Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1416
neuester Beitrag: 02.03.21 13:09
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 35400
neuester Beitrag: 02.03.21 13:09 von: Skandalnudel Leser gesamt: 4063047
davon Heute: 2491
bewertet mit 37 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1414 | 1415 | 1416 | 1416   

07.09.17 11:26
37

10035 Postings, 1680 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1414 | 1415 | 1416 | 1416   
35374 Postings ausgeblendet.

26.02.21 14:32
3

409 Postings, 5042 Tage ikaruzDie Desinformationskampagnen werden echt immer

dreister.

https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/...ll-id59190186.html

Dieser Dudenhoeffer leitet das CAR Center Automotive Research der Uni Duisburg finanziert von der deutschen Autoindustrie.

Die verbreiten ernsthaft solche Diagramme um Tesla zu diskreditieren, mit den Januar Verkaufszahlen! Bevor auch nur ein Schiff hier in Europa angelegt hat in diesem Quartal. Nur noch zum lachen und die deutschen Medien geben diesen Kaspern auch noch den Raum für Ihre Lügen. Und ja Lügen sind es auf Twitter behauptet er gerade : "ein Großteil der Model 3 kommt aus China nach Europa.". Kann man sich nicht ausdenken.  
Angehängte Grafik:
evghelpwgame52v.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
evghelpwgame52v.png

26.02.21 17:47

664 Postings, 3791 Tage TH3R3B3LLNa dann gefällt dir diese kleine Sache hier auch

26.02.21 21:33

409 Postings, 5042 Tage ikaruzMusk hat ne Rundmail geschrieben

 
Angehängte Grafik:
evgkrzexmaeydyc.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
evgkrzexmaeydyc.jpg

27.02.21 13:49
4

15819 Postings, 2978 Tage börsianer1Preisweite lt "Focus"

"Mit einem Angebotspreis von fast 35.000 Euro und einer Reichweite von 430 Kilometern kommt der Tesla auf eine Preisweite von 81 Euro pro Kilometer. Er befindet sich damit fast gleichauf mit der Konkurrenz von Mercedes-Benz, dem EQA"  (Focus)

Man sollte eher zum Mercedes greifen... Image, Restwert, Verarbeitung, Service sprechen für den alten Hasen und nicht für den frühen Vogel.  

27.02.21 14:58
1

12 Postings, 599 Tage businessasusualNaja,...Mercedes.. Nein Danke!

Ich habe schon so manchen Mercedes und Audi am Seitenstreifen auf dem Abschlepper gesehen. Aber noch keinen Tesla. Meine C-Klasse würde ich schon aufgrund der überzogenen Ersatz-/Austauschpreise in "qualifizierten" Werkstätten sofort eintauschen. Der Innenlüfter klappert immer noch .laut in regelmäßigen Abständen nach Abholung in der Mercedes-Werkstätte. Dies zu ändern würde mehrere tausend EURO kosten, da die gesamte Innenpartie vorne geöffnet bzw. ausgewechselt werden müsse. So habe ich zweimal Sound, einmal Radio/MP, einmal Lüfter. Einen echten Mercedes? Egal ob neu oder als Jahreswagen - niemals wieder? Und dann die unnütze Innenraum-Verschwendung durch den dicken mittigen Hubel vor der Hinterbank im E-Modell, nur weil die Konstrukteure bei der Produktion Kosten sparen und auf Bestandsreserven zurückgreifen. Da lobe ich mir das clevere Innenraum-Konzept eines Tesla!.  

28.02.21 10:36

409 Postings, 5042 Tage ikaruzEs gibt ne neue Umweltverträglichkeitsstudie

Überrachung obwohl es hier um die Bestseller geht wurde das meistverkaufte E-Auto der Welt nicht mal mit getestet, wäre ja auch noch schöner.

Das gute, die E-Autos zerlegen die Konkurrenz und der Kona liegt wohlverdient an der Spitze.

Man merkt selbst dem ADAC als Partner der Studie passt das Ergebnis nicht so recht:

?Allerdings: Diese drei E-Autos schneiden in der Öko-Bilanz des Green NCAP auch deshalb so hervorragend ab, weil die Organisation im Gegensatz zum ADAC Ecotest für Strom noch keine "Well-to-Wheel"-Betrachtung (von der Quelle bis zum Rad) anlegt, die auch die Schadstoffe oder Treibhausgase bei der Stromerzeugung einrechnet.?

Als hätte irgend jemand mal bei den getesteten Verbrennern Well-to-Wheel mit berücksichtigt.

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/tests/ecotest/green-ncap/  

28.02.21 12:53

2244 Postings, 1079 Tage StreuenPlease recomment friends to recruiting

Tesla war letztes Jahr eine richtige Job-Maschine. Gut dass das europäische Werk in Grünheide gebaut wird.  

28.02.21 13:21
5

312 Postings, 587 Tage MaxlfLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.03.21 14:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

28.02.21 17:58
3

15819 Postings, 2978 Tage börsianer1@Streuen

Tesla war letztes Jahr eine richtige Job-Maschine. Gut dass das europäische Werk in Grünheide gebaut wird.

Ein neues Fabrikchen in Grünheide... das dritte....

VW hat über 120 Werke weltweit. VW wird sicher auch 2021 mit Verbrennern und E-Mobilen Gewinne schreiben.

Schaun wir mal, ob Tesla 2021 endlich auch ohne Subventionen ("Credits") klarkommt... 

 

28.02.21 19:24
5

7 Postings, 11 Tage BillAckman.Endlich tut die SEC etwas

Die SEC untersucht die Tweets von Musk bezüglich Dogecoins und Bitcoin. Hoffentlich strafen die ihn ordentlich ab, sodass er nicht mehr Marktmanipulation betreibt. Er hat seine Marktmacht bemerkt und versucht seit Wochen den Kurs bei Bitcoin mit aller Dreistigkeit in die Höhe zu pushen um seine Bilanz aufzuschönen. Er weiß ganz genau das seine Blase bald ordentlich platzt und er nicht mehr alles schönreden kann. Nach 17 Jahren Unternehmensgeschichte sollte man auch endlich mal anfangen nachhaltig zu wirtschaften und sich nicht als Jahrhundertgenie darstellen. Wieder einmal wird Michael Burry (Shortseller bei Tesla) Recht bekommen wie damals in der Immobilienblase. Zu erst ausgelacht und dann gefeiert für seinen Mut.

Link: https://t3n.de/news/sec-musk-dogecoin-bitcoin-1359015/  

01.03.21 10:27
2

409 Postings, 5042 Tage ikaruzVW autonome Timeline

"Volkswagen, through its investment in Argo AI, aims to have Level 4 autonomy on its all-electric ID. Buzz vans for commercial use by 2025

Volkswagen announced that it plans to have Level 4 autonomous ID.Buzz vans ready for commercial use by 2025; the non-autonomous ID.Buzz is still scheduled to arrive in 2023.

VW said that it plans to put the vans in service as a ride-sharing fleet, following the current practice of a VW Group subsidiary called Moia."

Sieht schon interessant aus der ID.Buzz.

https://www.caranddriver.com/news/a35651224/...ampaign=socialflowTWCD  

01.03.21 10:58
2

188 Postings, 112 Tage sg-1@BillAckman.:

Vorsicht: Bisher ist dieses Gerücht unbestätigt. auf vielen Seiten wird es so formuliert, als wenn es ein Fakt wäre. Tatsächlich ist bisher die einzige Quelle aber ein Tweet eines indischen Accounts. Man muss solche Formulierungen daher als Fake News ansehen, bis es bestätigt ist.  

01.03.21 11:28
1

10035 Postings, 1680 Tage SchöneZukunftDer Prophet

Es sollte sich inzwischen herum gesprochen haben, dass Vorhersagen über komplexe Entwicklungen mit einer sehr großen Ungenauigkeit behaftet sind.

Für mich ist nur wichtig dass Tesla weiterhin einen großen Vorsprung beim Autonomen Fahren hat. Man muss sich ja nur mal die Berichte von den Beta-Testern anschauen. Was sich da in den letzten Monaten getan hat ist schon sehr bemerkenswert.  

01.03.21 11:37
1

10035 Postings, 1680 Tage SchöneZukunft#35220

Ich denke dass da einfach jemand seinen Frust raus lassen wollte. Niemand sagt dass bei Tesla immer alles völlig problemlos lief im Service und bei der Qualität. Wenn man sich aber die aktuelle Kundenzufriedenheit ansieht, dann macht Tesla in den letzten Jahre auch sehr viel richtig.

Meine persönlichen Erfahrungen mit den Service-Centern ist auch sehr positiv. Kein wunder das Tesla die zufriedensten Kunden hat, noch vor Porsche. Siehe folgenden Beitrag #35221.

Und lieber Melder, ginge es dir um den Inhalt des Threads wäre dir aufgefallen dass wir das Thema Kundenzufriedenheit hier schon sehr oft hatte. Tesla landet regelmäßig ganz vorne. Und aus eigener Erfahrung kann ich sagen: zu Recht. #35229


 

01.03.21 11:44

92 Postings, 1413 Tage gwwndgwLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.03.21 14:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

01.03.21 12:17
3

312 Postings, 587 Tage MaxlfSZ Prophet

Es ist aber so, dass sich der Aktienkurs dieser Aktie, auf diese "ungenauen, unsicheren" Prophezeien stützt!
Soll ich noch mehr Beispiele anbringen? Zum Beispiel: 1000 Solardächer pro Woche!  

01.03.21 17:06
4

724 Postings, 4400 Tage andkos@SZ - Service Center

""Meine persönlichen Erfahrungen mit den Service-Centern ist auch sehr positiv. Kein wunder das Tesla die zufriedensten Kunden hat""

Kannst du das etwas mehr beschreiben? Ich halte ja selber eine große Tesla Position und neben den Verkaufszahlen habe ich auch immer den Service/Auslieferung im Auge.
Ich war am Samstag bei einer Model 3 Auslieferung dabei. Wobei "dabei" zu viel gesagt ist, aktuell darf wegen Corona nur der Käufer zum Auto. Also hab ich gewartet. Generell war der Auslieferungsbereich (Pilsting) ziemlich schäbig und es war die komplette Massenabfertigung. 30 Abholer auf 14:00 gebucht und die wurden dann im Minutentakt zu den Autos gelassen. Also eine professionelle Auslieferung sieht anders aus. Dann soll doch Tesla bitte direkt auf dem Aldi-Parkplatz in den größeren Städten ausliefern und nicht irgendwo völlig im Nirgendwo, wie Pilsting.

Was Positives, man hatte ewig Zeit das Auto zu prüfen;-) Das Model 3 war fast perfekt, sowohl der Lack hat gepasst, das komplette Interieur hat gepasst, Spaltmaße bei den Türen und beim Kofferraum auch. Das einzige, die Frunkhaube war nicht perfekt. Wurde dann (ich war ja nicht drin) vom ersten Tesla-Mitarbeiter umgehend kleingeredet. Erst mit Nachdruck und bei einem anderen Mitarbeiter wurde das Problem aufgenommen und wird entsprechend in den nächsten Monaten in einem Service-Center angepasst. Und ist dann aus meiner Sicht nicht das Auto das Problem, sondern die Mitarbeiter. Sowas gibt mir schon zu denken.
Ich gehe davon aus, dass Tesla global dieses Jahr absolut kein Absatzproblem haben wird. Es wird aber zu regionalen Absatzproblemen kommen. Sollte der Service bei der Auslieferung in ganz Deutschland so schlecht sein, dann denke ich, dass die Zulassungen hier spätestens gegen Mitte des Jahres deutlich nachlassen werden.

 

02.03.21 09:48

10035 Postings, 1680 Tage SchöneZukunft@andkos: Service Center

Von der Übergabe in Corona Zeiten sollte man nicht allzu viel erwarten. Die neuen Service- und Auslieferungs-Zentren wie z.B. in Hannover sind aber wirklich schick.

Ein sehr positives Erlebnis von dem ich berichten kann ist folgendes. Ein Schalter an meinem Lenkrad war defekt. Ich habe mit der App eine Service-Meldung aufgemacht und drei Tage später war der mobile Service (aka Ranger) da und hat den bei mir auf dem Parkplatz ausgetausch. Zeitaufwand bei mir: drei Minuten für die Erstellung der Meldung.

Und Kosten hatte ich bisher Null Euro im Service-Center. Inspektionen braucht man keine und alles was bisher war ging auf Garantie. Die ist jetzt allerdings ausgelaufen, aber Sorgen mache ich mir keine. Es gibt ja kaum etwas was kaputt gehen könnte.  

02.03.21 09:54
1

10035 Postings, 1680 Tage SchöneZukunftWarum Nio so hoch bewertet ist

kann ich nicht nachvollziehen. Mit Teslas Produktionskosten werden die so schnell nicht mithalten können. Bleibt die teure Premium-Nische in der Tesla früher war.

Nur tummeln sich da jetzt jede Menge Konkurrenten die jetzt auch gezwungen sind Elektroautos zu bauen und dank hoher Kosten versuchen in diesem Segment mit hohen Margen und kleinen Stückzahlen zu landen.

Der Hype um die Tesla-Aktie hat alle möglichen Aktien in diesem Bereich mit hoch gezogen. Nur wo bei Tesla Substanz ist findet sich dort oft nur heiße Luft.

Ich bleibe nach wie vor bei meinen zwei Favoriten mit den besten Zukunftsaussichten: Tesla und BYD.

https://www.scmp.com/business/companies/article/...p-teslas-cut-price  

02.03.21 11:29
1

409 Postings, 5042 Tage ikaruzMusk hat auf Twitter das FSD Subscription Modell

für Q2 angekündigt. Über Preise ist noch nichts bekannt, wird aber wohl auch so nicht gerade billig werden. Er hat schon gemeint langfristig gesehen ist der Kauf allemal preiswerter. Denke das wird bei >100$ pro Monat liegen.  

02.03.21 12:29

10035 Postings, 1680 Tage SchöneZukunftFSD Subscription Modell

Für ältere Fahrzeuge ist da vermutlich der Tausch auf die FSD-Hardware auch nicht möglich. Schade eigentlich, sonst könnte ich es mal ausprobieren.

Je näher die Funktion an das autonome Fahren kommt, desto teurer dürfte es auch werden. Und das kann Tesla für jeden Markt individuell gestalten. Dort wo die Behörden mehr erlauben kann Tesla auch höhere Preise nehmen.  

02.03.21 12:44

447 Postings, 263 Tage Micha01@SZ

wenn dem so wäre, das ältere Modelle nicht nachrüstbar wären für das wirkliche autonome Fahren (wenn es denn jemals kommt) - könnte man nun meinen Konsumententäuschung beim Kauf der damaligen Fahrzeuge?

https://futurism.com/...onomous-car-will-drive-coast-to-coast-by-2018
https://www.bloomberg.com/news/articles/...on-capable-of-self-driving

Kein potenzielles Rechtsrisiko?
aber vielleicht sind US-Anwälte, nicht heiß auf Verbraucherklagen.  

02.03.21 12:52

10035 Postings, 1680 Tage SchöneZukunft@Maxlf: Prophet

Wenn man davon ausginge dass all die Prognosen positiv ausgehen müsste der Kurs viel höher sein.

Da ist ein großer Abschlag für "Elon-Time" dabei.

Und man muss festhalten, dass die Guidance von Tesla viel konservativer geworden ist. Die für 2020 wurde eingehalten obwohl Corona und Zellmangel es alles andere als leicht gemacht werden. Und die Prognose für 2021 ist aus meiner Sicht überaus konservativ.

Ich gehe von einem Minimum von 850t aus, trotz der aktuellen Chip-Krise. Die Samsung Fabrik in Texas welche für Tesla die Chips fertigt war z.B. von dem Stromausfall betroffen. Auf das Jahr gesehen sollte das nicht viel ausmachen, aber in Q1 könnte das schon Bremsspuren erzeugen.
 

02.03.21 13:04

10035 Postings, 1680 Tage SchöneZukunftStromausfall Texas: fossile Gaspeaker sind schuld

Schon dreist wie die fossile Lobby da lügt und die Schuld auf die "unzuverlässigen" Windräder schiebt.

Der Ausfall von einer Handvoll Windräder hatte mit dem Stromausfall nahezu nichts zu tun. Die wahre Ursache waren die eingefrorene Gas-Leitungen der Gas-Peaker. Viele haben Elektro-Heizungen angemacht, da die Gebäude in Texas nicht gut auf solche Witterungen ausgelegt sind. Die Gas-Peaker die hätten einspringen müssen haben versagt.

Die Probleme kommen also von fossilen Gas-Peaktern, die Schuld wird aber den Windrädern zugeschoben. Und natürlich will man in Texas davon ablenken dass man ein paar Dollar sparen wollte.
Windräder laufen in viel härteren klimatischen Bedingungen problemlos wenn man sie frostsicher ausrüstet. Gibt ja auch nur alle 10 Jahre solchen Frost in Texas. Alles 10 Jahre Stromausfall ist also ok?

Mit dem Standbein von Tesla in Texas wird es in Zukunft hoffentlich mehr erneuerbare Energiequellen und Speicher in Texas geben. Dann wäre die Stromversorgung auch sicherer.

https://www.texastribune.org/2021/02/16/natural-gas-power-storm/  

02.03.21 13:09

33 Postings, 120 Tage SkandalnudelJetzt

sind die erneuerbaren Energien schon zuverlässiger als fossile, das klingt mir sehr nach Pippi Langstrumpf...
Ich bin kein Gegner der Erneuerbaren aber was sich so mancher zusammreimt ohne die Kehrseite der Medaille zu betrachten ist schon enorm.
Und ja natürlich kann uns nur Tesla vom Untergang bewahren!1!1!!
Meinst es macht Sinn Windräder frostsicher zu machen wenn es nur alle 10 Jahre dort Frost gibt?
manmanman...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1414 | 1415 | 1416 | 1416   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, Harald aus Stuttgart, Volkszorn, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln