Wahl zum Unwort-Begriff des Börsenjahres 2000

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 20.11.20 01:34
eröffnet am: 07.01.01 22:17 von: Happy End Anzahl Beiträge: 65
neuester Beitrag: 20.11.20 01:34 von: 123p Leser gesamt: 4785
davon Heute: 0
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 |
| 3  

09.01.01 09:38

190 Postings, 7443 Tage Kotzoltmeine Vorschläge

Lügner=das blaue vom Himmel Erzähler=dumm-dümmer-= Analystenbrut
für die Dinge die die Welt nicht braucht.


@all: wer von euch programmieren kann, könnte doch das Moorhuhnspiel       abwandeln. Anstatt Mohrhühner werden Haffa, Häffele, Schambach...
     abgeschossen => würde bestimmt zunehmend Fans finden - ich wäre einer
     der ersten Käufer.
     (als zusätzliches Schmankerl: jeden Monat mit neuen Gesichtern)

@Bronco: danke für die ausführliche Antwort auf meine gestrige Frage


Gr.  

09.01.01 20:23

95441 Postings, 7403 Tage Happy EndNoch mehr Vorschläge...

- Verluste begrenzen

- Verluste realisieren

- Halten (Halten ist ein Analystenurteil für eine Aktie ohne rechte Kursperspektive. Besitzern des Wertpapiers wird Mut gemacht - nach dem Motto: Weiter nach unten geht es nicht. Oder doch?)

- Gewinnmitnahmen

- antizyklisch

- überverkauft

- Downgrade

- Elliot-Wellen (Analysemethode, die davon ausgeht, dass jede starke Kursentwicklung eine Kurskorrektur zur Folge hat. Um das Rückschlagpotential zu berechnen, verwendet die EWA die so genannten Fibonacci-Zahlen. Grenzen für Kurskorrekturen liegen bei 38 und 62 Prozent der vorausgegangenen Kursbewegung - na dann geht´s ja bald wieder aufwärts!?!!?)

- Börsenguru (Als Guru wird eine charismatische Persönlichkeit der Börsenszene bezeichnet, die sich durch ihre Einschätzungen einen Namen gemacht hat. Dabei ist die Fachkompetenz bei Gurus keinesfalls selbstverständlich, da es für diesen Titel keiner nachgewiesenen Qualifikation bedarf. Durch die teilweise possenhafte Selbstinszenierung gelten die Empfehlungen vieler so genannter Gurus in Fachkreisen als nicht besonders seriös. Gurus machen sich zumeist durch ihre Medienpräsenz einen Namen und erlangen durch erfolgreiche Prognosen ihren Status. So galt beispielsweise die amerikanische Börsenbriefautorin Elaine Garzarelli durch ihre genaue Vorhersage des Aktiencrashes im Jahre 1987 lange Zeit als eine der meist respektierten Persönlichkeiten der Wallstreet. Sie wurde durch Talksshows gereicht und steigerte den Verkauf ihres Börsenbriefes dramatisch. Mit ihrer falschen Crash-Prognose 1996 ruinierte sie sich allerdings ihren Ruf - das klassische Schicksal eines Gurus: Aufstieg und Fall liegen dicht beieinander - Förtsch lässt grüßen!!)

- überverkauft
Ach, beim Stichwort "überverkauft" fällt mir eine Definition des Begriffs "Börsenchrash" ein, über die ich gestern gestolpert bin:

Dramatischer Kursrückgang an den Aktienmärkten innerhalb sehr kurzer Zeit. Als legendärster Crash der Wirtschaftsgeschichte gilt der Schwarze Freitag von 1929, der die Weltwirtschaftskrise einleitete. Der klassische Börsencrash gilt als massenpsychologisches Phänomen: Anleger verlieren kurzfristig die Nerven und verkaufen unlimitiert Aktien. Das massive Handelsvolumen setzt die Kurse in kurzer Zeit stark unter Druck, bis Investoren den Markt als "überkauft" interpretieren und wieder einsteigen.

Dann mal los  ;-)



 

09.01.01 20:37

59073 Postings, 7443 Tage zombi17ihr habt alle bretter vor den augen......

....wir nehmen das wort das dieses (letzte) jahr am meisten ausgeschrieben
wurde: SCHEIßE SCHEIßE SCHEIßE  

09.01.01 20:42

1409 Postings, 7489 Tage Proseccodie Jahresbeginnrally o.T.

09.01.01 20:42

937 Postings, 7932 Tage SkippiDas Unwort des Jahres:

Ist für mich: R E Z Z E S I O N  ausgeprochen von Alan Grünspann.

Gruß
Skippi  

09.01.01 20:51

3006 Postings, 7448 Tage patznjeschnikiMein Vorschlag!

"...na gut, wenn die nicht kam, dann warten wir eben auf entsprchend heftigere xy-Ralley!"

Für xy kann man nun beliebige Termine des letzten Jahres einstezen.

Und noch eins:

Trendwende!

Patznjeschniki  

09.01.01 21:15

1601 Postings, 7867 Tage jopiusDas Unwort 2000: "Kaufempfehlung" o.T.

09.01.01 21:22

937 Postings, 7932 Tage SkippiZur Kaufempfehlung fällt mir " Analystenmeinung"

ein.
Aber " Aktieananalyst" könnte ich mir auch als Unwort vorstellen.

Gruß
Skippi  

09.01.01 21:31

1943 Postings, 7695 Tage dutchyWas ist mit Z I N S A N G S T ??? ;- ((((( o.T.

09.01.01 22:16

2316 Postings, 7820 Tage furby"Irrationale Übertreibung"

ist für mich das passende Börsenwort für die letzte Zeit, bekanntgeworden durch Alan Greenspan schon vor ein paar Jährchen.

Die Börse vollzog einen irrationale Übertreibung einst im Sinne nicht mehr nachvollziehbarer Verteuerungen und nun umgekehrt im Sinne von nicht mehr nachvollziehbaren Unterbewertungen (ISH -70% an einem Tag, SNG heute -40% usw.)

Gruß furby  

09.01.01 22:24

770 Postings, 7882 Tage TurboFür 2001 ganz frisch: Beruhigung o.T.

10.01.01 08:16

3263 Postings, 7966 Tage DixieBasisinvestment !

Alle "Basisinvestments" hats derart zerbröselt, dass man dieses Wort bestimmt auf keine NM-Aktie mehr anwenden kann.  :-(((  

10.01.01 08:27

10723 Postings, 7727 Tage GruenspanDas Unwort kann nur ( Verkaufsdruck ) heißen,

denn fast alle hatten in 00 erbarmungslos darunter zu leiden, oder etwa nicht?


                                Gr.Gr.  

10.01.01 08:29

2991 Postings, 7794 Tage PieterAlso ich schließe mich "Dausend" an. o.T.

10.01.01 08:57

248 Postings, 7554 Tage zunkdebunkKotz-out-Phase! o.T.

10.01.01 11:11

3263 Postings, 7966 Tage DixieHab noch einen: BLUE CHIP *lach* o.T.

10.01.01 11:39

4 Postings, 7846 Tage LockeMein Vorschlag: Auftragsverschiebung o.T.

10.01.01 11:40

131 Postings, 7407 Tage PaulchenPantherANALYST

Ich glaube, das stand schon mal irgendwo, aber ganz klar, ANALYST, oder ANAL FETISCH"Y"ST. Schließlich quillt nirgendwo sonst so viel stinkender brauner Müll heraus, wie bei diesen Damen und Herren. Alles Lemminge. Wer braucht eigentlich Analysten? Sie sind unproduktiv, ernähren sich auf Kosten anderer - richtige Parasiten. Obwohl die ja auch ihren festen Platz in der Natur haben :-).  

Gruß,
PP  

10.01.01 11:41

108 Postings, 7484 Tage LeBlancUnwort des Jahres:

LAUCH!!!  

10.01.01 11:43

118 Postings, 7818 Tage Swisspinguanal üst o.T.

10.01.01 16:41

80 Postings, 7777 Tage Power2000Cash-Burn-Rate (CBR)

Dieses Wort beschreibt m.E. das Jahr 2000 am besten.  

10.01.01 16:59

2509 Postings, 7870 Tage Hiob"ZINSÄNGSTE" o.T.

14.01.01 20:32

95441 Postings, 7403 Tage Happy EndVielleicht

wären auch eine gute Wahl:

- Ruhig schlafen können
- (Welt-)marktführer
- Stop Loss ;-)

Happy End

 

14.01.01 20:51

129 Postings, 7689 Tage Larsbo"Gigabell" oder "Profitipp" o.T.

14.01.01 21:14

124 Postings, 7500 Tage Thorsten Meyer" Gebrüder Haffa " - EM.TV o.T.

Seite: 1 |
| 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln