Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 2133
neuester Beitrag: 26.09.21 09:31
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 53324
neuester Beitrag: 26.09.21 09:31 von: 123456a Leser gesamt: 8717077
davon Heute: 2133
bewertet mit 67 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2131 | 2132 | 2133 | 2133   

18.04.12 19:02
67

1204 Postings, 3985 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2131 | 2132 | 2133 | 2133   
53298 Postings ausgeblendet.

25.09.21 01:31
2

1376 Postings, 1389 Tage BaerStierPantherBezugsrecht

Voll Ausgenutzt!
Nun bis 11.10.21 warten, solange dauert die Auslieferung circa laut Schreiben meiner Bank. Schaut euch Frankfurter Flughafen am:  3,4 Millionen Gäste im August 2021 Abgefertigt. 2019 waren es 4,87 Millionen.
Es geht voran und in 13 Jahren haben unsere Maschinen für kurzstrecken Wasserstoffturbinen meine lieben :D  

25.09.21 10:01

275 Postings, 738 Tage jannis83Werde Montag

auch die Bezugsrechte voll ausnutzen.
 

25.09.21 11:56

16 Postings, 235 Tage KannitvertanKeine Ahnung

soll ich 11147 Stück mit Bezugsrecht kaufen oder nicht?  

25.09.21 12:11

16 Postings, 235 Tage KannitvertanKeine Ahnung

Mit dem wahrnehmen der Bezugsrechte würde ich dann den Durchschnitt von 8,61 Euro auf 7,22 Euro senken können.....und sind denn 7,22 Euro Aktienwert wieder denkbar....Jedenfalls leichter doch als 8,61 Euro....Zeit hätte ich ja....lach.....Was meint Ihr? So hätte ich nicht nur 137.000 Euro sondern 161.000 Euro investiert....  

25.09.21 12:19
1

571 Postings, 332 Tage Alivebezugsrechte

Zur Sicherheit würde ich nur 11146 Bezugsrechte kaufen. Man weiß ja nie...  

25.09.21 12:38

16 Postings, 235 Tage KannitvertanKeine Ahnung

mehr als 11147 geht ja eh nicht ....und wie soll ich denn nun das "man weiß ja nie" verstehen?  

25.09.21 13:22
1

2389 Postings, 4011 Tage olenullnull7Wenn ich es richtig verstanden habe,

dann kann ich die Weisung meines BZR machen (nur höchstens Anzahl Aktien im Depot) und zahle dafür 3,58 Euro. Damit reduziere ich meinen EK
Ich kann zusätzlich auch weitere BZR für derzeit glaube ich 2,41Euro erwerben. Diese wiederum mit einer Weisung belegen und zahle dann dafür 2,41 Kauf BZR plus dann Ausübung BZR 3,58. das macht dann 5,99Euro mal Aktien.
Dadurch wiederum Reduzierung EK.
Vorausgesetzt ich habe Barmittel.
Richtig so?
Danke!  

25.09.21 13:44
1

275 Postings, 738 Tage jannis83Ende des

Jahres stehen wir bei 10 Euro  

25.09.21 16:53

571 Postings, 332 Tage Alivekannitvertan

Dann hast du noch cash von dem letzten bezugsrecht ;-) ...ironie ...  

25.09.21 16:56
1

571 Postings, 332 Tage Alivejannis83

Glaub ich auch, Lufti wird in ein paar Jahren auch wieder bei 15-16 Euro stehen. Das Fliegen bleibt und jeder sehnt sich danach. Ist auch bald wieder politisch korrekt durch did innovativen Technologien ;-)  

25.09.21 17:03

1376 Postings, 1389 Tage BaerStierPantherBezugsrechte

Erwerben könnt ihr nichts, glaube keiner von uns ist ein Goldjunge :) oder arbeitet bei Blackrock. Kurz gesagt Institutionen.  

25.09.21 17:04

1376 Postings, 1389 Tage BaerStierPantherEntweder

ihr nutzt eure oder ihr verkauft sie. Entweder oder mehr geht nicht.  

25.09.21 17:14
1

6374 Postings, 6059 Tage 123456aIch denke es ist nicht überraschend...

das ich natürlich jede Chance nutzen werde, um meine Positionen ausbauen zu können.
Wer von unserer Lufthansa überzeugt ist, der wäre echt mit dem nassen Handtuch geschlagen, diese Chance nicht zu nutzen.
 

25.09.21 17:19
2

275 Postings, 738 Tage jannis83Alive

Glaube die 15-16 Euro sind nächstes Jahr drin.
Die Zinslast durch den Staat fällt weg, die durch den Staat versandten Mitglieder im Vorstand können wieder nach Hause.
Dadurch nimmt der Umbau einen schnelleren vortrieb.
Einsparungen laufen weiter im vollen Gang und die Buchungen steigen stetig. Glaube wir haben das schlimmste hinter uns.
Nur meine Meinung  

25.09.21 17:23
1

6374 Postings, 6059 Tage 123456a@jannis83

Tja wie soll man dies seriös vorhersagen?
Ich glaube an eine starke Erholung und gehe schon kurzfristig von positiven Signalen aus.
USA öffnet sich und das ist gut so.
Dennoch werden wir noch eine gewisse Zeit auch Schwankungen erleben.
Aber für einen Longie wie mich kein Problem.
 

25.09.21 17:38
2

571 Postings, 332 Tage Alivejo, geb hier nix von her ;-)

25.09.21 20:42

2562 Postings, 915 Tage Roothom@kannit...

"Mit dem wahrnehmen der Bezugsrechte würde ich dann den Durchschnitt von 8,61 Euro auf 7,22 Euro senken können....."

Das kann eigentlich nicht stimmen:

Wenn der Einstand bislang 8,61 ist und die selbe Anzahl an neuen Aktien 3,58 kostet, würde bei vollem Bezug der gemittelte Einstand bei 6,10 sein.

Es sei denn, die BZR wurden erst zugekauft. Dann hätte man aber besser vor dem Zukauf überlegen sollen, ob das Sinn macht...

"und sind denn 7,22 Euro Aktienwert wieder denkbar....

Denkbar ist vieles. Aber nach dieser KE sind 7,22 soviel wie 18? vor Covid. Das sollte man berücksichtigen.  

25.09.21 20:44
1

2562 Postings, 915 Tage Roothom@ole

Ja, richtig.  

25.09.21 20:52

2562 Postings, 915 Tage Roothom@jannis und alive

Aber es ist Euch schon bewusst, dass die Anzahl an LH-Aktien dann 2,5 mal so hoch ist wie früher, falls nicht sogar noch weitere KE folgen?

Und zugleich in der Bilanz noch immer ein paar Mrd gegenüber früher fehlen...

16? entspricht dann 40? vor Covid. Wann war der Kurs zuletzt so hoch? Und das bei viel schlechterer Bilanz...  

25.09.21 21:14
1

6374 Postings, 6059 Tage 123456a@Roothom

Vielen Dank für warnenden Hinweise.
Aber mal eine ganz simple Rechnung.
Wenn sich der Flugverkehr normalisiert, warum sollen Dan keine 15? möglich sein?  

25.09.21 21:31
1

2562 Postings, 915 Tage Roothom@123...

"Aber mal eine ganz simple Rechnung.
Wenn sich der Flugverkehr normalisiert, warum sollen Dan keine 15? möglich sein?"

Weil es dann immer noch 2,5 mal soviele Aktien geben wird, wie vor Covid.  Der Gewinn verteilt sich also auf viel mehr Aktien.

Bei gleichem Gewinn und gleicher Bewertung sind 15? soviel wie früher 37?!

Selbst in den besten Zeiten lag der Kurs nur im niedrigen 20-er Bereich. Und da hatte LH noch ein paar Mrd EK!

Das ist jetzt weg und muss über die Jahre aus den künftigen Gewinnen wieder aufgebaut werden.

Ja, es gibt positive Entwicklungen. Operativ. Aber das heisst nicht, dass jetzt alles wieder gut ist. Die Verluste von rd. 9 Mrd sind dadurch nicht verschwunden.

Der Kurs kann natürlich trotzdem steigen, wie auch im letzten Jahr. Aber fundamental gedeckt wäre das nicht...  

26.09.21 07:26
1

275 Postings, 738 Tage jannis83Roothom

das stimmt bestimmt alles. Aber wir handeln die Zukunft, der Konzern wurde und wird umgebaut.
Eurowings wird gestärkt um gegen Ryanair Konkurrent fähig zu sein.
3,5 mrd Einsparungen sind im Gespräch wobei die Hälfte schon erreicht ist.
Das sind alles Faktoren die sehr positiv auf den Kurs ausfallen werden.
Am besten gefällt mir aber immer noch der Staat ist raus und bekommen keine Wucher Zinsen mehr plus die zwei Marionetten aus dem Vorstand können wieder nach Berlin.  

26.09.21 07:27

571 Postings, 332 Tage Alivelht

Ich glaube es gibt bald noch lht aktien und warum 2,5 mal so viele aktien? Wird doch nur verdoppelt  

26.09.21 09:04

181 Postings, 6221 Tage boersenmuradAktienanzahl

2018 waren es 475 Mio St.
2021 nach der aktuellen KE sind es 1200 Mio St.

 

26.09.21 09:31

6374 Postings, 6059 Tage 123456a@Roothom

Zitat:
Der Kurs kann natürlich trotzdem steigen, wie auch im letzten Jahr. Aber fundamental gedeckt wäre das nicht

Tja aber worum geht es?
Steigende Kurse oder müssen wir alles verstehen?
Viele hier im Forum waren ja der Meinung, dass der Kurs in der Corona Haupthase viel zu hoch war!
Tja Pech gehabt.
Der Kurs fiel einfach nicht tiefer.
Genauso kann der Kurs später "viel" höher steigen.
Börse ist oft nicht erklärbar, denn dann wären noch viel mehr Menschen mit Börsen Geld gesegnet.
Lufthansa hatte schon vor Corona innerbetriebliche Probleme und wurde dennoch unverschuldet in die Krise geschickt.
Viele Menschen gaben deswegen Ihren Arbeitsplatz verloren und der Staat hat auch Koch sein Geschäft gemacht.
Jetzt sollten alle die deutsche Luftfahrt unterstützen.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2131 | 2132 | 2133 | 2133   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln