finanzen.net

AFC Energy Aktie mit viel Potential

Seite 5 von 125
neuester Beitrag: 01.10.20 10:02
eröffnet am: 30.04.19 12:06 von: Zamorano1 Anzahl Beiträge: 3104
neuester Beitrag: 01.10.20 10:02 von: Rerrer Leser gesamt: 568156
davon Heute: 1279
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 125   

01.11.19 13:00

1112 Postings, 706 Tage Zamorano1Macht Freude

01.11.19 21:28

106 Postings, 398 Tage StockWatchNowEs bleibt spannend...

Bin ebenfalls am beobachten - auch auf Wallstreet Online ist noch nicht so viel los... was sich ja schnell ändern kann:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...gy-plc#neuster_beitrag
 

04.11.19 20:05

1145 Postings, 447 Tage LupenRainer_HättRi.Interview mit De Nora - Partner von AFC

https://www.h2-view.com/story/...ble-to-enable-the-energy-transition/

Auszug:

Q. Erzählen Sie uns von Ihrer Partnerschaft mit AFC Energy, die kürzlich gestärkt wurde?

De Nora ging 2016 durch die Unterzeichnung eines speziellen gemeinsamen Entwicklungsabkommens eine strategische Technologiekooperation mit AFC Energy ein.

Die Zusammenarbeit zielte auf eine technologische Verbesserung des Brennstoffzellensystems von AFC Energy ab, wobei der Schwerpunkt auf Elektrodenleistung und Langlebigkeit lag, um die Vermarktung der Technologieplattform von AFC Energy weiter zu beschleunigen.

Nach einigen Jahren der Zusammenarbeit haben wir nun einige wichtige Meilensteine in der Elektrodenleistung erreicht, die AFC in den adressierten Märkten in eine Wettbewerbsposition bringen:

Die Ergebnisse des zwölfmonatigen Betriebs der Brennstoffzellenelektrode auf dem Testgelände von AFC Energy belegen, dass die Lebensdauer der De Nora-Elektroden im Dauerbetrieb vier Jahre übersteigt;
   Eine solche vierjährige Lebensdauer der De Nora-Elektroden, die der angestrebten kommerziellen Langlebigkeit entspricht, ermöglicht es, Energieumwandlungskosten von < 0,10 US-Dollar / kWh (ohne Treibstoffkosten) zu erreichen.

AFC Energy und De Nora entwickeln die alkalische Brennstoffzelle und die Elektrodentechnologien weiter und wir sind zuversichtlich, dass weitere Verbesserungen der Elektrodenleistung und Kostensenkungen möglich sind.

Der ultimative Umfang unserer Zusammenarbeit mit AFC Energy besteht darin, es ihnen zu ermöglichen, mit einem kostengünstigen Produkt auf den Markt zu kommen, das zumindest für stationäre Anwendungen mit anderen Brennstoffzellentechnologien konkurrieren kann, bei denen aufgrund der hohen Energiekosten die Wasserstoffroute bevorzugt wird, wie beispielsweise Korea.

Q. Was sind die nächsten Schritte für die Partnerschaft?

De Nora hat einige Aktivitäten zur Erweiterung der Chemie der Elektrode in seiner deutschen Produktionsstätte gestartet, um Konsistenz, Replizierbarkeit und Qualitätssicherung im Vorfeld großer Elektrodenaufträge sicherzustellen.

Parallel dazu, da De Nora und AFC Energy im Rahmen dieser Zusammenarbeit weitere Fortschritte bei zusätzlichen Verbesserungen gemacht haben, um den Abbau von Elektroden zu reduzieren und die Effizienz und Kosten zu verbessern, arbeiten die Unternehmen nun an einem neuen Satz weiter verbesserter Elektroden.  

05.11.19 06:15
2

1145 Postings, 447 Tage LupenRainer_HättRi.Morgan Stanley: Wasserstoff hat riesiges Potenzial

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...tiziert-1028648769

"Riesiges Potenzial" attestiert die US-Investmentbank Morgan Stanley laut der "Börsen-Zeitung" dem Wasserstoff. Und das sowohl für Anwendungen in der Industrie als auch in der Mobilität und sogar beim Heizen. Das Finanzinstitut glaubt demzufolge gemeinsam mit dem 60 Unternehmen umfassenden Hydrogen Council, dass Wasserstoff im Jahr 2050 rund 18 Prozent der globalen Nachfrage für Endenergie abdecken wird. Um das zu erreichen, steigt demzufolge die Wasserstoffnachfrage bis dahin auf 550 Millionen Tonnen im Jahr an - das ist zehnmal so viel wie aktuell. Hochgerechnet würde das dann eine Branche umfassen, die weltweit 2,5 Billionen US-Dollar (rund 2,3 Billionen Euro) im Jahr umsetzen würde.  

05.11.19 10:35

1112 Postings, 706 Tage Zamorano1Marktreife?

http://tools.euroland.com/tools/PressReleases/...companycode=services

Es scheint als würde man sich auf den Markt / Vertrieb vorbereiten. Geht hier bald was?

In London ist der Kurs bereits wieder 5 % im Plus.  

06.11.19 13:12
4

1145 Postings, 447 Tage LupenRainer_HättRi.AFC präsentiert neue Produktlinien

https://www.h2-view.com/story/afc-energy-unveils-new-product-lines/

AFC Energy präsentiert neue Produktlinien

Von Joanna Sampson am 05. November 2019

Der industrielle Brennstoffzellen-Stromerzeuger AFC Energy hat heute vier Marken seiner ersten Produktlinie vorgestellt.

Die Technologie der alkalischen Brennstoffzelle des britischen Unternehmens ist nach einem vor drei Jahren eingeleiteten Re-Design und Entwicklungsprogramm zum Synonym für kostengünstige, hocheffiziente und brennstofftolerante Wasserstoff-Stromerzeuger geworden.

AFC Energy sagte, dass es jetzt nur noch richtig ist, dass die Technologie, die der Kernidentität des Unternehmens zugrunde liegt, eine eigene Marke als Schlüsselkomponente der schrittweisen Markteinführung des Unternehmens erhalten soll.

Alkalische Brennstoffzellen unterscheiden sich von anderen Brennstoffzellentechnologien dadurch, dass Hydroxylgruppenionen von der Kathode zur Anode wandern.

An der Anode reagiert der Wasserstoff mit den Hydroxylgruppen-Ionen und setzt Elektronen frei, was AFC Energy seine hohe Kraftstoffeffizienz und Toleranz gegenüber niedrigeren Wasserstoffgehalten verleiht.

Die HydroX-Cell-Brennstoffzellenreihe verdankt ihren Namen dieser einzigartigen Reaktion, während das Unterscheidungsmerkmal zwischen Technologien in den flüssigen und festen Elektrolyten liegt, mit denen Ionen von der Kathode zur Anode geleitet werden.

Die von AFC Energy entwickelte AlkaMemTM Polymermembran für die Aufnahme in die Hydrox-Cell(S)TM-Brennstoffzelle hat aufgrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten außerhalb des Brennstoffzellenfeldes ein eigenes Branding erhalten.

Adam Bond, CEO von AFC Energy, sagte: "Der Höhepunkt der letzten drei Jahre hat uns zu einem klaren Drei-Säulen-Ansatz für das Branding unserer Kerntechnologien innerhalb der H-Power-Produktreihe geführt.

"Mit einem klaren Fokus auf unser Kundennutzenversprechen glauben wir, dass diese drei Kerntechnologien, die in Anwendungen wie dem wasserstoffbetriebenen EV-Ladegerät des Unternehmens, das im nächsten Monat auf den Markt kommen wird, eingesetzt werden, eine emissionsfreie, kostengünstige und leistungsstarke Technologieplattform bieten werden, die in der Lage ist, mit PEM- und SOFC-Brennstoffzellensystemen auf dem heutigen Markt zu konkurrieren".

Die vier Marken sind:

HydroX-Cell(L)TM - emissionsfreie, hocheffiziente und kostengünstige alkalische Brennstoffzelle mit einem Flüssigelektrolyten, der in 10kW-Modulen konfiguriert ist und für den Einsatz in großen industriellen Anwendungen mit niedrigeren Wasserstoffqualitäten geeignet ist.

HydroX-Cell(S)TM - emissionsfreie, hocheffiziente alkalische Brennstoffzelle mit hoher Stromdichte unter Verwendung einer anionischen Austauschmembran, die in 10kW-Modulen konfiguriert ist, die für den Einsatz in einer Reihe von stationären und mobilen Anwendungen geeignet ist, wobei wiederum niedrigere Wasserstoffqualitäten verwendet werden können.

H-PowerTM - die neue Produktreihe von Hydrogen Power Systemen, einschließlich des bald erscheinenden, mit Wasserstoff betriebenen netzfernen EV-Ladegeräts, das das HydroX-Cell-Portfolio an Brennstoffzellenmodulen nutzt.

AlkaMemTM - die neue Reihe von anionischen Austauschpolymermembranen, die für die HydroX-Cell(S)-Brennstoffzellenanwendung entwickelt wurden, aber universell einsetzbar sind, für eine Reihe weiterer Anwendungen, einschließlich alkalischer Wasserelektrolyse, Kraftstoffsynthese und Energiespeicherung.  

06.11.19 21:55

1334 Postings, 570 Tage ClearInvestFuel Cell based off-grid EV charging

06.11.19 21:57

1334 Postings, 570 Tage ClearInvestDe Nora Statement 6/11/2019

Leider ohne link

Luca Buonerba on LinkedIn
earlier this afternoon Luca Buonerba (DeNora) commented...

?The actual share price of AFC is a deal on London Stock exchange?  

07.11.19 09:44

1112 Postings, 706 Tage Zamorano1Neue interessante News

http://tools.euroland.com/tools/PressReleases/...companycode=services

Viel versprechende Zahlen der aktuellen alkalischen Brennstoffzelle HydroX-Cell (S).

Zur Zeit ist AFC richtig bemüht, viele gute News zu bringen. Wenn jetzt im Dezember noch wirklich positive Neuigkeiten betreffend der Ladestationen kommen, dann wer weiss.....

@ClearInvest: Solche Bemerkung von De Nora sind schon ziemlich interessant  

07.11.19 09:59
1

1145 Postings, 447 Tage LupenRainer_HättRi.Meldung auf deutsch

AFC Energy PLC

("AFC Energy" oder das "Unternehmen")

HydroX-Cell(S)TM High Power Density Alkaline Brennstoffzelle Update

AFC Energy (AIM: AFC), ein führender Anbieter von Wasserstoff-Stromerzeugungstechnologien, freut sich, einen Statusbericht über die Entwicklung des Unternehmens einer marktführenden alkalischen Hochstrom-Dichte-Brennstoffzelle der Marke HydroX-Cell(S)TM zu geben.  

Highlights

- Ausgezeichnete hohe Stromdichte von >1A/cm2 im Einzelzellenbetrieb, Leistung ähnlich der Proton Exchange Membrane (PEM) Brennstoffzellentechnologie.



- Potenzial für HydroX-Cell(S)TM, positiv mit den PEM-Brennstoffzellentechnologien zu konkurrieren, die in den Bereichen Verkehr (Bahn, Schwerlastindustrie), Marine, Verteidigung und stationäre Anwendungen eingesetzt werden.



- HydroX-Cell(S)TM ist in der Lage, niederwertige (und kostengünstige) Wasserstoffströme zu akzeptieren, im Gegensatz zu PEM, das hohe Kosten von 99,999%igem Wasserstoff erfordert.



- Die proprietäre Anion Exchange Membrane (AEM)-Technologie, das von AFC Energy selbst entwickelte AlkaMemTM, ist der Schlüssel zu einer hohen Leistungsdichte.



- Die Leistungsdichte, die auf der einzelligen HydroX-Cell(S)TM-Brennstoffzelle erreicht wird, ermöglicht eine hervorragende Leistungsabgabe pro m3 Raum und bietet das Potenzial für die Erzeugung von 1MW-2MW Typenschildern innerhalb von 40' ISO-Schiffscontainern.



- AFC Energy beginnt mit der Veröffentlichung der Ergebnisse von HydroX-Cell(S)TM in wissenschaftlichen und technischen Fachzeitschriften.

Im April 2019 kündigte AFC Energy erste Details einer neuen Hochleistungs-Dichte-Alkali-Brennstoffzelle an, die damals 18 Monate lang in der Entwicklung war.  Seitdem wurden mit großem Erfolg Weiterentwicklungen durchgeführt.

Entscheidend für den Geschäftsfall zur Unterstützung dieser wirklich bahnbrechenden HydroX-Cell(S)TM-Brennstoffzellentechnologie war der Wunsch von AFC Energy, die wirklichen Vorteile einer alkalischen membranbasierten Brennstoffzelle zu realisieren, die die aktuelle HydroX-Cell(L)TM-Technologie des Unternehmens ergänzt.    

Drei Merkmale der HydroX-Cell(S)TM-Brennstoffzellentechnologie von AFC Energy, die es ermöglicht, mit alternativen Hochleistungsdichte-Brennstoffzellen zu konkurrieren, sind:

1.        HydroX-Cell(S)TMs Fähigkeit, eine ausgezeichnete Stromdichte (hohe Leistung) zu erreichen, die mit marktführenden PEM-Brennstoffzellentechnologien vergleichbar oder besser ist, die in vielen Mobilitäts- und Verkehrsanwendungen eingesetzt werden;



2.        Die signifikanten Kostenvorteile der AlkaMemTM-Membrantechnologie von AFC Energy, die in der HydroX-Cell(S)TM-Brennstoffzelle verwendet wird, im Vergleich zu den für PEM entwickelten hochpreisigen Brennstoffzellenmembranen;



3.        Die Fähigkeit von HydroX-Cell(S)TM, minderwertigen Wasserstoff im Vergleich zu PEM-Technologien, z.B. Wasserstoff aus gespaltenem Ammoniak, ohne weitere Verarbeitung und Reinigung zu akzeptieren, bietet sehr vorteilhafte Betriebskostenergebnisse.

Ein Alleinstellungsmerkmal der alkalischen Brennstoffzelle, unabhängig davon, ob sie um einen flüssigen Elektrolyten (die ursprüngliche Technologieplattform von AFC Energy) oder ein System auf Festmembranbasis wie bei der HydroX-Cell(S)TM entwickelt wurde, ist die Fähigkeit von Ammoniak, einen lebensfähigen, kostengünstigen Kraftstoff im Vergleich zu 99,999% Wasserstoffqualitäten anzubieten.  Dies ist nicht nur für die Rohstoffkosten des Basisbrennstoffs von Bedeutung, sondern auch für die Transport- und Logistikkosten, die bei netzunabhängigen oder verkehrstechnischen Anwendungen die zugrunde liegenden nivellierten Stromkosten aus dem Brennstoffzellensystem zu einem großen Teil beeinflussen werden.



In einer kürzlich vom National Marine Research Institute abgeschlossenen Studie zur Untersuchung des Schiffsdesigns wurde festgestellt, dass "für kommerzielle Frachtunternehmen, die kohlenstofffreie Kraftstoffe bewerten, die Tatsache, dass Ammoniak fast die doppelte Energiedichte von Wasserstoff aufweist, entscheidend ist; jede Erhöhung des Kraftstoffvolumens bedeutet eine Verringerung der Ladekapazität, was die Gewinnmargen in einer ohnehin schon hart umkämpften Branche verringert".  Diese Überlegung, Ammoniak in Transportanwendungen zu verwenden, passt perfekt zu der hohen Leistung pro m3 Raumbedarf der HydroX-Cell(S)TM-Brennstoffzelle.

Der Bericht bestätigt eindeutig die Bedeutung der Festlegung einer Kraftstoffstrategie, die eng mit den wirtschaftlichen Zielen und Anreizen des Kunden verbunden ist - was in den meisten Fällen die relative Erschwinglichkeit von Ammoniak als Kraftstoff gegenüber 99,999% Wasserstoff hervorheben wird.

Zu diesem Zweck ist es äußerst sinnvoll, auf dem Know-how der bestehenden Flüssigalkalibrennstoffzellentechnologie von AFC Energy (HydroX-Cell(L)TM) aufzubauen, um ein kleineres, komplementäres Brennstoffzellensystem mit höherer Leistungsdichte für den Verkehr und damit verbundene Anwendungen zu definieren.

