finanzen.net

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1807
neuester Beitrag: 26.05.20 22:32
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 45155
neuester Beitrag: 26.05.20 22:32 von: Barracuda7 Leser gesamt: 6285685
davon Heute: 3990
bewertet mit 39 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1805 | 1806 | 1807 | 1807   

28.01.14 12:31
39

90 Postings, 3620 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1805 | 1806 | 1807 | 1807   
45129 Postings ausgeblendet.

26.05.20 12:51

581 Postings, 193 Tage Barracuda7Andtec

Dann erklär mal warum sie zusätzlich Short gehen müssen. Schon mal daran gedacht, dass BR die Schrottbude einfach nicht interessiert?
Du hast folgenden Schluss gezogen: BR ist long -> toll, da ist Potenzial. Ich sag dir, dass ist völlig an den Haaren herbeigezogen und Quatsch. Sie investieren stupide nach Plan. Eben physisch zu halten.  

26.05.20 12:52

72 Postings, 26 Tage GramuselHallo Anderbruegge

Danke für dein Posting über die LV,

wusste gar nicht, dass so viele Leerverkäufer hier in letzter Zeit ihre Positionen reduziert haben. Denke auch dass für die hier der Drops gelutscht ist. Kann also langsam wieder nach oben gehen.

 

26.05.20 12:54

381 Postings, 409 Tage AnderbrueggeKeine Ursache :-)

26.05.20 12:55

381 Postings, 409 Tage AnderbrueggeDas ist a schön

dass, sich mal einer bedankt. Viele versprühen hier ja nur ihr Gift, aber Gott sei Dank, muss ich das ja nicht mehr mitlesen :-)))  

26.05.20 13:24

581 Postings, 193 Tage Barracuda7Andtec

"Es steht Black Rock auch frei, eine Shortposition von 4% einzugehen, um die Longposition aufgrund der Indexbeteiligungen zu kompensieren, allerdings wurde das bis jetzt nicht umgesetzt"

Was für ein Müll, da kann man echt nur noch den Kopf schütteln. Wieso sollten die was kompensieren müssen oder wollen? Das Risiko liegt bei den Anlegern. Die kaufen ja die ETFs. Wenn sie verkaufen, verkauft Blackrock physisch und reicht den Gewinn/Verlust weiter. Das impliziert nicht mal ansatzweise eine Spekulation seitens BR. Ich hoffe du arbeitest nicht bei der IR. Das wär echt zu krass, dort mit dem Wissen aufzulaufen.  

26.05.20 13:33
1

2220 Postings, 1540 Tage AndtecBarracuda

Läuft der Short noch? Natürlich bist du bei 5,20 ?  ausgestiegen, was sonst?  

26.05.20 13:56

581 Postings, 193 Tage Barracuda7Nein, bin noch voll dabei.

Ab 6,00? und entsprechend hohem Volumen nach oben geh ich raus. Abwarten ...  

26.05.20 13:59
2

581 Postings, 193 Tage Barracuda7Ich weiß auch nicht, warum ihr

euch mit eurem K+S Investment als Gewinner aufspielt. Erstens habe ich nicht liquidiert und 2. ist der Aktienkauf bei K+S während der letzten paar Monate (seit Corona) wohl eine der größten Dummheiten gewesen. Ihr habt keine bzw. nur einen Minigewinn erzielt, während die Indizes explodieren. Wohlgemerkt die Indizes, mit weit weniger Volatilität und Risikostreuung. Dümmer, als hier zu investieren war nicht so einfach.  

26.05.20 14:01
1

581 Postings, 193 Tage Barracuda7Ich mein, man

sieht jeden Tag aufs Neue, dass ihr keine Ahnung habt. Hier werden pro Tag 5 Mio!!! Euro umgesetzt. Das ist nichts! Hier wenn einmal ein Hedgefond reinhaut, gehts mal ganz anders ab. Die Kurse sagen überhaupt nichts. Bei dem Volumen keinerlei Aussagekraft.  

26.05.20 14:48

175 Postings, 37 Tage MareikeSBarac hat leider recht

Im Vergleich zum Gesamtmarkt ist das Dind eine einzige , große Enttäuschung, überall sind die Kurse explodiert, nur dieses Mauerblümchen findet kaum Sonne ....  

26.05.20 14:57

175 Postings, 37 Tage MareikeSDenke mal, das Ding hat sein Hoch gesehen heute...

Na barac- kurz?
Wenn?s dumm läuft gehts noch unter 5;60......  

26.05.20 15:26

175 Postings, 37 Tage MareikeSwenn Amerika aufmacht

geht Ks erst einmal runter..., beinahe wie ein Naturgesetz  

26.05.20 15:30

581 Postings, 193 Tage Barracuda7Vergleich MDAX-K+S Covid 19

28% Unterschied. Das muss man erstmal schaffen!! Es ist und bleibt eine Schrottaktie. Trotz der vielen angeblichen Gewinner hier. Wohl alle blind und taubstumm.  
Angehängte Grafik:
vergleich.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
vergleich.png

26.05.20 15:34

581 Postings, 193 Tage Barracuda7ThyssenKrupp vs MDAX Covid 19

43% schlechter als der MDAX. Was muss man eigentlich fressen, um kontinuierlich und dauerhaft solche Scheisse zu kaufen :). Und wie verblendet muss man sein, sich dann als Gewinner zu feiern? Weil man im Casino mal bei rot richtig lag und dabei enorme Risiken eingegangen ist.  
Angehängte Grafik:
vergleich2.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
vergleich2.png

26.05.20 15:50
4

342 Postings, 1244 Tage Wünsch31MDAX

Der MDAX legt heute um 1,5 Prozent zu!
K+S legt heute um rund 3,5 Prozent zu!

Da darf man heute schon Mal zufrieden sein.  

26.05.20 16:11

91 Postings, 3049 Tage pano-rama#45144

Könnte ein großes "W" werden...

 

26.05.20 16:50
1

58 Postings, 64 Tage Luxitown@Barracuda

Deine Anweisungen sind : bashen aber höflich bleiben. Also halte dich bitte daran!!  

26.05.20 17:12

Clubmitglied, 12144 Postings, 7447 Tage Lalapohängt dem Markt

eigentlich mittl. auch ganz schön hinterher ......eigentlich sollten doch alle gesunkenen Schiffe wieder gehoben und dann flott gemacht werden ...wobei das K&S  Schiff noch nicht mal Coronaflaggen im Gegenwind am wehen hat .....  

26.05.20 18:03

175 Postings, 37 Tage MareikeSLa war ja auch schon vor Corona

Auf Tauchgang, von daher.... eher schwierig...

Der tiefe Fall von 6;38  auf 5 Euro, derweil alles andere an Aktien nahezu explodierten,  ist schon brutal.

Allerdings könnte der Dowi echt Richtung 26k schielen- heftig!  

26.05.20 19:28

71 Postings, 287 Tage brianinhoBurkhard grinsekatze noch in Quarantäne?

???  

26.05.20 19:28

71 Postings, 287 Tage brianinhoOder drückt er sich

Auch auf der HV?  

26.05.20 20:06

581 Postings, 193 Tage Barracuda7MareikeS

Ja, die preisen die Geldentwertung der nächsten Jahre ein. Sogar der alte Buffet sitzt ungläubig da und weiss nicht so Recht was passiert. Diese Krise ist nicht mit den Krisen der letzten Jahre vergleichbar. Ja, die Wirtschaft läuft nicht von heute auf morgen wieder aufs alte Niveau. Sofern aber in den nächsten x Jahren die Kaufkraft des Geldes um 30-40% abwertet, ist der Index auf ATH immer noch 30% unter Wert. Das preist der Markt wohl ein. Aber aktuell ist es definitiv verrückt, keine Frage.  

26.05.20 21:00

175 Postings, 37 Tage MareikeSDenke mal, wir machen morgen bei 5;80

Auf und laufen Richtung 5;94, der Chart sieht lecker aus...  

26.05.20 22:09
2

72 Postings, 26 Tage Gramuselso, Barracuda

nicht vergessen, morgen Deine Short-Position noch einmal kräftig  zu erhöhen bei 5,80 ?. Hast Du ja versprochen !!!  

26.05.20 22:32

581 Postings, 193 Tage Barracuda7Gramusel

Woher du dieses Selbstvertrauen nimmst. Du tust so als wär K+S um 50% gestiegen. Hab ich was verpasst? Gleiches Gequatsche, was seit Jahren zu den Leerverkäufern runtergespult wird. Kaufen alles zurück und gehen alle Pleite während ihr alle reich werdet. Ihr habt weiterhin Tomaten auf den Augen. K+S lief mehr als 30% schlechter als der Index. Dies wird so weitergehen und beim nächsten Indexkollaps gehts hier massiv abwärts. Darauf kannst dich verlassen. Mit jedem Tick, den wir weiter nach oben laufen erhöht sich diese Gefahr.
K+S ist und bleibt der perfekte Short. Selbst bei stark steigendem Markt, steigt die Aktie nicht. Wenn er dann fällt, gehts massiv abwärts.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1805 | 1806 | 1807 | 1807   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
ITM Power plcA0B57L
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Allianz840400
BayerBAY001
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T