finanzen.net

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1631
neuester Beitrag: 28.01.20 11:58
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 40757
neuester Beitrag: 28.01.20 11:58 von: willi100 Leser gesamt: 5702686
davon Heute: 4142
bewertet mit 37 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1629 | 1630 | 1631 | 1631   

28.01.14 12:31
37

89 Postings, 3501 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1629 | 1630 | 1631 | 1631   
40731 Postings ausgeblendet.

27.01.20 22:50
1

7288 Postings, 1866 Tage MM41Ich erwarte eine Übernahme

des Konzerns, nicht durch Chinesen wie eine Bank vermutet, sondern durch Potash aus Kanada. Eine feindliche Übernahme wäre aus meiner Sicht sehr schlecht für K+S bze für Aktionäre. Meiner Ansicht nach sollen Aktionäre mit eine Übernahmeangebot rechnen. Mindestens 20 Mrd EUR dürfte Übernahmeangebot betragen. Dann wird "wahrscheinlich" ein neues Konzern entstehen, falls K+S Angebot annimmt. Black Rock könnte Druck an K+S ausüben, das Angebot anzunehmen. Die Firma ist strategisch gesehen viel mehr wert und für Deutschland unverzichtbar. es gibt dafür ernste Gründe, will darüber nicht schreiben. Ich denke, manche wissen davon mehr als hier geschrieben wird.

Wie immer nur meine Meinung  

27.01.20 23:00

82 Postings, 340 Tage Bierdimpfel@MM41

? Mindestens­ 20 Mrd EUR dürfte Übernahmea­ngebot betragen.?

Also 100 ? / Aktie ???

Ich verkaufe Ihnen morgen meine Anteile für ? 50,- / Share - bin nicht gierig! Da machen Sie nach Ihrer Prognose noch einen Mega Deal !

Interesse ?  

27.01.20 23:27
1

2265 Postings, 4444 Tage DerLaieMM41

Mein Gott was schleichen hier für Trolle rum.  

28.01.20 00:45

475 Postings, 833 Tage Zwergnase-1120.000.000.000

28.01.20 02:04

364 Postings, 1110 Tage ClintosthutK+S Verkäufer ja

aber zu jedem Kurs sind auch Käufer! und bei den Umsätzen sind das sicherlich keine Kleinanleger. Countdown läuft. Aufkäufer Kandidaten bringt sich möglicherweise schon in Stellung. das wird vorher selbstverständlich nicht kommuniziert. davor wird allerdings für Panik gesorgt.  

28.01.20 08:07
1

7288 Postings, 1866 Tage MM41Profis nutzen Panik und Unwissenheit

mancher Investierten um billig Aktien zu erwerben. Das Problem an der Börse sind "Übertreibungen" in einem oder anderen Richtung was manchmal unerfahrene Anleger total verwirrt. Es ist nicht nur hier der Fall, dass die Anleger bei spottbilligen Kursen sich sinnlos von der Aktie trennen. Ich bin zwar nicht investiert hier, beobachte die Aktie und werde zuschlagen, weil ich bei der Aktie Value-Potenzial sehe. Was Übernahme angeht, da habe ich nicht geschrieben um mein Spaß zu haben, sondern weil ich von Übernahme durch Potash überzeugt bin. Der Aktienkurs ist sehr niedrig und natürlich auf aktuellem Niveau leichte Beute für Shortsellers, Profi-Schreiberlinge und Bank-Analysten, die andere Ziele verfolgen.
Deutsche Bank hat man tot geredet, der Aktienkurs ist trotzdem gestiegen und wird weiter steigen. Diese Aktionen werden mit Panik, Verunsicherung begleitet, eine sichere Methode um Kleinanleger von der Aktie fern zu halten. Sie sollen nicht billig kaufen sondern bei Hoch; na ja wie immer!

Ich empfehle jedem Kleinanleger, gerade bei Panik, Untergangsszenarien, Seuchenausbruch usw.  Standar-valueaktien kaufen nach dem Kostolany-Motto: Kaufen wenn die Kanonen donnern, dann aber halten und geduldig auf Gewinne warten. Lassen Sie sich nicht verunsichern sondern generell Value-Aktien gerade in jetziger Phase kaufen und freuen Sie sich sogar auf noch billige Kurse um aufstocken zu können.

 

28.01.20 08:59

6479 Postings, 2856 Tage traveltracker@MM41

>>Was Übernahme angeht, da habe ich nicht geschrieben um mein Spaß zu haben,
>>sondern weil ich von Übernahme durch Potash überzeugt bin

Ich bin überzeugt, dass die Erde eine Scheibe ist.
Und wie hilft dir meine wertvolle Überzeugung jetzt genau?
 

28.01.20 09:12
1

1647 Postings, 1510 Tage KalagacyTravel

Haste eigentlich nen schiff mit kaffeebohnen unterwegs:-)  

28.01.20 09:24
1

2265 Postings, 4444 Tage DerLaie@ MM41

Schön, dass Sie für sich erkannt haben das sie ein Troll sind, wenn Sie ernsthaft von 20 Mrd. Euro träumen.  

28.01.20 10:12
2

7288 Postings, 1866 Tage MM41BHP Billiton oder Potash Corp

könnten feindliche Übernahme versuchen, weil der Aktienkurs erstens so niedrig ist, zweitens Anleger machen derzeit einen großen Bogen um Aktien was Interesse der Großinvestoren wecken dürfte. Aus meiner Erfahrung wenn eine bekannte Aktie so stark abgibt, gleichzeitig werden nur noch Bad News veröffentlicht, dann ist meine Vermutung mehr als berechtigt wenn es um feindliche Übernahme angeht.
BHP Billiton kann K+S aus der Portokasse übernehmen. Die Branche soll kräftig wegen Klimawandel wachsen, weil Planet und Menschen immer mehr Nahrung bei wachsenden Natalität insbesondere in Afrika und Asien braucht . Deswegen soll man sich wegen der Aktienkurs sich keine Sorge machen. Wenn der Kurs weiter abschmiert, ist völlig egal. Derivaten-Anleger die mit hebelprodukte handeln sie haben damit Problem und nicht Aktionäre. Sie freuen sich wegen fallende Kurse, weil sie mehr Anteile für wenig Geld nachkaufen können  

28.01.20 10:17
1

105 Postings, 1922 Tage Leopold12Übernahme....

Ein Käufer wird nur das Notwendigste Bezahlen .
Das sind vielleicht 8 € + 30 %!
Kein Geschäftsmann verschenkt Geld !  

28.01.20 10:44

2777 Postings, 1506 Tage Torsten1971MM41

Deine Worte in Gottes Gehörgang, aber ich fürchte der hat bei dem Thema immer plötzlich ne veritable Mittelohrentzündung...  

28.01.20 10:54

475 Postings, 833 Tage Zwergnase-11Übernahme ist Quatsch

Ein Aktienkurs sagt nicht über einen Wert des Unternehmens aus.
Ich bin dabei und werde bei niedrigeren Kursen nachkaufen.
Wer glaubt K+S wird unter 10 Euro verscherbelt  der träumt.
Muss jeder selber wissen wo er gewinnbringend investiert.  

28.01.20 10:56

7288 Postings, 1866 Tage MM41Ich kann manchmal mit meinem schreiben

ein bisschen unangenehm für LeserInnen werden. Das ist wirklich kein Absicht, denn wenn jemand wie ich mit richtigem Geld handelt, liegen manchmal die Nerven blank. Was K+S angeht, da habe ich nicht heißes Wasser erfunden, sondern jeder weiß was K+S ein Konzern und wie wichtig Konzern für deustche Wirtschaft ist. das ist kein otc oder pinksheet wert sondern ein blue-chip der momentan an der börse sehr günstig bewertet ist und natürlich deswegen zeige ich Interesse an dieser Aktie. hab schon mehrmals bei Aktien investiert gewesen, wo der firma durch Konkurrenz übernommen wurde. Es lief alles nach Muster wie es hier bemerkbar ist. Nicht selten werden die Anleger mehreren Jahren nervlich unter Druck gesetzt damit sie sich von der Aktie trennen. Wer trotzt Psychoterror den Aktie treu bleibt und glaubt an Erfolg der wird belohnt. Es wird zwar nicht einfach, aber man soll verstehen was eine Aktie an der Börse  wirkloich wert ist. Ich sehe hier eine klare Übertreibung nach unten und werde versuchen heute oder morgen eine erste Posi ins depot zu legen. Habe schon Lufthansa nachgelegt, werde auch hier zuschlagen, beobachte auch conti und SAP. Infineon finde auch interessant warte aber eine Korrektur bei der Aktie um billiger zu kaufen. Nullzins wird viele jahre bleiben und EZB wird nicht zzlassen, dass die Märkte kollabieren. Dann wäre alles umsonst und ein krieg wäre es nicht mehr möglich zu verhindern. Ich finde aktien sehr billig, sogar billiger als vor 25 jahren . DAX-Chart trügt und hat nicht die Aktien belohnt...Darum sollten sie sinc nicht an Indizes konzentrieren sondern auv Value und growth. Also nur Aktien und mit Putschein sich absichern...dann abwarten und tee trinken. Cashposi immer bereit halten um Rücksetzer aufkaufen zu könnnen  

28.01.20 11:01

105 Postings, 1922 Tage Leopold12Kaufpreis :-(

Leider wäre ein solcher eine Katastrophe für viele Anleger ...  

28.01.20 11:02
1

817 Postings, 1436 Tage borntotrade@MM41

Moin, ich erwarte und spekuliere auch auf eine Übernahme.

Taktik: M.M.n.: Kurse runter prügeln durch Hedgefonds, gemäß Auftrag Kurse zu drücken um dann für Price X,xx
          ein Angebot zu machen, damit jetzt alle Angst Aktionäre zur Übernahme zustimmen.

Mein Bewertungsmodell aktuell 2,2 Mrd. für Salz Geschäft und 4,8 Mrd für Kanada
       = 7 Mrd minus 4,4 Verbindlichkeiten = aktuell 2,6 Mrd durch 191 Mio Aktien = 13,60
       plus 33% Übernahmeaufschlag macht für mich ein Übernahmepreis von 18,088

P.S.  wish it dream it do it  

28.01.20 11:14

105 Postings, 1922 Tage Leopold12Hut ab...

28.01.20 11:15

105 Postings, 1922 Tage Leopold12Hut ab...

Das ist ein stolzer Preis..  

28.01.20 11:16

336 Postings, 147 Tage BioTradeK+S

Ich hoffe der Kurs fällt nochmal um 20%. Dann würde ich mit weit aus mehr Kapital hier zukaufen.
Für Derivatezocker natürlich ein Problem für Aktionäre ein Traum. Kurseinbrüche sehe ich immer positiv. Gute Gelegenheit um sein Vermögen weiter auszubauen.  

28.01.20 11:29
1

7288 Postings, 1866 Tage MM4118,08 ? per share ist zu wenig

An der Börse handelt man Zukunft und K+S hat die Zukunft. Konzern hat viel macht in Deutschland; die Hintermänner gehören zu wirtschaftliche Elite der Bilderberger und deswegen ist K+S viel viel mehr wert als manche hier das für möglich halten. Das Problem sind viele Kleinanleger und Anleger die nicht zu einem Fond gehören. Das kann man nur zum verkauf bewegen, wenn der Aktienkurs stark unter Druck steht. Erfahrene Anleger bevor sie die Aktie gekauft haben, wussten Bescheid und wissen ganz genau was die Aktie real wert ist. Kleinanleger lässt sich immer stark verunsichern, weil sie kaufen und kurzfristig spekulieren. Sie schauen jeden Tag an der kurs, lesen in Foren und nervlich können fallender Kurs nicht ertragen.
Das Unternehmen ist mehr als Salz oder Dünger. K+S sind in Deutschland etwas wie Monsanto in USA.

Bin daher heute meine erste Posi gekauft. Rücksetzer sind bei mir willkommen!  

28.01.20 11:31

5199 Postings, 5335 Tage thefan1K+S

hat sich seit letzten Juli abermals  halbiert. Und das ohne jegliche Gegenbewegung.
Die Börsen sind über ihre Hochs und K+S verliert täglich an MK.

Eine Übernahme kann man hier wirklich nicht mehr ausschließen. Mal ehrlich, wer würde denn nicht zwischen 14-18 Euro verkaufen , wenn er das Angebot bekommen würde ? Auch, wenn man da noch im Minus ist. Das aktuelle Management hat auf ganzer Linie versagt. Dann doch lieber ein Ende mit Schrecken, bevor die K+S noch komplett in den Graben setzen.

Dazu dürfte die nächste HV turbulent werden.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

28.01.20 11:36

105 Postings, 1922 Tage Leopold12Bei Seite legen...

28.01.20 11:49

6479 Postings, 2856 Tage traveltracker@BioTrade

>>Kurseinbrüche sehe ich immer positiv.
>>Gute Gelegenheit um sein Vermögen weiter auszubauen.

Klaro, die 10 Jahre andauernden Kurseinbrüche sind schon feine Sache. Da vermehr sich die Kohle schneller als eine Kaninchen-Rotte. Also, zumindest die von den Hedgefonds.
Also wirklich, die "Generationen" von Anlegern, die hier jedes Jahr mit diesem Spruch angetreten sind, dürften inzwischen andauerndes deja vu haben bei all den green horns, die hier jedes Jahr enthusiastisch dazu stoßen, um im nächsten Jahr auf die Schnauze zu fliegen.
Also, in dem Sinne auf die nächsten 10 Jahre der nicht tot zu kriegenden strategischen Hoffnung, denn dies mal wird alles anders! Prost. :-)))

Aber jetzt mal Ernst. Ich sage euch mal, worauf ihr euch einzustellen habt, wenn morgen bei K+S alle Probleme im Wohlgefallen aufgelöst sind: Ab da gib es hier ca. 3 Jahre Seitwärtsbewegung deren obere Range wenn ihr Glück habt durch eine Notübernahme bestimmt wird.
 

28.01.20 11:58

7288 Postings, 1866 Tage MM41Ein nervöser Markt wie aktuell

ist für Shortseller ei idealer Zeitpunkt die Aktien auszuleihen um zittrige Hände aus dem Markt bzw Aktien zu vertreiben. Viele Kleinanleger futtern Shortseller die viel geld verdienen. Auch Derivate werden durch Algos berechnet, das wissen profis, weil sie Mechanismen besitzen um zu sehen wo und wer sich positioniert hat. Dann wissen sie ganz genau wie man das Spiel gestalten kann. Deswegen können sie sich schützen nur dann, wenn sie ihre Positionen absichern mit einem Verkaufsorder oder geben sie mehrere Abstauberlimits und nutzen sie Shortatscken um die Aktien billig zu kaufen. ich mache so, wenn die shorties verkaufen, kaufe ich sofort nach. Wenn sie weiter der kurs runterdrücken, mache ich das gleiche und halte meine anteile.  

28.01.20 11:58

14 Postings, 2840 Tage willi100kpluss

Vielleicht ist reiner Kalidünger doch besser für die Landwirtschaft.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1629 | 1630 | 1631 | 1631   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
AlibabaA117ME
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1
EVOTEC SE566480
PowerCell Sweden ABA14TK6