finanzen.net

Berliner Stadtschloss Wahnsinn - 480 Mill. Euro teuer !

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 08.11.07 11:41
eröffnet am: 24.04.07 08:36 von: popelfuchs Anzahl Beiträge: 38
neuester Beitrag: 08.11.07 11:41 von: Heckte Leser gesamt: 2059
davon Heute: 1
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2  

24.04.07 08:36
10

742 Postings, 5135 Tage popelfuchsBerliner Stadtschloss Wahnsinn - 480 Mill. Euro teuer !

Berliner Stadtschloss

Sie bauen es wirklich!

In sechs Jahren soll alles fertig sein

Mitte - Zack - plötzlich geht alles schneller als gedacht: 2013 soll das Schloss wieder in der Mitte Berlins stehen. Der Baubeginn: 2010. Darauf einigten sich der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und Bauminister Wolfgang Tiefensee (SPD).

 

Grundlage ist eine neue Senatslinie: Erst wollte er ja kein Geld ins sogenannte Humboldt-Forum stecken, beteiligt sich jetzt aber doch mit 32 Millionen Euro.

Insgesamt wurde das Projekt abgespeckt: Es gibt kein Hotel mehr und deshalb auch keine Tiefgarage. Die Kosten sinken so von 750 auf 480 Millionen Euro.

80 Millionen für die Barockfassade an drei Seiten will der Schloss-Förderverein aus Spenden beisteuern. Kommt das Geld nicht zusammen, zahlen Bund und Land.

Wie der Bau mit der Kuppel genau aussehen soll, wird ein Architektenwettbewerb ergeben. Die Ost-Fassade wird auf jeden Fall nicht als Schloss wiederhergestellt. Hier bekommen die Architekten Raum, moderne Elemente einzubringen.

Der Bau wird auf 24 000 Quadratmeter die Sammlungen ostasiatischer, afrikanischer, indischer, amerikanischer und pazifischer Kunst zeigen, die jetzt abgelegen in Dahlem ausgestellt sind. Auf 14 000 Quadratmetern wird - vielleicht auch im ehemaligen Volkskammersaal - mit Theater, Kino, Tagungen und Ausstellungen moderner Kunst die außereuropäische Kultur der Gegenwart präsentiert. Ein Gegenstück zur auf Europa bezogenen Museumsinsel.

5000 Quadratmeter wird das Land Berlin nutzen: Wahrscheinlich für die Sammlungen der Humboldt-Uni, die mit wechselnden Veranstaltungen historische und heutige Forschung zeigen und damit die Welt erklären will. GL

Berliner Kurier, 24.04.2007

http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/print/berlin/168558.html

Berlin ist mega pleite und steuert aber 32 Mill. Euro beim Bauprojekt Stadtschloss zu und die dummen Spender sollen diesen blödsinn natürlich mitfinanzieren,wobei doch der Sanierungsprozess Palast der Republik (Astbest -Innensanierung vor kurzen noch 50 Mill.Euro den Steuerzahler gekostet hat und jetzt kommen noch die Abrisskosten hinzu ! Einerseits soll überall gespart werden in Deutschland,Kasse leer ! aber für solch einen Mist ist immer noch Geld da !

 
Seite: 1 | 2  
12 Postings ausgeblendet.

24.04.07 11:44

302 Postings, 4864 Tage NeonFalsch Madchart

Tiefensee ist Minister & die Bundesregierung sitzt zum Teil in Berlin (ach!), & hier liegt der Denkfehler: Einige User schmeißen die Gelder der Stadt Berlin & des Bundes zusammen bzw. durcheinander & darum ging es mir, steht doch in einem Beitrag.  

24.04.07 11:49
1

16568 Postings, 6601 Tage MadChartAch, so, OK, neon

jetzt hab ichs ungefähr verstanden.

Den meisten Anderen hier geht's jedoch um ganz was anderes. Das war wahrscheinlich das Problem... *g*

 

24.04.07 12:36
4

12175 Postings, 7038 Tage Karlchen_IIHmmm...

Gerüchten zufolge soll die bayrische Staatskanzlei ins neue Stadtschloss einziehen.  

24.04.07 12:52
4

3429 Postings, 5498 Tage gifmemorees kotz mich an!

in berlin ist eben alles möglich - ich kann es nicht mehr hören und verstehen kann ich es schonmal gar nicht!

ich wohne zwar gottlob nicht in berlin, aber mal ehrlich - gibt es echt nicht wichtigeres wofür man die 480 mio ausgeben kann.

erst der schwachsinnige bahnhof, dann der schwachsinnige 4te flughafen und nun dieses schwachsinnige projekt.

 

24.04.07 12:57
3

12104 Postings, 6714 Tage bernsteines ist unglaublich

da zieht ein schwuler sozi bis zum verfassungsgericht um für eine hoffnungslos
verschuldete stadt von anderen knete einzufordern.und jetzt soll ein schloß ge-
baut werden?die sollen mal lieber ihre preise von den spenden senken.
wer schon mal schlösser oder museen in berlin und potsdam besucht hat,der weiß
was ich meine.allein für den besuch der museen auf der museumsinsel mußte ich
meine ganzen sap verkaufen.  

24.04.07 12:57
2

12175 Postings, 7038 Tage Karlchen_IIWichtigeres?

Hör mal - nun reg dich nicht über Peanuts auf. Wir zahlen p. a. reichlich 20 Mrd. an die EU etwa für den Straßenbau in Polen oder für die Winzer in Frankreich.

Da können wir doch mal läppische 0,5 Mrd auch mal für uns ausgeben - oder?  

24.04.07 13:02

12104 Postings, 6714 Tage bernsteinwenns de meinst,karli

rechne aber auch noch die kosten für den abriß von "erichs lampenladen"
dazu.der mußte ja auch erst mal wech,mit dem ganzen sondermüll.  

24.04.07 13:05
2

12175 Postings, 7038 Tage Karlchen_IIDer Abrisspreis ist damit schon drin.

Wie sagten die Sachsen?

Dör Balosst dör Rebublick  

24.04.07 13:07
1

12175 Postings, 7038 Tage Karlchen_IIDamits die Wessies auch verstehen...

Der Balast der Republik.  

24.04.07 13:09
2

129861 Postings, 6109 Tage kiiwii..wer von Euch würde ins Allgäu fahren, wenn nicht

Ludwig II dort Neuschwanstein, Linderhof etc hätte bauen lassen...
(und darüber pleite gegangen ist - Luggi II grüßt Wowi I)


...die Nachgeborenen werden sich freuen...


Außerdem wird es kein Schloß, sondern ein Museum (nur die Fassade und die Umrisse werden dem Schloß nachempfunden)



MfG
kiiwii

"Das Genie tut, was es muß; das Talent tut, was es kann"  

24.04.07 13:09

63099 Postings, 7591 Tage Kickyund das Museum in Dahlem wird nun aufgelöst?

Der Bau wird auf 24 000 Quadratmeter die Sammlungen ostasiatischer, afrikanischer, indischer, amerikanischer und pazifischer Kunst zeigen, die jetzt abgelegen in Dahlem ausgestellt sind. Auf 14 000 Quadratmetern wird - vielleicht auch im ehemaligen Volkskammersaal - mit Theater, Kino, Tagungen und Ausstellungen moderner Kunst die außereuropäische Kultur der Gegenwart präsentiert. Ein Gegenstück zur auf Europa bezogenen Museumsinsel.

was diese manieristische, überhaupt nicht funktional begründete Schlossfassade angeht,die man hier zur Auflage machen will weil doch einige Leute sich solche Mühe gegeben haben und gar meinen, das Stadtbild erfordere dies,so halte ich dies für architektonisch äusserst fragwürdig ja gar sentimental...
aber warum nun schon wieder so ein neuer Millionenbau auf oder bei der Museumsinsel kommen soll und die an sich schönen Räume des Dahlemer Museums somit überflüssig werden ist reine Geldverschwendung wäre da nicht die leere Stelle des Palastes der Republik,die gefüllt werden muss  

24.04.07 13:13

3429 Postings, 5498 Tage gifmemorefür "uns"

hmm - also mir ist das eigentlich scheißegal ob das ding gebaut wird oder nicht.

ich denke in berlin gibt es sicherlich viele soziale projekte, die über jahrzehnte mit diesem geld gesichert wären.
das wäre nachhaltiger - würde die existenz vieler einrichtungen und damit der mitarbeiter sichern und hätte zudem noch einen zusatznutzen indem vielleicht einige menschen gehölfen werden könnte doch noch einen einigermaßen normalen lebensweg zu erreichen.

ein schloß - nützt niemanden und ist ein reines prestigeobejkt. in zeiten in denen der bevölkerung immer wieder vorgelogen wird, man müsse ja sparen und jeden euro in den öffentlichen aushalten zweimal umdrehen um ihn dann zur schuldentilgung einzusetzen, da paßt so eine unnütze verschwendung sehr schön ins bild.

nebenbei: ich gebe dir recht, dass man zwinged darüber nachdenken sollte ob sich deutschland nicht mehr um sich selbst kümmern sollte. man kann eben nur etwas abgeben, wenn man selbst genug hat.
da werden fabriken und grundstücke konzernen mit steuerverzicht auf ewig schmackhaft gemacht, die mit eu-mitteln, die ja bekanntlich meist aus westeuropa kommen, finanziert werden.
Auch hierbei gilt: man sollte sich vielleicht erstmal um seine eigene bevölkerung kümmern, bevor man anderen vorgaukelt, jeder mensch auf diesem planeten könnte im gleichen wohlstand leben!  

24.04.07 13:13
1

12175 Postings, 7038 Tage Karlchen_IINa ja ...

Nen Museum würde ich da nicht gerade reinstecken. Ich würde da lieber Wohnungen nehmen, damit das dort in der Gegend mal bisschen belebt wird - und nicht nur durch Touristen.  

24.04.07 13:13

13436 Postings, 7358 Tage blindfishkarlchen...

stimmt ja schon - aber nur weil an die EU 20 milliarden verschleudert werden, macht es das trotzdem nicht besser, wenn in berlin eine weitere 1/2 milliarde durch den ausguß gekippt wird, denn das ist sicher nicht das einzige "verschleuderungs-projekt" und summiert sich somit...

ansonsten völlige zustimmung zu gifmemore...

gruß :-)  

24.04.07 13:16
2

129861 Postings, 6109 Tage kiiwiine, kicky, das siehst du falsch - das Stadtbild

verlangt den Wiederaufbau

In FFM wurde auch lange gestritten - jetzt war man in den Neuen Ländern und hat sich erhaltene Ensembles angeschaut und nun ist man überzeugt, daß auch in FFM die Altstadt weitgehend wieder hergestellt werden soll.

Es ist in der Tat einfach städtebauluch besser als die städtezerstörende Schuhschachtel-Wiederaufbau-Architektur der Nachkriegs- bzw. Neuzeit.



MfG
kiiwii

"Das Genie tut, was es muß; das Talent tut, was es kann"  

24.04.07 13:25

12175 Postings, 7038 Tage Karlchen_II@blindfish: Schon okay.

Allerdings muss man sehen, dass

- hierzulande die öffentlichen Investitionen auf einem historischen Tiefstand angelangt sind.

- dass wir massig Gelder in die EU pumpen, die es etwa anderen Ländern erlauben, ihre Steuern zu senken, sie aber dennoch (wegen der EU-Knete) ihre Infrastruktur-Investitionen finanzieren können. Und diese Länder (etwa Irland) profitieren dann auch noch davon, dass Unternehmen hier ihre Gewinne wegen der geringeren Steuerbastung nach Irland verlagern. Die Arschkarte hat natürlich der Arbeitnehmer hierzulande.

Deshalb begrüße ich es, dass hier überhaupt mal wieder ein größeres öffentliches Investitionsprojekt angegangen wird.  

24.04.07 13:48
1

283 Postings, 5959 Tage forispaßt

besser ins stadtbild

 

24.04.07 13:59

283 Postings, 5959 Tage forisso wird es dann

irgendwann aussehen

 

 
Angehängte Grafik:
Stadtschlosss.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
Stadtschlosss.jpg

24.04.07 14:03

283 Postings, 5959 Tage forisist das schöner?

24.04.07 14:06

12175 Postings, 7038 Tage Karlchen_IIDas ist doch nicht schlecht.

Wenn man dort draußen ein Schild mit "Hauptbahnhof" anbringt, werden wir auf einfache Weise die Touristen etwa aus Bayern los.  

24.04.07 14:15
1

129861 Postings, 6109 Tage kiiwiiohne bayerische Touris wärs ja echt zappenduster

ist doch auch soo schon traurig genug, also seid froh, daß wenigstens die noch kommen...


MfG
kiiwii

"Das Genie tut, was es muß; das Talent tut, was es kann"  

24.04.07 14:22
1

283 Postings, 5959 Tage forisBerlin

hat kein geld

Berlinerinnen treiben jedes vierte Baby ab

Die Hauptstadt hat die bundesweit höchste Abbruchquote bei Schwangerschaften: Jedes vierte Ungeborene wird abgetrieben. Einer der Hauptgründe ist die wirtschaftliche Situation vor allem junger Frauen.
Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Antwort des Senats auf eine Anfrage der FDP hervor. 2006 wurden in Berlin 10.024 Schwangerschaften abgebrochen.
http://www.ftd.de/politik/deutschland/...inerinnen%20Baby/190764.html
 

24.04.07 14:25
1

12175 Postings, 7038 Tage Karlchen_II@foris: Sach mal - wie kommste

beim Thema "Abriss des Palastes der Republik" auf Abtreibung? Auf die Idee wäre ich nie gekommen.  

08.11.07 11:35

1259 Postings, 6862 Tage HeckteMillionenzuschuss für Berlins Stadtschloss kommt

Millionenzuschuss für Berlins Stadtschloss kommt

Der zuständige Ausschuss im Bundestag hat eine «verbindliche Kostenobergrenze» von 552 Millionen Euro festgelegt. Doch zunächst muss der Palast der Republik weg.

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat am Mittwoch den Startschuss zum teilweisen Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses gegeben. Die Parlamentarier stimmten dem Projekt mit einer «verbindlichen Kostenobergrenze» von insgesamt 552 Millionen Euro zu.
In den Kosten sind 72 Millionen Euro für die Erstausstattung enthalten. 80 Millionen Euro will ein privater Förderverein beisteuern. Baubeginn soll nach dem Abriss des Palastes der Republik 2010 sein. Der Haushaltsausschuss hatte nach den ersten Kostenplanungen aus dem Bauministerium noch «Nachfragebedarf» angemeldet.

Im Humboldt-Forum mit den Fassaden des historischen Stadtschlosses sollen vor allem die außereuropäischen Sammlungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz sowie Einrichtungen der Humboldt-Universität und der Stadtbibliothek einziehen. Bis zum Baubeginn ist auf dem Areal in Berlins Mitte zwischen dem Berliner Dom, der Spree, dem früheren DDR-Staatsratsgebäude und dem heutigen Außenministerium eine temporäre Kunsthalle für Ausstellungen zeitgenössischer Kunst geplant. Auch für ein Einheitsdenkmal ist das Areal im Gespräch.

Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) hofft, dass die Architektenausschreibung für das Humboldt-Forum noch in diesem Jahr erfolgen kann. Der Ausschreibungstext und die Fachjury müssten sich klar am eindeutigen Willen der Volksvertreter orientieren, der an mindestens drei Seiten eine Rekonstruktion der historischen Schlossfassade vorsieht.

Da es an den ersten Formulierungen für den Ausschreibungstext Kritik gegeben habe, müsse jetzt mit allen Beteiligten noch mal darüber gesprochen werden, betonte Neumann. «Es ist auf jeden Fall erfreulich, dass wir dieses historische Vorhaben glücklich unter Dach und Fach bringen. Und die Haushälter dabei hinter sich zu haben, ist ganz wichtig», betonte der Staatsminister

Quelle: netzzeitung.de

gruß heckte

 

08.11.07 11:41

1259 Postings, 6862 Tage HeckteMmmhhh, kurz mal die Kosten überschlagen...

480 mille im april. und nun, gerade mal 6 monate später sind es schon 552 millionen. macht also in einem halben jahr ca. 70 mille. bis zum jahr 2010 dürften dann also noch 6 x 70 mille dazukommen. macht dann gesamt 970 mille. und das am bauanfag.

gruß heckte

 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
AlibabaA117ME
NikolaA2P4A9
Siemens AG723610
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB