Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 1 von 359
neuester Beitrag: 28.02.21 00:07
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 8951
neuester Beitrag: 28.02.21 00:07 von: koeln2999 Leser gesamt: 2906566
davon Heute: 470
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
357 | 358 | 359 | 359   

30.09.09 10:05
30

2617 Postings, 6405 Tage micha1Auto- und Batterien-Herstellers BYD

BYD Chef Wang Chuanfu reichster Chinese


Shanghai 29.09.09 (www.emfis.com) Der Hurun Report, chinesischer Pedant zu Forbes, hat den neuen reichsten Chinesen ausgemacht.
In einer Vorschau der am 02. Oktober zur Veröffentlichung anstehenden Liste, wurde laut der Shanghai Daily der Chairman und CEO des chinesischen Auto- und Batterien-Herstellers BYD, Wang Chuanfu genannt. Sein Vermögen wird mit 5,1 Mrd. US Dollar beziffert.
Der Gründer dieser Liste, Rupert Hoogewerf, meinte zu diesem Ergebnis, dass es auf dem ersten Blick ironisch erscheine, dass die reichste Person Chinas ausgerechnet aus der Automobilindustrie komme, während Weltweit genau diese Branche in einer schweren Krise steckt.
Für Hoogwerf kommt es aber nicht überraschend. Es war der rechtzeitige und konsequente Richtungswechsel hin zur nächsten Generation von Autos mit sauberer Technologie, welcher zu diesem Ergebnis geführt hat.
Der 43 jährige in Anhui geborene Wang, lag noch im letzten Report der reichsten Chinesen auf dem Platz 103. Vor 14 Jahren war Wang mit der Gründung von BYD im Bereich der Produktion von Akkus für Mobiltelefone gestartet. 2002 ging er mit seinem Unternehmen an die Hongkonger Börse und stieg ein Jahr später in die Automobilindustrie ein.
Es wird erwartet, dass aus seinem Unternehmen das erste massenproduzierte Plug-in Elektro-Hybrid Auto der Welt auf den Markt kommt.
Auf dem zweiten Platz der Liste, befindet sich Zhang Yin, welche zusammen mit ihrer Familie 72,25 Prozent der in Hongkong gelisteten Nine Dragons Paper  hält. Zhang steigt damit um 13 Punkte mit einem Vermögen von 4,9 Mrd. US Dollar. Die Aktie des Papier - Unternehmens hatte sich im vergangenen Jahr verdoppelt.
Der Hurun Report stellt in der kommenden Ausgabe fest, dass die Reichen Chinas die Krise bereits hinter sich gelassen haben. Die Zahl der Milliardäre, auf US – Dollar Basis, haben sich in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um 29 auf 130 erhöht.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
357 | 358 | 359 | 359   
8925 Postings ausgeblendet.

26.02.21 14:27

2452 Postings, 1640 Tage sfoa@Numeruno,

sehe ich genau so, daß wir die 10 Eu nicht wiedersehen werde! Wobei es natürlich nicht ausgeschlossen werden kann. Aber der Meinung darf man sein, daß es nicht passiert und das nicht unbegründet (Produktportfolio und die aktuellen und zukünftigen Aussichten dazu!).  

26.02.21 14:28
1

334 Postings, 121 Tage ma_koSicherlich ist die Korrektur schmerzhaft,

besonders wenn jemand erst im letzten Aufwärtstrend eingestiegen ist. Dennoch denke ich das die aktuelle Korrektur gesund für ein zukünftiges stabiles Wachstum ist. Im Gegensatz zu manch anderen Hype Aktien die jetzt abgestürzt sind hat BYD eine gesunde Basis für weiteres Wachstum- alleine die hier gepostet en Busaufträge.....Ich mach mir um die Zukunft der Aktie keine Sorgen, sie wird wieder schneller steigen wie manch anderer abgestürzter Wert.  

26.02.21 14:32

211 Postings, 275 Tage SchulzmannBYD

Ich überlege schon lange einzusteigen. Wäre ja jetzt kein schlechter Zeitpunkt zum einsteigen. Denkt ihr das sie nicht weiter runter geht. ?  

26.02.21 15:12
4

912 Postings, 250 Tage slim_nesbit@sfoa etwas OT

@Sofa zur Arbeit im Hintergrund.
ich mache immer beides. Bevor es überhaupt an Charts rangeht, mache ich meine eigene Fundamentaldatenanalyse, ein Research, und diese date ich regelmäßig up. Ich mache keinen einzigen Einstieg impulsiv, sondern ausschließlich mit Technik.
Es kann total lange dauern bis ich einsteige, mitunter Jahre. Ich habe regelmäßig Tenbagger (was nix zum Angeben ist, denn davon muss man auch die Opportunitätskosten und den Aufwand abziehen) und investiere auch in Pennystocks. Richtig gelesen - investiere nicht zocke. Selbst bei risikobehafteten Kleinstwerten, kriegt man mit in Mathematik gegossener Verhaltenspsychologie etwas Sicherheit rein.
 

26.02.21 15:19

1093 Postings, 186 Tage Mickymaus007Ich hab nochmal nachgelegt da ich an das

Unternehmen glaube, BYD hat eine super Zukunft vor sich.
Ende des Jahres sehen wir vieleicht schon dreistellige Kurse  :-)
 

26.02.21 15:20

334 Postings, 121 Tage ma_koTesla, Nio und andere

Tech Aktien im US pre-market 1-3 Prozent im Plus - könnte das der turnaround sein ?  

26.02.21 15:51
2

2452 Postings, 1640 Tage sfoa#8928,

Antwort zu Deiner Frage: einige werden sagen "es geht weiter runter", andere werden sagen "es geht nicht weiter runter". Die einen sagen "heute guter Zeitpunkt", die anderen sagen "heute schlechter Zeitpunkt". Und nun? BYD ist aus heutiger Sicht ein Kauftag für mich (obwohl ich erstmalig bei ca. 7 Euro rein bin!). Jetzt weißt Du, was ich sagen würde... Und was heißt weiter runter für Dich, 18 Eu, 10 Eu oder wieder wie letztes Jahr auf 5 Eu? Oder morgen plötzlich auf 30 Eu hoch? An der Börse ist alles möglich und nichts unmöglich. Und nun? Es gibt nur 1 Alternative, wenn man noch nicht investiert ist: kaufen oder nicht kaufen. Alles nur meine Meinung, und die ist sowas von unwichtig...  Nur die eigene Meinung gilt letztendlich. Good luck.  

26.02.21 16:25

14 Postings, 11 Tage redlanternalles wie immer :-)

Entweder kommt das gewetzte Messer direkt um 15:30 oder es gibt noch den Hoffnungs-/Verzweiflungspeak fürs gute Gefühl.

Hätte ich nicht schon vor ein paar Tagen gekauft, würde ich (!) nun wohl noch bis Montag/Dienstag warten. Ich tippe mal, im Laufe des Handelstages schmiert der Kurs noch ein wenig ab - aber Markttiming bekommt man idR eh nicht hin.

So, nun genug vor dem PC gesessen, ab raus an die frische Luft!  

26.02.21 17:45
1

1093 Postings, 186 Tage Mickymaus007Ich glaube am Montag sehen wir die 24? wieder

Meine Meinung,
BYD ist absolut unterbewertet und es gibt sehr viele die Interesse an BYD Batterien haben,
Glaube die Aktie steht schneller bei 30? als man schauen kann, meine Meinung.  

26.02.21 18:40
7

49 Postings, 62 Tage Michael_BittnerInteressante Frage Schulzmann

Die wird Dir in diesem Forum natürlich keiner beantworten können.

Was hältst Du denn von Warren Buffets Meinung?  Der bzw. Berkshire Hathaway hat BYD im Depot.
Buffett und Munger interessieren Kursschwankungen und fremde Meinungen nur wenig. Sie konzentrieren sich auf die fundamentale Entwicklung, Bewertung und Perspektiven eines Unternehmens, nicht auf die Kursschwankungen. Und die ist objektiv betrachtet nach wie vor gut, oder siehst Du das anders?

Warren Buffett hält gerne so lange, bis das Geschäft zu schwächeln beginnt. Grundsätzlich wäre allerdings auch nach einem jährlichen Check und bei einer starken Überbewertung ein Verkauf möglich.
BYD schwächelt aber nicht, sondern wächst weiter und das auch langfristig.
Vielleicht ein guter Indikator für zittrige Investoren.

Ich habe BYD bei 5,xx EUR gekauft. Erst  nach über einem Jahr ist dann mal was passiert. Das jedoch dann extrem positiv.
Zwischenzeitlich einen Teilgewinn mitgenommen. Diesen Wert sehe ich jedenfalls noch lang in meinem Depot.  

27.02.21 15:25

1093 Postings, 186 Tage Mickymaus007Tesla verbaut jetzt BYD Batterien

Um den Absatz bei den Privatkunden nun ankurbeln zu können, senkte Tesla deutlich die Preise. In China kostet ein Model 3 umgerechnet noch rund 31.500 Euro. Ohne Folgen blieb diese Preissenkung jedoch nicht. Batterien des Konkurrenten BYD werden nun in den Fahrzeugen verbaut.

Quelle

https://www.focus.de/finanzen/news/...rung-auf-vw-co_id_13025955.html  

27.02.21 15:53

521 Postings, 1468 Tage floxi1Kaufen kaufen kaufen

Ich bin schon lange dick dabei, weil die byd Produkte das sind, was die Menschen brauchen.

Und sie machen es sehr sehr clever, ohne immer alles gleich für sich rauszuquetschen. So wie Google.

Byd wir in 20 Jahren der weltgrößte Mobilitätsanbieter sein.

Dass Tesla byd Akkus verbaut, sagt alles.  

27.02.21 16:36
1

2452 Postings, 1640 Tage sfoaInfo aktuell von Bernecker T.V.-

auf youtube, neueste Einschätzung. Werden sicher auch einige von Euch verfolgen. Ist nur zur Info, eigene Meinung bilden... BYD wird generell überall sehr positiv gesehen (zur PEER Group und allg. Markt).

https://youtu.be/U9_3ykW29YU  

27.02.21 19:32

4783 Postings, 4406 Tage Jense@Floxi

Wo steht denn dass Tesla BYD Akkus verbaut?
Danke  

27.02.21 20:00

6 Postings, 5 Tage Numerouno123456@Jense

Um den Absatz bei den Privatkunden nun ankurbeln zu können, senkte Tesla deutlich die Preise. In China kostet ein Model 3 umgerechnet noch rund 31.500 Euro. Ohne Folgen blieb diese Preissenkung jedoch nicht. Batterien des Konkurrenten BYD werden nun in den Fahrzeugen verbaut. Außerdem werden statt Alu- Stahlkarosserien verwendet. Eine deutliche Qualitätsminderung.  

27.02.21 21:20

1201 Postings, 299 Tage koeln2999Warum BYD?

Ich finde den positiven Newsflow einfach überragend. Ob das in Richtung Busse, Batterien, oder individuellen Autobau geht. Auch autonomes Fahren.

jemand hat es schon geschrieben. Man das das Gefühl das BYD genau das macht was benötigt wird.
ja, floxi hat es geschrieben. ich gebe zu dass ich noch gar nicht so lange an der Aktiue dran bin und in kürzester Zeit schon 5 stellige Verluste realisiert habe. Aber nur um wieder reinzugehen und das mit einer höheren Menge als beim Verkauf. Definitiv bin ich zu einem ungünstigen Zeitpunkt eingestiegen.

Und wisst ihr was? Es ist mir völlig egal. Ich bin sehr von diesem Unternehmen überzeugt. Die machen das was ich als Investor möchte, Ich habe einfach zu 100% das Gefühl das ich mein Geld in eine Firma stecke die nachhaltig erfolgreich sein wird. Hierzu brauche ich nicht mal die aktuellen Zahlen zu bewerten. Profitabel reicht mir das schon. Man hat über 200.000 Mitarbeiter und einen sehr geringen Umsatz in Höhe von ca. 15 Milliarden Euro (die Zahlen mögen schon veraltet sein) und ist profitabel.

Kann ja sein das ich da blind bin und den grossen Haken übersehe, aber bei solche einer Überzeugung sind mir kurzfristige Aktienkursverluste wirklich egal.
Meiner Erfahrung nach haben wir eine grosse Chance dass die Aktie noch weiter korrigieren wird. Man sollte das aussitzen oder wenn man kann zum Nachkauf nutzen. So sehe ich das zumindest.

Völlig abgesehen davon bin ich überzeugt davon dass die Chinesische Wirtschaft goldene Zeiten vor sich hat.

Jetzt bitte die Gegenargumente. Weckt mich auf!


O.T.: By the Way habe ich früher bei Chrysler (branchenfremd) gearbeitet und weiss aus diesen Zeiten dass der Qualitätsanspruch der amerikanischen Autos einfach nicht genügen und da kann Musk eine Strahlkraft haben wie er will - ich galube einfach da nicht an einen langfristigen Erfolg. Man kann ja in dieser Richtung auch viel negatives lesen.  Dennoch muss man vor seiner persönlichen Leitung natürlich den allergrössten Hut ziehen.  

27.02.21 21:23

1093 Postings, 186 Tage Mickymaus007Jense: hier steht es Tesla verbaut BYD Batterien

Habe ich zwar schon mal eingestellt,  aber hier nochmal für dich zum nachlesen.

Quelle

https://www.focus.de/finanzen/news/...rung-auf-vw-co_id_13025955.html  

27.02.21 21:35

4783 Postings, 4406 Tage Jenseok danke

27.02.21 21:36

1093 Postings, 186 Tage Mickymaus007koeln2999: meistens wenn jemand auf noch tiefere

Kurse wartet passiert genau das Gegenteil, die Aktie steigt und die an der Seitenlinie stehen laufen dem Kurs hinterher.
Und die Nachricht das Tesla BYD Batterien verbaut ist am Freitag in Hongkong noch nicht bekannt gewesen,  kann mir gut vorstellen das die Nachricht am Montag für stark steigende Kurse führen könnte.  

27.02.21 21:37

306 Postings, 211 Tage selsingenWarren Buffett setzt auf BYD

Samstag, 27. Februar 2021
Wohin mit dem Geld? Auf diese Aktien setzt Warren Buffett

Warren Buffett kauft für Milliarden Dollar Aktien seines eigenen Unternehmens. Originell ist das nicht.
Es sieht so aus, als gehen dem Investment-Guru langsam die Ideen aus.
Was macht Warren Buffett, wenn er zu viel Geld hat und es zu wenig lukrative Unternehmen gibt, in die er es stecken kann?
Er kauft Aktien zurück.

Der legendäre Investor hat heute seinen jährlichen Brief an die Anteilseigner seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway verschickt.
Und daraus geht hervor.
Das Konglomerat hat im vergangenen Jahr satte 24,7 Milliarden Dollar ausgegeben, um eigene Aktien zurückzukaufen.
Damit nicht genug. Buffett kündigte an, dass er weiter Berkshire-Aktien kaufen werde.

Aktienrückkäufe dienen in der Regel der Kurspflege.
Denn damit sinkt die Zahl der Aktien, für die eine Dividende ausgeschüttet wird.
Sie verteilt sich also auf weniger Papiere - damit bekommt jeder Anteilseigner also etwas mehr vom Dividenden-Kuchen.

Bei seinen Fans dürfte das dennoch nicht auf ungeteilte Freude stoßen.
Denn der Schritt zeigt: Der Meister findet kaum noch Möglichkeiten, seine gefeierte Strategie umzusetzen.
Buffett hatte Rückkäufe von Berkshire-Aktien lange abgelehnt, da er Investitionen in langfristiges Wachstum bevorzugt.

Buffett will nur in Branchen investieren, die er selbst versteht.
Außerdem müssen die Unternehmen dauerhaft Geld verdienen und Dividenden ausschütten. Doch damit nicht genug.
Das Geschäft muss geschützt sein vor zu viel Wettbewerb - und vor allem muss das Unternehmen an der Börse weniger wert sein als in Wirklichkeit ist.
Und deshalb sitzt Berkshire auf Bargeldreserven in Höhe von rund 138 Milliarden Dollar.

Derweil waren Buffets Investitionen Ende vergangenen Jahres rund 281 Milliarden Dollar wert.
Die größte davon fällt mit 120 Milliarden Dollar auf Apple.
Damit hält Berkshire 5,4 Prozent des Unternehmens und damit mehr als vor einem Jahr -
und das, obwohl Berkshire angesichts der kräftigen Kursgewinne einen Teil seines Pakets verkauft hat.
Der Grund: Apple weiß wie Buffett nicht, wohin mit dem Geld und kauft deshalb eigene Aktien zurück.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...Warren-Buffett-article22390940.html

Das sind die größten Positionen von Berkshire Hathaway (Stand 31.12. 2020 in Milliarden Dollar):  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 57%) vergrößern
unbenannt.jpg

27.02.21 21:44

1201 Postings, 299 Tage koeln2999@Micky

Wenn die Aktie steigt dann bin ich ja auch dabei. Habe schon 1.700 geladen. Dann freue ich mich natürlich auch. Bei gut steigenden Kursen (das müsste für mich aber über 30 Euro sein) trade ich auch gerne, aber wie gesagt bin ich entspannt wenn es runtergeht - dann stocke ich einfach weiter auf.

Klar, falls die Aktie auf 5-10 Euro zurückkommen sollte würde ich das auch nicht witzig finden, aber auch für den Fall würde ich nicht verkaufen wenn keine insolvenz im Raum steht.

Gefühlsmäßig würde ich sagen dass wir auf 15 Euro zurückkommen, selbst wenn es jetzt erst mal etwas hoch geht. Aber das ist nur meine Einstellung, jeder muss das für sich wissen. insbesondere wenn die Märkte korrigieren sehe ich einiges an Rückschlagpotential bei der Aktie. Aber das ist nur eine kurzfristige Sache.

Will mir jemand darlegen warum ich auf dem Holzweg bin? Sehr gerne mit Begründung.  

27.02.21 21:51

4783 Postings, 4406 Tage Jensealso wenn das mit BYD und Tesla

Neu ist, ist das doch top...
Ich denke auch dass BYD ne mega firma ist.
Hoffe der Gesamtmarkt stabilisiert sich dann wird BYD übermäßig daran partizipieren  

27.02.21 23:58

90 Postings, 1411 Tage gwwndgwGerücht?!

Also die Sache mit BYD und Batterien für Tesla ist für mich noch nicht mehr als ein Gerücht. Ist zwar ne tolle Story, aber ich sehe noch zu wenig serieuse, belastbare News.

We will see .....   morgen, spätestens Montag.

bleibt gesund!  

28.02.21 00:07

1201 Postings, 299 Tage koeln2999Wenn das stimmt mit Tesla

Dass die das Fahrwerk auf billige Materialien umstellen und Batterien zukaufen - dann sind die erledigt.
Wenn das stimmt dann gibt es einen Mege Kurseinbruch bei Tesla und falls BYD im Sog hängt wieder Nachkaufgelegenheiten.

Das muss eine Ente sein - so dumm kann Tesla nicht agieren. Denen scheint ja das Wasser bis zum Hals zu stehen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
357 | 358 | 359 | 359   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln