Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 602
neuester Beitrag: 30.10.20 17:46
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 15038
neuester Beitrag: 30.10.20 17:46 von: Withuc Leser gesamt: 2479182
davon Heute: 1058
bewertet mit 31 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
600 | 601 | 602 | 602   

21.12.10 10:40
31

96 Postings, 3778 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
600 | 601 | 602 | 602   
15012 Postings ausgeblendet.

29.10.20 14:48

39 Postings, 16 Tage Oskar2020Nagartier

glaubst du deine Theorien eigentlich selbst? Also verkauft gerade Mediaset fleißig seine Aktien, um den Kurs zu drücken um dann?.... ja was dann, wieder einsammeln. Welche Strategie soll dahinter stecken? Und wenn am anderen Ende jemand ist, der einsammelt, dann müßte das den Kurs doch stützen. Hmmm. also irgendwie komm ich da nicht hinterher.

Das einer schmeißt und schmeißt seit Montag, da geh ich mit, aber da ist keiner der bereit ist höher zu kaufen.  

29.10.20 15:32

110 Postings, 179 Tage NullPlan520Kursentwicklung die nächsten Tage?

Fragen über Fragen. Die Antworten kennt nur der Nagartier. Evtl. benötigt H. Kretinsky auch etwas Kleingeld um seinen Metroanteil zu erweitern.  

29.10.20 15:38

1957 Postings, 1203 Tage NagartierPro7 und läuft ......

Der Beitrag ist vom Mai 2020 und das mitten in der Coronakrise als der Kurs bei 11,00 € lag.
Und KKR hatte kurze Zeit später noch auf 6,6% aufgestockt.
Von wem die Aktien waren ??

Wiedereinstieg mitten in der Coronakrise: Der US-Finanzinvestor KKR hat die aktuell
niedrige Bewertung von ProSiebenSat.1 genutzt und sich bei den Münchenern eingekauft.
Wie aus einer Stimmrechtsmitteilung des Medienunternehmens hervorgeht, kontrolliert
der Private-Equity-Investor derzeit 5,21 Prozent der Anteile. Davon sind 3,21 Prozent Anteile
mit Stimmberechtigung, weitere 2 Prozent hält KKR indirekt über diverse Finanzinstrumente.
Der Wert des Aktienpakets beläuft sich damit auf etwas mehr als 110 Millionen Euro.

Bei der Beteiligung handele es sich um ein rein finanzielles Investment, betont KKR gegenüber
der Nachrichtenagentur Reuters. „Wir sind davon überzeugt, dass das Unternehmen derzeit am
Kapitalmarkt unterbewertet ist“, lautet die Begründung für den Einstieg zum jetzigen Zeitpunkt.
ProSiebenSat.1 begrüßt den Einstieg von KKR: „Wir sehen das Investment von KKR als Bestätigung
unserer Strategie und heißen das Investment willkommen”, so eine Sprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur.

https://www.finance-magazin.de/finanzierungen/...bensat1-ein-2057241/
 

29.10.20 15:43

42 Postings, 196 Tage ohnegewährWir

drehen uns im Kreis.  

29.10.20 15:52

1957 Postings, 1203 Tage NagartierNullPlan520

Kretinsky verkauft seine Aktien von Pro7 mit Verlust, damit die LV,s ihre Positionen
schließen können. LoL LoL LoL

So wird man nicht zum Milliardär !!

Neue Geschichte.......... und gebe dir mal Mühe.  

29.10.20 15:53

1542 Postings, 2570 Tage henri999Was mich langsam in den Wahnsinn treibt, ist ....

.... nicht WB (da lohnt sich die Aufregung wirklich nicht), sondern die Tatsache, dass ich nicht kapiere, wie die Shortseller / Großinvestoren es immer wieder schaffen, ohne jeglichen Anlass den Kurs nach unten zu manipulieren.

Weit und breit sieht man seit vielen Wochen keinerlei relevante Negativnachrichten, im Gegenteil:

- der Verkauf von Windstar realisiert hohe Gewinne.

- der geplante Börsengang der Meet-Gruppe spült im nächsten Jahr ordentlich Geld in die Kassen.

- eine Reihe von Analysten erhöhten den Zielkurs  -  nach unten gab es keine einzige Änderung.

- die Marktanteile sind ordentlich  -  nicht nur bei den Masked Singers (schon klar,  dass dies alleine nichts über die tatsächlichen Werbeerlöse aussagt).

- und beim Peer Group-Wert RTL entwickelt sich der Kurs seit Wochen besser als bei P7S1 und steigt oft sogar, wenn der MDax stagniert oder fällt. Gleiches Marktumfeld, auch hier keine großartigen Neuigkeiten und ebenso Corona-betroffen wie P7S1.  

Dass Nagartier mit seinen Analysen unverdrossen versucht, die Short Seller-Machenschaften hinter den Kulissen aufzudecken, ist ja löblich. Aber was da wirklich geschieht verstehe ich trotzdem nicht mehr. Vielleicht hat ja Berlusconi den Leerverkäufern sogar versprochen, die Aktien aus seiner WP-Leihe zu irgendwelchen (niedrigen) Kursen wieder abzunehmen, um deren Verluste zu begrenzen?  Sind es überhaupt die Leerverkäufer, denen die Aktien der WP-Leihe zum Zweck der Kursdrückerei geliehen wurden? Oder gibt es sogar Spekulanten, die Insider-Infos über die Q3-Daten (Termin 5.11.) haben?  

Lauter Fragen und Vermutungen ohne verlässliche Antworten. Ich bin inzwischen ratlos, was da seit Jahren immer wieder abläuft und wem wir die Spielchen zu verdanken haben.  Es sieht mir irgendwie wie ein Perpetuum Mobile zum Gelddrucken aus  -  nur die Kleinen bleiben dabei "außen vor".  

PS: Sehe gerade, dass sich während der paar Minuten, in denen ich geschrieben habe, der Kurs von 6,26 auf 6,67 hoch geschossen ist. Natürlich auch hier ohne irgendeine Nachricht  -  außer, dass die US-Wirtschaft wieder anspringt. Meine Wut über diese Kursmanipulation (in beiden Richtungen) wird dadurch nicht kleiner. Wieviele Kleinanleger wurden wohl heute in den letzten Stunden wieder abgezockt?

 

29.10.20 15:53

228 Postings, 3202 Tage LUXERIch werfe

jetzt nochmal RTL in den Ring ,damit hier auch mal andere Dinge geschrieben werden
und weg
 

29.10.20 16:04

42 Postings, 196 Tage ohnegewährFragen auf

fragen und keine ansatzweise nachvollziehbare Antworten  

29.10.20 16:59

39 Postings, 16 Tage Oskar2020Jepp

ist schon eigenartig. Mit Nagartiers Theorien komme ich nicht klar. Sehe keine Logik darin. Vielleicht bin ich zu blöd, aber für mich klingt da nichts nachvollziehbar. Aber Henri wir bei 9,x und zum Glück nicht wieder bei 6.  

29.10.20 17:06

1957 Postings, 1203 Tage Nagartierhenri999

deine Meinung über die Shortseller / Großinvestoren kann ich schon verstehen.

Die LV,s müssen Ihre Aktien auch ausleihen, oder sie bekommen die Aktien von
einem Großinvestor mit dem Auftrag durch Ihre Verkäufe den Kurz zu drücken.

Damit muss der Großinvestor erst einmal nicht seine eigenen Aktien verkaufen
und hofft das er zu niedrigen Kursen weiter aufstocken kann.

Da aber fast alle LV,s jetzt ihre Positionen mit Verlust schließen, deutet darauf hin
das diese Rechnung nicht aufgegangen ist.

Für Mediaset wäre es ja kein Problem gewesen in einem Zeitraum von 4 Monaten
1% (Meldeschwelle 10%) oder 2,3 Mio. Aktien zu kaufen.

Anders sieht es bei KKR aus die 6,6% an Pro7 halten und noch bis zur
nächsten Meldung bis zu 8 Mio. Aktien kaufen können.

Die Angaben zu den Instrumenten die Mediaset besitzt sollte man so sehen
wie es auch der Vorstand von Pro7 sieht.

" Mediaset hatte zur HV 9% Aktien und damit auch Stimmrechte fertig "







 

29.10.20 17:35

39 Postings, 16 Tage Oskar2020Aber

wenn die LV jetzt die Aktien zurückkaufen und an Mediaset wieder geben, dann müßte der Kurs aufgrund der Nachfrage steigen. Tut er aber nicht.  

29.10.20 17:48

42 Postings, 196 Tage ohnegewährDas

ist was ich auch nicht verstehe  

29.10.20 17:50

508 Postings, 1774 Tage ExxprofiWas sind denn die Fakten?

Stimmrechtsmitteilungen
darin enthaltene Informationen über Kontrakte, Laufzeitende etc.
veröffentliche Leerverkaufspositionen
BaFin Datenbank mit Aktionären > gesetzliche Schwellenbeträge

Da ist es doch sch.egal, ob der Markt aktuell eine Position hergibt.

Wir sind doch nich im Tiki-Taki-Land und spielen mal ein bischen Börse.

Und wenn die Positionen gemäß Stimmrechtsmitteilungen sehr groß sind, die Player werden sich schon abgehedged haben. Keiner von denen macht Harakiri ...  

29.10.20 18:16
2

1625 Postings, 1604 Tage KorrektorVöllig abstruse Kurse auch hier

Ausblendung jeglicher Fakten rund um die starke Aufstellung im Nucom-Bereich mit etlichen profitablen und teilweise sehr starke wachsenden Marktführern. Hier sind meiner Meinung nach Werte im Milliardenbereich bisher nicht aufgedeckt. Man hat das gut am Verkauf von Windstar Medical gesehen. Wer hatte das auf der Rechnung? - Doch keiner!

Ich hoffe auf neue Rekordkurse jenseits der 50 Euro, wenn das alles sichtbar wird.  

29.10.20 18:17

39 Postings, 16 Tage Oskar2020Also

wenn die Großen meldepflichtigen sich mit anderen Instrumenten abgesichert hätten, wäre das doch auch mitgeteilt worden. Also direkt werden sie das nicht haben denke ich. Aber indirekt...  

30.10.20 12:47

39 Postings, 16 Tage Oskar2020In Zeitlupe

aber stetig gehts heute wieder bergab, Schade  

30.10.20 13:24

26104 Postings, 3987 Tage WeltenbummlerWie ihr wisst hatten wir bei ca. 11,2 ? kräftig ab

verkauft und Leerverkäufe aufgestockt. Denken das KKR und Berlusconi diesen assokanal ausschlachten werden.  

30.10.20 13:37

1957 Postings, 1203 Tage NagartierDie Shortys

Gehen da einem der Großinvestoren (Mediaset ?) die Aktien aus.

Am Mittwoch und Donnerstag lag der Xetra Umsatz bei über 1,7 Mio. Aktien.

Bis um 13.00 Uhr ein Umsatz von 250.000 Aktien auf Xetra.

Es kann durchaus sein das ein Großinvestor jetzt auf der 5,1% Grenze steht
und eine Meldung bei der Bafin (Meldeschwelle unter 5%) vermeiden möchte.  

30.10.20 13:51

1957 Postings, 1203 Tage NagartierPro7 und läuft ......

Bestwert für "The Voice of Germany" // ProSieben klarer Marktführer am Donnerstag
Unterföhring (ots) -

30. Oktober 2020. "The Voice of Germany" gibt am Donnerstag den Ton
an und erreicht einen Staffelbestwert: Mit sehr guten 20,4 Prozent
Marktanteil (14-49 Jahre) dominiert die siebte Folge von Staffel 10
auf ProSieben die Prime Time. Insgesamt verfolgen 7,22 Millionen
Zuschauer (Netto-Reichweite ab 3 J.) die siebte Blind Audition der
Jubiläumsstaffel.
ProSieben ist mit hervorragenden 13,3 Prozent mit weitem Vorsprung
Tagesmarktführer (14-49 Jahre) am Donnerstag. Mit sehr guten Werten
punkten auch "taff" (17,3 Prozent MA), "NEWSTIME" (15,3 Prozent MA)
"Galileo" (14,3 Prozent MA) und die beiden "ProSieben Spezials" (15,5
Prozent MA um 17 Uhr und 12,8 Prozent MA um 19 Uhr).

Folge verpasst? "The Voice of Germany" ist jederzeit auch auf Joyn abrufbar.
"The Voice of Germany" donnerstags auf ProSieben und sonntags in SAT.1
sowie auf Joyn, jeweils um 20:15 Uhr.

https://www.finanznachrichten.de/...arktfuehrer-am-donnerstag-007.htm



 

30.10.20 13:59

1957 Postings, 1203 Tage NagartierPro7 und läuft ......

Endgültig gewichtete Quoten

"Masked Singer" deutlich erfolgreicher "

Auch die dritte Staffel von "The Masked Singer" legte bei ProSieben wieder einen herausragenden Start hin -
und in der endgültigen Gewichtung kam durch zeitversetzte Nutzung auf die ohnehin schon tollen Zahlen
nochmal eine Schippen obendrauf. So liegt die Reichweite nun bei " 3,56 Millionen " Zuschauern und damit
um 230.000 höher als vorläufig ausgewiesen. Auch die Marktanteile wurden nochmal ein Stück nach
oben korrigiert: Beim Gesamtpublikum stehen nun 13,1 Prozent (+0,6 Prozentpunkte) zu Buche, bei den
14- bis 49-Jährigen ging's für die Auftaktsendung in der vergangenen Woche um 0,8 Prozentpunkte auf
26,7 Prozent hoch. In Woche 2 verlor die Sendung ja laut vorläufigen Zahlen ein paar Zuschauer -

wie das nach der endgültigen Gewichtung aussieht, wird man erst am Wochenende wissen.

https://www.dwdl.de/zahlenzentrale/80039/...r_deutlich_erfolgreicher/  

30.10.20 15:19

39 Postings, 16 Tage Oskar2020Sag mal

Weltenbummler, geht auch ein Post ohne vulgäre Sprache und ja natürlich du verkaufst leer. Haha, wem willst du denn das erzählen? Hoffe die sperren dich endlich mal länger. Man darf ja anderer Meinung sein, aber nicht mit den Ausdrücken. Das ist einfach beschämend.  

30.10.20 15:21

39 Postings, 16 Tage Oskar2020Und Nagartier

hatte mir mal die letzten Wochen angeschaut. Bei dir steht jeden Woche eine Stimmrechtsmitteilung vor der Tür. Und irgendwann könntest du ja auch mal recht haben, musst es nur immer und immer wieder ywiederholen, dann triffst du den Zeitpunkt.  

30.10.20 16:04

1957 Postings, 1203 Tage NagartierLoL LoL LoL LoL Losiento

Lass mal stecken, du bist erst 14 Tage angemeldet.

LoL LoL LoL  

30.10.20 17:40

39 Postings, 16 Tage Oskar2020Ja und?

Was hat das zu bedeuten? Hab ich ja auch nie anders behauptet, aber du bis schon sehr lange angemeldet und  fast nichts von dem was du postet ist eingetroffen.  Von daher P7 und läuft...  

30.10.20 17:46

60 Postings, 217 Tage WithucWeltenbummler

@Weltenbummler
Vielen Dank für die ständigen Infos, die Du uns gibst.
Allerdings ist auch viel Müll dabei. Eure Strategie scheint nicht aufzugehen.
Zum xten Mal wird versucht die 10 ? Grenze dauerhaft zu unterschreiten. Alles vergebens.

Nächste Woche nach den Zahlen, empfehle ich dir all deine Möglichkeiten auszuschöpfen. Das ist deine letzte Chance.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
600 | 601 | 602 | 602   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BayerBAY001
Allianz840400
AlibabaA117ME
NIOA2N4PB
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Daimler AG710000
BASFBASF11
Lufthansa AG823212