AFC Energy arbeitet daran, im Laufe des Jahres 2020 einen vorkommerziellen Prototyp des HydroX-Cell(S)TM-Moduls zu demonstrieren, an dem es in Zusammenarbeit mit Partnern und potenziellen Lizenzgebern das HydroX-Cell(S)TM-Brennstoffzellenmodul in Lizenz mit neuen innovativen kommerziellen Anwendungen integrieren kann.

Parallel zu den laufenden Fortschritten bei HydroX-Cell(S)TM arbeitet AFC Energy fleißig daran, die aktuelle Agenda des Unternehmens umzusetzen, um die HydroX-Cell(L)TM-Technologie innerhalb der EV-Ladegerät-Applikation auf den Markt zu bringen, die für die Demonstration im vierten Quartal 2019 weiterhin auf Kurs ist.

Adam Bond, Vorstandsvorsitzender von AFC Energy  

11.11.19 09:43

1112 Postings, 706 Tage Zamorano1Ja, super News

Vor allem dieser Satz:

·      Commercial enquiries already received for prospective licensing or sale of AlkaMemTM membrane technology into non-fuel cell markets, including alkaline water electrolysis.


Dies hat ein riesiges Potential!  

11.11.19 09:47

1112 Postings, 706 Tage Zamorano1In England geht der Kurs so richtig nach oben

AFC Energy Aktie
WKN: A0MNJ0 / ISIN: GB00B18S7B29
0,0760GBP+0,0106GBP+16,16%
09:30:31
LSE


und dies nachdem der Kurs bereits letzte Woche stark angestiegen ist.  

11.11.19 10:05

83 Postings, 1009 Tage CubesKurs

In Stuttgart liegt der Bid bereits um 0,10?,
kann ruhig so weiter gehen  

11.11.19 20:30

1145 Postings, 447 Tage LupenRainer_HättRi.AlkaMemTM Anionische Austauschmembran

11. November 2019

AFC Energy PLC

("AFC Energy" oder das "Unternehmen")

AlkaMemTM Anionische Austauschmembran eröffnet neue Märkte für AFC-Energie  

AFC Energy (AIM: AFC), ein führender Anbieter von Technologien zur Wasserstofferzeugung, freut sich, Ihnen ein Update über sein proprietäres anionisches Austauschmembran-Entwicklungsprogramm AlkaMemTM geben zu können, das in der führenden alkalischen Hochstromdichte-Brennstoffzelle des Unternehmens, HydroX-Cell(S)TM, eingesetzt wird.  

Highlights

- AlkaMemTM hat eine marktführende Leitfähigkeit in einer alkalischen Brennstoffzellenumgebung erreicht, die es ermöglicht, im Rahmen des HydroX-Cell(S)TM-Testprogramms eine Leistungsdichte von >1A/cm2 zu erreichen.

- AlkaMemTM wird eine wirklich disruptive Technologie im Bereich der alkalischen Wasserelektrolyse sein, mit Beweisen, die eine deutliche Steigerung der Effizienz der Wasserstoffproduktion belegen.

- Industrie De Nora S.p.A bestätigt, dass die AlkaMemTM-Leistung "die internen Erwartungen übertroffen hat", nachdem unabhängige Validierungstests in Forschungseinrichtungen in Japan durchgeführt wurden, was das erhebliche Aufwärtspotenzial bei Anwendungen der alkalischen Wasserelektrolyse bestätigt.

- Weitere Anwendungen für AlkaMemTM sind Energiespeicher (Redox Flow Batterien).

- Prototyp der Membranherstellungskapazität am Hauptsitz von AFC Energy in Surrey.


Möglichkeiten

- Als Schlüsselkomponente der alkalischen Brennstoffzelle HydroX-Cell(S)TM, die Chancen in neuen leistungsintensiven Marktsegmenten eröffnet, die AFC Energy bisher nicht durchdringen konnte.

- Bereits eingegangene kommerzielle Anfragen für eine mögliche Lizenzierung oder den Verkauf der AlkaMemTM-Membrantechnologie in den Nicht-Brennstoffzellenmarkt, einschließlich der alkalischen Wasserelektrolyse.

- AFC Energy ist offen für weitere Interessenbekundungen von Lizenzgebern und Marktentwicklungspartnern der AlkaMemTM-Technologie für Nicht-Brennstoffzellenanwendungen.

- Die weltweiten Umsätze aus dem Verkauf von ionischen Membrantechnologien wie NafionTM, die in Proton Exchange Membrane (PEM)-Brennstoffzellen und Elektrolyseuren eingesetzt werden, werden auf über 1 Milliarde US-Dollar pro Jahr geschätzt.

Die Schlüsseltechnologie innerhalb der HydroX-Cell(S)TM-Brennstoffzellenplattform von AFC Energy ist die anionische Austauschmembran AlkaMemTM.  
Die Festmembran AlkaMemTM des Unternehmens wirkt wie ähnliche saure Membranen, die in PEM-Brennstoffzellen verwendet werden, jedoch mit dem entscheidenden Vorteil, dass sie eine Wasserstoffquelle mit niedrigerem Gehalt und damit niedrigeren Kosten nutzen.      

Das Leistungsversprechen für die AlkaMemTM-Membran geht jedoch weit über die Brennstoffzelle hinaus.

Bei Anwendungen in der alkalischen Wasserelektrolyse (zur Erzeugung von Wasserstoff), der Elektrodialyse, der Salzspaltung und der Energiespeicherung (einschließlich Redox-Flow-Batterien) ist die anionische Membran in mehreren hochwertigen Industrien relevant und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.  

Das Technologiepotenzial von AlkaMemTM wurde Anfang des Jahres in Forschungseinrichtungen der Industrie De Nora S.p.A. in Japan in einer Anwendung zur alkalischen Wasserelektrolyse validiert und getestet.  Erste Tests mit AlkaMemTM haben das marktführende Potenzial dieser Membran in dieser Anwendung im Vergleich zu alternativen Separatoren auf dem heutigen Markt gezeigt.

Christian Urgeghe, Chief Technical Officer bei De Nora, kommentierte die in Japan durchgeführten AlkaMemTM-Tests wie folgt: "Eine hochleitfähige und stabile anionische Austauschmembran eröffnet eine Reihe von Technologien, die De Nora derzeit entwickelt hat.  Basierend auf internen De Nora-Prüfnormen übertraf die AlkaMemTM-Membrantechnologie die internen Erwartungen und hat gezeigt, dass sie im Vergleich zu weit verbreiteten Industriestandardmembranen einen deutlich geringeren Spannungsabfall aufweisen kann".

Die AlkaMemTM-Membran wird in drei Dicken geliefert, die den Anforderungen der verschiedenen Anwendungen entsprechen, aber alle auf der gleichen Technologie und dem gleichen Herstellungsverfahren basieren:

- 20µm

- 40µm

- 100µm



Nachdem das Unternehmen bereits eine Prototyp-Membran-Fertigungskapazität in Surrey aufgebaut hat, setzt es die ersten Integrationstests und -entwicklungen mit dem Brennstoffzellenprogramm HydroX-Cell(S)TM fort.

AFC Energy hat neue Gespräche mit Dritten aufgenommen und begrüßt, die an der kommerziellen Anwendung von AlkaMemTM interessiert sind, sei es durch Lizenz- und / oder Co-Entwicklungspartner zu nicht wettbewerbsfähigen Brennstoffzellenanwendungen wie der alkalischen Wasser-Elektrolyse.

Im Vorfeld des kommerziellen Verkaufs wurden für AlkaMemTM eine Reihe von Erfolgskriterien identifiziert, von denen einige bereits nachgewiesen wurden, darunter Leitfähigkeit, Ionenselektivität und Betriebstemperaturen.  Im Jahr 2020 liegt der Schwerpunkt nun auf dem Nachweis der längerfristigen Stabilität der Membran über wichtige marktbasierte Anwendungen hinweg.

NafionTM, eine Membran, die für den PEM-Brennstoffzellenmarkt und andere PEM-basierte Wasserelektrolyse- und elektrochemische Verfahren entwickelt wurde, soll einen Jahresumsatz von über 1 Milliarde US-Dollar erzielen und damit eine signifikante Marktgröße für hochleitfähige Membrantechnologien bestätigen.  

Adam Bond, Chief Executive Officer von AFC Energy, sagte: "Wir haben Bienenzucht betrieben.  

12.11.19 10:33

106 Postings, 398 Tage StockWatchNowAFC Energys technology produces energy from ammon

12.11.19 13:58

3963 Postings, 869 Tage Ahorncan.... und Preiswerter als...

... die herkömmlichen PEM  Elektrolyseure. Da liegt der Marktunterschied. ...

 
Angehängte Grafik:
3438782e-3c5f-4628-9e99-5c2609b3a2c5.jpeg (verkleinert auf 28%) vergrößern
3438782e-3c5f-4628-9e99-5c2609b3a2c5.jpeg

12.11.19 18:17

3 Postings, 324 Tage ProfDrWeißNixDa lädt einer knapp

275 000 ab.. Alter Falter.. Warum?  

12.11.19 19:34

3963 Postings, 869 Tage AhorncanDer Herr ProfDr.... seit

12.11. hier angemeldet , 3 Beiträge und gleich 3 mal gemeldet...

Sicherlich Dr. ohne Abschluss und sich selbst ernannt :)))  

12.11.19 20:37
1

1334 Postings, 570 Tage ClearInvest@ahorn

Kann uns doch Lachs sein, einige hier, uns eingeschlossen, haben den Braten doch früh genug gerochen.
Jetzt kommt es auf eine gute Vermarktung an und Aufträge von DeNora.

Läuft!  

12.11.19 22:52
4

3963 Postings, 869 Tage AhorncanDeNora ....

ist als Absatzmarkt und Sprungbett schon interessant. Vor allem Japan gibt ? Gas? im Wasserstoff Bereich.


 
Angehängte Grafik:
6b254b89-55bf-4c3b-9b88-22a8eb4612a8.jpeg (verkleinert auf 39%) vergrößern
6b254b89-55bf-4c3b-9b88-22a8eb4612a8.jpeg

13.11.19 16:29

46 Postings, 947 Tage kelekoAFC-Aufsichtsratsmitglied kauft Aktien zu 10,2 GBp

Übersetzung aus dem Englischen:
AFC Energy (AIM: AFC), ein führender Anbieter von Technologien zur Stromerzeugung aus Wasserstoff, hat mitgeteilt bekommen, dass Herr John Rennocks, Aufsichtsratsmitglied, am 12. November 2019 114.044 Stammaktien zu einem Preis von 10.199 Pence pro Aktie erworben hat.
Nach dieser Transaktion hält Herr Rennocks 114.044 Stammaktien, was 0,025% des ausgegebenen Aktienkapitals der Gesellschaft entspricht.

https://www.investegate.co.uk/...mr-shareholding/201911131441293184T/

Quelltext:
AFC Energy (AIM: AFC), a leading provider of hydrogen power generation technologies, has received notice that on 12 November 2019, Mr. John Rennocks, Non-Executive Chairman, purchased 114,044 Ordinary Shares of 0.1 pence at a price of 10.199 pence per share.
Following this transaction Mr. Rennocks has interests in 114,044 Ordinary Shares, representing 0.025% of the Company's issued share capital.
 

14.11.19 07:20
1

1112 Postings, 706 Tage Zamorano1Schon interessant

Diie Niederlande hat extreme Probleme die EU CO2 Normen zu erreichen. Das heisst diese werden überschritten. Deshalb wurde nun ein Tempolimit von 100 km/h beschlossen. Als Grund wurde auch die rege Bautätigkeit genannt mit den vielen Dieselfahrzeugen und Dieselgeneratoren. Solche News zeigen immer wieder wie gross das H2 Potential in verschiedenen Sektoren ist. Ebenfalls die Landwirtschaft hat ein riesieges Potential, sei es mit Ersetzung von Dieselfahrzeugen durch H2 oder der Gewinnung von H2 durch Gas aus Jauche/Mist der Tiere. Wahnsinn dieses Potential!!!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 125   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
XiaomiA2JNY1
Siemens Energy AGENER6Y
Daimler AG710000
PalantirA2QA4J
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81
CureVacA2P71U
Infineon AG623100