finanzen.net

* * SUPER NEWS ZU SOLARWORLD * *

Seite 5 von 611
neuester Beitrag: 24.05.12 10:46
eröffnet am: 13.04.07 19:44 von: Schlaubi Anzahl Beiträge: 15265
neuester Beitrag: 24.05.12 10:46 von: 12Analyse. Leser gesamt: 1972505
davon Heute: 87
bewertet mit 64 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 611   

04.06.07 16:42
2

174 Postings, 5222 Tage steinmannNun tobo1972 + Sclaubi,

ihr sprecht 2 Aktien mit Dünnschicht"Phantasie " an...

Zunächst die Charts-

1. aleao Solar: Hatte ich bisher nicht auf der Rechnung und daher nicht so beobachtet.
Hat also etwas gedauert...
Hier würde ich vorschlgan, VOR einem Einstieg erst einmal die Überschreitung des HOCH vom 26. Februar 07 von 12,25 (XETRA) . das ist ein ziemlich starker "Widerstand".
das ist nicht schwer, denn bei heute 11,50 im Verlauf ist sie ja nur ca. 6 % davon entfwernt.
Sicherer wäre den Bruch des Widerstandes bei 12,70/80 abzuwarten. Aber dass sind mehr als 10% die man verpasste....
Charttechnisch drängt sich derzeit weder ein einstieg noch ein ausstieg auf. Ich kann nicht erkennen, dass HEUTE die Chancen klar größer als die Risiken sind.
Ich kann auch keinen beginnenden odder auch fortsetzenden AUFWÄRTS-öder Abwärtstrend erkennen.
Unten folgt nach ERSOL -Charttechnik die fundamentale Kritik beider Werte.

2. ERSOL#

Habe ich damals (30. september 2005) zum IPO /Börsenstart ein paar Stücke , soweit mir erinnerlich zu 56 oder 58 Euro , zugeteilt bekommen.
Die hatte ich wenig später so PARI (oder mit paar % höher oder tiefer) wieder entnervt verkauft.

Die Dinger sind mit Stand heute ungefähr genauso viel wert wie zum START Ende September 2005.

Rund 66 bzw. 65 Euro waren im Januar und wieder im April/Anfang Mai 2006 die HOCHS.
Auch nicht gerade der Bringer...

Wenn man will kann mit einen Trend seit einem Jahr zu höheren Kursen erkennen.

Aber hier sollten erst mal die 66 klar übersprungen werden , dann ist charttechnisch der Weg frei . allerdings muss sie nicht nach OBEN laufen und das potentiele Charttechnische Abwärtspotential liegt bei etwas über 40 euro (bevor der v.g. trend gebrochen würde) und natürlich wie immer noch potenziell viel tiefer.

Ein Kauf ode rVerkauf drängt sich nicht auf.
Wer sie schon sollte vielleicht nicht unbedingt verkaufen.
Kann schon sein, dass sie -eher langsam- weiter steigt.
Für MEHR müßten schon mal nochj ein paar gute Nachrichten zur Dünnschichttechnoklogie allgemein kommen.

Für ERSOL und ALEO SOLAR:#
Ich habe ua. bzgl. Q-Cells Einstieg in die Dünnschisstechnik mich bereits in den 2 bedeutenderen SW-Threads als auch In Q-Cells -threads , seit Oktober 2006 dazu geäu0ßert.

frank asbeck, dem noch gut 25% der Solarworld gehören, hat mal was zu Dünnschisszellen irgendwo  gesagt, ich finde es gerde nicht, un d nicht umsonst  schreibe ich absichtlich Dünnschiß oder DünnBEschiß.
Denn der Super-INGENIEUR und begnadete Kaufmann Asbeck hielt davon NIX und für SW schloss er ein Engagement aus...

Seine Gründe+warum da SW erst mal nur die Forschung dazu beobachtet::
Der Wirkungsgrad von den Dingern ist schlechter alös bei Multi+Polychristallinem (konvenionellem") Silizium.

Dann sind da noch so SELTENE  Metalle drin , die da mit verbaut werden, je nachdem welche Dünnschicht-Technik z.B. TELLUR oder SELENode rwas weiß ich noch  , eignen sich diese Dünn-Techniken nicht für die GROßSERIE aber da geht es ja jetzt in wenigen Jahren hin......

Was den Wirkungsgrad angeht: Gut, es gibt isolierte Anwendungen, da kommt es nicht wie bei ner Einspeisvergütung so sehr auf den Wirkungsgrad an. Aber die Anwendungsmöglichkeiten sind da begrenzt. also auch der Markt für dire Dinger. als kleine Nische interessant aber nicht für unsere großen solarunternehmen wie z.B. Ersol und demnächst (???) vielleicht Aleo Solar. SOLAR2 hat ähnliche Ansätze + schaut euch den Grottenkurs an: sinds noch 1,25-1,30 euro, oder schon weniger??? Ne Aktie die seit Ihrem Start nur verliert......

Füe ERSOL und ALEO wird besser "getrommelt", gut.

Sollte die Forschung besser konkurrenzfähige Dünnschichtzellen möglich machen wird das für die NISCHENmärkte möglicherw. interessant, das Konzept.

WICHTIG zu beachten:
Die ganze Dünnbeschissdiskussion kam erst auf, nachdem jetzt für 2-3 Jahre das REINSILIZIUM als Ausgangsprodukt für Wafer und dann Zellen + Module mangels Raffineriekapazitäten ausgesprochen knapp + teuer war und 2007 NOCH ist.
Neue Fabriken dazu werden bgebaut usw. . Schon ende sdiesen Jahres entschärft sich die "Rohstofflage" für die Sollarunternehmen.
In 2008/9 wird es reichlich davon geben, die Preise gehen jetzt schon auf dem SPOTMARKT leicht von den Höhen zurück+ dann kann man Dünnschicht VERGESSEN!
Nämlich wenn Silizium wieder so billig wird wie vor 2006 oder sogar noch viel billiger....
dann ist der Kostenvorteil dahin und der niedrige Wirkungsgrad--für den Käufer der Anlage: Weniger Rendite- bleibt bis auf weiteres.

Da traue ich dem alten Techniker und TrendFUCHS Asbeck wenn  er sagt für SOLARWORLD UNINTERASSANT eine Linie davon aufzubauen.

Davon ausgehen steht die mittelfristige Zukunft von ALEO auf Messer´s Schneide und bei ERSOL (die machen nur teilweise Dünnschicht) steht und fällt der erfolg damit!
VielleichtWEGEN dieser Unsichweheit dieser Achterbahnchart bisher.??

Fazit:
Aleo ist hichriskant, bietet abeer die Dünnschichtphantasie.
Also eine CHANCE.
Bin nicht soweit Hellseher... Mein Bauch + verstnd+Asbeck  sagen :NEIN

Erso ist ohne Dünnschicht profitabel. Aber geht das schief mit der Dünnschicht würde viel Geld VERSENKT sein.
Ersol ist aber aus meiner Sicht auch nicht mittellfristig so profitabel wie ne Q-Cells oder gar Solaerworld.
Meine Meinung zu CONERGY ("Gemischtwarenladen" auf Dauer/Längerfristig ne "Schrottaktie") habe ich -BEGRÜNDET, wie gewohnt) ja dort im tread als auch hier bzw. im "Kursziele- Thread schon mehrfach ausgekotzt.

Bleibt im Tec-Dax noch SOLON, aber de rChart sieht VERHEEREND aus . Jdenfalls jurzfristig. Letztlich steigt die aktie aber seit IPOnur zuletzt ging es wohl zu schnll mit den Kursen hoch. Der ERTRAG des Unternehmens ist geht da nicht mit. Fundamental also etwas teuer.

Interessant sind Phönix Sonnenstrom (von 1999)(noch nicht so richtig angesprungen, aber verdiene gutes Geld, SAG-Solarstrom: bisher ein "Pechvogel" aber mit Subsatnz seit 1998/99 + SUNWAYS (auch schon älter als die im Herbst 2005 gekommenen Aktien ERSOL, Q-Cells und vorher im Mai 2005 Conergy) .
ZUm Analysieren.
Das tue ich derzeit, dann ich muss ja nicht alles im Solarbereich in SW investieren.....
Da brauch ich noch ein paar Tage zur Analyse + teile es mit, am besten bevor ich kaufe, ffalls da  m.E. ne "Perle" am besten "unterbewertet" dabei ist.

Lange Rede kurzer Sinn:
Wer das RISIKO liebt undvon D-schisstechnik überzeugt ist, mag Aleo kaufen. Aber zum länger behalten: Immer den Markt + die Technikentwicklung beobachten....
Verkaufen natürlich nicht unbedingt, man hat ja ne MEINUNG beim Kauf gehabt.

Kurz und KNAPP: Ein kürzeres oder auch längerfristig geplantes Engagement bei ERSOL drängt sich überhaupt nicht auf.
Es gibt besseres: Solarworld +/oder Q-Cells.

Allerdings ist Q-Cells gerde in einem Rutsch schnell um rund 125% gestiegen und wieviel Luft ist da noch im Chart vor der LANGEN ausgieben Korrektur?
Ich behaupte-weiterhin-Sie wird die marke /den Bereich von 61/62 nciht vos bald klar hinter sixch lassen. DAS hab ich hier (glaube im Q-Cells Thread mit den meisten beiträgen/Sternen) geschreiben, BEVOR die Aktie an zwei Tagen hintereinander bei exakt  62 Euro schloss (Bitte Börse beachten beim Machsehen: War Xetra, meine ich).

Q-Cells+ich schrieb es DORT imThread und hier bei SW in "Kursziele" scho mehrfach ist SUPER gaelaufen, aber jetzt ist m.E. ne länger Konsolidierung angesagt.

Da sieht bei SW im Chart anders aus: Die HAT jetzt gut ein Jahr konsolidiert/korrigiert und jetzt kann es aufwätsgehen, der Trend ist voll intakt.

Grundsätzlich halte ich SW für die nächsten überschaubaren 2-5 jahre fürdie beste große Solaraktie in Europpa + evtl weltweit.
Die chinesischen Nachahmeraktien sind schon so gut gelaufenm, aber die schau ich mir derzeit auch an, habe aber noch nix gefunden.

Wie man es dreht +wendet: Solarworld ist für mich die 1. Adresse der Branche und der Chart siehtderzeit sehr gut aus für ne neue Rallye , die auf ein neues Niveau fürht...

Wem SW zu langweilig ist (das kann bald schon wiede rvorbeio sien, die VOLA nimmt zu...)sollte mal Optionscheine/Derivate STUDIEREN+analysieren (vor dem KAUF). Da ist der Nervenkitzel größer.

Vielleicht Calls ode rPUTS auf Solarworld?

Viel Erfolg uns Allen!
Aaron



















































Schaut man sich den CHART seit IPO in 09/2005 an, ging es munter hin und her.





 

04.06.07 16:52

21324 Postings, 5226 Tage Jorgos@STeinmann

"Vielleicht Calls ode rPUTS auf Solarworld?"

Einerseits bist Du für SW bullish, denkst aber über Calls oder Puts auf SW nach ? Eine Strategie wird wohl aufgehen :;))
Falls Du wirklich Short gehen willst, müsstest Du momentan auch davon ausgehen, dass noch einmal die 60 unterschritten wird. Sonst lohnt sich das Spielchen nicht !
 

04.06.07 19:16
1

174 Postings, 5222 Tage steinmannHallo JORGOS,

das war eigentlich ein kleiner Scherz bzgl. der Leute , die nicht genug RISIKO bzw. immer mehr+schnelleren  PROFIT wollen.... allen Ernstes empfehle ich bestimmt keine Puts derzeit.
Dürfte aber aus meinem sonstigen Geschreibe klar sein, nicht nur dem von HEUTE.

Bin mal gespannt wer das noch Ernst genommen hat!

Tut mir ja Leid, aber so verquer ist mein Humor nun mal.
Freut mich, dass du den ganzen Text aber halbwegs aufmerksam gelesen hast!
Aaron/Steinman  

04.06.07 19:52

9 Postings, 4749 Tage tobo1972@Steinemann

Vielen Dank für Deine ausführliche Meinung. Bin sowohl in SW als auch in Aleo investiert. mal sehen wie sich beide entwickeln.

 

 

04.06.07 20:03

9 Postings, 4749 Tage tobo1972zu Aleo Solar

Die aleo solar AG wurde bereits durch die Stiftung Warentest mit der Bestnote für ihr Solarmodul S_16 ausgezeichnet. Parallel wurde die Produktstärke immer durch eine starke Markenpolitik begleitet. Jakobus Smit verantwortet als Vorstandsvorsitzender u.a. das Marketing: „Ausgezeichnete Produkte, eine starke Marke und ein perfekter Service bilden bei uns den Dreiklang des Erfolges. Wir sind stolz auf diese Auszeichnung.“ Von Anfang an wurde aleo als Marke im Markt eingeführt, die sich deutlich von den Mitbewerbern abhebt, und sich als Premium-Marke positioniert. „Wir beweisen sowohl auf der Produktions- als auch auf der Vertriebsseite Exzellenz und unsere Kunden wissen diese Qualität zu schätzen, auch wenn sie ihren Preis hat“, ergänzt Smit. Die Kundenzufriedenheit wird jährlich erhoben, marktstrategische Gespräche werden regelmäßig mit den Lieferanten geführt und eine eigene spezialisierte Abteilung beobachtet permanent internationale Marktentwicklungen. Besonderen Wert wird auf die umfassende Fachhändler-Unterstützung im Marketing gelegt.
 

05.06.07 00:08

995 Postings, 7269 Tage Schlaubi@Steinmann

Vielen Dank für Deine ausführliche Meinung. Wenn Du mal was neues hast melde Dich wieder. Habe zur Zeit die Ersol Aktie ich warte noch ein paar Tage ob sie über 60 geht oder nicht. Eine neue Aktie für Ersol habe ich noch nicht gefunden.  

05.06.07 08:30

995 Postings, 7269 Tage Schlaubi@Steinmann

Hallo Steinmann, heute könnte es zum Ausbruch bei Ersol kommen. Warten wir ab was der Tag heute bringt. Siehe News

Erfurt - Die ersol Solar Energy AG hat einen weiteren Kooperationspartner für die Siliziumversorgung gewonnen. Am heutigen Tag sei eine Absichtserklärung mit der russischen NITOL Gruppe für die Lieferung von Polysilizium bis 2012 unterzeichnet worden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Diese Kooperation könnte für ersol eine zusätzliche Produktionsmenge von rund 140 MWp über vier Jahre bedeuten."Dieses zusätzliche Rohmaterial wäre ein weiterer Schritt zum kontinuierlichen Ausbau unserer Kapazitäten mit dem strategischen Ziel einer Nominalkapazität von 500 MWp in 2012", erläuterte Jürgen Pressl, im ersol Vorstand verantwortlich für die Bereiche Silicon und Wafers.  

05.06.07 09:23

93 Postings, 5575 Tage FFDDich glaube

Schlaubi du bist hier im falschen Forum,hier geht es um Solarworld nicht um Ersol sonst können wir ja auch über den Pabst schreiben  

05.06.07 09:54

42 Postings, 4756 Tage hypersonic-1Über n Papst is wohl n bisserl arg weit vom Thema

aber Ersol und andere Solarhersteller sind hier nicht ganz fremd. Immerhin lohnt es sich bei Solarworld über den Tellerrand zu schauen, was die andern so machen.

Zum Wert: die Abwärtsbewegung seit dem letzten Sprung nach oben scheint abzuebben. Seht ihr mögliche Impule vom G8-Gipfel auf SW? Stichwort Klimawandel.

 

05.06.07 10:25

93 Postings, 5575 Tage FFDDder Zug

nimmt wieder fahrt auf  

05.06.07 12:05

147 Postings, 4847 Tage Istanbul34ja

aber wo anders....und nicht bei SW :)

CON-ENERGY über 6 % :/  

05.06.07 14:20
1

521 Postings, 5015 Tage noiseSw


Öko Invest - SolarWorld im Fokus

13:20 05.06.07

Wien (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Öko Invest" nehmen die Aktie von SolarWorld (ISIN DE0005108401/ WKN 510840) unter die Lupe.

Die Tochter Deutsche Solar AG habe Ende Mai berichtet, dass der Wafer-Auftragsbestand von 2,5 Mrd. auf 4,0 Mrd. Euro gestiegen sei. Zum 7. Mal in Folge habe die (von rund 1.000 Aktionären besuchte) HV eine Dividende (0,20 Euro, Vorjahr 0,13) sowie erneut auch einen (2:1-)-Splitt beschlossen. Hierdurch werde der Titel, der vergangene Woche fast auf den Höchststand (2006) von rund 70 Euro geklettert sei, erneut "leichter". CEO Frank Asbeck habe seine Mitaktionäre über das neue firmeninterne "Ethic Council" informiert, mit dem SolarWorld sein gesellschaftliches Engagement vorantreiben wolle, z.B. in der schon - u.a. in 99 Dörfern in China - angelaufenen Initiative "Solar2World" zur "Förderung solarer Elektrifizierungsprojekte in Afrika und Asien".

Die Experten von "Öko Invest" gehen von einem baldigen Überschreiten der 4-Mrd.-Euro-Marktkapitalisierung aus, was bei der verdoppelten Gesamtzahl von 111,72 Mio. SolarWorld-Aktien einem (neuen) Kurs von 35,81 entspricht. (Ausgabe 11 vom 04.06.2007) (05.06.2007/ac/a/t)

Quelle: aktiencheck.de  

05.06.07 15:05

42 Postings, 4756 Tage hypersonic-1Grundkapitalerhöhung, nur wann?

Also da sich da ja alle ausschweigen, hab ich mal auf der Homepage die Hauptversammlungstermine (wo ja die letzten Aktiensplits beschlossen wurden) und die tatsächlichen Ausführungen rausgekramt:

HV am 25.05.05  Aktienausgabe: 17.06.05

HV am 24.05.06 Aktienausgabe: 09.06.06

HV am 25.05.07 Aktienausgabe: ???

Also ich rechne, dass die Sache diese oder nächste Woche (wohl über s Wochenende) über die Bühne gehen könnte.

 

Ach und das hab ich auch noch zum Thema gefunden:

ZITAT:

Mit den Aktiensplits ist das so eine Sache: Da wird ein Kurs einfach halbiert. Dem Wert des Aktienpakets schadet es nicht. Was passiert aber, wenn es eine Stop-Loss-Marke gab?
boerse.ARD.de ist einer User-Frage nachgegangen. 

 
Manchmal erreichen die Redaktion von boerse.ARD.de Fragen, die die meisten von uns vom Gefühl her beantworten können, aber die Fakten dazu fehlen erstmal. So geschehen am Dienstag. Ein User fragte uns, ob Stoploss-Verkäufe ausgeführt werden dürfen, wenn ein Aktiensplit durchgeführt wird. Gute Frage.

Im konkreten Fall ging es um Solarworld. Die Aktie stand Ende letzter Woche bei etwa 145 Euro und der Stoploss bei 130 Euro. Beim am Montag durchgeführten Split im Verhältnis 1:2 seien alle Aktien vom Broker verkauft worden, da die einzelne Aktie nun mehr mit dem halben Wert die Stoploss-Marke unterschritten hatte.

Wer weiß, wie es geht?
Dass das so nicht ganz richtig gelaufen sein kann, hat man schon im Gefühl. Wie lauten die Regeln aber tatsächlich?
<!--coloro:blue--><!--/coloro-->Eine telefonische Anfrage bei der Deutschen Börse und verschiedenen Banken förderte erstaunliches zu Tage: Keiner wusste es auf Anhieb – die Frage war also wirklich gut.
Nach mehrmaligen Durchstellen wurden immerhin die richtigen Ansprechpartner gefunden – doch auch diese erbaten sich erstmal eine Bedenkzeit, um die richtige Antwort zu finden. .<!--colorc--><!--/colorc-->

Einfach ins Regelhandwerk schauen
Schließlich und endlich gab es die Antworten. Bei Veränderungen des Nennwertes von Aktien, insbesondere in Fällen des Aktiensplittings erlöschen sämtliche Aufträge mit Ablauf des Börsentages vor dem Tag, an dem die Aktien mit dem veränderten Nennwert beziehungsweise gesplittet notiert werden, erklärte ein Experte einer Großbank. In diesem speziellen Falle hätte also die Stop-Loss-Order am Freitagabend gelöscht werden müssen, da Solarworld am Montag gesplittet wurden.

Gibt der Anleger allerdings in der Zwischenzeit, also beispielsweise am Wochenende oder am Montagmorgen andere Anweisungen, würden diese greifen. Da Stop-Loss-Marken aber in der Regel per Ultimo, also auf Termin gesetzt werden, ist das in diesem Fall jedoch unwahrscheinlich. Der Broker hätte die Solarworld-Aktien also nicht verkaufen dürfen. Der Experte der Großbank, der unsere Preisfrage beantworten konnte, wollte dafür kein Lob haben und auch nicht namentlich erwähnt werden. Schließlich sei die Antwort nicht sein Verdienst, sondern im Regelwerk der Deutschen Börse nachzulesen, § 6 der Börsengeschäftsbedingungen.

Wer hat schuld?
Gut, die Order hätte also nicht ausgeführt werden dürfen. Aber wie konnte das technisch passieren? Wenn die Order auf Xetra ausgeführt wurde, sei das technisch eigentlich ausgeschlossen, erklärt uns eine Sprecherin der Deutschen Börse. Bei Vorgängen wie Aktiensplits würden die Aktien im System entsprechend markiert. Dann würden die Brokerhäuser informiert, die sich wiederum mit den Kunden in Verbindung setzen würden. Stop-Loss-Marken würden in einem solchen Fall gelöscht.

Wenn der Titel jedoch auf dem Parkett gehandelt wurde, könne so ein Fehler schon eher unterlaufen. Im Grunde hätte sich die betroffene Bank schon darüber im klaren sein müssen, dass ein Aktiensplit anliegt – schließlich falle eine solche Aktion nicht vom Himmel, so die Sprecherin. Aber wenn der Börsenmakler dennoch die Stop-Loss-Order ausgeführt hat, könne man fast nur über die "böse Bank" schimpfen. Hat der Aktionär selbst die Order erst an dem Tag des Aktiensplits die Order platziert, dann wäre die Order natürlich ordnungsgemäß durchgeführt worden, bestätigte die Sprecherin.

Insgesamt seien jedoch bei dieser Frage zuviele Unbekannte in der Rechnung, so die Sprecherin weiter. Bei einem solchen Fall könne sich der Anleger jedoch auch an die Börse wenden, um herauszufinden, was da schiefgelaufen ist. Wichtig seien dabei die Angaben, ob auf Xetra oder Parkett gehandelt wurde und welche Ordernummer der Auftrag hatte.

Wissen für die Ewigkeit
Auch wenn wir das Rätsel um die ausgeführte Stop-Loss-Order nicht ganz lösen konnten – die Regeln dazu werden wir uns jetzt auch merken, versprochen. Denn spätestens wenn Fuchs Petrolub am Donnerstag seine Papiere durch einen Split von eins zu drei aufhübscht, wird es wieder Zeit, über dieses Thema nachzudenken.

 

06.06.07 10:37

174 Postings, 5222 Tage steinmannZu #113 (HYPERSONIC) Wann kommt der SPLIT:

Einschätzung der Investor-Relations Abteilung bei Solarworld / Bonn:

Ich habe heuete morgen Frau Sandra SCHMITZ bei Solarworld telefonisch erreicht.

Wegen Langsamkeit der Behörden (Bundesanzeiger, Finanzmarktaufsicht etc.) ist mit dem Split nicht wie in den Vorjahren am 9. bzw. 17. Juni 2006 zu rechnen.#

Derzeitige Einschätzung von Solarworld IR: "Eher Ende Mai 2007".

Was natürlich nicht heißt, dass der Split nicht plötzlich "überaschend" doch "früher" kommt.

Wird aaber vorher angekündigt.
TIPP: Abonnenet bei REUTERS werden (kost wohl nix, hab aber nicht nachgeschaut).
Dortm  sind SW Meldungen i.d.R. am SCHNELLSTEN und VOLLSTÄNDIG zu finden.

es gibt sicher ne Möglichkeit, sich SOLARWORLD-spezifische Meldungen auf Handy oder per E-Mail schiken zu lassen.
(Ersteres dürfte allerdiongs kleines Geld kosten)

Nicht bei allen, aber manchen Fragen hier im Board lohnt es sich mal ne Investor-Relations Abteilung anzurufen.
So manches kann da geklärt werden

Achso, die Reuters E-Mails sollen schneller kommen als de rNEWSLETTER von Solarworld, wo es scheinbar drauf ankommt welchen Vor- oder Nachnamen man hat, ob man die Meldungen VOR Börseneröffnung um 9 uhr, gegen 10:30 oder noch später bekommt...
Ich sag ja, besser: REUTERS.

Aktuelle Einschätzungen:
1.
ERSOL droht chartechnisch wieder in der Achterbahnfahrt des Charts seit Bersendebüt zurückzufallen bzw. zu bleiben. Die Hochs von Februar 2007 scheinen derzeit unerreichbar. Notabene: ERSOL steht im Moment genau DA, wo sie beim IPO am 30.09.2005 war.
Nett für TRADER ,weil oft schön VOLATIL aber seit IPO nicht interessant und derzeit noch weniger. ERSOL  finanztechnisch "schwächste" Wert mit Conergy im TEC-DAX und sie steht und fällt damit, dass DÜNNSCHICHTMODULE auch von den Preisen und der Akzeptanz auch durchkommen.
Ich teile die Einschätzung von Frank Asbeck (Solarworld Eigner und Chef, als Solarpionier sollte er wissen , was ersagt...)dass das "für die Massenanwendung nicht geeignet" ist. Gründe siehe frühere Postings von mir seit Okt. 2006.
Durch den Aufbau neuer Siliziumraffineriekapazitäten zur Zeit ist ab Ende 2007 /Anfang 2008 mit nach unten purzelnden Preisen für den Rohstoff Reinsilizium zu rechnen.
Und damit könnte das Thema Dünnschicht für den breiten Markt unintrassant werden. der Wirkungsgrad ist bisher um rund ein Drittel niedriger als bei den "normalen" ´Mono -und Plykristallinen Modulen.
Für isolierte lokale Anwendungen wohl interssant, wo es nicht auf hohen Ertrag ankommt (aber z.B. nicht bei einspeisevergütungen wie in D. Da kommt es NUR auf Wirkungsgrad + Zuverlässigkeit an. die rendite / der Ertrag der Besitzer ängt davon ab!!)
Sinkt aber der Siliziumpreis wird es große Probleme für Dünnschicht geben.
Der wirkungsgrad ist wie gesagt mies und im Moment ist nur der hohe Preis des Siliziums Grund dfür, dass irgendwer sich überhaupt mit der Materialsparenden D-Schichttechnologie befasst!
Sollte ERSOL VIEL in Dünnschicht investieren bzw. investiert haben (1/3 oder die Hälfte der Kapazität ???<) muss man wegen der Enstehenden Anlaufvwerluste mit Verlusten der Sparte jetzt am Anfang und nach 2008 wegen der gesunkenen Reuinsiliziumpreis rechnen+ERSOL könnte große Probleme bekommen.
Ich habe seit  dem IPO (hatte einige Stücke bekomen, Seit IPO keine Kursgewinne, hätte ich die Aktie behalten. Das sind seit Sept. 05 gut 1,5 Jahre. Kein dolles Investment...)bisher nie was von ERSOL gehalten. Jetzt sehe ich wegen der sinkenden Siliziumpreise großen Trouble auf Erso zukommen. WER braucht noch Dünnschicht, wenn die "anderen" techniken rapide billiger werden + den höheren Wirkungsgrad besitzen (Die Häfte mehr. Bei besten Dünnschichtmodulen gut ein  Drittel mehr...)

Fazit: Eine Wette AUF DIE MARKTDURCHDRINGUNG VON DÜNNSCHICHT: ABER NICHT MEHR ALS DAS!
Klarer VERKAUF außer bei ausgeprägter Abenteuerlust. Wer von ausbildung. etc. die technische Entwicklung von Dünnschicht einschätzen kann...kann ja mal sein Glück versuchen.
für alle Andern: Finger WEG, derzeit!

Q-Cells:
Da ist erst mal die "Luft raus" beim chart und nach rund 125 % Kursgewinn ne mittlre Konsolidierung angesagt.
Wers noch nicht getan hat, sollte sich von dem Wert trennen.
Langristanleger (Horizont 3-x Jahre betrifft dies natürlich nicht:
Q-Cells macht guten Profit, wächst organisch undsollte 2007/08 sehr schöne Gewinne einfahren.
Leide rmachen die nur die Zellen + sind daher Preischwankungen bei  ihren verkauften  Zellen und ihrem Materialbdearf (WAFER z.B. von der Solarworld geliefert) ziemlich wehrlos ausgeliefert.
Für Langfristige: Halteposition , ansonsten: VERKAUFEN

Einschätzungen zu SOLON (wohl "kurzfristig VERKAUFEN" Langfristanleger mögen HALTEN) und CONERGY (würde sagen: KURZFRISTIG HALTEN)folgen in Kürze.
Zu Conergy nur kurz: Kurzer HYPE derzeit.
Vielleicht ereicht die aktie noch kurzfristig die alten hochs bei 65 Euro....
Ich halte von dem Unternehmen und seinen Managern NIX, aber auch gar NIX...

SOLARWORLD:
Einschätzung kommt mit denen für SOLON und CONERGY.
KURZ: Mit Splitfantasie und reibungslos brummendem Geschäft und in Erwartung von richtig gutebn Zahlen über USA Aktivitäten ein klarer KAUF, sowohl kurz, als auch Mittelferstig.
Langfristig swieso immer......


Bei Q-Cells hatte ich in den letzten Tagen HIER (bzw. im "Kursziele" THREAD) ne gute NASE:
Tatsächlich kam und kommt sie nicht über die 62 Euro Marke.
Ingteressant : In den letzten Tagen 2 Tage hintereinander ein Tageschluss von GENAU 62 Euro.... (damit habe ich nix zu tun,nix manipuliert, ich handele keien Q-Cells -Aktien derzeit). Die Q-Cells Rallye sollte fürs erste vorbei sein....Ob VOR der KORREKTUR noch 2.-4 Euro Kursgewinne drin sind, weiß ich nicht. Schätze aber die 62ér Marke wird bis zum Winter/Frühjahr 2008 nicht mehr überwunden.......
Bei excellent laufenden solaraktien allgemein, einem neuen HYPE, kan  es natürlic sein, dass sie noch mitzieht. Da sChance/Risiko Verhältnis derzeit ist aber NEGATIV.
Der Wert IST BEREITS (zu) schnell  hoch gelaufen und KonsolidierungsREIF!

Derzeit bietet sich tatsächlich von den GRoßen Solaries Solarworld zum EINSTIEG an.

Nachtrag:
Aleo Solar ist fast ganz der Dünnschicht verschrieben... Klappt das lles nicht so doll mit de Dünnschicht wäre ALEO ein Pleitekandidat. da man nicht so schnell und billig die Fertigung notfalls neu ausrichten könnte,,,,,
Der TITEL IST HOCHRISKANT!!
(SOLAR2, mit ähnlichem Geschäftsmodell steht bei etwas mehr als 1 euro und ist meiner Einschätzung nach fein PLEITEKANDIDAT) Aufpaseen.


Also : viel Erfolg euch
Aaaron Aronsheimer (alias: Steinman)























































 

09.06.07 05:07

995 Postings, 7269 Tage SchlaubiWar ja ganz schön was los.

Bin heute wider aus meinen kurz Urlaub zurück gekommen. War mit meinen Kindern beim Campen und hatten keinen Radio oder sonstiges dabei. Habe gar nix mit bekommen, wären ja super nach kauf Kurse gewesen.

Charttechnischer Ausblick:

Hier bei 60,65 - 60,74 Euro hat die SOLARWOLRD Aktie jetzt guten Chancen, eine signifikante Trendwende nach oben hin zu vollziehen. Idealerweise steigt sie von hier an bis ans Allzeithoch bei 70,80 Euro und attackiert dieses. Steigt die Aktie per Tages- und Wochenschluss über 70,80 Euro an, wird ein mittelfristiges Kaufsignal mit erstem Ziel an der Oberkante des flachen Aufwärtstrendkanals (aktuell 130,00 Euro) und langfristig dann ca. 250,00 Euro ausgelöst. Unter 58,90 Euro hingegen droht eine größere Zwischenkorrektur bis 54,60 - 55,29 und darunter ggf. sogar 50,85 Euro.  

11.06.07 12:13

995 Postings, 7269 Tage SchlaubiSolarWorld überaus interessant

Pennystockraketen - SolarWorld überaus interessant  

08:42 11.06.07  

Kupferberg (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Pennystockraketen.de" halten die Aktie von SolarWorld (ISIN DE0005108401/ WKN 510840) für ein überaus interessantes Investment.

SolarWorld als einer der Topfavoriten der Experten habe einmal mehr mit hervorragenden Zahlen aufwarten können: 60 Prozent mehr Umsatz und 30 Prozent mehr Gewinn. Noch wichtiger sei der Ausblick: Vorstandschef Frank Asbeck wolle das Geschäftsvolumen in den kommenden drei Jahren um über 100 Prozent in die Höhe schrauben. Darüber hinaus sei ein Aktienrückkauf von bis zu 10 Prozent der eigenen Aktien geplant.

Entweder SolarWorld werde von einem großen Energiekonzern kurzfristig geschluckt oder es erfolge mittel- bis langfristig ein Aufstieg in den DAX.

Die Experten von "Pennystockraketen.de" halten die Aktie von SolarWorld für ein überaus interessantes Investment. (Ausgabe vom 08.06.2007) (11.06.2007/ac/a/t
 

11.06.07 23:19

995 Postings, 7269 Tage SchlaubiWas meint ihr

Wie geht es weiter, ich hätte noch ein paar Euros und möchte mir noch ein paar Solarworld Aktien dazu kaufen. Jetzt schon kaufen oder gehen wir weiter seitwärts b.z.w runter bis mitte September?  

11.06.07 23:33

21324 Postings, 5226 Tage JorgosGehört SW bald zu den Pennystocks ?

Oder warum empfiehlt Pennystockraketen SW ? :;)  

12.06.07 10:40

174 Postings, 5222 Tage steinmannHallo Schlaubi, nochmal zum SPLITZEITPUNKT.

+ Einschätzung der Solarwerte.:

   859. Für mr.noppes, hypersonic + EXIPOLIS, Antworten au   steinmann   12.06.07 00:29  

auf viele Eurer Fragen + Einschätzungen gab es schon hier:
(by the way: M.e. geht sie nicht seitwärts ode rrunter. Außer gesamtmarkt sollte crashen". Wir sehn im Juni noch die 75 Euro. Ob dann sommerflaute -seitwärts- kommt weiß ich nicht.Es wird aber im Juli Prognoseanhebung und Sonderertrag USA-Zukäufe geben....Bin definitiv bullish...+ bald, schon balsd geht die Post ab. Die "Großen" kaufen derzweit massiv die aktien der zittrigen Kleinanleger. Da serzählen Broker + Investor relations bei SW. Da Namensakktien , haben sie den Überblick. Es sieht so aus als kommt bald der Startschuss für die Solarworld -einzelrallye OHNE andere Solarwerte+Conergy wird nie nominal den SW Kurs erreichen . Q-Cells auch nicht. Ohne Split natürlich!)

Hier der "alte Text":
  845. Zu MR.NOPPES + Splitzeitpunkt + Einschätzungen So   steinmann   06.06.07 10:43  

SOLARTITEL

Mr. Noppes ich wünsche, Du behältst Recht mit k. Freitag, aber


SPLIT_:
Einschätzung der Investor-Relations Abteilung bei Solarworld / Bonn:

Ich habe heuete morgen Frau Sandra SCHMITZ bei Solarworld telefonisch erreicht.

Wegen Langsamkeit der Behörden (Bundesanzeiger, Finanzmarktaufsicht etc.) ist mit dem Split nicht wie in den Vorjahren am 9. bzw. 17. Juni 2006 zu rechnen.#

Derzeitige Einschätzung von Solarworld IR: "Eher Ende Mai 2007".

Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen...


Was natürlich nicht heißt, dass der Split nicht plötzlich "überaschend" doch "früher" kommt.

Wird aaber vorher angekündigt.
TIPP: Abonnenet bei REUTERS werden (kost wohl nix, hab aber nicht nachgeschaut).
Dortm  sind SW Meldungen i.d.R. am SCHNELLSTEN und VOLLSTÄNDIG zu finden.

es gibt sicher ne Möglichkeit, sich SOLARWORLD-spezifische Meldungen auf Handy oder per E-Mail schiken zu lassen.
(Ersteres dürfte allerdiongs kleines Geld kosten)

Nicht bei allen, aber manchen Fragen hier im Board lohnt es sich mal ne Investor-Relations Abteilung anzurufen.
So manches kann da geklärt werden

Achso, die Reuters E-Mails sollen schneller kommen als de rNEWSLETTER von Solarworld, wo es scheinbar drauf ankommt welchen Vor- oder Nachnamen man hat, ob man die Meldungen VOR Börseneröffnung um 9 uhr, gegen 10:30 oder noch später bekommt...
Ich sag ja, besser: REUTERS.

Aktuelle Einschätzungen:
Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen...


1.
ERSOL droht chartechnisch wieder in der Achterbahnfahrt des Charts seit Bersendebüt zurückzufallen bzw. zu bleiben. Die Hochs von Februar 2007 scheinen derzeit unerreichbar. Notabene: ERSOL steht im Moment genau DA, wo sie beim IPO am 30.09.2005 war.
Nett für TRADER ,weil oft schön VOLATIL aber seit IPO nicht interessant und derzeit noch weniger. ERSOL  finanztechnisch "schwächste" Wert mit Conergy im TEC-DAX und sie steht und fällt damit, dass DÜNNSCHICHTMODULE auch von den Preisen und der Akzeptanz auch durchkommen.
Ich teile die Einschätzung von Frank Asbeck (Solarworld Eigner und Chef, als Solarpionier sollte er wissen , was ersagt...)dass das "für die Massenanwendung nicht geeignet" ist. Gründe siehe frühere Postings von mir seit Okt. 2006.
Durch den Aufbau neuer Siliziumraffineriekapazitäten zur Zeit ist ab Ende 2007 /Anfang 2008 mit nach unten purzelnden Preisen für den Rohstoff Reinsilizium zu rechnen.
Und damit könnte das Thema Dünnschicht für den breiten Markt unintrassant werden. der Wirkungsgrad ist bisher um rund ein Drittel niedriger als bei den "normalen" ´Mono -und Plykristallinen Modulen.
Für isolierte lokale Anwendungen wohl interssant, wo es nicht auf hohen Ertrag ankommt (aber z.B. nicht bei einspeisevergütungen wie in D. Da kommt es NUR auf Wirkungsgrad + Zuverlässigkeit an. die rendite / der Ertrag der Besitzer ängt davon ab!!)
Sinkt aber der Siliziumpreis wird es große Probleme für Dünnschicht geben.
Der wirkungsgrad ist wie gesagt mies und im Moment ist nur der hohe Preis des Siliziums Grund dfür, dass irgendwer sich überhaupt mit der Materialsparenden D-Schichttechnologie befasst!
Sollte ERSOL VIEL in Dünnschicht investieren bzw. investiert haben (1/3 oder die Hälfte der Kapazität ???<) muss man wegen der Enstehenden Anlaufvwerluste mit Verlusten der Sparte jetzt am Anfang und nach 2008 wegen der gesunkenen Reuinsiliziumpreis rechnen+ERSOL könnte große Probleme bekommen.
Ich habe seit  dem IPO (hatte einige Stücke bekomen, Seit IPO keine Kursgewinne, hätte ich die Aktie behalten. Das sind seit Sept. 05 gut 1,5 Jahre. Kein dolles Investment...)bisher nie was von ERSOL gehalten. Jetzt sehe ich wegen der sinkenden Siliziumpreise großen Trouble auf Erso zukommen. WER braucht noch Dünnschicht, wenn die "anderen" techniken rapide billiger werden + den höheren Wirkungsgrad besitzen (Die Häfte mehr. Bei besten Dünnschichtmodulen gut ein  Drittel mehr...)

Fazit: Eine Wette AUF DIE MARKTDURCHDRINGUNG VON DÜNNSCHICHT: ABER NICHT MEHR ALS DAS!
Klarer VERKAUF außer bei ausgeprägter Abenteuerlust. Wer von ausbildung. etc. die technische Entwicklung von Dünnschicht einschätzen kann...kann ja mal sein Glück versuchen.
für alle Andern: Finger WEG, derzeit!

Q-Cells:
Da ist erst mal die "Luft raus" beim chart und nach rund 125 % Kursgewinn ne mittlre Konsolidierung angesagt.
Wers noch nicht getan hat, sollte sich von dem Wert trennen.
Langristanleger (Horizont 3-x Jahre betrifft dies natürlich nicht:
Q-Cells macht guten Profit, wächst organisch undsollte 2007/08 sehr schöne Gewinne einfahren.
Leide rmachen die nur die Zellen + sind daher Preischwankungen bei  ihren verkauften  Zellen und ihrem Materialbdearf (WAFER z.B. von der Solarworld geliefert) ziemlich wehrlos ausgeliefert.
Für Langfristige: Halteposition , ansonsten: VERKAUFEN

Einschätzungen zu SOLON (wohl "kurzfristig VERKAUFEN" Langfristanleger mögen HALTEN) und CONERGY (würde sagen: KURZFRISTIG HALTEN)folgen in Kürze.
Zu Conergy nur kurz: Kurzer HYPE derzeit.
Vielleicht ereicht die aktie noch kurzfristig die alten hochs bei 65 Euro....
Ich halte von dem Unternehmen und seinen Managern NIX, aber auch gar NIX...

SOLARWORLD:
Einschätzung kommt mit denen für SOLON und CONERGY.
KURZ: Mit Splitfantasie und reibungslos brummendem Geschäft und in Erwartung von richtig gutebn Zahlen über USA Aktivitäten ein klarer KAUF, sowohl kurz, als auch Mittelferstig.
Langfristig swieso immer......


Bei Q-Cells hatte ich in den letzten Tagen HIER (bzw. im "Kursziele" THREAD) ne gute NASE:
Tatsächlich kam und kommt sie nicht über die 62 Euro Marke.
Ingteressant : In den letzten Tagen 2 Tage hintereinander ein Tageschluss von GENAU 62 Euro.... (damit habe ich nix zu tun,nix manipuliert, ich handele keien Q-Cells -Aktien derzeit). Die Q-Cells Rallye sollte fürs erste vorbei sein....Ob VOR der KORREKTUR noch 2.-4 Euro Kursgewinne drin sind, weiß ich nicht. Schätze aber die 62ér Marke wird bis zum Winter/Frühjahr 2008 nicht mehr überwunden.......
Bei excellent laufenden solaraktien allgemein, einem neuen HYPE, kan  es natürlic sein, dass sie noch mitzieht. Da sChance/Risiko Verhältnis derzeit ist aber NEGATIV.
Der Wert IST BEREITS (zu) schnell  hoch gelaufen und KonsolidierungsREIF!

Derzeit bietet sich tatsächlich von den GRoßen Solaries Solarworld zum EINSTIEG an.

Nachtrag:
Aleo Solar ist fast ganz der Dünnschicht verschrieben... Klappt das lles nicht so doll mit de Dünnschicht wäre ALEO ein Pleitekandidat. da man nicht so schnell und billig die Fertigung notfalls neu ausrichten könnte,,,,,
Der TITEL IST HOCHRISKANT!!
(SOLAR2, mit ähnlichem Geschäftsmodell steht bei etwas mehr als 1 euro und ist meiner Einschätzung nach fein PLEITEKANDIDAT) Aufpaseen.


Also : viel Erfolg euch
Aaaron Aronsheimer (alias: Steinman)  

 

13.06.07 22:16

995 Postings, 7269 Tage SchlaubiSehen wir nächste Woche schon den Ausbruch

Der Anstieg zeigt kein Anzeichen von Schwäche. Kurzfristig ist meine Meinung deshalb mit einem Ziel bei 68 EUR positiv. Bei Überschreiten von 68 EUR würden die Preise die nächste Widerstandslinie bei 70.85 EUR wieder erreichen.  

14.06.07 11:07

7 Postings, 4763 Tage RapaNuiWacker surft die Solar-Welle

Das Chemieunternehmen Wacker Chemie baut seine Silizium-Produktion aus - das ist der Rohstoff, den man für die Herstellung von Solarzellen benötigt. Das Stichwort "Solar" entfacht bei Börsianern Fantasie.

Wie Wacker Chemie am Morgen mitteilte, will man 400 Millionen Euro in den Ausbau des Standortes Burghausen investieren. Dadurch soll die Produktion um 7000 Tonnen pro Jahr auf 21.500 Tonnen gesteigert werden. Durch die neue Anlage sollen 200 neue Arbeitsplätze entstehen.

Wacker hatte bereits im vergangenen Jahr einen Ausbau des Standorts begonnen. Dafür sind 300 Millionen Euro eingeplant. Beide Ausbaustufen sollen nun im Jahr 2009 abgeschlossen werden. Erstes Polysilicium nach diesen Erweiterungen soll bereits Ende 2009 zur Verfügung stehen. Die volle Kapazität der neuen Anlage wird voraussichtlich 2010 erreicht.          

Zweistelliges Wachstum in Solar-Industrie
"Die jetzt beschlossene Erweiterung trägt der starken Nachfrage unserer Kunden Rechnung", sagte Vorstandschef Peter-Alexander Wacker. Die Kunden, das sind Unternehmen der Solarindustrie, die das Silicium für die Herstellung von Solarzellen benötigen.

Wacker prognostiziert für die nächsten Jahre ein weiteres Wachstum des Solarmarktes. Für den Polysiliciumbedarf der Solarindustrie erwartet man zweistellige jährliche Steigerungsraten erwarten. Auch für die Elektronikindustrie rechnet das Unternehmen mit einem knapp zehnprozentig steigenden Polysiliciumbedarf.

Wir hoffen wacker mit ...

 

14.06.07 19:55

995 Postings, 7269 Tage SchlaubiLöschung


Moderation
Moderator: J.B.
Zeitpunkt: 22.06.07 00:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß: Urheberrechtsverletzung

 

 

14.06.07 20:07

995 Postings, 7269 Tage SchlaubiSolarWorld AG: kaufen

SolarWorld AG: kaufen (Wertpapier)
Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Wertpapier" raten zum Kauf der SolarWorld-Aktie (ISIN DE0005108401 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 510840).

Das Unternehmen habe in den letzten Wochen zu den größten Gewinnern im TecDAX gezählt. Den Startschuss für die Rally habe ein Bericht in den spanischen Medien gegeben, wonach Acciona eine Übernahme von SolarWorld anstrebe.

Firmengründer Frank Asbeck sei zwar noch mit rund 25% an SolarWorld beteiligt und er denke auch nicht daran, sein Paket abzugeben, doch mittlerweile befänden sich mehr als die Hälfte der SolarWorld-Anteile im Streubesitz.

Doch auch ohne Übernahmefantasie bleibe das TecDAX-Papier für die Experten ein Kaufkandidat. So brumme das Kerngeschäft und erst vor Kurzem habe die Gesellschaft neue Aufträge im Volumen von 1,5 Mrd. Euro gemeldet. Bis 2018 würden sich die Bestellungen auf 4 Mrd. Euro summieren. Im Hinblick auf das starke Wachstum würden die Experten Kurse von bis zu 80 Euro für möglich halten.

Die Experten vom "Wertpapier" empfehlen, die SolarWorld-Aktie zu kaufen. (Ausgabe 12) (14.06.2007/ac/a/t) Analyse-Datum: 14.06.2007  

14.06.07 20:23

995 Postings, 7269 Tage SchlaubiHabe mir heute doch noch

ein paar Aktien ins Depot gelegt jetzt läufte es zwar schon von Solarworld Aktien über aber Solarworld ist halt die beste. Ich glaube wir werden jetzt neue Hochs sehen. Vielleicht kommt noch ein kleines Sommerloch aber bis Jahresende sehen wir bestimmt die 100 Euro.  

15.06.07 16:48

995 Postings, 7269 Tage SchlaubiSolarWorld kaufen

Wertpapier - SolarWorld kaufen  

10:43 14.06.07  

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Wertpapier" raten zum Kauf der SolarWorld-Aktie (ISIN DE0005108401/ WKN 510840).

Das Unternehmen habe in den letzten Wochen zu den größten Gewinnern im TecDAX gezählt. Den Startschuss für die Rally habe ein Bericht in den spanischen Medien gegeben, wonach Acciona eine Übernahme von SolarWorld anstrebe.

Firmengründer Frank Asbeck sei zwar noch mit rund 25% an SolarWorld beteiligt und er denke auch nicht daran, sein Paket abzugeben, doch mittlerweile befänden sich mehr als die Hälfte der SolarWorld-Anteile im Streubesitz.

Doch auch ohne Übernahmefantasie bleibe das TecDAX-Papier für die Experten ein Kaufkandidat. So brumme das Kerngeschäft und erst vor Kurzem habe die Gesellschaft neue Aufträge im Volumen von 1,5 Mrd. Euro gemeldet. Bis 2018 würden sich die Bestellungen auf 4 Mrd. Euro summieren. Im Hinblick auf das starke Wachstum würden die Experten Kurse von bis zu 80 Euro für möglich halten.

Die Experten vom "Wertpapier" empfehlen, die SolarWorld-Aktie zu kaufen. (Ausgabe 12) (14.06.2007/ac/a/t)

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 611   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
LANXESS AG547040
Deutsche Bank AG514000
ENCAVIS AG609500
PUMA SE696960
Dr. Hönle AG - UV Technology515710
Enel S.p.A.928624
Air France-KLM855111
KION GROUP AGKGX888
The Trade Desk Inc (A)A2ARCV
Scout24 AGA12DM8
Lululemon Athletica IncShsA0MXBY
GEA AG660200
Virgin Galactic Holdings Inc Registered ShsA2PTTF
Okta IncA2DNKR
American Express Co.850226