finanzen.net

Der Tiger setzt zum Sprung an !

Seite 2 von 201
neuester Beitrag: 11.10.19 20:28
eröffnet am: 07.01.11 11:50 von: Jorgos Anzahl Beiträge: 5005
neuester Beitrag: 11.10.19 20:28 von: spaceinvader Leser gesamt: 1530671
davon Heute: 235
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 201   

17.02.11 10:43

277 Postings, 3840 Tage SimonWHallo ?

Ich bin hier, ebenso wie mein Alcatel und Heiler auch schon eine ganze Weile investiert. Es ist ganz einfach so dass man mit den als Perlen gedachten Werten zwar ne Weile sehr viel Kummer hatte, aber sich irgendwann doch immer das fundamentale auszeichnet :)

Hier ist auf jeden Fall sehr viel Luft nach oben !  

17.02.11 13:10
6

21285 Postings, 4995 Tage Jorgos....jetzt wird die Rakete endlich gezündet...

....GEduld hat sich bei meinen Perlen immer ausgezahlt (Verbio, LPKF, STO; Dr. HÖnle, .....................)
Eine erste Bewertung dieses Investments findet in einem Jahr statt.
-----------
?Lebbe geht weiter"

17.02.11 13:11
5

21285 Postings, 4995 Tage JorgosLenovo steigen nach Zahlen

17.02.2011 12:50
Börse Hongkong freundlich - Lenovo steigen nach Zahlen
EMFIS.COM - Hongkong 17.02.2011 (www.emfis.com) Der Hongkonger Aktienmarkt zeigte sich heute freundlich. Der Hang Seng Index stieg bei relativ hohen Handelsumsätzen um 0,6 Prozent auf 23.301 Punkte.

Gut erholt präsentierten sich unter anderem die Finanzwerte. Hier legten ICBC 0,9 Prozent und Bank of China 0,8 Prozent zu; die Aktie des Versicherers China Life stieg um 1,5 Prozent. Daneben verbesserten sich HSBC um 2,1 Prozent. Im Rohstoffsektor gewannen PetroChina 0,4 Prozent und CNOOC 1,9 Prozent hinzu, China Shenhua Energy zogen um 2,3 Prozent an. Die Immobilienwerte wurden dagegen weiter gemieden, nachdem die Hauptstadt Peking weitere Maßnahmen zur Drosselung des Sektors angekündigt hatte. China Resources Land knickten daraufhin um 2,2 Prozent und China Overseas Land um 3,0 Prozent ein; Sun Hung Kai Properties gaben 0,9 Prozent und Swire Pacific 1,7 Prozent ab. Im Technologiesektor stiegen Foxconn um 0,9 Prozent; Lenovo legten 3,4 Prozent zu, nachdem der PC-Hersteller einen um 25 Prozent gestiegenen Quartalsgewinn gemeldet hatte.
-----------
?Lebbe geht weiter"

17.02.11 16:09

1 Posting, 3160 Tage NichroKurssprung höher erwartet

Eigentlich super zahlen und das Unternehmen steht wirklich gut da. Komisch die Börse.  

18.02.11 17:18
5

21285 Postings, 4995 Tage Jorgos...ausführlich zum nachlesen..

... hier wächst ein PC-Gigant der Zukunft heran.
Schön, wenn man schon investiert ist :!;)

18.02.2011 17:14
Lenovo weist Ergebnisse für drittes Quartal 2010/2011 aus

   * Quartalsumsatz in Höhe von 5,8 Milliarden USD
   * Ertrag vor Steuer in Höhe von 121 Millionen USD
   * Anteiliger Gewinn für Aktionäre in Höhe von 100 Millionen USD
   * Höchster Marktanteil in China aller Zeiten mit 32,2 Prozent
   * Bereinigter Gewinn je Aktie in Höhe von 1,03 US$-Cents bzw. 8,00 HK$-Cents
   * Barreserven in Höhe von 3,2 Milliarden USD netto (Stand: 31. Dezember 2010)

Der Lenovo-Konzern hat heute die Ergebnisse für sein drittes Geschäftsquartal, das am 31. Dezember 2010 zu Ende ging, bekannt gegeben, und zum fünften Mal in Folge war das Unternehmen das wachstumsstärkste der fünf größten PC-Hersteller - was auf die anhaltende Konzentration auf ausgeglichenes Wachstum in sämtlichen geografischen Bereichen, Kundensegmenten und Produktreihen zurückzuführen ist. Im Verlauf des dritten Quartals verzeichnete Lenovo in China mit 32,2 Prozent seinen größten Marktanteil aller Zeiten, mit dreimal größerem Wachstum als die dortige Konkurrenz. Im siebten Quartal in Folge wuchs Lenovo damit starker als die Branche insgesamt.

Im Verlauf des vierten Geschäftsquartals erhöhten sich die weltweiten PC-Auslieferungen von Lenovo im Jahresvergleich um 20,6 Prozent gegenüber einer Wachstumsrate von 3,4 Prozent für die Gesamtbranche im gleichen Zeitraum.

Der Konzernumsatz für das dritte Geschäftsquartal stieg im Jahresvergleich um 22 Prozent auf 5,8 Milliarden USD. Der Bruttogewinn des Unternehmens für das dritte Quartal stieg im Jahresvergleich ebenfalls um 22 Prozent auf 648 Millionen USD, mit einer Bruttogewinnspanne von 11,2 Prozent. Im Vergleich dazu lag die Bruttogewinnspanne im vorherigen Quartal bei 10,3 Prozent.

Der Betriebsgewinn für das dritte Geschäftsquartal lag bei 127 Millionen USD (unter Ausschluss von Restrukturierungskosten in Höhe von 2 Millionen USD), eine Verbesserung um 28 Prozent im Jahresvergleich. Lenovo wies im dritten Quartal einen Ertrag vor Steuer in Höhe von 121 Millionen USD aus, eine Steigerung um 29 Prozent im Jahresvergleich. Der anteilige Gewinn für Aktionäre lag im dritten Geschäftsquartal bei 100 Millionen USD, eine Zunahme um 25 Prozent im Jahresvergleich.

Der bereinigte Gewinn je Aktie für das dritte Geschäftsquartal betrug 1,03 US$-Cents bzw. 8,00 HK$-Cents. Am 31. Dezember 2010 betrugen die Barreserven insgesamt 3,2 Milliarden USD netto.

In den vergangenen Wochen kündigte Lenovo sowohl ein Joint Venture mit der NEC Corporation in Japan also auch, davon unabhängig, einen neuen Geschäftsbereich für mobiles Internet an. Durch das Joint Venture mit NEC entsteht das größte PC-Unternehmen in Japan, und Lenovo wird damit zum führenden Unternehmen in zwei der drei größten PC-Märkte der Welt. Der neue Geschäftsbereich von Lenovo für mobiles Internet und intelligentes Wohnen konzentriert sich auf die Entwicklung von Mobilgeräten mit Internetzugang, wie Tablet-Computer und Smartphones, sowie von Geräten für neue Geschäftskategorien wie Cloud-Computing, intelligentes Fernsehen und das digitale Heim.

"Der Verwaltungsrat ist mit der Leistung von Lenovo in diesem Quartal in sämtlichen Bereichen zufrieden. Auch im fünften Quartal in Folge ist Lenovo der wachstumsstärkste der fünf größten PC-Hersteller weltweit. Die Ziele in Bezug auf Umsatz, Ertrag, Kosten und Aufwendungen sowie Gewinn vor Steuer wurden alle erreicht. Das herausragende Ergebnis deutet darauf hin, dass die Strategie des vorsichtigen Angriffs und der ausgewogenen Entwicklung Wirkung zeigt", sagte Liu Chuanzhi, Vorsitzender von Lenovo. "Unter Ausnutzung der geschäftlichen Dynamik wird Lenovo seine Investitionen in den Markenaufbau und die Produktentwicklung weiter erhöhen. Ich bin der Meinung, dass sich die heutigen Investitionen für unsere Aktionäre in Zukunft lohnen werden. Einer der Schlüssel zu unserem Erfolg ist, dass wir bei Lenovo eine Siegerkultur aufbauen, und unser Erfolg am Markt ist ein direktes Ergebnis dieser Bemühungen."

"Durch die Umsetzung unserer Strategie des vorsichtigen Angriffs konnten wir in allen Regionen, Produkttypen und Kundensegmenten ein Wachstum verzeichnen. Unser PC-Kerngeschäft bringt uns weiterhin ausgewogenes Wachstum. Gleichzeitig konnten wir eine große Dynamik in unserem Geschäftsbereich für mobiles Internet feststellen, wo die Umsätze des Lenovo-Smartphones gegenüber dem vorherigen Quartal verdoppelt wurden. Gefördert wurde dieses Wachstum durch Investitionen in Marketing- und Produktentwicklungsmaßnahmen sowie die Gründung eines neuen Geschäftsbereichs mit Schwerpunkt auf mobilem Internet und intelligentem Wohnen", sagte Lenovo-CEO Yang Yuanqing. "In nächster Zeit werden wir in den Aufbau unserer globalen Marke investieren, weitere Innovationen bei Produkten fördern und ein noch effizienteres durchgängiges Geschäftsmodell erstellen. Auf dieser Grundlage sind wir zuversichtlich, dass wir auch weiterhin stärker als der Markt wachsen und in sämtlichen Geschäftszweigen gute Ergebnisse erzielen können."

GEOGRAFISCHE ÜBERSICHT

   * Der Marktanteil von Lenovo China stieg im Verlauf des dritten Geschäftsquartals um 2,4 Prozentpunkte auf den bisherigen Höchstwert von 32,2 Prozent für Lenovo in China. In einem Gesamtklima, das durch mäßiges Umsatzwachstum gekennzeichnet war, konnte Lenovo den Abstand zu den zweit- bis viertplatzierten PC-Unternehmen in China vergrößern. Lenovo wies in China im dritten Quartal einen Konzernumsatz in Höhe von 2,7 Milliarden USD aus (einschl. Lenovo Mobile), was einer Steigerung von 18 Prozent im Jahresvergleich entspricht und 46 Prozent des weltweiten Umsatzes des Unternehmens ausmacht. Die PC-Auslieferungen von Lenovo in China stiegen im Jahresvergleich um 12,7 Prozent, was dreimal so viel war wie die 4,2 Prozent Steigerung der Gesamtbranche bei PC-Auslieferungen in China. Im Verlauf des Quartals unterzeichnete Lenovo einen Vertrag mit der Stadtregierung von Chengdu (im Südwesten der chinesischen Provinz Sichuan gelegen) über den Bau eines großen Industriestandortes in Chengdu, der ein Produktionszentrum, ein Marketingzentrum und ein F&E-Zentrum umfassen wird und Ende 2011 eröffnet werden soll.
   * In den Schwellenländern* erzielte Lenovo im dritten Geschäftsquartal einen Konzernumsatz von insgesamt 1,1 Milliarden USD, was einer Steigerung von 34 Prozent im Jahresvergleich entspricht und 19 Prozent des weltweiten Umsatzes des Unternehmens ausmacht. Die PC-Auslieferungen von Lenovo in dieser Region stiegen im dritten Quartal im Jahresvergleich um 43 Prozent, was fast dreimal so viel war wie die 15,9 Prozent Steigerung der Gesamtbranche in der Region. Lenovo gewann in der Region einen Marktanteil von 1,2 Prozentpunkten hinzu. In Indien steigerte Lenovo seine PC-Auslieferungen während des dritten Quartals um 62 Prozent und erreichte mit 10,3 Prozent zum ersten Mal einen zweistelligen Marktanteil. In Hongkong erzielte Lenovo mit 26,4 Prozent seinen bisher höchsten Marktanteil. In Lateinamerika und Brasilien stiegen die PC-Auslieferungen von Lenovo im Jahresvergleich um 31,4 Prozent. In Russland steigerte Lenovo seinen Marktanteil im Jahresvergleich um 3,3 Prozentpunkte.
   * Die reifen Märkte** trugen zum Konzernumsatz 2 Milliarden USD bei, was einer Steigerung von 22 Prozent im Jahresvergleich entspricht und 35 Prozent des weltweiten Umsatzes des Unternehmens während des dritten Geschäftsquartals ausmacht. Steigende Nachfrage nach gewerblichen PC-Produkten in Westeuropa und Nordamerika führten zu einer Steigerung von 23 Prozent im Jahresvergleich bei den PC-Auslieferungen von Lenovo in reifen Märkten während des dritten Quartals, während die Gesamtbranche in den reifen Märkten einen Rückgang von 3,6 Prozent verzeichnete. Besonders erwähnenswert ist die Steigerung von 31 Prozent im Jahresvergleich bei den Auslieferungen von Think-Produkten des Unternehmens in den reifen Märkten. Lenovo holte sich 1,8 Prozentpunkte mehr Marktanteil in Japan und steigerte seinen Anteil in sämtlichen geografischen Bereichen mit Ausnahme von Australien und Neuseeland.

PRODUKTÜBERSICHT

   * Der Konzernumsatz bei Laptops von Lenovo betrug im dritten Geschäftsquartal weltweit insgesamt 3,4 Milliarden USD, eine Steigerung von 15 Prozent im Jahresvergleich. Die Laptop-Computer von Lenovo trugen weiterhin am meisten zum weltweiten Umsatz des Unternehmens bei und generierten 59 Prozent des gesamten Umsatzertrags bei Lenovo. Die weltweiten Laptop-Auslieferungen des Unternehmens im dritten Quartal waren im Jahresvergleich 18,6 Prozent höher im Vergleich zu einem Anstieg von lediglich 4,3 Prozent in der Gesamtbranche. Im Verlauf des dritten Geschäftsquartals lancierte Lenovo den weltweit ersten ultraportablen 12,5-Zoll-Laptop für Privatkunden, den IdeaPad U260 mit einem Metallgehäuse aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung, einer Handablagefläche mit Ledermuster und einem gläsernen Touchpad, sowie die neuen Multimedia-Laptops IdeaPad Y460p und Y560p.
   * Die Desktop-Auslieferungen von Lenovo für das dritte Geschäftsquartal stiegen im Jahresvergleich um 23 Prozent gegenüber einer Steigerung der Gesamtbranche von nur 2 Prozent. Lenovo ist mit einem Marktanteil von 11,1 Prozent der drittgrößte Anbieter von Desktop-PCs der Welt und verringerte den Abstand zum zweitplatzierten Unternehmen weiter. Der Konzernumsatz bei den Desktop-Computern von Lenovo betrug im dritten Quartal insgesamt 2 Milliarden USD, was einer Steigerung von 18 Prozent im Jahresvergleich entspricht und 35 Prozent des gesamten Umsatzertrags ausmacht. Im dritten Geschäftsquartal lancierte Lenovo seinen neuen Desktop-PC IdeaCentre K330 mit hochleistungsfähigen Prozessoren sowie etlichen Multimediafunktionen zum Anschauen von Filmen, Musikhören und Spielen von Video-Games.
   * Im dritten Geschäftsquartal verzeichnete Lenovo Mobile einen Konzernumsatz von 218 Millionen USD. Die Auslieferung von Lenovo-Geräten in China stieg im Verlauf des Quartals um 52,2 Prozent, was fünfmal so viel war wie die Wachstumsrate der Gesamtbranche von 10,3 Prozent. Es wurden doppelt so viele Lenovo-Geräte wie im vorherigen Quartal ausgeliefert, was zeigt, dass Lenovo die Lieferschwierigkeiten vom letzten Jahr überwunden hat und wieder auf dem richtigen Weg ist. Lenovo arbeitet in Bezug auf den Vertrieb von Lenovo-Smartphones in China weiter mit lokalen Telekommunikationsanbietern zusammen.

* Hierzu zählen Afrika, der asiatisch-pazifische Raum, Hongkong, Indien, Korea, Lateinamerika, Mexiko, Mittel-/Osteuropa, der Nahe Osten, Pakistan, Russland, Taiwan und die Türkei.

** Hierzu zählen Australien/Neuseeland, Israel, Japan, Nordamerika, Westeuropa und Großkunden.

ÜBER LENOVO

Lenovo (HKSE: 992) (ADR: LNVGY) hat sich der Herstellung technisch hochstehender PCs verschrieben. Das Geschäftsmodell von Lenovo beruht auf Innovation, effizienten Betriebsabläufen und zufriedenen Kunden, wobei auch ein Investitionsschwerpunkt auf Schwellenländer gelegt wird. Das bei der Übernahme der ehemaligen PC-Abteilung von IBM durch die Lenovo Group gegründete Unternehmen konstruiert, produziert und vertreibt verlässliche, qualitativ hochwertige, sichere und benutzerfreundliche Technologieprodukte mit entsprechenden Dienstleistungen auf der ganzen Welt. Lenovo verfügt über große Forschungszentren in Yamato (Japan), Peking, Shanghai und Shenzhen (China) sowie Raleigh (North Carolina, USA). Weitere Informationen u
-----------
?Lebbe geht weiter"

18.02.11 22:48

16 Postings, 3200 Tage Ecoistzahlt

Lenovo eigentlich Dividende ?
-----------
ECOIST

19.02.11 12:56

1222 Postings, 4012 Tage PayMyLossesDividende: ja

lt. "Fundamental"-Daten hier sind es 0,69 EUR(?)
-----------
financial-entertainment.de

19.02.11 15:59
5

21285 Postings, 4995 Tage Jorgos...das wäre ja genial ! Die Aktie würde jeder

kaufen. Ich investiere 0,44? und bekomme 0,69? Dividende ausgezahlt !
Das wäre dann wirklich die Eierlegende Wollmilchsau...:;))
Lenovo zahlt 0,01 ? Dividende, das ist beim jetzigen Kurs eine Rendite von gut 2%.
-----------
?Lebbe geht weiter"

19.02.11 17:27

1222 Postings, 4012 Tage PayMyLossesdann sinds wohl HKD

also Hong Kong Dollar ...^^
-----------
financial-entertainment.de

21.02.11 08:37

2 Postings, 3288 Tage foergerMiezekätzchen

Wieso ist es immer noch kein Tiger? Sondern bleibt ein Miezekätzchen

 

22.02.11 15:53
3

21285 Postings, 4995 Tage JorgosUltradünnes ThikPad....

23.02.11 09:51

313 Postings, 3173 Tage koenigmidasWerbedruck

Ordentlich Werbedruck steckt ja dahinter. Auf jeder zweiten Internetseite finde ich Werbebanner von Lenovo.

Das sollte auch Langzeitanleger aufmerksam machen.

 

23.02.11 09:53

313 Postings, 3173 Tage koenigmidasdas Ding

finde ih ja auch nicht schlecht.

Nehm ich jetzt mein Tablet mit oder mein Laptop? Hm? Ach einfach beides :)

http://www.suedkurier.de/ratgeber/computer/...ssen-USA;art472,4660025

wirkt bisher nur etwas klobig.

Aber das kennt man ja von Innovationen aus dem Sektor.

 

06.03.11 12:27

1675 Postings, 3538 Tage Playmixirgendwie

steigt die Aktie in letzter Zeit nicht, trotz guter Zahlen. Was ist los? Hier fehlt wohl der Schwung ?

 

07.03.11 09:50

27350 Postings, 3620 Tage potzblitzzzIch bin auch verwundert... Schon seit einiger Zeit

Man soll sich doch nicht in Aktien verlieben. Aber Lenovo geht mir fremd, und ich schaue auch noch zu dabei... :))

Ich hatte für 2011 eigentlich mit ca. 0,75 Euro gerechnet. Sieht aber im Moment nicht mehr so aus.  
-----------
[...] Unmöglichkeiten sind Ausflüchte für sterile Gehirne. [...] Hedwig Dohm 1831-1919

07.03.11 15:11

1675 Postings, 3538 Tage Playmixverstehe

den Abwärtstrend hier garnicht, wo die Zahlen doch sehr gut ausfielen.

 

08.03.11 22:11
2

21285 Postings, 4995 Tage JorgosLenovo stellt mit den Augen steuerbares Notebook v

08.03.2011 10:50
CeBit - Lenovo stellt mit den Augen steuerbares Notebook vor
EMFIS.COM - Hannover 08.03.2011 (www.emfis.com) Der chinesische Computerhersteller Lenovo und das aus Schweden stammende Unternehmen Tobii haben auf der in Hannover stattfindenden Messe für Informationstechnik CeBit, das erste mit den Augen steuerbare Notebook vorgestellt. Das von Tobii entwickelte Remote Eyetracker System mit dem Namen Eye-Tracker IS1 wurde hierzu in ein Laptop von Lenovo verbaut. Der gemeinsam von den beiden Unternehmen entwickelte Prototyp ist voll funktionsfähig und lässt sich anhand von Augenbewegungen steuern. Für Tobii ist diese Kooperation ein wichtiger Schritt für die Überführung der Eye-Tracking-Technologie in die Massenproduktion.
Bei dem Prototypen ist es möglich mit Bewegungen seiner Augen Kontrollmöglichkeiten zu ersetzen oder zu erweitern, welche normalerweise mit der Maus und/oder der Tastatur bereitgestellt werden, wie z.B. die Steuerung des Mauspfeils, die Anwahl von Optionen oder das Scrollen bei Dokumenten und Websites.

© 2011 EMFIS.COM
-----------
?Lebbe geht weiter"

11.03.11 18:36

9389 Postings, 3432 Tage arasuwer braucht sowas? jorgos!

14.03.11 09:37

27350 Postings, 3620 Tage potzblitzzzOops.. Hier gehts ja mächtig gen Süden...

-----------
[...] Unmöglichkeiten sind Ausflüchte für sterile Gehirne. [...] Hedwig Dohm 1831-1919

14.03.11 09:39

27350 Postings, 3620 Tage potzblitzzzDas muss wohl an NEC liegen (-12%)

-----------
[...] Unmöglichkeiten sind Ausflüchte für sterile Gehirne. [...] Hedwig Dohm 1831-1919

14.03.11 21:29

313 Postings, 3173 Tage koenigmidasarasu

schon mal an komplett gelähmte Menschen gedacht?

Stephen Hawkins zB oder der Supermann Schauspieler. Die wären froh, wenn sie so ein Teil hätten.

 

15.03.11 07:59

27350 Postings, 3620 Tage potzblitzzzHat jemand eine List für mich, in welchen Ländern

Lenovo Fabriken hat?

China
USA
Indien
Russland
Mexiko
...?

Wie sieht es in Japan abgesehen von der NEC-Kooperation aus? Gibt es da einen Produktionsstandort von Lenovo? Danke.
-----------
[...] Unmöglichkeiten sind Ausflüchte für sterile Gehirne. [...] Hedwig Dohm 1831-1919

30.03.11 19:15
2

21285 Postings, 4995 Tage JorgosLenovo-Chef sorgt sich um Japan-Geschäft

....aber das Fazit des nachfolgenden Artikels ist; momentan ergeben sich sehr gute Nachkaufgelegenheiten.


Der chinesische Computerhersteller Lenovo rechnet wegen der Folgen der Natur- und Atomkatastrophe mit Einbußen im Japan-Geschäft. Dies könne kurzfristig einen negativen Einfluss auf die Verkäufe im drittgrößten PC-Markt der Welt haben, sagte Lenovo-Chef Yang Yuanqing dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). "Es ist doch klar, dass sich die Japaner momentan vor allem mit den Folgen der Katastrophe beschäftigen."
Middle1

Deshalb werde sich auch die Fusion des Japan-Geschäfts von Lenovo mit dem des einheimischen Wettbewerbers NEC verzögern. Dennoch stehe er zu dem geplanten Gemeinschaftsunternehmen, an dem Lenovo die Mehrheit halten werde. Yuanqing: "Die Infrastruktur in Japan wird wieder aufgebaut werden, das ist eine große Chance für uns."

Noch ist die Lage in Japan aber eher eine Bedrohung fürs Geschäft. Es sei damit zu rechnen, dass es vereinzelt zu Lieferschwierigkeiten komme, weil Bauteile aus dem Land fehlen, so der Manager.

Lenovo ist eine der bekanntesten Marken aus China und der weltweit viertgrößte PC-Produzent. Das Unternehmen ist seit Ende 2004 im Westen bekannt, als Lenovo die Übernahme der PC-Sparte des amerikanischen IT-Konzerns IBM ankündigte. Es war eine der ersten großen Übernahmen eines westlichen Unternehmens durch einen chinesischen Konkurrenten.
-----------
?Lebbe geht weiter"

13.04.11 18:10

313 Postings, 3173 Tage koenigmidasim ask

Geld

0,39

Brief

0,40

Zeit

13.04.11  17:03:59

Geld Stk.

79.800

Brief Stk.

11.000

 

da will jemand schlappe 30.000 investieren.
Was weiß der, was wir nicht wissen?

 

13.04.11 19:45
2

21285 Postings, 4995 Tage JorgosLenovo plant 23 Zoll Tablet...

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 201   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
SAP SE716460
adidasA1EWWW
NEL ASAA0B733