AD PEPPER ::: gute Zahlen !!!, Cash bei 30 Mill.!!

Seite 21 von 22
neuester Beitrag: 13.10.21 11:28
eröffnet am: 25.04.02 09:35 von: Lalapo Anzahl Beiträge: 541
neuester Beitrag: 13.10.21 11:28 von: Aloha2021 Leser gesamt: 164204
davon Heute: 41
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | ... | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 |
| 22  

08.04.21 17:29
3

704 Postings, 4960 Tage Dow_JonesFrisches First Berlin Research....

Sollte man sich übers WE mal genauer anschauen. Auf den ersten Blick ist es nett geschrieben, aber den Kicker hat der Analyst noch nicht verstanden oder will ihn sich aufheben;)

https://adpeppergroup.com/wp-content/uploads/2021/...021-04-07_EN.pdf  

13.04.21 19:24
1

704 Postings, 4960 Tage Dow_JonesE-Commerce Wachstum .......


NA: Umsätze im E-Commerce im 1. Quartal 2021 weiter von Corona-Effekten geprägt / Bereinigtes Wachstum zeigt solides Plus insbesondere durch Güter des täglichen
Bedarfs
Berlin (ots) - Zwischen Januar und März 2021 verzeichnete die E-Commerce-Branche
ein Wachstum um Plus 28 Prozent mit einem Waren-Umsatz von 21.090 Mio. EUR inkl.
USt (1. Q. 2020: 16.482 Mio. EUR inkl. USt). Das außerordentliche Wachstum
resultiert aus der Stagnation des E-Commerce im 1. Quartal 2020 (+1,5 Prozent)
im ersten Corona-Lockdown. Hätte sich das Vorjahresquartal wie im langjährigen
Mittel von 11 Prozent entwickelt, wäre im 1. Quartal 2021 ein erhöhtes Wachstum
von rund 17 Prozent erreicht worden. Bei den digitalen Dienstleistungen erfolgte
im 1. Quartal 2021 ein dramatischer Einbruch um mehr als 70 Prozent; vor
Jahresfrist lag der Rückgang bei 13,4 Prozent.

Die Kategorien, die auch eigentlich im Einzelhandel hätten gekauft werden können
- Lebensmittel, Drogeriewaren, Medikamente - konnten erneut deutliche Zuwächse
im 1. Quartal 2021 verzeichnen. Auch Do-it-yourself- und Haushaltswaren sowie
Bürobedarf stehen weiterhin hoch im Kurs bei den Verbraucherinnen und
Verbrauchern wie die Zahlen der größten E-Commerce-Verbraucherstudie
Deutschlands durch BEYONDATA im Auftrag des Bundesverband E-Commerce und
Versandhandel e.V. (bevh) zeigen.

Im 1. Quartal 2021 lag das Wachstum in der Kategorie Lebensmittel bei 84,5
Prozent gegenüber dem Vorjahr und erwirtschaftete einen Online-Umsatz von 666
Mio. EUR inkl. USt (1. Q. 2020: 361 Mio. EUR inkl. USt). Somit ist diese
Warengruppe im absoluten Wachstum wieder Spitzenreiter. Dieses Jahr ist die
Warengruppe "Bekleidung" insgesamt im 1. Quartal mit 29,9 Prozent und einem
Online-Umsatz von 3.956 Mio. EUR inkl. USt (1. Q. 2020: 3.046 EUR inkl. USt) auf
einem stabilen Wachstumskurs.

Dienstleistungen

Die dramatischen Verluste der Dienstleistungen im E-Commerce, die insbesondere
von Onlinebuchungen für Reisen, Veranstaltungen oder Flug- bzw. Bus- und
Bahn-Tickets geprägt sind, konnten aufgrund der Einschränkungen der
Lockdown-Regelungen nicht ausgeglichen werden. Im gesamten 1. Quartal 2021
erzielten diese lediglich 1.129 Mio. EUR inkl. USt. Dies ist ein Umsatz-Minus
von 70,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr (1. Q. 2020: 3.886 Mio. EUR inkl USt).
Damals war das Segment bereits um 13,4 Prozent zurückgegangen.

"Die E-Commerce-Branche setzt auch ohne Pandemie-bedingten Schub ihr
nachhaltiges Wachstum fort. Sie erweist sich weiterhin als verlässlicher und
solider Versorger und hat ihr Leistungsversprechen gehalten. Die belegt auch die
anhaltend sehr hohe Zufriedenheit der Verbraucherinnen und Verbraucher mit 98
Prozent. An diesem Wachstum nehmen alle Vertriebswege im Onlinehandel
vergleichbar teil", erläutert Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des
bevh.

Die Tabellen der Umsatzentwicklung mit Waren im 1.Q 2020 zum 1. Q 2021 nach
einzelnen Warengruppen und nach den neuen Versendertypologien finden Sie im
Anhang und auf unserer Webseite unter
https://www.bevh.org/presse/pressemitteilungen.html .

Um die Vergleichbarkeit der Befragung mit anderen Erhebungen zu verbessern,
ordnet der bevh ab dem 1. Quartal 2021 die Unternehmen nach der Klassifikation
zu, die dem allgemeinen Verständnis verschiedener Anbietertypen entspricht.

Als Onlinehändler werden ab sofort auch solche E-Commerce-Unternehmen erfasst,
die neben den digitalen Verkaufskanälen weiterhin mit klassischem
Katalogversandhandel aktiv waren. Diese wurden bisher unter Multichannel-Handel
erfasst, da der Katalog lange Zeit ein unabhängig gesteuertes Geschäftsmodell
darstellte.

- Die Kategorie Onlinehandel umfasst neben Internet-Pureplayern auch solche
ursprünglich reinen E-Commerce-Anbieter, die inzwischen zwar Filialen
unterhalten, jedoch den überwiegenden Teil ihres Geschäfts im E-Commerce
erzielen. Ebenso sind hier die Umsätze der Shopping-Clubs und
Apothekenversender einbezogen.
- Als Onlinemarktplätze ( OMP ) werden solche Unternehmen erfasst, die mehr als
die Hälfte ihres Außenumsatzes (Bruttowarenvolumen, GMV) mit den Angeboten
dritter Händler auf ihrer Plattform erzielen.
- Multichannel-Händler ( MCV ) sind Unternehmen, die ihre Heimat im
Stationärhandel haben. Dazu zählen auch vertikalisierte Anbieter mit
Filialgeschäft, sofern sie ihre Produkte nicht per Großhandel auch dem
Einzelhandel zur Verfügung stellen.
- Hersteller mit Direktvertrieb ( HEV ) sind Unternehmen, die entweder
ausschließlich im Direkt-Vertrieb arbeiten (klassisch
"Vertreter-Versandhandel") oder als Markenhersteller an den Einzelhandel
liefern, aber auch Umsätze auf eigener Fläche und im eigenen Onlinehandel
erzielen.

Pressekontakt:

Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh)
Susan Saß
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
Mobil: 0162 2525268
mailto:susan.sass@bevh.org

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/52922/4888142
OTS:               Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (
bevh)
 

16.04.21 14:51
1

704 Postings, 4960 Tage Dow_JonesAusbruch nächste Woche?

Mann muss bekanntlich nicht studiert haben um zu begreifen, was in den nächsten Quartalen bei APM abgehen wird. Um so erstaunlicher ist die Tatsache, dass der interessierte Beobachter den Braten noch nich riecht. Zum Einstieg wird bekanntlich nicht geklingelt..!!!  

19.04.21 09:59
1

582 Postings, 5372 Tage buchhalterAPM nimmt Anlauf auf die 7 ?....

bin mal gespannt wie weit der Schwung reicht.  

20.04.21 11:29
1

704 Postings, 4960 Tage Dow_JonesMögen die 2021 Ad Pepper Spiele beginnen......


DJ: DGAP-Adhoc: ad pepper media International N.V.: Gruppe erzielt Rekord-EBITDA im ersten Quartal; Segment Webgains erneut Wachstumstreiber mit einem Umsatzplu
s von über 40 Prozent
DGAP-Ad-hoc: ad pepper media International N.V. / Schlagwort(e): Vorläufiges
Ergebnis/Quartalsergebnis
ad pepper media International N.V.: Gruppe erzielt Rekord-EBITDA im ersten
Quartal; Segment Webgains erneut
Wachstumstreiber mit einem Umsatzplus von über 40 Prozent
2021-04-20 / 11:16 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU)
Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP -
ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
=-------------------------------------------------
---------------------------------------
ad pepper media International N.V.: Gruppe erzielt Rekord-EBITDA im ersten
Quartal; Segment Webgains erneut
Wachstumstreiber mit einem Umsatzplus von über 40 Prozent
Nürnberg, Amsterdam, 20. April 2021
ad pepper Group, einer der führenden Performance-Marketing-Anbieter Europas,
konnte im ersten Quartal 2021 erneut ein
zweistelliges Umsatzwachstum sowie eine deutliche Verbesserung der
Profitabilität verzeichnen. Brutto-Sales stiegen um
29,8 Prozent auf TEUR 28.108 (Q1 2020: TEUR 21.649). Mit TEUR 1.043 stieg der
Gruppenumsatz um 17,9 Prozent auf TEUR
6.884 (Q1 2020: TEUR 5.841), während das EBITDA mit TEUR 1.306 (Q1 2020: TEUR
1.120) einen neuerlichen Rekordwert für
das erste Quartal markiert.
Auf Segmentebene setzt das Affiliate Marketing Netzwerk Webgains seinen
Erfolgskurs fort und war mit einem Umsatzplus
von 41,0 Prozent auf TEUR 3.888 wesentlicher Wachstumstreiber der Gruppe (Q1
2020: TEUR 2.758). Das Segment ad agents
erreichte einen Umsatz von TEUR 1.762 (Q1 2020: TEUR 1.539) und ist mit einem
deutlichen Zuwachs von 14,5 Prozent
ebenfalls sehr erfolgreich in das Geschäftsjahr gestartet. Der Umsatz des
Segments ad pepper beträgt TEUR 1.234 (Q1
2020: TEUR 1.544), was einem Rückgang von 20,1 Prozent entspricht.
Der signifikante Umsatzanstieg bei Webgains und ad agents führte zu einer
deutlichen Profitabilitätsverbesserung der
beiden Segmente: Während Webgains sein EBITDA auf TEUR 1.037 steigerte (Q1
2020: TEUR 603), erreichte ad agents einen
Wert von TEUR 249 (Q1 2020: TEUR 118), was einem Plus von 72,0 Prozent bzw.
110,2 Prozent entspricht. Trotz des
Umsatzrückgangs konnte das Segment ad pepper ein EBITDA von TEUR 534 berichten
(Q1 2020: TEUR 704). Die liquiden Mittel
der Gruppe stiegen deutlich auf TEUR 26.403 (31.03.2020: TEUR 20.572).
Der Bericht für das 1. Quartal 2021 wird am 21. Mai 2021 veröffentlicht.
Kennzahlen (ungeprüft) in TEUR:
                  Q1     Q1
                 2021   2020
Brutto-Sales     28.108 21.649
% Wachstum         29,8
Umsatz            6.884  5.841
% Wachstum         17,9
davon ad pepper   1.234  1.544
% Wachstum        -20,1
davon ad agents   1.762  1.539
% Wachstum         14,5
davon Webgains    3.888  2.758
% Wachstum         41,0
EBITDA            1.306  1.120
davon ad pepper     534    704
davon ad agents     249    118
davon Webgains    1.037    603
davon admin        -514   -305
Liquide Mittel*  26.403 20.572

*einschließlich Wertpapierbestände zum beizulegenden Zeitwert Für nähere
Informationen: Dr. Jens Körner (CEO) ad pepper media International N.V. +49 (0)
911 929057-0 ir@adpepper.com
--------------------------------------------------
---------------------------------------

2021-04-20 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/ Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
--------------------------------------------------
---------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  ad pepper media International N.V.
             Frankenstrasse 150 C
             90461 Nürnberg
             Deutschland
Telefon:      +49 911 9290570
Fax:          +49 911 929057-157
E-Mail:       ir@adpepper.com
Internet:     www.adpeppergroup.com
ISIN:         NL0000238145
WKN:          940883
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in
Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
             München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:  1186639

Ende der Mitteilung  DGAP News-Service
=------------

1186639 2021-04-20 CET/CEST


Bildlink:
https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/...f&application_id=1186639&a
pplication_name=news


(END) Dow Jones Newswires

April 20, 2021 05:17 ET (09:17 GMT)


ISO-8859-11.0
 

20.04.21 11:50
1

33 Postings, 184 Tage Aloha2021Wow!

Um es kurz zu machen. Mehr geht nicht. Und diese Aktie fliegt noch immer unter dem Radar Vieler. Wird sich bald aendern.  

20.04.21 11:57
1

33 Postings, 184 Tage Aloha2021Und...

...die Kurskonsolidierung hier auf hohem Niveau sollte nun auch zeitnah abgeschlossen sein und die Reise in die Zweistelligkeit fortgefuehrt werden.  

20.04.21 12:27
3

115 Postings, 626 Tage mavTradeQ1

Zwei Dinge die mir nicht so gut gefallen:

1. Die Umsätze steigen deutlich geringer an als die Brutto Sales (30 % vs. 18 %).
2. Segment Ad Pepper schwächelt weiterhin und belastet die EBITDA-Marge

Das erstere bedeutet für mich, dass die Mediakosten gestiegen sind und diese Preissteigerungen aber nicht an die Kunden 1:1 weitergegeben werden konnten. Dies widerum deutet auf starke Konkurrenz hin und geringer Burggraben. Lässt sich an einem Quartal natürlich nicht festmachen aber sollte man weiterhin beobachten.

Das Ad Pepper Segment hinkt leider schon länger hinter den Zahlen von Ad Agents und Webgains hinterher. Dies führt leider dazu, dass die hervorragenden Ergebnisse von Webgains und auch teilweise ad agents nicht richtig zur Geltung kommen und ad pepper als Gesamtes nicht das an Aufmerksamkeit bekommt was es bekommen könnte meiner Meinung nach.

Sollte es Webgains weiter schaffen in dem Tempo zu wachsen könnte eine Abspaltung hier tatsächlich unentdeckte Werte schaffen. Allerdings kommen jetzt die gut gelaufenen ersten Corona-Quartale als Vergleichsbasis, was das Umsatz-und Ergebniswachstum zumindest optisch beeinträchtigen wird.

 

20.04.21 19:24
1

3286 Postings, 1368 Tage Der Paretoist ja ganz gut gelaufen seit dem

Corona Dip last Year. Zahlen waren auch ok, gleichwohl ich die Entwicklung  
im Segment Ad Pepper jetzt auch nicht so erbaulich finde.

Nachkaufen oder Verkaufen: das ist jetzt die Frage.

 

21.04.21 08:30

17 Postings, 1678 Tage nussarosFazit

Webgains: überragend
Ad agents: sehr stark
Ad pepper: ausbaufähig

Für mich ändert sich an der Gesamtperformance nichts, eher im Gegenteil.
 

21.04.21 08:48
2

33 Postings, 184 Tage Aloha2021Aus Boersengefluester....

....
Für ad pepper media International wirkt die Tochtergesellschafter Webgains zurzeit ungefähr so wie ein eingebauter Turbolader. Jedenfalls wächst das Affiliate-Marketingnetzwerk derart schnell und profitabel, dass die Konzernzahlen für das erste Quartal 2021 mit einem Anstieg des EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) um 16,6 Prozent auf 1,306 Mio. Euro ein echter Hingucker sind. Die Netto-Erlöse zogen dabei um knapp 18 Prozent auf 6,89 Mio. Euro an. Dabei kann man nicht häufig genug betonen, dass die Vergleichszahlen aus dem Auftaktviertel 2020 bereits ziemlich gut waren ? es also immer schwieriger wird, den entsprechende Vorjahreswert zu toppen. Den vollständigen Zwischenbericht für Q1 veröffentlich die Gesellschaft am 21. Mai 2021. Womöglich wird sich Vorstand Jens Körner dann auch schon etwas konkreter zum Ausblick für das Gesamtjahr äußern. Bislang ist lediglich von einem zweistelligen Wachstum die Rede.


Zudem sind wir gespannt, warum die auf Lead-Generierung spezialisierte Tochter ad pepper im ersten Quartal beim Umsatz um 20 Prozent auf 1,23 Mio. Euro zurückgefallen ist. Beachtlich sind derweil die mittlerweile auf 26,4 Mio. Euro gewachsenen liquiden Mittel in der Konzernbilanz. Sie decken den Börsenwert von ad pepper momentan zu etwas mehr als 18 Prozent ab. In der Vergangenheit erreichte diese Quote zwar auch schon mal 50 Prozent. Angesichts des steilen Kursanstiegs der Aktie wird aber wohl kaum ein Investor etwas gegen die veränderten Relationen haben. Immerhin hat es lange genug gedauert, bis der Markt das Potenzial der ad pepper-Aktie erkannt hat und von einer Substanz- auf eine Wachstumsbewertung umgeschwenkt hat. Nun läuft es dafür umso rasanter. Das aktuelle Kursziel der Montega-Analysten liegt bei 8,20 Euro und deckt sich bis auf 10 Cent mit dem von First Berlin veranschlagten fairen Wert.

Potenzial ist damit noch immer reichlich vorhanden. Positiv ist auch, dass sich die Gesellschaft auf der Hauptversammlung (HV) am 18. Mai 2021 die Genehmigung für eine Fortsetzung des Aktienrückkaufprogramms holt. Ansonsten sind sämtliche Tagesordnungspunkte auf der HV eher Standard. Für boersengefluester.de bleibt der Titel ein Top-Pick aus dem Spezialwertebereich.  

23.04.21 15:58
2

704 Postings, 4960 Tage Dow_JonesDen Schuss hat noch keiner gehört..!!

Das sind geistigen Blitze der Analysten:

https://adpeppergroup.com/wp-content/uploads/2021/...1-04-2021_de.pdf

https://adpeppergroup.com/wp-content/uploads/2021/...021-04-21_EN.pdf

https://boersengefluester.de/ad-pepper-media-webgains-verleiht-flugel/

Meines Erachtens ist Börsengeflüster der Einzige, der die letzten Monate APM verstanden hat. Eine zukünftige hohe Bewertung kommt via Webgains und dabei ist es völlig egal ob Ad Pepper Media und Ad Agents mal etwas besser oder schlechter performen.

Schaut Euch die Quarter on Quarter Entwicklung von Webgains der letzten acht Quartale an und es wird Euch ein Licht aufgehen.......
Im ersten Quarter ist der Umsatz um über 40% gestiegen, das EBITDA über 70%!

Webgains stand alone mit der Cash Position müsste nach jeder Private Equity Matrix einen zumindest DOPPELTEN  Aktkienkurs rechtfertigen!
Ein Stratege würde natürlich noch ein Premium zahlen;)

Vielleicht sollte man den CEO mal fragen warum die Holding Kosten überproportional gestiegen sind...
Für Porsche Turbos und Ferraris im leasing oder M&A Anwälte?
 

24.04.21 02:30

9 Postings, 176 Tage JanaubwpaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 10:59
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 

03.05.21 17:36
2

10 Postings, 610 Tage broda78DD AR

Na, soetwas habe ich ja gerne: erst 10000 Stücke per Option extrem günstig kaufen (1.97x) und heute für ? 6,40 in den Markt drücken.
Zum Gück ist der Wert so gefestigt, dass er das locker weg steckt. Mein Vertrauen in Ad Pepper ist auf jeden Fall groß und ich warte noch lange bis ich hier meine Kursgewinne realisiere. Bei der aktuellen LAge gibt es m.E. keinen Grund zu verkaufen.  

04.05.21 09:48

58 Postings, 1243 Tage Danielxyz@broda78

Ich werde bei ihm in der HV die Entlastung verweigern...
Ich habe nicht so viele Stücke aber wenn viele es machen, wird er auch selber merken, woran es liegt.  

04.05.21 10:08
2

4263 Postings, 4302 Tage JulietteNa ja. Die Aktienoptionen seitens ad pepper dienen

ja als Vergütung/Arbeitslohn. Das ist heutzutage völlig normal und kein Grund mißtrauisch zu werden  

21.05.21 09:48
1

33 Postings, 184 Tage Aloha2021Aus dem Q1 Bericht, der grade online ging....

...steht im Outlook auf Seite 20...
We are optimistic to achieve double-digit growth also in year 2021...
Das ist doch mal ein Wort. MINDESTENS 10% also. Haette man ja auch mal als AdHoc bringen koennen.  

03.06.21 10:54
1

17 Postings, 1678 Tage nussarosAd Agents

Auch in der Schweiz wird fleißig und erfolgreich gepitcht!

https://www.horizont.net/schweiz/nachrichten/...isplaykampagne-191784  

07.07.21 16:22

3286 Postings, 1368 Tage Der Paretobis: 24.08.2021 Ergebnis Halbjahr

... dümpeln wir so dahin ... +/- 6 ?

es fehlen halt Impulse  .  

12.07.21 12:36
1

33 Postings, 184 Tage Aloha2021Na ja....

...das ist das Datum der entgueltigen Zahlen. Vorlaeufige Zahlen kamen die Vorjahre immer um den 15.7., letztes Jahr am 17.7.... Somit wird diese aktuelle Ruhe bald erledigt sein.  

02.08.21 08:39
1

33 Postings, 184 Tage Aloha2021Aktienrueckkauf 2021

Da ist sie raus die AdHoc... Neues Rueckkaufprogramm fuer bis zu 500.000 Aktien und 3 Mio EUR.
Dann man los.  

03.08.21 10:09

582 Postings, 5372 Tage buchhalterbeginnt das Rückkaufprogramm schon?

scheint so, als ob die 6? wieder in den Bereich des möglichen rücken. Wäre schön für uns.  

Seite: 1 | ... | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 |
| 22  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln