Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 240
neuester Beitrag: 05.03.21 16:09
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 5997
neuester Beitrag: 05.03.21 16:09 von: Denker1979 Leser gesamt: 725349
davon Heute: 3977
bewertet mit 40 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
238 | 239 | 240 | 240   

25.11.20 12:01
40

3623 Postings, 3279 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
238 | 239 | 240 | 240   
5971 Postings ausgeblendet.

05.03.21 10:07

2953 Postings, 3197 Tage GoldenPennyAktionär

So sehe ich das auch, nur das der Aktionär hier nicht auf das Gap eingeht, was eigentlich die Korrektur meiner Meinung nach erklärt. Selbst die Mutationen bekämpft der Impfsotff da werden es andere Impfhersteller es schwer haben, da Verktoimpfstoffe dies nicht schaffen.



Zitat: Anleger nehmen derzeit Gewinne bei Werten mit, die besonders gut gelaufen sind. Fundamental gibt es derweil keine negativen News ? im Gegenteil. Der Impfstoff von BioNTech hat sich bislang durch extrem gute Daten ausgezeichnet. Nun soll er in Österreich in einem wissenschaftlich begleiteten Pilotprojekt eingesetzt werden.

Mit einer Massenimpfung im österreichischen Bundesland Tirol soll die südafrikanische Variante des Corona-Virus bekämpft werden. So werde der Bezirk Schwaz mit 100.000 Dosen Impfstoff versorgt, die mit Hilfe der EU geliefert werden, gab die Regierung am Mittwoch in Wien bekannt.



Quelle: https://www.deraktionaer.de/artikel/...st-jetzt-wichtig-20226826.html

 

05.03.21 10:30
4

3062 Postings, 1328 Tage NagartierGwalchafed

Wie das Wort schon sagt ist der Rückruf-Test nur ein Test um im Notfall
schnell handeln zu können.
Als Weltmarktführer (Umsatz Covid 19 Impfstoff 2021) sollte man auf
alles vorbereitet sein.

Was bei Biontech nur ein Test war müsste bei einigen Vektorimpfstoff Hersteller
eigentlich schon Realität sein. Gegen einige Mutationen wirken diese Impfstoffe
kaum und müssten ausgetauscht werden. Da man aber keinen Impfstoff hat der
besser auf die Mutationen wirkt liefert man das was man hat.

Das beste Beispiel ist wie von Penny beschrieben Tirol wo kein Vektor eingesetzt wird
weil er kaum etwas ausrichten kann.


 

05.03.21 11:05

3623 Postings, 3279 Tage 51MioAstraZeneca Werbung

Irgendwann wird es den Marktschreiern für den Impfstoff eng werden, wenn die damit geimpften Leute mit der südafrikanischen Variante krank werden. Die UK Berichte sprechen von Verhinderung von schweren Verläufen und weniger Krankenhauseinweisungen. Der Teufel steckt im Detail.
Ich sage es mal so, ich möchte die Seiche gar nicht, egal wie mutiert. Schützen tun die MRNA Stoffe. Bin gespannt wie man in zwei Monaten spricht. Man sollte froh sein, dass AstraZeneca nicht wie vereinbart liefern kann. Dann muss man auch nicht alles abnehmen.  

05.03.21 11:18
6

2953 Postings, 3197 Tage GoldenPennyDas ist ja der Punkt

ich lasse mir einen Verktorimpfstoff spritzen, es kommt eine neue Mutation und schon werde ich krank, der normale Bürger denkt er ist geschützt, versteht den Unterscheid Vektor (Astraz.) und MRNA (Biontech) gar nicht.

Das finde ich sogar für gefährlich, bin mir fast sicher, 90% der geimpften werden nachlässiger, damit steigt wieder das Ansteckungsrisiko bei Mutationen. Ich denke es führt kein Weg an Biontech vorbei und das Wissen die Politiker. 2 Jahre Impfstoffversorgung sind gewiss gesichert.
 

05.03.21 11:23
2

75 Postings, 348 Tage doetsch84Nur

Bis die EU auf die Idee kommt, für Folge-/Nachimpfungen ab 2022 zu bestellen, ist es wahrscheinlich wieder zu spät...  

05.03.21 11:25
1

2953 Postings, 3197 Tage GoldenPennyWegen Mutation nochmal - Biontech die beste Wahl

Quelle: https://www.merkur.de/welt/...ng-immunitaet-impfpass-zr-90221541.html

Zitat: 


... Falls ?kritische Varianten? von Corona auftauchten, könnte man eine dritte Dosis verabreichen - ?eine simple Strategie?. Sahin glaubt: ?Eine solche Booster-Impfung könnte einen so starken Immunschutz hervorrufen, dass auch die Varianten nicht mehr durchkommen.? Allerdings: Um das Virus in der Gesellschaft auszubremsen, müsse die Impfung ?vielleicht alle ein bis anderthalb Jahre? aufgefrischt werden.

Mit größeren Impfstoffmengen können die Länder bis Anfang April rechnen. Biontech kündigte bis Ende März eine Gesamtmenge von mehr als 11,5 Millionen Impfdosen an. Hinzu kommen voraussichtlich rund 5,6 Millionen Dosen des Vakzins von AstraZeneca. Von Moderna sollen bis dahin 1,8 Millionen Dosen ausgeliefert werden.


Das wird kommen, damit meiner Meinung nach auch NOCH mehr Produktionskapazität und mehr Umsatz / Gewinn. 3 Spritzen + Auffrischung, dem Unternehmen blühen goldene Jahre.


Nur meine Meinung ! Keine Kaufempfehlung !!!

 

05.03.21 11:50
1

3062 Postings, 1328 Tage NagartierBiontech Tirol

Impfstrategie vs. Covid-19 Virus

Wie viele Tag/Wochen wird es dauern bis die Mutation aus Südafrika in Bayern oder B-W auftaucht ?
Und dann Bayern und B-W dicht machen und dort nur Impfstoff von Biontech einsetzten ?
Der Rest der Republik impft dann mit Biontech und AZ weiter ?
Und was wird dann mit der Insel vor Europa und deren Impfstrategie ?
Auf der Insel ist diese Woche die Mutation aus Brasilien eingereist ?

Fragen über Fragen ?


 

05.03.21 12:02
1

20521 Postings, 7050 Tage lehna#78 Naja Penny

Da die Pharma Multis nun die Produktionen auf Teufel komm raus hochfahren, gibt es natürlich auch einen Preisverfall bei Impfstoffen.
Das ist dann funktionierender Kapitalismus.
Die EU als Großkunde- hier oft als Buhmann verspottet-- sitzt dann aber auch am längeren Hebel und kann die Preise drücken zum Wohl ihrer Steuer- und Beitragszahler.
Hört man hier natürlich nicht gerne, da die Gewinne ja am liebsten explodieren sollen.
Gut möglich, dass die Amis als Leitwölfe den 200er bei 85 testen werden. Zumal Wallstreet nach den Höhenflügen grad in eine kritische Phase dusselt.
Bleibt spannend, denn will ja auch irgendwann wieder rein...
ariva.de







 

05.03.21 12:09

3062 Postings, 1328 Tage NagartierBiontech

LoL LoL LoL

Hatte Pfizer nicht vor wenigen Tagen verkündet das man die Preise für
Biontech Impfstoff 2022 erhöhen werde.

Hatte nicht vor 2 Wochen Biontech mitgeteilt das man für 2022
schon Anfragen für 3 Mrd. Dosen Impfstoff hat.  

05.03.21 12:35

3062 Postings, 1328 Tage NagartierBiontech / Fosun

Ab dem 16. März werden wir für das Community Vaccination Center im Ap Lei Chau Sports
Center (ALC CVC, Nr. 8 im Regierungsverzeichnis ) verantwortlich sein, wo wir den COVID-19-mRNA-Impfstoff:
Comirnaty (BNT 162b2) von Fosun Pharma verabreichen werden / BioNTech.

Gleichzeitig werden wir Freiwillige für Impfforschungsstudien rekrutieren, die neues Wissen für die nächste
Stufe der COVID-19-Kontrolle liefern.

http://www.med.hku.hk/en/covid-19/vaccine  

05.03.21 12:53
3

441 Postings, 136 Tage meikel123Nachfrage, Bestellungen, Lieferungen, Rechnungen

Nachfrage
ist ungebrochen für "den besten Impfstoff"
auch andere produzieren gute Impfstoffe

Bestellungen
sollten für dieses Jahr ausreichend vorliegen
für die prognostizierten 1,6 - 1,8 Mrd. Dosen

Lieferungen
Nach jetzt laufender Produktion können auch
die tatsächlichen Lieferungen erfolgen. Erst
jetzt werdenUmsätze getätigt...

Rechnungen
mit abgenommener Lieferung kann auch die
Rechnungstellung erfolgen. Danach kommt
erst Cash aufs Konto....

FAZIT:
Lasst BioNTech auch die Zeit mal in Ruhe
die PS auf die Straße zu bringen. Wir reden hier
von einem jungen Unternehmen, welches den
Transformationsprozess von einer "F&E Bude"
(immer defizitär!) zum Weltunternehmen durchläuft

das es hier ruckelt ist doch klar, nichts für schwache
Nerven und zittrige Hände. Wer jetzt nachkäuft
macht sicher nicht viel falsch... Der MACD ist zwar
noch gut im negativen Bereich. trendlinie und Signllinie
sollten sich nochmals nach oben kreuzen....
RSI ist mit 29,.. unter 30 und damit überverkauft...

Falls sich dann in den nächsten 2 - 3 Wochen
bei seitlichem Verlauf mit leicht steigender
tendenz eine "CUP-Holder" Formation bildet,..
wäre auch für Chart Gläubige,...der weg nach
oben klar...

Fundamental ist alles bestens,
bei einem guten Unternehmen
folgt der Kurs zwangsläufig,..
denn nicht der Chart macht den Kurs ,...
sondern das Unternehmen!

ABER Börse ist nicht rational,
deshalb "Keep COOL"  

05.03.21 12:54

328 Postings, 218 Tage detwin@Nagartier

Ich dachte, dass von Pfizer verlautet wurde, dass man die Impfstoff-Preise anheben werde, wenn mal nicht mehr so riesige Liefermengen abgenommen werden (übernächstes Jahr?). Dann sollen BioNTech-Impfstoffe so viel kosten wie jetzt ein Grippe-impfstoff.  Quelle finde ich jetzt nicht.

 

Wie auch immer, um eine Marktsättigung für mRNA-Impfstoffe zu sehen, muss ich bisweilen das Fernrohr benutzen. Die USA mögen mitte des Jahres schon ausreichend geimpft sein, aber dann bleibt ja noch der Rest der Welt, der bekannter Maßen meistenorts nicht so weit sein wird.

 

05.03.21 12:56
5

75 Postings, 348 Tage doetsch84Lehna

Welche Pharma Multis sollen denn hoch fahren?
Wenn genug da ist ab 2022, wird sich Qualität, vor allem in Bezug auf die Wirksamkeit gegen Mutationen, durchsetzen.
D.h. aus meiner Sicht bleiben dann noch CureVac, Moderna und BioNTech. Weltmarkt durch 3 ist für mich akzeptabel ;)
 

05.03.21 13:12

2953 Postings, 3197 Tage GoldenPennyLehna hat leider einen Denkfehler

meiner Meinung nach, da alle Pharmamultis nicht den selben Impfstoff und die Technologie haben.

Was bringt, wie schon Posts vorher beschrieben, ein Vektorimpfstoff mir wenn die Mutation den bereits unwirksam macht. Dann kann ich auch 1? bezahlen pro Impfsoff und hab 0 Erolg bei der Pandemiebekämpfung.  

05.03.21 13:13
2

3623 Postings, 3279 Tage 51MioLehna

Deine Aussage ist weit hergeholt. Nicht jeder Multi wird hier aufspringen. Wo sollen sie ihren Stoff testen?
Die Player sind bekannt, Curevac wird on top dazu kommen. Wenn die Mutanten sich mehren wird man auch schauen wer am schnellsten reagiert. Der Drop ist für Sputnik, Sinopharm, AZ wird gelutscht sein. Die MRNA werden führen und wenn alle ihre Kapazitäten ausbauen, werden sie in 2022 das Geschäft machen.

Endemische Bedrohung, jo dann wird Biontech eben 1 Mrd Dosen in 2023 absetzen, auch nice.  

05.03.21 13:22

3623 Postings, 3279 Tage 51MioSinovac Und AZ

https://www.google.com/amp/s/www.bbc.com/news/amp/...america-55642648

Tja, in Brazil ging die Mutation umher, deswegen schlechter Wert, heute würde es bei 0 Wirksamkeit liegen.

https://asia.nikkei.com/Spotlight/Coronavirus/...e-not-91-Turkey-says

Türkei wohl nicht von den Mutanten heimgesucht, deswegen 83%

https://www.google.com/amp/s/www.nytimes.com/2021/...-africa.amp.html

The new research findings have not been published in a scientific journal. But the discovery that the AstraZeneca-Oxford product showed minimal efficacy in preventing mild and moderate cases of the new variant added to the mounting evidence that B.1.351 makes current vaccines less effective.

ADVERTISEMENT
Pfizer and Moderna have both said that preliminary laboratory studies indicate that their vaccines, while still protective, are less effective against B.1.351. Novavax and Johnson & Johnson have also sequenced test samples from their clinical trial participants in South Africa, where B.1.351 caused the vast majority of cases,  

05.03.21 14:15
1

20521 Postings, 7050 Tage lehna#86 Hmmm- Penny

Der Michel wurde ja zuletzt in Talkshows und vom Blätterwald beim Astra Impfstoff total verunsichert.
Aber Professoren und Kenner der Materie halten ihn für ein Top Vakzim gegen die Seuche.
Ich weiss nicht, ob jetz hier im Thread anerkannte Biologen mitmischen, wo dann einigermaßen realistisch abgeklopft wird, was sich am Ende durchsetzt.
Und dass jetz die Pharmariesen Bayer und Novartis auch mit Curevacs mRNA groß mitmischen wollen, wird die Preise drücken.
Noch eins, was für Konsolidierung in der Branche spricht:
Obwohl Curevac den Deal mit Novartis bekannt gab, war das Papier ein Ladenhüter.
In Hurra Zeiten wär da ein 15 % Hüpfer drin gewesen.
Nixdestotrotz halt ich natürlich weiter Biontech für den Burner, allein schon wegen Sahins Weitblick...





 

05.03.21 14:30
4

328 Postings, 218 Tage detwin@lehna

> Der Michel wurde ja zuletzt in Talkshows und vom Blätterwald beim Astra Impfstoff total verunsichert.
> Aber Professoren und Kenner der Materie halten ihn für ein Top Vakzim gegen die Seuche.
> Ich weiss nicht, ob jetz hier im Thread anerkannte Biologen mitmischen, wo dann einigermaßen realistisch abgeklopft wird, was sich am Ende durchsetzt.

 

Zeit die rosarote Brille abzusetzen was die Glaubwürdigkeit unserer Medien betrifft. Die wahre Absicht hinter solchen Experten-Aussagen ist aller Wahrscheinlichkeit nach: "Wir müssen jetzt auch den schlechteren Impfstoff verabreichen, weil wir zu wenig haben".

 

Ist dann genug besserer Impfstoff verfügbar, hört das mit der AstraZeneca-Werbung in Zeitung&Fernsehen auch auf. Wollen wir wetten? :-)

 

05.03.21 14:34

20521 Postings, 7050 Tage lehna#67 Penny hat da natürlich auch Recht

dass wir grad in den überverkauften Bereich reindusseln.
Insofern bleibts spannend, ob das dann wie zuletzt wieder ein Haufen Optimisten/ Käufer anlockt...  

05.03.21 14:59

2953 Postings, 3197 Tage GoldenPennyKurse

für mich nicht schlimm das wir keine 10% Sprünge mehr machen, wenn ich meine 150? sehe bin ich Happy, kann auch 1 Jahr dauern.  

05.03.21 15:11

75 Postings, 348 Tage doetsch84lehna

"Bayer und Novartis mit CureVac mitmischen"

Ja aber z.b. Novartis mischt auch bei BioNTech mit und bringt auch Umsatz ;)  

05.03.21 15:36
1

62 Postings, 65 Tage simplehumanHallo Zusammen

bis auf wenige Ausnahmen sind wir in diesem Forum von Biontech etc. überzeugt.
Deshalb sollten wir Prognosen zu höheren Kurszielen nicht so hinterfragen.
Fakt  ist,  dass aufgrund einer falschen Bestelllpolitik zuwenig Impfstoffe vorhanden sind und auch weniger gute Stoffe in der jetzigen Situation Ihren Beitrag zur Reduzierung des Virus beitragen.
Wer diese Stoffe nicht will,  kann warten, muss aber weiterhin die Absrtandsregeln einhalten.
Und wer nicht vorher durch das sch... Virus oder eines natürlichen Todes dahingerafft wird, wird auch 200 und mehr sehen.
In dem Sinne wünsche ich uns ein schönes Wochenende
Und ein wenig mehr Achtung im Umgang mit anderen Meinungen.  

05.03.21 15:44

3623 Postings, 3279 Tage 51MioLehna

Bayer und Novartis beteiligen sich an der Wertschöpfung, also von Beteiligung ist keine Rede.
Warum soll man mit den Preisen runtergehen, wenn man ein tolles Produkt hat?

Wenn die Pulverform kommt, kann man sogar weniger verlangen, weil da einiges an Logistikosten wegfallen. Biontech Pfizer wird nicht das Problem haben sich zu erpressen lassen.  

05.03.21 15:54

328 Postings, 218 Tage detwinUgur Sahin macht Aussagen

- Die Lipide seien der Flaschenhals. Zusammen mit Pfizer hätte man sich aber frühzeitig darum gekümmert
- 2 Milliarden Impfdosen gegen SARS-CoV-2 sollen in diesem Jahr produziert werden (nocheinmal gesagt)
- Impfstoff-Anpassungen bräuchten keine Neuzulassung durch die Behörden, wenn die Lipid-Hüllen mitspielen
- Ablauf von Identifizierung einer Genomsequenz bis zum fertig produzierten Impfstoff brauche nur noch 3-5 Wochen
- Dies gelte auch für Grippe-Impfstoffe

Quelle:  https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/121745/...erzustellen-als-mRNA

 

05.03.21 16:09

141 Postings, 70 Tage Denker1979Das was in Europa abgeht

verstehe ich einfach nicht mehr.

Da klopft man sich jetzt auch noch gegenseitig auf die Schulter weil man das Zeug, das hier keiner haben will, auch noch nicht exportieren läßt.
Bin mal gespannt wann die Klage gegen Europa eingereicht wird, weil AZ sich so etwas nicht bieten läßt.

Da in Europa, wie sich gezeigt hat, also speziell in der EU, eh keiner etwas von Verträgen, Recht und so ein Gedöns versteht, freue ich mich sogar auf so eine Klage. Lieber Gott, bitte schaffe die EU endlich ab. Die Menschheit hat vor der EU auch existiert.
PARIS (dpa-AFX) - Frankreich begrüßt den europäischen Lieferstopp von Corona-Impfstoff für Australien. "Das zeigt, dass wir als Europäer fähig sind, nicht naiv zu sein und unsere Interessen zu verteidigen", sagte Europa-Staatssekretär Clément Be... Informationen rund um News & Analysen, ...
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
238 | 239 | 240 | 240   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bilderberg, Draghi1969, eintracht67, Medipiss, HansGoeren, Harald aus Stuttgart, Jack in the Box, keepitshort, Lord Tourette, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln