finanzen.net

Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Seite 1 von 490
neuester Beitrag: 01.10.20 00:33
eröffnet am: 18.10.19 14:15 von: moneywork4. Anzahl Beiträge: 12232
neuester Beitrag: 01.10.20 00:33 von: osthi Leser gesamt: 2067285
davon Heute: 350
bewertet mit 23 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
488 | 489 | 490 | 490   

18.10.19 14:15
23

525 Postings, 517 Tage moneywork4meBiotech-Star BioNTech aus Mainz



DER AKTIONÄR findet die Milliardenbewertung der Mainzer Biotech-Gesellschaft absolut gerechtfertigt. Starke Partner, namhafte Investoren und eine prall gefüllte Pipeline sorgen langfristig für viel Fantasie. BioNTech brauch sich hinter dem großen Rivalen Moderna keineswegs verstecken.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

biontech.de/our-dna/vision

de.wikipedia.org/wiki/BioNTech  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
488 | 489 | 490 | 490   
12206 Postings ausgeblendet.

30.09.20 18:09
1

506 Postings, 4076 Tage El_LuzBioKrautech

Ja... das eigentlich Biontech hinter dem Pfizer Stoff steckt ist wirklich unbekannt... hab heute mit diversen intelligenten Amis auf Twitter zu tun gehqbt, die ich erstmal auf Biontech bringen musste - die waren dann aber vorurteilsfrei interessiert und dankbar für die detailierte Information, die teilweise bei Pfizer auf der Strecke bleibt. Ich habe auch oft das Gefühl das Made in Germany in USA nicht so schlecht dasteht - und der umgang mit Corona wird auch wertschätzend wahrgenommen - bis hin zu der App...

Ich würde da eher vermuten dass der geringe Freefloat skeptisch stimmt...  

30.09.20 18:55
2

1532 Postings, 2436 Tage eintracht67ist ja mal schön zu sehen bzw. zu lesen,

dass nicht gleich jeder Cent Kursgewinn hier schon wieder frenetisch gefeiert wird und die Leute mit ihren dreistelligen Kursprognosen für morgen oder übermorgen  wachgerüttelt werden

....viel angenehmer so  

30.09.20 19:21

21 Postings, 19 Tage GabInvestmentsCharttechnik

Jetzt geht es darum den GD50 zu attackieren. Liegt derzeit bei LS bei ca. 59,26 ?. Über der 38er Linie halten  uns wir ja bereits.  

30.09.20 19:46
2

200 Postings, 37 Tage Cesko35Offenbarungseid

Curevac hat doch erst vor kurzem Phase II eingeläutet. Heute vom Tageshoch ca. 9% runter. Anscheinend haben die Anleger  ihre Taschenrechner in die Hand genommen und hochgerechnet wann sie ihren Impfstoff auf den Markt bringen können.
UPS, zu spät! :-)  

30.09.20 20:36

21 Postings, 19 Tage GabInvestmentsCurevac

Naja oder einfach schnelle Gewinnmitnahmen. Gibt nicht viele Möglichkeiten wo man so schnell mal 10% machen kann in paar Minuten (gestern).  

30.09.20 20:38
11

209 Postings, 66 Tage Augusto14Phase 3 Zwischenergebnisse

Mit dem 27.9. war es ja offenbar nichts - meine Abschätzung unten zeigt auch, warum..

Vorweg: Ich bin mir ziemlich sicher, dass die SEC-Regularien BioNTech und Pfizer dazu verpflichten, jedes gesicherte Zwischenergebnis aus der Phase 3 - egal ob positiv oder negativ - unverzüglich zu veröffentlichen. Auch Trump dürfte da kein Insider-Vorteil zustehen..

Erstmal kurz zum BT/Pfizer Studienprotokoll:

 - 21 Tage zwischen Erst- und Zweitimpfung;
-  Effektivitätsbewertung (Inzidenz von SARS-CoV2-Infektionen) beginnt Tag 7 nach Zweitimpfung;
-  Zwischenbilanz (unblinding durch das Überwachungskommitee) nach 32, 64, 106(?) und 164 bekanntgewordenen Infektionen unter den Probanden;
-  Abbruch der Effektivitätsstudie, sobald an einem der Überwachungspunkte statistisch signifikant mindestens 60% Impfeffektivität nachgewiesen wurde (die 60% sind BT/Pfizers interne Vorgabe, die FDA fordert lediglich 50%).
[Abbruch der Effektivitätsstudie heisst nicht, dass die Studie im Ganzen beendet wird. Stattdessen wird von diesem Punkt an auf Plazebo-Gabe verzichtet, und alle Probanden  erhalten den echten Impfstoff. Die Idee dahinter ist, dass es ethisch nicht vertretbar ist, falls die Impfstoffeffektivität bereits nachgewiesen wurde, der Hälfte der Probanden den Zugang dazu zu verweigern und sie damit erhöhtem COViD-19-Risiko auszusetzen. Gleichzeitig wird so die Anzahl effektiv Geimpfter erhöht, und damit die Datenbasis zur Erkennung möglicher Probleme und unerwünschter Nebenwirkungen verbessert.
Die Nachverfolgung auf Impfrisiken läuft bis zu 2 Jahre nach Zweitimpfung. 2 Monate nach Zweitimpfung wird Zwischenbilanz gezogen. Auf dieser vorläufigen Basis können Behörden dann über vorläufige Zulassung (übliche Praxis) oder eventuell auch Notzulassung/ EUA entscheiden.
]

Jetzt kurze Hilfsrechnung:

- 3-6 Tage von Infektion bis zu ersten Symptomen;
- 1-2 Tage von ersten Symptomen bis zum Arztbesuch;
- 2-6 Tage bis zur Vorlage der Testergebnisse (kann insbesondere übers Wochenende, in den USA oder auch mal in Bayern länger dauern);
- 2 Tage für die Meldekette ab Arzt (deutscher Wert bis zum RKI, mag lokal schwanken, interne Dauer bei Pfizer unbekannt);
-> 8-14 Tage von Infektion bis zur Registrierung in der Studienzentrale (USA/ BRA wohl eher am oberen Ende, Argentinien mag schnell gehen, s.u.); 5-10 Tage von Symptomatik bis Registrierung.

Dazu dann nochmal 3-4 Tage für unblinding, Verifizierung, statistische Auswertung, Beschlussfassung des Überwachungskommittes, Information an BT & Pfizer, und schließlich Veröffentlichung.

Könnt Ihr mir noch folgen? Die eigentliche Rechnung beginnt nämlich erst jetzt...

A. USA: Lt. der Pfizer-Präsentation von Mitte September hatten am 27.8.2020 knapp 7.500 Phase 3-Teilnehmer in den USA bereits die Erstimpfung erhalten, und danach ausreichend Zeit zur Beobachtung von Nebenwirkungen. Vereinfacht gehe ich mal von im Schnit 14 Tagen absolvierter Nachbeobachtungszeit, also 7.500 Erstimpfungen per 13.8.2020 aus. Die Zweitimpfung wäre dann per 4.9. erfolgt, die Inzidenzbeobachtung startete am 11.9.

https://s21.q4cdn.com/317678438/files/.../Covid-19-Programs_FINAL.pdf

Die durchschnittliche Ansteckungsrate in den USA lag ab Mitte September bei etwa 40.000/Tag (mit leicht steigender Tendenz). Dies entspricht täglich ca. 120 Neuansteckungen je Million Einwohner. Für unsere 7.500 frühen Studienteilnehmer wären damit statistisch 0,9 Infektionen/ Tag zu erwarten. Bei 100% Impfstoffeffektivität halbierte sich dieser Wert auf 0,45 Infektionen/Tag (nur Plazebo-Gruppe), bei 60% Impfeffektivität sänke er auf 0,63 (0,45 Plazebo, plus 0,18 Geimpfte). 

https://www.worldometers.info/coronavirus/country/us/

B. Brasilien: Ganz dünne Informationsbasis. Die lokale Presse spricht eigentlich nur über die Tests von AZ und den Chinesen, BT/Pfizer kommt praktisch nicht vor. Die veröffentlichte Infektionsrate liegt etwa auf US-Niveau, aber da wird allgemein eine erhebliche Dunkelziffer vermutet. 
Ich unterstelle mal einen nur zögerlichen Studienfortschritt dort. Bevor ich mich da mit unrealistischen Annahmen bis hin in den dritten Nachkommabereich verzettele, berücksichtige ich Brasilien einfach nur durch 10%igen Aufschlag auf die US-Werte von oben.

C. Argentinien: Genaue Zahlen zum Studienfortschritt dort konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Aber die Studie wird zentral am Militärkrankenhaus Buenos Aires durchgeführt, wodurch sich die Meldeketten verkürzen sollten (das Krankenhaus mag auch interne Laborkapazität für Corona-Tests haben). Nach argentinischen Presseberichten scheint da früh begonnen und ordentlich Gas gegeben worden zu sein. Ich halte es für nicht unrealistisch, daß per 4.9. dort bereits 3.000 der insgesamt 4.500 vorgesehenen Probanden Ihre Zweitimpfung erhalten hatten.

Die argentinische Ansteckungsrate lag Mitte September bei knapp 12.000 Menschen/Tag (deutlich ansteigend), entsprechend etwa 250 Neuansteckungen pro Million Einwohner. Für die vermuteten 3.000 frühen Probanden heisst dies 0,75 Infektionen/Tag bei fehlender Impfeffektivität, 0,375 bei 100% Effektivität, 0,525 bei 60% Effektivität.

https://www.worldometers.info/coronavirus/

Jetzt einfache Tagesrechnung:

- Bei 0% Impfeffektivität ist pro Tag mit 1,75 Infizierten unter den frühen Studienteilnehmern zu rechnen. Da dauert es dann 18,3 Tage, bis die 32 Infizierten für die erste Zwischenbilanz erreicht sind - wäre also heute früh deutscher Zeit. Dazu dann noch der Zeitbedarf für Melde- und Auswertungsketten - mindestens 10 Tage. Heisst: Realistisch können wir eine erste Zwischenbilanz frühestens um den 9.10. herum erwarten. Und wenn diese dann käme, verhiesse sie nichts Gutes: 0% Impfeffektivität!

- Bei 60% Impfeffektivität sind wir bei 1,225 erwartbaren Infizierten / Tag-> gut 26 Tage bis zum Erreichen der ersten 32 Infizierten. Da käme die Veröffentlichung der Zwischenbilanz dann so zum 17.10. Könnte vielleicht knapp für statistischen Effektivitätsnachweis reichen, vermutlich aber eher nicht (irgendein Statistiker hier an Bord, der da weiter modellieren will?).

- Bei 100% Impfeffektivität landen wir bei 0,875 erwartbaren täglichen Infektionen. Da braucht es dann gut 37 Tage bis zur ersten Zwischenbilanz, Veröffentlichung erwartbar um den 28.10.

Die beiden letztgenannten Termine dürften wohl noch etwas nach vorne rutschen, weil ja stetig weitere Zweitgeimpfte zur Beobachtung nachrücken, aber die Modellierung erspare ich mir und Euch. Die Kernaussagen werden auch so klar:

1. Spätestens Ende Oktober sollten BT/Pfizer ein Zwischen- (oder End-?) Ergebnis zur Impfeffektivität vorlegen können, und

2. je später, desto besser - dies bedeutet nämlich weniger Infektionen von Geimpften, und damit höhere Impfeffektivität.

Heisst also nach wie vor: "no news are good news". Wenn keine Zwischenbilanz vor dem 17.10. veröffentlicht wird, können wir relativ sicher von über 60% Impfeffektivität ausgehen. Spätestens dann sollten sich die Bären langsam in Winterschlaf begeben..

 

30.09.20 20:52

527 Postings, 1470 Tage Whitepaper@Augusto

Meine Herren,
Respekt vor deinen Überlegungen und Gedankengängen. Ich werde mich morgen Früh mal dran setzen ;)

Deine Gedanken sind aber passend zu den Aussagen von Ugur.
Er hat in seinen Interviews immer stets betont ?ENDE Oktober?!

Schauen wir mal. Ich für meinen Teil lehne mich mit jeden Tag der vergeht weiter in den Sessel :)

Euch einen schönen Abend!  

30.09.20 21:13

24 Postings, 143 Tage StRa@Augusto

meine Hochachtung für deine wissenschaftlichen Ausführungen! Und danke.  

30.09.20 21:15

200 Postings, 37 Tage Cesko35Augusto

Du bekommst hier noch Fans!
Was Du vermittelt hast ist so einleuchtend. Die Mühe die Du hier machst mit Deinen Posts hebt diesen Forum auf einen Level, dass Leute die reinkommen um zu pöbeln und um Stress zu verbreiten verstummen. Auch andere geben sich mehr Mühe,  ich inkl.

Dieser letzter Post von Dir hat nichts mehr mit der Mathematik der Hochrechnung zu tun, welchen Wert die Aktie erreichen könnte, wenn Zulassung kommt, wenn die ~2000Mio  DosenC-19 Impfstoff abgesetzt wird , wenn Influenza Impfstoff kommt, wenn Krebstherapie kommt, etc...  Aber auch diesen Post habe ich mit Interesse gelesen jedoch war ich distanzierter.

Also, um kurz zu fassen, nach Augusto´s Aufschlüsselung und der daraus resultierenden Take Home Message sollte der Kurs ab dem 9.10. mit jedem Tag steigen, an dem keine News kommt. Das ist genau der Unterschied zum Monat August, als oder zuvor, als an jedem Tag ohne good news der Kurs zurückging. Das nennt sich nun Zielgeraden! Spannung steigt...  

30.09.20 21:34

91 Postings, 258 Tage SonnenstrahlHerzlichen Dank Augusto

Ich darf es hier leider nicht kopieren, aber Augustos Rechnung oben deckt sich grob mit einer Monte Carlo Simulation einer amerikanischen Investmentbank (andere Methode, ähnliches Ergebnis). Also, die Anzeichen verdichten sich, dass das Warten in wenigen Wochen ein Ende hat :-)
Augusto ein riesiges Dankeschön für die Analysen und auch die vielen Links, durch die ich hier nochmal selber ganz andere Einblicke in das Thema bekommen habe. Und das ist für mich ein riesiger Mehrwert dieses Forums. Und all den anderen, die hier ebenfalls wertvolle Links und Infos teilen, genauso ein großes Dankeschön.  

30.09.20 21:39

506 Postings, 4076 Tage El_LuzSchöne Rechnung

ich könnte mir aber vorstellen, das Überwachung, Test und Auswertung bei den Kandidaten deutlich schneller geht als in Bayern am Wochenende. Die Aufregung am 27.9. war aber wohl in jedem Fall unrealistisch. Und Trump dürfte Deine Rechnung auch nicht gefallen.

Falls sich eine PM vor ende Oktober anbahnt wäre das aber kein Grund für mich mit ungünstigen Erkenntnissen zu rechnen und darauf hin alles abzustossen...

 

30.09.20 21:44
2

209 Postings, 66 Tage Augusto14Kleiner News-dump

"trans-o-flex: Corona-Impfstoffe können sicher bei 2 bis 8 Grad Celsius transportiert werden

(..)  „Wer sich nur ein bisschen in der Pharmabranche auskennt, der weiß, dass es sich bei den jetzt vorschnell kommunizierten Temperaturen zwischen minus 20 und minus 80 Grad Celsius um Vorsichtsmaßnahmen handelt, die Unternehmen so lange treffen müssen, bis ihnen valide Daten über die Haltbarkeit ihrer Produkte auch bei höheren Temperaturen vorliegen“, sagt trans-o-flex-CEO Wolfgang P. Albeck. „Tatsächlich haben aber inzwischen bereits mehrere Firmen bestätigt, dass Corona-Impfstoffkandidaten ihre Wirkung auch dann behalten, wenn sie wie normale kühlkettenpflichtige Produkte behandelt werden, also bei 2 bis 8 Grad Celsius gelagert und transportiert werden.“ Als Beispiele nannte Albeck die Firmen Biontech und Curevac. Die Mainzer Biontech, die gemeinsam mit dem Pharmakonzern Pfizer einen Corona-Impfstoff entwickelt, hatte auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass eine Lagerung ihres Impfstoffs bei 2 bis 8 Grad fünf Tage möglich sei. Und in Kürze wolle das Unternehmen laut Albeck weitere gesicherte Ergebnisse mitteilen. Dabei sei davon auszugehen, dass das Unternehmen seinem Produkt eine noch deutlich längere Stabilität bei Kühlschranktemperatur bescheinigen wird. "

https://www.pressebox.de/pressemitteilung/...ert-werden/boxid/1025242

"Pfizer Inc. (NYSE: PFE) and BioNTech SE (Nasdaq: BNTX) announced today the start of enrollment in South Africa for the Phase 3 pivotal COVID-19 vaccine trial. (..) The selection of South Africa as one of the global hosts of the study was based on the local scientific expertise and capabilities, the epidemiology of the disease, and South Africa’s prior experience in running clinical trials. The study will include approximately 800 participants and will be conducted in four sites across Gauteng, Limpopo and the Western Cape. The trials received regulatory approval from the South African Health Products Regulatory Authority (SAHPRA) on 22 September 2020."

https://iafrica.com/...al-covid-19-vaccine-commences-in-south-africa/


$BNTX what are some of your price targets for next week? I’m thinking this is going to the 80s on overall market optimism and then any news anticipated for. I think the second half of October will look shaky for the whole market.

https://stocktwits.com/symbol/BNTX

Ist er es wirklich, oder treibt hier jemand Identitätsdiebstahl, ohne zur Ordnung gerufen zu werden? Das Photo im tweet jedenfalls passt zu

https://de.wikipedia.org/wiki/Charles_Munger

Wäre eine interessante Nachricht: Warren Buffet's rechte Hand äußert sich "bullish" für BNTX, und gibt 80 USD als Kursziel aus. [Wer braucht hier den Junior, wenn wir das "alter ego" bekommen können...]. 

 

30.09.20 21:59

200 Postings, 37 Tage Cesko35Vergleich Heute Tageschart


Moderna: von 64,22 runter auf 60,56 EUR ~-5%
Novavax: Von 98,85 runter auf 92,70 EUR -6%
Curevac: Von 43,53 runter auf 39,79 EUR -~-7%
Biontech: Angefangen bei Tagestief 56,62 nun auf Tageshoch 59,18EUR, steigend!

So klar war das selten. Spricht sich da etwa was rum, oder haben die Amis Augusto´s Post übersetzt und gelesen :-)  

30.09.20 22:03

2155 Postings, 3042 Tage GoldenPennyDas Ende heute sehr bullisch

bis zur letzten Sekunde nur Käufer, sieht gut aus für morgen.  

30.09.20 22:05

67 Postings, 77 Tage Quickley1Augusto14

Chapeau, mal wieder schön auf den Punkt gebracht.  

30.09.20 22:07
2

1532 Postings, 2436 Tage eintracht67sorry golden...aber da wo jemand kauft,

verkauft auch ein anderer seine Aktien...anders geht das Spiel nicht  

30.09.20 23:30

605 Postings, 1175 Tage WarrenBuffetJuniorWo kommt das ganze Geld her

Bei WarrenBuffet weiss man das er Aktien von Unternehmen findet, die eigentlich sehr viel mehr wert sind als der Kurs, zu dem er kauft und somit hat er eine beträchtliche Geldmenge zum investieren.

Und woher haben die Leute in diesem Forum Geld? ( ich bin nicht gemeint )

Das was die Babyboomer Generation über über Jahrzehnte erwirtschaftet und erspart hat wird hier von gierigen, blauäugigen und unerfahrenen Erben fröhlich investiert und in wenigen Monaten bzw. Jahren verbrannt.

Ich Danke euch im Voraus, das Geld wird nicht weg sein, es kriegt nur ein anderer.

Bleibt Gesund

Euer bescheidener und lieber WarrenBuffetJunior  

30.09.20 23:36

76 Postings, 47 Tage simcasAugusto Phase 3 und Kühlung

Deine Analyse zum Termin liest sich wie ein Krimi mit Indizienbeweisen, absolut schlüssig vorgetragen ... großes Kino!  

Die Nachrichten, dass normale Kühlschranktemperaturen zukünftig ausreichen, verdichten sich anscheinend ... das ist sehr wichtig und eine große Hürde ist damit weg!      

30.09.20 23:41

2155 Postings, 3042 Tage GoldenPennyWarren

Langweilig der bashing Versuch. Die Kurse werden nicht fallen nur weil man mit babyboom geschwafel daherkommt. Ich sag nur Effizienz vorher heute. Zum Glück ändern sich Zeiten.  

30.09.20 23:47

605 Postings, 1175 Tage WarrenBuffetJunior@Goldenpenny

War kein Versuch von was auch immer du dir jetzt einbildest.

Es ging auch nicht explizit um Biontech sondern um Unerfahrene Anleger die in scharren sich aktuell am Aktienmarkt tummeln.

Also schweig wenn du nicht Weitsichtig bist


 

30.09.20 23:54

9 Postings, 27 Tage WygboldBuffet

Ah, richtig konstruktiv. Danke auch... Gott sei Dank gibt es hier Mitglieder wie Augusto  

30.09.20 23:57

605 Postings, 1175 Tage WarrenBuffetJuniorWenn ihr Augusto braucht

Tut ihr mir leid  

01.10.20 00:02
1

40 Postings, 29 Tage WindroseRichtig...

Ich gehör zu denen die Augusto brauchen und auch noch andere ..., aber nicht alle ...  

01.10.20 00:33

1 Posting, 39 Tage osthiQualitativ hochwertige Posts

können doch Teil der Informationsquellen sein.
Gut durchdacht, gut geschrieben, mit Quellenangaben.
Wie du das dann bewertest liegt bei dir.

herzlichen Dank Augusto u.a.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
488 | 489 | 490 | 490   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Siemens Energy AGENER6Y
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
CureVacA2P71U
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
PalantirA2QA4J
Volkswagen (VW) AG Vz.766403