Bitcoin Group SE - Bitcoins & Blockchain

Seite 1 von 500
neuester Beitrag: 17.01.21 15:44
eröffnet am: 29.06.16 11:46 von: Pitchi Anzahl Beiträge: 12489
neuester Beitrag: 17.01.21 15:44 von: Swity Leser gesamt: 2570793
davon Heute: 1185
bewertet mit 31 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
498 | 499 | 500 | 500   

29.06.16 11:46
31

2381 Postings, 2404 Tage PitchiBitcoin Group SE - Bitcoins & Blockchain

http://www.bitcoingroup.com/

In den Zeiten der Digitalisierung braucht es stets neue Technologien und Innovationen. Dieses Unternehmen fördert Start-Ups und verdient u.A. an den Transaktionen von Bitcoins, die zwar auch medial in Verruf geraten sind, aber dennoch eine wichtige Rolle in den nächsten Jahren spielen werden.

Die Firma ist nur in Düsseldorf gelistet und finde ich recht interessant, was die aktuelle Chartentwicklung sowie das Volumen angeht.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
498 | 499 | 500 | 500   
12463 Postings ausgeblendet.

15.01.21 10:41
2

89 Postings, 364 Tage L1887Risiken

Jeder gute Investor sollte auch die Risiken seines Invest kennen. Die Vielzahl an Chancen habe ich gestern mal ausführlich (das ist nur meine Meinung) aufgezeigt und klar gemacht, dass für mich die Chancen um ein vielfaches höher sind als die Risiken.

Ich habe für mich zwei Risiken ausgemacht:
1)  Neukundengewinnung: Hier scheint die BTC-Group etwas hinterher zu sein. In den Halbjahreszahlen wurde ein Zuwachs in Höhe von 7333 Neukunden je Monat ausgegeben. Diese Zahl scheint abgeflacht zu sein. Der 900.000 Kunde wurde erst Anfang Nov erreicht. Ausgehend von den 884.000 Kunden Ende Juni, hätten der 900.000 Kunde schon im September erreicht werden müssen. Hier hat die Group meiner Meinung nach Nachholbedarf. Warum gibt es keine Freunde werben Freunde Aktion oder ähnliches?! Hier ist die BTC-Group hinterher und hier muss sich definitiv was verbessern. Anderer Krypto-Handelsplätze Bietern solche ?Leckerlis? zur Kundengewinnung an. Der Konkurrenzdruck durch die Vielzahl an Anbietern ist nicht ohne. Hier würde ich aber dafür gerne nochmal auf das Positive bei der Kundenbindung verweisen, welches ich weiter oben mal erwähnt habe.

2) Die Volatilität und die Gefahr vor Regulierungen durch den Staat, die EZB oder ähnliches. Als Bezahlmittel hat der Bitcoin durch die Anonymität meiner Meinung nach keine Chance (Kann mich aber irren). Der Staat versucht den Schwarzmarkt/die Schattenwirtschaft zu bekämpfen und wird somit dem Bitcoin dort keine Chance geben. Über die Schwankung des BTC, den ETH usw. als Risiko brauchen wir nicht zu reden.

Ein Vorteil vielleicht am Ende noch: In Zeiten der Niedrigzinspolitik und Corona Hilfsgeldern schwimmt der Markt im Geld. Es wird irgendwann wieder eine starke Inflation einsetzten. Der Bitcoin hat dagegen hat, wenn die Max Anzahl an BTC erreicht wird, eine deflationäre Wirkung. Er ist begrenzt. Angebot fällt, Nachfrage steigt, viel höhere Kurse.

Ich bin hier Long  

15.01.21 10:42

89 Postings, 364 Tage L1887Starduster

Der Nachricht über meiner stimme ich zu 100% zu!

Die Vor und Nachteile sehe ich identisch  

15.01.21 11:02

1097 Postings, 273 Tage MareikeSGanz ehrlich

Besten Dank für die  Antworten und die Mühen !  

15.01.21 12:32

112 Postings, 1481 Tage B2010@all

Was für eine langweilige Aktie.  

15.01.21 12:38

16 Postings, 1140 Tage EyeballzAffiliate

@L1887

Affiliate Programm ist existent:

https://www.bitcoin.de/de/affiliate  

15.01.21 13:52
1

43 Postings, 79 Tage KnuthRisiken

Anscheinend das Management. Nicht gerade Anleger-freundlich und eher Typus verschnarcht.

Wenn die Aktie bei Verdoppelung des Bitcoin Höchstkurses, selbst nicht mal es schafft auf Höchstkurs zu bleiben, dann muss das Management auch mal mit News gegensteuern.

Sie wollen ihre Seite irgendwann in Q2 umbauen. Steht irgendwo, wenn man recherchiert. Genaueres weiß aber niemand. Warum wird oder wurde das nicht vorgezogen? Oder wenigstens mehr Information dazu?

Kann nicht sein, dass der Bitcoin explodiert, in den überregionalen Medien wird berichtet und die Firma mit der Domain bitcoin.de taucht völlig ab.  

15.01.21 14:09
1

222 Postings, 1363 Tage shark23Problem Marktplatz

Ich denke mittelfristig wird das Konzept an seine Grenzen stoßen. Wenn es immer mehr volle regulierte und hoch seriöse Person gibt wie zum Beispiel Kraken stellt sich schon die Frage warum man das Marktplatz Modell wählt. Kein stop loss und Ähnliches viel zu wenig handelbare Paare? Man braucht sich ja auch nur die grafische Oberfläche und das ganze Handling anschauen bei Bitcoin.de hier fühlt man sich wie im Internet der 0er Jahre  

15.01.21 14:13

222 Postings, 1363 Tage shark23...hoch seriöse Börsen statt Person:)

15.01.21 14:57

43 Postings, 79 Tage Knuthda soll ja anders werden..

..wenn sie ihre Webseite umbauen. Dann soll mehr Börsenfeeling aufkommen.

Irgendwann in Q2. Keine Eile und bitte nicht darüber sprechen.  

15.01.21 15:57
1

1125 Postings, 1315 Tage Bitboywarum wird erst

jetzt umgebaut ?   sie wussten doch, das nach dem halving der btc preis steigt. da hätte ich doch dann schneller gehandelt und hätte den aufschwung mitgenommen und nicht erst, wenn der bitcoin dabei ist nach oben zu gehen. andere börsen etc. haben sich auf einen stärkeren ansrurm vorbereitet, warum die group nicht ?  

was ist da faul, alles andere ist / war am steigen und warum verpufft hier der anstieg ?  bin ja selber noch fett investiert und mache mir ebenso gedanken darüber. ich meine bis Q2 ist es noch eine weile und solange ie anleger warten zu lassen....   geht einfach nicht.   bis dahin suchen viele das weite, denn zur zeit gibt es im bereich crypto gute gelegenheiten-

warum nutzt die group ihre möglichkeiten nicht ?   berechtigt, oder ?    

15.01.21 17:09

98 Postings, 3251 Tage nordi55555@bitboy

Die Frage ist berechtigt. Sehe ich auch so.
Schließlich hat die Group ein hervorragendes Asset: Die Domain!
Aber wenn sie jetzt - viel zu spät - aber aufwachen ergibt sich daraus eben auch ein super Potential, was viele noch gar nicht gesehen haben.
In diesem Sinne: weiterhin viel Erfolg!  

15.01.21 18:16

5 Postings, 9 Tage p229307967neuer Artikel in den Medien veröffentlicht

Moin,

finance forward hat einen Artikel über die Bitcoin Group veröffentlicht,  

15.01.21 19:22

98 Postings, 570 Tage RambokryptoLeider nix neues

aber sehr schön zusammengefasst, das sollte jeder verstehen.  

15.01.21 19:43

98 Postings, 3251 Tage nordi55555ja

für mich heißt das:

1. Die irren Corona-Kosten werden irgendwie bezahlt werden müssen. Das ist jedem klar. Deshalb versucht jeder sein Geld in Sicherheit zu bringen. Erste Adresse für Private und Institutionelle: Gold und Bitcoin.
2. Die App vom letzten Jahr wird sich weiter positiv auf den Umsatz auswirken.
3. Die neue Tradingplattform wird auch positiv auf den Umsatz wirken, insbesondere bei Instis.
4. Das Handelsvolumen im Januar ist ohnehin schon weit über Vorjahr.
5. Das Unternehmen wird eine Regulierung nicht wirklich fürchten müssen - eher das Gegenteil.
6. Eigenbestand an Bitcoin.
7. Wert der Domain: Bitcoin ist unangefochtener Marktführer. Man könnte die Domain wahrscheinlich schon für zig Mille verkaufen.
8. ...  

15.01.21 21:57
1

113 Postings, 1073 Tage MänkBitte zukünftig auch den Artikel einstellen

15.01.21 22:37
1

60 Postings, 1199 Tage haetteichdochnordi55555

Alle Deine Punkte sind nichts wert, wenn nur die Anleger, aber nicht das Management das auch so sehen und die endlich mal "die Tür aufmachen"!


Vor ca. 3-4 Jahren stand die Aktie schonmal super da und es stand im Raum, die 1. Dividende auszuschütten.
Wurde auch gemacht - alle freuten sich - und wurden enttäuscht!
Eine Dividende in Höhe von 5 Mio Euro wurde nur an die Group selbst herausgeschüttet - alle Anleger, die, die Group eigentlich groß gemacht hatten, gingen leer aus! Und Seitdem war nie wieder nur der Hauch einer Dividende zu sehen!


Was also nutzen uns Anleger steigende Umsätze? - Schei* drauf, die Aktie stürzt trotzdem ab, weil... ja, warum eigentlich?


Die Aktie steigt verzögert mit dem kometenhaften Auf- und Ab des Bitcoin, fällt aber ohne erkennbaren Grund wieder ins Nirwana und keiner weiß warum!



Deshalb stimme ich Dir nur in Punkt 7 zu:

7. Wert der Domain: Bitcoin ist unangefochtener Marktführer. Man könnte die Domain wahrscheinlich schon für zig Mille verkaufen


Wenn Die Aktie weiter so mies gemanagement wird, werden leider nur noch wenige "zig Mille" übrig bleiben!

"zig Mille" = zig Tausend!
So kann man eine Aktie trotz hohem Wert "den Bach runtergehen lassen"!

Oder meintest Du "zig Mios"?
Bei dem Management vollkommen undenkbar, dann eher "zig Mille" in Deinem Punkt 7


Wer mein vorletztes Posting gelesen hat - die BaFin habe ich wegen eines vernünftigen Postings von @Lichtefichte dann doch nicht getan!
Ich war frustiert (bin es immer noch) - musste aber einfach mal Dampf ablassen.
So wie jetzt auch wieder!

Der Bitcoin rennt unermüdlich gegen die 40 K USD an, wird es auch schaffen. Was macht die Group (trotz steigender Umsätze)? Sie fällt natürlich.

Zur Erinnerung: Anfang des Jahres war es noch ein Traum die 35 K USD zu knacken. Jetzt ist es schon so selbstverständlich, dass die Group  mit ihren Aktien wieder einbricht, wenn die 40 k nicht auf Anhieb erreicht werden, sondern seit Tag nur Sturm gegen die 40 K läuft?

Ist das so?


Ich brauche keine finanztechnischen Formeln, warum es der Group gut geht/gehen sollte!
Ich sehe doch, was seit Jahren passiert!
 

15.01.21 22:43

1097 Postings, 273 Tage MareikeSHi

Heftig. Ich lese da Magapotential raus....  

15.01.21 22:55

1097 Postings, 273 Tage MareikeSKlingt nach einem bunten Blumenstrauss

Frischer News in 2021, das ist fein....  

16.01.21 00:12

89 Postings, 364 Tage L1887Hat wer Infos?

Mich würde mal wirklich fundierte Quellen zu dem Thema Q2 und neue Website etc. interessieren. Habe da leider nichts zu gefunden.

Ebenso hätte ich gerne mal eine Übersicht, wo man als Firma momentan den BTC handeln kann? Und hat da auch jemand Quellen zu, wann das in Deutschland möglich ist?

Ich danke allen für den regen Austausch und Wünsche steigende Kurse :)  

16.01.21 00:17

89 Postings, 364 Tage L1887Financefwd

Im Vergleich mit der US-Kryptobörse Coinbase, die noch in diesem Jahr an die Börse gehen will, ist die Bitcoin Group allerdings recht günstig bepreist. Coinbase könnte bei seinem Börsengang laut Analysten eine Bewertung von 28 Milliarden Dollar erreichen. Bei diesem Preis wäre jeder der 35 Millionen Coinbase-Kunden fast 800 Dollar (etwa 660 Euro) wert. Zum Vergleich: Bei der aktuellen Marktkapitalisierung von fast 300 Millionen Euro und 900.000 Kunden liegt die Bitcoin Group bei unter 400 Dollar (etwa 322 Euro) pro Kunde ? also die Hälfte davon. Zieht man den Eigenbestand an Kryptowährungen davon noch einmal ab, dann wird der Unterschied zwischen der Bitcoin Group und Coinbase noch größer.

Zitat aus der Quelle https://financefwd.com/de/bitcoin-de/ (letzter Absatz)

Zusätzlich wird dort auch nochmal auf den Punkt (negativ) mit der App eingegangen. Ich finde der Bericht beleuchtet die verschiedenen Seiten gut.
Wir sehen alle, dass die BTC-Group auch noch viel Arbeit vor sich hat, aber das auch eine gehörige Portion Potenzial vorhanden ist.

Ich hoffe sehr und glaube, dass das auch genutzt werden kann.


 

16.01.21 00:43

222 Postings, 1363 Tage shark23Da ist null Innovation in der group

Es ist seit Jahren quasi nichts passiert mit Handelbaren ASSETS. Die haben eine Bank Lizenz und schaffen es nicht ihr Portfolio zu erweitern? Könnten doch schon längst Bitcoin Automaten flächendeckend aufstellen mit BafinLizenz und allen Drum und Dran...hatten sie auch mal geplant aber irgendwie kommt der Laden nicht aus dem Quark  

16.01.21 01:00

1125 Postings, 1315 Tage Bitboypotenzial ja.....

aber da hätte in 2019 / 20  schon so einiges mehr passieren müssen. die group laufen lassen, nur weil es läut, ist der falsche ansatz.  daher einfach die zeit verpennt !   ich selbst bin mir mehr als genug hier dabei. das unternehmen überzeugte mich damals, weil eben deutsches unternehmen.  letztlich geht es ums geld.

hoffen wir mal, das die neuausrichtung nicht zu spät kommt. daher gibt es echt viel potenzial noch zu fördern und zu fordern. eine reaktion der group würde sicherlich nicht falsch sein.  wenn kunden erst noch ein halbes jahr warten sollen, wird das vertrauen verspielt sein.  daher akuter handlungsbedarf... meine meinung.    

16.01.21 21:30

66 Postings, 137 Tage 229286526XDMPotential

Ich glaube eigentlich auch an die BTG- bin hier das zweite mal investiert und hoffe dass sich das irgendwann auch auszahlt.
Ich verstehe auch nicht, warum seit einem Monat  (Bitcoin war bei 25k) nur eine Seitwärts und dann eine Abwärtsbewegung einsetzt
während alles andere in Cryptos und Miner investiert und dabei besser tragen konnte und der Bitcoin an den 40 K kratzt.
Wenn dann ein gehypter Guro wie Maydorn verkauft fällt hier alles und nicht passiert mehr?
Sind den alle sicher gestiegen Orders in der BTG nur noch in Kleinstsummen getätigt? Hier muss mehr Öffentlichkeitsarbeit von Profis (mal bei den Amis abschauen) geschehen und nicht erst im Q2.
Sonst sind die Aktionäre weg und der Kurs bleibt unten...  

17.01.21 14:33

2495 Postings, 2526 Tage KuzeyZiel

Immer noch ungeändert GD100 37/38? dann kann man mal ein paar ins depot legen vorher nicht. Bitcoin ist ja auch am korrigieren, dann wünsche ich viel Spaß euch longies.  

17.01.21 15:44

501 Postings, 1549 Tage SwityWenn diese Firma an der Amerikanischen

Börse gehandelt worden wäre, hätten wir bestimmt schon die 200$gesehen oder mehr.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
498 | 499 | 500 | 500   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln