Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 1 von 490
neuester Beitrag: 17.08.22 18:13
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 12244
neuester Beitrag: 17.08.22 18:13 von: Raymond Ra. Leser gesamt: 4328920
davon Heute: 216
bewertet mit 31 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
488 | 489 | 490 | 490   

30.09.09 10:05
31

2633 Postings, 6942 Tage micha1Auto- und Batterien-Herstellers BYD

BYD Chef Wang Chuanfu reichster Chinese


Shanghai 29.09.09 (www.emfis.com) Der Hurun Report, chinesischer Pedant zu Forbes, hat den neuen reichsten Chinesen ausgemacht.
In einer Vorschau der am 02. Oktober zur Veröffentlichung anstehenden Liste, wurde laut der Shanghai Daily der Chairman und CEO des chinesischen Auto- und Batterien-Herstellers BYD, Wang Chuanfu genannt. Sein Vermögen wird mit 5,1 Mrd. US Dollar beziffert.
Der Gründer dieser Liste, Rupert Hoogewerf, meinte zu diesem Ergebnis, dass es auf dem ersten Blick ironisch erscheine, dass die reichste Person Chinas ausgerechnet aus der Automobilindustrie komme, während Weltweit genau diese Branche in einer schweren Krise steckt.
Für Hoogwerf kommt es aber nicht überraschend. Es war der rechtzeitige und konsequente Richtungswechsel hin zur nächsten Generation von Autos mit sauberer Technologie, welcher zu diesem Ergebnis geführt hat.
Der 43 jährige in Anhui geborene Wang, lag noch im letzten Report der reichsten Chinesen auf dem Platz 103. Vor 14 Jahren war Wang mit der Gründung von BYD im Bereich der Produktion von Akkus für Mobiltelefone gestartet. 2002 ging er mit seinem Unternehmen an die Hongkonger Börse und stieg ein Jahr später in die Automobilindustrie ein.
Es wird erwartet, dass aus seinem Unternehmen das erste massenproduzierte Plug-in Elektro-Hybrid Auto der Welt auf den Markt kommt.
Auf dem zweiten Platz der Liste, befindet sich Zhang Yin, welche zusammen mit ihrer Familie 72,25 Prozent der in Hongkong gelisteten Nine Dragons Paper  hält. Zhang steigt damit um 13 Punkte mit einem Vermögen von 4,9 Mrd. US Dollar. Die Aktie des Papier - Unternehmens hatte sich im vergangenen Jahr verdoppelt.
Der Hurun Report stellt in der kommenden Ausgabe fest, dass die Reichen Chinas die Krise bereits hinter sich gelassen haben. Die Zahl der Milliardäre, auf US – Dollar Basis, haben sich in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um 29 auf 130 erhöht.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
488 | 489 | 490 | 490   
12218 Postings ausgeblendet.

13.08.22 08:17

263 Postings, 4506 Tage ShakiDie hochgelobten Hyundai & Kia EVs

mögen technisch und optisch dem ein oder anderen sehr gut gefallen, haben aber nach wie vor einen entscheidenden Nachteil. Sie fackeln gern mal ab, auch wenn das aktuell erneut als "Einzelfälle" abgetan wird.

Selbst nachdem die ganzen Hyundai & Kia EVs zurückgerufen wurden und nachgebessert wurden, setzt sich das Problem fort. "Hochinnovative Lösungen" von der Sorte "Batteriemanagementsystem sorgt dafür, das die Batterie nur noch zu max. 90% aufgeladen wird", werden die Anzahl der Brände reduzieren, lösen das Problem aber nicht grundsätzlich. Das Problem scheint mir direkt durch die Batteriezellen von LG Energy bedingt zu sein. Es betrifft auch nicht nur Batterien für EVs, sondern auch andere Batterietypen.

US-Behörde überprüft Rückrufe wegen defekter LGES-Batterien (April 22)
https://www.electrive.net/2022/04/06/...egen-defekter-lges-batterien/

LG Energy Solution sucht nach Brandursache des Photovoltaik-Heimspeichers (Mai 22)
https://www.pv-magazine.de/2022/05/16/...-photovoltaik-heimspeichers/

 

13.08.22 10:14

263 Postings, 4506 Tage ShakiDas Problem mit den Batterien von LG

betrifft auch nicht nur koreanische Autohersteller, US-amerikanische und europäische Hersteller haben es ebenfalls und versuchen es weiterhin so gut es geht "unter der Decke" als "Einzelfälle" zu halten.

Im Extremfall wird dann selbst ein "Einzelfall" zu einem größeren Desaster, wie bei der "Felicitas Ace", die mit tausenden Fahrzeugen (hauptsächlich Marken der VW Group) am 1. März völlig ausgebrannt sank, bevor man den Transporter auf die Azoren schleppen konnte.

Frachter mit Tausenden VW-Autos im Atlantik gesunken
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/...,autofrachter108.html

Es wird schon seinen Grund haben, warum Tesla aktuell ausgerechnet Blades einkauft und um die halbe Welt verschiffen läßt. Es dürfte Musk nicht leicht gefallen sein - wenn CATL hätte liefern können, hätte er vermutlich lieber dort eingekauft (nur meine Vermutung). Aber Tesla will offensichtlich unbedingt so schnell wie möglich von den "gefährlichen" Batterien weg.

Auch BYD Fahrzeuge haben schon aufgrund der Batterie gebrannt, aber das waren alles Fahrzeuge die keine Eisenphosphat-Batterien hatten. Aus mir unverständlichen Gründen, verkauft BYD die auch immer noch in eigenen Fahrzeugen (in geringer Anzahl) und liefert sie anderen Herstellern (bspw. Ford für die E-Mustangs in China).

Der sinkende Marktanteil bei EV-Batterien von LG spricht Bände (noch 2020 war man weltweiter Marktführer). Inzwischen ist man von CATL deutlich überholt worden und BYD nur noch knapp voraus.

34,8 Prozent aller EV-Batterien kommen von CATL
https://www.electrive.net/2022/08/08/...ev-batterien-kommen-von-catl/

 

15.08.22 10:27

2248 Postings, 787 Tage slim_nesbitdanke für den Beitrag.

Zitat:"
nicht nur koreanische Autohersteller, US-amerikanische und europäische Hersteller haben es ebenfalls und versuchen es weiterhin so gut es geht "unter der Decke" als "Einzelfälle" zu halten. "

Hatte mir schon gedacht, dass das ganze nicht ganz koscher abläuft.

Wie funktioniert mit dem unter der Decke halten? Hilft da neben den Lobbyverbänden auch die Berichtserstattung mit?

 

15.08.22 10:35
1

263 Postings, 4506 Tage ShakiDänemark

BYD Partners with Nic. Christiansen Group for New Energy Passenger Vehicles in Denmark

https://bydeurope.com/article/432  

15.08.22 11:56

263 Postings, 4506 Tage Shaki@slim_nesbit: Na ja, das war eine Meinungsäußerung

von mir. Sam hat es ja in dem Porsche-Video sogar als "Verschwörungstheorie" eingeleitet, wo er aber denkt, das sie zutreffen könnte.

Wir brauchen da auch gar nicht streiten, aber das es über das Normalmaß an Problemen, das mit diesen tenären Batterien (auch von BYD), eine massive Häufigkeit bei denen von LG gab, ist ja schon durch die massiven Rückrufe und Nachbesserungen, die es bei Hyundai und Kia gab belegt. Da gab es Milliarden schwere Abschreibungen - bei LG Energy und den koreanischen Autoherstellern. Bei GM gab es Produktionsstillstand für den Chevy Bolt EV u.ä.

Das in diesen nachgebesserten Fahrzeugen, jetzt erneut Probleme auftreten läßt einiges vermuten. Spätestens seit "Dieselgate" sollte man misstrauisch sein, wie es auch große Konzerne mit der "Wahrheit" halten - wenn es "eng" wird.

Aber wie gesagt, bis jetzt sind es dann eben alles nur "Einzelfälle" und kein Grund zur Besorgnis...  

15.08.22 12:48

2248 Postings, 787 Tage slim_nesbitaus technischer Sicht

Es war ja genau umgekehrt. Es sollten ja nur Lipos für Stacks gefördert werden, weil von den NMC/ NMAs angeblich ein so viel höheres Brandrisiko ausgehen sollte.
Der TÜV sowie ein paar Profs haben im Nachhinein das Gegenteil dargelegt. Nun ja, das würde die Verschwörungstheorie nicht stützen.

Sonst müsste man vor den in der Medizin eingesetzten Mikrobatterien aber auch vor dem Makitas im Baumarkt ganz schön Angst haben.

Dass es einen Shift zum Lipo gibt, liegt derzeit nur am Preis und an den gestörten Lieferketten.


In den jeweiligen nationalen Batterieplänen der Länder und Kontinenten, sollte der Kwh-Preis bald unter 100 USD liegen,
aber bei den aktuellen Rohstoffpreisen, woran nicht zuletzt die gestörten Lieferketten ihren Anteil haben, wird das mit den NMC / NMAs wohl nix mehr. Daher haben auch Mercedes und Tesla erstmal kein Problem mit dem Shift zu den Lipos.

95% aller Lipos werden in China hergestellt, da wo auch die Störung der Lieferketten ihren Anfang nahm.  

Trotzdem ist das alles nix, was uns i. S. Umweltschutz nach vorne bringt. Die Physik gibt es vor: Kleine Akkus, leichte Autos, geringer Verbrauch.
Die Koreaner haben 2016 Autos gebaut die 13 kwh verbrauchen und diese Benchmark ist bis heute nicht unterschritten worden.
Ganz im Gegenteil. Das ist das Kernproblem, insbesondere wenn der Strom wieder vermehrt aus Kohle und Gas kommt.

 

15.08.22 13:51

263 Postings, 4506 Tage ShakiJa, die Mehrheit der Akkus sind nach wie

vor keine Eisenphosphat- Akkus (oder ähnliche NMC-freie) und das wird wohl auch erstmal so bleiben. Auch BYD baut jede Menge davon.

Aber dabei handelt es sich eben um die typischen Klein-Akkus, wie sie vermutlich jeder von uns in diversen "Klein"-Geräten wie Akkubohrer, Smartphone, Notebook und ähnliches hat.
Auch da kann es natürlich zu Bränden kommen und bei Samsung gab es da ja vor einigen Jahren auch ein systematisches Problem, was dann sogar zu Mitnahmeverboten in Flugzeugen geführt hat.

Note 7 komplett in Flugzeugen verboten
https://www.handelsblatt.com/arts_und_style/...verboten/14691458.html

Bei der Umstellung auf NMC-freie-Akkus handelt es sich aktuell (und wohl auch noch auf längere Zeit) auch nur um die von relativ großen Akkus (wie bspw.fürs  Auto).

 
Angehängte Grafik:
kobalt.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
kobalt.png

15.08.22 14:24

2248 Postings, 787 Tage slim_nesbitTimeline

Bis jetzt sieht es so aus, als würden die LFPs bis 2028 ggf. 2030 den NMC, NMA, NMx den Rang abgelaufen haben.
Aber nicht weil sie besser sind, sondern die Hersteller Autos verkaufen wollen, müssen.
In der Zeit von 2024 -2028 werden wir neue Technologien sehen, die dann 5 Jahre brauchen bis sie die alte, also unsere jetzige, Technik obsolet machen könnten. Stellgröße wird aber die Verfügbarkeit und der Preis der Materialien sein.
Viele neue Standorte für Batteriekomponenten gehen erst ab 2025 an Netz, einen Technologieshift, der dann zeitnah schon tief in die jetzige Zellchemie eingreifen würde halte für wenig realistisch. Also bauen die Hersteller ihre Fahrzeuglinien erstmal weiterhin mit LFP oder NMC/ A .

Man kann heute schon NMC/A so bauen, dass ihre Explosionsanfälligkeit gegen null geht, und auch die Dendritenbildung kompensiert wird, das geht alles; die Entflammbarkeit liegt dann nur noch am Elektrolyt und das ist dann genauso wie beim LFP.

Es liegt am Geld. Der LFP braucht auch ein ordentliches Thermo- und Lademanagement mangelt es an dem, brennt oder bläht der auch bzw. im besten Falle streikt er.
 

15.08.22 14:29

263 Postings, 4506 Tage ShakiKeine Frage, die Entwicklung geht weiter

und LFP stellt sicher nicht den Endpunkt der Entwicklung dar...  

15.08.22 14:37

263 Postings, 4506 Tage ShakiKambodscha

BYD launches Atto 3 in Cambodia

https://cnevpost.com/2022/08/15/byd-launches-atto-3-in-cambodia/


Gut, bevor hier wieder Beschwerden kommen, wie "der Verkauf von 15 Bussen ist irrelevant für den Thread" stell ich hiermit die Meldung bzgl. "kleinerer Länder" ein...

 

16.08.22 11:17

263 Postings, 4506 Tage ShakiBYD plant Bergbau- und Batterieprojekt in Yichun

16.08.22 19:22

733 Postings, 4915 Tage bimmelbahnmich würde viel mehr

interessieren warum der verdammte Kurs nicht abgeht wie Schmidt´s Katze

Weiß jemand was darüber  -  aber bitte nicht schon wieder die oftmaligen "es könnte sein, dass ...".  Fabulieren kann ich selber.  

16.08.22 19:31
2

560 Postings, 2218 Tage Joe2000Bimmelbahn

der Kurs ruht sich mal aus in den letzten 4 Monaten Kursverdoppelung reicht das nicht ?  

16.08.22 20:57

733 Postings, 4915 Tage bimmelbahnQuark

"der Kurs ruht sich mal aus" - so ein BS

ein tolle Nachricht nach der anderen, aber keiner kauft   -   waaaaaaaaaaaaaaaaarummmmmmmmmmmm  war meine Frage !  

17.08.22 09:06
3

2746 Postings, 3195 Tage warren64@bimmelbahn

Ich weiß nicht, ob Du die Börse verstehst....es wird gekauft, glaube mir, jeden Tag...
Warum der Kurs nicht steigt? Meinst Du diese Frage ernst? Und erwartest auch noch eine Antwort darauf?
Wenn das jemand beantworten könnte, würde er/sie es Dir sicherlich nicht sagen...  

17.08.22 10:05

733 Postings, 4915 Tage bimmelbahndanke

für die Belehrung !
Natürlich wird gekauft und verkauft, jedoch, offenbar ist dir das entgangen, ist das seit Längerem ein Nullsummenspiel. und das , jetzt speziell an Deine Adresse: bei einer tollen Nachricht nach der Anderen.
Viell. liest du meine Zeilen demnächst etwas sorgfältiger und unterlässt das Belehren mit Klein Fritzchens Weisheiten.  

17.08.22 10:25

263 Postings, 4506 Tage ShakiSteuernachlass für Dolphin in China

BYD und XPeng profitieren vom Steuererlass bei einigen Elektroauto-Modellen in China

https://www.it-times.de/news/...elektroauto-modellen-in-china-144833/

bei BYD ist bis jetzt nichts zu sehen von einer Ansatzschwäche in China. Selbst wenn da was kommen sollte, könnte man vermutlich um so mehr exportieren...  

17.08.22 10:33

263 Postings, 4506 Tage ShakiChinese premier visits BYD HQ

Chinese premier visits BYD HQ, encourages NEV maker to become an 'ace'
https://cnevpost.com/2022/08/17/chinese-premier-visits-byd-hq/

 

17.08.22 11:06

263 Postings, 4506 Tage ShakiXiaomi Auto to use batteries from CATL and BYD

Xiaomi Auto to use batteries from CATL and BYD, report says
https://cnevpost.com/2022/08/17/...o-use-batteries-from-catl-and-byd/

 

17.08.22 11:09

2746 Postings, 3195 Tage warren64@Bimmelbahn

Jetzt steigt der Kurs ja...
Warum? Weil einige Käufer bereit sind, mehr zu zahlen und dies heute nun auch müssen, weil das Verkaufsvolumen auf dem alten Kurs fehlt.
Und außerdem gibt es ja auch genug Leute (unglaublicherweise), die nur darauf warten, dass der Kurs sich endlich nach oben bewegt, um dann auch einzusteigen (und den Kurs weiter hoch zu treiben).

Was genau bewegt die Käufer dazu? Keine Ahnung....und ich glaube auch nicht, dass es irgend jemand fundiert sagen kann.
Diese ganzen Pseudo-Erklärungen sind lächerlich. Das ist so wie eine Erklärung dafür, wie heute das Wetter ist. Unnötig und sinnlos.
Und wie die Kurse MORGEN sein werden, kann NIEMAND sagen. Das ist beim Wetter etwas besser :-)  

17.08.22 12:36

5245 Postings, 380 Tage Highländer49BYD

17.08.22 15:24

5245 Postings, 380 Tage Highländer49BYD

Tesla-Konkurrent BYD höher bewertet: Mit neuer Batteriefabrik zur Nummer eins?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...teriefabrik-nummer-eins  

17.08.22 15:55
1

2141 Postings, 836 Tage koeln2999Kurs

BYD wird aktuell zum 83-Fachen seines erwarteten Jahresgewinns gehandelt. Damit sind die Chinesen noch höher bewertet als Tesla mit seinem derzeitigen KGV von 76.  

17.08.22 18:13

41 Postings, 632 Tage Raymond Raddingto.Könnte

evtl. am China / Taiwan Konflikt liegen...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
488 | 489 | 490 | 490   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln