finanzen.net

Neustart 2020 ?!

Seite 3 von 61
neuester Beitrag: 05.07.20 12:14
eröffnet am: 19.06.20 21:04 von: Ksb2020 Anzahl Beiträge: 1514
neuester Beitrag: 05.07.20 12:14 von: Ksb2020 Leser gesamt: 141601
davon Heute: 120
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 61   

20.06.20 00:01
6

6 Postings, 104 Tage HydrogenlightInsight aus anderem Forum

Hallo zusammen,

habe mich als Geschädigter extra hier angemeldet, um euch meine Erkenntnisse nach 24h Research mitzuteilen. Selbstverständlich gibt es für die kommenden Aussagen meinerseits keine Beweise:

Offensichtlich soll der Treuhänder die Citadelle Cororate Services mit Hauptsitz in Singapur gewesen sein. Dies berichten jedenfalls u.a. WIWO und die FAZ. Eigentümer dieses UN ist ein gewisser Shanmugaratnam Rajaratnam (Link zu LinkedIn kann ich leider noch nicht posten)

Ich verfüge über einen lizensierten Zugang zu einer Compliance Datenbank, die von Unternehmen genutzt wird. In dieser taucht die Firma ebenfalls auf. Als alleiniger GF ist dort der Herr Rajaratnam gelistet. Es wird nur die Geschäftsstelle in Singapur gelistet; auf der Homepage hingegen wird damit geworben, dass es auch Büros in Malaysia und Dubai gäbe. Letzteres sollte 2017 eröffnet werden gem. Homepage. Hier hat nicht mal eine Aktualisierung stattgefunden (Homepage einfach bei Google suchen)

Dazu ist Herr Rajaratnam als Director oder Secretary von insg. 88 Unternehmen eingetragen, darunter so tolle Namen wie "Virtual Trade Consultancy", "Dreamit General Trading", "Golden Way Global Solutions" etc. Diese Rollen hatte er frühestens ab 2015 inne; ab diesem Zeitpunkt erhöht sich die Zahl bis Anfang 2020 auf 88. Fast alle Firmen haben den gleichen Firmensitz wie Citadelle. Noch geiler ist die Tatsache, dass die Kontaktadressen fast aller dieser Unternehmen die Folgende sind: 2 Marine Vista #07-71. Wenn man dies bei Google Street View sich anschaut; findet man eine Gated Community (Wohnblock) vor.

Alles in allem könnte es sein, dass dieser Typ über sein eigenes Geflecht von UNternehmen systematisch das Geld von Wirecard abgezweigt hat.    

20.06.20 00:03

1120 Postings, 1058 Tage Teebeutel_Ksb2020

Gute Nacht. Die LVs haben in 2 Tagen Milliarden verdient.  

20.06.20 00:08
1

405 Postings, 3675 Tage Börsen_SeppÜberlegung

Man weis hier wirklich nicht, wer oder wie hier betrogen/geschlampt wurde.
Es gab ja diese Geschichte mit der Übernahme einer indischen Firma, welche vom Verkäufer um ca. 30 mio gekauft wurde und kurz darauf an Wirecard um 300 mio verkauft wurde. Bei der KPMG überprüfung konnte nicht erklärt werden wer der Empfänger der 300 mio war.
Es kann doch nicht sein dass Wirecard selbst das nicht weis. Es könnte ein eideutiges Indiz sein dass dieses Geschäft nie stattgefunden hat und somit versucht wurde verschwundene Beträge zu kaschieren.
Nur diese eine Sache spricht leider dafür dass Wirecard selbst in die ganze Sache verwickelt ist und die höchste Etage über alles informiert ist. Leider ist das warscheinlich alles korrupt. Leider.
Ich sehe die einzige Möglichkeit dass die Führung komplett ausgetauscht wird und es einen hoffendlich transparenten Neustart gibt.
Die 1,9 mrd können sicherlich verkraftet werden, sofern nicht noch mehr Leichen im Keller liegen.
Wie das operative Geschäft leidet muss abgewartet werden. Was eine Klagewelle dem Konzern kosten würde ist auch fraglich.

 

20.06.20 00:26

22 Postings, 103 Tage CardmanIndien

Die Geschichte mit der Indischen Firma ist hier beschrieben :

ffj-online.org/2018/01/23/wirecard-ag-the-great-indian-shareholde­r-robbery/

In den Kommentaren ganz unten wird auch schon die jetzige Situation vorausgesehen.

Der Treuhänder war, vermutlich, wie die vielen manipulierten Firmenzukäufe einfach nur dazu gut, die nicht vorhandenen Gewinne zu maskieren.
 

20.06.20 00:27
1

2199 Postings, 2940 Tage ellshareHydrogenlight00:01

Citadelle ist der ehemalige Treuhänder.
Seit Oktober 2019 ist der Treuhänder ein junger Anwalt für Familienrecht steht hier:

https://m.focus.de/finanzen/boerse/aktien/...konnten_id_12118885.html
 

20.06.20 00:45

1780 Postings, 470 Tage effortlessMomentan ist es schwieriger den je

Für sich selbst zwischen Wahrheit und Fiktion zu unterscheiden. Wirecard den finalen Stoss versetzen muss Ziel sein von jedem LV.  Leider war bislang bei jeder LV Attacke auch jedes Mittel recht. Verdient haben daran alle über die Jahre gut. Warum also jetzt die Kuh final schlachten?  

20.06.20 00:46
1

77 Postings, 148 Tage heyduwas wollt ihr denn euch konstruktiv einbringen

Jungs, da gibt es nichts einzubringen weil wir Anleger absolut viel zuwenig wissen.
Es hat doch wirklich keinen Sinn hier etwas zu konstruieren.

Nehmt die Fakten die bekannt sind und schluss und handelt danach.
Es gibt nur eines - entweder man bleibt investiert oder entscheidet sich raus zugehen bis alles klar ist.

Und eines dürfte doch auch klar sein. E&Y hat genau nur das geprüft was WC in Auftrag gegeben und auch bereitgestellt hatte wie ein Buchhalter es tut. Erst KPMG hat nach der "Wahrheit" gesucht.

Die Möglichkeit, dass hier noch viel mehr ins rollen kommt, bleibt bestehen.  

20.06.20 00:54

2199 Postings, 2940 Tage ellshareRisikovorsorge

weiß jemand ob diese Risikovorsorge eigentlich vorgeschrieben ist?
Wäre ein halbwegs plausibler Grund das sich Wirecard dieses Geld schlicht sparen wollte und es deshalb gefaked war:

Das Geld ist als Sicherheit für Online-Zahlungen gedacht. Wirecard rechnet solche bargeldlosen Zahlungen weltweit ab. Zahlt bei einem Geschäft ein Käufer nicht, erstattet Wirecard dem Verkäufer den Verlust. Dazu sind hohe Reserven erforderlich. Im Gegenzug lässt sich der Münchner Konzern den Service mit hohen Gebühren entlohnen.

 

20.06.20 01:04
1

3 Postings, 113 Tage hoffipLVs

Ich bin Neuling an der Börse. Meine erste Erfahrung mit LVs war Anfang Mai, als Wirecard auf knapp 75? gerauscht ist. Hatte damals dicke Backen gemacht,
(war für meine Verhältnisse zu hoch investiert) und hatte ziemlich schnell panisch verkauft.
Keine Ahnung von Stop loss etc.
Zwischendurch ein wenig pennystocks Aktien gehandelt. Gute sowie schlechte Erfahrungen gemacht. Hypersolar noch vor Aussetzung gut gehandelt. Wirecard aber nie aus den Augen verloren.
Nun ist es trotz gutem Gefühl vorgestern nochmal passiert.
Erst morgens früh froh gewesen, dass Stop loss nicht gegriffen hatte, günstig nachgekauft und gefreut. Dann kam der Schock, kein Stop loss mehr drinne (unterwegs mit scheiß diba App und Handy).
Hatte eigentlich ein gutes Bauchgefühl.
Bin jetzt noch investiert, da ich den zweiten Fehler von vorher nicht nochmal machen wollte und panisch verkaufe. Bin immer noch der Meinung, dass sich kleine Mittelsmänner die Taschen voll gemacht haben. Und Wirecard durch gut gläubige Absprachen ins Messer gelaufen ist. Nun wurde alles aufgeschoben, da keiner mehr nen Überblick hat. Ist doof als Unternehmen die groß mitspielen wollen. Shit happens.
Hoffen wir, dass es doch noch gut ausgeht. Wieso sollte man nicht die Chance auf einen rebound bekommen?
Neustart 2020
Gute Überschrift
Auf ein paar Bierchen und heute Umzug.
Allen investierten Daumen drücken.  

20.06.20 01:25
2

68 Postings, 152 Tage H.I.Also ich

kann jeden verstehen, der heute enttäuscht, sauer und einfach platt ist. Aber eine Sache ist klar;

Hier liegt ein maximales Versagen von EY und deutschen Aufsichtsbehörden vor!
Sicherlich seid ihr für eure Investmententscheidung selbst verantwortlich, allerdings hättet ihr diese nicht getätigt, wenn ihr die selben Informationen wie die Shortseller gehabt hättet. Im anderen Forum habe ich meine
Sichtweise schon ausführlich beschrieben.

Ich finde es aus einer rechtlichen
Perspektive eine absolute Frechheit, dass die Bafin nicht früher eingegriffen hat und werde mich diesbezüglich auch an das Bundesfinanzministerium wenden.

Viel Kraft euch weiterhin

 

20.06.20 02:46
2

22 Postings, 103 Tage CardmanBafin

Die Bafin wurde von EY über die gefälschten Bankbescheinigungen informiert.
Die Bafin wusste dass Leerverkäufer mit gewaltigen Aktienpaketen in Warteposition standen
Das diese Situation in einem Blutbad an der Börse endet muss ihr klar gewesen sein.
Wäre es nicht möglich gewesen,  angesichts dieser für viele Marktteilnehmer unabsehbaren und
desaströsen Situation die Aktie vom Handel auszuschließen und sofortige Ermittlungen einzuleiten ?
Dann wären die Marktteilnehmer bei Wiederaufnahme des Handels mit Fakten und nicht mit Panik in den Markt gegangen.
 

20.06.20 04:09

16 Postings, 172 Tage bääähmsssGier frisst Gehirn,

es gab reichlich Gelegenheite auszusteigen.

Jetzt alles auf irgendwem anders zu schieben, seine Fehler nicht einzugestehen, ist nicht gut.

Is wies is

 

20.06.20 05:39
4

262 Postings, 4269 Tage BenzlerFassungslos

Ich ärgere mich am meisten über mich selbst, weil ich die Risiken unterschätzt habe.
Hatte immer wieder ein ungutes Bauchgefühl und blieb trotzdem massiv investiert. Das hatte nichts mit Gier zu tun.
Ich hab mir immer wieder eingeredet dass Emotionen an der Börse nichts verloren haben wenn man Erfolg haben will. Sah alles negative im Kurs bereits eingepreist.

Hab mich bisher mit keinem Investment so stark befasst. Habe jeden Post im Forum gelesen.

Dann gab es auch diese erfahrene Experten die dazu geraten haben dass man hier bedenkenlos zugreifen kann.
Die Pro Wirecard Floristen haben auch immer die bessere Argumente gehabt.

War schließlich ein Dax Wert und kein Pennystock.
Jetzt habe ich fast alles verloren was ich mir über 10 Jahre aufgebaut habe.

Diese Situation hat mein Schlaf geraubt. Ich fûhle mich so Platt und kann mir das einfach nicht verzeihen, mache mir ständig Vorwürfe. Habe mein Humor verloren hab mich von der Außenwelt isoliert und weiß nicht ob ich es nochmal schaffe wieder aufzustehen.
Im Sekundentakt schau ich immer wieder im Netzt nach News. Die Verzweiflung wächst aber ständig und die Hoffnung schwindet. Vielleicht bin ich noch nicht soweit diese Niederlage zu Akteptieren.

Die HF haben hier ihr Geschäft des Lebens gemacht. Bekommen aber den Hals nicht voll. Die würden hier gnadenlos weiter drauf treten bis alles zum Staub geworden ist.
Ich weiß  nicht warum ich das hier im Forum schreibe. Bin mit der Situation überfordert und es fällt mir im Moment auch schwer klar zu denken wie es weiter gehen könnte.




 

20.06.20 06:15
1

95 Postings, 307 Tage TcMAc@Benzler

lass deinen Frust einfach mal bei einem Gespräch mit einem Freund oder bekannten raus, du kannst auch die u.g. Nummer anrufen aber bitte lass dich nicht noch weiter runterziehen

Sorgen kann man teilen. 0800/111 0 111 · 0800/111 0 222 · 116 123 Ihr Anruf ist kostenfrei.
oder per chat
https://online.telefonseelsorge.de/

 

20.06.20 07:23
1

61 Postings, 156 Tage miopfennigbbiall in

bin gestern all in gegangen!
Ich würde jeden empfehlen sich den Eingangspost im Wallstreet Online Forum durchzulesen, um die Geschichte von WC zu kennen/verstehen. Weiterhin mal die Internetseite von WC in Ruhe anschauen, auch die Visionen, Partnerschaften und Jobs und sich dann in Ruhe eine Meinung zu bilden.
Dieser oder ähnlicher Art Zahlungsdienstleister gibt es etliche, aber kaum jmd ist seit 12 Jahren im Geschäft... Vergesst diesen Adyen und Paypal Scheiß! Andere Liga!
Vergesst NICHT dass WC eine eigene Banklizenz hat!
Bei den letzten Kooperationen (https://www.wirecard.com/company/press-releases) finde ich die Geschichten mit HERE und websms äusserst spannend und zukunftsgerichtet. Die Übernahme einer Trackingapp und Integration (also eher einfach eine Liste) seiner gammligen Shops hat Shopify einen 15% Spruch verschafft und als Amazon Konkurrenten aussehen lassen.....
Sowas wie 500? in 2024 sehe ich bei weitem nicht, aber SOLLTEN sie überleben, vllt. 50/60 Ende des Jahres  

20.06.20 07:28

2065 Postings, 1564 Tage aktienmädelBääähhhms

Sehe ich genauso. Jeder der vor der Aktie warnte wurde in allen foren belächelt. Das ist halt jetzt die Endabrechnung.  

20.06.20 07:29
1

61 Postings, 156 Tage miopfennigbbi@Benzler

ist NUR geld!
Geh raus! Fahr Rad, Kajak, Segelboot!
Iss was Dir Schmeckt und lass 5e grade sein.

Anderen geht es nicht anders, aber leider ist dass dass Spiel an der Börse und jeder aber SORRY wirklich JEDER hat bei WC wissen können, dass ein Absturz zumindest möglich ist.
Auf die vermeintlichen Fachleute braucht man i.d. Regel nix geben, da wird jeden Tag eine Neue Kuh durch`s Dorf getrieben.
Solltest Du je wieder was mit Aktien zu tun haben wollen und noch keine 85 sein: Sparplan in ETF`s  und fertig.  

20.06.20 07:42
1

7 Postings, 118 Tage Jekyll1909@Benzler

Hiho Benzler. Mir geht es ähnlich. Letzten Tage kaum geschlafen. Renne rum wie ein Roboter, der irgendwie noch funktionieren muss. Wenn ich kann, lese ich jeden Beitrag hier im Forum.

Natürlich frage ich mich, wie ich so
dermaßen bescheuert sein konnte. EK 87 btw.

Hab so nette Beiträge von Kostolenin mit shortsqueeze. Son freundlichen Onkel auf YouTube, der erklärt hat, Wc wäre Opfer einer Fake-News-Kampagne.

Dennoch. Gibt es gar keine Hoffnung mehr? Können die nicht noch irgendwas machen um den Saftlafen zu retten?  

20.06.20 07:53

61 Postings, 156 Tage miopfennigbbivielleicht könnt ihr euch woanders treffen

@Jekyll1909: @Benzler
hier ist neustart 2020 und wer seine infos und anlageideen aus werbefinanzierten foren holt, bei dem ist egal was man sagt, vorschlägt rät, er wird es nicht verstehen!
klar kannst du was machen:
DU kannst selbst WC übernehmen, scheinst ja ne weile lang überzeugt gewesen zu sein:
ab zur Hausbank, zinsen sind günstig: hallo kleine Präsentation, Kurse gerade günstig - führender weltweiter zahlungsanbieter, besser jetzt als nie, blabla... zack kredit genehmigt, m. braun zurückholen und ab gehts - > SKY is the LIMIT
wie gesagt, ich bin schon dabei, also ich setze auf Dich! jmd mit deiner weitsicht/finanzideen kann es nur besser machen!  

20.06.20 08:06
1

108 Postings, 105 Tage HansGoerenGebe auch anderen hier eine Mitschuld

Wir wurden auch von seriösen Leuten gewarnt die allerdings sofort beschimpft wurden. Dann hat man gefordert diese Personen zu sperren. Byblos hat leider auch keine kritischen Stimmen zugelassen. Als Threadersteller hat man auch eine gewisse Verantwortung. Dann hat man gemeinsam die große Chance gesehen und wirklich alle Gefahren ausgeblendet. Es war die eigene Dummheit und Gier. Es hatte ja jemand mehrmals gewarnt. Wenn alle den großen Jackpot sehen kommt es meist anders. Habe 90.000 verloren aber jetzt zu verkaufen welchen Sinn macht das. Mein ganzes Erspartes der letzten 30 Jahre. Meine Rentenzeit wird bitter da ich selbstständig war. Ich habe dem Unternehmen einfach vertraut da man ja wenige Tage vorher noch behauptet hat man erwartet ein uneingeschränktes Testat und bis Donnerstag ja auch keine Adhoc kam.
Dieser Braun hat das gleiche wenige Tage vor dem Kpmg Bericht auch getan. Ich hoffe er wird die gerechte Strafe bekommen.  

20.06.20 08:19
2

262 Postings, 4269 Tage BenzlerHoffnung

Hoffnung auf Neustart um beim Thema zu bleiben.
Meine Hoffnung ist auch dass eine Insolvenz abgewendet werden kann.
Das würde bedeuten das wir über die Zeit wieder auf unser altes Depotwert  irgendwann kommen können.
Somit wäre nichts verloren.
Leider ist das im Moment nur Wunschdenken. Wir haben kein Einblick in den Büchern von WDI.

interessant  wäre parallelen zu anderen Firmen zu finden die eine ähnliche Situation gut gemeistert haben und ihnen die Trendwende gelungen ist, um zu sehen in wie weit solch ein Szenario auch realistisch wäre.

Im Moment vergleicht man WDI nur mit Firmen die in die Insolvenz gingen

 

20.06.20 08:21
4

2473 Postings, 1021 Tage Claudimalnur mal so nebenbei....

adyen MK 40 mio!!
wirecars derzeit 3 mio!!

das Wirecard totaler fake ist das kann man schon mal vergessen.die leute die sowas behaupten wollen natürlich billig rein oder ihre Shorts noch mehr im gewinn sehn.
natürlich gibt es Ungereimtheiten und irgendjemand wird hier mächtig bezahlen müssen.sollte braun hier was bewusst gemacht haben dann geht der in den knast das ist wohl klar.wirecards geschäftsfeld ist mega groß und die ganzen geflechte sehr unduchsichtifg.das  kann man braun vorwerfen dieses ist aus dem ruder gelaufen.er hat sich auf seine leute verlassen.
2019 muss was schief gelaufen sein.die andern jahre sind alle testiert und da sieht man was für gewaltige gewinne gemacht wurden.in 2020 werden wieder fette gewinne gemacht und das ist genau der punkt den man jetzt in der panik vergisst,wirecard ist NICHT insolvent oder die umsätze sind weggebrochen.es geht um einen betrag x der  falsch gebucht wurde oder vielleicht sogar gar nicht da war.der schuldige muss gefunden werden und bestraft werden.wirecard verdient massig Geld und wird diese krise bewältigen.der anfang ist gemacht braun ist weg!!vertrauen in den neuen ceo wird kommen und dann wird der kurs auch wieder steigen.  

20.06.20 08:22
1

2473 Postings, 1021 Tage Claudimalnatürlich sind 40 milliarden und wc 3 milliarden!

20.06.20 08:28
1

2269 Postings, 2394 Tage kohlelangDer neue CEO tritt nicht an,

um den Laden abzuwickeln.

Sofern es bei den 1,9 Mrd. bleibt, packen die es, wieder in die Spur zu kommen.

Wie immer, nur meine Meinung.  

20.06.20 08:36

108 Postings, 105 Tage HansGoerenDer Ruf ist doch komplett ruiniert

Schadensersatzansprüche werden hoffentlich folgen. Wer möchte denn noch mit Wirecard in Verbindung gebracht werden ??????? Banken und Fonds. Alle wurden betrogen. Softbank. Viele Kleinunternehmer sitzen jetzt auf Buchungen. Wircardbank kann niemald die Lizenz behalten. Hört auf Leute jetzt noch reinzulocken !!!!!!  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 61   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Siemens Energy AGENER6Y
PalantirA2QA4J
XiaomiA2JNY1
Daimler AG710000
Amazon906866
CureVacA2P71U
Plug Power Inc.A1JA81
Ballard Power Inc.A0RENB