finanzen.net

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1599
neuester Beitrag: 28.02.20 12:33
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 39967
neuester Beitrag: 28.02.20 12:33 von: mad_tux Leser gesamt: 6081915
davon Heute: 2376
bewertet mit 56 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1597 | 1598 | 1599 | 1599   

18.04.12 19:02
56

1194 Postings, 3409 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1597 | 1598 | 1599 | 1599   
39941 Postings ausgeblendet.

28.02.20 08:19

130 Postings, 361 Tage finanzhansLH: von +30% auf -10%

Mies, wie sich die Aktie gedreht hat. Dachte beim damaligen EK von 13,x, recht sicher zu sein, zumal die Aktie dann auch die 17 gepackt hat. Ausgehend davon sind es bei mir innerhalb weniger Wochen ein Rückgang von 40%. Aua..

Anders als die meisten hier im mittlerweile recht negativ gestimmten Thread überlege ich mir einen Nachkauf. Ausgehend vom aktuellen Niveau und den fundamentalen Zahlen der letzten Jahre kann ich mir tatsächlich vorstellen, selbst bei einem geschätzten Gewinnrückgang von 30% innerhalb eines Jahres höhere Kurse zu sehen. Am 19.03. kommen die LH Zahlen 2019, die dürften dann endgültig meine Entscheidung fällen.

Ich glaube ebenfalls nicht, dass es jetzt eilt, zumal der Dividendentermin auch erst im Mai ist. Der Jahresbericht enthält dann schließlich auch noch Aussagen zum Ausblick 2020, die vermutlich nicht besonders motivierend klingen.

Andererseits ist das Unternehmen grundsolide aufgestellt, klar - die Streiks nerven - sind aber bisher immer wieder letztendlich in den Hintergrund gerückt. Fundamental traue ich LH die 20 zu, Frage ist nur, wie viele mit mir sein werden, damit der Kurs auch tatsächlich einen Anstieg vollziehen kann ;)  

28.02.20 08:27

65 Postings, 371 Tage Ayara....

Kauf ab 6-7?...
Ähnliche Kurse wie 2008!
Es wird in der Reise und Logistikbranche so dermaßen krachen.
Dr. Drosten (Leiter der Virologie der Charité, der Typ hat SARS entdeckt! Absolute koryphae) sagt es werden sich 70% aller deutschen infizieren, es geht nur darum Zeit zu gewinnen.
Es geht nicht um Panik, es wird nur nach den Zahlen der Experten so passieren.

Für die Börse: In den USA ist das Virus noch nicht ansatzweise ausgebrochen, da kommt die echte Panik noch!
Bevor der dax nicht bei 7000-8000 Punkten steht kaufe ich persönlich nichts.
Es gibt alle paar Jahrzehnte einmal sie Möglichkeit langfristig gesehen richtig Geld zu machen!
Das wird der Zeitpunkt sein!  

28.02.20 08:31

17802 Postings, 2279 Tage Galearisdann triffts den Dorsten a

also what shall`s . ?  

28.02.20 08:36
1

228 Postings, 288 Tage Graf RotzVon den oben angeführten

70 % der Deutschen, die sich infizieren sollen, dürften allerdings nach 2 Wochen 98 % wieder beschwerdefrei geheilt sein...  

28.02.20 08:42

12852 Postings, 4076 Tage Roecki@IQ_Master

Na Du Checker. Hast Du Dein LH-Geld danach dann gleich in IQ Powe investiert? Das wäre ein Kauf mit 0 IQ.  

28.02.20 08:43

65 Postings, 371 Tage AyaraGraf Rotz

Natürlich! Alles in allem gesehen was die Mortalität angeht nicht "tragisch".
Aber glaubst du die Leute wollen dann konsumieren und in den Urlaub fahren??
Während diese Epidemie abläuft?
Was glaubst du passiert mit den lieferketten weltweit?
Überlastungen der krankensysteme...
Ea wird so oder so einen massiven wirtschaftlichen Schaden geben und dieser wird sich in den Märkten abbilden.
 

28.02.20 08:46

2026 Postings, 5050 Tage hello_again@Graf Rotz , 70% der Deutschen, nach 2 Wochen

Wenn "70 % der Deutschen, die sich infizieren sollen, dürften allerdings nach 2 Wochen 98 % wieder beschwerdefrei geheilt sein..." dann heißt das 1,2 Mio Schwerkranke und Tote zusätzlich zu unserem auf Kante genähten Gesundheitssystem

Die Gefahr darf nicht herunter gespielt werden..  

28.02.20 08:47

6723 Postings, 6706 Tage bullybaer#39941

welche Dividende meinst du denn? Die für 2019? Die dürfte relativ sicher sein und falls sie von 80 auf 50 Cent gekürzt werden sollte dann haben wir aktuell immer noch eine Div.Ren von fast 5%.

Wie das Gesamtjahr 2020 ausfallen wird wissen wir noch nicht. Und Falls der Gewinn um 1/3 aufgrund von Vorona einbrechen sollte (also fast 1 Mrd.) dann wird sind wohl auch für 2020 50 Cent drin!

Also hört auf mit der Panikmache.... natürlich kann der Kurs bis auf 10 und sogar darunter fallen. Das hat aber im Moment leider nichts mit der fundamentale Situation zu tun, sondern ist eher dem Virus geschuldet und da spielen fundamentale Daten im Moment keine Rolle sonder reine Psychologie und die Maschinen erledigen den Rest.

Es ist nicht das erste mal, dass ich so eine Situation miterlebe. Da heist es halt kühlen Koppf bewahren und bei den Fakten bzw. bei Vernunft zu bleiben.

Den günstigsten Einstiegszeitpunkt erwischt man in der Regel sowieso nicht. Deshalb mein gestaffelter Einstieg. Für mich ist die LH bei 10 ein absolutes Schnäppchen.  Zumal die großen Gesellschaften eher gestärkt aus der Krise hervorgehene werden und es evtl. kleinere erwischt.
Das nennt man auch Marktbereionigung bzw. Konsolidierung.

Da ich gestern bei 12 nichtmehr zum Zug gekommen bin warte ich die ersten Kurse ab und werde ein erste Position aufbauen.  

Falls die Welt dann wider Erwarten untergeht ist mir der LH Kurs dann auch scheiss egal.... und falls nicht sehne wir auch wieder Kurse von 15 und höher.  

28.02.20 08:53

855 Postings, 4466 Tage IQ_Master@Galeris

Bin eher Makro als Mikro ;). Mein erstes Dax-Ziel ist 11500 - 11700.

Mal unter der Annahme, der Virus bleibt wie er ist (relativ harmlos), dann werden wir in 3-4 Wochen das Peak haben. Die Märkte übertreiben eher mal noch ein wenig, also haben wir noch 10% Potential nach unten. Für Tourismus, Logistik, etc. ist das Jahr allerdings gelaufen.

Die spannende Frage wird sein, was passiert mit der Realwirtschaft. Es werden unzählige Firmen pleite gehen (jetzt schon in China). Die ganzen Zombie-Firmen in Europa kippen, es kommt zu Kreditausfällen,... Finanzkrise. Wie und ob dieses Szenario kommt? Ich lasse meine ganzen Puts weiterlaufen, abgesichert. Kaufen tue ich noch nicht.  

28.02.20 08:54

6723 Postings, 6706 Tage bullybaer#39449

du weißt also schon jetzt wie vilele Deutsche sich infizieren werden? Hmm.. dann bist du schlauer als das Robert-Koch-Institut. Die könnes jedenfalls noch nicht sagen oder wie kommst du auf 1,2 Mio?

Dabei sdtelle ich mir gerade vor die Bildzeitung würde jeden Grippefall in Deutschland kommentieren.......

die Lage ist sicher nicht zu unterschätzen bzw. herunterzuspielen  aber es wird sich auch wieder normalisieren....  

28.02.20 08:58

6723 Postings, 6706 Tage bullybaer#39951

Na das ist jetzt aber wirklich schwer zu prognostizieren. das sind wir doch schon fast angekommen.

Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, dass alles nicht ganz so schlimm verlaufen wird. Dann kann der Markt aus dem Stand drehen.......  

28.02.20 09:02

855 Postings, 4466 Tage IQ_Master@bully

Lies meine Postings. Bei meiner Prognose der Dax bei 13500 und LH bei 15,xx, VW bei 175,...
Damals waren alle euphorisch. Von daher war es nicht ganz so einfach. Was war denn deine Prognose damals?


 

28.02.20 09:13

6723 Postings, 6706 Tage bullybaer#39954

Den Coronavirus konnte man so in der From nicht voraussehen. Mein DAX Risiko lag bei 12.500 etwa für eine normale Konsolidierung in einer sich langsam erholenden Wirtschaft und einer überkauften Marktsituation.

Vor Cornona bzw. sind die Wirtschaftsdaten aktuell immer noch besser als ürsprünglich erwartet... nur interessiert es im Moment keinen mehr.

Sicher wird die Wirtschafte leiden.. aber wie viel davon ist schon eingepreist?

Ich sehe jedenfalls positiv bezogen auf die Börse, dass die Stimmung mittlerweile wirklich an einem Tiefpunkt ist.

Also kauf ich meine Aktien frei nach Kostolany. UNd zwar dann wenn es mehr Aktien gibt als Idioten...

 

28.02.20 09:15
1

6723 Postings, 6706 Tage bullybaerund jetzt haut

Euer ganzes CO2 raus und hofft das das Klima sich erwärmt und wir besseres Wetter kriegen. Das senkt das Infektionsrisiko... (Sarkasmus off)  

28.02.20 09:22
1

228 Postings, 288 Tage Graf Rotz@hello again

Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass die Epidemie ein Zeitfenster hat und die Wirkung des Virus auf die Wirtschaft somit auf der Zeitschiene begrenzt ist. Es ist halt nur die Frage, wann die Sache zu Ende sein wird. Noch mal davor wird m.E. die Börse das Ende der Krise antizipieren.  

28.02.20 09:31
2

59 Postings, 6805 Tage TrendlinerLufthansa

schließt heute mit Plus, habe ich im Gefühl. Ca. 12, 50 ?, tippe ich.  

28.02.20 09:50
1

3046 Postings, 732 Tage Carmelitairgendwann

wollen die shortseller auch mal geld sehen, ist nur die frage, von welchem niveau aus  

28.02.20 09:51

6723 Postings, 6706 Tage bullybaerso

erste Posi zu 11,69  

28.02.20 10:44

956 Postings, 3543 Tage DerBärlinerBully

du bist zu früh... nicht ins fallende messer greifen..  

28.02.20 11:11

6723 Postings, 6706 Tage bullybaer#39961

Ich habe doch geschrieben, dass ich auf 3 mal kaufen werden.......  je 1/3

12
11
10  

nun ist mein erste Posi anstatt zu geplanten 12 zu 11,69 aufgegange.

Kurzfrisitges Kursziel, weil total ausgebombt ->14 Euro und die Dividende nehme ich auch mit..... BINGO!!!!  

28.02.20 11:13

6723 Postings, 6706 Tage bullybaerAlles schon mal da gewesen

ich freue mich auf die erneute Gelegenheit...

Letztes mal waren es rund 90% Gewinn! Allerdings nicht in 4 Wochen.........  

28.02.20 11:22

1250 Postings, 2120 Tage Salzseejo

Wichtig ist nur, dass man auch immer schön brav bei einem neuerlichem Rückgang Cash bereit hat zum nachkaufen.  Ob die 10 Euro nun kommen oder nicht ist ja egal, wichtig ist dass man investiert ist. Die Leute die bei 25 oder ca. 30 gekauft haben, für die ist das allerdings nicht sehr prickelnd.  

28.02.20 11:45
1

7206 Postings, 7425 Tage bauwiErst wenn sich die Lage andeutungsweise

beruhigt!   Vorher einzukaufen, ist risikoreich.
Doch LHA ist ein Wert, für den ich nochmal Cash generiert habe.
TUI gibt's dann vll. auch für 5 ?. Dieser hochgezogene Markt ist zwar toll für Zocker, doch für konservative Anleger schlicht ruinös!  Was sich die FED dabei nur gedacht hat?
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

28.02.20 12:10

1 Posting, 0 Tage Tommy41Kaufgelegenheit

Hallo zusammen,
hab mir eben auch erste Posi für 11,70? ins Depot gelegt, denke die Übertreibung nach unten war enorm, egal ob gesteuert oder nicht, sobald sich die Panik um das Grippevirus legt geht es wieder steil bergauf. Die LH halte ich für ein grungsolides Unternehmen und bei den Kursen mehr als ein Schnäppchen. Bin gespannt wo die Kurse in ein bis zwei Jahren stehen, meine Meinung ist 20? und mehr. So allen Longies viel Erfolg  

28.02.20 12:33

116 Postings, 1026 Tage mad_tuxdie lage

Ist bis dato nicht ansatzweise einzuschätzen, dies kann erst, sofern eine Eindämmung des Virus passiert ist mit den Zahlen des Quartals in dem das passiert beurteilt werden. Man denke nur an den Schaden den Sars oder mers den Volkswirtschaften zugetan hat.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1597 | 1598 | 1599 | 1599   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Daimler AG710000
BASFBASF11
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
BayerBAY001