BKN biostrom AG

Seite 2 von 11
neuester Beitrag: 03.08.12 10:28
eröffnet am: 05.05.11 02:21 von: cielero Anzahl Beiträge: 268
neuester Beitrag: 03.08.12 10:28 von: xelleon Leser gesamt: 40041
davon Heute: 4
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   

25.05.11 19:13
1

116 Postings, 3961 Tage WutbürgerEinladung zur Internet und Telefonkonferenz

Auch wenn es hier anscheinend keinen interessiert, möchte ich trotzdem den folgenden Link weitergeben:

http://www.ad-hoc-news.de/...-und-telefonkonferenz--/de/News/22172029

Und entschuldigt bitte die Störung.  

25.05.11 21:10

234 Postings, 4264 Tage cieleroBKN biostrom-Anleihe

Hier sind noch einmal alle wesentlichen Informationen zusammengefaßt, inklusive einer ausführlichen Darstellung des Sicherheitenkonzepts. Aus meiner Sicht ist die Anleihe eine gute Anlage und sie wurde ja auch mit Investmentgrade BBB bewertet:

http://www.bkn-biostrom.de/...ry&id=40&Itemid=160&lang=de

 

26.05.11 06:34
1

234 Postings, 4264 Tage cielerofixed-income.org empfehlen BKN biostrom-Anleihe

Die Anleihe-Experten von fixed-income.org empfehlen die Schuldverschreibung von BKN biostrom zum Kauf:

"... Durch die Besicherung der Anleihe u.a. durch die staatliche  Einspeisevergütung wird die Anleihe für den Investor interessant. Die  Sicherheiten halten wir für belastbar, das Risiko für den Investor ist  damit sehr überschaubar. Mit einem Kupon von 7,5% kann auch die  Gesellschaft gut leben. Der Eigenbetrieb von Biogas-Anlagen dürfte sich  auch für bkn biostrom nachhaltig positiv im Zahlenwerk niederschlagen...."

http://www.fixed-income.org/...ews[tt_news]=1245&cHash=84e5fb5552

 

30.05.11 23:36

116 Postings, 3961 Tage Wutbürgerach deswegen!


Zur ehrlichen, umfassenden und objektiven Kommentierung hier im Forum gehört natürlich auch, die negativen Aspekte nicht zu verschweigen. Eine mögliche Erklärung für die scheinbar unverständlich niedrigen Kurse ergibt sich aus dem folgenden Zitat  aus dem "Deutschen Anleger Fernsehen" :

Der Entwurf zur EEG-Novelle sorgt nicht nur in der Photovoltaik-Industrie für einigen Unmut sondern auch in der Biogas-Branche. "Bisher ist bei uns der Jubel noch nicht ausgebrochen", so EnviTec-Vorstand Jörg Fischer gegenüber DAF. "Es wird auch vernachlässigt, dass die Biomasse schon 70 % der gesamten Erneuerbaren-Energien-Bereitstellung darstellt. Insofern hoffe ich doch, dass wir hier noch eine deutliche Korrektur auch teilweise der handwerklichen Fehler, die jetzt im EEG-Entwurf zu finden sind, erreichen können." Im Moment steht die Offshore-Windkraft ganz klar in der Gunst der Energiepolitik. Hier sollen laut EEG-Entwurf die Fördersätze angehoben werden, während bei Solar und Biogas der Rotstift angesetzt werden soll. "Wir sehen hier eine Stärkung der Offshore-Windenergie, sie sicherlich noch eine Technologie ist, die in den Kinderschuhen steckt", so Fischer. "Ich glaube, man vernachlässigt einfach die sehr, sehr positiven Beiträge der Biogas-Branche, nämlich Stetigkeit, Flexibilität und eine Speicherbarkeit."


Moderation
Zeitpunkt: 02.06.11 14:48
Aktion: -
Kommentar: Quelle: http://www.rohstoff-welt.de/news/artikel.php?sid=26920

 

 

01.06.11 18:47
1

116 Postings, 3961 Tage WutbürgerRegulierung bestimmt alles

Hier ein ziemlich ausführlicher Bericht von FAZ.net über BKN:

http://www.faz.net/artikel/C31640/...ns-und-besicherung-30428967.html  

02.06.11 00:30
1

116 Postings, 3961 Tage WutbürgerSRH AlsterResearch bewertet Anleihe

Ich habe noch etwas gefunden (wenn euch meine Fundstücke zuviel werden oder nicht interessieren bzw. nerven, dann gebt mir einen Hinweis):

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...r-umrissener-perspektive  

05.06.11 11:00

116 Postings, 3961 Tage WutbürgerVerlängerung

Die Zeichnungsfrist wurde verlängert. Es ist anscheinend nicht so einfach, für ein Unternehmen, das an der Börse mit lediglich 9 Millionen Euro bewertet ist, 25 Millionen Euro über eine Anleihe einzusammeln. (Und jetzt kommt auch noch die EHEC-Diskussion dazwischen; da kann man wohl die Anleihe endgültig vergessen?!)  

06.06.11 22:14
1

29 Postings, 3790 Tage Florie2Anleihe

Weiss jemand, wieviel Geld BKN bis jetzt mit der Anleihe einsammeln konnte?
Gruß Florie  

07.06.11 13:13

116 Postings, 3961 Tage Wutbürgernächste Frage

.. und bis wann geht denn jetzt die verlängerte Frist? So lange, bis die eingesehen haben, dass es keinen Zweck mehr hat? Als BKN-Aktienbesitzer muss man bei diesem Kursniedergang ja fast hoffen, dass aus der Anleihe nichts wird.  

07.06.11 15:39
1

29 Postings, 3790 Tage Florie2BKN wird es schaffen!

Ich verstehe nicht, warum man hoffen sollte, dass die Anleihe nichts wird. Es scheint doch, dass das aktuelle Geschäftsmodell funktioniert und durch zusätzliche Biogasanlagen die Wirtschaftlichkeit der Firma BKN verbessert wird.
BKN wird wohl durch seine langjährige Erfahrung beim Betrieb und Bau von Biogasanlagen zum einen die Wirtschaftlichkeit bei der Erstellung von Anlagen sicher optimieren können und auch der Betrieb der Anlagen sollte wohl deutlich effizienter laufen als bei einer Firma ohne diese Erfahrung im Hintergrund.
Ich denke BKN ist eine dieser typischen neuen Firmen, welche am Anfang durch Unerfahrenheit viel Lehrgeld bezahlen musste, welche aber dann irgendwann einmal durch die gewonne Erfahrung deutlich Gewinne einfährt. Pech haben hier eben die Akktionäre, die das Lehrgeld bezahlt haben und nicht dabei geblieben sind.  Ich denke wir sind kurz vor dem Ende des Tunnels. Wenn alle das Ende des Tunnels erkannt haben, geht der Aktienkurs hoch! Meine Prophezeiung Gruß Florie



Gruß Florie  

07.06.11 16:33

234 Postings, 4264 Tage cieleroBKN biostrom unterbewertet

Mit einem Buchwert von 2,11 Euro je Aktie und einem profitablen Geschaeftsmodell ist BKN biostrom derzeit voellig unterbewertet. Sollte das Unternehmen, als rein hypothetische Annahme sozusagen, die Selbstaufloesung beschliessen und alle Aktionaere ausbezahlen, dann waere der Erloes wesentlich hoeher wie der momentane Aktienkurs. Die Boerse ist aber auch nicht immer effizient, gerade bei kleinen Unternehmen. Auch habe ich im Internet unmittelbar nach der HV von rein charttechnischen Short-Signalen bei BKN biostrom gelesen. Sollten hier tatsaechlich groessere Short-Positionen bestehen (wobei diese bei einem Wert mit dieser Marktkapitalisierung gar nicht so gross sein muessen, um Auswirkungen auf den Aktienkurs zu haben), dann waere das einerseits eine plausible Erklaerung fuer den irrationalen Kursrueckgang seit der HV, andererseits aber auch ein hoffnungsvolles Zeichen fuer die kuenftige Aktienkursentwicklung, da die Short-Positionen ja auch irgendwann wieder gedeckt werden muessen, und dann zu jedem geforderten Preis (Short-Squeeze, siehe VW-Stammaktien im Oktober 2008). Vielleicht gibt es ja schon Ende Juni im Zwischenbericht positive Nachrichten, die dem Aktienkurs zu einem Kurssprung verhelfen koennten. Fundamental geht die Entwicklung jedenfalls schon seit einiger Zeit in die richtige Richtung.  

 

08.06.11 12:50

14 Postings, 3788 Tage kyrgiaUmsatzeinbruch

Umsatzeinbruch für das laufende Geschäftsjahr und wie immer die leeren Versprechungen in Zukunft wird es besser.

http://www.bkn-biostrom.de/images/stories/...5_nachtrag_nr._1_bkn.pdf

Seite 5

 

Bkn biostrom ist nicht mal 1mil € wert.

 

08.06.11 13:45

116 Postings, 3961 Tage WutbürgerRealismus Fehlanzeige

Die Einen sehen alles rosarot, die Anderen alles tiefschwarz. Dass hier immer so übertrieben werden muss!  

08.06.11 14:11

116 Postings, 3961 Tage Wutbürgerreal

Allerdings ist der momentane Kurs (1 Euro!) eine reale Katastrophe. Da wirkt Schönreden nur noch deplatziert.  

08.06.11 15:01

14 Postings, 3788 Tage kyrgiaPrognosen

2008 Prognose: 100 Mio. Euro Umsatz mit 10 Mio. EBIT. Ist 24 Mio. Mio. Euro Umsatz mit knapp 2 Mio. Euro Nettoverlust.

2009 Prognose: 40 Mio. Euro Umsatz mit 5 Mio. EBIT. Ist 18,8 Mio. Mio. Euro Umsatz mit knapp 4 Mio. Euro Nettoverlust

2010 Prognose: 30 Mio. Euro Umsatz . Ist 17,6 Mio. Mio. Euro Umsatz

fast so schlimm wie eine griechische Regierung (und was aus Griechenland geworden ist das wissen wir alle)!  

08.06.11 16:43

234 Postings, 4264 Tage cieleroBKN Eigenkapital bei 16 Millionen Euro

BKN hat ein bilanzielles Eigenkapital von rund 16 Millionen Euro. Die derzeitige Marktkapitalisierung betraegt aber lediglich 7,7 Millionen Euro - das entspricht einer Bewertung von 48% des Buchwerts. Dabei hat BKN biostrom im letzten Geschaeftsbericht einen Jahresueberschuss und ein EPS von 0,09 Euro je Aktie ausgewiesen, was ein KGV 2010 von 11 ergibt. Fuer das am 30. September endende Geschaeftsjahr 2010/2011 prognostiziert  das Unternehmen (nach wie vor!) ein EPS von 0,15 Euro, was ein KGV 2011e von 6,8 ergibt. Selbst wenn das Ergbenis je Aktie bei nur 0,10 Euro liegen wuerde, dann ergaebe sich daraus immer noch ein sehr guenstiges KGV von 10. Fuer eine weitere fundamentale Bewertung muss der Zwischenbericht Ende Juni abgewartet werden. Ein Verdacht scheint sich jedoch mittlerweile zu verdichten: Der irrationale, rein charttechnisch bedingte Kursrueckgang ist auch auf Leerverkaeufe zurueckzufuehren (siehe die flammende Untergangsrede ueber diesem Posting) . Da hilft nur eines, einfach an den Aktien festhalten und darauf vertrauen, dass sich die Leerverkaeufer auch irgendwann wieder eindecken muessen. Bei einem so marktengen Wert wie BKN biostrom kann der Aktienkurs auch ganz schnell wieder nach oben gehen.     

 

09.06.11 15:54

116 Postings, 3961 Tage Wutbürgerein Trauerspiel!

Wenn man sich das Xetra-Orderbuch anschaut, dann können einen deine Shorties-Theorien leider wenig überzeugen:

Kauf                               Verkauf

               1,080 3.000
                    §1,060 7.265
                    §1,050 2.000
                    §1,040   800
                    §1,030 3.000
                    §1,029 1.000

5.050 1,001  
     1.000§1,000  
  450 0,990  
2.000 0,980  
     1.000§0,965  
     1.500§0,930  
     6.000§0,550  

09.06.11 16:47

234 Postings, 4264 Tage cieleroZwischenbericht kommt Ende Juni

Ich verstehe nicht, was man aus dem aktuellen Xetra-Orderbuch bezueglich der bereits existierenden Short-Positionen in BKN biostrom ablesen kann. Tatsache ist, dass bei Forex-Trader nach der HV eine Empfehlung zum Leerverkauf von BKN biostrom abgegeben wurde mit der Begruendung, dass die 20-Tage-Durchschnittslinie von oben nach unten durchbrochen wurde. Wenn ich das mit den feurigen, mit Halbwahrheiten gespickten Untergangsreden eines gewissen Autors hier im Forum kombiniere (der die Aktionaere hoechstwahrscheinlich nicht aus Selbstlosigkeit vor Ihrem Investment warnen wollte), dann ergibt sich doch ein relativ klares Bild der Lage. Dazu kommt, dass der nicht unwesentliche Kursrueckgang von einem vergleichsweise sehr geringen Verkaufsvolumen begleitet wurde, was fuer mich bedeutet, dass die Altaktionaere diese Kursschwankung im Wesentlichen aussitzen werden. Volumenmaessig geringe Verkaufsorder haben aufgrund von fehlenden Kaufauftraegen den Kurs fallen lassen - was aber bis jetzt nicht mehr als eine Momentaufnahme ist. Es wird wahrscheinlich vom Zwischenbericht abhaengen, ob hier nach diesem fundamental unbegruendeten Kursrueckgang Kaufauftraege folgen werden. Es koennte dann theoretisch auch ganz schnell wieder nach oben gehen. Momentan ist BKN biostrom gerade mal mit 44% des Jahresumsatzes von 2010 bewertet - eine weitere Kennzahl die auf die extreme Unterbewertung hinweist.   

 

09.06.11 17:39

14 Postings, 3788 Tage kyrgiaHalbwahrheiten?

Wieso Halbwahrheiten? man braucht nur Die Geschäftsberichte der letzten Jahre durchlesen da steht alles drin,auch das von dir bejubelte Jahresüberschuss vom 2010 war von dem Verkauf der Biodieselanlage die vor einigen Jahren viel teurer gekauft wurde.
Kannst Du uns vielleicht erklären warum  Bkn eine Anleihe wenige Tage bevor die Halbjahreszahlen veröffentlicht werden zu platzieren versucht? Im Basisprospekt vom 6 Mai steht das alles planmäßig läuft und wenige Tage später (zwei Tage nach Zeichnungbeginn),
soll "der Umsatz deutlich zurückgegangen sein". Da hilft ein 2010 KUV von 0,48 wenig.

 

09.06.11 18:45

116 Postings, 3961 Tage Wutbürgerwieso, weshalb, warum

Was mir zu denken gibt, ist die fehlende Kaufbereitschaft. Wenn die Aussichten wirklich so rosig wären, wenn auch nur ein wenig Vertrauen in die Aktie vorhanden wäre, dann wären doch wohl die Verkaufsangebote von 1,029 bis 1,08 Euro (was vor Kurzem noch als geradezu geschenkt galt) ruckzuck bedient - oder etwa nicht? Also: warum will keiner kaufen? Was ist faul?  

10.06.11 04:50

234 Postings, 4264 Tage cieleroZustimmung der HV noetig fuer Anleiheemission

BKN biostrom benoetigte die Zustimmung der HV fuer die Emission der Anleihe, daher konnte diese fruehestens im Mai zur Zeichnung gebracht werden. Die mit dem Emissionserloes geplanten, massiven investitionen in den Eigenbetrieb von Biogasanlagen liegen derzeit in der gesamten Biogas-Branche voll im Trend (siehe Envitec Biogas, agri.capital, Biogas Nord, Deutsche Biogas,...). Der Grund dafuer sind die extrem hohen, ueber die Einspeiseverguetung quasi staatlich garantierten EBIT-Margen von ueber 24 Prozent (bei Envitec Biogas, die ja letztes Jahr zum Aufbau des Eigenbetriebs ein Joint Venture mit BKN biostrom gegruendet haben). Die Branche versucht dabei auch, noch moeglichst viele Projekte dieses Jahr zu realisieren um in den Genuss der aktuellen Form des EEG zu kommen. BKN biostrom hat hier den Vorteil, dass die in Frage kommenden Anlagen groesstenteils schon am Netz sind und diese durch bestehende Kaufoptionen uebernommen werden koennen.

In dem Nachtrag zum Basisprospekt vom 25. Mai steht, dass sich im ersten Halbjahr das Ergebnis der Geschaeftstaetigkeit erwartungsgemaess entwickelt, der Umsatz aber aufgrund von Periodenverschiebungen zurueckging. Das Unternehmen rechnet aber damit, dass sich der Umsatz ueber das gesame Geschaeftsjahr wieder ausgleicht. Aus meiner Sicht ist wichtig, dass sich das Ergebnis der Geschaeftstaetigkeit erwartungsgemaess entwickelt, denn letztendlich zaehlt nur, was unter dem letzten Strich uebrig bleibt. Alles andere ist bei einem so kleinen Unternehmen mit dieser dynamischen Weiterentwicklung des Geschaeftsmodells ohnehin Kaffeesatzleserei. Davon abgesehen ist es fuer mich auch nicht so wichtig, ob eine Umsatz im ersten oder im zweiten Halbjahr zur Abrechnung kommt.

Einigen scheint entgangen zu sein, dass BKN biostrom im Geschaeftsjahr 2010/2011 im Prinzip ein neues Unternehmen ist. Die Transformation vom verlustreichen Biodieselgeschaeft hin zum profitablen Biogasgeschaeft ist nun vollstaendig abgeschlossen. BKN biostrom der vergangenen Jahre mit der heutigen BKN biostrom zu vergleichen entspricht dem beruehmten Vergleich zwischen Aepfeln und Birnen.

Solange die Grossaktionaere CEO Schlotmann und die Rupag-Gruppe Ihre Anteile halten, oder wie Schlotmann im letzten Jahr sogar noch ausbauen, mache ich mir eigentlich bezueglich der fundamentalen Situation ueberhaupt keine Sorgen. Sobald der Markt die totale Unterbewertung dieser Aktie erkennt, wird der Kurs auch wieder ganz schnell steigen. Dazu benoetigt es nur irgendeinen Ausloeser, vielleicht schon Ende Juni mit dem Zwischenbericht. Es handelt sich um ein psychologisches Phaenomen, dass Anleger den Aktienkurs letztes Jahr um die 1,70 Euro als guenstig einschaetzten, und heute bei einem Kurs von 1 Euro als teuer. Gewinne macht man aber nur, wenn man billig kauft und teuer verkauft (Ratschlag von Anlegerlegende Jim Rogers ;-) )

 

 

14.06.11 23:57

116 Postings, 3961 Tage WutbürgerDas 5-Euro-Risiko

Heute gab es auf Xetra einen gigantischen BKN-Gesamtumsatz von beeindruckenden 5 Stück! Wer für insgesamt 5 Euro BKN-Aktien kauft, muss - ohne dass man gleich wieder als Verschwörungstheoretiker verdächtigt wird - ein böses Spiel treiben. Leider habe ich Sinn und Zweck dieses 5-Euro-pro-Tag-Spieles noch nicht begriffen. Vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen.  

16.06.11 15:56
2

116 Postings, 3961 Tage Wutbürger"Biogasbranche steht vor möglicher Wende"

Für die Experten von "FOCUS-MONEY" zählt die Aktie von BKN biostrom zu den Favoriten der Biogasbranche.

http://www.aktiencheck.de/analysen/..._steht_moeglicher_Wende-3811270  

17.06.11 17:25
2

234 Postings, 4264 Tage cieleroErhebliches Potential fuer Biogaseinspeisung

Laut dem Praesidenten der Bundesnetzagentur bietet die Einspeisung von Biogas in die bestehenden Erdgasnetze noch erhebliches Entwicklungspotential.

http://www.bundesnetzagentur.de/cln_1911/...onitoringbericht2011.html

Das deckt sich auch mit der Aussage von BKN biostrom, die nach eigenen Angaben eine zunehmende Anzahl von Biogasanlagen zur Einspeisung in das Erdgasnetz projektieren. Ich bin gespannt, ob der Markt bei Veroeffentlichung des Zwischenberichts die totale fundamentale Unterbewertung dieses Unternehmens (EPS 2010/2011e, KGV 2010/2011e, Buchwert je Aktie, KUV, etc.) erkennt und es dann zu einem signifikanten Kursanstieg kommt. Die Energiewende ist ja auch schon beschlossene Sache und irgendwelche Unternehmen muessen diese letztendlich umsetzen. 

 

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln