finanzen.net

Bayer AG

Seite 1 von 179
neuester Beitrag: 01.04.20 10:19
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 4464
neuester Beitrag: 01.04.20 10:19 von: larrywilcox Leser gesamt: 973243
davon Heute: 691
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
177 | 178 | 179 | 179   

17.10.08 12:35
12

1932 Postings, 4289 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
177 | 178 | 179 | 179   
4438 Postings ausgeblendet.

27.03.20 22:07
1

591 Postings, 1688 Tage Henri72HV komplett Online

"Bayer plant reine Online-Hauptversammlung am 28. April 2020...
Die virtuelle Hauptversammlung soll – vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats – zum geplanten Termin am 28. April ab 10.00 Uhr stattfinden...
Für die Online-Hauptversammlung soll nun gemäß der gesetzlichen Neuregelung fristgerecht bis 6. April eine neue Einladung veröffentlicht werden. Die gesamte Hauptversammlung soll auf der Website des Unternehmens im Internet übertragen werden. Aktionäre können ihre Fragen zur Tagesordnung bis zum 25. April einreichen. Ihr Stimmrecht können die Aktionäre nach fristgerechter Anmeldung zur Hauptversammlung wie gewohnt vorab per Briefwahl oder per Vollmacht an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft ausüben. Beides ist online auch während der Veranstaltung noch möglich. Weitere Einzelheiten werden der Einladung zu entnehmen sein."
https://media.bayer.de/baynews/baynews.nsf/id/...ung-am-28-April-2020
--
Da müsste einer Teilnahme wenig entgegenstehen.

 

28.03.20 09:02

4212 Postings, 4976 Tage brokersteveSuper, da nehm ich auch Teil

28.03.20 09:04
2

6 Postings, 4324 Tage hellas01Die Dividende ist sicher

wieviele Firmen können ihre versprochene Dividende auch wirklich auszahlen ohne an die Reserven zu greifen? Das Thema Glyphosat wird vor der Hauptversammlung abgeschrieben sein, ob günstig oder nicht entscheidet der Markt. Der Cashflow ist trotz corona nicht gefährdet so wie es Stand heute aussieht und das können nicht viele Firmen im Dax von sich behaupten. Also warten wir ab wer nach dem Sturm am stärksten steigen wird.Vielleicht Wissen wir ja nächste Woche mehr ;-).  

28.03.20 09:08

4212 Postings, 4976 Tage brokersteveGlyphosat Einigung wird deutlich niedriger

ausfallen. Das ist wohl der Grund, warum wir nichts mehr hören.

Bayer wird unter den neuen Umständen kein 10 Mio USD akzeptieren. Das wissen auch die Anwälte und die Gegenseite. Die US Regierung und die amerikanische Regierung hat Bayer den Rücken in allen Belangen gestärkt , das klagerisiko ist da, aber auch für die Gegenseite, dass sie leer ausgeht.
Und Trump lobt Bayer wegen ihrem Medikament  Cloroquin.

Ich rechne mit einer Kürzung der Summe auf 7,5 Mrd usd, das sind rd. 6,8 Mrd vor Steuern und nach Steuern rd. 4,8 Mrd. Euro. Der Kursverfall hat ein x Faches davon eingepreist.

Wir werden da bald was dazu hören.  

28.03.20 09:11
2

4212 Postings, 4976 Tage brokersteveHeute Nacht .corona Schnelltest in USA zugelassen


Mehr Tests gelten als Schlüssel zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. Dazu müssen die Verfahren möglichst vereinfacht werden. Ein US-Hersteller präsentiert nun einen Test, der in einem mobilen Minilabor in nur fünf Minuten ein Ergebnis liefert - im besten Fall.

In den USA ist ein Schnelltest zugelassen worden, der innerhalb weniger Minuten eine Infizierung mit dem neuartigen Coronavirus nachweisen soll. Die Test-Kits würden von einem mobilen Labor ausgewertet, das nur etwa so groß sei wie ein Toaster, und könne damit auch außerhalb von Krankenhäusern eingesetzt werden, teilte der Hersteller, der Pharmakonzern Abbott mit. Der Test stelle innerhalb von fünf Minuten fest, ob eine Probe mit Sars-CoV-2 infiziert sei, ein gesichertes negatives Ergebnis dauere 13 Minuten, hieß es.

   POLITIK§27.03.2020 | 02:32 min

Mehr Covid-19-Tests nötig?
Merkel: "Muss die Menschen in Deutschland um Geduld bitten"
Die US-Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde FDA erklärte, der Test sei im Rahmen eines Dringlichkeitsverfahrens bis auf Widerruf zugelassen worden. Der Hersteller erklärte, innerhalb eines Monats rund fünf Millionen Tests produzieren zu wollen.
Am vergangenen Wochenende hatte die FDA im gleichen Verfahren bereits einen Test genehmigt, der innerhalb von 45 Minuten Ergebnisse liefern soll. Der Test des Herstellers Cepheid soll allerdings vor allem in Krankenhäusern zum Einsatz kommen. Bisher mussten die meisten Tests in den USA an Labore geschickt werden; Ergebnisse waren daher in der Regel erst nach mehreren Tagen verfügbar.  

30.03.20 00:33

Clubmitglied, 411274 Postings, 2100 Tage youmake222Neue Studiendaten könnten Umsatzpotenzial von Baye

Bayer kann sich angesichts neuer Studiendaten zum Medikament Xarelto Hoffnung auf zusätzliche Umsätze mit dem Gerinnungshemmer machen. 29.03.2020
 

30.03.20 05:14

4212 Postings, 4976 Tage brokersteveEinigung Bayer....das wird den Preis drücken

7,5 Mrd, usd ...mehr Word es nichtigeren.

Bayer und Novartis spenden USA Malariamittel +++
Das US- Gesundheitsministerium (HHS) akzeptiert Medikamentenspenden der Pharmaunternehmen Novartis und Bayer. Novartis habe 30 Millionen Einheiten des Mittels Hydroxychloroquin, Bayer eine Millionen Einheiten seines Arzneistoffes Chloroquin zur Verfügung gestellt, so die Behörde. Beide Präparate kommen bei der Therapie und Prophylaxe der Malaria zum Einsatz.  

30.03.20 09:14

2910 Postings, 1406 Tage Trader-123Trotzdem direkt wieder Abverkauft...

Bleibt sehr schwach...  

30.03.20 15:56

6321 Postings, 2033 Tage Ebi52Es wird schon wieder gepusht!

Corona sei Dank!
Aber das sehen wir doch überall, aber trotzdem fallen immer noch viele darauf rein !
Nur keine Panik, das war nur die Meinung von Ebi!

Also Irrelevant!  

30.03.20 16:54

1057 Postings, 525 Tage Regulator40Epi

MK von Bayer ist nur etwas über den Einkaufswert von Montanso. Was soll den hier gepusht sein? Wenn überhaupt gebasht!

Ich rechne noch vor der Versammlung mit einer Einigung in USA. Dann geht es steil nach oben. Aber erzähl du weiter alles schlecht wie "Ooo wie kann man Montanso kaufen". Deinesgleichen weiß das sicherlich besser als Bayer Manager die den ganzen Tag mit unzähligen Fachleuten debattieren.

 

30.03.20 19:20
2

5315 Postings, 5399 Tage thefan1Bayer zündet

aber ein ganz schönes Newsfeuerwerk !

Bayer: Doppelschlag am Wochenende
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0199073.html?feed=ariva

Bayer bekommt EU-Zulassung für Krebsmittel Darolutamid
https://www.ariva.de/news/...ung-fuer-krebsmittel-darolutamid-8302040

Bayer stellt Geräte und Personal für Corona-Tests bereit

https://www.ariva.de/news/...ersonal-fuer-corona-tests-bereit-8301653

Baader Bank belässt Bayer auf 'Buy' - Ziel 123 Euro
https://www.ariva.de/news/...esst-bayer-auf-buy-ziel-123-euro-8300166
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

30.03.20 23:03

33205 Postings, 5411 Tage JutoOk

123?
Wie kommen die analysten auf diese zahlen.
Warum nicht 124 oder 122,5??
Naja, wegen mir, lach??
Es klingt dennoch unseriös und nach quatsch.
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

31.03.20 08:45
3

591 Postings, 1688 Tage Henri72Teilvergleich

"Der deutsche Agrarchemie- und Pharmakonzern erklärte sich bereit, 39,6 Millionen Dollar (35,8 Mio Euro) zu zahlen, wie am Montag (Ortszeit) aus Gerichtsunterlagen hervorging.
In dem Verfahren geht es darum, ob der 2018 für mehr als 60 Milliarden Dollar von Bayer hat sich mit US-Sammelklägern auf einen Vergleich im Rechtsstreit um angeblich irreführende Vermarktung von Unkrautvernichtern mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat geeinigt. übernommene US-Saatgutriese Monsanto Gesundheitsrisiken auf den Etiketten seines Unkrautvernichters Roundup verschleiert hat. Die Einigung mit den US-Klägern umfasst auch bestimmte Änderungen bei der Beschriftung des Produkts. Bayer begrüßte den Vergleich in einer Stellungnahme als Lösung zur Zufriedenheit aller Parteien...
Einen direkten Zusammenhang mit der US-Klagewelle gegen Bayer wegen angeblicher Krebsrisiken von Monsanto-Unkrautvernichtern wie Roundup gibt es indes nicht. Hier dauerten die Vergleichsverhandlungen weiter an, aber es gebe noch keine Gewissheit über eine Einigung, so der Konzern." https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...nkrautvernichter-8689134
Dies ist ein gutes Zeichen. Bayer hat einen Klotz vom Hals.

 

31.03.20 11:07

31 Postings, 352 Tage Art666Relevanz?

Die wichtige Sammelklage, bei der es um Milliarden geht, ist noch nicht entschieden.  

31.03.20 11:56

137 Postings, 740 Tage Unverbesserlichersh.keine direkte

aber es geht aufwärts. Das ist positiv  

31.03.20 13:34

8043 Postings, 1930 Tage MM41Hab noch bei bayer

ein paar aktien gekauft und für heute ist genug. K+S, Bayer und Basf sind für heute meine lieblinge :)  

31.03.20 14:12

8043 Postings, 1930 Tage MM4150 stk

je 52,60...bei fallende kurse kaufe ich nach. hab mein pulver noch nicht verschossen  

31.03.20 14:18

8043 Postings, 1930 Tage MM41hab noch ein

kauforder bei 50. 692 xetra...

habe strategisch gekauft, erwarte aber trotzdem die kurse weit unter 40 euro im april natürlich  

31.03.20 15:34
2

314 Postings, 1240 Tage bertelna, dann erklär mal...

Warum glaubst du das die Kurse im April weit unter 40 Euro gehen, und warum du jetzt so "teuer" eingekauft hast? Warte doch bis zum besagten Kurs im April dann bekommst du für dein Geld wesentlich mehr Aktien...  

31.03.20 17:16
1

591 Postings, 1688 Tage Henri72Zur Relevanz

Relevanz besteht natürlich, da es eine Klage auf das gleiche Mittel ist, hier eben zur Werbung.
Las ich in den letzten Monaten Berichte zum Stand der Klagen gegen Bayer zu Roundup, dann war auch immer dieses Thema, angeblich nicht genügend Warnung von damals Monsanto betreffend des Mittels, mit. Dieses Thema ist nun weg. Die Prozesse lichten sich etwas auf, für alle Seiten, sowohl für die Kläger, die Aktionäre, also auch die Richter.
Nun ruckt wesentlich klarer die Frage in den Mittelpunkt, der zu erbringende Nachweis, dass Roundup bei sachgemäßer Nutzung krebserregend macht. Wohlgemerkt bei sachgemäßer Nutzung. Denn unsachgemäße Nutzung, wegen falscher Werbung wurde ja m. E. mit diesem Vergleich ausgeschlossen, wenn ich es richtig auswerte.
Ob es nun noch möglich ist Tieren fast ausschließlich Roundup trinken zu geben um Krebs nachzuweisen und um dies Bayer anzuhängen, glaube ich nicht.
--
Die große Fragen, wie die Klagen betreffend krebserregend ausgehen und wie es bei Bayer künftig mit Herbiziden weitergeht, stellen sich erst in Zukunft. Denn als Ökokonzern, der nur Ökoprodukte verkauft, wird sicher kaum viel verdient. Abgesehen davon erfordert die Bevölkerungexplosion eine effiziente Landwirtschaft.  

31.03.20 17:58
1

314 Postings, 1240 Tage bertelDas ist richtig,

eine effiziente Ernährung der Weltbevölkerung schreit geradezu nach "Unkonvenzionellen" Mitteln. Da würde mit Bio kaum jemand satt werden.  Momentan lässt sich der Einsatz von Herbiziden nicht vermeiden und wenn diese Entschärft würden, wäre die Wirksamkeit nicht so durchschlagend.  

31.03.20 19:35
1

137 Postings, 740 Tage Unverbesserlichersh.Bayer profitiert momentan massiv


Es sind einfach hervorragende Aussichten für Bayer derzeit. Wir befinden uns in einer existenziellen Krise. Wie schon lange nicht mehr liegt der Fokus jetzt auf die Sicherstellung grundlegender Bedürfnisse: Gesundheit und Ernährung. Und genau hier hat sich Bayer hervorragend seit 2016 hin entwickelt nach der Abspaltung vom nun sehr schlecht laufenden Kunststoffgeschäft. Man wird es jetzt sehen wenn in den Q1 bzw. HJ Zahlen die Bayer Zahlen höchstens kleine Dämpfer sehen werden und wir bei Covestro negative Cash Flows haben werden. Dann wird man dem Management nur gratulieren müssen.

Auch diese ganzen schwachsinnigen Forderungen von Grünen und Konsorten nach "Bio", "Klimawandelmärchen" und "Genfrei" rücken auf einmal ganz schnell nach hinten auf der Prio-Liste. Laut Wahlumfragen im Sonntagstrend liegt dieser Kasperverein jetzt nur noch bei 17%. Alles sehr positive Entwicklungen für Bayer.

Bayer wird extrem profitieren, je länger die aktuelle Krise andauert und je länger die Auswirkungen noch Einflüsse in der Gesellschaft haben werden.

Das sehen auch die Klägeranwälte natürlich ganz genau. Bayer ist nicht mehr so mit dem Rücken zur Wand wie noch vor einpaar Monaten, im Gegenteil man ist aktuell in Relation sogar sehr stark. Auch der mediale Fokus ist völlig weg von Glyphosat und Co, da Corona praktisch 99% der News ausmacht. Dies wird sich entsprechend in einer guten Verhandlungsbasis widerspiegeln. Bayer kann sich einen langen Rechtsstreit leisten, die Anwälte momentan noch weniger als vorher.  

31.03.20 23:28

591 Postings, 1688 Tage Henri72Warnung

"Forderungen von Grünen und Konsorten nach "Bio", "Klimawandelmärchen" und "Genfrei" rücken auf einmal ganz schnell nach hinten"
Da mache Dir einmal nicht zu viel Hoffnung. Die Feuergeneration macht diese Einschränkungen ohnehin nur so lange mit, wie sie ruhig gehalten werden kann. Ostern, dann wird's unruhig. Dann dürfte ohnehin erste Coronatherapien bestehen.
Und dann kommen auch ganz schnell diese verwöhnte Generation wieder hervor und wollen genau das für ihre Ziele umgesetzt sehen, was jetzt gegen Corona getan wird. Die SPD und Merkel CDU werden die darin unterstützen.
Nicht das man sich deswegen nun einschüchtern lassen muss, aber man muss es benennen, immer und immer wieder. Und diese Dämchen und Herrchen auf die Felder zum Arbeiten schicken.
Bei dem Rest bin ich bei Dir. Bayer steht momentan etwas besser da, als noch vor Monaten. Aber nicht zu vergessen, es konnte nahezu nichts in der Covid-19 Krise entwickeln, es konnte nur ein Medikament aus alten Pharmazeiten auspacken. Das zeigt was in den letzten Jahren versäumt wurde. Und mit Fisher Scientific steigt ein neuer Player ein, aus China werden auch weitere kommen. Da muss Bayer enorm viel tun um dranzubleiben bzw. wieder den Anschluss zu gewinnen.
Bayer hat Chancen, aber es muss auch seinen Vorstand entsprechend umbauen. Hin zu geschickten und pragmatischen Leuten mit Weitblick und die auch den Pharmabereich wieder stärken, Druck bei Herbiziden macht.  

01.04.20 09:04
2

137 Postings, 740 Tage Unverbesserlichersh.Impfstoffentwicklung unprofitabel


Du schließt also aus der Tatsache, dass Bayer noch keine Quasi-Fake Meldungen bzgl irgendeines Impfstoffdurchbruchs rausgehauen hat, darauf, dass Bayer aktuell nix macht in Bezug auf Corona.

Das stimmt ganz klar nicht siehe die Meldungen der letzten Tage (Labore, Unterstützung mit Expertise und eben das besagte alte Medikament). Ich bin froh, dass sich Bayer nicht an reißerischen Dingen beteiligt und auch nicht in der Impfstoffentwicklung. Das ist aus meiner Sicht ein völlig unprofitables Geschäft.

Dann lieber weiter die Krankheiten behandeln, die für alle relevant sind und nicht nur alle 100 Jahre vorkommen, herzkreislauf, Krebs, Hämatologie  

01.04.20 10:19
2

449 Postings, 973 Tage larrywilcoxBayer hat den Impfstoff gegen Corona...

einfach Round up in den Rachen kippen...dann geht alles kaputt.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
177 | 178 | 179 | 179   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Daimler AG710000
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BayerBAY001