Bayer AG

Seite 1 von 589
neuester Beitrag: 20.06.21 22:05
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 14722
neuester Beitrag: 20.06.21 22:05 von: Tenbagger20. Leser gesamt: 2674071
davon Heute: 4443
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
587 | 588 | 589 | 589   

17.10.08 12:35
14

1932 Postings, 4734 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
587 | 588 | 589 | 589   
14696 Postings ausgeblendet.

18.06.21 13:53

3801 Postings, 4843 Tage sharpals@ KaktusJones

das gemeine ist , ich hatte gestern die 31,80 gesehen , wagte aber nicht zu zufassen und heute steht sie schon bei fast 60 !!!!
Mich würde noch nicht einmal wundern, wenn da nächtse woche eine 80 steht.

Ob das gerechtfertigt ist , oder nicht. Aber die klagen hängen BAYER wie blei am kurs.
 

18.06.21 14:06

2778 Postings, 5663 Tage KaktusJones@sharpals

Dass du da nicht zugegriffen hast, das zeigt mir nur, dass du nicht einfach an der Börse zockst. :) Natürlich ist es schade, wenn man den Kursanstieg nicht mitnehmen konnte. Aber wer weiß in so einem Fall schon, wann der Kursrutsch zu Ende ist. Aber ich kann verstehen, dass du dich jetzt ärgerst.
Für mich steht jedenfalls fest, dass CursVac nicht wie Biontech den Reibach mit Corona machen wird. Und Bayer leider auch nicht wie Pfizer davon profitiert.  CureVac ist natürlich nicht aus dem Geschäft - aber Corona haben sie verbockt. Die Frage ist nun, wo liegt die Faire Bewertung von CureVac. Das ist meiner Meinung nach schwer zu sagen, weil wir ja nicht wissen, was die noch in der Pipeline haben und ob überhaupt etwas da ist.  

18.06.21 14:58

3801 Postings, 4843 Tage sharpalswas die wert sind , ist eine gute frage

das problem, es kommen ja doch noch andere spieler aufs feld.
Da stellt sich die frage, ob die dann nicht doch lieber an ihrer zweiten generation arbeiten
und die erste komplett versenken.

Zum zocken , sehe ich mir gerade intressiert den dax-verlauf an , für mein gefühl steht der 3000 punkte zu hoch.
Bei BAYER überlege ich mir noch nachzukaufen.

Es müßte ja schon viel passieren, das die EU das verbot doch aktiviert.
 

18.06.21 15:10
1

498 Postings, 3937 Tage Börsen_Sepp@ Trader-123

Die Frage ist halt auch warum sich die Aktie steigern sollte.
Bayer ist das was es vor einem Monat, heute und voraussichtlich auch in einem Monat ist.
Warum sollte heute wer verkaufen wenn die chancen mehr als 50% wären dass die Aktie steigt?
Der Kurs spiegelt einfach die Pat Situation der Meinung der Anleger...mehr nicht...
Und die wird mit kleinen Auf und Ab bis zu Grundlegenden Veränderungen bzw News die selbe bleiben.
Alle wissen über die Lage bescheid und der Kurs ist nun mal +/- 53... warum sollte jemand so idiotisch sein und auf einmal 60 oder 70 bezahlen?
Dafür brauch es Anderungen der Lage... solang es diese nicht gibt, kannst nur hier Zocken und einmal gewinnen und einmal verlieren... warum sollte hier einer besser beim zocken sein als das gegenüber am anderen Ende...alles illusion, aber jedem das seine... :-)  

18.06.21 16:14

2378 Postings, 2656 Tage kohlelangDer Ceo hat aber jetzt gekauft.

...und natürlich spielt dabei ein (legaler) Vorsprung durch Insiderwissen eine Rolle.  

18.06.21 16:22

802 Postings, 555 Tage FunaticInsiderwissen

Joa, dabei gilt aber als Spielregel, dass alle wichtigen Infos vorher an den Kapitalmarkt kommuniziert wurden. Aber er hat natürlich ein gutes Gesamt-Bild, z.B. was die steigenden Preise bei Saatgut usw. angeht.
Ich sehe das durchaus als positives Zeichen, auch wenn ich nicht weiß, ob er das Päckchen selbst gekauft hat, oder ob es eine Art Bonus war. Finde es immer besser, wenn ich weiß, dass ein CEO auch selbst Geld "im Feuer" hat, da es ihn zusätzlich motivieren sollte, das beste aus der Situation zu machen.    

18.06.21 16:42

2378 Postings, 2656 Tage kohlelangWird die Umwandlung von stock optipns

in Aktien nicht deklariert?  

18.06.21 16:46

2378 Postings, 2656 Tage kohlelangStock Options

:)  

18.06.21 16:50
1

131 Postings, 464 Tage Tenbagger2020Oh der CEO

Hat für einen Monatslohn Aktien seines Unternehmens gekauft. Respekt lol.
Seine Aktionäre haben seit seinem Antriff 50% verloren.  

18.06.21 16:53

2378 Postings, 2656 Tage kohlelangKlar,

kann immer mehr sein.
Immerhin 7-stellig.
Und: er hätte es ja auch sein lassen können.

Ich vermute, dass es bezüglich dieser "EU-Studie" schon mehr weiß.  

18.06.21 18:17
3

3276 Postings, 1210 Tage CarmelitaDie aktie ist mindestens 80-90 wert

man muss halt nur Sitzfleisch mitbringen, dividenden gibt es obendrauf, alternativ kann man auch in anleihen zu 0% oder immobilien zu 1-2% investieren wem das mehr liegt  

18.06.21 18:41

2144 Postings, 3734 Tage Redbulli200carmelita: Träum weiter

80-90? wirst du die nächsten Jahre bei Bayer nicht mehr sehen.
DAX am ATH und Bayer schafft nicht mal 55? ?..hahahaha  

18.06.21 18:46

2378 Postings, 2656 Tage kohlelangDer Weltuntergang ist bei Bayer eingepreist.

So what?  

19.06.21 10:25

5534 Postings, 5421 Tage brokersteveGlyphosat unschädlich ..100% chance

Nachricht vom 18.6.

Das müsste den Kurs eigentlich auf 80 Euro bringen.

In Amerika kann und wird es hoffentlich auch so enden, dass das oberste gericht diesen totalen Unsinn und das Melken einer Firma wegen eines Präparats, welches weltweit von allen  bei sachgemäßer Anwendung  als nicht krebserregend eingestuft wird, beenden wird.

Auch die us zulassunsgbehördej verweigern Bayer sogar, dass sie Warnhinweise auf die Packung machen, weil sie hierfür keinen Grund sehen.

Es ist ein perverses Rechtssystem, indem sich ganz offensichtlich trittbrettfahrer die Tasche vollstopfen können.oder Menschen, die sich einendes um die ordnungsgemäße Anwendung geschert haben.

Das ist in etwas desgleichen, wenn ich auf Mrd Schadensersatz Klage, weil ich Benzin einatme oder trinke.

Wenn der Spuk durch das oberste Gericht sachlich orientiert beendet wird , wird der Bayer Kurs sich verdoppeln.





Prüfbehörden stützen EU-Neuzulassung von Glyphosat ? Bayer begrüßt Ergebnis, Umweltschützer sind entsetzt
Risikobewerter aus vier Ländern halten das umstrittene Pflanzenschutzmittel für sicher. Glyphosat-Gegner sind empört. Bleibt der Unkrautvernichter am Ende weiter am Markt?

Düsseldorf Im laufenden Verfahren für eine erneute EU-Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat haben die Hersteller einen wichtigen Fortschritt erzielt. In einer jetzt veröffentlichten Studie kommen mehrere europäische Zulassungsbehörden zu dem Schluss, dass das Pflanzenschutzmittel kein Risiko für Verbraucher darstellt und alle Zulassungskriterien erfüllt.

Die Untersuchung ist ein erster, aber richtungsweisender Schritt im aktuellen Verfahren der Europäischen Union. Die Lizenz für den Einsatz von Glyphosat innerhalb der EU läuft Ende 2022 nach fünf Jahren aus. Mehrere Agrarchemiefirmen, unter anderem die Bayer AG, haben eine neue Zulassung des umstrittenen Mittels bei der EU-Kommission beantragt.

Nun bekommen sie mit dem Urteil der Risikobewerter Rückenwind. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hatte vier Prüfbehörden aus EU-Ländern um eine wissenschaftlich orientierte Bewertung der Sicherheit von Glyphosat gebeten ? aus Frankreich, Schweden, Ungarn und den Niederlanden.

Diese sogenannte Assessment Group on Glyphosate (AGG) kommt übereinstimmend zu dem Schluss, dass das Mittel nicht krebserregend ist und auch nicht das menschliche Erbgut schädigt. Es sei ?kein chronisches oder akutes Risiko für den Verbraucher durch die Behandlung von Nutzpflanzen mit Glyphosat? erkennbar.  

19.06.21 10:46

131 Postings, 464 Tage Tenbagger2020Und wenn nicht?

Dann halbiert sich der Wert von Bayer nochmal. Dazu noch das Inflations und Zinsrisiko. Wohin soll der Dax denn noch steigen?  

19.06.21 11:20

2378 Postings, 2656 Tage kohlelangDie Amis werden maximal abcashen,

analog zur Dieselaffäre.

"80% der Bevölkerung glaubt an den Rechtsstaat.
Und 20% hatten schon mit ihm zu tun."

Anschließend geht der Finanzmarkt zur Tagesordnung über.
Auch bei Bayer.  

20.06.21 10:35

3950 Postings, 303 Tage morefamilyInformation

.

Glyphosat -Alle Artikel , arbeiten viele und alle täglich damit wenn er mit Garten zu tun hat , bzw . kein reiner Bio Anbau ist.

https://www.unkrautvernichter-shop.de/Glyphosat

**************************************************
https://www.wiwo.de/my/unternehmen/industrie/...den-usa/27271918.html
in USA wird dann halt das Rezept verändert ( Wirksamkeit lässt dann aber vermutlich  nach )

..................Um Rechtsprobleme für seinen Unkrautvernichter in den USA beizulegen, zieht Bayer eine neue Rezeptur in Erwägung – ohne das hochwirksame, aber viel kritisierte Glyphosat. Am Ende könnte sich das auszahlen..............................

**************************************************
Nimmt auch fast jeder seit vielen Jahren zu sich  ( da könnt ich in USA auch 100 Mio einklagen, Vergleich mit 25 wäre dann o.k )

https://www.ecowoman.de/ernaehrung/essen/...t-glyphosat-belastet-5913

Wenn  Glyphosat weg fällt kommt halt das nächste Produkt, ohne geht es nicht.

 

20.06.21 11:56

131 Postings, 464 Tage Tenbagger2020Rezept verändern?

Ist aber auch ein Schuldeingeständnis. Das heißt also, alle die bisher Glyphosat benutzt haben hätten auch ein Recht auf Entschädigung. So einfach ist das alles nicht.
EU ist nicht USA.  Ich denke da rollt noch eine richtig große Klagewelle und Entschädigungszahlungswelle auf Bayer zu.  Der Vergleich wurde ja von den Richtern abgewiesen. 12 Milliarden reicht denen nicht.
Und das heißt schon einiges !!!!!!    

20.06.21 15:08

4493 Postings, 1851 Tage Trader-123Der Gesamtmarkt

Gibt wohl eher die Richtung vor. Bayer ist auch nicht gerade bekannt dafür, gegen den DAX zu steigen ?  

20.06.21 18:50

3950 Postings, 303 Tage morefamilyvöllige Unwissenheit

so eine " These " als Schuldeingeständnis zu sehen, völliger Nonsens, indiskutabel.
Das gleich ist Etikett ändern Warnhinweis, auch dasselbe Quatsch ,dass hat nicht aber auch gar nicht mit laufenden Dingen zu tun.

Aber so sind die jungen Heißsporne, hauptsache was dazu geschrieben.

das ganze ist eine von vielen Möglichkeiten

Oder mal die Gutachten lesen und vor allem verstehen, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.  Selbstverständlich schwimmt Bayer mit hoher Gewichtung im DAX mit.

Wenn an die grosse Korrektur mal kommt ( und die  kommt sicher ) ist das egal dann steht der DAX incl aller Werte halt mal 10 -12 % tiefer.

Daher muss man das händeln und vorbereitet sein, auch nach unten.


 

20.06.21 20:21

3950 Postings, 303 Tage morefamilyBayer - Monsato News -Exklusiv und Brandheiß

20.06.21 20:23

3950 Postings, 303 Tage morefamilyBessere Texübersicht

News ist aber nur die Bayer Pros , Contras nicht lesen

***********************

https://www.docketbird.com/court-cases/...-et-al/cacd-2:2016-cv-03493  

20.06.21 20:35

3950 Postings, 303 Tage morefamilyNicht das es zu falschen Spekulationen kommt

es geht um PCB bei den Termin  

20.06.21 22:04

131 Postings, 464 Tage Tenbagger2020Morefamily

Schön, wie du anderen Menschen, die eben eine andere Meinung vertreten direkt Unwissenheit unterstellst.  Habe im Leben allerdings auch gelernt, mit Besserwissern zu diskutieren bringt nichts. Deine ganze arrogante Überheblichkeit stößt schon übel auf.  

20.06.21 22:05

131 Postings, 464 Tage Tenbagger2020PS. Nicht vergessen mich zu melden.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
587 | 588 | 589 | 589   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln