finanzen.net

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 433
neuester Beitrag: 12.08.20 17:54
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 10801
neuester Beitrag: 12.08.20 17:54 von: kubant Leser gesamt: 1474842
davon Heute: 4274
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
431 | 432 | 433 | 433   

23.11.06 19:09
45

11326 Postings, 6055 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
431 | 432 | 433 | 433   
10775 Postings ausgeblendet.

12.08.20 14:41

142 Postings, 5919 Tage Chico79Ausserdem vom Tisch

ist hier noch gar nichts. Die grosse Durststrecke "Wintersaison" steht noch bevor. Und da zur Zeit die Infektionszahlen stetig steigen wird das Herbstgeschäft auch sehr Mau ausfallen.
Die letzten 1.8 Milliarden haben für 6 Monate ausgereicht. Die jetzigen 1 Millarde dann vielleicht bis ende 2020.
Bis zur nächsten Sommersaison ist aber von da ab noch lange hin.
Liebe Leute lasst euch von den Pushern hier nicht ins verderben führen. Sie suchen nur einen "Dummen" der am Ende ihnen die Aktien für überteuertes Geld abkaufen.  

12.08.20 14:44

142 Postings, 5919 Tage Chico79Aber

clever von TUI vor den Zahlen solch eine News zu veröffentlichen. Das zeigt im Vorfeld schon wie schlecht die Zahlen wohl ausfallen werden. Zumindest so schlecht das man eine weitere Mrd. kurzfristig benötigt.
Viel Erfolg  

12.08.20 14:44
1

1270 Postings, 4044 Tage BerggeistDass die jede news hoch zocken

Woher wollen die 3 Milliarden zurück zahlen?
Jetzt kommt der schwache Winter, ggf. noch eine Welle...das gibt 3-5 Jahre keine Dividende...oder nur ganz wenig.
Warten wir mal die Zahlen ab. Bin nicht investiert, da ich dachte wir sacken nochmal richtig ab mit weiteren Staatshilfen...jetzt mal abwarten  

12.08.20 14:45

1087 Postings, 1811 Tage omega10000Chico

Dir brennt es die Shorts weg :)  

12.08.20 14:50
1

45 Postings, 107 Tage EinzigNICHTartigAlso ich bin

nicht short und sehe das hier sehr kritisch.

Wovon soll das jemals zurückgezahlt werden?  

12.08.20 14:50

142 Postings, 5919 Tage Chico79Short?

Da sieht man das du keine Ahnung hast. Du solltest wissen das ich beim Run von 3 auf 6 Euro dabei war und dann ausgestiegen bin da der Anstieg ein Luftschloss war. Hat sich schlussendlich auch hier widergespiegelt.
3 Mrd. Schulden und erkläre doch mal wie TUI diese schnellst möglich zurück zahlen wird?  Es gibt weniger Buchungen und Corona zeigt zur Zeit wie Mächtig sie ist.  

12.08.20 14:56

1793 Postings, 344 Tage BioTradeTui

Ich bin zwar selbst investiert, sehe diese weitere Milliardenhilfe-News einen Tag vor den Zahlen kritisch. Habe da ein recht ungutes Gefühl morgen, zumal Tui ganz sicher kein Geld geschenkt bekommt. Man kennt die Lufthansaauflagen. Das Sommergeschäft ist so gut wie vorbei. Coronafallzahlen nehmen auch weiter zu.  Gerade wenn der Kurs 1-2 Tage vor den Zahlen derart rasant ansteigt ist meist was faul.  

12.08.20 15:02
4

139 Postings, 209 Tage LannigstaDanke für die Meldung

Das hat mich nun auch bestätigt auszusteigen.
Über 30 % Gewinn in einer Woche. Langfristig sehe ich TUI noch längst nicht über den Berg und es wird
Gelegenheiten geben um wieder günstiger einzusteigen.
Den Gewinn kam mir keiner mehr nehmen. Keine Ahnung was Morgen für Zahlen gemeldet werden.
Mir ist das Risiko zu groß.
Und noch viel schlimmer wird die Aussicht. Der Sommer ist gelaufen, das Herbst Geschäft bleibt mehr als fraglich.
Viele Leute bleiben hierzulande und fahren ins nähere Ausland. Dafür braucht keiner einen Reiseanbieter sondern bucht bequem online oder beim
Hotel direkt. Die paar Kreuzfahrtschiffe die aktuell fahren spülen bei der Auslastung wenig Geld in die Kassen.
Zukünftige Urlaube werden erstmal mit den ausgegeben Gutscheinen gezahlt.
Vom Reisejahr 2021 wird viel erwartet, vielleicht auch schon zu viel.
Der Schuldenberg ist immens. Da kann nur abgetragen werden wenn das Reiseniveau wieder Vor-Corona Zeiten erreicht.
Wann und ob das sein wieder sein wird steht mehr als in den Sternen.
Ich würde mich freuen wieder so eine fantastische Kreuzfahrt mit TUI Cruises machen zu können wie im Januar diesen Jahres.
Aber sowas buche ich auch nur noch wenn es wieder genauso wird wie es war.
Flitterwochen 2021 soll auf die Malediven gehen. Auch das buche ich erst wenn garantiert werden kann das es ohne große
Einschränkungen stattfinden kann.
Ich denke die breite Masse denkt hier ähnlich. Den teuren Jahresurlaub was oft das Highlight des Jahres ist wollen die Menschen auskosten und genießen.  

12.08.20 15:06
1
Das Stabilisierungspaket in Höhe von insgesamt 1,2 Mrd. ? stärkt die Position der TUI und würde im aktuellen volatilen Marktumfeld ausreichend Liquidität zur Verfügung stellen, um den saisonalen Swing im Winter 2020/21 und im Falle weiterer langfristiger Reisebeschränkungen und Beeinträchtigungen im Zusammenhang mit COVID-19, auch für die Zeit danach abzudecken.

Einschließlich des zusätzlichen Stabilisierungspakets stünden der TUI AG zum gegenwärtigen Zeitpunkt Finanzmittel und Kreditfazilitäten in Höhe von 2,4 Mrd. ? zur Verfügung.

Wie die erste KfW-Tranche in Höhe von 1,8 Mrd. ?, die im April 2020 ausgegeben wurde, wird die zusätzliche KfW-Tranche als Aufstockung der bestehenden Revolving Credit Facility der TUI (?RCF?) strukturiert. Die notwendigen Änderungen sind mit dem RCF-Bankenkonsortium nahezu umgesetzt.

.....

wenn die mit dem kredit noch 2,4 haben dann haben die vom ersten ja erst 0,6 verbraucht.  

12.08.20 15:06

1793 Postings, 344 Tage BioTradeTui

Und im Vergleich zu Tui kann Lufthansa den Corona-Schaden durch ein sehr starkes Cargogeschäft teilweise komoensieren.
Das monatliche airliners.de-Luftfracht-Briefing. Dieses Mal unter anderem mit Luftfracht-Yields die Lufthansa Cargo ordentliche...
 

12.08.20 15:06

1793 Postings, 344 Tage BioTrade*kompensieren

12.08.20 15:08

927 Postings, 4395 Tage trebuhTui ist froh

wenn Sie mittelfristig nicht Insolvenz anmelden muss, sollte Corona noch lange nachwirken!  

12.08.20 15:10

739 Postings, 5095 Tage kubanttui

Aktien kaufe ich mir bei 1euro  

12.08.20 15:40

70 Postings, 7 Tage CHS.TraderEuch ist klar

das das eine Kapitalerhöhung auf kosten der alten Aktionäre ist


?Einschließlich des zusätzlichen Stabilisierungspakets stünden der TUI AG zum gegenwärtigen Zeitpunkt Finanzmittel und Kreditfazilitäten in Höhe von 2,4 Milliarden Euro zur Verfügung?, so TUI weiter. Im Falle der vollständigen Wandlung der Wandelanleihe wäre der Wirtschaftsstabilisierungsfonds anschließend mit 9 Prozent an TUI beteiligt. Die Wandlung muss zu mindestens 2,56 Euro erfolgen, festgelegt wurden 60 Prozent des durchschnittlichen Börsenkurses vor der Emission.

Ich habe ja gesagt die kommt schneller als man denken kann.  

12.08.20 15:41

1751 Postings, 2081 Tage EtelsenPredatorRaus

Heute Vormittag kleine Position verkauft. Damit eine Woche Urlaub (!) finanziert....

Ich glaube natürlich nicht, das TUI vom Markt verschwindet. Langfristig wird es sicher wieder.

Aber es bietet sich in meinen Augen derzeit nicht an, in die Aktie zu investieren. Traden ist eher mal angesagt.

Rest hat Lannigsta # 10784 gebracht. Unterschreibe ich.  

12.08.20 15:46

70 Postings, 7 Tage CHS.Traderja bin jetzt auch mit den letzten Aktien

raus, wo will sich der Staat eigentlich noch beteiligen ?
Ich halte von so was nichts wenn die  Regierung  ohne eine Ahnung bei Firmen mitreden.
Commerzbank ist das beste Beispiel wo ein Kurs nach über 10 Jahren steht.
 

12.08.20 15:55
1

17 Postings, 471 Tage SennerMonarchWas hier rumgejammert wird

Was hier rum gejammert wird wegen den Schulden, man oh man.
Ich sehe dem ganzen Positiv entgegen, den dadurch ist TUI liquide und das ist das Wichtigste!
Nach der Corona Krise wird die Inflation ansteigen, weil sich alle Stück für Stück durch Preiserhöhungen den Ausfall wiederholen wollen.
So auch TUI.
Bleibt mal entspannt, nächstes Jahr sieht die Welt wieder anders aus. Nächstes Jahr fliege ich auch wieder in den Süden, so viel steht fest und zwar mit TUI.  

12.08.20 16:03

45 Postings, 107 Tage EinzigNICHTartigNa dann ist die

TUI ja gerettet, Senner.

Bin auch raus. Wer so eine Schlagzeile einen Tag vor den Zahlen bringt, wird nicht unbedingt gute Nachrichten im Gepäck haben.

Und meiner Meinung nach ist eine mittelfristige Insolvenz absolut nicht vom Tisch. Werde mir das jetzt erst mal anschauen.  

12.08.20 16:07
1

70 Postings, 7 Tage CHS.TraderSennerMonarch

dir ist klar was eine Wandelanleihe ist ???

Fall die was ich denke die gesamten Wandelanleihen in Aktien umwandeln hast du 9% mehr Aktien.
Für den Wirtschaftsstabilisierungsfonds  ein "Bomben Geschäft", da die pro Aktie nur 60% vom Börsenwert zahlen. Das ist sehr teuer erkaufte Rettung wie will TUI da noch Gewinne pro Aktie machen die zahlen jetzt Jahrelang an den Schulden ab.  

12.08.20 16:43

4061 Postings, 7216 Tage Nobody IIHalte Insolvenz

Für sehr unwahrscheinlich, eher macht der Staat auf Commerzbank und beteiligt sich massiv wie bei Lufthansa.

TUI belegt als Oligopolist einen Weltmarkt. Klar wird der wegen Corona schrumpfen, aber durch die letzten Pleiten waren noch weitere nicht verteilte Kuchen Stücke auf den Markt.

Das Sterben der Airlines wird die Preise treiben und der Reise Hunger wird nicht nachlassen, immer mehr Menschen aus den Emerging Markets wollen reisen und es werden immer mehr welche es sich leisten können. Nicht so wie wir, jedes Jahr, aber dafür dann so das es kracht und das ist das was wir auch erleben werden. Seht Euch die Entwicklungen an, erst war Fliegen Luxus, zuletzt war es normal, fast wie Bus fahren.
Dann die Kreuzfahrt, gleiche Kurve.

Im Moment macht die operative Lage Angst, strategisch hat TUI glänzende Perspektiven, da man doch verschiedene Wertschöpfungen in der Kette angräbt, ähnlich McDonald's, wo Risiken beim Franchisenehmer liegen, die Umsatz Beteiligung geht an USA und die Miete für den Laden auch.
Ähnlich bei TUI im Zusammenspiel mit Reisebüros, örtlichen Agenturen und den eigenen Hotels, Schiffen und Fliegern. Das Thema Fracht ist ja auch noch nicht final verkauft.  
-----------
Gruß
Nobody II

12.08.20 16:56

837 Postings, 2151 Tage LichtefichteHerrlich

kaum sind sie draussen wird gejammert und die nur an der Seitenlinie stehen,jammern sowieso.
Man könnte meinen das alle Touristikunternehmen in Zukunft Pleite gehen und in den Flugzeugen werden dann Kinderparadiese eingerichtet.  

12.08.20 16:56

20 Postings, 75 Tage cycasZukunft

Habe die 4,50? verpasst, sonst hätte ich vielleicht auch verflüssigt. Aber man sieht wie schnell das rauf gehen kann - und welche Rationalität oder eben auch nicht  hinter dem Kurs steht...
Wenn, ja wenn doch irgendwann Medikamente und Impfungen kommen, wie geht's denn dann ab? Ich halte also weiter.  

12.08.20 17:36

224 Postings, 321 Tage Marco7272@lichtefichte, wer jammert???

Man muss doch sein Investment auch mal hinterfragen und kann trotzdem von dem Unternehmen überzeugt sein. Man sollte gewinne auch mal mitnehmen. Und ich denke, hier kommt man auch nochmal billiger rein.  30% in einer Woche, das ist doch eine tolle Rendite......  

12.08.20 17:46

4061 Postings, 7216 Tage Nobody II#10795

Ich glaube du verwechselt, das Schulden aus dem Cash flow zurück gezahlt werden. Die Schulden haben nur über den Zins Einfluss auf die Kennzahl Gewinn.
Und Schulden kann man auch mit Schulden zurück zahlen, macht der Bund seit Jahren so, viele Häuslebauer auch.
Für die Aktionäre bedeutet dies jetzt, dass durch ein Schuldenrückführung kein Cash für die Dividende mehr da sein könnte. Ich glaube die Wenigsten hier erwarten in der nächsten Zeit eine Dividende.

Und TUI hat 2019 über 18 Mrd Umsatz gemacht und ein Ergebnis von ca. 700 Millionen Euro vor Steuern. Schulden bislang 12 Mrd. Cash flow operativ 1,1 Mrd ?

Je nachdem wie das Geschäft jetzt anläuft, z. B. 2021 50% von 2019 würde ich noch Abschlag von 15% zusätzlich abziehen, sollte dann schon klappen.

Und Boing wird auch noch den ein oder anderen Taler springen lassen müssen.

Was Morgen hoffentlich klarer wird, sind die Wirkungen der Staatshilfen Kurzarbeit usw.



-----------
Gruß
Nobody II

12.08.20 17:54

739 Postings, 5095 Tage kubanttui

nichts ist für immer....  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
431 | 432 | 433 | 433   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Claudimal, dlg., neu-bert

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81
Wirecard AG747206
NikolaA2P4A9
Amazon906866
Airbus SE (ex EADS)938914