K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2009
neuester Beitrag: 02.03.21 19:11
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 50218
neuester Beitrag: 02.03.21 19:11 von: Bierdimpfel Leser gesamt: 7479339
davon Heute: 5857
bewertet mit 40 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2007 | 2008 | 2009 | 2009   

28.01.14 12:31
40

96 Postings, 3900 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2007 | 2008 | 2009 | 2009   
50192 Postings ausgeblendet.

01.03.21 12:07
1

19 Postings, 2262 Tage snowwich wiederhole es gern nochmal

trotz der besseren Aussichten fällt der größte Konkurrent Nutrien
seit 2 Wochen von 47,50? auf 45? =  -5%
und K+S ist aktuell von 10? auf 9,40?  =  -6%
Kali-Preise seit 2 Wochen konstant.

mal schauen wie die Ignoranz der BAfin-Ermittlungen für einige hier ausgeht...

 

01.03.21 12:28

4108 Postings, 1602 Tage And123BaFin Brauerei 66

Vorsicht ;-)

Mit der Unterstellung ?BaFin handelt evtl im Interesse Dritter? bist du für Trader2022 vermutlich einen Schritt zu weit gegangen.

@Trader2022: oder wie siehst du das?  

01.03.21 12:31

599 Postings, 2673 Tage chaipi@snoww

Die Grafik zeigt den von dir vorgeschlagenen Zeitraum von zwei Wochen (K+S vs. Nutrien).
Am 18.02. wurde meines Wissens nach die Untersuchung bekanntgegeben und das spiegelt genau meine Beschreibung wieder.
Kurze Panik, weil die Überschrift schlimmes vermuten lässt und dann eine gewisse Beruhigung der Situation. Es geht nur um den Zeitpunkt und evtl. die Höhe. Da hat im ersten Moment sicher WireCard in den Reaktionen mitgespielt. Trotzdem liegt man ja auf die zwei Wochen hinter Nutrien.

Bezgl. Preisen verweise ich nochmal auf Post #50098. Hier sieht man deutliche Steigerungen in der vorletzten Woche. Letzte Woche dann wie oben gezeigt lediglich eine kleiner Anstieg in Asien.
 
Angehängte Grafik:
k_s_vs.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
k_s_vs.jpg

01.03.21 13:44

19 Postings, 2262 Tage snowwchaipi

ja der Chart spiegelt das sehr gut wieder,  sind jetzt quasi vom Verlauf wieder gleichauf mit Nutrien als gäbe es keine laufende Bafin-Untersuchung...das nenne ich mal vorsichtig ausgedrückt sehr mutig  

01.03.21 13:44
2

8739 Postings, 7643 Tage Slash@And123

auf jeden Fall hat es einigen Investierten sehr viel Geld gekostet. Die werden jetzt sicherlich stinkesauer auf die Bafin und deren MA sein. Ich übrigends auch.
Mich ärgert es, das keine weiteren Aussagen zu diesem Fall kommen und das es für die Bafin in dem Fall dann keine Konsequenzen hat, denn auch das kann Kursmanipulation sein und hat geprüft zu werden.  

01.03.21 13:56

2804 Postings, 4843 Tage DerLaieRichtige Schleifspuren

hat die BaFin nicht hinterlassen. (Aber warten wir erst einmal deren Ergebnis ab)

 
Angehängte Grafik:
screenshot_(1213).png (verkleinert auf 54%) vergrößern
screenshot_(1213).png

01.03.21 14:02

470 Postings, 153 Tage Bayern-889,54 Euro

Das dürfte für einige Aktionäre ein teures Unterfangen der BaFin gewesen sein. Wer sich mit Abschreibungen und Bilanzen nicht so gut auskennt und deshalb verkauft hat, also vor dem Hintergrund Wirecard, würde angeschmiert. Ich hatte ja einen Tag später geschrieben, dass die Abschreibungen oder höchstens für den Vorstand ein Problem beinhaltet. Für die Aktie hat sich eigentlich nicht viel verändert. Zumal die höheren Kali Preise eigentlich wieder zur erhöhten Bewertung des Unternehmens Anlaß gab.

Langsam läuft die Aktie wieder in den zweistelligen Bereich.  

01.03.21 14:10
1

2804 Postings, 4843 Tage DerLaieEs zeigt sich halt immer wieder

Nutrien ist das bessere Invest! wink

 

01.03.21 15:05

259 Postings, 555 Tage Brauerei 66Sehr geringer Handel mit K+S Aktien

Hoffentlich nicht eins vor und zwei zurück.


        Glück allen Investierten  

01.03.21 15:44

10 Postings, 27 Tage moskito280374Unterbewertet...

Unterbewertet oder warum hat K+S so viel verloren im Vergleich seit 2018?

 
Angehängte Grafik:
nutrient.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
nutrient.jpg

01.03.21 15:50
1

4108 Postings, 1602 Tage And123Hauptsache Kurs steigt

Rest ist mir egal  

01.03.21 18:51
6

212 Postings, 739 Tage Bierdimpfel@DerLaie

?Es zeigt sich halt immer wieder - Nutrien ist das bessere Invest! ?

Sorry Laie, aber diese Aussage ist in dieser absoluten Form schlichtweg falsch, polemisch und wirft die Frage auf, welchen Zweck Sie eigentlich damit erreichen wollen?!

Alles eine Frage des Einstieg-Zeitpunktes ! wer bspw. im Sept 20 in K+S eingestiegen ist konnte fast eine Kursverdopplung verzeichnen. Nutrien im gleichen Zeitraum einen Anstieg von rund 50%.

Kritik ist immer gut, aber bitte sachlich bleiben. ;-))  

01.03.21 23:21

1105 Postings, 473 Tage Barracuda7Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.03.21 11:57
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

02.03.21 08:31
1

212 Postings, 739 Tage Bierdimpfel@ Barracuda #50206

"Oder aber den Zweck den Sie mit ihrer durchwegs verzerrt positiven Darstellung erreichen wollen. Wirkt ja fast wie ein Glaubensbekenntnis. K+S Jihad. "

Was soll denn diese polemische Falschaussage wieder ?

Ich habe mich bereits mehrmals äußerst kritisch zum Unternehmen K+S und insb. zur Unternehmensführung geäußert - siehe bspw. meinen Post #41889. Im Übrigen zeige ich dies auch durch Nicht-Entlastung des Vorstandes und AR - auch in diesem Jahr.

Lass bitte diese Unterstellungen ich würde  "durchwegs verzerrt positiv darstellen".
 

02.03.21 10:52
1

8739 Postings, 7643 Tage Slashwas geht denn jetzt wieder ab.

Bullenfalle oder letzte Chance zum Einstieg unter 10?
Oder kommen die Vollpfosten der Bafinheute Nacht mit dem Verweis das dem Pförtner 1953
5 DM zuviel  beim 14. Monatsgehalt bezahlt wurde und dies nun die Bilanz verfälscht?

Passieren kann hier alles  

02.03.21 13:32

5376 Postings, 4315 Tage kbvlerslash

so ungefähr

und am 30.06.2021 sind dann im Vergleich zum 30.06.2020 einige Aktien der K+S mehr in amerikanischen Händen...wie ein Zufall  

02.03.21 14:36

2804 Postings, 4843 Tage DerLaie@ Bierdimpfel

Ich für meinen Teil definiere „besseres Invest“ nicht allein daran, ob ich pers. billig eingekauft habe.

Ausschlaggebend für ein Invest ist das Geschäftsmodel, die mittelfristige strategische Ausrichtung, die Verlässlichkeit der Geschäftspolitik und insoweit die zu erwartende Rendite/Wertsteigerung.

Kontraproduktiv ist in diesem Konsens ein Unternehmen bzw. deren Management, das immer und immer wieder kurz- und mittelfristige Prognosen verfehlt, die strategische Ausrichtung wie ein Hemd wechselt, binnen Jahresfrist erfolgreiche Unternehmensteile für obsolet erklärt, dennoch für sich in Anspruch nimmt die Zukunft im Jahre 2030 antizipieren zu können und über Jahre einen Unternehmenswert aufrecht erhält, der nicht gegeben war, um letztendlich 2 Mrd. Euro „abzuschreiben“.

Dazu gehört auch, dass ich den Wert eines Unternehmens nicht allein daran messe, wieviel das Unternehmen investiert hat, ohne die Qualität des Outputs und die Ergebnissituation zu berücksichtigen.

Ein no-go ist, um es mit der Sprache der Jugend auszudrücken, wenn ganze Unternehmensteile keinen positiven CF, geschweige denn keinen positiven Ergebnisbeitrag liefern und dieser erst für die ferne Zukunft eingefordert wird. Schließlich handelt es sich bei K+S um kein Start-up Unternehmen. Die Notwendigkeit von Kostendisziplin und eines positiven Ergebnisbeitrags aller Geschäftsteile ist nicht erst seit Prof. Wöhe „State of the Art“

Die Risiken im Hause K+S sind durch dieses Management unberechenbar geworden und sicherlich kein besseres Invest. Ich denke, dass sieht der Markt analog, der Kurs spricht Bände.

Nach Ihrem Ansatz Bierdimpfel, ist ein Unternehmen allein deshalb schon ein besseres Invest,  wenn der Vorstand so schlecht wirtschaftet, dass der Kurs von 40 Euro auf 6 Euro stürzt. Weil, es kommt dann ja - wie bei Wirecard gesehen - zu einer technischen Gegenreaktion.

Das hat mit Verlaub, nichts mit Invest zu tun, sondern ist eine reine Casinomentalität.

Obwohl oder vielleicht gerade deshalb, weil diese Ihre Einlassung sehr gut zu der Äußerung des Vorstands der K+S AG passt. Hat dieser doch anno 2015 den Aktionären „Gier“ und „Unverständnis“ vorgeworfen.

Übrigens der selbe Vorstand, der grünes Licht für Canada gegeben hat, nachdem (!) historische Preise im Oligopol zu sehen waren. Strategie definiere ich anders.

Insoweit kann ich mich nur der Meinung von Barracuda7 anschließen, die Sie ja freundlicher Weise in Ihrem posting # 50.207 aufgegriffen haben.
 

02.03.21 15:07
2

212 Postings, 739 Tage Bierdimpfel@DerLaie

" Nach Ihrem Ansatz Bierdimpfel, ist ein Unternehmen allein deshalb schon ein besseres Invest,  wenn der Vorstand so schlecht wirtschaftet, dass der Kurs von 40 Euro auf 6 Euro stürzt."

Sorry, Laie, das habe ich nicht geschrieben...

Aber netter Versuch von Deiner polemischen und unfundierten Aussage von oben "Es zeigt sich halt immer wieder - Nutrien ist einfach das bessere Invest" abzulenken...;-)

P.S. Bin übrigens mit meiner von Dir unterstellten "Casinomentaltität" ganz gut gefahren, wenn ich mein Depot over-all ansehe...;-)

 

02.03.21 15:37

Clubmitglied, 298 Postings, 2068 Tage bugs1@Bierdimpfel

Mach dir keinen Kopf - schau in sein Profil- sagt alles. Ausschließlich K+S und ausschließlich negativ.
Wie ist jemand einzuschätzen, der über Jahre hinweg ausschließlich an einem Unternehmen interessiert ist -?  

02.03.21 16:44

489 Postings, 689 Tage Anderbruegge@Laie

"Ausschlaggebend für ein Invest ist das Geschäftsmodel, die mittelfristige strategische Ausrichtung, die Verlässlichkeit der Geschäftspolitik und insoweit die zu erwartende Rendite/Wertsteigerung."


Ausschlaggebend für mein Invest in K+S war die Perspektive auf Kursgewinne.  Und die war vor einem halben Jahr, als K+S bei bummeligen 6 Euro stand außerordentlich gut und sie sind immer noch sehr gut.  

Man gut, ich habe nicht auf Dich gehört  :-)  

02.03.21 18:47

2804 Postings, 4843 Tage DerLaie@ Bugs1

"Wie ist jemand einzuschätzen, der über Jahre hinweg ausschließlich an einem Unternehmen interessiert ist -? "

Also ist jemand der über Jahre über ein Unternehmen postet inkompetent. Sagen Sie es doch frei raus, der verfolgt ganz andere Interessen!?

Na Sie haben ja echt den Durchblick, Bugs1!

Bierdimpfel registriert seit 22.02.19 , 211 Postings, davon Postings zu K+S: 211 (!!!)

 

02.03.21 18:48

2804 Postings, 4843 Tage DerLaieAuch nicht schlecht

Bugs1 registriert 4.7.2015, also nachdem K+S die Abwehrschlacht eröffnet hat.
Postings 298, davon K+S 60 % (!)  

02.03.21 18:51

2804 Postings, 4843 Tage DerLaieEs gab Tage

da hätte ich angesichts solcher Fakten geschrieben:
Gruß nach Kassel (!)
Darf ich aber nicht mehr, schließlich leben wir im Zeitalter vom Homeoffice, da kann Kassel überall sein...  

02.03.21 18:52

2804 Postings, 4843 Tage DerLaieAuch interessant

wer sich wann registriert hat.

Aber das überlasse ich dem stillen Mitleser...  

02.03.21 19:11

212 Postings, 739 Tage Bierdimpfel@DerLaie

?Bierdimpfel registriert seit 22.02.19 , 211 Postings, davon Postings zu K+S: 211 (!!!)?

?Gruß nach Kassel!?

Und ? Was willst Du damit sagen bzw. mir damit unterstellen? Ich würde für die IR Abteilung von K+S arbeiten? Dann machst Du Dich einfach nur lächerlich.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2007 | 2008 | 2009 | 2009   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln