AG die "UNS" gehöhrt immer schwierig.
Siehe Genesis, die erzählen nichts was anderen nützt. Scheinen aber durch die Krise zukommen.

Abschreibung ist schwierig. Du kannst  Investionen auf unterschiedliche Arten abschreiben,
diese tauchen dann im Ergebnis auf und mindern es. Am Bsp. Solaranlage Lineare Abschreibung mit
Sonderzahlung nach 6 Jahren habe ich im Ergebnis einen positiven Betrag.
Hoffe das ich Dir damit, noch helfen konnte.  

10.03.19 13:09
1

6486 Postings, 2837 Tage ixurtHallo Leute...

Kurz bevor die drei Störenfriede von Gadric azs dem Thread gesperrt wurden, gab es eine Reihe von gegen meine Beiträge (oder mich) gerichtete Meldungen.
Offensichtlich sind einige der Mods den Provokateuren dummerweise auf den Leim gegangen so dass ich für einige Zeit gesperrt wurde...

So richtig demotivierend war allerdings, dass einige meiner inhaltlich auf HIVE bezogenen Beiträge ebenfalls wegen abgebliches offtopic gemeldet und von offenkundig nicht blockchainkundigen Mods gelöscht wurden.
Da machte denn die Mühe meine Recherchen zu poosten keinen Sinn mehr.

Da der Threaderöffner Gadric die Drei aus dem Thread gesperrt hat, bin ich guter Hoffnungm dass wir uns nun ungestört wieder austauschen können :-)

Das Quartalsergebnis war erwartungsgemäß schlecht ausgefallen. Das stimmt... Die Betriebs- und Wartungskosten für das dritte Quartal (10,7 Mio) haben mich denn alerdings doch negativ überracht.
Da wunderts mich nicht, dass das HIVE-MM einen Umzug von Schweden nach Norwegen in Betracht zieht...  

10.03.19 13:39

5 Postings, 371 Tage AnbolingSchön,

dass du wieder an Bord bist!!! Freue mich immer über fachkundige und fundierte Beiträge!! Vielen vielen Dank dafür!!!!!  

10.03.19 14:26

929 Postings, 856 Tage dan66Freut mich auch!! :-)

10.03.19 22:50

6486 Postings, 2837 Tage ixurtDanke euch... war aber nie wirklich weg :-)

Übrigens, in der Vergangenheit hatte HIVE seine GPU-Hashkapazitäten zu 100% für das Ether- und das Ethereum Classic Mining verwendet.
HIVE schürft mit einem Teil seiner GPU-Hasheinheiten nunmehr allerdings auch GRIN.
Ob die Grin-Produktion anstelle von EtherClassik oder zuungunsten von Ether tritt ist nicht bekannt.  

Soweit ich verstanden habe, setzt HIVE weiterhin auf den strategischen Plan, in der Blockchain-Infrastrukturbranche und der Blockchain-Technologie in der Prämium-Liga weit vorne zu bleiben.

Unterstellt,
HIVE fördert Ether mit der gleichen GPU-Hashrate wie bisher,
dann stelle ich erfreut fest,
dass trotz der mit dem Constantinople Hard Fork einhergehenden
geringeren Blockbelohnung von 3 auf 2 Ether,
die tägliche Miningausbeute von HIVE
durch die etwas entschärfte Difficulty unverändert hoch geblieben ist.

Konkret...
zur Zeit würde die tägliche Ether-Produktion, ähnlich hoch wie vor dem Constantinople-Update,  
ca. 280 Ether betragen.  ;-))

 

12.03.19 09:09
1

410 Postings, 463 Tage Chris T Ian@Einwand

Hallo zusammen,

ixurt und ich haben uns ja (wohl während seiner Sperre hier) auch an anderer Stelle noch zu der Aktie unterhalten. Ich werfe aktuell folgende Bedenken in den Raum:


Ende Dez 2018:

Einnahmen:
Cash: ~6 Mio
Income Coins: ~9 Mio

Max: 15 Mio für das Q1/19 (Preise sind seit Dezember nicht signifikant verändert, Miningleistung ebenfalls).

Ausgaben:
Operational costs: ~10,5 Mio
100 PH cloud mining: ~2,5 Mio (ETH oder Cash ist egal - ETH wäre für mich aber der Gau, weil das gegen das Konzept der Coinsammlung spricht)

=> 13 Mio zu decken.

Es wird in Q1 keinen großartigen Zuwachs bei den Coinbeständen für HIVE geben (mal unter der Annahme, dass wir bis Ende des Monats noch so weiter dümpeln).

Das sind nur operative Kosten,  keine Abschreibungen, keine zusätzlichen Sonderabschreibungen (Impairments), keine ggfs. Abwertung von Koios.
Das Unternehmen hat derzeit keine Rückstellungen für neues Equipment oder den Austausch gegen Geräte der neuesten Generation. Ist für mich eine ganz enge Nummer zurzeit.

Einzig positiv: Aktuell keine Schulden.


Was jetzt kommen könnte:

Kapitalerhöhung durch Aktienausgabe/Verwässerung
oder
Aufnahme von Krediten


Sind die Preise Ende März noch immer wie jetzt, wird der nächste Quartalsbericht noch unschöner.
 

12.03.19 12:29

23 Postings, 283 Tage Gerry 41Hive,

kann natürlich bankrott gehen. Das muss allen Investierten bewußt sein.
Wert der Aktie: läuft es schlecht, wird immer der realen Werten wieder gegeben.
                              läuft es gut, gibt die Phantasie den Wert der Aktie an.
Bis das Denken bei Hive Investierten sich ändert müssen noch 2-3 Jahre vergehen vieleicht auch mehr und die Geschäftsfelder der Zukunft angepasst sein "wie auch immer die Zukunft aussieht".
Möchte den Wert von Hive nicht schön Reden, zur Zeit helfen uns nur steigen den
Kryptoreise.
MfG  

12.03.19 15:09

854 Postings, 482 Tage Maridl81was

ich aktuell nicht ganz verstehe- es gibt ja viele Firmen die Minen- würde der Krypto Preis gleich bleiben- oder noch weiter runter fallen- wären dann plötzlich alle Firmen Bankrott und es gibt keine Krypto mehr- Blockchain?
Folglich müsste bald mal der Kryptomarkt wieder ansteigen- ständig liest man von neuen ETFs...
Es fehlt nur noch die SEC Genehmigung
 

15.03.19 22:58

6486 Postings, 2837 Tage ixurtDie Kryptopreis-Apokalypse überleben

Dem Einwand von Chris T lan #503 ist eigentlich kaum was hinzuzufügen...

An einen in Q1 großartigen Zuwachs bei den Coinbeständen für HIVE glaube ich auch nicht.
Im Gegenteil,  ich würde mich freuen, wenn der Coinbestand von HIVE Ende März zumindest auf dem Stand vom 31.12.2018 gehalten würde.

@Maridl81, die schwedischen Strom- Kosten haben auch mich überrascht und der enorme Kryptopreisverfall beunruhigt natürlich auch mich. Schließlich wissen wir alle, dass damit die Rentabilität gegen Null zu gehen droht... oder schlimmer noch ins Minus gerät.

Dass das BTC- oder ETH-Mining allerdings vollständig eingestellt würde und damit der Blockchainmarkt sterben würde, dem haben die genialen Krypto-Entwickler einen Riegel vorgeschoben.
Die Entwickler haben nämlich vorgebeugt, und den Ablauf so beschaffen, dass trotz aller Widrigkeiten bis 2020 alle zwei Wochen möglichst 2.016 BTC-Blöcke gemint werden.
Dies wird dadurch realisiert, indem die Difficulty beim BTC-Mining die Menge an Mining-Aktivitäten berücksichtigt, also die komplette Hashrate im gesamten BTC-Netzwerk misst und in die Miningentlohnung einbaut.

Fallen beispielsweise die BTC-Preise, was das BTC-Mining natürlich weniger attraktiv machen würde,
so würden damit auch weniger Teilnehmer am BTC-Mining teilnehmen...
die gesamte BTC-Netzwerk-Hashrate wird in diesem Fall (wie aktuell) nach unten getrieben.

Und genau hier beginnt der geniale Regelungs-Mechanismus der Entwickler zu wirken.
Denn im BTC-Netzwerk wird der Schwierigkeitsgrad automatisiert alle zwei Wochen angepasst,
so dass auch mit weniger Miner in zwei Wochen halt immer die oben benannten 2.016 BTC-Blöcke gemint werden.
Umgekehrt wirkt der Regel-Algorithmus  natürlich auch, mit zunehmender Teilnahme am Netzwerk erhöht sich alle zwei Wochen die Difficulty.

HIVE weiß dass natürlich auch. Als Start-UP-Unternehmen excellente Miningbedingungen zum Aufbau des eigenen Blockchainnetzes. Je weniger Teilehmer, also Konkurrenten im Gesamtnetzwerk umso größer die Miningausbeute bei gleichbleibenden Einsatz der HIVE-eigenen Unternehmens-Hashrate.
Es gibt also einen sogenannten "Blochchain-System- Selbsterhaltungsmechanismus". :-)

Nichts desdo trotz gilt für HIVE natürlich der betriebswirtschaftliche Ansatz.
Dass heißt, neben dem faszinierenden Anreiz der Coin-Akkumulation gilt es für HIVE die grässliche Kryptopreis-Apokalypse zu überleben.


Lt. dem letzten Geschäftsbericht erzielte HIVE ein vierteljährliches Einkommen von 8,4 Mio USD für das Mining und hatte dem ggü.  10,7  Mio an Gesamtbetriebskosten im gleichen Bemessungszeitraum. Alles andere scheint mir eher verbindlicher oder buchhalterischer Natur und ist somit nicht cashwirksam.
Ob HIVE die Möglichkeit hat, die Begleichung der immensen Mining-Stromkosten zeitlich nach hinten schieben zu können?
Es ist wohl offensichtlich, dass HIVE bei den momentanen Zahlen rote Zahlen schreibt.
Zum 31. Dezember 2018 verfügte HIVE über 6,3 Mio USD Cash. Nicht extrem stark, aber auch nicht so extrem schlecht wie hier postuliert wird. Ohne Fremdfinanzierung sollte es also durchaus bis Herbst reichen.
HIVE verfügt neben den digitalen Assets über weitere Vermögensgegenstände, sprich Rechenzentren inkl. Inventar auf Island und in Schweden und zudem die Liegenschaft Kolos in Norwegen etc... und besonders wichtig... HIVE ist schuldenfrei.

Sollten die Kryptopreise  bis zum Herbst wider Erwarten noch nicht angezogen haben,
dann könnte ich mir vorstellen,
dass HIVE seine Kapitaldecke über Initial Coin Offering (ICO) aufstockt.  
Die Kryptopreis-Apokalypse werden vermutlich nur die Innovativsten und Finanzkräftigsten überleben.
Ich denke und hoffe, dass HIVE hierzu ohne fremde Hilfe auskommen wird.

Bitcoin und Ether ziehen zur Zeit ja mal wieder an... :-)  

18.03.19 17:03

95 Postings, 415 Tage WCS1die Ruhe vor dem Sturm

erstaunlich, dass in diesem Forum keiner mehr was zu sagen hat ... Schade eigentlich, war immer lustig und manchmal sogar informativ.
So wird es für mich als langfristig orientierter HIVE-Investor etwas langweilig hier aber trotzdem gehe ich weiterhin davon aus, dass mein Invest kein Fehlinvest ist  

18.03.19 17:08

95 Postings, 415 Tage WCS1Gartner aus dem Jahr 2017 ...

19.03.19 08:04

56 Postings, 690 Tage homerun66Geduld

Lieber WCS1,
Geduld ist die Tugend des Investors! Auch wenn's zunehmend schwer fällt. HR66

https://www.btc-echo.de/...ion&utm_campaign=cleverpush-1552977786  

19.03.19 11:40
3

410 Postings, 463 Tage Chris T Ian...

Ich persönlich finde es eher angenehm. Es hat derzeit niemand etwas fachliches zu sagen, da alles gesagt ist.

Kein "oh heute ist der Kurs aber 2% hoch oder 3% runter." - "oh die Kryptopreise schwanken aber +/-5%"....


Ist doch alles gut so wie es ist. Kommen die Preise nicht ans laufen wirds düster,  kommen sie ans laufen wirds hell.  Nie war eine Konsequenz leichter zu sehen als aktuell ;-)  

19.03.19 11:44

929 Postings, 856 Tage dan66Genau so ist es :-)

19.03.19 15:35

854 Postings, 482 Tage Maridl81Bakkt

Ende März- aber, man ahnt es bereits, auch dieser Termin ist nicht mehr einzuhalten. Denn selbst wenn die zuständige Aufsichtsbehörde, die Commodity Futures Trading Commission (CFTC), noch heute ihr Go geben würde, müsste sie eine Frist von 30 Tagen verstreichen lassen, während der die Öffentlichkeit Kommentare zum Prospekt einreichen kann. Ein theoretisch möglicher Termin wäre also frühestens im April.

Wird wohl noch dauern :-(

@Ixurt: Vielen Dank für deine Info bez. mining- und damit die gleichbleibende  mining von  2.016 BTC-Blöcke - das wusste ich so noch nicht- also hat der Riegel auch was gutes den die eingebaut haben. Fällt der Kurs sind weniger Miner unterwegs und Hive schnappt sich mehr Stück.. trotz allem- hoffe ich/wir, dass die Kryptos bald mal anziehen dürfen- sonst wird es wirklich unausstehlich.. und verbrennen möchte keiner sein Geld!
 

19.03.19 15:38

854 Postings, 482 Tage Maridl81stimmt

es ist alles gesagt- es kann ab nun nur noch Aufwärts gehen :-)??
Erklärungen gab es genug und ob der Kurs 10% Runter geht oder Rauf geht ist auch wurscht.. wichtig ist- dass der Seitwärtstrend in einen Aufwärtstrend übergeht..  

19.03.19 20:41

6486 Postings, 2837 Tage ixurtso ist es ;-)

Wollen wir nur hoffen,
dass bei der Führungsgröße Bitcoin
die 4000 USD nachhaltig überschritten wird...  

Daumen halten... wenns klappt, geht HIVE durch die Decke...

ansonsten...

rien ne va plus...  

heißt, wenns nicht hält...
sollte das HIVE-MM so langsam einen Plan B präsentieren...

Wäre aber selbst dann noch positiv gestimmt...
denn...immer dran denken...
HIVE ist noch ein junges Start-Up-Unternehmen und hat keine Schulden!

 

20.03.19 07:52

854 Postings, 482 Tage Maridl81Bitcoin

aktuell genau auf USD 4000,- ich drücke uns schon mal den Daumen- damit wir mal nachhaltig überschreiten :-)
Good luck

jetzt heißt es nur noch ab warten..... und wenig schreiben :-(  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
99 | 100 | 101 | 101   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bozkurt7, Der Banker, Kap Hoorn
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
12:52 Uhr
Deutschland weiter EU-Handelschampion
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000