Adobe: Interessant

Seite 2 von 2
neuester Beitrag: 18.09.12 16:01
eröffnet am: 04.08.06 19:28 von: lancerevo7 Anzahl Beiträge: 35
neuester Beitrag: 18.09.12 16:01 von: Liph Leser gesamt: 20410
davon Heute: 5
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 |
 

07.10.10 23:13

1050 Postings, 4945 Tage mzockenwas ist fair pro share?

-----------
don't be greedy only, be smart greedy!
!! I'm not recommending anything to buy or to sell !!
!! Dies ist keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung !!
kindly regards
mz

07.10.10 23:46
1

58056 Postings, 4786 Tage jocyxsiehe auch hier bei reuters:

NEW YORK/SEATTLE | Thu Oct 7, 2010 5:17pm EDT

NEW YORK/SEATTLE (Reuters) - Adobe Systems Inc's stock skyrocketed on Thursday after a media report stirred speculation it might become an acquisition target for Microsoft Corp.

The stock rose as much as 17 percent to an intraday high of $30 before settling back. It closed up 11.5 percent at $28.69 on the Nasdaq. Microsoft shares were up 0.4 percent at $24.53.

The New York Times reported that Microsoft Chief Executive Steve Ballmer had met secretly with Adobe CEO Shantanu Narayen at Adobe's San Francisco offices "recently".

The two discussed Apple Inc's dominance in mobile phones and considered several options to counteract that, including Microsoft acquiring Adobe, the newspaper reported, citing employees and consultants involved in the discussions.

Adobe and Microsoft declined comment.

Such a deal could be worth $15 billion or more based on Adobe's current market value. It would mark a major offensive in Microsoft's bid for a larger share of Internet media and mobile platforms by getting hold of Adobe's popular Flash player, used by many websites for video and graphics.

It could also mean an alliance against Microsoft's archrival Apple Inc, which has been at odds with Adobe over its policy not to allow Flash-based applications on its iPhones and iPads.

"It's certainly possible," said Morningstar analyst Toan Tran of a potential deal. "It may be a case of 'the enemy of my enemy is my friend' and both Microsoft and Adobe have a common enemy in Apple. The Flash platform in Microsoft's hands might be an interesting competitive weapon against Apple."  

01.03.11 12:13
2

7858 Postings, 6994 Tage gvz1Bezahlsysteme von Apple und Google

Adobe Publishingsystem jetzt für Apple- und Google-Bezahlsysteme
01.03.2011 | 10:05 von Manfred Kohlen
adobe-creative-suite-packshot

Nicht nur das Publizieren will Adobe mit seinen Tools erleichtern, sondern auch das Kassieren für die Arbeit: Mit einer »durchgängigen Digital Publishing-Lösung« ermöglicht das Programmpaket nun gleich die Vorbereitung für Apple-App-Store-Abonnements und Google OnePass.

Anzeige
Adobe Sytems gibt bekannt,  seine »Adobe Digital Publishing Suite« auf die Bezahlsysteme von Apple und Google angepasst zu haben.

Die neue Software ist bereits als Prerelease Version erhältlich, damit Verleger testen können, ihre Publikationen auf Tablets zu veröffentlichen. Die hinzugefügte Unterstützung der Abodienste würden bereits »mehr als 3.000 Verlagshäuser und Inhalte-Ersteller« im Prerelease Programm testen. In der Pressemitteilung dazu zitiert Adobe zahlreiche eigene und Industrie-Manager, die erklären, was für Chancen sich nun mit den neuen Plattformen ergäben

Dann kommt Adobe auf die wichtigen Fakten zu sprechen: »Die neueste Version des Prerelease Programms zur Adobe Digital Publishing Suite unterstützt Apple App Store-Abonnements, sofern das Hosting der Inhalte über einen Berechtigungsserver erfolgt. Eine umfassende Unterstützung für Apple App Store und Google One Pass wird in Kürze folgen« und »Eine finale Version der Adobe Digital Publishing Suite, die derzeit über das Prerelease Programm verfügbar ist, soll in Kürze erhältlich sein«. Einen genauen Zeitpunkt nennt Adobe noch nicht.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

09.03.11 13:35
1

7858 Postings, 6994 Tage gvz1Kursziel von 35,00 auf 40,00 USD angehoben!

Jefferies & Co - Adobe Systems neues Kursziel

08:48 09.03.11

Rating-Update:

New York (aktiencheck.de AG) - Ross MacMillan, Analyst von Jefferies & Co, stuft die Aktie von Adobe Systems (Profil) unverändert mit "buy" ein. Das Kursziel werde von 35,00 auf 40,00 USD angehoben. (Analyse vom 08.03.11) (09.03.2011/ac/a/u)
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

23.03.11 10:10
1

7858 Postings, 6994 Tage gvz1Adobe Systems erzielt Rekordumsatz

Adobe Systems erzielt Rekordumsatz

21:59 22.03.11

San Jose (aktiencheck.de AG) - Der US-amerikanische Software-Konzern Adobe Systems Inc. (Profil) gab am Dienstag nach US-Börsenschluss die Zahlen zum ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2010/2011 bekannt. Demnach wurde der Quartalsumsatz zum sechsten Mal in Folge gesteigert.

Das Unternehmen erzielte einen Umsatz in Höhe von 1,03 Mrd. US-Dollar. Gegenüber dem Vorjahreswert von 858,7 Mio. US-Dollar stellt dies eine Steigerung von rund 20 Prozent dar. Der Nettogewinn wurde auf 234,6 Mio. US-Dollar bzw. 46 Cents je Aktie beziffert. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen noch einen Nettogewinn in Höhe von 127,2 Mio. US-Dollar bzw. 24 Cents je Aktie erwirtschaftet. Dies entspricht einer Steigerung von knapp 85 Prozent.

Analysten hatten im Vorfeld ein EPS von 57 Cents sowie einen Umsatz in Höhe von 1,03 Mrd. US-Dollar prognostiziert. Für das zweite Quartal 2010/11 liegen die Analystenschätzungen bei einem EPS von 57 Cents und einem Umsatz von 1,04 Mrd. US-Dollar.

Das Unternehmen selbst hat seine Umsatzprognose für das zweite Quartal um 50 Mio. US-Dollar gesenkt. Damit erwartet Adobe Systems nun noch einen Umsatz zwischen 970 Mio. US-Dollar und 1,02 Mrd. US-Dollar. Als Grund für die Senkung wurden das Erdbeben und der Tsunami in Japan angeführt.

Die Aktie von Adobe Systems schloss heute an der NASDAQ bei 32,88 US-Dollar (+1,67 Prozent). Nachbörslich notiert das Papier 0,73 Prozent fester bei 33,16 US-Dollar. (22.03.2011/ac/n/a)
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

24.03.11 13:05
1

7858 Postings, 6994 Tage gvz1Kursziel werde von 39,00 auf 38,00 USD

Jefferies & Co - Adobe Systems neues Kursziel

08:34 24.03.11

Rating-Update:

New York (aktiencheck.de AG) - Ross MacMillan, Analyst von Jefferies & Co, stuft die Aktie von Adobe Systems (Profil) unverändert mit "buy" ein. Das Kursziel werde von 39,00 auf 38,00 USD zurückgesetzt. (Analyse vom 23.03.11) (24.03.2011/ac/a/u)  
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

28.03.11 08:15
1

7858 Postings, 6994 Tage gvz1Erneute Umsatzsteigerung

28.03.2011   |   Adobe
Erneute Umsatzsteigerung

Im ersten Quartal seines aktuellen Geschäftsjahres hat Adobe 1,03 Milliarden US-Dollar umgesetzt, verglichen mit 858,7 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum.
Boxshot

(dmnet) Auch im vierten Quartal des vorangegangenen Geschäftsjahres erzielte Adobe mit 1,01 Milliarden US-Dollar einen geringeren Wert. Laut Adobe CEO Shantanu Narayen hat der Softwarespezialist den Umsatz nun im sechsten Quartal in Folge gesteigert. Nach GAAP hat das Unternehmen ein Betriebsergebnis von 302,3 Millionen US-Dollar erzieht, verlgichen mit 286,9 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2010 und 176,8 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 2010. Für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres strebt der Konzern einen Umsatz zwischen 970 Millionen und 1,02 Milliarden US-Dollar an. (kü)
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

10.07.12 07:52
1

6447 Postings, 3195 Tage TrinkfixBullen müssen einen Umweg gehen

von Thomas May
Montag 09.07.2012, 20:18 Uhr Download -
+ Adobe - Kürzel: ADBE - ISIN: US00724F1012

Börse: Nasdaq in USD / Kursstand: 30,84 $

Die Abode Aktie konnte nach einer inversen SKS-Formation im Juni kurzzeitig über den Widerstand bei 32,85 $ ausbrechen, allerdings war dieser bullische Ausflug nur von kurzer Dauer. Ausgehend von 30,72 $ wurde ein zweiter Ausbruchsversuch eingeleitet, der ebenfalls scheiterte. Fällt die Aktie nun unter 30,72 $ zurück, wären die Ausbruchsbemühungen vertagt und ein Rückfall auf 29,81 $ zu erwarten. Von dort könnte sich ein weiterer Anstieg anbahnen.

Sollte sich die Aktie dagegen bei 30,72 $ stabilisieren und über 32,85 $ ausbrechen können, wäre ein Kaufsignal aktiv. Dies würde zu einer Kaufwelle bis 34,00 und ggf. bereits bis 34,78 $ führen.

Kursverlauf vom 02.02.2012 bis 09.07.2012  

Seite: 1 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln