Aixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Seite 1 von 2114
neuester Beitrag: 20.10.21 09:51
eröffnet am: 18.08.09 15:23 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 52827
neuester Beitrag: 20.10.21 09:51 von: uno21 Leser gesamt: 9797092
davon Heute: 748
bewertet mit 88 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2112 | 2113 | 2114 | 2114   

18.08.09 15:23
88

103790 Postings, 7891 Tage KatjuschaAixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Ist ja langsam krank, was da abläuft.

Okay, Aixtron profitiert stark vom durchschrittenen Tief bei LED-Nachfrage. Gut, ich hab es begriffen.

Aber

KUV09 von 4,0
KBV09 von 5,5
KGV09 von 50

Würde mich mal interessieren, welche Wachstumsraten die Banken für 2010 und 2011 unterstellen.

ariva.de
-----------
Ioannis Amanatidis rückblickend auf sein Comeback nach Blinddarm-OP: "Mein erstes Spiel war dann mit Fürth gegen den SV Babelsberg. Und Babelsberg kam mir so stark vor wie Barcelona."
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2112 | 2113 | 2114 | 2114   
52801 Postings ausgeblendet.

12.10.21 11:02

38 Postings, 1374 Tage Monetas... und die Hoffnung stirbt zuletzt....

https://www.onvista.de/news/aixtron-genug-konsolidiert-488158017

Wäre schön wenn das so langsam aber sicher eintrifft und die Zahlen am 04.11. dann den nötigen Schub liefern....

 

14.10.21 17:29
1

396 Postings, 1423 Tage AlexandrowMein Einschätzung

bis Jahresende bleibt unverändert bei 28/29 ?.  

14.10.21 19:34
1

3302 Postings, 1372 Tage Der ParetoMeine Einschätzung

ebenfalls bei + 29

... die PVATepla Dynamik wird hier noch greifen ... mir einem bisschen
Push vom "Aktionär"  

17.10.21 13:40
2

186 Postings, 2207 Tage Cid3rsanan investiert 1,2mrd $

in mini / micro led produktion

https://ledinside.com/node/32341

"Regarding production capacity, the Hubei project aims to construct a research, development and production base of three major products series, namely GaN Mini/Micro LED chips, GaAs Mini/Micro LED chips and 4K display packages. After the base is put into production, San?an will have extra annual production capacity of 1.61 million GaN chips, 750,000 GaAs chips (four inch equiv.) and packages for 84,000 4K displays."

denk für die microleds is aix der favorit bei den tools und GaN , GaAs ebenso stärker vertreten...  denk hier stehen aixtrons chancen recht gut einen teil des auftrags zu ergattern.... auch wen sanan bei mir noch nen faden beigeschmack hinterlässt nach der order storno und dem übernahmeversuch...

naja sanan is trotzdem in der kundenliste und das ist ein großes invest projekt daher denk ich mal relevante news...  

18.10.21 11:04

36558 Postings, 7776 Tage RobinUnterstützungen

Bei Euro 20,42 und dann Euro 19,66  

18.10.21 11:57

3302 Postings, 1372 Tage Der Paretoohne news? merkwürdig

... oder kommt da noch was ?!  

18.10.21 12:08
1

3302 Postings, 1372 Tage Der ParetoLieferkette ...

nicht das die uns jetzt mit der Lieferkette kommen ...  

18.10.21 12:29
2

5044 Postings, 3031 Tage dlg.Pareto

Auf guidants steht, dass Oddo Aixtron runtergestuft hat - das dürfte wohl der Grund für den heutigen Kursrutsch sein.  

18.10.21 12:47
1

3302 Postings, 1372 Tage Der Paretodlg / Danke

... habe es gerade gelesen.

Süss Micro kommt da ja auch nicht gut weg.

----------------
Die Deutsche Bank sieht für AIX einen Umsatzrückgang für Q3 + Q4.

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=156824

 

18.10.21 13:34

13 Postings, 652 Tage bestfuture@dlg, @joss

Hallo dlg,

ich zitiere: "Ich sehe hier ca. eine Verdopplung des Kurses im letzten Jahr und ca. 50% Kursplus in diesem Jahr ? zudem wurde die IR von Aixtron schon einige male ausgezeichnet für gute Kommunikation, ..."  (52798)

"SUUUUUUPER!"(52799)
Joss

Dlg ich schätze Ihre Beiträge, aber man kann kann sich alles schönrechnen und positiv formulieren.
Die Realität sieht leider anders aus, der Kurs aktuell 21,14 @ (-6%!)
Und gute Kommunikation von Seiten Aixtron, na ja!

Viele Grüße
bestfuture  

18.10.21 14:06

61 Postings, 625 Tage LongoliUnglaublich

Eine Analystenstudie hat am Montag die Aktien von Ausrüstern der Halbleiterindustrie merklich bewegt. Die Papiere des Spezialanlagenbauers Aixtron sackten zuletzt um 5,29 Prozent ab auf 21,31 Euro und waren damit schwächster Wert im MDax . Die Titel von Süss Microtec büßten 2,88 Prozent auf 21,95 Euro ein. Dagegen stiegen die Anteilsscheine von Elmos Semiconductor um 0,71 Prozent auf 42,40 Euro.

18.10.2021 - 11:55 Uhr Kommentieren  

Jetzt teilen

dpa

Die Investmentbank Oddo BHF sieht der anstehenden Quartalsberichtssaison der deutschen Halbleiterbranche mit Zuversicht entgegen. Die Nachfrage sei hoch, das Angebot knapp und die Preise entsprechend hoch, schrieb Analyst Stephane Houri. Die Aixtron-Aktie stufte er jedoch von "Outperform" auf "Neutral" ab, da er bei dem Unternehmen im kommenden Jahr nur noch begrenztes Wachstum sieht.

Soso....verstehe....hört sich noch ganz anderst an als noch im juni da haben sie das kursziel auf
28? angehoben und jetzt?
 

18.10.21 14:28
3

798 Postings, 4076 Tage josselin.beaumont@longoli

So ist das!

Was so ein ANALyst von Oddo BHF gestern, heute od. morgen für einen Schwachsinn absondert, interessiert mich nicht ein bisschen. Diese Würfeltruppe handelt doch einzig und allein aus Eigeninteresse. Die wollen einfach nur billiger rein, daher dieses völlig unzureichend und an Fakten fehlende Statement von diesem ANALysten. 

Das dieses doch jeder Grundlage entbehrt, kann man doch schon daran erkennen, dass seitens Oddo BHF noch vor ein paar Monaten EUR 32,00 ausgerufen wurde und jetzt überraschend auf Hold abgestuft wird. Völliger Schwachsinn!

Ich jedenfalls bleibe weiterhin investiert und veräußere nicht einen share. Denn ich partizipiere an einem schuldenfreien Unternehmen, welches zudem hervorragend aufgestellt ist und deren Auftragsbücher prall gefüllt sind. Da geht mir das sinnfreie Statement von diesem Heini doch zehn Meter am Allerwertesten vorbei.....

So einfach ist das!

Joss




 

18.10.21 14:34
1

38 Postings, 1374 Tage MonetasAnal...ysten

Longoli, Du nimmst mir die Worte sozusagen aus dem Mund denn ich wollte gerade einen beinah gleichlautenden Kommentar posten.
Da sieht man doch mal wieder was das Geschwafel dieser sogenannten Analysten in Wahrheit wert ist - Nichts. Schlimmer ist nur noch, dass sich viele Anleger von dem Gesabber beeindrucken lassen denn anders ist dieser massive Kursrutsch nicht zu erklären. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Weil die Akte in jüngster Vergangenheit hervorragend gelaufen ist sieht der gnädige Herr in der Zukunft nur noch begrenztes Potential mit den entsprechenden Auswirkungen. Ist es also besser wenn's schlecht läuft, habe ich doch mehr Potential für die Zukunft. Was ist das für eine Logik?  

18.10.21 14:58
4

5044 Postings, 3031 Tage dlg.Aixtron

@bestfuture, ich habe hier nichts schöngeredet - aber einem übermäßig pessimistischen Posting über dümpelnde Kurse meine Sichtweise hinzugefügt. Und wenn eine Aktie sich in kurzer Zeit verdoppelt hat, fällt es mir schwer, das mit einem underperformer & Rumdümpler in Verbindung zu bringen. Bei Bayer kannst Du das gerne schreiben, hier finde ich es nicht passend.

Dass eine Aktie am Tag eines Downgrades (gerade nach einer guten Kursperformance) einen auf den Deckel bekommt, ist nichts Außergewöhnliches und normal an der Börse.

Zum Thema gute IR kam jüngst das Folgende: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...-relations/?newsID=1478973


@Joss, nimm mir das bitte nich übel, aber das war nicht das beste Posting von Dir. Ich kann die Emotionen an einem -7% Tag verstehen, aber dennoch sollte man sich ein wenig Objektivität bewahren. Das gilt auch für Monetas.

Seit über 20 Jahren lese ich bei wirklich fast JEDEM Downgrade den gleichen Mickey Mouse Kram. Das sind ?ANALysten?, die keine Ahnung haben, nur aus Eigeninteresse handeln, billig rein wollen und oftmals wird unterstellt, dass die gekauft sind. Hey, Downgrades gehören nun einmal zur Börse dazu. Als deren Upgrade kam, wurden die hier im Forum als gute Analysten gefeiert, bei einem Downgrade werden die beleidigt. Das passt nicht.

Welches Eigeninteresse sollte denn eine ODDO haben, bei Aixtron auf Halten zu gehen (ist ja noch nicht mal eine Verkaufempfehlung). Und dass ein Analyst seine Meinung ändert, ist auch nichts Außergewöhnliches - das mache ich auch oft bei meinen Investments. Nur weil die mal ein 28er Kursziel draufgeschrieben haben, heißt das ja nicht, dass die bis ans Lebensende auf Buy bleiben müssen bis die 28 Euro erreicht sind.

Und bevor man seinen Emotionen freien Lauf lässt, sollte man zumindest mal eine Sekunde drüber nachdenken, ob der Analyst evtl. einen validen Punkt hat. Die Einstellung, dass jedes Downgrade nur Eigeninteresse widerspiegelt, wird im Laufe der Zeit teuer. Also falls der AE in den nächsten Quartalen auf den 110er Level zurückgeht und Aixtron in diesem Jahr bereits 440 Mio Euro Umsatz erreicht, dann wird in der Tat das 2022er Umsatzwachstum nicht so berauschend sein. Ist dann eine Bewertung von 6x Umsatz gerechtfertigt?

Also mE muss man daran glauben, dass der AE in den nächsten Quartalen wieder ansteigt, um weiter steigende Kurse zu rechtfertigen. Du glaubst daran, Joss, ich tue es und der DB Analyst tut es auch. Der Oddo Analyst scheint das nicht zu glauben und kann daher seinen Kunden die Aktie aktuell nicht mehr aktiv zum Kauf empfehlen. ?So what? wie der Franzos sagen würde - das ist Börse! Und mE kein Grund, jedes mal die ganz große Keule rauszuholen, selbst wenn solche Tage wie heute weh tun.

Vorschlag: lass uns in genau einem Jahr mal schauen, was passiert ist und wie gut der Downgrade von ODDO heute war. Und dann werden wir hoffentlich beide feststellen, dass es kein guter Downgrade war - und dann können wir gerne gemeinsam darüber lästern :-)  

18.10.21 18:08

1398 Postings, 5400 Tage rosskata@dlg: Kompliment! Wie üblich sehr guter Post

18.10.21 18:18
3

3302 Postings, 1372 Tage Der ParetoAnalysten ... ich bin da sehr einfach gestrickt:

sind sie pro meiner Aktie: "Hurra, was für eine fundierte erstklassige Analyse"

Sind sie contra: "Was für Nichtskönner, macht erst einmal eure Hausaufgaben - ihr bezahlten Schreiber"

und was mein Bankberater empfiehlt kaufe ich schon mal gar nicht.    

 

18.10.21 19:55
1

798 Postings, 4076 Tage josselin.beaumontDas kann ja alles sein....

aber grundsätzlich glaube ich den ANALysten nicht ein Wort; weder positiv noch negativ.

Und wenn ich mich wiederhole: Erst EUR 32,00 ausrufen und dann downgrade? Wenn da kein Eigeninterese dahinter steht....

Für mich bezahlte Schreiberlinge - egal in welche Richtung. Da bleibe ich bei meiner Meinung! Allerdings dürfen andere Autoren natürlich anderer Meinung sein. Nur ändert dieses meine pers. Einstellung keineswegs: So sehe ich das jedenfalls.

 

19.10.21 07:27

5044 Postings, 3031 Tage dlg.Joss

Alles gut - das ist ja Dein gutes Recht, dass Du denen grundsätzlich kein Wort glaubst, das kann jeder halten wie er will. Gleichzeitig muss man die aber mE auch nicht immer pauschal beleidigen, nur weil man eine andere Einschätzung zur Aktie hat.

Zudem verstehe ich weiterhin nicht, welchen Eigennutzen Du unterstellst. Was soll denen das jetzt bringen? Im Gegenteil: mit dem Downgrade gestern haben die doch ihren eigenen Kunden, die vllt aufgrund der bisher Buy-Empfehlung die Aktie gekauft hatten, (per Stand jetzt) einen Bärendienst erwiesen, weil die einen Kursverlust zu verzeichnen hatten. Da muss also schon Überzeugung dahinter stecken. Prinzipiell: Oddo wird von seinen Kunden für das Research bezahlt - wenn die jedes mal ihre Kunden nur mit schlechten Empfehlungen ?beglücken?, wandern die Kunden ab. Und wenn die alle bezahlt sind und nur Eigentinteresse im Kopf hätten, warum bewegen sich dann die Kurse so stark bei solchen Reports? 8% Rückgang bei einem 2,5 Mrd. Euro MK-Unternehmen ist schon ein Wort - wenn klar wäre, dass das alles nur auf Eigennutz basiert, würde wohl kein professioneller Marktteilnehmer daraufhin handeln.

Generell auf Aixtron bezogen: m.E. waren die letzten beiden Jahre ca. 80% der Analysten auf ?Buy? und die Aktie hatte sich zwischenzeitlich verdreifacht. Also mit einem Helicopter View kann man mMn schon sagen, dass die Analysten hier einen guten Job gemacht haben.

Übrigens, hier gibt es mehr Hintergrund zu dem Downgrade: https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...ecksetzer-20239194.html

Für 2023 sind wohl Oddo und DB gleich optimistisch. Oddo ist nur skeptisch für das Jahr 2022 - ist daher vllt nur eine Timing-Frage bei der die DB das ?aussitzt?, während Oddo sich sagt, dass man nicht auf Buy sein soll wenn wir ein Jahr mit reduziertem Wachstum haben. Das erklärt evtl auch, warum die trotzdem noch mit einem hohen Kursziel von 28 Euro agieren. Das ist übrigens der einzige Punkt in dem Downgrade, der auf mich etwas komisch wirkt: mit knapp 25% Upside zum Kursziel würden viele Analysten weiterhin ein ?Buy? begründen können.

So, jetzt beruhigen wir uns alle und freuen/hoffen darauf, dass Aixtron uns Anfang November schon zeigt, dass man besser nicht hätte runterstufen sollen.

 

19.10.21 10:19
1

188 Postings, 3945 Tage k.A.ich glaube..

.. ehrlich gesagt nicht, dass der Abverkauf seit gestern allein der Abstufung zu verdanken ist. Ich meine, wen interessiert Oddo? Die Analysen der Bude fallen im Vergleich zu grösseren und bekannteren Banken meist eher weniger ins Gewicht. 2-3% Minus aufgrund einer Abstufung von Oddo vllt.. aber dann ist auch Feierabend.
Die Anschlussverkäufe heute passen da auch nicht unbedingt ins Bild. Sehr oft ist am Folgetag dann eine gewisse Gegenreaktion zu sehen. Die scheint derzeit zunächst mal auszubleiben (schaun wir mal was der Tag noch bringt).
Bleibt für mich die Frage nach dem warum? Einerseits befindet sich die Aktie sowieso in einer Korrektur. Diesbzgl. ist es natürlich interessant, ob die 200 Tage Linie knapp unter 20 Euro stützen wird?

Wie sieht es eurer Meinung nach mit Lieferkettenschwierigkeiten aus? Ich fürchte, dass die Problematik auch vor AIX nicht halt machen wird. Bsp. LPKF Laser hat es im Grunde vorgemacht, wobei die Aktie die Gewinnwarnung gut verdaut hat.. vermutlich weil "nur" Verschiebungen dahinter steckten.  

19.10.21 11:44
3

2189 Postings, 1864 Tage 2much4u...

Es ist total unlogisch, was derzeit mit dem Aixtron-Aktienkurs passiert.

Ende Juli, als Aixtron sowohl Ausblick als auch Gewinnerwartung angehoben hat, war der Aktienkurs höher als jetzt. Und dann kommen diese Drecks-Analysten und prügeln gestern auf Aixtron ein. Hätte Aixtron die Erwartungen angehoben, wenn sie so schlecht dastehen würden?

Der Aktienkurs von Aixtron würde schon längst auf 30 Euro gehören und tatsächlich dümpeln wir bei 20 Euro herum und sind sogar tiefer als vor der Sensations-News von Ende Juli. Das zeigt, dass die Aktienkultur in Deutschland nicht funktioniert. Leider.  

19.10.21 12:46
1

188 Postings, 3945 Tage k.A.nun..

.. ich glaube nicht, dass du die nicht funktionierende Aktienkultur in Deutschland als Grund heranziehen kannst. Allein weil die Aktie weltweit gehandelt werden kann, trifft die Einschätzung schon nicht zu.

Ansonsten wird an den Börse nun mal die Zukunft gehandelt. Ich gehe davon aus, dass zum Zeitpunkt der Prognoseanhebung schon einiges vorweg genommen wurde und ein gewisser Teil der neuen Einschätzung somit schon im Kurs eingepreist gewesen ist.
Die Gretchenfrage ist doch nun mehr, wie die Aussichten von AIX in naher und ferner Zukunft aussehen. Mögliche Risiken wären aus meiner Sicht z.B. Lieferkettenprobleme oder gibt es vielleicht sogar in der Auftragslage ein gewisses Loch, nach dem starken Anstieg zuvor? Es wäre doch auch möglich, dass der Markt (AIX Kundenseitig) kurzfristig gesättigt bzw. übersättigt ist?  

19.10.21 13:40
1

5044 Postings, 3031 Tage dlg.Aixtron

Aixtron wurde nun schon mehrere male auf die supply chain Risiken angesprochen (siehe Transcript vom letzten CC) und hat immer wieder bestätigt, dass man sich frühzeitig um das Thema gekümmert hat und man genügend Komponenten zur Verfügung hat (zumindest für den 2021er Umsatz wenn ich das richtig in Erinnerung habe). Bei diesem Thema bin ich relativ relaxed.

Die relativ sinnbefreiten Emotionen zum Thema Analysten und Aktienkultur kommentiere ich mal nicht weiter - habe ich oft genug getan. So zu tun als würden in anderen Ländern die Aktien nicht fallen, ist schon recht witzig.

Bei den ?fairen? 30 Euro im Kurs wäre Aixtron mit dem 8-fachen des diesjährigen Umsatzes bewertet. Ich will gar nicht die Diskussion anfangen, ob das fair ist oder nicht. Zumindest sollte man sich aber bewusst sein, dass in solchen Sphären selbst bei minimalen Anlässen auch mal Luft abgelassen werden kann (zB Downgrade von Buy auf Hold). Das bedeutet nicht gleich, dass die Aktienkultur in den Herkunftsländern dieser Unternehmen am Ende ist. Nur mal ein Beispiel: eine Cree, die im super-spannenden Bereich SiC unterwegs ist, ist auch nachrichtenlos einfach mal so von 120 auf unter 80 USD gefallen. Ist die Aktienkultur in den US jetzt auch am Ende?
 

19.10.21 22:24

1398 Postings, 5400 Tage rosskata@2much4u: nach welcher Logik soll Aix bei 30 EUR

stehen?
In den Jahren 2010 und 2011 war der Kurs zw. 20 und 34 EUR bei Umsatz zw. 600+ und knapp 800 Mio.
Ist die Aktie jetzt zu teuer, oder war damals die Aktie zu güngstig bzgl. KUV?
Was ich sagen will: Aussagen zu einem Aktienkurs wie "sollte" / "müsste" sind  m.E.  völlig irrelevant.
Dabei sind viele weitere weitaus wichtigere Faktoren als KUV für einen Kurs maßgebend.

Ich will hier nichg stecheln sondern nur darfauf hinweisen, dass solche Ausagen sind eher Wunschgedanken ;)  

20.10.21 09:03

3302 Postings, 1372 Tage Der ParetoASML ... Probleme in der Lieferkette

könnte auch ein Grund Kursrutsch sein.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...on-aktie--20239312.html

... steigende Transportkosten / Frachtraten dürften ebenfalls zunehmend zum Problem werden  

20.10.21 09:51

558 Postings, 1045 Tage uno21sticheln...wenn schon

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2112 | 2113 | 2114 | 2114   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln