Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 1138 von 1145
neuester Beitrag: 07.02.23 22:04
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 28615
neuester Beitrag: 07.02.23 22:04 von: Elmute Leser gesamt: 6793636
davon Heute: 702
bewertet mit 115 Sternen

Seite: 1 | ... | 1136 | 1137 |
| 1139 | 1140 | ... | 1145   

09.11.22 10:00
2

634 Postings, 2911 Tage hellshefe@Obelisk

Ist doch immer wieder das gleiche Spiel:

Wenn der Kurs so im Keller ist daß man nicht anders kann als kaufen, dann kauft man eben. Wenn der Kurs weiter fällt ärgert man sich daß man zu früh gekauft hat.

Und wenn der Kurs steigt fragt man sich warum man nicht mehr gekauft hat.


wink


Bist nicht allein  . . .

 

09.11.22 10:38

1292 Postings, 2774 Tage lordslowhanderstmal Gewinnmitnahme

bei einem EK von 90 vor 4 Wochen sollte man zufrieden sein !  

11.11.22 11:17

76974 Postings, 8505 Tage KickyGeschäft m. Baufinanzierung September eingebrochen

11.11.22 11:32

153 Postings, 2200 Tage noriscOh ! Was willst du uns damit sagen :)

11.11.22 16:55
4

16157 Postings, 6378 Tage ScansoftFühlt sich gerade an

wie 2014/2015:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

11.11.22 17:20

768 Postings, 6139 Tage Drilledoppja, wenn der Kurs

sich dieses mal wieder verzwanzigfacht hätte ich nichts dagegen.  

11.11.22 17:57

2640 Postings, 8466 Tage Netfox@Scansoft

Und dabei haben wir noch nicht mal den miesen Kurs vom Tag vor der Warnung erreicht...
Ich wollte eigentlich zwischen 50 und 60? noch zukaufen. Den Gefallen wollen mir die verschreckten Marktteilnehmer wohl aber nicht mehr machen.  

11.11.22 19:00
3

4263 Postings, 5001 Tage AngelaF.@Scansoft

Allein wenn ich an die Überwindung von "El Gordo" denke, wird mir ganz warm um's Herz.
Das war schon eine ganz besondere und wunderschöne Zeit.
Bin mir sicher, dass das viele von den Dampferpassagieren ebenfalls so erlebt und empfunden haben.  

11.11.22 20:13
1

2736 Postings, 2667 Tage unratgeberSubscriptionmodell / EBIT

Vielleicht eine doofe Frage, aber für mich gibt es eine nicht unerhebliche Unstimmigkeit hinsichtlich des EBIT: wurde uns nicht lange erzählt, dass das EBIT so niedrig skaliert, weil das Modell von Einmal-Provisionseinnahmen auf Subscription umgestellt wird?

Da ergibt sich für mich die Frage, wie das EBIT dann überhaupt um 95% einbrechen kann... somit kann das Ganze doch eigentlich nicht auf Erlösen aus Subscriptions basieren, weil wie soll das EBIT für ein Quartal so einbrechen können, wenn es tatsächlich mal einen Monat schlecht läuft?

Oder habe ich jetzt einen Denkfehler?

Die nächsten Monate werden spannend. Ich hoffe man muss auf der Kostenseite nicht noch weiter nachjustieren. Aktuell weiß leider kein Mensch wie lange die Krise in Hypoports Hauptmarkt noch anhält.  

11.11.22 20:59

2027 Postings, 640 Tage unbiassedDas Stichwort ist Transaktionsbasiert

und diese sind nun mal weggebrochen. Der EBIT Einbruch ist total plausibel, da Hypoport bei Investition bislang immer auf dem Gaspedal drauf war und nun lernen muss, mal ablassen zu müssen.

Im Prinzip ist diese Zinssitutation eine einziger großer Unfall  

13.11.22 21:25
1

143 Postings, 3758 Tage TirolerBubsia

Es gibt wohl eine Gründung im Insur-Bereich:

https://www.linkedin.com/posts/...y-activity-6997609749013741568-NnFR

Ich werde das die nächsten Wochen beobachten.

 

14.11.22 07:33
2

5399 Postings, 4782 Tage JulietteEPS 3,90 nach 9 Monaten

"...Berlin, 14. November 2022: Hypoport wächst in den ersten neun Monaten 2022 prozentual zweistellig, wobei im dritten Quartal aufgrund nachlassender Marktdynamik in der Immobilienfinanzierung und dem Corporate Finance Geschäft ein Umsatzrückgang zu verzeichnen ist. Der Anstieg des Konzernumsatz betrug in 9M 2022 gegenüber dem Vorjahreszeitraum +13% auf 368 Mio. ?, während die Umsätze in Q3 2022 um -6% auf 105 Mio. ? zurückgingen. Der Hypoport-Vorstand hat für die gesamte Unternehmensgruppe Anpassungen des Kostenniveaus an die aktuelle Marktsituation angekündigt.  

...Aus diesem Grund haben wir mit Anpassungen des Kostenniveaus unserer Unternehmensgruppe an die aktuelle Marktsituation begonnen, welche sich im 1. Quartal 2023 materialisieren.?...":

https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/...riger-marktlage/1690143  

14.11.22 11:47

348 Postings, 363 Tage Lausbube60Der Verlust

in 3 Quartal war doch weniger wie ich dacte.
Bin gespannt wie der Quartal 4 wird.  

14.11.22 13:41

2027 Postings, 640 Tage unbiassed+25% bei SmartInsure ist beachtlich finde

ich (JDC hat bei Advisortech 17% oder so)  

14.11.22 14:02

2027 Postings, 640 Tage unbiassedOh ha, der Operator ist männlich

schon die ersten Auswirkungen der internen Fluktuation:)  

14.11.22 14:40
1

1292 Postings, 2774 Tage lordslowhandDer Verlust im 3. Quartal

war höher, als ich dachte! Und da sie nun daran gehen, die Kosten zu senken, wird es im 4. Quartal wohl auch nichts mit Umsatzzuwachs.
Das dauert mir dann doch zu lange....  

14.11.22 14:53

143 Postings, 3758 Tage TirolerBubCall

Ich muss den Call aus Zeitgründen nachhören, aber der Kurs hat der vielversprechend reagiert. Gabs was spannendes?  

14.11.22 15:27
3

65 Postings, 2679 Tage hopeman00goodwill

man rechnet nicht mit goodwillabschreibungen. das war ne sorge von mir  

14.11.22 15:59
5

767 Postings, 2403 Tage GaaryHypoport

https://www.ariva.de/news/...se-verffentlichung-gem-40-abs-1-10423511

Baillie Gifford. Immer auf der Suche nach einem guten Einstiegszeitpunkt  

14.11.22 19:25

2640 Postings, 8466 Tage Netfox@Gaary

Dann könnten sie bei GFG ja mächtig aufstocken. Dort haben sie vor 2 Jahren mal für 7 ? kräftig investiert... War damals auch ein guter Einstiegspunkt.  Und jetzt ein noch viel besserer? Bei Hypoport haben jedenfalls einige Investoren den Crash genutzt, um aufzustocken.
Das wünschte ich mir auch bei meinen anderen Werten. Aber Börse ist halt kein Wunschkonzert;)  

14.11.22 20:07
4

634 Postings, 2911 Tage hellshefeConference Call

Ronald rechnet mit bis zu 6 Quartalen, die die Immobilien Baisse anhalten könnte. Danach sollte der Handel und Bau von Wohnungen wieder einen Aufschwung erleben, denn der Druck des fehlenden Wohnraums wird nicht weniger werden.

Er rechnet auch damit daß der Versicherungsbereich ab nächstem Jahr nicht mehr querfinanziert werden muß, sondern langsam in die schwarzen Zahlen kommt.

Ziemlich betont hat er daß das Verbot der Bafin von Onlinebesichtigungen sehr viel Geld gekostet hat. Dabei geht es um Vertragliche Zusagen von mehrern hundert Besichtigungen täglich.


 

14.11.22 20:45

40 Postings, 1972 Tage WfKümmelVerbot der Online Besichtigung

Hat hier jemand noch ein paar Hintergründe zum Verbot?
Kann dazu online nichts finden...  

14.11.22 23:30
1

634 Postings, 2911 Tage hellshefeOnlinebesichtigungen

wurden während der Kontaktbeschränkungen der Coronapandemie erlaubt und Hypoport hat das natürlich genutzt. Laut RS war Hypoport dabei der Marktführer. Nachdem die Bafin die Erlaubnis Ende dieses Frühjahr zurückgezogen hat, twitterte Ronald heftig dagegen. Wurde hier im Thread besprochen und verlinkt. Es gab auch Presseartikel dazu, in denen sich darüber lustig gemacht wurde daß der arme Herr Slabke jetzt Autos besorgen und seine Mitarbeiter klimaschädlich zu den Objekten fahren müssen.

Was ich damals nicht wußte, daß es sich um Wohnungen und Häuser im 3-stelligen Bereich jeden Tag drehte, wofür es vertragliche Verplichtungen gibt. Das gibt der Sache schon eine ganz andere Dimension, was die Anzahl der Fahrzeuge, Spritkosten, Umweltschäden sowie Mitarbeiterlöhne für die Zeit auf der Straße angeht.

Mittlerweile ist die Genehmigung für Onlinebesichtigungen wieder erlaubt. RS hat im Call eben nur erwähnt daß die Sache viel Geld gekostet hat.


 

Seite: 1 | ... | 1136 | 1137 |
| 1139 | 1140 | ... | 1145   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln