finanzen.net

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3738
neuester Beitrag: 07.04.20 22:30
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 93447
neuester Beitrag: 07.04.20 22:30 von: johe7 Leser gesamt: 14653546
davon Heute: 6958
bewertet mit 165 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3736 | 3737 | 3738 | 3738   

23.06.11 21:37
165

24579 Postings, 6911 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3736 | 3737 | 3738 | 3738   
93421 Postings ausgeblendet.

07.04.20 17:38
1

7898 Postings, 2339 Tage Zakatemus@fuchs

Genau das wäre es - Bitcoin jetzt an Gold, Ether an Silber binden.
In dem Falle müssten die Menschen heute nicht verzweifelt vor geschlossenen EM-Läden stehen in der Hoffnung, ihr Fiatgeld noch irgendwie in echten Wert zu tauschen bevor der Fiatgeldschwindel wieder einmal auffliegt.
Sie hätten dann viel mehr Vertrauen in Kryptos und die Kurse würden jetzt kontinuierlich hochziehen  

07.04.20 17:41
1

7898 Postings, 2339 Tage Zakatemus@10MioEuro

Da sehe ich für viele ein Problem:
In einer Wohnung voller Klopapier ist kein Platz mehr für kistenweise Wodka oder Whisky...  

07.04.20 17:46

7898 Postings, 2339 Tage Zakatemus@junky

Für Geld oder diverse Vergünstigungen konnte man schon immer skrupellose Berufskollegen kaufen, die dann beliebige Dissidenten "widerlegen".
Aber das wirst du niemals verstehen.  

07.04.20 17:53
1

5229 Postings, 4278 Tage Motox1982Freigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

07.04.20 17:59

394 Postings, 846 Tage ThunderJunkyHahahaha

Du hast echt auf alles ne Antwort. Jetzt sind alle Wissenschaftler und Ärzte gekauft, die nicht die Verschwörungstheorien unterstützen? Hahaha, du bist echt genial. Und du bist echt der Meinung, dass du das durchschaut hast?! Sorry, aber ich komm aus dem Lachen nicht mehr raus xD  

07.04.20 18:29

7898 Postings, 2339 Tage Zakatemus@motox

Falls Du raus bist, wird der Bitcoin deshalb nicht zusammenbrechen (vermute ich jedenfalls mal hier ganz kühn).
Jenes Gold, dass bereits gefördert ist und an dem unendlich viel Blut klebt, dass ist nun einmal vorhanden.
Mit Deiner Argumentation dürftest Du Dir auch nie wieder Klamotten oder Schuhe hier kaufen (Kinderarbeit) aber das betrifft auch viele Nahrungsmittel die aus der dritten Welt kommen.
Kurzum: Deine Denke halte ich nicht für den richtigen Lösungsansatz.
Das Unrecht auf der Welt kann man so nicht lösen - das geht nur mit komplexen Massnahmen und dauert.
Bist Du auch raus, wenn der Dollar stark abwertet und dessen Kaufkraft in den Keller geht - falls der Dollar in Hyperinflation übergeht und Du Dir für einen Bitcoin vielleicht noch eine Packung Tempo kaufen könntest?

Ich hatte oben ja eine Diskussion angeregt, solche Szenarien zu diskutieren. Vermutlich kommt man diesbezüglich nur mit kühlem Sachverstand weiter.
Vielleicht denkst Du nochmal darüber nach? Deine überlegte Meinung wäre mir schon wichtig.  

07.04.20 18:52

7249 Postings, 3221 Tage ixurt@MrXman #332

schaue gerade mal wieder neugierig in diesen Thread rein und bin gleich fassungslos!

Was ist dass denn hier für eine Wagenburg und warum dieser ungerechte polarisierende Beitrag von dir...
also ehrlich... bisher fand ich dich fair.

In #332 verlässt du leider die sachliche Ebene,
ich bin bestürzt und erschrocken über diese Art gelebte Lagermentalität
zugunsten des selbstgekrönten Platzhirschen Zakatemus! :-(

Hab ich dir etwas getan?

Übrigens habe ich auch zu keiner Zeit versucht,
Zakatemus Sichtweisen und Meinungen zur Welt der Verschwörungstheorien zu unterdrücken!
Was soll das?

Ich habe nur auf seine Seilschaften hingewiesen, dass ist aber was "völlig anderes"
als Meinungsunterdrückung!

Das Hinterfragen wie von tomtom finde ich hingegen wieder ausgesprochen gut,
weil sich "sein" Beitrag nicht gegen meine Person richtet,
sondern eine wichtige Verständnisfrage war. Toll!

Um seine Verständnisfrage richtig beantworten zu können,
veröffentlichte ich natürlich die Namen der rechtspopulistischen Medien...
(wobei Zakatemo seine Symphatie zumindest zu Ken Jebsen eingestanden hat.)
Womit der ganze Ärger mit User Zakatemus leider erst richtig los ging, was ich übrigens nicht wollte.
Mir ging es nur um Seriösität und dass Zak seine Quellen offenlegt...
weil zugegeben... inhaltlich finde ich einige seiner Beiträge ja ebenfalls durchaus interessant und diskussionswürdig

@MrXman... Wäre also nett, wenn du mich aus deinem Lagerdenken außen vorlässt...

Ich selbst finde nunmal keinen Gefallen an Verschwörungstheorien!
Wenn du und Zakatemus darauf steht, ist dass aus meiner Sicht legitim, geschenkt!
Allerdings müsst ihr euch gefallen lassen, wenn ein Andersdenkender das Kind beim Namen nennt (Verschwörung + Populismus) oder sogar kritisiert!
Dass nennt man denn "gelebte Demokratie"!

Ich wollte nur, dass hier mit offenen Karten gespielt wird, ok!?



 

07.04.20 20:27
3

951 Postings, 872 Tage tomtom88Warum ich derzeit KEINE Angst vor Inflation habe..

... ja ich weiss es klingt hier für die Meisten absurd - aber ich begründe meine Gedanken:

1. Historisch gesehen wurde die Inflation auch erst aus einer Deflation, dann  mit der Zahlung der Kriegsreparationen in Gold und Sachwerten wie Kohle und Eisenerz geboren. Die deutsche Industrie konnte aufgrund der fehlenden Rohstoffe NICHTS mehr produzieren.

2. Der Staat selbst verlor seine Goldreserven an die Siegermächte, so dass jedermann der tatsächliche "Wert" des Geldes - der Papierwert erkennen konnte - die Folgen sind jedermann bekannt.

Eure Gedanken basieren aber auf einem VÖLLIG ÜBERHOLTEN Wirtschaftsmodell; die Zeiten in denen GELD durch GOLD etc. abgesichert worden sind GIBT ES NICHT MEHR (Ausnahme Schweiz).

Folglich ist auch der Inflationsmechanismus ein anderer - ein VERDECKTER!

3. Die Politik hat erkannt, dass es NIE mehr Zeiten im Westen geben darf, in dem ein Brot Milliarden EUR kosten soll; das wird gerade sehr augenscheinlich verhindert.

4. Die Staaten pumpen Billionen EUR/ USD Hilfsgelder unter dem Deckmäntelchen von COVID19 in die Märkte - ABER jetzt das entscheidende - WO fliest das viele Geld hin - zum Bürger NEIN, wieder in die Unternehmen - entweder durch Staatsaufträge (Dräger lässt grüßen), GRATIS Bürgschaften, GRATIS Darlehen oder direkte Zuschüsse - nur der KLEINSTE Teil geht direkt an die Bürger; Steuererlass oder "Helikopteralmosen" in den USA.

Was wird passieren?

1.) Kurzum: Große Kapitalgesellschaften werden "gerettet", oder durch Staatsbeteiligung künstlich verteuert um nicht Ziel einer feindlichen Übernahme zu werden (Daimler, Lufthansa, deutsche Markenbanken etc.). Spekulanten setzen schon JETZT auf den Staat Thiele kauft mal eben schnell 10% Lufthansa - WARUM WOHL -  in der größten Krise???
Quelle:
https://www.airliners.de/...-investor-prozent-lufthansa-anteile/54351

2.)Mittelgroße Firmen die weniger im Rampenlicht stehen, werden von ausländischen Investoren "gerettet" und hier sehe ich GANZ weit vorne: China - die kaufen lieber 20 kleine lokale Brauereien und fusionieren dann zu einer Großen.

Hier zeigen sich deren strategische Überlegenheit, Diskretion und dem Streben nach globaler Vormachtstellung - meist antizyklische monopolartige Firmen die immer "Geschäft" haben...
Bestes Beispiel: ISTA
Quelle:
https://www.gevestor.de/details/...der-deutschen-champion-808007.html
"Quasi Monopol" mit Techem, Minol (und ein paar kleinen Fische), todsicher, Kosten werden auf den Mieter abgewälzt, dank ausgefeilter Technik gut skalierbar - Grundbesitzer wissen was ich meine...

3.) Die "Kleinen gehen hops", die haben weder Lobby - noch den Status von "Systemrelevanz"

Die Folgen:

1.) Grosse und finanzstarke, filialisierte Ketten werden profitieren, statt dem Blumenladen um die Ecke zu besuchen, kaufen die Leute Blumen bei Aldi, Lidl (&Kaufland), EDEKA oder REWE& Co; Gewinner werden jetzt die am lautesten schreienden Blumengroßhändler sein...
So führt sich das fort, Sportgeschäft, kleine Werkstatt, Fachhandel wie Optiker etc - die meisten verkaufen oder melden gleich Insolvenz an.

2.) Unternehmen werden MASSIVST Kosten einsparen, rationalisieren und neue Stellen nur zögerlich oder mit noch prekäreren Arbeitsverträgen besetzen; COVID19 ist geradezu prädestiniert "Altlasten" zu entsorgen - unlukrative Standorte, ältere Mitarbeiter, Arbeitsschutz etc. - das wird nun ALLES aufgeweicht werden.

Warum dann keine Inflation?

1.) Politisch nicht gewollt!

2.) Muss man sich mit der Berechnung der Inflationsrate und dem Warenkorb zuwenden, hier liegt der Fehler! Vor 20 Jahren kauften die Mittelständler Markenschokolade und Teigwaren, hochwertige Werkzeuge von renomierten Herstellern, diese werden aber nicht als Marke (Schleichwerbung) sondern nur als Produkt geführt - die Warenkorbrechnung ist ABSURD!
Heute kosten ein Kilo Markenteigwaren das DOPPELTE wie vor der Einführung des EUR; eine gute z. Bsp. "Bosch Bohrmaschine" macht nun Platz für eine chinesische Eigenmarke der Baumarktkette -
UND WAS STEHT IM WARENKORB: "Bohrmaschine!"

die Zukunft:
1.) Nach dem "Abschmelzen der Deutschen Mittelstandskultur" werden internationale Ketten deren Raum einnehmen, zu DEFINITIV schlechter vergüteten Bedingungen; da der ortsansässige Mechaniker keinen Job mehr findet, muss er nun zur nächsten Kette pendeln (Bäckerhandwerk macht es schon seit über 20 Jahren so - es gibt noch kaum Bäcker).

2.) Bürger werden sich daran gewöhnen in Ihren Grundrechten beschnitten zu werden.

3.) Akademiker werden zum Angestellten, Angestellte zum Arbeiter und Arbeiter zur Manöveriermasse.

4.) Das Geld fließt wieder zum Kapital:
Mieten werden in EIN-ZWEI Jahren weiter steigen, Aktienkurse bei ATH überschreiten etc.!

Zaka hat vor kürzlich geschrieben:

"Du glaubst doch nicht dass es nach COVID19 einfach so weiter gehen wird!"
Er hat ABSOLUT RECHT -
es wird noch viel SCHLIMMER,

die einfachen Bürger werden massivst ausgequetscht werden -
der schöne blaue Himmel war nur ein kleines Intermezzo mehr nicht!

Menschen ändern sich nicht und haben nur ein kurzes Gedächtnis!






 

07.04.20 20:45

16421 Postings, 7433 Tage preisfuchsMenschen ändern sich nicht und haben nur ein

kurzes Gedächtnis!

Wie wahr, wie wahr.  Bester Spruch vom Tag.

Nur der lügt braucht ein verdammt gutes Gedächtnis.
Daher belaste ich mein Gedächtnis nie mit Dingen die ich irgendwo nachschlagen kann.

Thiele kauft mal eben schnell 10% Lufthansa - WARUM WOHL -  in der größten Krise???
Hmm Tom damit er first Class zu dem Löwen fliegen kann?
;-)
-----------
Lass Deine gute Laune nicht an mir aus :-)

07.04.20 20:52

16421 Postings, 7433 Tage preisfuchsTom ich schlage vor

Du, Zaka, Friedrich, Krahl, Homm und Dirk Müller macht eine Home Office Runde.
Wird der Renner.
Die Einnahmen zwecks Idee und da ich auch Hartz 4 an mich.

Wäre auch pro Bitcoin.
-----------
Lass Deine gute Laune nicht an mir aus :-)

07.04.20 20:56

360 Postings, 567 Tage Kn3chtInvestmentstrategie Bitcoin vs. Klopapier

07.04.20 21:03

16421 Postings, 7433 Tage preisfuchstom bei Gold hattest du aber die letzen Wochen

07.04.20 21:06

16421 Postings, 7433 Tage preisfuchstom Short bis 1.300 - 1.400 USD/ oz kommt noch

oder?

War damals bereits gegen deine Meinung!

tomtom88: Gold & Bitcoin   29.02.20 16:01 #90184  
... für die "Goldler Hodler" - Short bis 1.300 - 1.400 USD/ oz

die Gold-Reserven der Pensionsfonds werden liquidiert;
die ersten Staaten wie Iran wackeln Dank Corona etc.

Langfristig gut zu erkennen dass der Stoch RSI (fast) immer bis zum Boden gelangt ist  -
der sichere Hafen Gold wird jetzt von Staaten und Pensionsfonds benötigt;
-> Sell Modus - viel Spaß beim Hodlen...
-----------
Lass Deine gute Laune nicht an mir aus :-)

07.04.20 21:07
1

16421 Postings, 7433 Tage preisfuchsKn3cht hat du eine an der Klatsche?

Wenn, dann gibt tom mir das uninteressant.

Das ist meine Meinung und die ist legitim!
-----------
Lass Deine gute Laune nicht an mir aus :-)

07.04.20 21:08

16421 Postings, 7433 Tage preisfuchsLangsam echt zu blöd mit den Hirnis

Gute Nacht!
-----------
Lass Deine gute Laune nicht an mir aus :-)

07.04.20 21:13

16421 Postings, 7433 Tage preisfuchsTauschen wir uns besser wieder über BM aus

-----------
Lass Deine gute Laune nicht an mir aus :-)

07.04.20 21:21

779 Postings, 433 Tage johe7Intraday

klebt der BTC immer noch am DJ,
ist  verständlich : Alle halten die Kohle zurück. Bloß keine Investitionen.  

07.04.20 21:34

951 Postings, 872 Tage tomtom88@ Gold da ist schon was dran...

... nach langem Nachdenken und dem Post von  #93430  ist es nur logisch das Gold mit den Indizes weiter steigen müsste...

Diese These ist nur eine These - der Unterschied zwischen den Meisten und mir ist der, dass es mir keiner wirtschaftlich begründen konnte -  es waren nur Schüsse ins Blaue - ABER ICH VERSUCHE DEN SINN ZU VERSTEHEN!

Von Platitüden warum Gold so krisensicher sein soll halte ich nichts, schon das Wort "Krisenwährung" lässt sich mir die Nackenhaare hochstellen - Krisenwährung:

Realgold zu Papiergold
1 : 15.000 Handelsvolumen
1 Goldbarren ist soviel Wert wie 15.000 Goldbarren?
Das ist mir suspekt - dann lieber Bitcoin...

Kongruent:
1 Brot (Krisenwährung) gegen 15.000 Papierbrote
da würde man schon gleich schreien "Manipulation"

Und noch was, je mehr ich mir einbilde die Kausalitäten zu verstehen desto bullisher bin ich gegenüber Bitcoin und insbesondere ETH. Aber vor Ostern könnten viele auch mal wieder Cash stellen und abwarten...

@ Fuchs: Thiele NICHT Thelen...
https://www.forbes.com/profile/heinz-hermann-thiele/#24eb4cbb47d5
Alter deutscher Geld- und Industrieadel...

Und nein ich mag kein Gold - es klebt zuviel Blut dran - das meine ich ehrlich!
Einen Goldbarren anzuglotzen der von Degussa aus Zähnen und geraubten Schmuck jüdischer deutscher Mitbürger eingeschmolzen wurde - sry nicht mein Fall!

Abgesehen von den heutigen "Mining Methoden" in der dritten Welt - warum wird Gold nicht im großen Stil in Österreich und der Schweiz abgebaut - kippen wir die Chemie Scheisse doch in den Rhein oder den Inn....

Ich bin kein Moralapostel - kein Öko Fundi - und verhalte mich auch nicht immer korrekt -
aber für mich "persönlich" KEINE Option!

@ Zaka und Fuchs wie hoch ist Euer Kursziel bis Dez 2020 und Dez 2021 -
jetzt mal Tacheles...


 

07.04.20 21:38

1607 Postings, 7377 Tage Vmaxneverending ZAKA

07.04.20 21:52

779 Postings, 433 Tage johe7@tomtom,@93430

uper analysiert; nur die letzten Sätze, sind politisch gemeint, hätteste besser weggelassen,

"Du glaubst doch nicht dass es nach COVID19 einfach so weiter gehen wird!"
Er hat ABSOLUT RECHT -
es wird noch viel SCHLIMMER,

die einfachen Bürger werden massivst ausgequetscht werden -
der schöne blaue Himmel war nur ein kleines Intermezzo mehr nicht!

Menschen ändern sich nicht und haben nur ein kurzes Gedächtnis!

Warum? Begründung fehlt.

Brd hat gelernt aus den Kriegen, der Wiedereinigung (Auch wenn sie nicht nach euren Wünschen klappt)

Ihr redet alles kaputt

Nach Corona wird die nächste Generation entscheiden, geben wir ihr Zeit!, und wir halten uns
mit Untergangsprognosen zurück, o.k.?


Warum haltet ihr die Menschen für so dumm?

 

07.04.20 21:53

16421 Postings, 7433 Tage preisfuchsVmax es tut mir in den Eiern weh,

wenn ich eine Yamaha im Bodensee

Blub Blub Blub ;-)

Mal echt.
Egal welche Richtung man hier schreibt, ist es fuck.
Schreibt man sachlich über Aktien oder Bitcoin ist es fuck
Blödelt man herum ist es fuck

Zu viele Hirnis und Kidis hier.

Hochachtung vor so langen Postings die tomtom oder Zaka schreiben.
Für später gelöscht war es verlorene Zeit.
-----------
Sarkasmus ist des Gehirns natürliche Abwehrreaktion gegen Dummheit.

07.04.20 21:54

779 Postings, 433 Tage johe7nachtrag

sorry: super anstatt uper  

07.04.20 21:54

16421 Postings, 7433 Tage preisfuchsjohe7

Warum haltet ihr die Menschen für so dumm?

Diese Frage wird dir berliner sehr gerne beantworten ;-)
-----------
Sarkasmus ist des Gehirns natürliche Abwehrreaktion gegen Dummheit.

07.04.20 22:24

779 Postings, 433 Tage johe7@tomtom

Das ist Verbreitung von Paranoia,

kommt mal wieder auf den Teppich,:

1. Die Menschen werden die nächsten 200 Jahre nicht aussterben, andere Lebewesen sind
schon ausgestorben, aber das interessiert euch nicht. z.B. Elephanten überfallen Dörfer
in Indien, Tote, die Menschen rauben den Elephanten den Lebensraum, schöne Grüße an Zak.

2. Denkt mal ökologisch:
    - Ökologisch:  die Wechselbeziehungen zwischen den Lebewesen und ihrer Umwelt betreffend
                                 Quelle: https://www.duden.de/rechtschreibung/oekologisch
3. Die Finanzindustrie wird mit Corona lernen, ökologisch, i.o.g. Sinne zu agieren, dabei werden die Coins  helfen.

Ihr redet so: Wir sollten uns jetzt gleich "alle zusammen" vom Balkon stürzen,
echt schlechte Stimmung.

Nicht immer nur meckern, neue Ideen sind gefragt.

Neue Ideen, dann schaffen wir die Corona/Finanzkrise.

Corona und die Coins werden die Welt neu gestalten:

1. Ökologisch
2. Sozial
3. Global

Alle Regierungen werden jetzt begreifen, das sie in einer globalen Welt
nur zusammen existieren können, kleine Kriege ausgenommen,
auch Trump wird lernen müssen, oder weg, zu alt.

Meine Rede: "Bitcoin für eine Welt"

 

07.04.20 22:30

779 Postings, 433 Tage johe7@preisfuchs

Und du, was denkst du, über die Dummheit der Menschen?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3736 | 3737 | 3738 | 3738   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Carnival Corp & plc paired120100
BASFBASF11