finanzen.net

Blockchain Aktie, die man haben sollte?

Seite 1 von 79
neuester Beitrag: 21.09.18 16:16
eröffnet am: 12.10.17 17:08 von: Gadric Anzahl Beiträge: 1959
neuester Beitrag: 21.09.18 16:16 von: Kap Hoorn Leser gesamt: 222924
davon Heute: 312
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79   

12.10.17 17:08
3

1615 Postings, 4741 Tage GadricBlockchain Aktie, die man haben sollte?

Was meint ihr zu der Aktie? Ich habe die in einem Artikel gefunden, in dem es um 10 Aktien aus dem Bereich Blockchain ging.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79   
1933 Postings ausgeblendet.

12.09.18 09:31

19 Postings, 510 Tage homerun66Eintritt Institutioneller in den Kryptomarkt?

Vordergründig scheint das Ende der Kryptos gekommen zu sein. Im Hintergrund werden aber offensichtlich Strukturen geschaffen, die institutionelle Kunden fordern um in den Kryptomarkt einsteigen zu können. Stichwort: Nasdaq Analytical Hub und Crypto Custody Solutions (sichere Aufbewahrung / Verwaltung von Kryptos).
https://cryptoslate.com/...al-assets-is-crucial-to-the-crypto-market/
HR66
 

12.09.18 13:46

683 Postings, 302 Tage Maridl81Gekir

Stimmt- ETH fällt wie ein Stein, sogar noch stärker wie Bitcoin. Es ist möglich, dass Bitcoin noch mal seinTief erreicht, sollte sich danach aber fangen - hoffen wir alle mal, dass es dann wieder nach Norden geht und die anderen Kryptos mit reißt.  

12.09.18 15:13

506 Postings, 399 Tage GeKirweiß jemand von euch

wieso ETH soviel stärker crasht als der BTC, gibt es hierfür eine Erklärung?

Die Kryptos sollten sich allmählich mal wieder fangen...  

12.09.18 15:39

506 Postings, 399 Tage GeKirdanke dir

12.09.18 15:45
1

506 Postings, 399 Tage GeKirschon krass

der Abverkauf von ETH und jetzt stehen wir noch 20% tiefer als vor einer Woche...

wo ist eigentlich der Break-even von HIVE beim minen von ETH, ich glaube ein
User schrieb so 160 USD wenn ich mich recht erinnere, da sind wir jetzt fast schon.

Bin gespannt wie das hier weiter geht!  

12.09.18 22:39

1819 Postings, 2019 Tage 4GoldZur Zeit ist die gesamte Branche im

Abwärtstrend. Dafür hält sich die Aktie aber noch ziemlich gut. Heute mal kein Chart von mir - ixurt ;-)  

13.09.18 00:51

6194 Postings, 2657 Tage ixurtDafür hält sich HIVE aber noch ziemlich gut.

Der weltweit- tägliche Börsenumsatz liegt nach wie vor unterhalb von einem Prozent.
Ein Ausverkauf oder gar Panikverkäufe sähe aber anders aus.
Was für 'nen Grund könnte es geben?

Wie man unschwer erkennen kann, verselbständigt sich der Handel mit Kryptowährungen  und entkoppelt sich von den tatsächlich realen Anwendungen (siehe entsprechende Netzwerkhashraten).

Den Grund hierzu dürften wir im leider immer noch wirkenden Krypto- Bärenmarkt finden.
Soll heißen, mit Leerverkäufen oder Short wird mit riesigen Hebeln auf sinkende Kurse gesetzt, worauf hin es vermutlich in der ETH-Blockchain zusätzlich noch zu Panikverkäufen bei den ICO's gekommen ist. Notfalls wurde und wird durch Zusatzverkäufe, Spams oder Fake-News nachgeholfen (siehe Hinweise auf den letzten Seiten).

Obwohl HIVE ein erstklassiges Crypto-Mining und Blockchain- Infrastruktur-Unternehmen ist, ist es natürlich dennoch eng mit den Krypto-Preisen verbunden. Der Beitrag #933 von Nico gibt Zeugnis über bittere Buchungsverluste.

Wie 4Gold in #941 erwähnt, hält sich HIVE in der letzten Zeit aber nun dennoch erstaunlich gut. Offensichtlich findet eine gewisse Entkopplung zwischen dem dramatischen Ether- Preisverfall und dem HIVE-Kurs statt. Seit Juli korellieren die Preise von ETH und HIVE nicht mehr so eng miteinander wie zuvor.  

Obwohl ich langfristig bullisch eingestellt bin, frage ich mich angesichts der Abwärtsdynamik, ob das Ende der Fahnenstange endlich erreicht ist.
Ende des Monats beginnt Hive mit dem zusätzlichen Miningabbau von Bitcoin, Bitcoin Cash oder vielleicht auch Dash- das HIVE-MM hat sich sämtliche Optionen bishin zur Teilnahme resp. der Vermarktung von KI oder graphischen Rendering offengehalten.

Unabhängig von der Umsetzung resp. pot. Erweiterung  der Geschäftsphilosophie von HIVE, erfolgen in Kürze, jede Menge von Maßnahmen die die Kryptopreise wieder nach oben treiben könnten: z.B. dass anstehende ETH-Blockchain-Update,  Einführung von Bakkt, die pot. Genehmigung des VanEeck- Bitcoin ETF oder auch das Projekt der Citigroup mit seiner Entwicklung bzgl. einer Depot-Lösung, welche den Bitcoin ETF sogar überflüssig machen könnte.

Benjamin Graham, der Urvater der Value-Investoren meinte: "Auf kurze Sicht ist der Markt ein Stimmungsbarometer, aber langfristig gesehen ist der Markt eine Waage. Die Börse liegt häufig komplett schief, und ein wacher und mutiger Investor kann von den offenkundigen Irrtümern profitieren. Der intelligente Investor interessiert sich für große Wachstumswerte nicht erst dann wenn sie am beliebtesten sind - sondern zuvor schon, wenn es nicht so gut aussieht."
 

13.09.18 15:09

683 Postings, 302 Tage Maridl81EHT

Vielleicht haben wir bei ETH jetzt den Boden erreicht- warum sonst sollte es heute wieder 14% nach oben gehen? Sind wir die nächsten Tage mal gespannt.

 

14.09.18 00:43

6194 Postings, 2657 Tage ixurtETH-Kurs: Manipulationsvorwürfe gegenüber BitMEX

""" Bisher gab es dafür die generelle Marktlage, die Difficulty Bomb und selbstkritische Aussagen von Vitalik Buterin als mögliche Gründe.

Nun reiht sich BitMEX als Marktmanipulator in die Reihe der Verdächtigen.

Dabei handelt es sich nicht um den ersten Manipulationsvorwurf gegenüber der Kryptobörse.

Fest steht: Arthur Hayes, der CEO von BitMEX ist kein Anhänger von Ethereum. """

https://www.btc-echo.de/...-manipulationsvorwuerfe-gegenueber-bitmex/  

14.09.18 10:35

13 Postings, 344 Tage CAD229106277Handelskrieg, Bär ist los .... wenn

Seitdem 08.03.2018 schreibe ich täglich den Kurs von HIVE, BTC, ETH und ÈTHC auf. Mittlerweile habe ich auch auf 0,1% der HIVE Aktien aufgestockt, habe 12.000€ Minus und habe viel gelernt. Hatte auch Matheleistung in der Schule und bin Ingenieur und Zocker. Aber dieser Kurs und alle anderen Kurse lassen sich nicht errechnen. Trump hustet und angeblich hat Goldman Sachs was gesagt und noch ein Gerücht oder nicht. Wer weiß?
Als die Quartalsergebnisse kamen war der Umsatz bei ca. 22 Mio. € und jetzt ist der Umsatz mit der gleichen Anzahl ETH und ETHC mit aktuellen Kursen bei 12 Mio €. Der Kurs hätte auf 0,243€ abschmieren müssen und mit der Erholung ETH der letzten Tage hätte er sich wieder auf 0,299€ erholt. Aber der Kurs liegt bei 0,43€. Als der Hive Kurs das letzte Mal bei 0,41-0,43 war der ETH Kurs bei 382€. Also doppelt. Noch einmal doppelt.  
Ich weiß nur, wenn die ETH und BTC Kurse annähernd kommen, dann sprudelt es hier und das nicht zu wenig.    

14.09.18 16:48

81 Postings, 235 Tage WCS1langsam wird es knapp

denke immer noch beim richtigen Unternehmen investiert zu sein, aber diese Prügel auf den Kurs sind harter Tobak ... Ich bin überzeugt, die Technologie auf welcher das Geschäftsmodell aufbaut hat Zukunft und wird nicht mehr aus der Welt zu schaffen sein, dass ich aber so lange hier die Nerven behalten muss und tatsächlich bei minus 75% vom Invest ankomme, hätte ich nie gedacht. Jetzt ist es aber auch zu spät auszusteigen, da die restlichen 25% den Kohl auch nicht mehr fett machen! Dummerweise zweifele ich langsam an meiner Prognose von Anfang des Jahres für das Jahresende 2018. Aber wenn es 2018 nicht klappt, klappt es eben 2019 und die Rendite ist dann immer noch okay. Es freut mich hier auch immer wieder zu lesen, das unter 1% der Aktien überhaupt gehandelt werden. Somit scheint es ja noch ein paar Menschen und Institutionen zu geben, die an HIVE glauben. Nach meinem Kenntnisstand sind es deutlich mehr als 1% der Aktien die in Streubesitz sind. Um auch auf die Vergleiche mit der Internetblase 2001/2002 einzugehen. Ja war hart wenn man damals investiert war, wenn man jedoch die Nerven behalten hatte, konnte man exzellente Renditen erzielen. Für mich das schönste Beispiel Infineon Tiefstpreis in der Krise 0,35 Euro und heut zu Tage bei nur noch 20 Euro von in der Spitze 25 Euro. Sind zwar 16 Jahre aber dafür immer noch schlappe 6.000%!!! Wenn diese bei Hive vom jetzigen Niveau aus kommen, gehe ich in Rente (in 16 Jahren :-)))) - ich drück allen Investierten die Daumen und hoffe Sie haben die Nerven und die Zeit um durchzuhalten  

14.09.18 18:27

6194 Postings, 2657 Tage ixurtHi CAD...0,1%... dein Ernst oder Flieskommafehler?

0,1% ist schon ne Hausnummer...  Respekt sage ich da als Kleinanleger.
Denn 0,1% von über 3Mio. HIVE- Aktien entsprächen mehr als 300.000 Aktien...(!?)
Macht bei  dem momentanen Kurswert von ca. 0,45 Euro/Aktie, schlappe 135.000 Euro Gesamtwert.

Wenn Du mit dieser Gesamtsumme mit (nur) 12.000 im Minus bist, dürftest Du vermutlich erst vor kurzem (erheblich) aufgestockt haben.
Da wir uns im hochvolatilen Blockchainsektor befinden, finde ich deinen aktuellen 9%-Verlust vergleichsweise aber eher moderat, Glückwunsch!
Denn trotz meiner sukzessiv durchgeführten Nachkäufe bin ich (beispielsweise) noch immer mit ca. 60% in den Miesen. :-(

Übrigens, um den inneren Wert von HIVE zumindest annäherungsweise zu erfassen, greifen deine seit dem 8.3.18 durchgeführten täglichen Kursnotierungen von HIVE, BTC, ETH und ÈTHC erheblich zu kurz.

Mal unabhängig von den Grundstücks- und Anlagenwerten resp. proportionalen Betriebs- und Produktionskosten sind natürlich auch die jeweiligen Ausbaustufen von HIVE wesentlich (HIVE ist ein Start-Up-Unternehmen und baut seine Produktionsstätten gerade erst so nach und nach auf).

Proportional zu  den Ausbauphasen wachsen zudem die HIVE-eigenen Hash-Werte, die Du in Beziehung zu den jeweiligen Netzwert-Hashraten und Belohnungen setzen solltest.

Unabhängig vom inneren Wert wirkt natürlich die Börsenpsychologie! Die Masse der Anteilseigner hält bei einem täglichen Börsenumsatz von <1% ihre Aktien aber offensichtlich in festen Händen. Die übrigen Aktionäre bestimmen mit ihren An- und Verkäufen, erheblich beeinflusst durch die Shortseller resp. Leerverkäufer den momentan mikrig-temporären Aktienkurs.

Meine Phantasie als Langzeitinvestierter beflügelt die in Aussicht gestellten potentiellen Erweiterungen bzgl. Ausbau und Geschäftserweiterungen ebenso
wie die von uns erhofften Kryptopreissteigerungen.
Wie ich deinem letzten Satz entnehme stimmen wir ja diesbezüglich überein.
Sei willkommen CAD... ...!  

14.09.18 18:33

6194 Postings, 2657 Tage ixurtWCS1, sehe ich ähnlich!

15.09.18 02:16

6194 Postings, 2657 Tage ixurtBank of America u.Merrill Lynch setzen auf Bitcoin

so langsam wirds richtig interessant:

" Die Wall Street will mit der  Bank of America und Merrill Lynch offiziell in die Kryptoindustrie einsteigen. ... ...
Goldman Sachs, Citigroup und Morgan Stanley entwickeln ebenfalls Bitcoin-Produkte".
... ...
https://bitcoinexchangeguide.com/...goldman-sachs-and-morgan-stanley/  

15.09.18 12:10

13 Postings, 344 Tage CAD229106277Mist habe eine 0 vergessen

Also 0,01% natürlich. Also 40.000  

15.09.18 12:24

13 Postings, 344 Tage CAD229106277Aktien Optionen

Am Ende habe ich mich von den Aktienoptionen in Höhe 3,45 CAD für die ersten Investoren für 10/2018 blenden lassen. Für mich bleibt dies auch das Ziel. Trotz vieler Leerverkäufe bleibst beim Minus, obwohl ich gerade bei 0,595 mit Minus Teile verkauft und nun bei 0,424 wieder zurück gekauft habe. Die ersten Aktien hatte ich für 1,17€ gekauft und dann bei 3,21€ nachgelegt. Das habe ich nie wieder reinholen können. Aber bleibt bei entweder den VW Golf verlieren oder das dicke Schiff gewinnen. Diese politischen Stimmungen stören erheblich.  

16.09.18 20:47

6194 Postings, 2657 Tage ixurtNette ETH-Prognosen für 2018

""" Laut einer Beratungsfirma, der deVere Group, wird der Wert von Ethereum bis Ende 2018 bei etwa 2500 US-Dollar liegen.  ... ...

Laut Roger Ver wird Ethereum Bitcoin hinsichtlich der Marktkapitalisierung überholen. ... ...

Laut dem Mitbegründer von Reddit wird Ethereum bis Ende dieses Jahres auf rund 1500 Dollar steigen.

Laut dem CEO von Polychain Capital, Carlson-Wee, wird Ethereum an Bitcoin vorbeigehen. .....

Laut dem Mitgründer von Ethereum, Steven Nerayoff, wird die Marktkapitalisierung von Ethereum auf 110 Milliarden Dollar steigen. ...... ...


https://theoofy.com/13384/...-go-up-eth-price-news-today-sun-sept-16/

 

17.09.18 09:55

311 Postings, 283 Tage Chris T IanGeduld ist eine Tugend

Immer geduldig bleiben...

Es bleibt dabei, wir befinden uns so langsam am Ende der Early Adopter Phase. Die technologische Infrastruktur wird aufgebaut, sowohl hardwareseitig mit den ganzen Minern und Datenzentren, also auch softwareseitig mit entsprechenden Weiterentwicklungen.

Ich möchte daher hier auch nochmal den Blick auf den Ethereum Hardfork im Oktober lenken. Es wird sich was tun!

Ja - die Preise sind ziemlich schlecht aktuell, vermutlich niemand hätte mit so einem "Verfall" gerechnet. Aber eben dieser Verfall von totaler Euphorie hin zu starker Depression ist typisch bei den Kryptos und historisch schon öfters vorgekommen.

Also nur Mut und Geduld - wir sitzen hier alle am richtigen Pferd.


#

Wen das Thema geopolitisch interessiert - immer mehr starten kommen in die Hyperinflation. Jetzt ist nach Venezuela und Türkei wohl Argentinieren dran. Iran ebenfalls hat außergewöhnlich hohe Bitcoinkurse.
Diese sind nur lokal, weil die Börsen sich national abschotten (müssen). Aber sie zeigen, dass Länder bzw. Teile der Bevölkerung mit ihrem Vermögen in digitale Währungen bzw. auf die Blockchain flüchten. Und genau diese Entwicklung wird sich fortsetzen und intensivieren.

Wenn das Gesamtvermögen aktuell auf der Welt ind US $ beziffert würde, und vollständig in die noch zugänglichen Bitcoin (wenn alles geschürft ist) gehen würden, ~17.000.000 BTC. Dann hat 1 BTC einen Wert von ca. 100.000.000 $ und eben 1 Satoshi einen Wert von 1$.  Ich glaube nicht, dass es so extrem werden wird. Aber ich finde dieses Beispiel zeigt, wie viel Potential noch in Kryptowährungen liegt. Insbesondere dann, sollten Wirtschaft und Staaten schwächeln bzw. ins straucheln kommen.

Überall auf der Welt sieht man sich mit Vertrauensverlust konfrontiert. Und die aktuelle plausibelste Lösung für ein System mit Vertrauen, wo das Vertrauen im System und nicht in Personen liegt, sind halt dezentrale Blockchains.


Nicht entmutigen lassen - man muss erst leiden bevor man die Ernte einfährt.  

17.09.18 11:23

3904 Postings, 1276 Tage bozkurt7Ende des Booms ?

ICOs verzeichnen einen dramatischen Investitionsrückgang. Im Vergleich zum Januar 2018 nahm das Investitionsvolumen im vergangenen Monat um fast 90 Prozent ab.
 

17.09.18 12:19

311 Postings, 283 Tage Chris T Ian@bozkurt

Was möchtest du uns mit einem Copy & Paste Post sagen?

Was findest du bemerkenswert daran, außer der reißerischen Überschrift?


Aus dem Text:

"Ein weiterer Grund ist der Crash am Kryptomarkt: Die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen sank seit Januar 2018 von 831 Milliarden US-Dollar auf rund 200 Milliarden US-Dollar, was einer Abnahme von knapp 76 Prozent entspricht (Stand: 14.09.2018, 13:42 Uhr, CoinMarketCap)."


Im Text geht es um einen Rückgang des Investitionsvolumens von ca. 90%.  Nach Adam Riese bildet sich Volumen durch Menge * Preis. Legt man dagegen den Preisrückgang von Ethereum von 80% (als Hauptwährung bei ICOs), so stellt man fest:

Der Mengenrückgang bei eingesammelten ETH durch ICOs liegt bei ca. 25-30%.

Dies kann daran liegen, dass die Anzahl der ICOs im Zeitraum rückläufig war oder auch daran dass die Stimmungslage nicht mehr so gut war. 25% Rückgang sind aber doch gar nicht mehr so dramatisch, wie 90%....



 

17.09.18 16:48

1 Posting, 406 Tage LS85_Hive

Hi zusammen,

@CAD: Habe schon gedacht...:-). Ich bin ähnlich investiert wie du. Wollte dir eigentlich schon zu deiner Millionen in den nächsten 2 Jahren gratulieren...

Spaß beiseite, ich will hier nichts schön reden. Die Kurse von Ether und Hive sind extrem mies. Da ich allerdings hoch investiert bin und an Hive glaube, werde ich hier trotzdem ein paar Hoffnungsschimmer aufzeigen.

Mining Marge: Nach meiner Rechnung aus den letzten Q-Zahlen ist Hive bei einem Ether-Kurs von 220 USD und einer Hashrate von 250 Ths bei 0 USD Marge. Das bedeutet, dass Hive momentan teilweise drauflegt. Allzu lange sollte der Ether-Kurs somit nicht unter 300 USD bleiben. Ich hoffe allerdings, dass im Betreibervertrag mit Genesis eine dynamische Komponente integriert ist, sodass bei fallenden Etherpreisen, die Betriebskosten zumindest auch leicht fallen. Das werden wir aber erst nach den nächsten Q-Zahlen sehen. Ich denke, dass ab Oktober mit der Hardfork die 300 USD zurückerobert werden sollten.

Wenn man auf Google nach ETH-Asics sucht, dann wir man fündig. ETH wird über kurz oder lang vermutlich von Asics dominiert, was nicht gut für Hive ist, da diese auf GPUs gesetzt haben. Vielleicht wird die Hardfork in 9 Monaten die Asics ausschließen oder zumindest deren Vorteile dämpfen.

Zum Glück geht Ende diesen Monats Bitcoin-Mining an den Start. Dies sollte auf jeden Fall profitabel sein. Da ich selbst bei Genesis Bitcoins mine, weiß ich, dass hier noch deutlich Marge vorhanden ist.

Ich denke mittlerweile, dass wir erst in 2019 glücklich werden. Der Bärenmarkt zieht sich hin und könnte noch eine Weile dauern. Aus meiner Sicht sollte sich das Warten aber lohnen.





 

18.09.18 01:16

6194 Postings, 2657 Tage ixurtLS85

Die Kurse von Ether und Hive sind in der Tat extrem mies.
Deine Einschätzung in Ehren...
jedoch kann ich deine Margenberechnung leider noch immer nicht nachvollziehen?

Versuch mal anhand von einem Beispiel meine Einschätzung rüber zu bringen:
Wohlwissend das HIVE neben Ether auch Ethercash produziert, vernachlässige ich dies aus Vereinfachungsgründen. Näherungsweise dürfte meine folgende Kostenermittlung dennoch greifen.

Lt. dem letzten GB erwirtschaftete HIVE im Quartal ein Einkommen von 10.660.664 USD, mit einer Bruttogewinnspanne von 6.441.181 USD ( entspricht ungefähr 60%).
Am Stichtag (30. Juni) betrug der Etherpreis ca. 444 USD, die mittlere ETH-Netzwerkhashrate ca. 280 TH/s.

Wie erwähnt betrug die im Berichtszeitraum ermittelte Bruttomarge ca. 60%.
Bezogen auf einen Etherpreis von 444 USD erwirtschaftete HIVE im Berichtszeitraum somit einen Bruttogewinn von ca. 268 USD pro Ethercoin.
Ergo... kostete HIVE die Produktion von einem Ethercoin = 444 USD - 268 USD = ca. 167 USD.  

Das bedeutet, dass Hive zwar Gefahr läuft draufzulegen,
aber nach Adam Riese dennoch einer der wenigen Miner sein dürfte die ebentrotz der miesen Kryptopreise (noch?) keine Verluste fahren.
Und dass ist enorm wichtig.
Denn aufgrund der zur Zeit schlechten Gewinnsituation fiel im letzten Monat die  ETH- Netzwerk- Hashrate um 20%.

Extrem positiv für HIVE, denn HIVE ist zwecks Aufbau seines ETH-Blockchainnetzes natürlich an eine möglichst große Akkumulierung der Ethercoins interessiert.
Das starke Absenken der Hashrate erhöht die Wettbewerbsfähigkeit von HIVE, welche ja in Konkurrenz zu den anderen Etherminer steht.
Soll heißen, wenn die Hashrate sinkt, bedeutet dies, dass die Ether-Mining-Belohnungen auf weniger Teilnehmern aufgeteilt werden.
Waren es in Q1.19 noch ca. 210 Ether die HIVE produzierte, so dürfte die Tagesproduktion lt. meiner Näherungsberechnung nunmehr ca. 250 Ethercoins betragen.

Durch den Hardfork wird die Ether-Belohnung allerdings von drei auf zwei Ether fallen. Ob die Difficulty auch nochmal runtergeschraubt wird bleibt abzuwarten.

Vor den ETH-Asics ist mir erstmal noch nicht bange. Denn die können auch erst nach dem Hardfork in die Feinjustierung und danach erst in Produktion gehen. Bis dahin dürften noch ein paar Monate ins Land gehen.
Deren zeitliche Einsatzmöglichkeit dürfte zudem sehr begrenzt sein, weil die nächste Hardfork bald schon anstehen und die ETH-Asics auf den Schrotthaufen verbannen dürfte.

Ob uns das Bitcoin-Mining allerdings rausreißt bleibt abzuwarten. Denn anders als im Etherium-Netz ist die BTC-Hashrate ggü. der ursprünglichen MM- Einschätzung enorm angestiegen. Allzugroße Umsatzsteigerungen erwarte ich momentan durch das zusätzliche BTC-Mining nicht.

Es sieht also vorerst weiterhin nicht allzugut aus. Nicht nur HIVE sondern die gesamte Blockchainbranche befindet sich aktuell in der Krise, was man auch an den Aktienkursentwicklungen der Peers von Hut8, Global Blockchain, Bitcoin-Group ind wie sie alle heißen erkennen kann. Deren Bewertungen sind ähnlich katastrophal und depressiv wie der HIVE-Kurs. Es sieht allerdings danach aus, dass die Kryptopreise ihren Tiefpunkt gesehen haben. Die zur Zeit vorherrschende depressiven Stimmung im Blockchainmarkt trägt dazu bei, dass alles nur noch schlecht gewertet wird.  

Grundsätzlich ist der Blockchainmarkt aber ein Wachstumsmarkt, was an der wahnwitzigen Steigerungsrate der Bitcoin-Netzwerkhashrate abgelesen werden kann. Für ein Langzeit-Investment meines Erachtens ein nach wie vor sehr interessant. Allerdings steigt und fällt der Kurs mit den Kryptopreisen oder aber auch mit einer Erweiterung der HIVEchen Geschäftsphilosophie. Wir werden sehen.

Mit der Hardfork im Oktober und Bakkt Anfang November sollte der Bärenmarkt aber endlich sein Ende finden.
 

21.09.18 15:24

506 Postings, 399 Tage GeKirWarum ist es

so ruhig hier seit 2 Tagen?

Frust oder warten auf den Aufbruch.
Eigentlich sollte sich der Kurs etwas besser darstellen, ETH hat sich ja auch
wieder stabilisiert.

Wann kommen wieder neue zahlen?  

21.09.18 16:16

1698 Postings, 824 Tage Kap HoornWenn du dich ECHT dafür interessierst ...

... müsstest du wissen, wann die nächsten Zahlen kommen !
;-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Amazon906866
EVOTEC AG566480
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99