finanzen.net

Amazon - Reaktionen auf die Quartalszahlen/Zukunft

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 13.07.16 21:15
eröffnet am: 28.01.16 23:55 von: knmn Anzahl Beiträge: 165
neuester Beitrag: 13.07.16 21:15 von: Wittgenstein. Leser gesamt: 45336
davon Heute: 5
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

28.01.16 23:55

1457 Postings, 1400 Tage knmnAmazon - Reaktionen auf die Quartalszahlen/Zukunft

Moin Leute,

nach den vorhin veröffentlichten Quartalszahlen würde ich mich gerne mit euch in einem neuen Thread darüber austauschen.

Wie ist eure Meinung zu der Reaktion auf die Quartalszahlen?
- könnt ihr sie nachvollziehen,
- findet ihr sie übertrieben,
- findet ihr sie angemessen?

Über eure Meinungen bin ich sehr dankbar, denn nur ein Forum, mit aktiven Mitgliedern und vielen verschiedenen Meinungen zu einem Unternehmen, kann wirklich zielführend und informierend sein!

Aber nicht nur dies soll besprochen werden, sondern auch die Zukunft des Konzern Amazons.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
139 Postings ausgeblendet.

02.05.16 16:32

2695 Postings, 3798 Tage tom77@Nelson

@Nelson

Hier sieht man jetzt schön , das im Grunde mehr Vorsicht bei Apple derzeit geboten ist. Die Märkte sind von Jeff Bezos und dessen Konzept überzeugt und vertrauen in das Geschäftsmodel voll und ganz ...

Die Aktie steht kurz vor dem ATH und wird dies , wie angesprochen demnächst überbieten.

Apple hingegen verliert nach und nach das Vertrauen der Anleger, Tim Cook schafft es eben nicht Überzeugungsarbeit zu leisten , sodas keine neuen Anleger aufspringen.

Selbst wenn das Zahlenwerk von Apple nachwievor überzeugt , so fehlt die Vision für die Zukunft bei Apple derzeit. Gut, das kann sich in einem Jahr auch wieder ändern ...  

02.05.16 21:12

685 Postings, 2820 Tage GomorrhaJan@tom

Das stimmt wohl leider. Aus Apple ist die Fantasie raus.

Amazon entwickelt an einigen neuen Märkten und sorgt besser für grüne Kurse. Z b eigener lieferdienst. Amazon fresh usw.  

10.05.16 16:13

157 Postings, 2091 Tage X5anderAllzeithoch $ erreicht....

700 eben geknackt. Die Aktie macht wirklich im Moment Freude :-)  

10.05.16 20:07

771 Postings, 1482 Tage JlNxTonicGeil

Optionsschein liegt nun mit 80 Prozent im Plus. Denke den verkaufe ich demnächst, da der Hebel mittlerweile nur noch 3 beträgt. Werde, wenn ein kleinerer Rücksetzer kommt, den nächsten kaufen, wieder mit Hebel 5 dann. Bernstein heute mit Kursziel "Dausend" :) Aber halte das für durchaus realistisch, wenn der Gesamtmarkt einigermaßen stabil bleibt über das Jahr.  

11.05.16 07:31

131 Postings, 3513 Tage alabama76@JINxTonic:

Ahem, der Hebel deines Optionsscheines bleibt für dich immer gleich, denn er orientiert sich an dem Kapital, das du ursprünglich für den OS auf den Tisch gelegt hast im Verhältnis zum Aktienkurs des zugrundeliegenden Wertes (Amazon) zum damaligen Zeitpunkt.

Der "neue" Hebel von 3 gilt ausschließlich für neue Käufer, die den Optionsschein jetzt kaufen. Der Hebel sinkt deshalb, weil der Preis der zugrundeliegenden Aktie (Amazon) inzwischen gestiegen ist und du JETZT mehr Kapital einsetzen müsstest, um den gleichen Effekt wie bei einem OS mit höherem Hebel zu erzielen. Du brauchst also nicht unbedingt auf einen OS mit höherem Hebel umzusteigen.  

11.05.16 15:43

771 Postings, 1482 Tage JlNxTonicHm

Also wie genau sich der Hebel und das alles weiß ich nicht. Aber was mir heute aufgefallen ist: Mein Facebook Schein war vor kurzem (WOche oder so) als Facebook nach den Zahlen auf neues ATH gestiegen ist (120,7x) bei 3,73 Euro. Heute ein neues ATH bei 121 und der Schein steht nur bei 3,59.
Wie kann das denn sein? Also es ist kein OS sondern ein Knock-Out-Produkt. Aber die haben doch kein Zeitwertverlust oder so was. Wie kann dann der Schein so viel niedriger stehen trotz höherem Kurs?  

11.05.16 17:33

131 Postings, 3513 Tage alabama76Das kann

mehrere Gründe haben. Wenn der KO-Schein eine unbegrenzte Laufzeit hat, zwackt der Emittent nach und nach seine Gebühren ab, d.h. der Schein verliert langsam an Wert, auch wenn der Aktienkurs sich auf einer geraden Linie seitwärts bewegen sollte. Eine weitere Möglichkeit sind Währungsschwankungen zwischen EUR/USD. Da der Euro in den letzten Tagen gegenüber dem USD stärker geworden ist, wirkt sich das in Euro ausgedrückt negativ auf die Aktienkurse aus und damit auch auf deinen KO-Schein. Ein dritter denkbarer Grund: der Emittent zockt dich ab. ;-)  

11.05.16 18:08

771 Postings, 1482 Tage JlNxTonicAlso

Am Währungspaar sollte es wohl nicht liegen, da der Basiswert ja in USD-Notiert und der Kurs des Scheins ja davon unabhängig ist. Unbegrenzte laufzeit hat er. Aber das ist ja grad mal ne woche her und über 10 cent unterschied (eig sogar 15 oder so wegen des höheren kurses) kann ja net die gebühr für die zeit betragen, da verliert der schein ja 2 euro wenn er paar wochen seitwärts dümpelt.
Emittent ist BNP Paribas.
Einzige was ich für möglich erachte ist, dass die Vola so hoch war an dem Tag als er bei 3,7x war, dass der Schein "zu stark" gestiegen ist, aber das sollte doch grade bei solchen produkten nicht sein, sondern eher bei optionen, oder?
Ich meine letzendlich bin ich abhängig vom Kurs des Emittenten und muss seinen preis akzeptieren, aber wenn das jetzt einfach ohne grund geschehen ist, fände ich das schon dreist, auch wenns mir auf die paar Euros jetzt nicht ankommt ;)  

11.05.16 20:57

685 Postings, 2820 Tage GomorrhaJan@tonic

Wegen Hebel ist das so. Stetiges auf und ab verbrennen den Wert. Und somit kann der Schein dann nicht mehr beim 2. erreichen des ATH genau dort stehen wo er vor einer Woche stand.

Angenommen 5er Hebel (Aktie ist 100? und der Schein auch)

Die aktie fällt um 3%, also von 100 auf 97?
Der Schein fällt um 5gehebelt (also 15%) um 15? auf 85?

Steigt die Aktie jetzt wieder um 3,1% steht sie wieder bei 100?.
Gehebelt sind 3,1% --> 15,5%
Das entsprechen bei 85? einen Wert von Ca. 13?. Der Schein steigt also von 85 um 13? und steht dann bei 98?.

 

11.05.16 21:30

771 Postings, 1482 Tage JlNxTonicAh ok

Danke, ja das leuchtet ein :) WIe gesagt ich kenne mich mit Optionen/anderen produkten jetzt nicht ganz so gut aus. Mir geht es halt darum auf Aktien von denen ich überzeugt bin, dass sie auf lange sicht immer weiter zulegen (amazon/facebook/fresenius etc.), einen Hebel zu nehmen, um sträker davon zu profitieren. Keine kurzfristigen zockereien, ich halte die scheine meistens 1-2 Jahre.
Aber danke, dass du mir das etwas näher erläutert hast. Das heißt, dass optionen in seitwärtsmärkten mit ordentlicher vola, also total fehl am platz sind oder?  

11.05.16 21:50

685 Postings, 2820 Tage GomorrhaJanSozusagen.

Wenn du die vor dem "final-Tag" auslöst auf jeden Fall.  Dann gibt es noch den Verfallstag, da wird dann der Kurs dahin gedrückt, um die Optionen verfallen zu lassen.

Du handelst mit Zeug was du nicht verstehst? Respekt, das nenne ich Mut.

Nicht vergessen, gier macht blind.

Lieber nen dicken Spatz in der Hand als ne Taube aufn Dach.  

11.05.16 22:01

771 Postings, 1482 Tage JlNxTonicNaja

verstehen tue ich ja das Grundprinzip schon :) Die Scheine haben ne Laufzeit und nen Hebel, und wenn ich genug Gewinn gemacht hab verkaufe ich^^.
Ja weiß schon, ist natürlich jetzt nicht ideal, dass ich nicht soo die Ahung hab. Aber mache das jetzt schon 2 Jahre und bisher hat es sehr gut funktioniert. Wie gesagt nix kurzfristiges, wenn der Schein gleich zu Beginn 50 Prozent ins Minus geht, macht mir das auch nix, da ich langfristig von dem Unternehmen überzeugt bin.
Ich sage mir halt: Wenn ich bereit bin das Geld in die Aktie zu investieren, dann kann ich darauf auch nen Hebel kaufen. Und so mache ichs. 2/3 Aktien und 1/3 Scheine. Bei den Aktien eher welche mit guten Dividenden, die halte ich so lange wie es geht (20 oder mehr Jahre). Und auf wachstumstitel wie amazon/facebook kaufe ich nen hebel.
Momentan versuche ich mich bisschen an der Charttechnik um vlt. in Zukunft einen etwas besseren Einstiegszeitpunkt zu erwischen, da kann man ja bisschen was erkennen als, wann das sentiment dreht.  

12.05.16 09:07

685 Postings, 2820 Tage GomorrhaJanChart

Charttechnisch ist das ja immer so eine Sache. Siehe Apple. Die Charts sahen immer super aus, und dann ....naja , der Rest ist bekannt.

Der Chart hilft auf jeden Fall zur Entscheidungsfindung.  

12.05.16 13:01

771 Postings, 1482 Tage JlNxTonicApple

Von Apple halte ich auch nicht viel, sowohl fundamental als auch persönlich. Finde die Produkte viel zu teuer und nicht mehr innovativ. War mal ne zeit investiert, aber das war so vor 2 Jahren. Gab ganz gute Gewinnen aber ich hab nicht wirklich mehr dran geglaubt also bin ich raus.
Apple wird zunehmend zum Substanz-Wert mit guter Dividende und immens viel Cash in der Hinterhand. Deswegen wird die Aktie weiterhin interessant bleiben, aber die rosigen Zeiten sind schon lange vorbei. DIe werden ihr Rückkaufprogramm immer weiter ausweiten, sodass der Kurs stabil bleibt oder wieder etwas anzieht und die Dividende erhöhen.
Vlt zaubern sie irgendwann nochmal das Kaninchen aus dem Hut aber ich glaub nicht dran und bleibe daher an der Seitenlinie, gibt bessere Alternativen ;)  

12.05.16 17:13

771 Postings, 1482 Tage JlNxTonicSoo

Long verkauft mit exakt 100 Prozent Gewinn :) Ein Rücksetzer wäre jetzt angebracht und gesund und dann schaue ich mal wo ich wieder einsteige. Aber Amazon sieht schon bärenstark aus zurzeit, selbst heute stabil nahe ATH (in Dollar), obwohl der Markt heute mal wieder turbulent ist.  

13.05.16 18:58
1

7253 Postings, 5092 Tage Mme.EugenieHausaufgaben nicht gemacht ? Donald Trump

Ging deshalb heute auch runter
http://boerse.ard.de/aktien/will-trump-amazon-zerschlagen100.html
-----------
"Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

13.05.16 18:59

7253 Postings, 5092 Tage Mme.Eugeniesorry habe mich im Datum geirrt, war erst heute

die Mitteilung zumindest in DeutschlAND:
-----------
"Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

14.06.16 14:51

269 Postings, 2119 Tage zyloBewertung

Amazon ist zur Zeit extrem überbewertet. Und es wird passieren was immer passiert ist. Die Amazon Aktie wird um 50% fallen. Das ergibt sich einfach aus dem Wachstum im Verhältnis zum Marktwert. Nur das die Bewertung nun deutlich stärker abweicht. Dieses Verhältnis ist schon all die Jahre das Fundament der Bewertung und Grundlage zur errechnung von Einstiegskursen.  

03.07.16 11:14

2695 Postings, 3798 Tage tom77@zylo

@zylo

ja dann , All IN Short...
wenn alle so klar ist !

Aber davon ab, wann ist die Amazon Aktie denn zuletzt um 50 % eingebrochen ??  

03.07.16 11:48
1

685 Postings, 2820 Tage GomorrhaJanBewertung

Bewertung her oder hin. Das hat schon lange nichts mehr mit den Kurs zu tun.

Zylo kann ja ruhig Short gehen.

Ich glaube an das Unternehmen. Gerade wegen fresh, AWS expandiert, mehr Prime Service/Kunden/Bestellungen, eigene Lieferflotte/Amazon pay usw.  

05.07.16 13:58

269 Postings, 2119 Tage zyloTom 77

Guck dir doch den Chart an von 315 ging es auf 200 runter. Abzüglich Währungseffekte ist es noch um einiges mehr. Ich bin schon short mit 50.000 Stück  

05.07.16 14:05

269 Postings, 2119 Tage zylosorry

Sorry eine 0 zu viel  

06.07.16 18:53
1

2695 Postings, 3798 Tage tom77du

du weist aber schon , das du von der Kursbewegung Anfang 2014 in Euro sprichst ??
Zur selben Zeit lag der Verlust in Dollar bei knapp 30 %

Ist im Endeffekt auch egal, wie du was rechnest, allerdings wenn du Short bist, wird sich dein Derivat immer nach dem Dollar Kurs richten und nicht nach dem Euro Kurs der Aktie.


Davon ab interessieren mich keine kurzfrisitgen Bewegungen der Aktie, solange das gesamte stimmt. Und wie ich schon mal vor nem Jahr sagte , solange Jeff Bezos CEO bleibt , wird sich Amazon immer weiter entwickeln und er Kurs weiter steigen, ob dies einige glauben wollen, oder nicht.  

07.07.16 20:50

685 Postings, 2820 Tage GomorrhaJanWasn Witz

Jetzt fangen die Hater schon bzgl Amazon an zu pushen.

http://www.internetworld.de/e-commerce/amazon/...ime-day-1111212.html



Klar sind die TV Geräte am Black friday günstiger....sind ja auch schon 1/2 Jahr älter. Das ist wieder mal ein Spukartikel.
 

13.07.16 21:15
1
Wann bitte war Amazon jemals günstig bewertet? Bitte um Datum und Angabe der damaligen Bewertungskennzahlen. Aber die Antwort ist ohnehin einfach: Nie.

Und warum sollte gerade jetzt der Kurs 50 % absacken? Wenn nicht der Gesamtmarkt in die Knie gehen sollte, gibt es für Amazon keinen Grund für so einen heftigen Kurssturz. Langfristig geht es mit Amazon nach oben - Jeff Bezos sei dank.
Kurzfristiges Short-Selling ist Zockerei und hat mit investieren nichts zu tun.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
AramcoARCO11
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Amazon906866
EVOTEC SE566480
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99