Bitcoin - Thread!

Seite 2 von 12
neuester Beitrag: 06.06.22 08:37
eröffnet am: 17.08.19 12:28 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 277
neuester Beitrag: 06.06.22 08:37 von: Edible Leser gesamt: 30776
davon Heute: 47
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   

22.04.22 07:52
3

1094 Postings, 2143 Tage ThomasDB70Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.04.22 17:57
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern - fehlender Bezug zur Thematik

 

 

22.04.22 08:02

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

" Ed allein zuhaus! Wie geil ist das denn!? "


Du machst ja hier einen auf China/ Russland. Da sucht sich die zweite Meinung halt andere Wege.  

22.04.22 16:39

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...im-blick-haben-11267394


"Versteckte Gebühren: Diese Kosten sollten Trader beim Handel mit Bitcoin & Co. im Blick haben"  

22.04.22 16:39

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.computerbild.de/artikel/...-nicht-vom-Tisch-32545415.html

"Jüngst sah es so aus, als hätte sich die Diskussion um ein mögliches Bitcoin-Verbot innerhalb der EU erledigt. Interne Dokumente zeigen nun: Hinter den Kulissen denkt man weiter über ein Aus der energiehungrigen Kryptowährung nach! "  

22.04.22 17:06

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.derstandard.de/story/2000132519190/...-die-kryptowaehrung

"Laut digiconomist.net fallen dadurch 28.770 Tonnen an Elektroschrott an, das ist so viel IT-Abfall, wie die Niederlande in einem Jahr erzeugen."  

22.04.22 17:11

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.ariva.de/news/...ainische-nationalbank-beschrnkt-10108444


Kapitalkontrolle: Ukrainische Nationalbank beschränkt Bitcoin-Kauf

In der Begründung heißt es, man wolle verhindern, dass ?unproduktives Kapital? aus dem Land abfließt.  

22.04.22 18:11

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

"Carizonachris:                              17:30                                       #143269
Ich hatte noch nie so ein schlechtes Invest. Ich weiß das möchte hier keiner lesen und ich verstehe bestimmt auch den Bitcoin nicht aber ich sehe den Kurs und die Zahlen. Jede Woche denke ich - Ach komm das wird schon und jede Woche ist es fast schon gleich."

Sicherer Hafen ---> Fake!
Inflationsschutz ---> Fake!
Game Changer Adaptionen ---> Bullshit!

Jeden Tag gibt es eine Realitätsschelle. Irgendwann wird es den finalen Absturz geben. Es ist doch nur eine Frage der Zeit. Bitcoin hält sich doch eigentlich nur mit leeren Versprechen und viel PR über Wasser.
 

22.04.22 18:17

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/...ce=pocket-newtab-global-de-DE


Hacker stehlen 182 Millionen Dollar

Wieder einmal hat es eine Kryptobörse erwischt. Der Weg, den die Diebe beschritten, ist dabei sehr ungewöhnlich. Die Operation hat nur 13 Sekunden gedauert.  

23.04.22 10:34

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0249214.html?feed=ariva


"Für Unsicherheit sorgt am Krypto-Markt auch, dass die Europäische Kommission und die Bundesregierung hinter verschlossenen Türen über ein mögliches Verbot der energiehungrigen Coins sprechen. Erst am Donnerstag hatte Netzpolitik.org Dokumente gezeigt, die belegen sollen, wie die EU Bitcoin verbieten könnte. Auch US-Finanzministerin Janet Yellen hatte gesagt, dass Bitcoin "extrem ineffizient" sei und "erstaunliche" Mengen an Strom verbraucht.
[...]

Anlagen in Kryptowährungen bleiben allerdings hochriskant. "  

23.04.22 10:47

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.derstandard.de/story/2000135115417/...der-eu-wirklich-ist


Sollte es doch irgendwann mal zu einem Verbot in Europa kommen, dann könnte das ganze Lügenkonstrukt Bitcoin mit einem Schlag zusammenbrechen.  

23.04.22 11:00

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

"aber ein verbot geht nicht durch zu setzen, denn dann müssen rechenzentren der banken ... computerspiele als stromfresser sowie gold ... dollar .... euro etc auch verboten werden.  damit werden kriege finanziert und ach...ja öl auch.  gibt es denn in der eu kein gleichheitsgesetz ? "

Die typische Argumentation der Jünger. Man kann Bitcoin gar nicht verbieten, denn dann müsste man auch Butter, Brot und Frischkäse verbieten. Denn die Produktion kostet auch viel Strom. Und Geld müsste auch komplett verboten werden, weil man mit Geld eben diese Stromfresser Butter, Brot und Frischkäsen kaufen kann. Wenn erwachsene Menschen so ein Quatsch schreiben, dann muss die Verzweiflung riesig sein.  

23.04.22 17:13

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Von wegen Krypto-Umweltverschmutzer: Bankensystem verbraucht doppelt so viel Strom wie Bitcoin

https://de.cointelegraph.com/news/...ore-energy-than-bitcoin-research


Wie ich schon sagte:" Die typische Argumentation der Bitcoin Jünger." Da werden Äpfel mit Bananen verglichen. Aber vor diesen Halbwahrheiten warnt die Bafin und unzählige unabhängige Medien.

https://www.procontra-online.de/artikel/date/2022/...-schlagen-alarm/

"Die BaFin hatte vor Kurzem bereits darauf hingewiesen, dass gerade Anlagetipps in den sozialen Netzwerken häufig fehlerhaft, manche sogar absichtlich irreführend seien. Nicht jeder Financial Influencer, kurz: FinFluencer, kenne sich gut genug mit der Materie aus. Wer ihnen blauäugig vertraue, riskiere Kapitaleinbußen bis hin zum Totalverlust. "

weiter heißt es ...

"Deswegen erinnert die Finanzaufsichtsbehörde an eine simple Tatsache: ?Das ?sichere, schnelle Geld? gibt es nicht. Werden Ihnen außergewöhnliche Gewinne in Aussicht gestellt? Dann können Sie sicher sein, dass auch das Risiko außergewöhnlich hoch ist.? "

Exorbitante Gewinne in kürzester Zeit? Absolut sicher oder angeblich ohne Risiko?

--> Kenne wir doch alles aus dem Pusher Hauptthread!  

23.04.22 22:11

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.ariva.de/news/...-bitcoin-anleger-weisen-geringe-10109031

Bank of Canada: Bitcoin-Anleger weisen geringe Finanzkompetenz auf  

23.04.22 23:16

61 Postings, 568 Tage TrollhunterLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.04.22 12:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

24.04.22 02:21
1

161 Postings, 422 Tage JackBenLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.04.22 12:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

24.04.22 07:45

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Wieder das typische Bla der Bitcoin Jünger. 24/7 Werbung für Bitcoin ist in Ordnung und absolut gerechtfertigt. Den deutschen Kleinanlegern hier ein Bitcoininvest aufzuschwatzen ist auch absolut in Ordnung. Permanent exorbitanten Ziele versprechen, Halbwahrheiten verbreiten und Risiken zu leugnen ist auch in Ordnung. Aber kritische Berichte über Bitcoin? So etwas gehört hier nicht verbreitet! Immerhin gibt es diese ganzen Artikel auch gar nicht. Und Probleme hat der Bitcoin auch nicht. Nur die Natur - aber in die investieren wir ja nicht. Wie hat es der Thiel so schön gesagt?

"Ebenfalls verärgert zeigte sich Thiel über den aktuellen Nachhaltigkeitstrend. "ESG ist der wahre Feind", so Thiel in seiner Rede. "

www.finanzen.net/nachricht/devisen/...-feind-nr-1-34-11233927

Ich glaube der Bitcoin hat zwei Feinde. Die Nachhaltigkeit bzw. Umwelt und die Demokratie bzw. Meinungsfreiheit. Sieht man ja auch im Hauptthread. Aber was soll man auch großartige von ihnen erwarten, wenn  "Bitcoin-Studie: Investoren sollen Psychopathen sein - BTC Echo" Macht besitzen. Und wenn es nur ein bissel Macht in einem Foren-Thread ist.

https://www.btc-echo.de/news/...itcoin-fans-sind-psychopathen-139166/  

24.04.22 11:25

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Mensch da steckt ja ein ganzes Medienhaus dahinter. ^^

https://bitcoinnews.ch/impressum/

"Als BitBulla verteile ich auf Twitter meine Ideen und Gedanken zu Bitcoin und seinem Umfeld. Hier auf BitcoinNews.ch schreibe ich meine Meinung Bitcoin und interpretiere den Kursverlauf frei. Auf künstlerische Art erstelle ich Charts und technische Analysen. Ohne zum Kauf-oder Verkauf anzuregen biete ich einen regelmässigen Überblick zum aktuellen Kurs und den Ereignissen aus dem Crypto-Universum."

 

24.04.22 20:48

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.ariva.de/news/...ehauptet-michael-saylor-ist-ein-10109243

Bitcoin-Analyst behauptet: Michael Saylor ist ein Investment-Betrüger  

25.04.22 07:34

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...nd-tech-aktien-11260987

"Obwohl die Kryptowährung Bitcoin oft als digitales Gold - mit einem ähnlichen Status als sicherer Hafen - angesehen wird, bewegt sie sich tatsächlich zunehmend im Einklang mit dem Aktienmarkt."


Digitales Gold? Sicherer Hafen? ---> typisches substanzloses Jünger Bla


"Bitcoin als neues Zocker-Paradies für Profis"
[...]
Profi-Trader würden es vor allem lieben, ineffiziente Märkte auszunutzen, so "Finance News". Der Kryptomarkt mit rund 600 Kryptobörsen weltweit sei für sie daher so etwas wie ein Paradies."

Nein, Bitcoin womöglich doch nur eine Spekulationsblase?  

25.04.22 07:36

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://t3n.de/news/bitcoin-mining-verbot-york-1467882/

Bitcoin-Mining-Verbot in New York? ? Abstimmung folgt am Montag


"Die Mitglieder der New Yorker Staatsversammlung werden am 25. April über einen Gesetzentwurf abstimmen, der ein Verbot aller Krypto-Mining-Aktivitäten im Staat vorsieht.

Der Gesetzesentwurf, der unter der Nummer A7389C eingereicht wurde, sieht eine Änderung des Umweltschutzgesetzes des Staates New York vor. Zwar wird im Gesetzesentwurf die innovative Technologie hinter der Blockchain-Technologie hervorgehoben, allerdings müsse man als Staat auch die Bürger vor möglichen Auswirkungen schützen. Das Ergebnis in New York könnte einen großen Einfluss auf den Rest des Landes haben. Es muss nicht zwingend in einem kompletten Mining-Verbot in den USA enden, allerdings könnten Einschränkungen in New York City auch andere Bundesstaaten von einem ähnlichen Weg überzeugen."  

25.04.22 07:48

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.heise.de/news/...kt-weiter-an-Bitcoin-Verbot-7061687.html

" Stromfresser und Klimakiller: EU strickt weiter an Bitcoin-Verbot

Vor allem schwedische Behörden machen sich bei der EU-Kommission für ein "Verschwinden" des stromhungrigen Bitcoin stark. Die Bundesregierung ist beteiligt. "


Man muss sich nur mal vorstellen, was das für den Kurs bedeuten könnte? Wenn in einem Entwicklungsland der Bitcoin als Zahlungsmittel eingeführt wird, dann werden sofort die exorbitantesten Kursziele befeuert. Sollte es wirklich zu einem EU Verbot kommen, dann könnte es einen massiven Kurssturz geben.

Wie läuft das überhaupt mit eventuellen Verluste nach der Haltezeit. Kann man sich diese Verluste anrechnen lassen vgl. mit dem Verlustvortrag bei Aktien etc oder ist das Geld dann für immer weg.  

25.04.22 17:39

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.ariva.de/news/...etzliches-zahlungsmittel-in-der-10110860

Bitcoin gesetzliches Zahlungsmittel in der Zentralafrikanischen Republik?

LOOOL  

25.04.22 18:00

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Wer weiß schon wie viele Bestehungsgelder im Geheimen fließen, damit die Regierungen mancher Entwicklungsländer ihre Bevölkerung an eine Spekulationsblase verkaufen. Die Krypto Firmen und Börsen geben das Geld. Die dritte Welt sorgt für irgendwelche "Schlagzeilen" und die durch die Kryptofirmen finanzierte und subventionierte"mediale Filterblase" sorgt für ein Medienecho. Am Ende fehlen nur noch die Drückerkolonnen in den Foren und sozialen Netzwerken.

Die großen Fischen trennen sich im Windschatten dieser angeblichen Top News von ihren Beständen.  

25.04.22 19:59

1094 Postings, 2143 Tage ThomasDB70Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.04.22 12:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

26.04.22 06:09

3169 Postings, 1006 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.boerse-online.de/nachrichten/devisen/...nleger-1031380482

"Das Zinsgespenst treibt insbesondere bei riskanten Anlageklassen sein Unwesen"

Das Ding ist halt: niemand braucht wirklich den Bitcoin, außer natürlich für Drogen / Waffenhandel und die Finanzierung von Terror.  Aber die Allgemeinheit braucht ihn nicht. Das ihn die Allgemeinheit braucht, ist sicher schon eingepreist. Also das Down Potenzial ist riesig. Das UP auch, aber das ist davon abhängig, wie viele Fake News man noch droppen kann. Ich meine, die Menschen sind ja mittlerweile skeptisch. ZU oft wurde man von der subventionierten Bitcoin Filterblase medial betrogen .
 

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln